Print Friendly, PDF & Email

Die Antifa, Salafisten und Co sollten sich nicht zu sicher fühlen und die Korken schon knallen lassen, nur weil PI vorübergehend extrem eingeschränkt erreichbar ist! „The point of no return“ ist in Europa, wenn auch in Deutschland hinterher hinkend, schon erreicht! Für jeden Widerstands-Kopf den ihr abschlagt, seien diese noch so bedeutend oder unbedeutend, werden zwei Widerstands-Köpfe nachwachsen.

(Von „WahrerSozialDemokrat“)

Liebe Antifanten,

ihr seid keine Widerständler, ihr seid nur unbezahlte militante Volksgenossen-Clowns im Dienste des Staates. Mit wem demonstriert ihr denn gemeinsam im so genannten „Kampf gegen Rechts“? Mit allen etablierten Parteien (auch mit der CDU, FDP, SPD, Grüne), mit den Kirchen (ev. und kath.), mit Gewerkschaften, mit den Medien, mit Salafisten, der türkischen nationalen Ditib und ihr werdet durch Staatsgelder in Organisations- und Informationsstruktur finanziell ausgestattet!

Ihr glaubt, ihr nehmt die Gelder und bleibt weiterhin unabhängig, autonom, autark, revolutionär? Ihr glaubt ihr befindet euch immer noch im antifaschistischen Kampf? Sorry, aber so irre kann man doch nicht sein? Ihr seid lediglich der lokale militante Arm, einer Globalisierungs- und Sozialindustrie und durch staatliche Lehrprogramme hat man euch gefügig erzogen. Euch hat man das Loser-Image eingehämmert und mit Gleichheitsgelübte als illegale „Opfer-Sturmtrupps“ in die drogenbenebelten Straßenheimat entlassen, um mit entsprechenden Volks-Parolen euch dann indirekt zu manipulieren und über Aufrufe entsprechend einzusetzen.

Die Widerständler sind nicht diejenigen, die mit den etablierten Parteien oder Staatskirchen oder Salafisten oder der nationalen Ditib, Seite an Seite im Schutz der meinungsmanipulierenden Medien und aus der Deckung der Massen heraus auf Polizisten prügeln oder Steine werfen! Nein dafür bedarf es keinen großen Mut! Mut bedarf es, sich gegen allen Widerständen zum Trotz, für seine Meinung frei und offen ohne Gewaltandrohungen bespucken zu lassen, beleidigt zu werden, körperliche, berufliche und soziale Existenz aufs Spiel zu stellen, vorgeführt von Medien zu werden und von besitzstandswahrenden Politiker, Journalisten und von EUCH mit menschenverachteten Begriffe entmenschlicht zu werden! Das zu erdulden und standhaft zu bleiben, das bedeutet wahrhaft Mut.

Es ist auch kein Widerstand, den politischen „Gegner“ niederzubrüllen oder Gewalt anzudrohen oder ihm sein Recht auf freie Meinungsäußerung, auch über Hackerangriffe auf entsprechende Internet-Portale, zu berauben. Gesteigert werden kann dies nur noch durch willkürliche politische angeblicher „antirassistischer“ staatlicher Verfolgung und Haftandrohung! War es nicht das, was ihr eigentlich bekämpfen wolltet?

Oder wolltet ihr überhaupt was? Ach ja, da war noch was – Anti-Deutsch! Weil alles Deutsche ist ja Nazi! Euer Opa, eure Oma, euer Vater, eure Mutter, eure Geschwister, eure Kinder, eure Enkelkinder, alle Parteien, Religionen (natürlich nur die Christliche), die eigene Kultur, die Familien sowieso, Freunde wenn sie nicht mitmachen auch und ein unflexibler Heterosexueller sowieso, ihr selber aber natürlich nicht!? Eins verspreche ich euch aber, egal ob mit oder ohne Deutschland als Existenzrecht, ob mit oder ohne Zuwanderung, ob mit oder ohne Islamisierung, euer Problem wird nicht gelöst werden, es nennt sich Selbsthass!

