Filiz Gelowicz ist Konvertitin und die Sichtschlitz-Niqab-Braut des für zwölf Jahre inhaftierten Sauerland-Terroristen Fritz Gelowicz (Planung eines Autobomben-Attentats auf US-Soldaten). Bei ihren „Brüdern und Schwestern“ ist sie besser bekannt unter ihrem Kampfnamen „Umm Sayfillah Al-Ansariya“. In Ulm betreut sie eine salafistische Mädchengruppe.

Sie saß wegen ihrer Aktivitäten in Sachen Dschihad (Spenden sammeln, Propaganda verbreiten) im Gefängnis und kam im April „wegen guter Führung“ frei. Ihre Fangemeinde (z.B. Deso Dogg, Mohamed Mahmoud) meint, sie sei im Gefängnis gefoltert worden, weil die Kuffar sie dort ohne Niqab gesehen hätten und ihr angeblich keine Halalnahrung gaben.

Wir berichteten über ihre mehr als mysteriöse Freilassung und das Auftauchen von Fritz Gelowicz‘ Sparbuch in der (mittlerweile verbotenen) Millatu-Ibrahim-Moschee in Solingen.  Nun stellt sich heraus, dass Filiz Gelowicz möglicherweise ins Gefängnis zurück muss, was wir sehr begrüßen würden. Der Westen berichtet:

Die verurteilte Terrorhelferin Filiz Gelowicz soll sich kurz vor der Salafisten-Razzia in der Solinger Millatu-Ibrahim-Moschee aufgehalten haben. Entsprechende Hinweise bestätigten Sicherheitskreise in Berlin am Dienstag auf Anfrage der WAZ.

Bis vor zwei Monaten saß auch Filiz Gelowicz hinter Gittern. Weil sie Terrororganisationen finanziell unterstützt und deren Propaganda verbreitet hatte, wurde sie zu zweieinhalb Jahren verurteilt. Am 23. April kam die 30-Jährige vorzeitig frei – wegen guter Führung. Kurz vor ihrer Entlassung hatte es zwei Versuche gegeben, Filiz Gelowicz freizupressen. Beide wurden islamistischen Kreisen zugeschrieben.

Der Terrorhelferin droht nun möglicherweise die erneute Inhaftierung. Ein Besuch der Solinger Moschee sei ein Verstoß gegen eine Bewährungsauflage, heißt es aus Sicherheitskreisen. Die Vorgabe laute: „Kein Kontakt mit salafistischen Kreisen“. Bestätige sich der Hinweis, dann müsse Filiz Gelowicz „ein Drittel ihrer Haftstrafe wieder absitzen“.

Nun kommt wieder der türkischstämmige Bonner Anwalt Mutlu Günal ins Spiel (Spezialgebiete Terrorismus, organisiertes Verbrechen, Drogendelikte, auch Anwalt von Arid Uka und Ibrahim Abou Nagie):

Gelowicz-Anwalt Mutlu Günal bestreitet das. „Diese Bewährungsauflage gibt es nicht“, sagt er. Seine Mandantin sei lediglich gehalten, Wechsel ihres Wohn- oder Aufenthaltsortes zu melden und zwei konkrete Personen zu meiden. Daran halte sie sich. Ob sie in der Solinger Moschee war? „Das weiß ich nicht“, sagt Günal.

Wir sind sehr gespannt, wie es weiter geht. Bitte Links posten, falls sich in dieser Sache etwas tut!

Diese Frau hat es verdient, ihre Haftstrafe vollständig abzusitzen, da der Tod von Edgar Fritz Raupach indirekt auf ihr Konto geht. Die Al-Qaida im Mahgreb (Aqim) hatte den deutschen Ingenieur irgendwann zwischen den 21. und 25. Januar 2012 in Nigeria entführt, um ihre Ikone aus dem Gefängnis freizupressen (und evt. auch noch ein paar andere Dinge zu erreichen). Raupach haben sie nicht freigelassen, obwohl Filiz Gelowicz im April vorzeitig aus dem Gefängnis kam. Er wurde von Al-Qaida getötet als die nigerianische Armee Ende Mai ein Versteck der Terror-Organisation stürmte. Man fand ihn dort gefesselt und erschossen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

35 KOMMENTARE

  1. Diese durchgekanllte Tussi leidet an der ansteckenden Krankheit Islamitis, die den größten Teil ihres Hirns schon zerstört hat.
    Warum zieht sie nicht nach Saufi-Arabien um ? Dort kann sie ihre Phantasien ausleben und niemand hindert sie daran.

