Im Internet nannte er sich „Dr. Gehirnschaden“, inszenierte sich als knallharter Sprechsänger, fantasierte davon, Polizisten aufzuschlitzen. Gereicht hat es bei Meikel Köhler (Foto) dann doch nur für den feigen Mordversuch an einer alkoholisierten Obdachlosen, die er auch dann noch mit Tritten gegen den Kopf malträtierte, als sie bereits am Boden lag. Am vergangenen Montag klickten in Köln die Handschellen. Der Möchtegern-Gangster war Polizeibeamten aufgefallen – weil er eine rote Ampel überquert hatte.

Im Netz hat Meikel Köhler eine Reihe an Spuren hinterlassen, die Aufschluss über seine Persönlichkeit und sein Seelenleben geben können. Im sozialen Netzwerk „rockz“ (Link) etwa gibt der Sohn einer türkischen Mutter unter Heimatland „Türkei“ an, als Tätigkeit „Ich bin im Ruhestand“. Auf dem Profilbild ist er mit einer drallen Blondine zu sehen, streckt die Zunge raus.

Mitte 2009 gibt Köhler in seinem Blog (Link) bekannt, dass er sich von „Askertone“ in „Dr. Gehirnschaden“ umbenannt habe. Er wolle mit seinem Rap nämlich seine Psyche widerspiegeln, begründet der spätere Gewalttäter den Schritt. Als Label gibt der Berliner „Geistes-Gestörte-Atzen“ an.

Insgesamt fünf Lieder (Link) hat Meikel Köhler unter diesem Namen auf Myspace eingestellt. In einem fantasiert er davon, seine Psychologin zu ermorden („Sabine du Hure“), in einem anderen lässt er seinem Hass auf die Polizei freien Lauf („Tod der grünen Pest“). In „zu krank“  nuschelt der 23-Jährige:

Der Hass staut sich in mir, also geh‘ ich auf die Straße. Ich will paar Leute totsehen und das ohne Verarsche. (…) Ich hab‘ kein Beuteschema, mich befriedigt nur das Töten. (…) Ich bin kranke Atze, viel zu krank für diese Welt, also werde ich euch schlachten und ich nehme euer Geld. Ich töte nur zum Spaß, steche ein auf paar Leute, denn ich bin Menschenjäger und die Opfer meine Beute.

Auch auf Facebook (Link) trieb „Dr. Gehirnschaden“ sein Unwesen. Unter Aktivitäten gibt er „kiffen“, „Graffiti“ und „Marihuana“ an. Gefallen tun ihm unter anderem die Rapper Haftbefehl, Mc Basstard und Kool Savas. Unter „Lieblingszitate“ schreibt Köhler:

Auf das Urteil des Berliner Landgerichts darf man gespannt sein…

(Foto oben: „Dr. Gehirnschaden“ mit seinem Hund. Selbstverständlich achtet PI die Persönlichkeitsrechte unschuldiger Tiere.)

image_pdfimage_print

 

53 KOMMENTARE

  1. Früher gabs noch Irrenanstalten und Tollhäuser für diese Bande – Heute werden sie mit Staatsgeld versorgt und auf die Öffentlichkeit losgelassen.

  2. Der Typ gehört in eine geschlossene Anstalt und dann bitte auch den Schlüssel weg werfen. Das, was bei dem an Sch*iße im Gehirn ist weder erklärbar noch zu entschuldigen.

    Aber wie die deutschen Gerichte entscheiden ist natürlich eine andere Sache…

  3. Hallo PI!!!

    Wieso ist der Hund nicht verpixelt???

    Das ist 1. rechtliche Sachbeschädigung und 2. moralisch menschenunwürdig bzgl. linken „Mensch“… oder so… oder umgekehrt…

    Ich bin verwirrt!!! Der Hund ist auf jeden Fall unschuldig!!! Bitte Balken über die Augen. Bitte!!!

  4. #3 WahrerSozialDemokrat

    Obwohl das ein Kampfhund ist, ist der mit Sicherheit ungefährlicher als der Typ. Ich hätte den Hund daher auch gepixelt.

  5. #5 Eurakel (28. Jun 2012 00:15)

    Obwohl das ein Kampfhund ist,…

    ??? Wen meinst DU??? Den linken oder rechten im Bild… 🙄

    Wenn ich wählen darf? Nimm ich den „rechten“ Hund…

  6. Es gibt Leute, die können ihren Stammbaum bis zu denen zurückverfolgen, die noch drauf saßen. Ihr Handeln und Denken ist unmenschlich daran sind sie zu erkennen.

