Alexander AanIn Indonesien ist ein Mann, der sich auf Facebook als Atheist bezeichnete, zu einer zweieinhalbjährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden. Ein Gericht auf der Insel Sumatra fand den Angeklagten der Gotteslästerung für schuldig. Der 32-Jährige Alexander Aan (Foto) habe damit den Propheten Mohammed beleidigt.

Aan hat, wie das Blatt Jarkarta Post berichtete, das Urteil des Richters akzeptiert und sich unter anderem auch bei seiner Familie entschuldigt. Den Medien zufolge ist er in dem südasiatischen Land die erste Person, die wegen dieses „Vergehens“ ins Gefängnis muss.

(Quelle: Elsevier und blogs.aljazeera.com / Spürnasen: Günther W. & Daniel K.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

45 KOMMENTARE

  1. Wenn die Selbsteinschätzung „Atheist“ in Indonesien zu Freiheitsstrafen wegen „Beleidigung Mohameds“ führt, warum dann nicht auch das Bekenntnis, Christ, Buddhist oder Hinduist zu sein ?

    Überholt Indonesien sogar noch die menschenfeindlichen Islam-Systeme in Saudi und Iran und Pakistan und Afghanistan (uam) ?

  2. Dann herrscht in Indonesien wohl ein gemäßigter Islam, denn sonst wäre er ja zum Tode verurteilt worden… 🙁

  3. Wie kann Mann/Frau einen Mörder und Kinderschänder ( Mohammed ) beleidigen..?
    Die Mus els verehren mekwürdige Gestallten, und handeln auch so.
    Das sieht man besonders gut bei den islamfaschistischen Salafisten.

  4. Na der Ärmste ist ich mit Sicherheit nicht bewusst, dass er eigentlich so gut wie tot ist!

    Wer weiß, ob das Urteil nicht noch große Proteste bei den Islamisten auslöst, so wie es bei denen üblich ist.

    Denn eins ist ja wohl klar, dass dass Urteil jeden Mohammedaner auf die Palme bringen wird, denn im Islam gibt es nur zweierlei den Koran und die Scharia sonst nichts.

    1.
    „Eine sarkastische Einstellung gegenüber irgend einem Gesetz oder einer Verordnung des „Heiligen Gesetzes“ haben.“(bedeutet „Abfall vom Glauben“ und wird mit dem Tode bestraft.)

    2.
    „Leugnen, dass es Allahs Wille ist, dass die ganze Welt der Religion von der Botschaft des Propheten folgt.“(ist Abfall vom Glauben und wird mit dem Tod bestraft.)

  5. #1 Herbert Klupp (15. Jun 2012 15:57)
    Sollte eigentlich so sein. Unter den Schutz fallen nl. in Indonesien die 6 anerkannten Religionen: Islam, Katholozismus, Protestantismus, Buddhismus, Hinduismus und Konfuzianismus.

    Aber wie uns ja bekannt ist, sind Muslime ganz bes.schnell beleidigt („was guckst du??!“):

    Blasphemy cases 2010–2012

    March 17, 2010
    Ibnu Rachal Farhansyah, a non-Balinese, posts a Facebook status likening Nyepi, the Hindu Day of Silence, to feces.

    Feb. 8, 2011
    Antonius Richmond Bawengan is sentenced to five years in prison by the Temanggung District Court for his alleged blasphemy against Islam.

    March 15, 2012
    A local Shiite leader in Sampang, Madura, Tajul Muluk, faces five years in prison for insulting Islam.

    Quelle:http://www.thejakartapost.com/news/2012/06/15/prison-minang-atheist.html

  6. Wie schwach ist der Glaube der Muslime, die alles und jeden sofort der Gotteslästerung bezichtigen. Was ist das für ein mieser, kleiner „Prophet“, der sich ständig beleidigen läßt.

  7. Ich kann gar nicht sagen, was ich dabei fühle. Es ekelt mich an Atheisten so zu behandeln. Pures Mittelalter.

  8. #5 Dichter (15. Jun 2012 16:07)

    Wann komme ich in den Knast?