  2. Das Problem wird sich mit der Euro-Krise lösen. Wir können uns das, was auf uns zukommt nicht vorstellen – ich auch nicht. Heute ein interessanter Artikel, der bestätigt, was Gerald Celente schon vor Jahren geschrieben hat. Dort kann man ungefähr den Zeitplan bis zu Crash nachvollziehen. Und wenn der focus das schon schreibt…

    http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/tid-26216/fuenf-experten-reden-klartext-die-wahrheit-ueber-den-euro-crash_aid_769470.html

    Anbei der sehr interessante Artikel Nr. 12

    Was passiert im Fall eines Euro-Crashs?

    Damit sollten sich die Bürger ernsthaft auseinandersetzen. Was passiert in der Realität, wenn der Euro zusammenbricht? Zunächst einmal gibt es kein Geld am Automaten. Der Warennachschub wird schlagartig gestoppt, weil der Lieferant kein Geld bekommt. Auch der Sozialstaat bricht von heute auf morgen zusammen, er muss seine Leistungen extrem zurückfahren. Was passiert dann? Hankels düsteres Bild: 120 Prozent der Kosovo-Albaner in Deutschland bekommen Hartz IV. 90 Prozent der Libanesen hierzulande beziehen Hartz IV, genau wie 47 Prozent der Afghanen. „Versuchen Sie sich einmal vorzustellen, wie jene Menschen, die heute von Hartz-IV-Leistungen leben und vor allem in der Kriminalstatistik auffallen, reagieren werden, wenn der Sozialstaat nach dem Euro-Crash zusammenbricht.“ Jeder Wutstau entlädt sich irgendwann. Und dann stehen sich Linke und Rechte, Arme und Reiche, Inländer und Ausländer, religiöse und nicht religiöse Gruppen gegenüber. Im Wohlfahrtsstaat ließ sich die Wut mit finanziellen Zuwendungen abmildern.

  3. In Ulm betreut sie eine salafistische Mädchengruppe.

    Sie saß wegen ihrer Aktivitäten in Sachen Dschihad (Spenden sammeln, Propaganda verbreiten) im Gefängnis und kam im April “wegen guter Führung” frei.

    Es ist schon erstaunlich, wie diese Leute das alles neben ihrer hochqualifizierten beruflichen Tätigkeit noch schaffen, soviele gesellschaftliche Aufgaben zu bewältigen.

    Oder sollte die Betreffende womöglich garkeinem Gelderwerb nachgehen und von staatlichen Transferleistungen leben ?

    Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, denn im Allgemeinen handelt es sich doch bei diesen Leuten um Spitzenkräfte, auf die wir (die deutsche Wirtschaft) keinesfalls verzichten können.

  4. Öhmm… wie lässt sich die „Betreuung einer salafistischen Mädchengruppe“ (was auch immer das sein mag) mit der Vorgabe „Kein Kontakt mit salafistischen Kreisen!“ vereinbaren?

    Nur mal so ne Frage…

  5. Salafisten d.h. „Vorausgeher“, die den Propheten Muhammad & seine Gefährten folgen, (der wahre Islam)

    Westliche Anlysten benutzen dieses Begriff um sie von den sog. „modereaten“ Muslimen zu trennen.

    A Salafi (Arabic: ?????) is a Muslim who emphasises the Salaf („predecessors“ or „ancestors“), the earliest Muslims, as model examples of Islamic practice

    Prophet Muhammad das „beste Beispiel“ 33:21

  6. Mir fehlt immer die Anklage wegen Hochverrat wenn Deutsche für Al Quaida Geld sammeln.
    Schließlich sind wir wegen dieser Organisation in Afghanistan (offiziell)
    Ich denke dies hätte dann auch eine andere Außenwirkung und ein anderes Strafmaß zur Folge.

  7. Mit der Null-Toleranz-Strategie wurden im kriminell total verseuchten New-York beeindruckende Ergebnisse erzielt. Heute kann man in der Stadt auch nachts fast überall unbehelligt herumlaufen.
    Die deutsche Kuscheljustiz müsste endlich gerade bei Gewaltverbrechen und Straftaten gegen unsere demokratische Grundordnung deutlich konkreter agieren. Lass Mazyek, Kolat und Fatima ruhig bisschen hyperventilieren…

  8. #12 sunsamu (20. Jun 2012 15:53)

    Mit der Null-Toleranz-Strategie wurden im kriminell total verseuchten New-York beeindruckende Ergebnisse erzielt. Heute kann man in der Stadt auch nachts fast überall unbehelligt herumlaufen.+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    das geht bei uns gar nicht.
    Wo soll der Staat denn all die illegalen sichergestellten Waffen unserer Schätze lagern?
    Das gibt nur Probleme und wird daher gar nicht erst gemacht.

