In einer 30-minütigen Sondersendung war Geert Wilders zu Gast bei „Stakelbeck on Terror“. Schonungslos zeigt der Niederländer auf, wie auch Amerika in der Gefahr steht, den Kampf gegen die Islamisierung zu verlieren. „Ich glaube, dass die größte Krankheit in Europa heute ‚kultureller Relativismus‘ heißt“, sagte Wilders im Interview mit Erick Stakelbeck. „Ich werde mit meinem ganzen Leben gegen das von linken und liberalen Politikern inszenierte Missverständnis, das die multikulturelle Gesellschaft und alle Kulturen gleich setzt, kämpfen“, so Wilders.

Sehen Sie hier die komplette Sendung von CBN:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

25 KOMMENTARE

  1. Wenn ein solches Interview in dieser Ausführlichkeit auch im deutschen TV wieder möglich sein wird, würde ich wieder beginnen zu hoffen…

    Bravo Geert (oben fehlt übrigens ein „L“) Menschen wie ihm wird man dereinst rückwirkend Ehre zu kommen lassen, wenn es wahrscheinlich zu spät ist. Danke für den Fehlerhinweis – ist korrigiert! PI

  2. Ab und an fällt einer auf die Erde, der sich nur einer Sache verpflichtet fühlt: der Wahrheit – auch wenn es ihm das Leben kosten kann…

  3. Wilders ist eine Art Gandhi für die westliche,zivilisierte Welt.
    In 100 Jahren wird man ihm hoffentlich danken.

  4. Geert Wilders ist ein Widerstandskämpfer gegen den heutigen Faschismus!

  5. #3 geissboeckchen (10. Mai 2012 10:41)

    In 100 Jahren wird man ihm hoffentlich danken.

    Nein !
    Die Gattung Mensch, für die Wilders sich einsetzt gibt es dann nicht mehr.
    Somit ist niemand mehr da der ihm danken könnte.

  6. Widerspruch, oldi. Solange es Menschen wie Geert Wilders gibt, der anderen MUT und nicht Hoffnungslosigkeit machen, wird es Menschen geben, die sich der Wahrheit verpflichtet fühlen. Geert ist NICHT allein, es gibt viele Millionen Menschen die denken wie er und wir. Ihnen den Mut zu geben, die Wahrheit auch laut aus zu sprechen, das ist unsere Aufgabe, nicht sinnlose Mutlosigkeit.

  7. “Ich werde mit meinem ganzen Leben gegen das von linken und liberalen Politikern inszenierte Missverständnis, das die multikulturelle Gesellschaft und alle Kulturen gleich setzt, kämpfen”, so Wilders. ———————
    Wer für diese soziale Ansicht ein wenig Hintergrundwissen haben möchte, der besorge sich doch das Buch von Robert Ardrey: Der
    Gesellschaftsvertrag,
    Untertitel: Das Naturgesetz von der Ungleichheit der Menschen, erschienen 1971 bei Molden, 1.Aufl. ISBN 3-217-00399-3
    Englischer Originaltitel: THE SOCIAL CONTRAKT
    Das Buch ist erschienen, als Joschka noch mit Steinen geschmissen hat und mit Waffen in seinem Auto umherfuhr. Vielleicht, wenn die Frankfurter Jungs und Mädels sich damals mehr Zeit genommen hätten zum lesen erkenntnisreicher Bücher, wäre es doch alles anders gekommen in Deutschland und Europa.
    Aber mit ein wenig gutem Willen, kann man ja so einiges Nachholen. Molden hat sicher noch einige Remittenden liegen .
    Ich habe gerade mal das Buch aus dem Regal genommen und nach 30 Jahren neu durchgearbeitet. Jetzt weiß ich auch wieder, warum ich niemals ein Roter war und warum ich schon immer solche Männer wie heute Geert Wilders mochte und mich an ihnen orientiert habe.
    Wer sich dann noch den Eisenhans von Robert Bly, Ein Buch über Männer, erschienen bei Kindler 1991, reintun möchte, dem wird in der Argumentations Schlacht während des langsamen Untergangs Europas nicht die Munition ausgehen.
    Männer, voran, denn die Frauen zieht es immer zu den initiierten Starken hin!

  8. ?“ Die Welt wurde nicht durch Armeen in Kriegen verändert, sondern von einzelnen Persönlichkeiten, die sich erhoben haben.“

  9. Geert Wilders wird hoffentlich als Held (Freiheitskämpfer) in die Geschichte eingehen.
    Nigel Farage hoffentlich auch…..
    Wie unser „Wilhelm Tell“ der zwar von Schiller „frei erfunden“ wurde, der aber bei uns trotzdem als Freiheitskämpfer gefeiert wird 🙂
    Übrigens wusstet ihr das ? Friedrich Schiller hat für seine „Geschichte“ ein Denkmal am Vierwaldstätter-See bekommen, ganz in der Nähe vom Rütli……

  10. #11 unverified__5m69km02

    Geert Wilders ist ein europäischer Held.
    Er baut Deiche, die die Niederlande retten werden !“

    hoffentlich werden die Dämme hoch genug. Ansonsten kommen immer mehr solche Typen ins Land, die dann von rot-grün-schwarzen Multikultifanatikern mit Päßen versorgt!