  7. Wenigstens merkt er seinen Gehirnschaden noch selbst. Andererseits ist er so geworden, wie einige es ja auch wohl wollten.

    Und danke für den Balken beim Hund. Wenn der allerdings vom Gehirnschaden erzogen wurde… Naja.

  8. Tja, da heisst schonmal ein Türke Meikel und dann sowas.

    Und wieder ist das Märchen vom multikulturellen Vorzeigeintegranten als Märchen entlarvt worden, mehr MuKu geht ja nicht mehr.
    Mutter Türkin, Vater wohl Deutscher und das Sozialverhalten einer Arachnide.

    Aber gut, dass er sich voll und ganz als Türke fühlt, da kann es ihm ja nur Recht sein, wenn in Zukunft im Land seiner Träume lebt.
    Ist ja schliesslich egal, wo Mensch aus dem Ei geschlüpft ist.
    Oder nicht, liebe Gutmenschen?

    Ps: Der (nachträgliche) Balken über den Augen der schützenswerten Kreatur auf dem Foto ist ja mal genial.
    😀

  9. @#9 Pazifaust (28. Jun 2012 00:31)

    Wenigstens merkt er seinen Gehirnschaden noch selbst. Andererseits ist er so geworden, wie einige es ja auch wohl wollten.

    Na ja viel merkt er nicht:

    Askertone aka Dr. Gehrinschaden
    http://www.myspace.com/geistiggestoerteatzen
    Also Ich habe Mich in Dr. Gehirnschaden Umbenannt weil
    Ich mit meinem Rap jetzt mein Psyche Wieder Spiegele.
    Ja die Meisten werde dann sagen was n das Fürn Psycho aber das is mein Gedanke der mich Verfolgt.
    Ich bin Zufrieden Mit dem Was ich mache,
    Also ich gehe nich raus Und Bringe Leute Um sondern Lass meine Tracks das für mich tuhen,
    weil ich damit Mich Ausdrücken kann Zwar auf eine Art die für die Meisten Menschen Nich Normal is.
    Ich gehe auch Ins Kino Oder Chille mit Freunden
    Meine Musik Spiegelt meine Seele Wieder da Meine Seele Schwarz Befallen is is das auch der Grund Warum ich Keine Funny-Räps merh schreibe und Aufnehme.
    Ich hoffe ihr Könnt euch Mit meinen Track Anfreunden Oder auch Nich naj und die Qulai is nich so gut wie sie sein Solle auf Anfragen Zu meine Mixtape Geistes-Gestört werde ich es euch schicken.
    Bei Features Sieht die Sache so aus wenn Ihr in Umbgebung Köln wohnt oder Kommen Könnt Meldet euch bei mir
    Bis da hin Viel Spaß bei Rein hören
    Dr. Gehirnschaden Vom Label Geistes-Gestörte-Atzen „

  10. Unglaublich, was er über Polizisten schreibt!Vor einer obdachlosen Frau hat er auch nicht halt gemacht.
    Kurios, dass er beim Überqueren einer roten Ampel geschnappt wurde.

  11. Gehört Dr Gehirnschaden zur Antifa oder zu irgendwelchen Christen bzw rechten Israelhassern bzw. Neonazis ?

  12. Ich denke einmal mit dem mahnenden Zeigefinger wackeln und gewichtige Worte wie ein „Du, Du, Du..!“ einer Richterin mit Doppelnamen sollten reichen, um diesen jungen Mann auf die richtige Bahn zu bringen.

    Dann macht er eine Ausbildung, steht jeden morgen um halb 7 auf, hilft alten Damen über die Straße und erwirtschaftet unsere Rente.

  13. “Ich bin im Ruhestand”

    Ich schmeiß mich weg.
    Der ist sicher von Geburt an im Ruhestand.

  14. #18 r2d2 (28. Jun 2012 01:12)
    Der ist sicher von Geburt an im Ruhestand.

    Der Penner hat auch noch von Geburt an einen Gehirnschaden. Der Wahnsinn, irgendeine Frau einfach niederzuschlagen. Der Richter wird natürlich den kulturellen Hintergrund dieses Taugenichts mit in Justitias Waagschale legen. Denn Moslems sollen ja Frauen (von denen sie Widerspenstigkeit befürchten), schlagen. Gut, sie war jetzt nicht direkt widerspenstig. Das wird das Strafmaß vermutlich um einen Tagessatz heraufsetzen.

