Nachdem 500 Rechtsextremen vom Gericht  eine Demo in Hamburg-Wandsbek genehmigt worden war, marschierten 3000 Linksextreme, Linksradikale, Antifanten und der autonome Block zum Kampf gegen Rechts auf, um die Demokratie zu retten. Dazu zündeten sie mehrere Polizeifahrzeuge an, verletzten einige der 3500 Polizisten und verbrannten Plastikmülleimer samt Inhalt (Foto), obwohl sie sonst gegen Müllverbrennung aufmarschieren und CO2 einsparen. 

Ein paar Links mit weiteren Fotos dazu:

Neonazigegner verwüsten Hamburg!
Schneise der Verwüstung!
Nazi-Gegner wüten in Wandsbek!

Ja, die Nazi-Gegner müssen sogar wüten, denn der Nazidreck muß weg. Notfalls mit Feuer und Schwert. Da sind sich auch der demonstrierende SPD-Bürgermeister und die protestantische Bischöfin einig! Und die verprantelte Süddeutsche findet den Tag voll gelungen.

image_pdfimage_print

 

88 KOMMENTARE

  1. Der NDR log eben in seinen Nachrichten, „aus dem Umfeld der Neonazi-Kundgebung“ seien Steine und Flaschen auf die Polizisten geworfen worden. Kein Wort davon, daß es sich bei diesem „Umfeld“ um linksradikale Gewalttäter handelt. Das Wort „links“ kam in dem Beitrag kein einziges Mal vor.

  2. Auch wenn man den Begriff „linksversifft“ nicht mögen sollte, auf die SZ trifft er allemal zu. Während viele Zeitungen schon in der Überschrift klarmachen, daß die Ausschreitungen von den Gegendemonstranten kommen, erdreistet sich die Süddeutsche Zeitung doch tatsächlich, es so zu titulieren:

    „Demonstrationen in Hamburg:
    Hamburg bekennt Farbe gegen Neonazi-Aufmarsch“

    http://www.sueddeutsche.de/politik/demonstrationen-in-hamburg-hamburg-bekennt-farbe-gegen-neonazi-aufmarsch-1.1372697

  3. Ich Trottel habe gedacht, dass sich ein Bischof gar nicht in aktuelle politische Geschehen einmischen darf, Stichwort Säkularisierung. Egal, darf sich einmischen. Geht ja gegen rechts. Ist auch egal, dass die rechten friedlich waren. Allein die Existenz von Gedanken, die patiotisch sind rechtfertigen linke Gewaltauswüchse.
    Die öffentlich-rechtlichen Nachrichten titulieren dann auch sofort, wie beim Duracell-Häschen aufgezogen ihren Standard-Floskulären Satz: Die vom Verfassungsschutz beobachteten Rechtsextremisten haben linke Angriffe provoziert.
    Ich habe mal eine blöde Frage: Haben die ihren eigenen Leuten zugeguckt? Da sind doch V-Männer in der NPD? Wie stelle ich mir das vor: „Guck mal, der Jupp ist im Fernsehen?“
    Wenn sie doch schon solange die bösen Rechten beobachten, warum sind sie dann noch nicht verboten? Werden sie jetzt unbegrenzt immer beobachtet? Wer zahlt denn das? Vor allem: Wem nützt das was?
    Fragen über Fragen. Die Antwort ist ganz einfach: Die linken politisch korrekten nutzen staatliche Instrumentarien, um potentielle Gegner schon im Keim zu ersticken. Dazu holt man die immer wieder niederschmetternde Nazikeule raus und Ruhe ist im so friedlichen Deutschland.
    Wäre ja auch alles nicht so schlimm, wenn es da nicht eine politisch motivierte Religion gäbe, die genau das hemmungslos ausnutzt und sich dabei grün lacht.

  4. @ #1 Hamburger (02. Jun 2012 20:07)

    Das Wort “links” kam in dem Beitrag kein einziges Mal vor.

    Die Propaganda-Maschinerie läuft und läuft und läuft.

  5. der „krampf gegen rechts“-Faschismus wird immer schlimmer…Straße frei Antifa marschiert..

  6. Und immer wieder fehlt eine Information, die man von der Presse erwarten dürfte: WARUM haben da Rechtsexremisten demonstriert?
    Ach, das interessiert doch keinen Menschen. Die Nachricht ist: Es gab GEWALTTÄTIGKEITEN. Von wem sie kamen, wird nie genau gesagt, aber da Rechtsextremisten beteiligt waren, kennen wir die Antwort doch sowieso, nicht wahr, Genosse?

