Barmer Platz in Köln-DeutzDer deutsche Konvertit Pierre Vogel will zusammen mit anderen islamischen Hasspredigern am Samstag in Köln-Deutz auf dem unansehnlichen Barmerplatz (Foto) sein Gift verspritzen. Ab 15 Uhr wollen Salafisten aus ganz Deutschland dort zusammen kommen – ebenso wie ein großes Polizeiaufgebot und zahlreiche Islamkritiker.

Neben der PRO-BEWEGUNG sollen auch Funktionäre aus den Reihen der FREIHEIT eine eigene Protestveranstaltung angemeldet haben. Daneben ist mit vielen parteiunabhängigen Islamkritikern zu rechnen, die salafistische Provokationen nach den Vorfällen der letzten Wochen nicht einfach mehr hinnehmen wollen.

Der Barmerplatz liegt im rechtsrheinischen Stadtteil Deutz in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Deutz und dem Gelände der KölnMesse. Pikantes Detail am Rande: An genau der gleichen Stelle hat im Jahr 2009 der zweite Anti-Islamisierungskongress der PRO-BEWEGUNG stattgefunden.

UPDATE: Am Samstag trifft sich in Köln auch eine parteiunabhängige Gruppe, um gegen die Kundgebung von Pierre Vogel zu demonstrieren. Unter dem Motto „Gegen weltweite Christenverfolgung“ findet die Versammlung der „Aktiven Patrioten“ um 11 Uhr am Brunnen, Ecke Schildergasse/Hohe Straße (in direkter Nähe zur Galeria Kaufhof) statt. Es soll eine ruhige Veranstaltung werden, Reden finden nicht statt. Ziel ist es, sich kennenzulernen, mit Bürgern ins Gespräch zu kommen und auf die weltweiten Christenverfolgungen aufmerksam zu machen. PI-Leser sind herzlich willkommen!

» Kontakt: aktiver-patriot@web.de


Hier der gewohnt verschrobene Aufruf von Pierre Vogel zum „1. Islamischen Friedenskongress“ mit wehender Al Qaida-Fahne im Hintergrund:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

63 KOMMENTARE

  1. Sicher kommen da auch Merkel und Böhmer, um Grußbotschaften an IHREN Islam abzugeben und den Deutschlandbereicherern zu huldigen.

  2. Darf der Verbrecher immer noch ungehindert in Deutschland auftreten und seine Lügen verbreiten? Nun denn, Mohammed-Karikaturen einpacken und auf geht’s!

  3. Planen SPD, Linke, Grüne, CDU, FDP, Gewerkschaften, Antifas und sonstige Antirassiten auch ne Gegen-Demo bzgl. Salafisten???

    Oder werden die ne Gegendemo zur Gegendemo der Pro´s als praktische Schutzdemo für die Salafisten veranstalten???

    Oder werden sie kopfgesenkt weiträumig das Gebiet meiden und mit Volker Beck den nächsten CSD auf der Keupstraße plane??? (Das wär mal was!)

    Werden Kindergärtnerinnen und Lehrer_Innen auch aktiv werden? Oder verständnis-offensiv den „kinderlieben“ Mohammed verklären und die nächste Moschee besuchen???

    Fragen über Fragen…

    Eine habe ich noch: Dürfen Gegendemonstranten Karikaturen mitbringen??? Oder werden die wie Messer behandelt…

    Bzw. werden Salafisten zuvor durchsucht???

  4. Mohammed-Karrikaturen sind kein probates Mittel, da sie nur zeigen, dass man selbst keine Argumente haben würde.
    Wie würde es einem Christen gefallen, wenn er sonntags in die Kirche ginge und da Muslime mit Jesus-Karrikaturen stehen und skandieren: „Christen sind Lügner“ oder ähnliches.

    Wir haben genung Argumente, wir haben unser Grundgesetz, gegen das viele islamische Bräuche ganz einfach verstoßen.
    Darauf kann man aufmerksam machen.

    Mit Angst gewinnt man keine Wähler. Mit Information tut man es sehr wohl und dann sind die Bürger auch bereit, uns (www.diefreiheit.org) ihre Stimme 2013 zu geben.