Befreit euch vom Selbsthass! Kommt zur Liebe und verteidigt eure Familie, Eltern, Kinder und Freunde, eure Kultur, eure Heimat, ja und auch euer Erbe im wirklichen Gedenken an alle Opfer, gegen die wirklichen inneren und äußeren faschistischen Kräfte! Für ein freies Europa und ein freies Deutschland, für Frieden, Einigkeit und Recht! Für unsere Zukunft in Demokratie und Gleichberechtigung! Kommt zum wahren Widerstand!

Gruß WahrerSozialDemokrat

55 KOMMENTARE

  1. Klasse Beitrag!
    Das Bild ist auch sehr stimmig. Es sagt bereits mehr als tausend Worte.

    In der Tat betreiben die „Anti-Fanten“ die gleiche Reklame wie alle anderen BUNTEN Vereinigungen auch für WELTOFFENHEIT, VIELFALT und TOLERANZ.
    Bei den „Anti“-Fanten steht zusätzlich noch im Prospekt, daß sie gegen Ausbeutung seien, leider merken sie nicht, daß die kleinen Leute als Steuerzahler ausgebeutet werden, daß gerade sozialistische Verräter dafür sorgen, daß über die Transferunion EU für andere Staaten gehaftet wird und daß verantwortungslose Finanzzocker vom sozialistischen Staat immer wieder neues Geld vom Steuerzahler bekommen, um ihr Roulettespiel beliebig fortsetzen zu können.

  2. Am 1. Mai wurden Antifanten von Salafisten in Solingen angegriffen. Aus Bonn hat man derartiges bislang nicht vernommen.

  3. Jetzt heißt es mit Gelassenheit den Fehdehandschuh aufzunehmen!
    Wir werden jetzt das nötige Kleingeld sammeln um die weiteren Attacken besser kontern zu können. Ich werde meinen Teil dazu beitragen.
    Ich halte es mit dem Satz von Johann Gottlieb Fichte:
    „Am Hass meiner Gegner erkenne ich die Richtigkeit meines Tuns!“

  4. Super Artikel – trifft die Sache im Kern! Der Wind dreht sich gaanz langsam, aber dann in großen Schritten. Nie wieder Faschismus – auch wenn er von den „edlen Wüstenvölkern“ kommt…

  5. #4 Wahrer Sozialdemokrat

    Ist schon gut gemacht, und seit der Rechtschreibreform blickt ohnehin kaum noch jemand durch.

  6. Hallo Pi

    Ihr glaubt ja nicht wie froh ich bin, Euch wieder erreichen zu können. Und jetzt, bitteschön, teilt mir mit wohin ich spenden kann.

  7. Ob es die Antifa, der schwarze Block oder die Salafisten sind – sie merken in ihrer intellektuellen Schlichtheit einfach nicht, dass sie nichts weiter sind, als die berühmten nützlichen Idioten.

  8. Der Autor zeichnet das Bild einer Kollektivverschwörung. Das ist trotz sprachlicher Höhe schlicht dämlich.

  9. ich glaube, die lieben Antifanten waren es diesmal nicht.
    Das waren Professionelle, evtl. von staatlicher Seite und über mehrere Tage nun genau in der heissesten Phase der „Pro NRW“-Demo`s.

    Diese Ausdauer so ein Bombardement wie jetzt über Tage durchzuziehen traue ich den Antifanten nicht zu.

  10. Klasse Beitrag.
    Ich bezweifle allerdings das diese dümmlichen Antifa- Wohlstandsblagen zur Vernunft kommen. Kiffen macht eben doch dauerhaft blöd.

  11. Danke WSD ! Klare Worte, die vielleicht wenigstens einige der nuetzlichen Idioten raffen.

  12. # WSD

    Alle Fehler bei der Rechtschreibung und Grammatik sind Dir verziehen. Hauptsache Du schreibst !!!!

    Und ich habe keine Fehler entdeckt….