  7. Weltonline hat ein Bildchen drin mit der Unterschrift:

    „Während sich fast alle Gegendemonstranten vor den Wasserwerfern der Polizei schützen, bleibt diese junge Frau standhaft“

    Wer näher hinschaut, erkennt die tapfer in die Höhe gereckte Bierflasche und ahnt, die junge Freiheitskämpferin wird in kürzester Zeit, nachdem sie sich auskrakeelt hat, brabbelnd am Boden liegen.

    Aufstand der Anständigen – gelebte Demokratie.

  8. Verantwortlich für die Zerstörungen von privatem und öffentlichem Eigentum sind auch die in Verantwortung stehenden Parteien und der größte Teil der Medienschaffenden.

    Wer sich nicht gegen links ausspricht, obwohl die Gewalt offen zu Tage tritt, hat sich eine Teilschuld erworben.

    Gleich einem Vater der seinen Kindern zusieht, wie sie das Auto des Nachbarn zerlegen.

  9. Es ist unglaublich, was ist unserer Presselandschaft los ist. Die Bild titelt „Krawalle bei Neonazi Demo“ und im Kommentarbereich der Welt kommentiert ein User die Entrüstung rechtschaffener Leute über die Linke Gewalt damit, dass man ja „ein Zeichen gegen Rechts“ setzen will…
    Wann kapiert eigentlich der auch der Dümmste, das wir ein riesiges Problem mit dem Linksradikalismus haben, der sich zunehmend auch noch mit anderen staatsfeindlichen Auswüchsen wie Islamismus etc. paart und unsere Gesellschaftsordnung zu sprengen droht?
    Warum haben eigentlich die Leute, die früher „Deutschland verrecke“ an die Häuser gesprüht haben, heute die Wortführerschaft im politischen Meinungsdiktat und warum lässt man sie gewähren? Warum wird nicht endlich einmal thematisiert, dass wir kein Massenproblem mit versprengten Geisteskranken haben, wie es die NSU-Typen sind, sondern ein massives und quantitativ erhebliches Problem mit gewaltbereiten Linksradikalen?

  10. Wenn ich solche Beiträge sehe, wünsche ich dem Land wirklich die „Krise“, den Kollaps. Wie verlogen, wie degeneriert, wie aufgesetzt, wie psychopathisch, wie elend und dumm dieses Volk mittlerweile ist. Ekelhaft !
    Links ist gut und rechts ist „nazi“, oder wie ? Lustiges, besoffenes, bekifftes Geschwurbel und tanzende Weltbürger, es lebe der Internationalsozialismus, richtig ? Ich bekomme einen unfassbaren Würgereiz, wenn ich solche Bilder aus meinem Land sehe… Ich wünsche JEDEM dieser verblendeten Träumer eine deftige Bereicherung durch ihre bunten Fachkräfte, welche sie so selbstlos lieben und emporheben. Wenn dies alles keine Indikatoren dafür sind, dass wir uns endlich von dem Deutschland verabschieden müssen, wie es einmal war, wie wir es uns wünschen.. dann weiß ich auch nicht.

  11. Ich bin mir ziemlich sicher, eine Menge Journalisten sind selber (ehemalige) Antifanten.
    Ziemlich sicher.

  12. Ich Trottel habe gedacht, dass sich ein Bischof gar nicht in aktuelle politische Geschehen einmischen darf, Stichwort Säkularisierung.

    Das darf er auch nicht. Er darf weder zu Gewalt aufrufen gegen den Staat noch gegen andere Demonstranten. Jede gesunde Kirche würden den am gleichen Tag feuern.

  13. Mit den Gegendemonstrationen ist eine echte Unsitte. Gehört meiner Ansicht nach verboten.
    Schon im Physikunterricht lernt jeder, dass zwei Dinge nicht zur selben Zeit am selben Ort sein können.
    Das sollte Politik und Justiz endlich mal akzeptieren. Zumal uns doch eine Füsikerin regiert.
    Der Hinweis, vom Verfassungsschutz beobachtet ist auch selten dämlich. Was soll der aussagen? genau genommen, ist es der beste Persilschein schlechthin.
    Der Verfassungsschutz beobachtet, kein Staatsanwalt leitet ein Verfahren ein, ergo Weiße Weste. Oder sehe ich das falsch?
    Aber in diesem Linkssyphland ist mit Logik kein Blumentopf mehr zu gewinnen.

    Freundschaft!

  14. …aber nachdem der „NSU“ ja Tag für Tag als Polit- und Medienkonstrukt in sich zusammenfällt, MUSS das „Nazieren“ ja weiter gehen. Unseren täglichen Nazi gib uns heute. Wenn schon keine Putschgefahr aus Zwickau, dann wenigstens „Nazi-Eklats“ im TV und Gegenwehr linker „Aktivisten“ wegen ach so staatsgefährdender Glatzenparade in Hamburg. Umfassbar, einfach unglaublich !

