Unsere Mutti, die Physikerin mit Schwächen in Grundrechenarten und Prozentrechnung, hat uns in zwei Jahren über eine Billion EUdSSR-Schulden aufgehalst. Der EFSF, der ESM, der kommen soll, und die anderen Rettungsaktionen sehen vor, daß die teilnehmenden Mitgliedsstaaten mit einem bestimmten Prozentsatz für die ganze Summe haften. Was die Luschen in Politik und Presse größtenteils immer noch nicht geschnallt haben – fällt ein Teilnehmer aus, zahlt der Rest auch dessen Anteil. So und jetzt geht’s ans Rechnen!

Zunächst einmal die Tabelle mit den 17 ESM-Mitgliedsländern, wie alles einmal sein sollte, in Prozent der zu zahlenden Hilfe:

Germany 27.1464
France 20.3859
Italy 17.9137
Spain 11.9037
Netherlands 5.717
Belgium 3.4771
Greece 2.8167
Austria 2.7834
Portugal 2.5092
Finland 1.7974
Ireland 1.5922
Slovakia 0.824
Slovenia 0.4276
Luxembourg 0.2504
Cyprus 0.1962
Estonia 0.186
Malta 0.0731

Wie es sein sollte! Denn die Wahrheit ist, die Hälfte (in den Farben rot, violett) sind als Zahler bereits ausgefallen oder dabei auszufallen und deren Anteile von rund 58% müssen vom Rest der Rettungsschirm-Piloten übernommen werden, von wem sonst? Wir natürlich an der Spitze, aber auch der Anteil z. B. von Austria wird sich gewaltig erhöhen. Da werden die Österreicher noch gucken. Frage an die Kopfrechner: Für wieviel Prozent stehen wir jetzt schon gerade?

Der EFSF, der neue ESM, sind aber nicht alles, es gibt noch IWF-Kredite, Target-Salden, den EZB-Anleihenkauf und so weiter. Die Summe aus allen diesen Verbindlichkeiten beträgt 1,5 Billionen Euro, die prozentmäßige Haftung ist nicht überall dieselbe, aber Deutschland liegt als Zahlmeister immer an der Spitze und haftet schöngerechnet mit 392 Millionen Euro. Aber genau die oben rot eingezeichneten Länder zahlen von den 1,5 Billionen auch nichts. Dies bedeutet in einfacher Mathematik: Deutschland haftet mit mehr als 1 Billion – schon hier und heute! Tabelle hier! Das hat unsere Mutti-Regierung in zwei Jahren hingekriegt, nur für den Euro und das Ausland! Und die Fortsetzung läuft – jeden Tag!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

62 KOMMENTARE

  1. Dabei ist Merkel diejenige Politikerin, die deutsche Interessen in Europa noch am ehensten vertritt.

    Wenn es nach Rot-Grün-Linke ginge, hätte Deutschland schon längst sofort ujnd bedingungslos alle irgendwie verfügbaren deutschen Geldreserven nach Griechenland, Spanien und Italien usw. transferiert. Wegen Hitler, dem zweiten Weltkrieg, der deutschen Schuld und so. Und über Eurobonds würde gar nicht erst diskutiert, die würden einfach eingeführt.

    So gesehen ist Merkel von allen „Übeln das Kleinste“.

    Traurig, aber wahr.

  2. Jedes Klugköpfchen kann mir sagen was es will. Es läuft bei Staatshaushalten nicht anders als bei Privathaushalten. Man kann auf Dauer nicht mehr ausgeben als man einnimmt. Wer sich daran nicht hält, geht über kurz oder lang bankrott. Meiner Auffassung nach ist die Welt ein Fall für den Konkursrichter. Je länger das derzeitige Rumgezappel noch dauert, um so schmerzvoller wird letztendlich der große Knall am Ende.

    Da hilft kein Rettungsschirm, kein ESM und kein noch sonstwie fantasievoll kreierter, vermeintlicher Rettungsfonds. Alles Makulatur vom ersten Moment an.

    Die Erfordernisse einer soliden Haushaltsführung werden alle noch so brillanten Buchhaltungstricks der Bankenmafia gnadenlos demaskieren und die Finanzwelt auf den Boden der Tatsachen holen und in der Folge das derzeitige Finanzsystem pulverisieren.