  13. #12 Midgaardschlange

    „Kiffen macht eben doch dauerhaft blöd.“

    Mir kommt gerade der Gedanke, daß wir uns nicht spalten lassen sollten.
    Irgendwie die „Anti“-Fanten auch als Verführte sehen und ihnen ein Zeichen geben, daß der Rückweg nicht absolut versperrt ist.

  14. (Von „WahrerSozialDemokrat“)

    Dankeschön!!!!!!!! 😀

    An Tagen wie diesen merkt man erst wie wichtig http://www.pi-news.net ist.

    Es ist eine Wöhltat zu sehen wie sämtliche islamkritischen Blog`s und Foren zusammen stehen.

    Meinen Dank an alle!

  15. #10 warchild (06. Mai 2012 21:02)

    Der Autor zeichnet das Bild einer Kollektivverschwörung. Das ist trotz sprachlicher Höhe schlicht dämlich.

    Da ich ein grundsätzlicher Verschwörungsgegner bin, interessiert mich Ihre punktuelle Erkenntnis konkret auf welche Verschwörung Sie denken ich mich bezogen haben könnte! Zumal ich alle Verschwörungen als Ablenkungsmanöver für Widerständler erachte und Geheimbunde spätestens nach Bekanntheit nicht geheim sein können! Wenn Keiner an Verschwörung glauben würde, wären wir der freien Meinung aber besonders in der eigenen Verantwortung weiter und deren bewusster! Es gibt keine Verschwörungen! Nur Hoheiten im Pendel streitend…und das extrem subtil…

    Ist aber nur meine Meinung…

  16. #10 warchild (06. Mai 2012 21:02)

    Der Autor zeichnet das Bild einer Kollektivverschwörung. Das ist trotz sprachlicher Höhe schlicht dämlich.

    Ich bin selbst kein Verschwörungstheoretiker a la Koppverlag, jedoch sollte einen schon aufschrecken lassen, dass zB der DGB Veranstaltungsausrüstung, wie Bühnenwagen und Lautsprecheranlagen der Antifa bei Veranstaltungen überlässt und man sollte sich die wie aus dem Nichts gekommene Medienkampagne gegen Aldi auf der Zunge zergehen lassen – ein Konzern, bei dem die Gewerkschaften so gut wie nichts zu melden haben.

  17. Hallo W S D… 😉

    Wie ich vorhin schon schrieb, toller

    Beitrag, Du bist über Dich hinausgewachsen!

    Tja und ich bin sehr froh, dass PI wieder
    erreichbar ist! Auf meinem Heimatblog wurde
    es doch ein bisschen voll. Aber wir haben
    uns sehr über den zahlreichen Besuch gefreut! 🙂

  18. @ #4 WahrerSozialDemokrat (06. Mai 2012 20:53)

    Ach ja, da war noch was – Anti-Deutsch!

    Bitte Fehler in Rechtschreibung und Grammatik verzeihen! Wir sind froh, überhaupt was veröffentlichen zu können! Und ich kann nicht besser! Verzeihung!

    Und ich hatte schon ausgeholt zum Rettungsschlag für die deutsche Rechtschreibung und Grammatik!..
    Alles vergessen und vergeben!
    Vielleicht ist es an der Zeit, daß Sie Ihren Nick-Namen um die hohle Mitte kürzen. Denn was ich in Ihrem mit heißem Herzen geschriebenen Beitrag lesen konnte, zeugt schlicht und einfach von einem wahren Demokraten. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
    Danke!

    Don Andres

  19. Die Dinge kommen zusehend ins Fliessen.

    PI macht genauso viel oder wenig Politik wie andere Informationsportale auch, ob sie nun „Wald“ oder „Spargel“ oder „Norddeutsche Zeitung“ heissen.

    Aber der Ueberbringer von schlechten Nachrichten hatte es schon immer schwer. Die Blindgaenger der Konkurrenz wollen sich diesen Aerger gar nicht erst an den Hals laden und lassen daher schlechte Nachrichten weitgehend weg.
    Viele Kommentatoren haben in den letzten Tagen klargestellt, wie sehr sie sich einen eigenstaendigen Nachrichtenkanal wuenschen. Ob diese Alternative auch bei starkem Gegenwind angeboten werden kann, ist eine gesonderte Diskussion d.h. einen eigenen Thread wert.