  15. Links zeigt hier wieder einmal ihr wahres Gesicht. Gewalt, Zerstörung, Terror.

    Hierzu passt, dass im letzten Jahr 1809 links motivierte Gewaltverbrechen registriert wurden (+30%).

    Dabei wurden über 870 Menschen verletzt. In mehreren Fällen geht die Polizei dabei von versuchten Tötungsdelikten aus.

    Die Anzahl rechts motivierter Gewalttaten stagnierte demgegenüber bei knapp über 800.

    Damit sind die Linksextremisten bei weitem doppelt so oft gewalttätig wie Rechte.

    Auch 1284 Angriffe auf Beamte wurden in 2011 verzeichnet 70 Prozent davon entfielen allein auf Linksextremisten.

    Damit steht fest: Die Gefahr für unsere Demokratie und unsere Freiheit geht von Links aus!

  16. Seltsam. Im Radio kam doch nur, daß es eine Nazi Versammlung gab und die Polizeiautos verbrannt wurden!

    Das die Antifa vor Ort war und mitgemischt hatte, war zu erraten.

  17. Wenn die SZ meint

    Die Blockaden verliefen meist friedlich, vereinzelt kam es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen

    was ist dann, wenn die nicht mehr „friedlich“ verlaufen?
    Bürgerkrieg?

  18. Mich wundert daß die Presse und die Politik sich in solchen Fällen nicht besorgt über den Ruf Deutschlands im Ausland zeigen .
    Das wird doch im Krampf gegen rechts auch immer wieder mal beschworen .
    Was mag wohl ein IT Fachmann aus Kapstadt oder ein Maschinenbau
    Ingenieur aus Kalkutta sich beim Anblick solcher Bilder denken ?
    Gut das die Fachkräfte die wir real ins Land holen mit sowas keine grösseren Probleme haben .

  19. was ist dann, wenn die nicht mehr “friedlich” verlaufen? Bürgerkrieg?

    Ich glaube, dass hier die Betonung auf „meistens“ liegt. Vieleicht wurde die Mehrheit der Polizeiautos nicht abgefackelt und die meisten der Polizisten sind offenbar unverletzt.

  20. Es gab bei den Demonstrationen zwei friedliche Gruppe. Die eine fand auf dem Rathausplatz statt, die andere war die von der NPD. Sitzblockaden gegen eine angemeldete und von den Gerichten genehmigten Demonstration sind Selbstjustiz. Meinungsfreiheit gilt nur für die eigene Meinung. Die von der NPD gezeigten Plakate waren in den Medien kaum zu erkennen. Eines wandte sich gegen den Multikulturalismus. Das hat doch Merkel schon gesagt.
    Erster Bürgermeister Scholz bekannte sich zu Willkommensstadt. Ob er das auch für Ehrenmordbefürworter, Scharia-Anhänger, „Islam-wird-siegen-Prediger“ gelten lassen will?

  21. #16 Bundes_Feministerin

    Wenn in diesem Land „Ex“-Kommunisten Ministerpräsidenten (BaWü), Polizeipräsidenten (Sachsen) und Aussenminister werden, weiß man, dass das intellektuell noch anspruchslosere Gekröse der Dschurnalisten im selben Teich schwimmen (zumal der Rundfunkrat, sowohl als auch der Presserat SPD- und Grünendominiert sind)… 😉

  22. Was ich heute noch vermisst habe in der aktuellen GEZ-Stunde.
    Auch hier war ein rechter Aufmarsch von Rechtspopulisten,…äh…, also aufmarschiert. Und es hat Opfer gegeben. Der Kampf gegen Rechtspopulisten und Rechts muss durch Linkspopulisten und Links, aber nur gegen tote Objekte … und so, äh also also unbedingtST verstärkt werden.

  23. Es sieht schon nach einem totalen „Kampf gegen Rechts“ aus.

    Das nehmen aber der demonstrierende SPD-Bürgermeister, die protestantische Bischöfin und andere bunte Hamburger in Kauf.

  24. Man findet hin und wieder interessante Kommentare von Polizisten auf copzone. So auch heute zu den Ausschreitungen:

    tyrant: Wir müssen UNBEDINGT weitere Initiativen gegen rechts initiieren! Rechts ist gefährlich und kriminell!
    Tinker: …so langsam mach ich mir um so sachen wie meinungsfreiheit und pluralismus in diesem land ernsthaft sorgen. da scheinen in diesem ominösen „kampf gegen rechts“ manche grundrechte nicht zu gelten.

    http://www.copzone.de/phpbbforum/viewtopic.php?f=14&t=69422

  25. #30 Kaleb

    Die GDL ist Schwert und Schild der islamkritischen, freiheitlichen Bewegung 😉

  26. OT!
    Jetzt auf BiebelTV: „Die Streifen des Zebras“

    Hammer Film! Wacht die Kirche langsam auf?

