„Sollte der Kandidat der Muslimbruderschaft Mohammed Mursi zum nächsten ägyptischen Präsidenten gewählt werden, so wird nicht mehr Kairo die Hauptstadt Ägyptens sein, sondern Jerusalem“, sagte ein hochrangiger Kleriker im ägyptischen Rundfunk Safwat Hagazy. „Nicht Kairo, Mekka oder Medina sondern Jerusalem soll mit Allahs Hilfe unsere Hauptstadt werden. Unter Mursi werden die arabischen Nationen wieder eine Macht mit Jerusalem im Mittelpunkt. Entweder werden wir in Jerusalem beten oder als Märtyrer sterben.“ Weiter auf israelheute.com…

image_pdfimage_print

 

60 KOMMENTARE

  1. Na dann ist ja gut, daß das mittlerweile „gemäßigte“ Islamisten sind !
    Was fordern denn eigentlich die „Radikalen“ ?

    Mfg, ^v^

  2. Wenn der Mann sterben will, kann Israel ihm den Gefallun tun, ein minor problem. Ob allerdings die ägyptische Bevölkerung den gelichen Weg gehen will und davon begeistert ist, bezweifle ich doch sehr. Mehr Touristen bringt das sicher nicht.

  3. Dann könnten wir, gleichberechtigt, ja beantragen, Königsberg und Danzig wieder in Deutschland einzugliedern…
    Und Frankreich kann das Saarland zurück haben. 🙂

  4. Und falls Jerusalem je Hauptstadt eines neuen Kalifates werden sollte, werden sie dann Ruhe geben, nein, dann werde sie nicht eher ruhen bis „Al Andalus“ befreit wurde, oder einfach mal wieder Rom plündern, oder der Balkan befrieden.

    Das keiner der dummen deutschen Weggucker, die sich vom Toleranzgeschwafel, absichtlich oder unabsichtlich blenden lassen, hinterher sagt, wir konnte doch nicht ahnen, dass…

  5. Wie ist das nochmals mit dem arabischen Frühling gewesen?
    Der Herbeibombung der „progressiven“ in Libyen?
    Der Verharmlosung der Moslembrüder in Ägypten?

    Die hiesigen DUMMSCHWÄTZER, BERUFSBESCHWICHTIGER verhalten sich genauso rückgradlos, wie damals die Anpasser zu Zeiten des Dritten Reiches!

  6. Ich nehme einmal an, dass Israel gewisse Einwände gegen einen solchen Anspruch haben wird 🙂

  7. Und da diskutiert man bei uns über atomar ausrüstbare U-Boote, die nicht an Israel geliefert werden sollen… 🙁 Bei unseren verblödeten Politikern herrscht offenbar genauso viel Unkenntnis über die außenpolitische Lage Israels, wie über den Islam an sich.

    Israel kann sich wirklich auf was gefasst machen, wenn in Europa überall die Muslime das Zünglein an der ewigen rechts-links Waage des Parlamentarismus sein werden… 🙁 Hat dieses schöne Land so noch 100 Jahre Zukunft – oder endet es wie die Kreuzfahrerstaaten, wenn niemand aus dem Westen mehr helfen will oder kann?!

  8. „Entweder werden wir in Jerusalem beten oder als Märtyrer sterben.“
    Jemand sollte diesem Fanatiker mal sagen, dass in der jüdischen Hauptstadt Jerusalem jeder zu seinem Gott beten darf. Ohne gleich getötet zu werden…Aber das wollen Mohammedaner nicht verstehen.

  9. Das ist es was die Mohammedaner am besten können: Eine große Fresse riskieren. Das Maul aufreißen, bis alle verrotteten Zähne sichtbar werden. Aber zu doof um eine Glühbirne einzudrehen.

  10. Mal angenommen, der Iran und/oder Ägypten greifen Israel an. Hat sich schon mal jemand überlegt, wie die hiesigen Moslems reagieren würden? Was hier in Europa los wär..

  11. Ich stelle mir gerade vor, wie Millionen Mehrtürer sich gemeinsam auf den Weg machen und zack zündet einer zu früh 😀

  12. #13 Nickel
    Ganz normal, sie werden feiern, aber wenn sie offiziell vor der Kamera stehen beteuern sie, dass es ablehnen.