    Mit Hass-Karrikaturen und Anti-Islam-Brüllereien rechtfertigt man nur die öffentlichen Medien, Islamkritiker als braune Spinner und Rechtsextremisten darzustellen. Wollen wir das? Ich nicht!

  5. #7 Ferdinand R.G. (05. Jun 2012 12:41)

    Halte davon auch nix! Stimmt schon!

    Aber bzgl. Christen und Jesus-/ Papst-/ Maria-Karikatur erlebe ich es oft genug unterstützt auch gerne durch MSM und Gender-Lobby. Da heißt es dann immer das wäre freie Meinungsäußerung… und noch keiner der Anti-Christen wurde als Hasser oder Spinner von den MSM bezeichnet, sondern eher als edle Helden…

    Auch zucken Christen dabei eher den Rosenkranz als ein Messer…

    Irgendwie stimmt da was nicht… oder sind wir schon alle Dhimmi und eher Selbsthasser…

  6. #7 Ferdinand R.G. (05. Jun 2012 12:41)

    Mohammed-Karrikaturen sind kein probates Mittel, da sie nur zeigen, dass man selbst keine Argumente haben würde.
    Wie würde es einem Christen gefallen, wenn er sonntags in die Kirche ginge und da Muslime mit Jesus-Karrikaturen stehen und skandieren: “Christen sind Lügner” oder ähnliches.

    Sie sind es, um ihre Intoleranz und Gewaltbereitschaft gegenüber Andersdenkenden zum Ausdruck zu bringen. Heute Mohammed-Karikaturen, morgen leicht bekleidete Frauen und übermorgen Alkohol in der Öffentlichkeit.
    Das wäre zwar geschmacklos, aber es würde eben nicht zu Gewalt führen, denn Religionskritik ist auch eine Form der Meinungsfreiheit, die als solches auch akzeptiert wird.

  7. #6 WahrerSozialDemokrat
    Oder werden die ne Gegendemo zur Gegendemo der Pro´s als praktische Schutzdemo für die Salafisten veranstalten???
    ———————–
    Hehe, eine Gegen-Gegendemo, interessanter Gedankengang:-)
    Gegen wen wären die GGDs ? Gegen die rechten „Nahtsies“ oder gegen Salatfichten ?

    Ich bin jedenfalls am Sa bei den Gegendemonstranten am Start. Zeit- und Treffpunkt bereits abgemacht.

  8. „Wir haben einen sehr guten Ruf bei der Polizei…“

    Nach den Messerstechereien von Bonn wirklich eine gewagte Aussage von Herrn Vogel. Oder habe ich da irgendwas verpasst?

  9. #8 Ferdinand R.G.

    Es gehört schon eine gewisse verzerrte Wahrnehmung der Realität dazu, Mohammed-Karikaturen als „Hass-Karikaturen“ zu bezeichnen. Diese entsprechen dem Recht auf freie Meinungsäußerung, das den Wesenskern der zivilisierten Welt ausmacht, und reißen vielmehr den islamischen Radikalinskis die Maske vom Gesicht und tragen zu deren Demaskierung bei. Und zeigen Sie mir bitte einen Christen, der Mitmenschen wegen Jesus-Karikaturen nach dem Leben trachtet!

  10. Neuester Exportschlager aus Doitschelan:

    Terroristen!

    http://www.derwesten.de/politik/kenia-und-uganda-jagen-zwei-islamisten-aus-nrw-id6734008.html

    Kenia und Uganda jagen zwei Islamisten aus NRW

    Zwei bekannte Islamisten aus Nordrhein-Westfalen stehen seit dem Wochenende auf der Fahndungsliste der ostafrikanischen Sicherheitsbehörden, berichten ostafrikanische Medien.

    Der Wuppertaler Deutschtürke Emrah Erdogan und der Bonner Konvertit Ahmes Khaled Andreas Martin Müller sollen für die El-Kaida-nahe Miliz El Shabaab Terroranschläge in Kenia und Uganda vorbereiten oder sie bereits ausgeführt haben.