  3. Mal wieder eine Entscheidung der SED-Führung… wie habe ich das in den 80ern in der Schule gehört – den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf…
    Wie soll dieses Land das denn bezahlen?! Wenn da mal nur die gesamte Rentenkasse platt ist wäre es wenig…
    Ich schüttele nur noch den Kopf und bitte mal in der Türkei um Asyl und mache dann Hartz V oder so.

  4. Denn die Wahrheit ist, die Hälfte (in den Farben rot, violett) sind als Zahler bereits ausgefallen oder dabei auszufallen

    So ist es.Ich habe noch nie verstanden,dass z.B. Griechenland da auch einzahlen soll obwohl die nur was bekommen und nicht geben.Und so ist es mit den anderen auch.Aber lasst sie nur machen.Wenn wir an der Reihe sind wird dieses Kartenhaus zusammenbrechen.Und die Deutschen hoffentlich aufwachen…

  5. „Wenn die Bürger Europas nur halbwegs verstünden, wie ernst dieses Problem ist, hätten wir morgen früh eine Revolution. Einstweilen jedoch bietet die Fußball-Europameisterschaft eine höchst willkommene Ablenkung.“

    Schöner Artikel von Oliver Marc Hartwich über die Target2-Problematik auf der Achse:

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/der_glaube_an_den_osterhasen_der_europaeischen_geldpolitik/

    Warum eigentlich die ganze Aufregung? Der finanzielle Kollaps ist unvermeidbar. Die Welt wird sich weiterdrehen…und vielleicht wird es ja reinigendes Gewitter?

  6. Wenn wir alle pleite sind, wen will man dann noch ausnehmen?

    Ich verstehe nicht, wie solche Schulden zustande kommen.

    Wenn mein Haushaltseinkommen nicht reicht, dann kann ich vielleicht noch mein Konto ein bisschen überziehen. Dann ist aber Schluss.

    Worauf, auf welche Sicherheiten. haben die Pleitestaaten die Kredite bekommen?

    Und wo ist das viele Geld geblieben?

  7. Keine Sorge,es werden nur noch Löcher gestopft,welche an anderer Stelle wieder aufreissen.
    Dieses zum Zwangsjackensystem mutierte Europa, wird so nicht, auf laengere Zeit bestehen koennen.
    Dieses Ende wuerde ich gerne noch erleben!!!
    Wenn das der Mann mit dem Schneuz
    hoeren würde wie wichtig er noch nach 70 Jahren ist und er die Entwicklung in der Welt, indirekt immer noch mitbestimmt.
    ….

  8. @ #1 Thomas_Paine

    Ich kann es nicht mehr hören (lesen),
    Schuld wegen Hitler und so, ich lebe hier und jetzt, als Hitler an der Macht war, stand ich noch nichtmal als Milch im Regal – aber ich erlebe es jeden Tag aufs neue, wenn Gutmenschen früheren Jahrgangs meinen, sie müssten sich heute noch Schämen für das was damals, teils noch vor deren eigener Zeit stattfand!

    Natürlich kann man sich damit nicht schmücken was zwischen 1920 u. 1945 in Deutschland so passiert ist, muss es aber sein, das man sich bis 3100 selbst ausblutet dafür?