  20. SOS Österreich berichtet auch über die Vorgänge in Deutschland
    Danke WSD

  21. Bravo @WahrerSozialDemokrat
    Aber dass sind leider „Perlen vor die Säue“ geworfen.
    Aber der Versuch ist es wert, das vielleicht einige umdenken werden/können

  22. Diese radikale Gruppe, Salafisten genannt, haben hier bei uns das Recht zu leben und ihrem Glauben nachzugehen.

    Sie werden sogar von unserem „Sozialstaat“ aufgefangen und beziehen Geld, Wohnung, Kleidung und Nahrung.

    Trotzdem verachten sie uns, wollen uns vernichten!

  23. Ich kann einem meiner Vorredner nur zustimmen: diese DDOS-Attacken auf pi-news kamen mit Sicherheit nicht von irgendwelchen antifantilen Script-Kiddies. Da steckt mehr dahinter.

    Davon abgesehen:

    In Deutschland ist die Beteiligung an DoS-Attacken als „Computersabotage“ nach § 303b Abs. 1 StGB mit bis zu drei Jahren Freiheitsstrafe oder mit Geldstrafe bedroht, wenn die Dateneingabe oder -übermittlung in der Absicht erfolgt, einem anderen Nachteil zuzufügen, und dadurch eine Datenverarbeitung, die für einen anderen von wesentlicher Bedeutung ist, erheblich gestört wird

  24. Klasse Beitrag WSD.DAnkeschön!!!!
    Hab ich vorhin schon auf QQ gelesen. Toll, dort „Bekannte“ zu treffen denen es auch nicht gelungen ist auf PI zu landen!

  25. Der Artikel trifft ins Schwarze!

    @PI: Bitte die kommende Spendenaktion für IT-Abwehrmaßnahmen auch für halbwegs anonyme Spenden einrichten (irgendwie wird das ja möglich sein).

    Und zu den massierten Cyber-Crime Angriffen: Schön dass der Feind PI ernst nimmt. Wir sind also auf dem richtigen Weg!

  26. Die Hackergruppe Anonymous hat pi gehackt. Texte sind über google zu finden:

    http://pastebin.com/HnxD9hVd

    „Jedoch sieht Anonymous Politically Incorrect mit großer Sorge und bedauert dass immer mehr Menschen in Europa und den USA ihre Zeit mit Hass auf den Islam verschwenden. Hass führt zu Gewalt, und Gewalt erzeugt Gegengewalt, Leid und Kummer. Für Anonymous sind alle Menschen gleichwertig, unabhängig von Religion, Nation, Wohlstand oder Herkunft. Jeder Mensch kann Anonymous sein“

    Anonymous kennt nicht den Islam. Leider supported anonymous auch Palis und ist äusserst anti Us und Israel.

    Anonymous muss den Islam wohl erst kennenlernen, wenn das Internet zensiert wird, wie in allen islamischen Staaten.

  27. Eine Schande, was hier abgeht! PI, bitte Spendenkonto einrichten. Und die Polizei einschalten wegen Computersabotage!

  28. @ #32 Gutmenschophob

    Gehackt bedeutet hat auch Zugriff auf Dateien. Das ist was anderes als den Server mit Anfragen zu überlasten. Auf dem Link rühmen die sich nicht dass sie auf die Dateien Zugriff bekommen hätten.

  29. Die Berichterstattung über die Salafistengewalt erinnert schon an die DDR Berichterstattung zu den oppositionellen Demonstrationen. So wie man damals die Opposition für die Gewalt der Vopos verantwortlich gemacht hat, sind es heute die friedlichen PRO-NRW Demonstranten denen man den Sündenbock für die Salafisten-Gewalt zuschiebt.