  11. #13 Tiefseetaucher (05. Jun 2012 12:59)

    Sorry, da war etwas doppelt. Hier nochmal mein Kommentar zu Ferdinand R.G.:

    Es gehört schon eine gewisse verzerrte Wahrnehmung der Realität dazu, Mohammed-Karikaturen als “Hass-Karikaturen” zu bezeichnen. Diese entsprechen dem Recht auf freie Meinungsäußerung, das den Wesenskern der zivilisierten Welt ausmacht. Sie reißen vielmehr den islamischen Radikalinskis die Maske vom Gesicht – und das ist gut so. Und zeigen Sie mir bitte einen Christen, der seinen Mitmenschen wegen Jesus-Karikaturen nach dem Leben trachtet!

  12. „Mehr Multikulturalismus wagen!“
    Willy Brandt, SPD

    heute:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1338545190211.shtml

    Deutsch für viele Schüler ein Problem

    Erstellt 04.06.12, 11:34h

    Die Zahlen sind besorgniserregend: Laut Umfrage unterrichten mehr als 70 Prozent der Lehrer des Landes Schüler, die Probleme mit der deutschen Sprache haben. Die Uni Köln und eine private Stiftung wollen Lehrer besser auf die Förderung vorbereiten.

    Wozu in PISA-Doitschelan auch Deutsch sprechen, Humboldt rotiert im Grabe!

  13. Es gibt zahlreiche Gegendemos. Auch DF Freiheit scheint offiziell Gegendemo angemeldet zu haben.

    Somit muss niemand mit Pro demonstrieren.

    Auf Facebook gibt es Infos.

  14. Diese jordanische Familie wäre besser nie nach Deutschland gekommen bzw. rechtzeitig abgeschoben worden:

    Die Staatsanwaltschaft hat ihre Ermittlungen abgeschlossen und wird Sofian S. wegen „Fahrlässiger Tötung“ und „Gefährdung des Straßenverkehrs“ anklagen, bestätigte Heribert Beck, Sprecher der Staatsanwaltschaft, am Freitag. Der Unfallfahrer muss mit einer mehrjährigen Freiheitsstrafe ohne Bewährung rechnen.

    Obwohl der Amtsrichter im Haftbefehl die Untersuchungshaft angeordnet hatte, ist Sofian jetzt auf freiem Fuß, bis zum Prozessbeginn muss er sich regelmäßig bei der Polizei melden. Die Behörden befürchten nicht, dass sich der gebürtige Wuppertaler aus Angst vor der Strafe nach Jordanien absetzen wird, erläuterte Beck.

    Wie sein Bruder Samer handelt es sich bei Sofian um einen „Intensivtäter“. Er ist zurzeit auf Bewährung auf freiem Fuß. Beim Amtsgericht stehen weitere vier Anklagen gegen ihn an.

    Heute ist das Urteil gesprochen worden:

    Münster – Im Prozesses gegen einen 26-Jährigen, der unter Alkohol- und Drogeneinfluss am 5. November 2011 einen tödlichen Autounfall verursacht hatte, erging am Dienstagmittag am Amtsgericht Münster das Urteil. Verurteilt wurde der Mann zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und elf Monaten. Bei dem Unfall war eine 43-jährige Mutter von drei Kindern verstorben.

    http://www.wn.de/Muenster/Prozess-am-Amtsgericht-Nach-toedlichem-Autounfall-in-Roxel-Freiheitsstrafe-fuer-26-Jaehrigen

    http://www.muensterschezeitung.de/lokales/muenster/Mutmasslicher-Todesfahrer-ist-Bruder-des-Koenigs-von-Gievenbeck;art993,1486585

  15. Arabischer Frühling

    Egyptian Philosopher Murad Wahba: „The Muslim Brotherhood Is Ideologically Required to Start Wars“

    http://www.memritv.org/clip/en/3442.htm

    Interessant unter Anderem, Wahba erklärt die Taktik der MB, internationale Verträge unter den Vorbehalt des „Volkswillens“ zu stellen.Das gilt natürlich auch für den Friedensvertrag mit Israel.

    Möglicherweise erinnert sich noch mancher an Abdel Samads Aussage zu Beginn der ägyptischen Revolte,über den Friedensvertrag sei nie vom Volk abgestimmt worden.