  27. Natürlich ist bei Demonstrationen darauf zu auchten, dass kein Feinstaub, CO2 oder sonstige Schadstoffe in die Luft gelangen. Beim Kampf gegen Rechts kann von diesen Grundsätzen schon einmal abgewichen werden. Schließlich ist RECHTS schlimmer als die gutmenschliche Zerstörung des Plaenten Erde.

  28. Ach, es ist so schön bunt in dieser Republik .

    Politiker, Kirchenvertreter, Arbeitslose, Studenten, Immigranten und ganz normale Nichtsnutze_innen, die Hand in Hand gegen das BÖSE in diesem ewigen Tätervolk „demonstrieren“ und Zivilkurarsche zeigen….und dafür von den Medien Lob und Anerkennung ernten…..

    …..ein Traum, dieses Land !

  29. Wegen der linken Arschlöcher ist der Busverkehr zusammengebrochen. Wieso werden ihre Demos überhaupt genehmigt? Sie zünden Autos an, randalieren auf jede mögliche Art und Weise und stören nur die Bürger, dabei ändert sich ja sonst nix, was wollen die damit erreichen???

  30. #39 Sebastian

    …..ein Traum, dieses Land !

    Das böse Erwachen wird nicht mehr lange auf sich warten lassen. Aber selbstverständlich haben die ganze nordafrikanischen und ostanatolischen Atomphysiker_innen und der mit selbigen nichts zu tun habende Islam damit nichts zu tun! 😉

  31. @#40 Toytone (02. Jun 2012 22:03)
    Schon, hatte dieses Bild damit nicht verknüpft.

  32. Die Antifa zerstört nicht nur, sie ist zugleich Steigbügelhalter radikal-islamischer Kräfte in diesem Land.

    Wo immer es etwas zu zerstören gibt, wo immer sich Strukturen bilden, die zum Wohl der Menschen in diesem Land arbeiten, schickt die grün-rote Politkaste ihre rote SA in den Straßenkampf.

    Gewinnen werden wir. Wir lieben unsere Freiheit. Wir lieben unser Land. Wir lieben die Demokratie. Wir sind vom „dafür“ geprägt.

    Die Antifa bzw. „links“ sind am liebsten „dagegen“. Selbsthasser (Links) zerstören vor allem sich selbst.

    Wer liebt lebt länger!!!!

  33. #41 Feniks
    Upd: Mit „genehmigt“ habe ich mich falsch ausgedrückt, ich meinte, wieso werden die Demos bzw. Antidemos zugelassen, anstatt sie auf irgendeine Weise zu vereiteln.

  34. #43 Hannibal Lecter

    Butz Peters „Tödlicher Irrtum“ lesen, sollte diese Fragen aufklären und den Horizont unbedingt erweitern.

  35. Oh Mann, mich rückt der Brechreiz.
    Ein ganzer Stadtteil wird verwüstet und der umnachtete Sozialist Scholz phantasiert von der „Ankunftsstadt“ Hamburg, deren „Vielfalt & Schatz“, die Stadt bis zur Unkenntlichkeit verschandeln und ihr voraussichtlich das Genick brechen wird.
    Und die evangelisch- sozialistische Bischöf_in Kirsten Fehrs, „stellt fest“, „Unser Kreuz hat keine Haken!“. Na ja, und den Jeschoua haben sie auch schon vom Kreuz gerissen, der sitzt jetzt alleine und verlassen in der letzten Kirchenbank; von dieser evangelisch- genossenschaftlichen „Community“ zum zweitklassigen mohammedanischen Propheten ökumenisiert.

    Was ein Sauhaufen ! :mrgreen:

  36. Ökobetrüger WWF unterdrückt Meinungsfreiheit

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/druck-auf-buchhaendler-wwf-draengt-kritisches-buch-vom-markt-11771956.html

    Diese angebliche „Naturschutzorganisation“ lügt und betrügt und zockt ahnungslos-naive Naturschützer skrupellos ab, kassiert Millionensummen ohne Nutzen für die Natur.

    Falls jemand an den WWF Geld spendet: Bitte alle Zahlungen schnellstmöglich stoppen!

    Kein Geld für Betrüger – WWF boykottieren!

  37. interessant, dass die absolute Überlegenheit der Linksextremen gegenüber dem NPD Pack genauso gegen die Polizeit vorging, wie zuvor die Salafisten. Es scheint so, als ob die Linksextremen/Salafisten die Pro/NPD Aufmärsche als Vorwand missbrauchen, um gegen die Polizei als Repräsentant des verhassten Westens (=’Imperialismus‘ der kranken salafistisch-linksexktremen Hirne, vorzugehen. Und exakt dieser Aufstand gegen die Morderne war auch die Triebfeder des Nationalsozialismus. Kapiert ihr rotlackierten in Wirklichkeit kackbraunen Linksextremen endlich, wer ihr wirklich seitd!