    Ich hatte erst kürzlich eine Diskussion mit einem ca. 70 Jahre alten Mann, der neben mir Zeitung gelesen hat (Bild natürlich) und diese mit dem vor sich hin gebrabbelten Satz „Gott Sei Dank haben wir so eine gute Regierung!“ zugeschlagen hat – ich konnte nicht anders als diesen Menschen anzusprechen, wieso er denn dieser Meinung sei, was ich in diesem Gespräch so als Antworten bekam, hat meine Schlimmsten Gutmenschen-Befürchtungen weit übertroffen – Sie müssen verstehen junger Mann, wir Deutschen, auch Sie, sollten und schämen nicht schon viel ehr die Grenzen geöffnet zu haben, wir haben uns durch die Taten die Damals waren verpflichtet, anderen, Sozialschwachen zu helfen, auch Sie junger Mann tragen diese Pflicht auf sich! Mir stockt jetzt noch der Atem wenn ich die Sätze re vue passieren lasse! Aber damit noch nicht vorbei, Murksel ist die Beste Regierung, die wir jemals hatten. Auf meine Fragen hin was wir mit fast 2 Billionen Schulden machen sollen, wieso Energiewende, wieso am liebsten 101% Migrantenanteil bekam ich immer nur die gleiche witzlose Antwort: Das sind wir der Welt schuldig! Aber der Alte Mann war mir nicht Böse, denn ich könne in meinem Alter natürlich nicht wissen, das die Medien nur Mist erzählen, Oh dachte ich, er raffts doch noch, doch dann meinte er, Deutschland sei nicht verschuldet, das wird dem Volk eingetrichtert damit es sich wohl fühlt und reue fühlen kann… mir wars zu bunt, ich habe diesem Mitmenschen einen schönen Tag gewunschen und bin meiner Wege gegangen… und nun zurück zur Realität – mit solchen Saftnasen soll Deutschland noch zu retten sein, tut mir leid, es sieht schlecht für uns aus, Kewil´s Artikel unterstreicht das denken vieler blinden grünroten Michel, denn die Regierung bekommt noch den Rücken gestärkt – ich hoffe für alle die in der Realität leben, das es nicht zu einer Zwangsenteignung kommen wird.

  9. Der Euro sollte ursprünglich dazu dienen,das deutsche Wirtschaftspotenzial für französische Zwecke nutzbar zu machen,da diese Gockel sonst keine „Grande Nation“ hätten weitersoielen können;Stichwort „Versailler Vertrag ohne einen Schuss abzugeben“.
    Glaubt etwa irgendjemand,die jetzige Krise hätten die Franzosen nicht vorausgesehen und die Reaktionen darauf nicht längst eingeplant?
    Der Euro wird weiterlaufen,die Kontrolle in Brüssel liegen,die Steuerung aber in Paris.

  10. #5 Stoerenfried

    Und wo ist das viele Geld geblieben?“

    Durch Geldschöpfung (gib mal bei Google ein, viel Spaß beim lesen und deinem Aha-Erlebnis). Diese Finanzverbrecher erzeugen Fiat-Geld aus dem Nichts. Das Vermögen auf deinem Sparbuch existiert praktisch nicht mehr. Gut ein paar Miniprozent an Sparguthaben sind vorhanden, der Rest weit über 90% existiert nur noch in der Phantasie der Sparer. 😉

  11. Hier sind die neuen Zahlen, nimmt man die 5 Läder heraus:

    EFSF alt EFSF neu
    27.1464% Germany 33.5215%
    20.3859% France 25.1734%
    17.9137% Italy 22.1206%
    5.7170% Netherlands 7.0596%
    3.4771% Belgium 4.2937%
    2.7834% Austria 3.4371%
    1.7974% Finland 2.2195%
    0.8240% Slovakia 1.0175%
    0.4276% Slovenia 0.5280%
    0.2504% Luxembourg 0.3092%
    0.1860% Estonia 0.2297%
    0.0731% Malta 0.0903%

  12. #8 BePe:
    „Gut ein paar Miniprozent an Sparguthaben sind vorhanden, der Rest weit über 90% existiert nur noch in der Phantasie der Sparer.“

    Das ist ja die totale Enteignung!

  13. #5 Stoerenfried

    Upps, kleiner Fehlerteufel. Ich habe dir auf die falsche Frage geantwortet. Meine Antwort bezog sich auf deine Frage:

    „Ich verstehe nicht, wie solche Schulden zustande kommen.“

    #8 BePe

  14. Ich weiß wie die Merkel rechnet. Sie sieht das dt. Privatvermögen von rund 5 Billionen Euro und sagt sich da sind die 1 Billionen verbranntes Geld nur Kinderkacke.., da ist noch mehr rauszuholen..

    Der Staat rechnet schon seit Jahren mit dem Volksvermögen und kann so seine Verschuldung ausbauen..