    Samads Rolle bei der Beurteilung der Ereignisse war recht bedeutsam, er erstickte bei vielen die Vorbehalte, erklärte die MB zu einer winzigen, zerstrittenen Minderheit… Chancenlos.

    Aber das nur nebenbei.

    Ein sehr gutes Interview. Keine Überraschung für uns – eine Bestätigung.

  16. Bin auch dabei!

    @ geissboeckchen: Wir seh´n uns 🙂

    … und danach zum Public viewing…

  17. Grauenhaft, was aus unserem ehemals schönen
    Land geworden ist.

    Gibt es kompetente Juristen hier bei P.I.?

    Kann man die Bundesrepublik Deutschland
    verklagen wegen diesen katastrophalen
    Zuständen hier? Begründung: „Unsere“
    Politiker, die Beamte und damit Staatsdiener
    von Deutschland sind, machen Politik gegen das
    eigene Volk!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  18. 18 Eurabier,

    Deswegen kommt die Kindergartenpflicht/ Gesamtschule und ich denke auch die Zwangsdurchmischung der Kitas und Schulen nach dem amerikanischen Modell der „Desegregtion“.

    Das hat in Amerika zu einer Welle der Gewalt gegen weiße Schüler geführt und zu einem totalen Verfall der öffentlichen Schulen – es wird hier nicht anders laufen… So lange Eltern noch flüchten können, tun sie es, aber wir sind ein vergleichsweise kleines Land…

    Der Wahnsinn ist, dass all diese Modelle überall auf der Welt schiefgehen und doch wird es erzwungen.

  19. Ich hab’s bis 1:59 min geschafft. Menschenskinder, ist das ein dümmliches Gelaber.

  20. Nur mal so zur info!
    Die Angemeldete Demo der Freiheit ist 200 m von den Salatfschisten weg! Nicht mal auf dem gleichen Platz!! Also fast nicht in sichtweite!
    Die demo von pro praktisch direkt neben den salas!!
    Pro Treffpunkt Heumarkt!nur über die Deutzer Brücke und man ist fast da

    Andre

  21. ~ 4 Min. „… wir kontern mit Argumenten“

    Ha, ha … Scherzkeks Vogel 🙂

    Da bin ich mal gespannt auf Dein Gegen-Argument zu der exakten Beschreibung, von dem feigen Sadisten Al-Lah, Ungäubige zu enthaupten:

    8:12 „…I (Pedo Allah 65:4) will instil terror into the hearts of the Unbelievers: smite ye above their necks (Köpfen direkt unter dem Kinn) and smite all their finger-tips off them.“ (Fingerspitzen Amputation)

    http://schnellmann.org/quran-in-action.html
    (graphic video) Allah & his Qur’an in action
    … beheading kuffar (unblievers) according to Qur’an 8:12 + 47:4

  22. @ 33
    Das ist ja mal eine gute Nachricht.
    Pro steht also nicht bei den anderen Gegendemonstranten. Das beruhigt mich dann doch etwas. Ich befürchte ja das bei Pro der eine oder andere noch nicht begriffen hat, dass der Wahlkampf vorbie ist. Folglich rechne ich von Seiten der Pro mit weiteren unnötogen Provokationen.
    Ich für mein Teil möchte friedlich gegen diese Salafistn Demonstrieren.Das scheint ja nun Gewährleistet zu sein.

  23. @35
    Eine Gegendemo praktisch außer Sichtweite ! Auch eine Art von Realsatiere!

    Das ist als wenn man eine Gewerkschaftsdemo zum Tarifkampf. Statt vor die Firmenzentrale ins wohngebiet in der Vorstatt verlegt um die Bosse nicht unnötig zu Provozieren! Lolol

    Andre

  24. ….Sie rüsten gegen den Feind, doch der Feind ist längst hier.
    Er hat die Hand an deiner Gurgel, er steht hinter dir.
    Im Schutz der Paragraphen mischt er die gezinkten Karten.
    Jeder kann es sehen, aber alle sehen weg,
    Und der Dunkelmann kommt aus seinem Versteck
    Und dealt unter aller Augen vor dem Kindergarten.
    Der Ausguck ruft vom höchsten Mast: Endzeit in Sicht!
    Doch sie sind wie versteinert und sie hören ihn nicht.
    Sie zieh’n wie Lemminge in willenlosen Horden.
    Es ist, als hätten alle den Verstand verlor’n,
    Sich zum Niedergang und zum Verfall verschwor’n,
    Und ein Irrlicht ist ihr Leuchtfeuer geworden.