  38. #50 jerry2000

    Bitte nicht NPD mit Pro in einen Topf werden! Parteiprogramme zu lesen hilft oft!!!

  39. #49 Mastro Cecco

    Aber bitte unbedingt dem u.a. von der Fluglinie „Condor“ vorangetriebenen Projekt (seit über 30 Jahren) „Hilfe zur Selbsthilfe“ im (keinsefalls!!! langsam islamisierten) Kontinent Afrika spenden! 😆

    *Ironie aus*

  40. #48 7berjer (02. Jun 2012 22:30)

    Oh Mann, mich rückt der Brechreiz.
    Ein ganzer Stadtteil wird verwüstet und der umnachtete Sozialist Scholz phantasiert von der “Ankunftsstadt” Hamburg, deren “Vielfalt & Schatz”,

    Ein paar mir gut bekannte Ausländer (keine Südländer), die in der Gegend westlich von Wandsbek-Markt ein Unternehmen betreiben waren heute etwas besorgt. Mit der Wahrheit kann man halt nicht immer leicht rüberkommen, dass es den Linken nur um zwei Sachen geht, Alkohol und wenn die Hemmschwelle sinkt, fremdes Eigentum schädigen. Wenn man das nicht kennt, dann versteht es nicht unbedingt jeder 🙂

    Jedenfalls wurde heute in Wandsbek die Machtübernahme der Braunen vor über 70 Jahren wieder einmal mit Gewalt und kollateralen Sachschäden, Gottseidank nur wenigen Personenschäden, verhindert.

  41. hehe war auch da… War wirklich lustig …ich meine wem schadet man schon..einem staat der sowiso nie geld für steuerzahler ausgibt dann isses doch nur fair wenn man als anständiger mensch was in form von „action“ zurückbekommt.ausserdem… je mehr durch solche „demonstrationen“ kaputt geht desto besser…denn sonst wird nie jemand aufwachen.also nich ärgern sondern einfach mitmachen

  42. Normalerweise sollte man sich frei politisch betätigen und sein Demonstationsrecht uneingeschränkt ausüben dürfen. Es ist bedauerlich, daß große Teile der Gesellschaft mittlerweile der Meinung sind, daß es ein Dienst an der Demokratie wäre, dieses Demonstationsrecht bestimmten Personen nicht mehr zuzugestehen. Was das Mindeste wäre, wäre ein klarer Gewaltverzicht der herrschenden Politiker und der Meinungsindustrie.

  43. 50 Jerry

    Hat der linke Mainstream bei Dir schon ganze Arbeit geleistet oder warum schmeißt Du die NPD mit PRO in einen Topf?
    Selbst unter uns wirkt DDR1 und DDR2 bereits.

  44. #1 Hamburger (02. Jun 2012 20:07)
    Der NDR log eben in seinen Nachrichten, “aus dem Umfeld der Neonazi-Kundgebung” seien Steine und Flaschen auf die Polizisten geworfen worden. Kein Wort davon, daß es sich bei diesem “Umfeld” um linksradikale Gewalttäter handelt. Das Wort “links” kam in dem Beitrag kein einziges Mal vor.

    Wenn das letzte offizielle Hamburger Wahlergebnis nicht wäre, würde ich sagen, dass derartige Verschleierungstaktiken in Zeiten des Internets nicht mehr funktionieren und die meisten Hamburger Bürger „Ihre“ Klientel aus der Hafenstrasse bestens kennen.
    Aber das steht, wie zuletzt in NRW, im krassen Gegensatz zum Wahlverhalten der Kälber und den Metzgern.

  45. o t

    The same procedure as anywhere… 😯

    Auch in Obamastan scheint sich die „Deeskalations“- Doktrin durchzusetzen:

    MUST-WATCH VIDEO: OBAMA-ENDORSED DESTRUCTION #OWS

    „Obama’s America. Lawlessness. Hate. Division. Destruction. Dismantling America.
    Obama endorsed #OWS. He has never condemned this abject savagery and violence.“ (Video hat tip Breitbart)

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2012/05/must-watch-video-obama-endorsed-destruction-ows.html

  46. Haben diese verrückten Weltverbesserer auch die Grünen Tonnen abgefackelt? Das geht ja gar nicht! HALLO!!! DIE RETTEN DOCH DIE WELT!!! Ironie off…
    Ich fass es echt nicht. Vom Land der Dichter und Denker zum Land der Schul- und Studienabbrecher.