  15. Die Kommunisten haben wichtige Regeln des menschlichen Zusammenlebens (Mitbestimmung der Bürger, Ökonomie, Psychologie, Recht u.s.w.) ignoriert. Sie sind nach 70 Jahren pleite gewesen.
    Die Eurokraten machen im Prinzip das gleiche.
    Sie ignorieren fast die gleichen Grundsätze (EUdSSR)und opfern diese einer zerstörenden Ideologie, einem Wahn.
    Sie sind nach ca. 10 Jahren (Euro) schon so gut wie pleite.
    Das große Donnerwetter kommt immer danach als dickes Ende!

    Das Traurige daran, außer vielen anderen Nachteilen, wird anstelle von Völkerverständigung erst einmal Haß übrigbleiben, weil Zauberlehrlinge alle Lehren aus der Geschichte wieder einmal in irrer Verblendung meinen, ignorieren zu können.

    „Die Pleite in ihrem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf!“
    Was zu wem paßt, kann sich jeder selbst ausmalen.

  16. Wehe, wenn sie losgelassen…
    Vor 30 Jahren stand um diese sozialistische Ausgabeorgie herum noch eine Mauer, so dass NUR der Laden innerhalb dieser Mauern pleite gehen konnte.
    Jetzt passiert mit ganz Europa und der FDJ an der Spitze genau das gleiche. Vorteil, diesmal könnte man weglaufen.

  17. Wenn sich niemand in der Aasgeier-EU an Verträge hält, warum sollten wir es dann tun? Wir werden es auch nicht mehr können. Dann geht eben dieses Krüppelgebilde „EU/Euro“ den Bach herunter. Wer solche Luschen als Politiker hat wie Murksel und Schäuble, der muß eben mit dem Schlimmsten rechnen. Und den anderen europäischen Politik-Schurken war es immer schon ein Ziel nach der Kapitulation 1945, Deutschland auch wirtschaftlich kaputt zu machen.

  18. „Unsere Mutti, die Physikerin mit Schwächen in Grundrechenarten und Prozentrechnung,“

    Ich habe bei der Frau Merkwürdig noch zwei wetere schwächen entdeckt.
    Die Physik, zumindest was das Klima und das Thema Energie betrieft.
    Und etwas das man wohl Ehrlichkeit, von Warhaftigkeit will man nicht einmal mehr traumen, nennt.
    Das macht dan wohl summie Sumare = Frau Desaster.

    Wobei man ihr eingestehen muß, das Michel und Michaela bei der Sache nicht unschuldig sind.

  19. Ich habe den Eindruck, dass der Druck im Kessel steigt. Wenn ich so die Kommentare in den Medien lese, wachen jetzt immer mehr Leute auf die sich verarscht fühlen. Gut so! Leider ist im Moment die EM, was den dummen Michel natürlich hervorragen ablenkt.

    Da nach der Griechenland-Wahl am Wochendende überhaupt nicht absehbar ist, was danach passieren wird, würde ich empfehlen, Vorsichtsmassnahmen zu ergreifen. Damit meine ich allerdings nicht, alles Geld vom Konto abzuheben und unter das Kopfkissen zu legen.

    Besser ist sicher ein gewisser Bestand an Edelmetall (Gold und Silber) oder Umtausch in Schweizer Franken. Bei Letzterem vermute ich, dass der fixierte CHF/EUR Wechselkurs von 1,20 nicht mehr lange gehalten werden kann. Von daher ein relativ sicheres Geschäft.

  20. Kewil hat diesmal völlig recht.

    Habe mir heute ein paar Wochenschauen aus der Endphase des 3.Reichs angeschaut.

    Dort wurde nichteinmal gelogen. Es ging, genau wie heute auch, nur um das Auslassen wichtiger Informationen.

    Die Totgeburt Euro geht – wie damals das faschistische Haßregime – ihrem wohlverdienten Ende entgegen.

    Nur Merkel, und noch mehr die Opposition, will sie – ohne Rücksicht auf Verluste – durch unbegrenzte Zahlungsverpflichtungen noch 2 bis 3 Monate über Wasser halten…

    Die größten Verluste der Deutschen Armee und Zivilbevölkerung entstanden auch erst 1945, als das Kriegsende schon abzusehen war.

    Heute fehlen mir etwas die ideologischen Durchhalteparolen von „Eurovision“, der wohl schon im „Führerbunker“ bei Mutti sitzt.