    Reinhard Mey – Das Narrenschiff

  25. Ist ein super Platz! Dort fand am 09.05.09 der Antiislamisierungskongress von Pro Köln sein Finale mit einer Kundgebung von ca. 300 eingekesselten Teilnehmern und tausenden militanten Gegendemonstranten, von denen ca. 50 Brüllheinis bis auf 10m an die Teilnehmer herangelassen wurden. Zugang war damals nur über den Bahnhof Deutz möglich, der Rest war abgeriegelt. Über den Bahnhof konnte man dann auch gut die Teilnehmer evakuieren…

  26. 39 unbeugsamer

    Ja ich war dabei. Die Polizei war damals sogar bereit, einen Teil der Teilnehmer, die im Laufe der Kundgebung fest stellten, das sie bei Pro falsch waren, nach hinten vom Platz führen.

    Die Salafisten sind dort sicher verwahrt. Überfälle wie sie in Bonn und Solingen machten, werden kaum möglich sein.

  27. Das ist wieder mal sehr g..ickt eingeschädelt, seitens der Stadtverwaltung (und des Düsseldorfer Innenministeriums?).
    Soll die PRO Bewegung hier etwa wieder auf eine Stufe mit den mohammedanischen Terroristen gestellt werden ?

    Ein Schelm der böses dabei denkt…. :mrgreen:

  28. Schlimmer noch als Vogel ist der 1980 zum Islam konvertierte geistige Kopf des Zentralrats der Muslime (ZMD), der ehemalige deutsche Botschafter in Algerien und Marokko (bis 1994), Dr. Wilfried „Murad“ Hofmann. Der promovierte Jurist(!)hat viele Bücher zum Islam geschrieben, die eindeutig belegen, was der ZMD auch für Deutschland plant. Lesebefehl (auch für den Verfassungsschutz!): „Islam als Alternative“, „Islam“, „Koran“ etc.etc.

    Hofmann forderte schon 1982 die harten Scharia-Strafen wie Händeabhacken und Steinigung! Als die SPD damals seine Abberufung forderte, verteidigte Außenminister Genscher (FDP) die Ausführungen seines Mannes in Nordafrika als „freie Meinungsäußerung“, die auch Beamten zustände!

    Hofmann ist auch gefragter Redner zum Thema Islam im In- und Ausland. Dazu äußert er sich sehr frei, weil er niemand zu fürchten hat.

    Für seine Bemühungen um den Islam erhielt er hohe Auszeichnungen: u.a. das Bundesverdienstkreuz am Bande – und vom „Herrscher“ von Dubai wurde ihm die seltene Ehre zuteil „Islamic Personality of the Year 2009 zu sein.

    Mehr noch als Vogel artikuliert sich der gebildete Jurist so, dass jeder versteht, verstehen muss, worum es beim Islam geht.

  29. Mohammedkarikaturen Pierre-Abu Hamster-Vogel provoziert.
    Also muss man Mohammedkarikaturen Pierre-Abu Hamster-Vogel verbieten!

    Minister Nazi-Jäger, übernehmen Sie!

  30. #35 Pedo Muhammad (05. Jun 2012 14:25)

    ~ 4 Min. “… wir kontern mit Argumenten”

    Pierre-Abu Hamster-Vogel wird die Weisheit des Korans mit koranischen Wahrheiten belegen.

    Die Erde ist flach!

    Der Beweis?