    Wenn die „Religionspolizei“ dreimal klingelt.

    #2 Ossi (15. Jun 2012 15:58)

    Euroislam 🙄

  9. #11 Kiwitt Freising (15. Jun 2012 16:41)

    … habe damit den Propheten Mohammed beleidigt.

    Wie “beleidigt” man jemanden, der seit 1.380 Jahren bereits tot ist ?

    Dazu gibt es bestimmt eine Fatwa.

    Ungläubige haben solche Fragen nicht zu stellen.

  10. Der tägliche Wahnsinn mit unseren Mohammeds …

    Hauptbahnhof Essen – räuberisches Quartett tritt am Boden liegenden 19-Jährigen in der U-Bahn-Anlage

    Essen. Die Polizei fahndet nach vier Tätern, die einen 19-Jährigen in der U-Bahn-Anlage am Hauptbahnhof in der Nähe des Ausgangs zur Huyssenallee brutal überfallen haben. Zunächst bedrohten sie den Mann mit einem Messer, dann traten sie zu viert auf das am Boden liegende Opfer ein. Möglicherweise hat ein Zeuge den Überfall gefilmt.

    Gegen 15.15 Uhr am Donnerstag stieg ein 19-Jähriger am Hauptbahnhof aus der Straßenbahn aus. Auf der Zwischenebene der U-Bahn-Anlage in der Nähe des Ausgangs zur Huyssenallee liefen zunächst zwei junge Männer auf ihn zu. Einer von ihnen hatte ein Messer in der Hand. Dem 19-Jährigen gelang es zunächst sich zu verteidigen.

    Dabei fiel das Messer der Angreifer hin. Die Auseinandersetzung ging jedoch weiter, der 19-Jährige stürzte zu Boden. Mittlerweile hatten die beiden Angreifer zwei Komplizen. Zu viert traten die Täter auf das wehrlose Opfer ein. Das räuberische Quartett griff sich Geld aus dem Portemonnaie des 19-Jährigen und floh über den Treppenaufgang in Richtung Bismarckplatz.

    Und hier die Fahndungsbeschreibung der Polizei, Essen vom 15.06.2012; 13:43 h.:

    Bei den Angreifern handelt es sich vermutlich um Ausländer im Alter von 18-20 Jahren. Sie waren etwa 180-185 cm groß und hatten schwarze Haare. Ein Täter trug eine blaue Jacke, ein weiterer eine blaue Kappe und einer hatte lockige Haare.

  11. Soeben ist ein neuer Stern am islamkritischen Himmel aufgegangen!

    Die Exil-Iranerin Azadeh Sepehri bloggt unter anderem folgendes:

    “Es wird oft behaupetet, der Islam habe der Tradition einiger arabischer Stämme, die weiblichen Babies zu töten, ein Ende gesetzt. Warum wohl? Weil der Islam Weitsicht besaß. Er dachte: „Wieso die weiblichen Babies töten? Wir warten ein paar Jahre (genau 9), dann ficken wir sie.“ Die Tradition, weibliche Babies zu töten, wurde durch die Tradition, weibliche Kinder zu ficken, ersetzt.”

    Alle Infos hier: http://redegefahr.com/2012/06/15/islamische-penisfixierheit-als-erklarung-fur-frauenfeindlichkeit/

  12. Die Bindung der „Gläubigen“ an den falschen Propheten geht im Islam nur mit Gewalt. Freiwillig würden sich nur wenige dieser Irrlehre anschließen, denn wer verehrt schon gerne einen schwarzen Stein?!

  13. Wir wollen doch das sich unsere Imigranten wohlfühlen!!!

    Da der grösste Teil, der Imigranten aus der türkischen/arabischen und libanesschen Comuntie der hier lebt:
    „Frag ich mich schon seit Jahren, warum sorgt unsere frühere Rot/Grüne-
    Regierung und jetzige Regierung nicht für ein Austausch von Gefäniswertern und Gefängnissen nach IHREM Muster????
    –Dann haben diese netten Leute weniger Depresionen wegen dem Heimatverlust!!!