  21. VIDEO – Das Europaparlament hat mit großer Mehrheit, aber ohne die Unterstützung deutscher Unionsabgeordneter , für die Einführung eines Schuldentilgungsfonds gestimmt, um die Finanzkrise in den Griff zu bekommen.

    Kommissionspräsident Barroso will, dass die EU noch weiter geht: “Ich werde den Ministerrat drängen, sich zur Schaffung einer vollständig ausgestalteten Währungs- und Fiskalunion zu verpflichten.”:

    http://de.euronews.com/2012/06/13/europaparlament-stimmt-fuer-schuldentilgungspakt/

  22. Was die Luschen in Politik und Presse größtenteils immer noch nicht geschnallt haben…

    Die haben schon sehr gut verstanden…

  23. #1 Thomas_Paine

    „So gesehen ist Merkel von allen “Übeln das Kleinste”.“

    Das glaube ich nicht.
    CDU: EU/weltoffen/bunt/vielfältig/tolerant
    FDP: EU/bunt/weltoffen/vielfältig/tolerant
    SPD: EU/vielfältig/weltoffen/tolerant/bunt
    GRÜN: EU/tolerant/bunt/vielfältig/weltoffen
    PIRATEN: EU/weltoffen/bunt/tolerant/vielfältig
    LINKE: EU/vielfältig/tolerant/bunt/weltoffen

    Der Rest: Natziehs

    Und, bei aller Schelte an Merkel: Zum Betrug gehören immer Zweie dazu.

  24. #9 unrein (13. Jun 2012 19:08)

    achgottchen, 1 Billion… peanuts!

    Ach, na jaaa… Nachdem wir im Nachbarthread gerade gelernt haben, dass man für 100 Millionen(!) bereits eine „Rebellengruppe“ in einem arabischen/islamischen Staat auf die Beine stellen kann, die den „arabischen Frühling“ erblühen lässt…

    …rechne ich mal hoch und stelle mir so vor, wie viele „deutsche Sommer“ man aus 1 Billion finanzieren könnte…

  25. #20 Kahlenberg 1683 (13. Jun 2012 19:55)
    Wenn sich niemand in der Aasgeier-EU an Verträge hält, warum sollten wir es dann tun? Wir werden es auch nicht mehr können. Dann geht eben dieses Krüppelgebilde “EU/Euro” den Bach herunter. Wer solche Luschen als Politiker hat wie Murksel und Schäuble, der muß eben mit dem Schlimmsten rechnen. Und den anderen europäischen Politik-Schurken war es immer schon ein Ziel nach der Kapitulation 1945, Deutschland auch wirtschaftlich kaputt zu machen.

    Das kann man sich nur leisten, wenn man ernstzunehmende Streitkräfte hat. Zu meiner Zeit war die Bundeswehr – damals noch mit vielen Offizieren und Unteroffizieren, die in der Wehrmacht gedient hatten – eine ansehnliche Streitmacht.

    Aber heute haben wir die Wehrpflicht abgeschafft und eine Operetten-Armee geschaffen, die sogar von der Palastwache von Monaco übel verprügelt und in alle Winde zerstreut würde.

    Wir müssen daher alles tun, was unsere handaufhaltenden Freunde von uns verlangen oder sie machen uns platt.

  26. @ #31

    Diese Petition wird wie üblich versanden, wenn man sich die Anzahl der Mitzeichner ansieht. Ich warte lieber auf den Tag des Erwachens.

  27. #7 TheDentist (13. Jun 2012 19:06)

    Der Euro sollte ursprünglich dazu dienen,das deutsche Wirtschaftspotenzial für französische Zwecke nutzbar zu machen,da diese Gockel sonst keine “Grande Nation” hätten weitersoielen können;Stichwort “Versailler Vertrag ohne einen Schuss abzugeben”.

    Ja genau den Nagel auf den Kopf getroffen. Der
    letzte fr. Sozialist, Präsident Mitterand, verteilte 1984 nach seiner Wahl riesige Geschenke. Der Franc chrashte fast und die Franzmänner mussten ihre Währung an die DM koppeln. Diese Schmach haben uns die französichen Eliten nie verziehen und die deutsche „DM-Atombombe“ musste weg. Von daher die Einführung des Euros, der ein rein politisches Projekt ist und bis zum bitteren Ende durch gezogen wird. ————–> Ruinen schaffen, ohne Waffen !!