  15. #16 Akkon

    Wenn der Typ schreibt „Meine Seele Schwarz Befallen“, dann hat er mit Sicherheit nichts mit Christen zu tun.

  16. Falls er keine miserable Kindheit hatte und deswegen für ein paar Monate ins Gefängnis gesteckt wird, wird er sich dort sicherlich zum Islam bekehren.

  17. Selbstverständlich achtet PI die Persönlichkeitsrechte unschuldiger Tiere.

    :-D. Gut so. Der arme Hund kann doch nichts dafür, das er so einen Herrchen hat.

  18. #16 Akkon

    (28. Jun 2012 01:03)

    Gehört Dr Gehirnschaden zur Antifa oder zu irgendwelchen Christen bzw rechten Israelhassern bzw. Neonazis ?

    Der gehört weggesperrt. Was soll das für eine Rolle spielen zu wem er gehört?

    Seine Vorbilder sind jedefalls geisteskranke Möchtegernrapper(Horrorcore), die „Songs“ wie „Bulenschlitzer“ verfasst haben. Die Typen nennen sich „Uzi (Thomasz Michaelis), Perverz, BlokkMonsta(Anzeige wegen Volksverhetzung und zwar außerhalb der Rechtsrockszene), Dr.Faustus“.

    Kostprobe gefällig?
    http://www.songtextemania.com/bulenschlitzer_songtext_blokkmonsta.html

    (Texte nichts für schwache Nerven…)Sollten strafrechtlich verfolgt werden, aber ich denke das ist hier in Deutschland künstlerische Freiheit. Das macht mich unbeschreiblich wütend.

  19. Hallo zusammen,
    ich weiss nicht, wo ichs sonst posten könnte, also mach ichs hier im Kommentar-Bereich:

    Veranstaltungs-Tip für alle STUTTGARTER:

    „Marktplatz Istanbul“

    Stuttgarter Marktplatz
    Sonntag, 01. Juli 2012
    Montag, 02. Juli 2012

    http://marktplatzistanbul.de/

    Bin dort letztes Jahr zufällig mal durchgelaufen. Wir waren eigentlich wegen einer anderen Veranstaltung dort in der Nähe.
    Die Kopftuchdichte war bestimmt höher wie in Original-Istanbul. 😉

    Lohnt sich bestimmt Fotos zu machen !

    hab ein Video gefunden dazu:
    http://www.youtube.com/watch?v=rJbBxVXpYf8

  20. Der arme Hund. Er sieht sensibel und intelligent aus. Es ist ein Jammer und müsste verboten werden, dass solche aggressiven und kranken menschlichen Hirne einen Hund halten dürfen.

  21. Auch wenn man nicht von Äußerlichkeiten ausgehen soll…. das hier der Name Programm ist, glaubt man angesichts des Bildes sofort.

  22. #23 pi-onier
    danke.
    bin den links z.t. gefolgt. o.k. dagegen habe ich nichts. die leute haben ihren spass. solange es im rahmen bleibt und nicht als deutsche kultur verkauft wird.
    wenn dagegen in den moscheen und sonstwo aufgewiegelt und gehetzt wird, dagegen habe ich was.

  23. zum thema
    einsperren kostet den staat noch mehr. jeder muss seine arbeitskraft einsetzen, bevor er unterstützt wird. die gesetze git es. sie werden nur nicht umgesetzt. wie wärs mit arbeitsbeschaffungsmassnahmen durch stadtverwaltungen. die davon betroffenen hätten weniger zeit ihren flausen nachzuhängen.

  24. Der Typ gehört wegen dem Führen falscher Titel angeklagt.

    „Gehirnschaden“ setzt schließlich den Besitz von Gehirnmasse voraus.

    „Dr. Kopfvakuum“ wäre angebrachter.

  25. Kann für den Jung nicht ein Praktikumsplatz im Bundestag finden? Bei Frau Böhmer würde ich empfehlen.

  26. #25 Pi-onier (28. Jun 2012 02:39)
    Hallo zusammen,
    ich weiss nicht, wo ichs sonst posten könnte, also mach ichs hier im Kommentar-Bereich:

    Veranstaltungs-Tip für alle STUTTGARTER:

    “Marktplatz Istanbul”

    Mein Beileid! Den Marktplatz Istanbul haben wir hier täglich! Vielleicht gibt’s bei euch demnächst dann auch das „Ashura-Fest“ (bekloppte Mohammedaner geißeln sich gegenseitig), das wir letztes Jahr im Zentrum von Bad Godesberg als multikulturelle Bereicherung genießen durften.