  30. Aus einem „anonymous“-Bekennerschreiben aus dem Netz:

    (…)
    ***gelöscht – PI: Bitte den Link dafür anklicken****
    (…)

    http://pastebin.com/s3iyk2xd

    „Liebe“ anonymous-Mitglieder,

    falls ihr wirklich hinter dem Hackerangriff auf PI steckt und hier eventuell mitlest, dann lasst euch gesagt sein, dass ihr Heuchler seid.

    Ihr selbst seht, laut Wikipedia, Scientology als einen eurer Hauptfeinde an, die es immer wieder mit Hackerangriffen zu traktieren gilt:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Anonymous_(Kollektiv)#Projekt_Chanology

    …obwohl Scientolgy weiß Gott eine nur Minderheit ist, und zwar in jedem(!) Land der Welt, sogar in ihrem Ursprungsland, den USA.

    Dennoch agiert ihr euren Hass gegen Scientology mit destruktuven Aktionen aus – während PI einfach nur aufklärt.

    Seid ihr also auch schon Opfer der sogenannten „Eliten“, die euch mit eurem „Hass auf“ und „Furcht vor“ Scientology von den „wahren Verbrechern“ (nämlich, laut eurer kruden Weltanschauung, ihnen selbst) „ablenken“ wollen?

    Wenn PI jetzt „umschwenken“ würde bei seiner Aufklärungsarbeit, nämlich vom Islam auf Scientology, dann wäre auch für euch alles in Ordnung?

    Oder was soll der Unterschied sein zwischen euren Aktionen gegen Scientology, und dem, was PI ausschließlich aufklärerisch gegen den Islam tut?

    Wie gesagt: Ihr seid Heuchler, nichts weiter!

    Denn der Islam ist eine viel größere Bedrohung für Menschenrechte, Freiheit und Demokratie als es Scientology jemals sein könnte.

  31. Ich habe ja manchmal so meine Probleme mit dem Katholen „WSD“ – hier aber kann ich ihm nur vollumfänglich recht geben.

    Ich war auch mal „Antifaschist“, bis ich merkte, dass dieser linke „Antifaschismus“ nur eine Einbahnstraße ist. „Rassismus kann nur sein, was deutsch ist.“

    Um es mit Erich Fried, einem Holocaust-Überlebenden zu sagen:

    Ein Faschist, der nichts ist, als
    ein Faschist, ist
    ein Faschist.

    Aber ein Antifaschist, der
    nichts ist, als ein Antifaschist, ist
    kein Antifaschist.

    Auch den guten alten Ernst Thälmann bemühe ich heute mal:

    „Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk; und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation. Eine ritterliche, stolze und harte Nation. […] Ich bin Blut vom Blute und Fleisch vom Fleische der deutschen Arbeiter und bin deshalb als ihr revolutionäres Kind später ihr revolutionärer Führer geworden.“

  32. +noch ein hochschreib-versuch+

    moins!

    zu #4 WahrerSozialDemokrat (06. Mai 2012 20:53)

    Bitte Fehler in Rechtschreibung und Grammatik verzeihen! Wir sind froh überhaupt was veröffentlichen zu können! Und ich kann nicht besser! 🙁 Verzeihung!

    @wsd der vielleicht bald wd heissen will und alldieanderendemokraten:

    raus aus dem sandkasten, schmeiss(t) die rechsschreib(re)förmchen in die ecke und schreib(t)/sprech(t) wie der schnabel gewachsen ist(*) – mach ich aus so (und gefundene tippfähler sind im übrigen zum behalten da)!

    —-
    (*) solange es noch geht …. schreib ich nicht weil gildet nicht ….

    ps
    apropos anonymous – unter bezugnahme a.d. lannesdorf-riot der n.s.u. [nationalen salafistischen union]

    anregung meinerseits: wer dabei war und fotos und oder videos gemacht hat brenne selbige auf den einen oder anderen unbeschrifteten datenträger und gebe (werfe) selbige bei einer örtlichen polizeibehörde eigener wahl ab.

    pps
    offenbarung der personenstandsdaten ist nicht erforderlich.

    ppps
    ich bin mehr als sicher dies tun findet anerkennung.

    pppps
    zur in den letzten tagen häufiger gestellten frage: wo war die gdl?

    wo waren sie/warst du??