  28. Mal zur Erinnerung an die Amerika-Basher:

    Der besondere Witz speziell antiamerikanischer Propagandalügen bei obiger Information ist, dass übliche Amerikahasser bereits vor der €uro-Verschuldungskrise nicht müde wurden, zu verkünden, dass die Vereinigten Staaten weit mehr verschuldet wären als die Bundesrepublik (erinnert sich ein Ehrlicher?!).

    Gemessen an realen Maßstäben (Verschuldung per BSP pro Kopf) und unter Berücksichtigung realer Haushaltsführung (Deutschland „schummelt“ z.B. die Pensionszahlungen über 2 Billionen €uro für Beamte und angestellte des öffentlichen Dienstes da immer heraus), war Amerika natürlich schon damals weit weniger verschuldet als Deutschland.
    .
    Nunmehr ist für Jedermann ganz offensichtlich, dass die Bundesrepublik im Vergleich zu den USA schon seit Langem und jetzt noch umsomehr vollkommen überschuldet ist.
    .
    Bin schon mal gespannt, wie die seit über 200 Jahren üblichen Untergangsvorhersagen über Amerika nun lauten, oder warum die „pöhsen Amis“ nun wiedermal die eigentliche Schuld für den sozialistischen Wahn in Europa trügen.

    😆

    __________________

  29. #43 Graue Eminenz

    „… sozialistischen Wahn in Europa …“

    Häh? Welcher sozialistische Wahn denn? Da haben sich Zweie geheiratet, der eine hat vorgeheuchelt, ein Vertreter des „freien Marktes“ zu sein, die andere hat vorgeheuchelt, eine Vertreterin des Sozialismus zu sein.
    Die abscheulichen totalitären Fratzen der aus dieser Ehe geborenen Zwillinge ESM und EU haben aber weder mit einem freien Markt noch mit Sozialismus das Allergeringste zu tun.
    Aber solange an den ganzen Quark wie „lechts“ bzw. „rinks“ oder „Markt“ bzw. „Sozialismus“ noch geglaubt wird, können die ganzen Sauereien so weiter durchgezogen werden.

  30. #40 Gourmet (13. Jun 2012 20:27)

    So habe ich die Bundeswehr Ende der 60er-Jahre auch noch erlebt. Wir hatten sogar einen General a.D. in den 80er-Jahren als Berater, der hat noch bei Charkow (wo jetzt das EM-Spiel gegen Holland stattfindet) in den Panzerschlachten mitgekämpft. Ein angenehmer Bayer und es ist fast schon beschämend, es sagen zu müssen, kein Nazi.

    Unsere Bevölkerung wird ohnehin zerfallen. Mit wem sollen wir uns denn noch solidarisch fühlen, mit den Mohammedanern und Osmanen der Gegengesellschaft?

  31. #45 Kahlenberg 1683 (13. Jun 2012 21:29)

    Damit keine Mißverständnisse entstehen. NATÜRLICH finde ich es nicht beschämend, daß er kein Nazi war. Beschämend finde ich nur, daß man (inkl. ich) heutzutage überhaupt das Gefühl hat, das herausstellen zu müssen.

  32. An Merkel liegt das nicht unbedingt.

    Glaubt jemand, ein SPD-Kanzler hätte sich den Zahlungen und Zusicherungen verweigert?

    Oder gar ein „Grüner“?

    Einer von der FDP?

    Ein anderer von der Union?

    😀 😀 😀

    Niemals, die gesamte Mischpoke ist europhil, die gesamte Mischpoke verkauft uns und unsere Kinder und Enkel faktisch als Leibeigene an das Tausendjährige Grossreich EUdSSR.

    Warum? Keine Ahnung, interessiert mich auch nicht wirklich.

    Sei es darum, dass nach Napoleon oder Hitler wieder ein Grössenwahnsinniger seine oder ein ganzes Konglomerat von Grössenwahnsinnigen ihre modernisierten Eroberungspläne durchsetzen will, sei es darum, weil man „uns“ hinter verschlossenen Türen mit Krieg oder sonstigen „Sanktionen“ bedroht hat oder sei es darum, dass unsere Politik den Versprechungen der EWG-EUdSSR geglaubt hat.