    Der Koran, Sure 71 Verse:

    *15. Seht ihr nicht, wie Allah sieben Himmel in Schichten (übereinander)2 erschaffen
    hat,
    *16. den Mond darin zu einem Licht gemacht und die Sonne zu einem Leuchtkörper gemacht hat?
    *17. Und Allah hat euch aus der Erde heranwachsen lassen.
    *18. Hierauf wird Er euch in sie zurückbringen und gewiß (wieder aus ihr) hervorbringen.
    *19. Und Allah hat euch die Erde zu einer ausgebreiteten Unterlage gemacht,
    *20. damit ihr auf ihr dahinziehen könnt – auf Wegen als breiten Durchgängen‘.

    und Sure 13 Vers 3:

    Und Er ist es, Der die Erde gedehnt und auf ihr festgegründete Berge und Flüsse
    gemacht hat. Und von allen Früchten hat Er auf ihr zwei, ein Paar, gemacht. Er läßt
    die Nacht den Tag überdecken. Darin sind wahrlich Zeichen für Leute, die
    nachdenken.

    Tja, und wenn man nun nachdenkt, kommt man zu dem Schluss, dass der allwissende Allah offensichtlich vergessen hat, wie er Erde und Himmel gestaltet hat oder dass Allah den Mohammed nicht mochte und ihm Lügen über die Beschaffenheit von Erde und Himmel erzählt hat. 😀

    Und wenn man noch weiter denkt, kommt man zwingend zu dem Schluss dass der Koran nichts mit der „Weisheit“ irgendeines Gottes zu tun hat sondern das Pamphlet eines gewaltbereiten, habgierigen und perversen Beduinen ist, der seine Verbrechen und Gelüste mit der Koranerfindung legitimiert hat.

    Unter diesen Gesichtspunkten ist es ebenfalls zwingend logisch, dass Mohammed eine Kritik am seinem Pamphlet im Pamphlet selbst verboten und mit der Todesstrafe belegt hat.

    Und es ist schade, dass es zuwenig Mohammedanern auffällt, dass sie einer Riesenverarschung aufgesessen sind.

  31. Ist eine Demo von Vogel überhaupt genehmigt worden? Ich kann mir gar nicht vorstellen, daß Vogel eine Genehmigung zu Versammlung seiner Salamis bekommt nach den Vorkommnissen in Bonn.

  32. @ #15 Wilhelmine (05. Jun 2012 13:00)

    Ich zitiere aus Deinem link zur PRO-Bewegung:

    … die Wahl zum Europäischen Parlament 2014 (bietet) für uns die Chance, den sogenannten ESM-Rettungsschirm zu Fall zu bringen…

    Wo und in welcher Zeitverschiebung lebt ihr denn?
    Der ESM wird demnächst von den EU-Bonzen abgesegnet.

  33. @ #15 Wilhelmine (05. Jun 2012 13:00)

    Die seriösen freiheitlichen Kräfte werden in der Bundesrepublik Deutschland bei der Europawahl 2014 gemeinsam antreten

    Demzufolge sind Deiner Meinung nach nur die PRO-Bewegungen seriöse freiheitliche Kräfte?
    Und ihr wundert euch, daß die Freiheit euch nicht die Stiefel putzt?

  34. Das schäumende Gift dieser Fanatiker soll wieder einmal in die Herzen der zahlreichen Brüder und Schwestern gepumpt werden. Sie machen unverblümt und im großen Stil Werbung für ihre archaische Primitivreligion.

    Doch wir Deutsche benötigen weder einen Propheten noch einen Pierre Vogel. Sein unsägliches Geschwurbel ist für jeden gebildeten Menschen, der im 21. Jahrhundert lebt, schlichtweg unerträglich und entlarvend zugleich.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13479269/Pierre-Vogel-ist-der-Mario-Barth-des-Hardcore-Islam.html

  35. die sonst stets polizeikritischen Grünen forderten schon den Einsatz des Verfassungsschutzes

    PRO-Anhänger Islamfeindlichkeit unterstellen wollen, aber (selbst) den VS einschalten wollen, obwohl sie doch sonst anderer Meinung sind. Warum sitzt so eine links-grüne Heuchlerbande überhaupt noch in deutschen Parlamenten?

    Tapfer halten die Gegendemonstranten die Fahne hoch; sie nennen sich „Anti-Deutsche“, sind selbst links, aber Israel-freundlich.

    Es tut einfach nur noch weh.

    Lest den Koran, trefft euch zu Hause und lernt den Islam besser kennen!