    Salafisten

    „Ich geb ’nen Scheiß auf die Politik, den Staat und die Bullen“

    http://www.sueddeutsche.de/politik/radikale-salafisten-ich-geb-nen-scheiss-auf-die-politik-den-staat-und-die-bullen-1.1353126

  11. An die Wilders-Verehrer:

    1. Kommt erstmal runter, bisher hat Wilders in den Niederlanden – LEIDER – so gut wie nichts bewirkt. Dass er in Deutschland die oder die causa unterstützt hat, hat auch nichts bewirkt. Erst schauen, was bei den niederländischen Neuwahlen passiert, dann können wir – vielleicht – sagen, als was Wilders in die Geschichte eingehen wird.

    2. Euer Persönlichkeitskult in Ehren! Wilders und sein Schweizer Pferdeschwanzkamerad sind enorm couragierte und engagierte Männer. Jedoch muss man die Kirche im Dorf lassen: Bisher bleiben sie, global gesehen, LEIDER Oppositionspolitiker aus Zwergsländern.

  12. OT: Das Organ der Antifanten-SA, ind_y_media, bekennt sich zu einem Farbangriff auf Piusbrüder-Gemeinde gegen PI!

    (S) Farbangriff auf Piusbrüder-Gemeinde
    .- 10.05.2012 11:25 Themen: Antifa Antirassismus
    In der Nacht vom 9. auf den 10.Mai haben wir das in Stuttgart-Feuerbach befindliche Gebäude der Piusbrüder-Gemeinde, mit Farbe angegriffen.

    Zum Anlass nahmen wir uns den heute stattfindenen Hetzvortrag der „Konservativen Aktion Stuttgart“, der um 18:30 Uhr unter dem Motto „Zerstörung und Selbstzerstörung Europas“ mit dem rechtspopulistischen Referenten Manfred Kleine-Hartlage in den Räumlichkeiten der Piusbruderschaft in Stuttgart-Feuerbach stattfinden wird.
    In der Nacht vom 9. auf den 10.Mai haben wir das in Stuttgart-Feuerbach befindliche Gebäude der Piusbrüder-Gemeinde, mit Farbe angegriffen.

    Zum Anlass nahmen wir uns den heute stattfindenen Hetzvortrag der „Konservativen Aktion Stuttgart“, der um 18:30 Uhr unter dem Motto „Zerstörung und Selbstzerstörung Europas“ mit dem rechtspopulistischen Referenten Manfred Kleine-Hartlage in den Räumlichkeiten der Piusbruderschaft stattfinden wird.

    Er ist Herausgeber des Buches „„Neue Weltordnung“ – Zukunftsplan oder Verschwörungstheorie? Das Dschihad-System. Wie der Islam funktioniert“ und Betreiber des kulturrassistischen Blogs korrektheiten.com. In der Vergangenheit gab er unter anderem Interviews in der rechten Zeitung „Junge Freiheit“.

    Schon im Rahmen des „Islamkritischen Wochenendes“ von Pi-News und Pax Europa im Juni vergangenen Jahres sollte ein rechtspopulistischer Vortrag bei den Piusbrüdern in Stuttgart-Feuerbach stattfinden. Mehrere AntifaschistInnen, die den Hof der Piusbrüder-Gemeinde besetzen, wurden zum Teil brutal festgenommen und in die Gefangenenzentrale abtransportiert.
    Auch die „Konservative Aktion Stuttgart“ zeigte sich damals äußerst solidarisch mit den Rassisten von Pi-News und Pax Europa.

    Der Mix aus Islamhassern und religiös-homophoben Spinnern ist in unserer Gegend dank vielseitigem Widerstand und eigener Unfähigkeit nicht politisch relevant, dennoch ein reaktionärer Haufen, dem weiterhin entschlossen der Kampf angesagt werden muss!

    Für eine befreite Gesellschaft ohne Fremdenhass und Diskriminierung!

  13. #15 der Verstrahlte (10. Mai 2012 20:16)

    Nachtrag:

    DAS dürfte kewil und WSD ganz und gar nicht gefallen…

  14. #16 der Verstrahlte (10. Mai 2012 21:27)

    Verstehe ich nicht?

    Gefällt es denn Ihnen im Gegensatz zu Kewil oder mir? Oder wie…

    P.S. Und Kewil ist bzgl. Pius (und vielen anderen) anders drauf als ich… deswegen verstehe ich die Gleichschaltung nicht???

    P.P.S Aber in diesem Fall dürfte es stimmen!!! 😉

  15. #3 geissboeckchen (10. Mai 2012 10:41)

    Wilders ist eine Art Gandhi für die westliche,zivilisierte Welt.

    Mach Dich über Gandhi schlau und hör auf Wilders zu beleidigen.

  16. #17 WahrerSozialDemokrat (10. Mai 2012 21:30)

    Nein! Auf keinen Fall! Bin woll missverstanden worden… Habe das nur geschrieben, da Sie und kewil besonders piusbrüderfreundlich sind! Ich auch!

  17. #20 der Verstrahlte (10. Mai 2012 21:35)

    Null Problem! Hätte auch erst Danke für die Info sagen können!!! Mein Fehler…

    Aber Kewil und ich sind…

    …was soll ich sagen…

    eher so wie Papa und Sohn, aber der Familie bewusst!

    So ungefähr!?

  18. #21 WahrerSozialDemokrat (10. Mai 2012 21:48)

    Wenn dem so ist, bin ich etwas wie ein unbekannter, entfernter Cousin aus einem anderen Kontinent! 😉

  19. #21 WahrerSozialDemokrat (10. Mai 2012 21:48)

    Manchem Antifanten scheint die Aktion nicht zu gefallen, es gibt richtig Stunk auf ind_y…

Comments are closed.