    Völlig egal, Tatsache ist, dass der Euro und die EUdSSR eindeutig zum Schaden Deutschlands und zum Schaden von uns Deutschen gereicht.

    Das zu wissen, reicht aus.
    Und darum muss dieses illegitime Gebilde weg.

    Was danach kommt, wird eh neu verhandelt werden müssen.

    „Nix gibts, oder traut Ihr euch, mit Demokratie zu werfen?“ 😉

  33. So selbstlos ist er eben, der „Deutsche Michel“ alias „Hans im Glück“:
    „Hans erhält als Lohn für sieben Jahre Arbeit einen kopfgroßen Klumpen Gold. Diesen tauscht er gegen ein Pferd, das Pferd gegen eine Kuh, die Kuh gegen ein Schwein, das Schwein gegen eine Gans und die Gans gibt er für einen Schleifstein mitsamt einem einfachen Feldstein her. Er glaubt, jeweils richtig zu handeln, da man ihm sagt, ein gutes Geschäft zu machen. Von Stück zu Stück hat er auf seinem Heimweg scheinbar weniger Schwierigkeiten. Zuletzt fallen ihm noch, als er trinken will, die beiden schweren Steine in einen Brunnen.
    „So glücklich wie ich, rief er aus‚ gibt es keinen Menschen unter der Sonne‘. Mit leichtem Herzen und frei von aller Last ging er nun fort, bis er daheim bei seiner Mutter „Merkel“ angekommen war.
    Endlich war er glücklich, die schweren Steine nicht mehr tragen zu müssen.

  34. abendlaender11 (21:19):
    >>Häh? Welcher sozialistische Wahn denn?<<

    Ach Gottchen; tun Sie doch bitte nicht so unwissend: In der Marktwirtschaft à la Erhard wurden überhaupt keine Schulden gemacht. Daneben wurde sogar noch aus dem Nix eine Bundeswehr aus dem Boden gestampft, die es mit dem halben Warschauer Pakt konventionell aufnehmen konnte. An Israel wurden hohe Kompensationsleistungen erbracht; usw. usf. Es wurden dabei NULL Schulden fabriziert! Der Wohlstand aller Deutscher hat dabei aber wohl auch nicht gerade gelitten, nein?
    .
    Dann aber mit Willy Brandt wurde offiziell zwar „mehr Demokratie gewagt“, tatsächlich aber nur die sozialistische Umverteilungs- und Schuldenmaschine angeschmissen. Ein Prozess, der bis heute in Deutschland nicht rückgängig zu machen ist und die totale Verschuldung eingeleitet, begründet und manifestiert hat. DAS ist sozialistischer Wahnsinn!!!!

    ___________________________

  35. #1 Thomas_Paine (13. Jun 2012 18:45)
    Dabei ist Merkel diejenige Politikerin, die deutsche Interessen in Europa noch am ehensten vertritt.

    Da widerspreche ich. Merkel vertritt ebensowenig deutsche Interessen in Europa wie Gabriel, Trittin oder Claudia Roth – nur kaschiert sie das als gewiefte Taktikerin ungleich geschickter. Ich halte sie im Übrigen für gefährlicher als die genannten, ihr Heimatland verachtenden Polit-Darsteller, weil ihr Täuschungspotenzial viel größer ist. Sie bedient exakt das, was der deutsche Doof-Michel hören möchte, um sich entspannt zurückzulehnen und in DSDS, „Bauer sucht Frau“ oder König Fußball aufzugehen.

  36. #49 Graue Eminenz

    „Ein Prozess, der bis heute in Deutschland nicht rückgängig zu machen ist und die totale Verschuldung eingeleitet, begründet und manifestiert hat. DAS ist sozialistischer Wahnsinn!!!!“

    Hmmh, und wieso haben die Konservativen ihn unter der langen Kohl-Ära dann nicht rückgängig gemacht?
    Und ihr Ausländer jenseits des Atlantiks habt in den Staaten dem Bernanke seine private FED, und die ist privat und der druckt dann neue Scheine, wenn das Geld knapp ist, und das ist nicht Sozialismus, und dann ist alles gut?