  13. Jerusalem kann heute schon die Hauptstadt Ägypten werden:

    Ägypten kann zugeben, dass das mit dem Islam nicht so der Bringer ist, geschlossen zum Judentum konvertieren und sich Israel anschliessen.

    Dagegen sprechen 2 Dinge:
    Die Ignoranz der Mohammedaner,
    und die Intelligenz der Juden, auf so etwas reinzufallen.

  14. Wenn es nicht so absurd wäre, könnte man lachen.

    Was hatte der „Westen“ sich nur gedacht, als er den „arabischen Frühling“ unterstützte?

  15. Wenn also,der arabische Frühling in aller Munde ist, dann glaube ich langsam das wir uns warm anziehen müssen … Der europäische Herbst hat schon begonnen und der Winter steht vor der Tür.

  16. #5 geissboeckchen (11. Jun 2012 15:17)

    Dann könnten wir, gleichberechtigt, ja beantragen, Königsberg und Danzig wieder in Deutschland einzugliedern

    Ach was, wir werden nicht eher ruhen bis nicht Palermo wieder deutsche Hauptstadt ist, so wie weiland unter Friedrich II.(1194-1250).
    Die Palästinenser werden von der Perspektive, ein Teil Ägyptens zu werden, wohl ebenso erbaut sein wie die Syrer (welche das Vergnügen 1958-61 hatten).

  17. … da braut sich etwas zusammen… was unweigerlich kommen wird. Iran, Türkei, Ägypten… Die geben keine Ruhe bis sie ihre 72 Jungfrauen haben! Israel, wir stehen zu Dir und vertrauen auf Deine Wehrhaftigkeit…!

  18. Allah will alles.
    So stehts im Koran.

    Der Islam ist nicht „Frieden“, der Islam ist das Problem.

  19. #15 Nickel (11. Jun 2012 15:42)

    Mal angenommen, der Iran und/oder Ägypten greifen Israel an. Hat sich schon mal jemand überlegt, wie die hiesigen Moslems reagieren würden? Was hier in Europa los wär..

    Das wäre doch endlich das „A-HA-Erlebnis“, das es braucht, um den ganzen GNTP und DSDS Pöbel aufzuwecken.

    Diese Mehrtürer-Idioten verstehen nicht, das sie sich, sofern sie hier anfangen auszutillen, damit keine Freunde machen… Also. Nur zu, nur zu. Um Israel habe ich keine Angst, die sind nicht so weichgespült wie wir hier… und wenn sie unbedingt für ihren „Glauben“ ins Gras, äh den Wüstensand beißen wollen, sollen sie doch.

  20. Es wäre ja nicht der erste Versuch der Ägypter mit ihren Muselbrüdern Israel anzugreifen. Ich meine doch, dass man irgendwann nach so vielen Niederlagen bergeifen müsste, dass mit dem Kopf gegen die Wand immer weider das selbe Resultat erzielt. Bleibt nur die Frage offen, ob der Islam mangels intellektuellen Tiefganges dämlich macht/bleiben lässt oder diese Fanatischen in ihrem Irrglauben einfach bis zum Äußersten gehen möchten, obwohl das Resultat absehbar ist.

  21. Das ist die Rettung für Opel Bochum, die stellen die Bänder dann auf „Merkava“ um 😉 und die Muslimbrüder bekommen den Wirtschaftsnobelpreis zwecks rationaler Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit durch „Tod im Jihad“.
    Das Experiment „Masse vs. Feuerkraft“ ist schon im 1. WK gescheitert.
    Wundert mich aber nicht, dass es sich noch nicht bis Kairo rumgesprochen hat.

  22. OT

    Regierungs-Chef vergisst seine 8-jährige Tochter!!

    Der britische Premierminister David Cameron hat seine acht Jahre alte Tochter in einem Pub vergessen. Tochter Nancy schlich auf die Toilette, während Cameron und seine Frau Samantha sich auf den Heimweg machten. Ein Regierungssprecher bestätigte nun den Vorfall, der sich bereits vor ein paar Monaten ereignet hatte. Cameron und seine Frau hatten in dem Pub in der Nähe des offiziellen Landhauses Chequers zu Mittag gegessen. Sie waren nach Medienberichten davon ausgegangen, dass Nancy bei Freunden mitgefahren war. Erst zu Hause hätten sie bemerkt, dass ihre Tochter verschwunden war. Cameron sei sofort zurück zum Pub gefahren, wo er seine Tochter wohlauf in den Händen der Angestellten fand. Der Regierungssprecher sagte: „Der Premierminister und Samantha waren sehr bestürzt, als sie merkten, dass ihre Tochter verschwunden war.“ (dpa)

