Haftstrafe für ungläubigen Indonesier

Alexander AanIn Indonesien ist ein Mann, der sich auf Facebook als Atheist bezeichnete, zu einer zweieinhalbjährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden. Ein Gericht auf der Insel Sumatra fand den Angeklagten der Gotteslästerung für schuldig. Der 32-Jährige Alexander Aan (Foto) habe damit den Propheten Mohammed beleidigt.

Aan hat, wie das Blatt Jarkarta Post berichtete, das Urteil des Richters akzeptiert und sich unter anderem auch bei seiner Familie entschuldigt. Den Medien zufolge ist er in dem südasiatischen Land die erste Person, die wegen dieses „Vergehens“ ins Gefängnis muss.

(Quelle: Elsevier und blogs.aljazeera.com / Spürnasen: Günther W. & Daniel K.)