  37. #19 HarryM:
    „Sie sind nach ca. 10 Jahren (Euro) schon so gut wie pleite.“

    Aber: Wo ist das Geld geblieben, wenn doch alle pleite sind?

  38. #51 Tiefseetaucher (13. Jun 2012 22:32)

    Richtig. Mittlerweile hat auch Marc Doll dies erkannt und fast wortwörtlich genau so formuliert.

    Manchmal geschehen Zeichen und Wunder.

  39. abendlaender11 (22:40):
    >>Hmmh, und wieso haben die Konservativen ihn unter der langen Kohl-Ära dann nicht rückgängig gemacht?<<

    Tatsächlich haben Kohl und Stoltenberg/Waigel über Jahre die Verschuldung der Bundesrepublik massiv zurückgefahren. Die Linken der Bundesrepublik sind dagegen Sturm gelaufen. — Dann kam die Maueröffnung – aber das ist dann ganz offensichtlich eine andere Geschichte.

    Bei Allem Gekreische, welcher politischen Couleur auch immer: Stets einen sachlich kühlen Kopf behalten: Das ist übrigens auch eine angelsächsische Eigenschaft. In Schäbig-Holzbein – nahe von Elmshorn – gibt es übrigens eine Gemeinde (früher „Dorf“) namens „Angeln“.
    .
    Ein Städtchen südlich Hamburgs und südlich der Elbe heißt seit Jahrhunderten dazu „Jork“- Eine Stadt in dem von Leuten daher wurde mal genauso in Britannien benannt, nachdem sie den Kelten und romanischer Bevölkerung der Insel mal das Fürchten gelehrt hatten. Ein paar Jahrhunderte später wurde in der Neuen Welt das Holländische „Neu Amsterdam“ wiederum umgetauft – im Sinne dieses norddeutschen Städtchens: New York!

    Tja, und wenn Sie fragen, wo ich denn wohl geboren und aufgewachsen bin; dann seien Sie gewiss, dass es in „Schäbig-Holzbein“ war!

    ________________

    😉

  40. Graue Eminenz (23:36):
    >>Eine Stadt in dem von Leuten daher wurde mal genauso in Britannien benannt, nachdem sie den Kelten …<<

    😆

    Das habe ich aber ganz toll und für Jedermann eindeutig formuliert, nein?

    Das ist mal richtig schief gelaufen!

    😉

    My name’s not nobody!
    ________________

    😆

  41. #55 Graue Eminenz

    „Stets einen sachlich kühlen Kopf behalten“

    Na gut, dann nehme ich das „Ausländer“ zurück und nenne Sie hinfort einen Gesinnungsausländer.
    Sind Sie sich sicher, daß es Ihren VSA dienlich ist, wenn Sie lügen?
    Schulden der BUNTEN Republik Deutschland:
    1982: 157 722 Millionen
    1989: 250 809 Millionen
    1994: 364 289 Millionen
    1998: 487 991 Millionen

    Oder gilt bei Euch in Neu Jork vielleicht eine andere Arithmetik als in Deutschland?

  42. abendlaender11 (23:55):
    >>@ Graue Eminenz: (…) Sind Sie sich sicher, daß es Ihren VSA dienlich ist, wenn Sie lügen?<<

    Werter Abendländer, nun kommen Sie mal wieder runter von diesem peinlich-lächerlichen Tamtam: Meinen Sie denn ernsthaft, ich würde hier den Sprecher für eine „VSA“ sein oder geben wollen? Meine Sie tatsächlich, ich lüge?

    Ich setze mal Ihre komisch bis lächerliche Komödie von Irrsinn und Verfolgungswahn in einen „_anderen Modus„; ja?:

    Sind Sie sicher, dass die außerirdische Erdscheibenregierung Ihre Behauptungen gut hieße?
    _______
    >> Schulden der BUNTEN Republik Deutschland: 1982: 157 722 Millionen (…) 1998: 487 991 Millionen <<

    Und nu? … Was soll diese Aufreihung des sozialistischen Wahns?

    _________________

Comments are closed.