  14. http://hpd.de/node/13567
    (hpd) Wer ist besser geeignet, den Islam zu kritisieren, als Ex-Muslime? Doch nicht nur der Islam wird von den hier vorgestellten Ex-Muslimen kritisiert, sondern auch Religion an sich – so von einem, der vor über einem Jahrtausend lebte und zu hochmodern anmutenden Erkenntnissen bzgl. der Entstehung des Glaubens gelangte. Auch der Vater eines US-Präsidenten ist dabei sowie die Gründerin des Zentralrats der Ex-Muslime.

    Schnell sind sie mit der Todesstrafe per Fatwa bei der Hand, die Ajatollahs und religiösen Eiferer dieser Welt. Bedroht sind zwar alle Abtrünnigen vom Glauben, doch erst recht jene, die öffentlich auftreten und auf Ungereimtheiten des Islam hinweisen, seine unmenschlichen Aspekte enthüllen oder sich gar darüber lustig machen.

    Die Ex-Muslime sind nach Geburtsdatum sortiert.

  15. Da sieht man wieder wie sich der Islam andersgläubige behandelt. Voll Toleranz und Respekt. Andere Religionen hätten mindestens die Todesstrafe verhängt.

  16. #29 Mayestix

    Hats‘ verstanden, was Ihr mit Euren Händen erarbeitet habt, rettet es in Fremdwährungen,
    nicht in „€“, ==> Edelmetalle sind ebenfalls gut. Nicht in den Banktressor, nehmts mit nach hause!!!!

  17. # 5 Dichter

    Wenn wir nicht aufpassen , werden wir in absehbarer Zeit Gesinnungspolizisten haben . Dann wird nicht Atheismus stafbar sein , aber bestimmte Seiten im Internet aufzurufen . Der Artikel bestätigt einmal mehr : Islam und Modernität schließen sich aus . Für den verlogenen Westen ist schon die Einhaltung der Menschenrechte gewahrt , wenn “ Ungläubige „nicht am Galgen baumeln .

  18. Wie grotesk das alles ist. Krankhaft. Da schreibt ein Mann bei Facebook, er sei Atheist. (ja da kann man seinen Glauben/ Nichtglauben angeben- normaler Vorgang „eigentlich“) und dann kommt er ins Gefängnis. Islam führt zur Idiotisierung ! Der Mann tut mir leid.

  19. Wie grotesk das alles ist. Krankhaft. Da schreibt ein Mann bei Facebook, er sei Atheist. (ja da kann man seinen Glauben/ Nichtglauben angeben- normaler Vorgang „eigentlich“) und dann kommt er ins Gefängnis. Islam führt zur Idiotisierung ! Der Mann tut mir leid.

  20. @ #29 Mayestix (15. Jun 2012 18:58)

    Kauft eine Silbermünze noch heute,
    das schädigt diese Banken am meisten und kostet jedem einzelnen nicht viel!

    Warum sollte ich diese Banken schädigen, wenn ich den Islam kritisiere?
    Bissi zuviel occupy in der Hirse?

    @ #31 Allelieb (15. Jun 2012 19:27)

    #29 Mayestix

    Hats’ verstanden, was Ihr mit Euren Händen erarbeitet habt, rettet es in Fremdwährungen,
    nicht in “€”, ==> Edelmetalle sind ebenfalls gut.

    Nö. Metall kannste nicht essen, Erdöl nicht trinken. Sofern möglich, sollte man sich von seinen Ersparnissen einen Acker kaufen. Saudi-Arabien macht es doch mit den Landkäufen in zB Ägypten vor.

  21. #35 zuhause,

    Sie haben in gewisserweise recht! Aber was nütz mir Land wenn ich es nicht bestellen kann?

    Also, brauche ich Vermögenswerte um mir Dienstleistungen zukaufen, oder landschaftliche Produkte.