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/privates-von-der-prominenz/privates-von-der-prominenz-kopfnuss-fuer-lady-gaga-11781583.html

  23. ägypten würde innerhalb 8std im Meer schwimmen

    Für den Fall eines Krieges mit Ägypten hatte Lieberman zuvor bereits die Bombardierung des Assuan-Staudamms gefordert

    http://www.sueddeutsche.de/politik/israel-und-aegypten-lieberman-loest-erste-diplomatische-krise-aus-1.401812

    Seit Jahren schon ist bekannt, dass die Staumauer marode ist. Seit 1965 weiß man zudem, dass Israel sich darauf vorbereitet hat, den Assuan-Staudamm jederzeit zu bombardieren. Israelische Politiker – etwa Außenminister Lieberman 2009 – haben ganz offen darüber gesprochen, Ägypten durch einen Angriff auf den Assuan-Damm einfach von der Landkarte auszulöschen. Seit 1984 ist auch bekannt, dass Piloten arabischer Nachbarstaaten (etwa in Libyen) auch dazu ausgebildet werden, im Kriegsfall den Assuan-Staudamm zu bombardieren. Die Wahrheit laute jedocht: Mit konventionellem Sprengstoff ist es nahezu unmöglich, den Staudamm schnell zu sprengen. Dazu bräuchte man schon eine Atombombe (was die Israelis ja schon 1965 beim Bau der Anlage äußerten).

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/christine-ruetlisberger/bruechiger-assuan-staudamm-spuelt-eine-flutwelle-aegypter-und-touristen-ins-meer-.html

  24. #2 Bhigr (11. Jun 2012 15:12)

    “Entweder werden wir in Jerusalem beten oder als Märtyrer sterben.”

    Als Märtyrer stirbt man nur im Jihad. Das ist eine klare Kriegserklärung an Israel. Sofern die Muslimbrüder an die Macht kommen, wovon auszugehen ist, dann wird der nächste Krieg ausbrechen.

    Und so wird der nächste Krieg enden:

    http://www.youtube.com/watch?v=0GV9d-5a8_U

    Six days of fire 1 day of rest
    June 67 taught them respect
    Control Jerusalem

    Und so wird es die nächsten hunderttausende von Jahren bleiben!

  25. Ich höre die Muslimbrüder schon singen

    „Auf die Kamele, zum letzten gefecht …..“

  26. Jerusalem gehört den Juden/Christen.

    Soll doch Kairo wieder christlich werden wie damals.

  27. „Entweder werden wir in Jerusalem beten oder als Märtyrer sterben.“

    Also sterben. Jedem das Seine. Mohammedaner werden ja nicht müde stets zu betonen, daß sie den Tod lieben.

  28. Apocalypse now?

    „… wird der Satan losgelassen werden aus seinem Gefängnis und wird ausziehen, zu verführen die Völker an den vier Enden der Erde, Gog und Magog, und sie zum Kampf zu versammeln; deren Zahl ist wie der Sand am Meer. Und sie stiegen herauf auf die Ebene der Erde und umringten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt. Und es fiel Feuer vom Himmel und verzehrte sie.
    Und der Teufel, der sie verführte, wurde geworfen in den Pfuhl von Feuer und Schwefel …“

    vor etwa 1900 Jahren aufgeschrieben in der Bibel (Offenb. 20,7-10)

  29. Es würde den Islamkritikern sehr zunutze sein, wenn sich der Nordafrikanische Größenwahn versucht weiter ausbreiten. Sollen sie Israel angreifen, sie werden Probleme bekommen und ganz nebenbei müssten sich die in Europa lebenden Muslime entscheiden für welche Seite sie sind. Da alle gegen Israel stehen werden , kann selbst der noch so islamophilste Politiker nicht anders als für Deutschland und seine Bündnispartner einzustehen. Ich sags von anfang an, der arabische Frühling und die damit einhergehende Radikalisierung aller Moslems weltweit spielt uns in die Hände.