    Bah, das Niveau Deutschlands ist im Keller und hat soeben begonnen ein Loch zu graben…

  47. Nun ja ,
    beim Ansehen des Videos vom NDR Bericht war mir spätestens beim Anblick der tanzenden, erkennbar linksalternativ gekleideten, Frau mit der Rasta-Frisur klar, welche „anständigen“ und „aufrechten“ Menschen dort gegen die NPD Demonstration zusammenkamen.
    Facharbeiter, Handwerker und Ingenieure waren dort wohl eher rudimentär vertreten.

  48. Der neue Faschismus wird nicht sagen:“Ich bin der neue Faschismus.“ Er wird sagen:“Ich bin der Antifaschismus.“
    Es ist unerträglich dabei zusehen zu müssen, wie dieses Land vor die Wand gefahren wird.

  49. In den Beitrag der ZDF-Nachrichten ist die Botschaft zwischen den Zeilen, dass im Kampf gegen „Rechts“ der Zweck die Mittel heiligt, was eine Verharmlosung der Gefahren durch den Linksextremismus und durchscheinen läßt.

  50. OT.
    Die letzten Ergüße von Mely Kiyak:
    http://www.fr-online.de/meinung/kolumne-liebes-schweigen-im-lande-,1472602,16159060.html
    Die Sicherheitsbehörden seien allerlei Rassisten, Faschisten und Islamophoben und nur deswegen decken sie immer NSU und die Rechten.
    Eine Kostprobe:

    Versteht jemand, weshalb es angesichts der desaströsen Beweislast gegen die Integrität unseres Staates und seiner Sicherheitsbehörden keine Ermittlungsverfahren gegen Innenminister, Polizisten und Staatsanwälte gibt? Versteht einer die Frage nach dem Verbleib eines Surfbretts angesichts der viel drängenderen Frage nach dem Verbleib rechtsstaatlichen Handelns und dem Verdacht, dass der Ermittlungseifer unseres Sicherheitsapparates immer dann nachließ, wenn Bürger hingerichtet wurden, die nicht Helmut, Herbert oder Heiner hießen, sondern Enver, Halit oder Theodorus? Stille.

    Gestern wurde übrigens der Chef-Redakteur von Frankfurter Krummschau und BZ Uwe Vorkötter rausgeschmissen, Alfred DuMont hat wohl keine Geduld mehr mit ihm:
    http://www.horizont.net/aktuell/leute/pages/protected/Brigitte-Fehrle-wird-Chefredakteurin-der-Berliner-Zeitung-_107922.html
    Wegen dieser grenzdebiler Frau Kiyak ?

  51. Eine Gesellschaft, deren Werte, deren Ziele und deren Verantwortung allesamt – gewollt und systematisch – aberzogen worden ist, die produziert halt solche Ergebnisse wie die Antifanten.

    Seit wann gibt es denn diese Antifa?
    Seit Weimar sicherlich nicht.
    Man stelle sich diese Gestalten einmal vor, 1933… bei der Weissen Rose wären die kaum gelandet, eher bei der SA!

  52. #64 quarksilber (03. Jun 2012 00:43)
    Seit wann gibt es denn diese Antifa?
    Seit Weimar sicherlich nicht.

    Es gab in der Weimarer Zeit bis zur Machtergreifung der Nazis eine der Antifa vergleichbare Organisation als Gegenstück zur SA: der sogenannte „Rotfront-Kämpferbund“.
    Keinen Deut besser, als die braunen Schergen und ein Sammelbecken für zu allem bereite Psychopathen. Eben die Truppe fürs Grobe.
    Ich kann mich erinnern, dass man uns bei den Jungpionieren eine Geschichte von zweier solcher „Helden“ erzählte, die, wenn ich mich recht entsinne, Anfang der dreissiger Jahre von Schupos erschossen wurden.
    Wie heute, waren es einfach nur Psychopathen und Kriminelle.

  53. Fällt euch was auf?
    Sehr viele Schüler unter den Randalierern!
    Die glauben wirklich, das tun zu dürfen, weil sie den Schulunterricht so verstanden haben.

    Wann tun wir endlich was gegen die geistigen Brandstifter in den Lehrämtern?

  54. Am frühen Samstagmorgen (kurz nach 3 Uhr) gingen in Hamburg auf dem Parkplatz hinter dem STEIGENBERGER GOLFHOTEL TREUDELBERG insgesamt 8 Mannschaftsfahrzeuge und 3 weitere Einsatzfahrzeuge einer auswärtigen, dort untergebrachten Hundertschaft aus NRW/Bochum in Flammen auf.

    Als Täter kommen gewiß keine RECHTSextremen in Betracht, denn deren Versammlung in Hamburg mußte ja von der POLIZEI vor linksextremen Gewalttätern geschützt werden, um Mord und Totschlag zu vermeiden.

