Eine Gruppe von Moslems hat während eines Gottesdienstes in der indonesischen Hauptstadt Jakarta Steine und mit Urin gefüllte Beutel auf die anwesenden Christen geworfen. Der Vorfall ereignete sich an Christi Himmelfahrt, an dem auch in Indonesien Feiertag ist. Die Polizei versuchte die gut 300 Männer aufzuhalten, wurde jedoch selbst attackiert.

Radio Vatikan berichtet:

Radikale Muslime haben am Himmelfahrtstag eine protestantische Gemeinde mit Steinen und uringefüllten Plastikbeuteln angegriffen. Der Pfarrer der Filadelfia-Kirche in der Stadt Bekasi sagte laut der Onlineausgabe der Zeitung „Jakarta Globe“ am Donnerstag, Demonstranten hätten die Reihen der Polizei durchbrochen und christliche Gläubige mit Urin und Schmutzwasser überschüttet. Vereinzelt seien auch Steine geschleudert worden. Nach dem Gottesdienst sei es erneut zu Verfolgungsszenen und Attacken durch die rund 300 Muslime gekommen. Die Filadelfia-Kirche wurde seit Januar wiederholt Ziel von Angriffen durch radikale Muslime. Sie beschuldigen die Gemeinde, ihre religiösen Aktivitäten ohne behördliche Genehmigung zu betreiben. 2011 hatte das Oberste Gericht Indonesiens die Stadtverwaltung von Bekasi angewiesen, der Kirche eine entsprechende Zulassung zu erteilen. Auf Druck islamistischer Organisationen wie der Islamischen Verteidigungsfront setzte die Stadt Bekasi das Urteil bisher jedoch nicht um.

Abgelegt unter Kategorie „Islam ist Frieden“.

(Weitere Quelle: thejakartaglobe.com)

image_pdfimage_print

 

35 KOMMENTARE

  1. Schön, dass ihr wieder da seid, pi-news.
    Meinen „Senf“ zu diesem Thema habe ich aber bereits auf dem Notfall-Blog abgegeben… 😉

  2. Der Islam ist mehr als eine Religion, er ist eine Weltanschauung. Somit ist nicht eine Organisation oder Untergruppe wie z.B. die Salafisten das Problem, sondern der im Koran vermittelte Glaube selbst.

  3. Weltweit diese idiotischen Ausfälle einer zutiefst „überflüssigen Religion“,was kommt da noch alles?
    Weiß jemand,und ich frage nicht ohne Grund,wie die derzeitige Lage und Entwicklung auf Bali ist???

  4. Indonesien hat in der Tat bisher einen säkulären Islam gehabt, weil die Indonesier Asiaten sind, pragmatisch bis ins Mark und größtenteils ihren alten, vorislamischen Traditionen verhaftet. Der wachsende EInfluß der Radikalen wird aber auch hier spürbar: in der Jakarta Post wurde lange z.B. darüber diskutiert, ob eine Muslima überhaupt ein Moped benutzen darf, oder ob dies unislamisch sei? Nun muss man wissen, dass mithilfe dieser Mopeds der größte Teil des inonesischen Wirtschaftsverkehrs abgewickelt wird und wenn man offenen Auges durch die Städte geht, sind es überwiegend die Frauen, die für die Ernährung der Familie sorgen und als Arbeiterinnen in Erscheinung treten. Sofern hier eine Fatwah gegen den Mopedgebrauch Erfolg hätte, würde mancher Teestuben-hockender Mann ziemlich betroffen, weil er nach Hause käm und nix zu Fressen finden würde…. Wenn sich die Unterdrückung der Frauen islamkonform in Indonesien durchsetzt, würde der TIgerstaat sehr schnell in die wirtschaftliche Bedeutungslosigkeit absacken und dies wird die Regierung auch mit Hilfe des Militärs, welches sehr einflussreich und säkulär ist, nicht zulassen.

  5. Typische Falschmeldung von deutschen rechtsradikalen Islamhassern!

    Unmöglich, dass sich die Anhänger der Friedensreligion wegen einer anderen Religion zu solchen Aktionen hinreißen lassen. Das würde doch die extreme Toleranz des Islam überhaupt nicht zulassen.