    Beschäftigt Euch mal mit der Weltwirtschaftsrezesion von ano 1923===> nicht was die Banken anging! Sondern wie der Normalbürger überlebt hat!==>,überlebt hat!!!!

  22. Zusatz und Nachtrag:
    @ #29 Mayestix (15. Jun 2012 18:58)

    Kauft eine Silbermünze noch heute,
    das schädigt diese Banken am meisten und kostet jedem einzelnen nicht viel!

    Liebes, Gutes Mayestix,

    es geht den meisten von uns nicht um die Zerstörung, sondern um die Bewahrung unserer Kultur. Es gibt zwar viele linksverdrehte Idealisten, die die westliche Kultur mit allen Mitteln (selbst durch Verbrüderung mit dem islamischen Faschismus) abschaffen wollen, aber dagegen regt sich immer spürbarer der Widerstand in der autochtonen Bevölkerung Europas.
    Faschistische Ideologieen haben auf Dauer keine wirkliche Chance, der Widerstand kommt (nicht nur aus dem Volk):
    Wien 1683
    Türkei 1918
    Tschechien 1848
    Deutschland 1846/1944/1989 (open end!)
    UdSSR 1991
    Ungarn 1956
    Israel 1948/67 … (open end)

    Die Liste ist beispielhaft und läßt sich ergänzen und fortsetzen.

    Wir werden innere und äussere Invasionen durch totalitäre Systeme, aktuell den Islam mit seinem Machtanspruch, immer wieder vertreiben und deren Initiatoren vor Gericht stellen.

  23. @ #41 Allelieb (15. Jun 2012 22:22)


    #35 zuhause,

    Sie haben in gewisserweise recht! Aber was nütz mir Land wenn ich es nicht bestellen kann?

    Also, brauche ich Vermögenswerte um mir … landschaftliche Produkte (zu kaufen).

    Richtig. Nach dem WK2 haben zB Witwen Goldschmuck gegen einen Sack Kartoffeln getauscht.

  24. Na, da wurde wieder mal gezeigt, was Moslems von „Religionsfreiheit“ halten: Nämlich gar nichts! In ihrem kruden Weltbild darf Niemand von Religion frei sein, oder sich eine aussuchen!
    Nur der Teufelskult Islam ist in deren Augen die einzig wahre Religikn. 🙁

  25. Durch den Ökoimperalismus,

    Wenn, der letzte Fisch aus dem Meer gefischt ist,
    der letzte Baum gefällt ist, usw.

    auf dem 2CV Citrön ( Ente) geklebt ist, und diese Herrschaften aus dem GRÜNEN LAGER auch noch damals ( ano 1983 ) behauptet haben:

    “ Wenn, WIR so weitermachen; DANN gibt es 1989 kein Lieter ÖL!“

    Diese Leute, die das behauptet haben, hocken heute, ( mit fetten Arsch) in den Vorstantsräten der Inergieversorgern, führend Mediekonzerne usw…

    “ Und erzählen in den Talkshows die selbe Meer!!“

    Komisch von IHREN KINDER, geht keines in Klassen von 95% Imiegrantenanteil. Nein sie gehen auf fürende Internate!!!!

    Das list man in keiner Zeitung, sieh man in keinem Fernsehsender!!!

    Deutschland schlaf ruhig weiter!!!!!

  26. Die Staatsideologie Indonesiens (Pancasila) schreibt vor, dass jeder Bürger sich zu einer der 5 Weltreligionen bekennen muss: Islam, Christentum, Buddhismus, Hinduismus oder Konfuzianismus. Sich als Atheist zu bekennnen, widerspricht dieser Ideologie.

  27. Tja, auch ein längst verfaulter Prophet hat seine „Menschenrechte im Islam“.

    Blöd nur, dass der Islam und damit die Mohammedaner dem verfaulten Propheten mehr „Menschenrechte“ einräumen, als lebenden Menschen.

Comments are closed.