    Ich weiss noch genau, wie die Behörden nach dem Tod meines Vaters Theater wegen angeblicher ihm gehörenden legalen Waffen
    gemacht haben, und das nur, weil wir die vorhandenen Waffen ordnungsgemäß gemeldet haben und von der Polizei abholen ließen, also uns völlig korrekt verhalten haben.
    Hätte ich das vorher gewußt, hätte ich die Ballermänner behalten, die Behörden haben nämlich von sich aus nie danach gefragt.

  9. 50 Raketen wurden in den letzten 3 Tagen auf Israel gefeuert !

    Warum berichten unsere Medien nicht darüber?

    „With terror attacks over the weekend, and Islamists claiming victory in Egypt’s elections, Israel is moving tanks to the Egyptian border. Time to PRAY for Israel, friends“!

    One would think that a country that has trouble feeding, let alone employing, its population should have priorities other than war with a peaceful neighbor…but, hey, nobody but anti-Israel foreign policy “realists” ever said Islamists were rational actors.

    The border violence over the weekend – in which Egypt’s Muslim Brotherhood (which will be the leading party of Egypt’s government) worked closely with Hamas terrorists from Gaza to launch an attack on southern Israel that killed an Israeli-Arab contractor – suggests the war against Israel has already begun.

    http://blog.standforisrael.org/articles/the-old-new-enemy?sm=Blog&s_src=FB&s_subsrc=NEX1206XXEXXX

  10. Die Salafisten sind doch harmlos. Die meinen ihre Androhungen nicht ernst. Die Morde sind bestimmt nur Einzelfälle.

    „Der Bundesfinanzhof hat die Gemeinnützigkeit eines islamisch-salafistischen Vereins anerkannt. Die Erwähnung im Verfassungsschutzbericht begründe keine Aberkennung, entschied der Bundesfinanzhof in München. Nur wenn die Organisation von den Verfassungsschützern ausdrücklich als extremistisch eingestuft und dies gerichtlich bestätigt werde, sei der Entzug der Gemeinnützigkeit begründet. Damit bekam ein salafistischer Verein aus Sachsen recht, der gegen die Aberkennung der Gemeinnützigkeit geklagt hatte. (AZ: I R 11/11)“
    DLF heute um 16.00 gemeldet.

    Bestimmt der Verein mit dem Imam, der bei Maischberger sass. Dort sagte er, nur solange Gesetze einhalten, solange noch in der Minderheit.

    Eine DLF-Nachricht von gestern um 12.00:

    „Brandenburgs Innenminister Woidke hat die rechtsextremistische Vereinigung „Widerstandsbewegung in Südbrandenburg“ verboten. In der entsprechenden Verfügung heißt es, die Aktivitäten der Gruppierung richteten sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung und den Gedanken der Völkerverständigung. Zweck und Tätigkeit des Vereins liefen außerdem den Strafgesetzen zuwider.

    Aktivitäten – Völkerverständigung – den Strafgesetzen zuwider –
    Man hatte Fackeln und Masken als Beweismaterial gefunden.

    Der Islam dagegen ist völkerverständigend. Schliesslich hat er 1,5 Million Gläubige in x Ländern. Und es werden immer mehr.

    Ich warne vor meiner Ironie!

  11. Filiz Gelowicz kommt auf Bewährung frei

    Ihr Anwalt Mutlu Günal sagte SWR Info, er sei “froh” über diese Entscheidung: “Frau Gelowicz möchte nun ein ganz normales Leben führen, sich Arbeit suchen und sich um ihren Ehemann kümmern”, sagte der Strafverteidiger aus Bonn.

    Kamerafrau wäre ihr Traumjob!

    http://koptisch.files.wordpress.com/2011/06/0-zuschauerin-bei-einer-predigt-des-salafisten-pierre-vogel-glorifizierung-des-islamischen-staates.jpg

    http://www.swr.de/blog/terrorismus/2012/04/20/filiz-gelowicz-kommt-auf-bewahrung-frei/

  12. Raupach haben sie nicht freigelassen, obwohl Filiz Gelowicz im April vorzeitig aus dem Gefängnis kam. Er wurde von Al-Qaida getötet als die nigerianische Armee Ende Mai ein Versteck der Terror-Organisation stürmte. Man fand ihn dort gefesselt und erschossen.

    SAUEREI!

  13. Die Geiselnahme in Toulouse ist beendet.
    ZDF bestreitet, dass es sich um ein „al-Qaida-Mitglied“ handelt.

    Die österrische „Presse“ meinte dazu, der Mann sei psychisch krank.