    Islam ist gelebte Toleranz und Frieden in Reinkultur. Nur so böse Seiten wie PI erfinden solche Meldungen täglich. Noch nie hat ein Moslem einen Angehörigen einer anderen Religion ein Leid getan. Noch nie seit dem Urknall.

    Islam ist Frieden! Wir leben auf einer Scheibe. Schnee ist schwarz, Schweine können fliegen und Scheiße schmeckt gut. Allah ist der einzig wahre Gott und Mohammed sein Prophet predigt absolute Toleranz!

  6. Na ja, in unseren Breitengraden begnügen sich die „Kulturmohammedaner_innen“ und ihre strategischen Alliert_innen die „Humanist_innen“ noch mit Spuckattacken und „Kunst“- Ationen. Aber auch hier macht der Kampf gegen das böse Christentum Fortschritte. Manchmal sogar von der Kanzel herab. 👿

  7. Der islam gehört abgeschafft, eine derartig rückständige und menschenverachtende Sekte braucht die Menschheit nicht.

    Es wurde ein Anschlag auf eine süditalienische Berufsschule ausgeführt in der hauptsächlich Schülerinnen unterichtet werden.
    Die Staatsanwaltschaft meint das dieser Bombenanschlag untypisch für die Mafia wäre, weil der Bürgermeister die Mafia vermutet.
    Ich vermute Islamisten, denn die wollen keine gebildeten und berufstätige Frauen. Die versuchen diesen Dreck schon jetzt mitten in Europa.
    Wir müssen uns langsam verteidigen gegen den menschenverachtenden islam.

  8. Na, da steht uns ja in Deutschland noch einiges bevor! Natursekt-Liebhaber dürften sich freuen.

  9. Nun die Weltherrschaft des islams ist wirklich das erklärte Ziel der islamisten und sie propagieren es offen. Und die Politiker sollten das nicht ignorieren. Der Terror kommt vom islam und diese Aktionen haben schon in den neunziger Jahren angefangen.
    Dieses Terrornetzwerk von den islamisten besteht aus zwei Armen, einem bewaffneten Guerilla-Netzwerk und einen zivilen Netzwerk welches ein freundliches und friedfertiges Gesicht gegenüber der Öffentlichkeit Zeit.
    Die Führer dieser Netzwerke sind sogenannte Sheiks, die sich meistens verborgen halten, hochgradig schizophrene Persönlichkeiten, meistens älter. Sie organisieren sich weitaus selbst, weil es keine Hierarchie wie in den Kirchen gibt.
    Es gibt in islam keine Priester sondern nur Schriftgelehrte, auch volkommene Idioten können dort zu etwas kommen, Voraussetzung ist Schriftkenntnisse deren islamischer Schriften zu haben.
    Diese Organisation ist genauso strukturiert wie bei den Anfängen des islams.
    Erst später wurden staatliche Strukturen gebildet.

  10. Christenverfolgung läuft bei den Grünen unter „kulturelle Eigenschaft“, welche es mit Entwicklungshilfe zu unterstützen gilt!

  11. Es ist auf einfache Weise möglich in Europa illegal einzureisen, per Touristenvisa. In München wird geschätzt halten sich mehrere 10000 Illegale auf.

  12. …da hat die SPD ja schon den Slogan zum nächsten Wahlkampf für ihre Zielgruppe :

    „Mehr Urinbeutelmoslems wagen“

    und auch Maria Böhmer weiss fachmännInnisch für uns :

    „Diese Urinbeutelmohammedaner mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“

  13. Die süditalienische Mafia leitet sich aus arabischen Wurzeln ab, denn das ist ja die Masche der Araber gewesen Schutzzölle zu kassieren um die Abkassierten angeblich zu schützen bzw. vor Überfällen von ihnen zu schützen. Die süditalienische Mafia organisiert sich über Familienclans. Sozuagen ein Familienclan schützt vor den anderen Familienclan.

    Diese mafiös-arabischen Strukturen haben sich immer noch bis zum 21. Jahrhundert gehalten.