    Dies dürfte auch der Grund dafür sein, warum 11 (ELF!!!!) durch Brandstiftung vernichtete POLIZEI-Einsatzfahrzeuge den Massenmedien nicht eine einzige Meldung wert waren – schließlich diente das ja alles „einem guten Zweck“…

  55. Ich frage mich immer, wer diese Antifa-Kreaturen eigentlich finanziert. Sie säen nicht, sie ernten nicht, aber der Staat, den sie abschaffen wollen, scheint sie doch gut zu ernähren und mit Bierflaschen, die sie gegen Polizeibeamte schleudern, zu versorgen. Mit Arbeit haben sie es ja auch nicht so. Sollten sie etwa von den Grünen und/oder von der Linkspartei Gelder für ihre subversiven Auftritte erhalten?

  56. #66 MrLussien (03. Jun 2012 00:30)

    Jetzt dreht die Kiyak völlig am Rad.

    Beschwert die sich, weil keine Urlaubsfotos von türkischen Schandmörderclans gezeigt werden?

    Beschwert die sich über die Deutschen die von Türken abgemessert oder mit Kopffussball ins Koma oder gleich ins Grab getreten werden?

    Beschwert die sich über die Opfer von Gangrapes?

    Nein, nur Deutsche sind die Bösen, Deutsche sind schuld, der deutsche Staat, die deutschen Behörden, die deutsche Gesellschaft, die Deutschen benachteiligen die Türken, die Detschen ermorden die Türken, die Deuteschen begünstigen sich selbst.

    Kurz: Diese Deutschen, die sind für Kiyak alle schuldig.

    Schuldig sind wir aber tatsächlich in gewisser Weise.

    Wir sind schuldig der Dummheit, solche Leute wie Kiyak in unserem Land aufgenommen zu haben und weiterhin zu dulden!

    Wir sind schuldig der Dummheit, solchen undankbaren und deutschenhassenden Leuten ihre Schulbildung zu erarbeiten.

    Wir sind schuldig der Dummheit, solche Leute mit Kindergeld auch noch für ihre Vermehrung zu belohnen.

    Und wir sind schuldig der Dummheit, weiterhin die Parteien zu wählen, die für diese ganzen Geschenke an Undankbare, an Deutschenhasser und an Schmarotzer verantwortlich sind.

    Bisher hab über die irre Kiyak den Kopf geschüttelt, war verärgert oder hab auch mal über sie und ihre Hetze gelacht, langsam beginne ich aber im Ernst, sie wirklich mehr als nur nicht zu mögen.

  57. Wo sind die Demonstranten wenn Deutsche in Hamburg Opfer von Migrantengewalt werden ? Wo waren sie als in Hamburg der 19jährige Mel von einem Intensivtäter erstochen wurde ? Wo waren sie als ein Dachdecker – Steuerzahler – wegen 20 Cent von Türken erschlagen wurde ? Wo waren sie als das Schandurteil verkündet wurde ? Waren Politiker bei den Angehörigen der Opfer ? Fragen über Fragen , die nur die Verlogenheit dieses Systems zum Ausdruck bringen .

  58. Schon von Freitag auf Samstag wurden in Hamburg 11 Polizeibusse auf einem Hotelparkplatz angezündet. Sie gehörten Polizeikräften, die aus anderen Bundesländern
    zur Verstärkung gerufen wurden.

    Schaden mal eben um eine Millionen.Schätz ich .
    Wir brauchen nicht lange zu raten wer das war.
    Der Hass der linken auf die Polizei, ist in Hamburg wirklich extrem.

  59. Die Antifa wird immer dumm und weltfremd bleiben, aber das Medien diesen Bürgerkrieg nicht durchschauen, gibt mir zu denken.

  60. @74 Pellworm

    Bei Mel wurden Kerzen und Blumen abgelegt – auch von mir. Bei der Demo für den Jungen der von einem Türken (Aramäer) gemessert wurde, gab es kritische Zeitungsberichte, die diese Demonstranten in das „rechte“ Licht rückten.

    Zur Nazi Demo: Die Polizei wird kleingehalten. Wer aufbegehrt, dessen Karriere ist schnell zu Ende. (siehe Ex-Präsident Jantosch) Hätten wir einen anständigen Bürgermeister, wäre er zusammen mit dem Innensenator bei der Einsatzleitung vor Ort und hätte Verantwortung übernommen. Aber so sind sie, diese vaterlandslosen Gesellen. Wie bei den Schanzenkrawallen bezahlt die Rechnung der kleine Bürger, der sich neue Mülltonnen und ein neues Auto kaufen muss – falls er noch das Geld hat. Mich würde nicht wundern, wenn die Stadt ihm auch noch die Kosten für die Beseitigung in Rechnung stellt.
    Von Rechtstaatlichkeit keine Spur.