  30. Toll höre schon Beethovens 9. „Alle Menschen werden Moslem-Brüder ….“ Na oder die Pyramiden gehören bald Israel. Wir erinnern uns an den 6 Tage Krieg. Is denn bei denen allen dort unten ein Rad ab???????

  31. „Entweder werden wir in Jerusalem beten oder als Märtyrer sterben.“
    ——————————————–

    Ich denke eher letzteres.

  32. #17 lerad

    ich glaub eher, dass die sofort den lange ersehnten Dschihad ausrufen und losschlagen. Wie sollen sich die verweichlichten Europäer auch wehren?

  33. Bin kein Militärexperte aber hätten die konventionell übehaupt ne chance.
    8 mill israeli -500k pali gegen ka ca 300 mill araber -2 mill christen.
    Sollen sies doch probieren u als Märtyrer sterben.
    Die Eu hilft mit Eurofightern Leoparden u Spezialeinheiten bischen aus u dann is das Prob hoffentlich bald gelöst

  34. „Reise nach Jerusalem“, begreifen die Orks irgendwann, dass für sie dort kein Stuhl mehr frei ist ❓

  35. Seit 64 Jahren versuchen die Feinde Gottes die Juden aus Israel wieder zu vertreiben. Sie kämpfen damit gegen Gott, der sein Volk, wie angekündigt, in dieses Land zurück brachte und noch bringt.

    Hitler wollte die Juden schon ausrotten, es ist ihm aber nicht gelungen, dafür führte er sein Judenhasservolk ins Gericht Gottes und das totale Desaster.

    Nun kommen die nächsten mit dem selben Ziel. Sie werden ebenso enden, wie alle Satansdiener vor ihnen.

    Sach 12,2: Siehe, ich will Jerusalem zum Taumelbecher zurichten für alle Völker ringsumher, und auch Juda wird’s gelten, wenn Jerusalem belagert wird.
    3 Zur selben Zeit will ich Jerusalem machen zum Laststein für alle Völker. Alle, die ihn wegheben wollen, sollen sich daran wund reißen; denn es werden sich alle Völker auf Erden gegen Jerusalem versammeln.

    Sach 12,6:Zu der Zeit will ich die Fürsten Judas machen zum Feuerbecken mitten im Holz und zur Fackel im Stroh, dass sie verzehren zur Rechten und zur Linken alle Völker ringsumher. Aber Jerusalem soll auch fernerhin bleiben an seinem Ort.

  36. #19 Stoerenfried

    Wenn es nicht so absurd wäre, könnte man lachen.

    Was hatte der “Westen” sich nur gedacht, als er den “arabischen Frühling” unterstützte?

    Genau das, was jetzt passiert. Die künftigen Moslemregierungen in der Nachbarschaft Israels sind die nützlichen Idioten der Gysis, Thierses, Grass, Paechs, Pofallas und Ströbeles, die sich im Fernsehsessel das Spektakel anschauen können, ohne sich selbst die antisemitischen Finger schmutzig machen zu müssen. Mission accomplished, wird man in diesen Kreisen denken.

  37. Alles wird besser in der islamischen Welt, dem „Arabischen Frühling“ sei Dank…

  38. @ #36 esszetthi

    Kleine Richtigstellung: Die von Dir angeführte Prophezeiung bezieht sich auf die Zeit unmittelbar nach dem Milleneum. Liegt also noch etwa 1000 Jahre in der Zukunft.
    Zu der Zeit wird der zurückgekehrte Sohn Gottes auf Erden herrschen, während Satan für 1000 Jahre gebunden sein wird. Dies bedeutet, daß er keine Einflußnahme auf die Menschen auf Erden haben wird.
    Am Ende dieser Zeit wird er wieder losgelassen, um die zu versuchen, die nie versucht wurden. (Weil sie erst im Milleneum geboren wurden)

  39. „Nicht Kairo, Mekka oder Medina sondern Jerusalem soll mit Allahs Hilfe unsere Hauptstadt werden.“

    Sollte der gute Mann dies versuchen, könnte die Hauptstadt von Ägypten tatsächlich Jerusalem werden. Allerdings wird dann dort niemand mehr arabisch sprechen.