  14. Wir in Europa brauchen mehr Geld und Investitionen für Wissenschaft, denn es sollten nicht irgendwelche Spekulanten die gesamte Weltwirtschaft ruinieren, gerettet werden.

  15. Nun die Mohammedaner leiden seit mind. 1300 Jahren unter der Mohammed-Psychose und sind immer noch nicht geheilt davon.
    Wie kann mensch nur einer Lehre eines hochgradigen Psychotikers folgen, da bekmmt man nur eine schwere Psychose davon.
    Viele Anhänger dieser Sekte verhalten sich hochgradig psychotisch und zwar so das sie gefährlich für die Allgemeinheit werden.

  16. Ich bin im Moment in Jakarta.
    Das war gestern Topmeldung hier.
    Urin, Schmutzwasser und Froschkadaver wurden über die Christen geschüttet.
    Indonesien wird ja gerne mal als Vorzeigeland des moderaten Islam genannt. Relativ zu Pakistan, Iran, Saudi Arabien, etc. ist das wohl auch so.
    Aber auch hier wartet die noch nicht tötende moslemische Mehrheit nur auf ein Ereignis und dann geht das Christentreiben los.
    Ich bin sicher, in dem Moment wo z.B. Israel den Iran angreift und moslemische Tote im Fernsehen verbreitet werden, dann ist hier die Jagd auf Christen eröffnet.
    Gottesdienste der Christen werden hier übrigens nur unter ständiger Schutzgeldzahlung an aggressive Moslem aufrechterhalten. Die kommen dann alle paar Wochen, je nachdem wie sie es brauchen, beim Pastor vorbei, halten die Hand auf und die Kirchen zahlen, weil sie Ruhe haben wollen.
    Das wird von der Kirche dann auch garnicht öffentlich gemacht. Ich weiß das, weil ich an höherer Stelle zwei Kirchenoffizielle sehr gut kenne.
    Das ist dann also das scheinbar vorbildliche Islamland Indonesien.
    Wie gesagt, der nächste richtige Konflikt wartet nur auf einen Auslöser. Die Regierung wird das dann alles nicht verhindern können/wollen.

  17. Warum schlafen eigentlich die Kirchen in Sachen Christenverfolgung durch Moslems?

    Vielleicht muss zuerst sogar die Weltbevölkerung durch den islamischen Terror schrumpfen. Dann gibt es aber kein Zurück mehr.

  18. Auch die Kirchen sind seit Jahrzehnten in der DiaLÜG-Industrie eifrig tätig, die werden aber nicht aufwachen.Wer einen Dialog führt, der diesen Namen verdient, der muss prüfen, ob beide Seiten unter den benutzten Begriffen überhaupt das Gleiche verstehen, Der Begriff „Frieden“ bedeutet bei uns Gewaltlosigkeit und die Abwesenheit von Kriegen, die zwischen echten Demokratien nicht stattfinden Wenn Islamisten von „Frieden“ sprechen, meinen sie damit allerdings etwas ganz anderes, nämlich die Ausweitung der islamischen Umma auf die ganze Welt. Im seit Jahrzenten geführten, verlogenen Dialog werden von muslimischer Seite nur Anklagen und Forderungen erhoben. Die aggressive und brutale Eroberungs- und Vertreibungsgeschichte Geschichte des Islam gegenüber Juden und Christen seit Mohammed, dessen alter ego Allah war, seine Angriffskriege und Auftragsmorde, werden dabei ausgeblendet. Die westlichen Errungenschaften, auch der Kritik anhand von Karikaturen, führen zu Gewalt, begleitet von “Experten” in den Medien, die dann Ursache und Wirkung verwechseln. Wie unsere gleichgeschaltete Empörungsindustrie funktioniert, konnte man jetzt wieder einmal am Beispiel des selbst ernannten Terrorexperten des ZDF sehen. Alle Vernichter unserer Kultur, die Feiglinge, die Vorteilsnehmer und die wirklich geistig Beschränkten, werden die Konsequenzen nicht mehr tragen müssen.
    Auch Indien wurde wegen dieses Totalitarismus einst geteilt, Pakistan ist das beste Beispiel für den Frieden dieses Totalitarismus, der auch eine Religion beinhaltet. Und auch Indonesien wird den Weg in den orthodoxen Islam gehenm die Sharia wird für alle kommen, es ist nur eine Frage der Zeit. Die Anhänger des Modells von Medina denken in großen Zieträumen.