  61. 3. #3 Ferdinand R.G.

    „… Ist auch egal, dass die rechten friedlich waren. Allein die Existenz von Gedanken, die patiotisch sind rechtfertigen linke Gewaltauswüchse. …“

    ???

    Die Tatsache allein, dass diese „Rechten“ – äußerst bedenklich, dass Sie offenbar nicht gewillt sind, hier dann doch etwas stärker zu differenzieren! – friedlich waren, macht aus Braun-Faschisten (auch wenn ich mich mit solchen Äußerungen nicht bei jedermann/-frau beliebt machen sollte) für mich keine Patrioten.

  62. #72 Freier Mann (03. Jun 2012 05:21)

    Ich frage mich immer, wer diese Antifa-Kreaturen eigentlich finanziert.

    DAS ist mal eine einfache Frage: die CDU-geführte Bundesregierung unter Angela Merkel. Aus den Mitteln für den „Kampf gegen Rechts“.

    Nach dem neuesten Gerichtsurteil erhält man diese Mittel auch dann, wenn man NICHT für das Grundgesetz eintritt.

  63. Gestern Abend in Tagesschau oder Tagesthemen (weiß es leider nicht mehr genau), kam auch eine Aktivistin zu Wort (weiß auch leider nicht mehr, ob von den Grünen oder den Linken):
    „Rechtsextremismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.“

    Allein die Tatsache, dass in ihren Augen „potentielle Verbrecher“ also den Schutz dieses Staates sozusagen genießen, lässt diese Eiferer bereits schon nach GG § 20 (4) handeln:
    „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

    Hilfreich wäre in solchen Lebenslagen ein Artikel wie dieser hier:
    http://www.fr-online.de/meinung/kommentar-zur-meinungsfreiheit-rechte-meinung–verbote-sind-untauglich,1472602,11688334.html

    (… tropft bei denen, die auf einem Auge blind sind, aber leider alles ab, irgendwie.)

  64. # 77 HamburgerJung77

    Moin Moin

    Natürlich gab es aufrechte Hamburger die Blumen im U – Bhf. Jungfernstieg ablegten . Wo blieben aber die inszenierten Großdemos ? Es ist doch schon auffällig , daß Opfer in Kategorien eingeteilt werden . Bei 100 NPDlern gibt es einen Alarmismus als ob der Untergang des Abendlandes vor der Tür steht . Werden aber Deutsche ermordet bleibt der Aufschrei der Politschickeria aus . Der Rechtsstaat ist nur noch blanke Makulatur. Gruß nach Hamburg !

  65. #80 Stinkmorchel

    Ich habe diese (vermutl. türkische) Tante auch gesehen. Sie hat nur eine Parole nachgeplappert, die man an 10.000 Hauswänden nachlesen kann. Ebenso der gleich darauf ins Bild kommende schnauzbärtige Türke: Auch der hatte nur den dummen Satz von „Keinen Fußbreit dem Faschismus“ drauf. Steter Tropfen höhlt den Stein. Sätze nachplappern kann jeder Dämlack.

  66. #71 Demokr. Beobachter
    Wie naiv ist es, ausgerechnet in HH Einsatzfahrzeuge der Polizei unbewacht vor dem Hotel zu parken.
    Haben die geglaubt, daß sie auf einer Freizeitveranstaltung sind?
    Wußten die nicht, daß HH eine Hochburg der ökologisch korrekten Autoabfackler ist??

  67. Die Straße frei
    Den bunten Bataillonen
    Die Straße frei
    Dem Antifantenmann!
    Auf Hammer und Sichel schau’n voll Selbsthaß schon Millionen,
    Der Tag für Verfall
    Und für Gras bricht an!

  68. Diese Müll-Typen wissen bestimmt, dass dieser Rauch gesundheitsschädlich ist, aber das ist ihnen scheiß egal.

    Sollen doch die Anzünder ne Rauchvergiftung bekommen…

  69. Man sollte einmal ganz nüchtern analysieren was falsch gelaufen ist und wer dafür verantwortlich ist.

    Falsch:
    Linksextremistische Gruppen begehen schweren Landfriedensbruch und werden dafür noch gelobt anstatt bestraft.
    Die Medien vertuschen das größtenteils und geben den (diesmal) friedlichen Rechtsextremisten pauschal die Schuld.

    Hauptverantwortlich:
    1. Bürgermeister Olaf Scholz (SPD)
    Innensenator Michael Neumann (SPD)
    SPD Medienholding ddvg
    SPD nahe Chefredaktionen

    Suchen Sie den gemeinsamen Nenner!

  70. Mich würde interesieren ob der Herr Yildirim auch so fleißig demonstrieren würde wenn die Grauen Wölfe auf der Straße wären

Comments are closed.