Dr. kn Sabine Schiffer greift Ayaan Hirsi Ali an

Dr. Sabine Schiffer (Foto l.) aus Erlangen, Gründerin und Leiterin des Einfrau -“Instituts für Medienverantwortung”, das außer ihr selbst noch eine Halbtagssekretärin behaust, hat Ayaan Hirsi Ali (r.), die bekannte Islamkritikerin, im MiGAZIN in die rechtsradikale Ecke verschifft. Bei der Verleihung des Axel-Springer-Ehrenpreises im Mai hatte Hirsi Ali das Schweigekartell der Medien in Sachen Islam angegriffen und kurz darauf hingewiesen, daß Massenmörder Breivik in seinem „Manifest“ geschrieben hatte, weil alle Möglichkeiten, seine Ansichten öffentlich kundzutun, zensiert worden seien, habe er zur Gewalt greifen müssen. Und das fand der CICERO schlimm und Dr. Schiffer noch schlimmer, denn mit der  Erwähnung dieser Tatsache, habe Ayaan Hirsi Ali die Tat gerechtfertigt.  Bumms!

Wir verzichten darauf, die Meinungen aus dem linken CICERO und linksreaktionären Institut der Schiffer weiter zu kommentieren und verlinken stattdessen auf Henryk M. Broders Artikel zu Dr. Schiffer auf der Achse 2010 mit dem Titel Kröver Nacktarsch mit Doktortitel! Ayaan Hirsi Ali hat dem CICERO übrigens nur kurz angebunden geantwortet:

Es ist ein typischer Angriff. Die „Anwälte des Schweigens“, für die der Autor ein Paradebeispiel ist, versuchen die Debatte zu ersticken. Anstatt sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, greifen sie den Autor und die Plattform an. Dadurch zwingen sie den Autor in die Defensive. Dieses Verhalten gibt es bereits seit mindestens vier Jahrzehnten.
Wer in Europa versucht, die Debatte über die Probleme der Integration der muslimischen Gemeinschaft in die bereitere Gesellschaft zu führen, wird in der gleichen Art und Weise angegriffen, wie Stefan Buchen mich und Axel Springer angreift: das Kopfschütteln, die Andeutung eines Skandals, das Gerede von einer rechten Verschwörung, das Heraufbeschwören angeblicher Vorfälle.

Apropos nebenbei: PI gäbe es auch nicht, wenn in der gleichgeschalteten Mainstream-Presse die entsprechenden Probleme auf den Tisch kämen! (Spürnase: Madrasa of Time)