  40. @ #45 Hamburger (11. Jun 2012 19:18)

    So hätten es die verlogenen europäischen Judenhasser gerne: Die Musels erledigen für sie die Drecksarbeit, für die sie zu feige und zu verlogen sind. Dieses „Israelkritiker“-Pack, das im Engelsgewand auftritt und stets nur für Frieden und Gerechtigkeit ist.
    Im heuchlerischen Europa ist es nicht schick und pc als Judenhasser aufzutreten. Die verlogene Gutmenschschickeria hat andere Wege erfunden die wahre Gesinnung auszudrücken: Eine einseitige, propagandistische Presse, Israelkritik, Menschenrechte.
    Die Förderer der Islamisierung hier sind die Brüder im Geiste mit der Islamsippschaft. Seien es Atheisten, angebliche Christen oder vorgebliche Menschenrechtler und Musterdemokraten.
    Dieses Geschmeiß kann an der Glotze die nächste – vernichtende Niederlage – ihrer Kumpels live beobachten.
    Was werden die heulen!

    Viva Israel!

  41. Ich bin verwirrt:
    Die wollen den Gaza-Streifen befreien?
    Wovon denn?
    Ich dachte bisher, es wäre Israel sogar ganz recht, wenn Ägypten die Kontrolle über den Gaza-Streifen endlich wieder übernehmen und per Militärgewalt die Terrorangriffe hinüber auf israelisches Gebiet unterbinden würde andernfalls die als ägyptische Kriegshandlungen aufgefasst und entsprechend beantwortet werden könnten und würden?
    Gälte nicht sogar dasselbe israelische Wohlwollen jordanischen Besetzungsgelüsten für das Westjordanland?

    Also dann: Wer oder was hindert diese äyptischen Patrioten daran, den Gaza-Streifen „heimzuholen“?

  42. Wurde eigentlich Niebels Teppich schon zur Verstärkung der mohammedanischen Luftwaffe oder zur Verwendung als Feldmoschee zurückgefordert?

    Wenn sie sich blutige Köpfe holen, können sie die Schuld ja immer noch auf uns schieben, weil Niebel den Teppich nicht rausgab und Deutschland auf Reparationen verklagen….

  43. Jetzt wird mir klar, was die Mayas vorhergesehen haben: Im Dezember 2012 wird Isreal angegriffen, danach bombadieren die den bekloppten schwarzen Stein in Mekka zu Staub, 1 Mrd. Moslems drehen durch und greifen die anderen 5 Mrd. Erdbewohner an, mit vorhersagbarem Ergebnis. 😉

    Danach ist dieses Welt wirklich anders, nicht mehr der Mist, den wir kennen.

  44. #5 geissboeckchen

    Die Stadt Danzig hat der erste polnische König Mieszko I um 975 n. Chr. erbaut. Königsberg wurde um 1283 vom Deutschen Orden gegründet. Die Nationalitäten scheinen damals keine Rolle gespielt zu haben. Es gab nur Könige, Adel und Gesindel.

  45. @ Mohammed Mursi & Co.:
    Jerusalem ist und bleibt die ewige Haptstadt von Eretz Israel! Jerusalem is and will be the eternal capital of Eretz Israel!

    AM ISRAEL CHAI!
    VIVA ISRAEL!
    LANG LEBE ISRAEL!
    LONG LIVE ISRAEL!

  46. „Entweder werden wir in Jerusalem beten oder als Märtyrer sterben.“

    warum sind diese trottel alle so wild darauf zu sterben….;)?

  47. #56 big G

    warum sind diese trottel alle so wild darauf zu sterben….;)?

    Ist alles nur Propaganda genauso wie bei Göbbels:

    „Wollt Ihr den totalen Krieg?“

  48. Das wird auch einmal so sein das Jerusalem die geistliche Hauptstadt der Welt sein wird. Nur wird dann der Weltherrscher und der Oberste geistliche Führer nicht Muhammed sein sondern Jesus Christus.

  49. #56 big G (11. Jun 2012 21:44)

    “Entweder werden wir in Jerusalem beten oder als Märtyrer sterben.”

    warum sind diese trottel alle so wild darauf zu sterben….;)?

    Das dürfte mittlerweile doch klar sein: der Gratis-Puff mit 72 Jungfrauen!

  50. Wenn die Ägypter meinen, daß sie das durchziehen müssen, dann kanns passieren das ihnen ihr maroder Staudamm um die Ohren fliegt und das wars dann mit Ägypten….

Comments are closed.