    [ppppps … und nein – ich bin kein stotterer.]

    +beginn fussnote der geschichte+

    wir sind wir – die diamanten – und sicher keine antifanten.
    wir brillieren durch den ton – und dies ohne megafon.
    wir (aner)kennen unsere ahnen – und repektieren unsere fahnen
    (denn wir lieben dieses land – was wir brauchen ist kein schland).

    und wahrlich lässt es uns nicht kalt – diese alltägliche gewalt.
    und wir – wir können es viel besser – ganz bestimmt und ohne messer.
    und ohne steine, sirenengeheule – und sicher ohne nazikeule
    (sowieso ohne zu kiffen – mit unseren worten – wohl geschliffen).

    wir wissen nämlich wer wir sind – namentlich „vater“, „mutter“, „kind“.
    wir sind nicht elter_eins, nicht elter_zwei – nicht kinder_eins, -_zwei oder -_drei … .
    wir sprechen wie wir aufgewachsen – wie uns der schnabel ist gewachsen
    (und wir wollen als wir bleiben – und uns an uns wohl selber reiben).

    wir wollen selbst uns selber finden – uns nicht an eurokraten binden.
    wir haben es gewiss nicht eilig – und unsere nation die ist uns heilig.
    wir respektieren auch das gastrecht – welches ihr – bestimmt nicht wir – brecht
    (wer dieses meint nicht zu verstehen – der sollte besser schnell jetzt gehen).

    wer hierher kommt der ist willkommen – da sind wir unvereingenommen.
    wer mit uns sorgen, freude teilt – den sicherlich kein leid ereilt.
    wer meint er muss die sau rauslassen – den werden wir vielleicht nicht hassen
    (doch sollte er nun weiterlesen – ………!)

    denn wenn es hier ist so beschissen – wir werden euch bestimmt nicht missen.
    denn wer auf unsere fahne pisst – der wird weissgott hier nicht vermisst.
    denn einerlei ob stadt, ob flur – dies ist allein unsere kultur
    (die ethnie ist uns egal – erspart den kindern diese qual).

    ein tätervolk gibt es mitnichten – das lehren uns die zeitgeschichten.
    ein ewigschuldig einzutrichtern – wer schwingt sich denn hier auf zu richtern.
    ein opferkult bringt auch verderben – für hohepriester und auch erben
    (denn wer solche tumbe worte spricht – den wollen wir im lande nicht).

    wir sind die kinder unserer väter – auch wir sind opfer – nicht die täter.
    wir lieben die freiheit die uns geht verloren – sie war erkämpft nicht angeboren.
    wir schänden weder gräber noch geschichte – wir sind aus eiche – manchmal fichte
    (und egal aus welchem holz – niemand nimmt uns unseren stolz).

    +ende fussnote der geschichte+

    sozusagen nächtens entstanden und inspiriert durch wsd.

    sry wg. ggf. schadhafter formatierung, versmass, schlampiger programmiersyntax etc. – elchtest evtl. nicht bestanden – aber dass musste mal so raus.

  33. #27 Wilhelmine

    „Sie werden sogar von unserem “Sozialstaat” aufgefangen und beziehen Geld, Wohnung, Kleidung und Nahrung.
    Trotzdem verachten sie uns, wollen uns vernichten!“

    Haste recht, Wilhelmine. Ist aber normal, sieht man doch bei den Griechen, Liebe und Achtung gibt es halt nicht für Geld.
    Da muß man schon würdevoller auftreten.

  34. Befreit euch vom Selbsthass!

    ***************
    Lieber WSD! Die Therapie wird nicht einfach sein, aber die Richtung, die Sie angeben, stimmt: „Kommt zur Liebe und verteidigt eure Familien, Eltern, Kinder und Freunde, eure Kultur, eure Heimat, ja und auch euer Erbe im wirklichen Gedenken an alle Opfer, gegen die wirklichen inneren und äußeren faschistischen Kräfte!“

  35. @ #37 Thomas_Paine

    Den kleinen Anonymous-Pi$$ern malt aber der Kackestift in der Buchse, wenn sie an die Terror-Moslems denken.