    Bei Youtube können viele davon angetroffen werden. Die verstehen vom Koran so viel, wie eine Kuh vom Tauchen. Spannend wird es, wenn sie beweisen sollen, wo die jüdische und christliche Schrift verfälscht wird. Einfach köstlich. Auf keinen Fall entgehen lassen.

  36. #26 JeanJean (05. Jun 2012 13:56)

    Hmm, danke für den Hinweis.

    Habe jetzt aber nichts außergewöhnliches gehört.

    Er referiert über arabische Mathematik, Medizin usw., über den deutschen Idealismus, Materialismus usw., die typischen Probleme mit dem christlichen Dogma, welche man freilich nicht hätte, wenn man die Bibel lesen würde, weshalb ich es immer unglaubwürdig finde, davon anzufangen, seine Biographie, kann man natürlich verstehen, wenn man damals in Algerien war, daß einen das geprägt hat. Allerdings, wie hätte ihn die Geschichte mit der FIS ein paar Jahrzehnte später geprägt?

    All das.

    Jedem sei seine Perspektive gegönnt, aber er scheint mir zu übersehen, daß sich in innerislamischen Machtkämpfen regelmäßig die militante Seite durchsetzt.

    Sure 18, 83-91 bspw., da geht es letztlich um den territorialen Anspruch des Islams. Wird das auch nur ein Moslem zugeben? Daß Dhu’l-Qarneyn nach Indien kommt und die Leute da leben läßt, wie sie gelebt haben, weil es nicht seine Sache ist und Gott sich schon um sie kümmern wird?

    Gibt es in solchen Fällen Interpretationsfreiheit?

    Schwer das zu glauben.

  37. Ich bin dafür, diesen am Leben gescheiterten Ex-Boxer überall und immer reden zu lassen. Pierre Vogel kann den unentschlossenen Wählern, wie kein anderer, erklären, warum man NICHT rotgrünbraun(CDU/CSU/SPD/LINKE/B90-GRÜNE), und damit DITIB und „King Fahd“ wählen sollte.

  38. PS: Ich empfinde es ja immer noch als sehr bezeichnend, daß dieser Konvertit sich seine Ehefrau(en) aus Marrokko importieren und bezahlen lassen hat müssen. HartzIV hat wohl nicht gereicht, da mußten Spender ran. 😀
    Allein 2 Wohnungen in Bonn … Aber das ist für das Jobcenter kein Problem, immerhin ist Hans-Peter eine VIP.

  39. der Vogel Pierre begreift nicht, dass sein Gemisch aus Arabisch, Kölsch und Asozialensprache der Halb- und Vollanalphabeten weder ein Araber noch ein Deutscher versteht.

  40. #17 wonder100 (05. Jun 2012 13:07)

    Ich habe mir das Video angeschaut und bin entsetzt! Wird das tatsächlich in den NACHRICHTEN gezeigt?

    Durch meinen Job habe ich schon viel Scheiße sehen müssen, das übertrifft aber alles. Wie kann man einem Menschen den Kopf abschneiden, weil er einer Religion abgeschworen hat? Und das noch, wahrscheinlich als abschreckendes Beispiel, in den Nachrichten zeigen.

    Ich konnte natürlich nicht verstehen, was der Nachrichtensprecher dazu gesagt hat, kann mir aber fast nicht vorstellen, dass der das schlecht fand. Sonst hätte man das ja auch nur als Meldung bringen können.

    Allen, die den komischen Vogel am Sonntag füttern wollen, wünsche ich viel Glück, kommt wieder gesund nach Hause!

  41. Gesucht: der härteste Islamkritiker Deutschlands.
    Aufgabe: mit angeklebtem Bart und Nachthemd unter die Vögel mischen, irgendwan zu den Frauen rüberwandern, eine Mohammed-Karrikatur hochhalten, dazu noch eine Israel-Fahne schwenken und laut singen: Ole, wir fahren in den Puff nach Medina.
    Wer das länger als 10 Minuten überlebt, bekommt die islamkritische Ehrenmedaille.

    😀

  42. Ich konnte nicht rauskriegen um wieviel uhr das ganze am samstag losgeht. Bin auf jedenfall dabei!

Comments are closed.