  19. Der grösste Geil Indonesiens gehörte einst zum südindischen hinduistischem Cholareich. Aber auch der Buddhismus hinterliess noch prächtige Denkmäler (Borobudur).
    Noch heute kann man auf der hinduistischen Insel Bali sehen, erleben,wie reich und beliebt Indonesien wäre, wenn der Islam nie gekommen wäre.
    Australien ist diese Zukunft erspart geblieben.
    Denn sie grossen „Missionare“ waren ja die muslim. Händler, die die Randgebiete Asiens anfuhren und „bekehrten“. Da die austral. Aborigines nur im Innern lebten, und an den Rädern nix zu holen war, blieb Australien „nichtmuslimisch“.
    Welch ein Glück!
    Und da kann man vergleichen Austalien und seine islam. Nachbarn.
    Aber alles hat einmal ein Ende.
    Die Erde – ohne Islam – ein schöner Wunsch! Why not?

  20. Es gibt nichts was fieser, brutaler und schmieriger ist als der streng gläubige Moslem!!
    Ihre schmutzige Fantasie kennt keine Grenzen. So was gehört in ein REservat eingeschlossen und der Schlüssel weggeschmissen.

  21. Für Grüne und Sozen normal!

    Das bewerfen der Christen mit Urinbeutel von Moslems ist sicher ein Zeichen der Wertschätzung und ihre kulturelle Eigenheit der Freundschaft.
    So würden es Grüne und rote Sozen auslegen..
    Bis es sie irgendwann mal selber trifft..

  22. @#26 janeaustin (19. Mai 2012 18:04)
    Wie recht Sie haben!!!
    Die Balinesen haben allerdings auch schon 2x leidvoll die Fratze des Islams ertragen müssen, 2002 und 2005, nachg den Attentaten, für die auch der hier bekannte Zausel Reda Seyam verantwortlich gemacht wird, nur mit viel Mühe gelang es der Priesterkaste, die Balinesen davon abzuhalten, die Musels ins Meer zu treiben. Das wäre aber für den Mutterstaat Indonesien nicht hinnehmbar gewesen, da dieser erhebliche Einnahmen durch den Tourismus auf Bali generiert. Sonst wären die Balinesen schon längst unabhängig, da die so viel mit Jakarta zu tun haben wie Berlin mit Tanger….
    Die muselmanische Landnahme auf Bali ist aber seit vielen Jahren auffälliger..Alles eine Frage der Zeit……

  23. Die islamisten versuchen tatsächlich die Weltherrschaft zu erreichen, sie haben auch versucht die UNO zu beiinflussen, sozusagen sie versuchen über die UNO die Islamkritik zu verbieten. Daher muss sehr viel Aufklärungsarbeit geschehen. Der islam ist wirklich der Antichrist.
    Es wird bald einen Krieg geben in der Nahost-Region, wann der anfängt ist noch nicht klar. Irgendwann wird der rote Knopf gedrückt.

  24. DAS! muessen wir aushalten! ;(
    Man sollte verfaulte Köttbullar zurückschleudern!
    Habe mir heute aus Fratz und Solidarität eine schöne Christuskreuzkette gekauft. Auch wenn’s nichts bringt…

  25. mit der bitte um sortierung des berichts auch in christenfeindlichkeit … damit man ihn besser auffinden kann – in letzter zeit häufen sich die anschläge gezielt gegen christen auf der ganzen welt – vielen dank

  26. Ach, ist das die Tolleranz und Akzeptanz der
    Islamisten gegenüber anderen Religionen usw. die die Islamwahsinnige Frau Backer bei Maischberger meinte ?.
    Islam ist Gewalt und Unterwerfung.

Comments are closed.