  14. Kurz vor ihrer Entlassung hatte es zwei Versuche gegeben, Filiz Gelowicz freizupressen.

    Versuche?

    Das SWO -schwarze, wandelnde Objekt- wurde doch „vorzeitig“ freigelassen, also war die Erpressung erfolgreich.

    Ob die Diskussion über die Aufhebung der vorzeitigen Entlassung damit zusammenhängt, dass ein „Vertragspartner“ seiner Verpflichtung nicht nachkam und die Geisel erschoss, mag ich garnicht durchdenken.

  15. @ #21 Stoerenfried

    Gewaltätige Rechtgläubige sind erstaunlich oft „psychisch krank“.

    Jedenfalls nach der Qualitätsjournaille…

  16. # 10 Eurabier

    Was eine Filiz darf das darf eine Beate noch lange nicht . Das ist die Logik der Apologeten von Multi – Kulti . Mehr Mittel im Kampf gegen Reeeeeeechts !!!!

  17. #Eurakel

    Bist Du sicher? Woher weißt Du das? Hast Du einen Link? Ich hab das hier jetzt 2mal gelesen. Ist meines Erachtens falsch. Sollte schon sauber recherchiert sein. Der Uka hatte meines Wissens direkt zwei Frankfurter Anwälte!

  18. #23 76227 (20. Jun 2012 18:32)

    @ #5 deutscher-michl

    Wie geht das: “120% der Kosovo-Albaner auf HartzIV”?

    Manche haben sich in verschiedenen Städten angemeldet und kassieren somit mehrfach.
    So machen das auch oftmals auch Asylberwerber.

  19. Ist übrigens einem mal der Widerspruch bei dem Anwalt von Abou Nagie und der Sauerland-Braut aufgefallen? Der Anwalt Günal outet sich in einem der Artikel, die hier mal einer verlinkt hatte, als Atatürk-Fan. Täusche ich mich oder hatte sich der Herr Atatürk nicht die Islamisten zu Todfeinden gemacht? Abou Nagie und die Gelowicz haben einen Atatürk-Anwalt, der gerne mit(anderen) Kuffar-Anwälten im Bayern-Zelt Party macht!!

    http://www.express.de/bonn/prost–express-stammtisch-war-der-hit,2860,10835860.html

    Bild 4 von 13 der feine Herr Anwalt!

    Nicht dass die Mohammedaner den Günal jetzt nicht mehr wollen!!

    Bei uns im Dorf heißen die Anwälte übrigens Mietmäuler!

  20. „…Nun kommt wieder der türkischstämmige Bonner Anwalt Mutlu Günal ins Spiel (Spezialgebiete Terrorismus, organisiertes Verbrechen, Drogendelikte, auch Anwalt von Arid Uka und Ibrahim Abou Nagie)…“
    ———————————————————–

    Und wie einst der terrorverstehende RAF- Anwalt Mohammed Stroebele, wird dieses Musterbeispiel eines terrorverstehenden Winkeladvokaten im Zuge des mohammedanischen Marsches durch die willigen Institutionen, in etwa zehn Jahren wahrscheinlich auch im Buntestag sitzen. :mrgreen:

  21. Filiz Gelowicz ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keine Konvertitin, da sie gebürtige Türkin ist.

    Im Übrigen erinnere ich mich, irgendwo gelesen zu haben, dass ihre Eltern gegen die Heirat mit Fritz Gelowicz waren, obwohl er zum sunnitischen Islam konvertierte.

    Möglicherweise sind Moslems trotz des Umma-Gequatsches viel größere Rassisten als gedacht.

    Kleines OT: Warum es sich nicht lohnt zu konvertieren:

    http://www.1001geschichte.de/wp-content/uploads/Publikation-246.pdf

  22. @ #23 76227 (20. Jun 2012 18:32)
    @ #28 Eduard (20. Jun 2012 19:01)

    Komisch, an das Mehrfachkassieren habe ich auch zuerst gedacht, denke aber, dass es im zitierten Artikel ein Fehler war.

    Beim Begriff Kosovo-Albaner denke ich immer daran, wie wir unseren serbischen Brüdern in den Rücken gefallen sind.

  23. @Abu Iblis

    Du hast Recht. Die ist nicht konvertiert. Und Du hast noch einmal Recht: Ihre Familie wollte keinen Deutschen! Sie ist Kurdin. Sie sollte einen Kurden heiraten. Dem guten Fritz hat es nicht geholfen, zum Islam rübergemacht zu haben. Ihre Familie wollte ihn nicht.

Comments are closed.