    Scientology hat bis jetzt noch keine Terroranschläge verübt oder Leute verprügelt oder gemessert. Moslems schon. Deshalb greifen die kleinen Anonymösen lieber jene an, als sich mit den bärtigen Surensöhnen anzulegen.

    Das gleiche Elend, wie mit der Straßenabteilung der Internationalen Linken, der Alkifa. Vor den Salafisten haben sie Hose gestrichen voll. Aber gegen ein paar Pro-NRW-Rentner – da sind sie ganz mutig.

  36. #5 Hardy   (06. Mai 2012 20:55)
     
    Ich halte es mit dem Satz von Johann Gottlieb Fichte:
    “Am Hass meiner Gegner erkenne ich die Richtigkeit meines Tuns!”

    **************
    Die Wahrheit dieses Satzes haben viele von uns Islamkritiker schon mehr oder weniger hautnah erlebt. Die Verteidigung der Meinungs- und Redefreiheit ist es uns aber wert.

  37. #18 lorbas   (06. Mai 2012 21:22)

    An Tagen wie diesen merkt man erst wie wichtig http://www.pi-news.net ist.

    ***************

    OT

    Zur Feier des Tages eine gute Nachricht aus Israel:

    Nach der Entdeckung von grossen Gasfeldern im Mittelmeer wurde vor der Küste vor Tel Aviv nun auch ein Erdölfeld gefunden:

    The Gabriella License is located approximately 24 kilometers northwest of Tel Aviv, in the waters offshore Israel. The block covers an area of approximately 390 square kilometers (97,000 acres) and is in water depths that range from 100 meters on the east side of the block to just over 425 meters on the southwest side of the block.

    http://www.prnewswire.com/news-releases/adira-energy-receives-updated-resource-reports-on-gabriella-and-yitzhak-licenses-offshore-israel-142429195.html

  38. An alle „Ich würde ja spenden, wenn…-User“: Da oben ist eine RIESEN „Spende für PI“-Schaltfläche.

    Da kann man sich eine Zahlungsmöglichkeit aussuchen.

    Machen, und nicht rumnölen.

  39. Ich habe gerade 50€ für einen besseren Server überwiesen.

    Macht alle mit, wenn euch eure Freiheit und euer Recht auf nicht politcorrecte und volkserzieherische Information etwas wert ist.

    Vielleicht aus den Dialog-Amtskirchen austreten und das Geld für PI investieren?

    Wer braucht z.B. schon sowas:

  40. Das schlimme ist, daß z.B. an Wahltagen, wie dem gestrigen Sonntag, die Site von PI nicht aufgerufen werden konnte. Man sieht, wie gestrichen voll die Politkaste und die Medien die Hosen haben. Vor den mündigen Bürgern und Wählern.

  41. #11 warchild (06. Mai 2012 21:02)
    (…) Das ist trotz sprachlicher Höhe schlicht dämlich.
    —————————-
    Weißte wat warchild? Biste bisschen doof noch, ja?
    Dämlich kommt nämlich daher, wie Damen sind, von damenhaft nämlich, und wer „nähmlich“ mit H schreibt ist dämlich!
    Und das ist WSD nun mal ganz und gar nicht!
    Setzen, sechs, ins Klassenbuch!

  42. Ach nee, … jetzt raucht er wieder, Gott sei Dank!!
    PI ist wieder da, sogar die Moderations-funktion funzt wieder.
    Na also, wär doch gelacht, wenn die Unwissenden, die Dummen, die Nichtskönner, die derzeit unseren Staat lenken, sich auf Dauer durchsetzen könnten.
    Nein, wir wählen die Freiheit!!! K. Adenauer.

  43. Bei dem ewiggleichen leidenschaftslosen Schnappatmungschor der Rotfaschisten habe ich immer mehr den Eindruck, die haben schon den Chip im Hirn implantiert.

Comments are closed.