    Gruß aus Allahbad

  27. Das Foto ist zu geil!!

    Eine Berliner Zeitung hatte gestern auch eine Überschrift. „Das ist der U-Bahn Treter“ (oder so) und dann war da das gleiche Bild zu sehen. Nur, dass das Bild dieses Gehirngeschädigten komplett verpixelt war. Dann muss man auch gar kein Bild zeigen.

    Ich liebe euren Humor!

  28. #1 Wittekind:
    „Heute werden sie mit Staatsgeld versorgt und auf die Öffentlichkeit losgelassen.“

    Das ist das schlimmste.

    Gehirnschaden ist eigentlich falsch, denn der hat gar kein Gehirn!

    Aber diese echten Staatsfeinde werden nicht nur von uns bezahlt. Sie kommen auch davon.

    Ein Neuruppiner Gericht sprach dafür frei:

    „Schieß doch Bulle- Die Polizei dein Freund und Helfer, knall sie ab und hilf dir selber“.
    „Bullenschwein, ach Bullenschwein, wir schlagen dir die Fresse ein“
    „Hängt die Bullen auf und röstet ihre Schwänze“

    War aber nicht strafbar. Das ist nur gegen die verhaßte, abzulehnende Ordnung gerichtet.
    Ist bloß die Befreiung von allen unliebsamen, verhaßten, verachteten gesellschaftlichen Zwängen.
    Wurde eben nur primitiv und drastisch ausgedrückt. Sie wollten so Solidarität in diesem Geiste erzielen.

    Auch in Thüringen gab es schon mal Freispruch für:
    „Haut die Bullen platt wie Stullen
    Haut ihnen ins Gesicht
    Haut die Bullen platt wie Stullen
    Haut ihnen ins Gesicht,
    bis dass der Schädel bricht“

    Ob überhaupt jemand weiss, was unsere Gerichte so verbrechen?

  29. Dr. Gehirnschaden – der Name ist Programm!

    Geschlossene Abteilung, Tranquilizer, Zwangsjacke – mehr ist da nicht zu sagen.

  30. Mich wundert nur wieder, warum, wenn bekannt war wer er ist, denn sonst hätte man ja keinen Haftbefehl erstellen können, dieser Mensch dann nicht zur offentlichen Fandung ausgeschrieben war?????

    Lag es wieder daran, das er einen, wenn auch nur halben, türkischen Hintergrund hat.

  31. Respekt, da hat es ja mal jemand geschafft sich ohne die szeneübliche Selbsterhöhung perfekt zu beschreiben.
    Dieses Exemplar von Vollidiot scheint überraschend geerdet und fähig zur Selbstreflexion.

    🙂

  32. Eine Frau die am Boden liegt zusammen getreten zu haben ,gilt bei den anderen Knackis nicht als vorzeigbare Heldentat.
    Wer weiß,vieleicht geht er als Meikel rein,und kommt als Maike raus. 😉

  33. Solchen Typen haben wir es zu verdanken, dass diese Hunde auf die Todesliste kommen.
    Man sollte eine Klage einreichen.
    Doch die Justiz macht ja nichts gegen solche Verbrecher.

  34. #41 AntonBln (28. Jun 2012 11:26)

    Das hat mich auch gewundert, dass der zur „internen“ Fahndung ausgeschrieben war und die Bevölkerung weder zur Mithilfe aufgerufen wurde und vor allem NICHT gewarnt wurde vor dem Irren. Wenn ich den im www finde und seinen kranken Müll lesen kann, dann dürfte die Polizei dazu auch in der Lage sein! Gefährlichkeit war also bekannt und auch seine Identität.

    Vielleicht hat er soviel auf dem Kerbholz, dass man die Bevölkerung nicht „verunsichern“ wollte…..Ist doch typisch. Täterschutz vor Opferschutz…

  35. #45 NachdenklichBerlin:
    „.. weder zur Mithilfe aufgerufen wurde und vor allem NICHT gewarnt wurde — dann dürfte die Polizei dazu auch in der Lage sein! Gefährlichkeit war also bekannt und auch seine Identität.

    Vielleicht hat er soviel auf dem Kerbholz, dass man die Bevölkerung nicht “verunsichern” wollte….“

    Der Täterschutz hatte wohl doppelte Funktion.
    1. Generell.
    2. Weil er einer der vielen Hasser ist, der ungestraft zu brutalster Gewalt aufruft.
    Bei der Antifa genauso.

    Daß so was aber überhaupt ungestraft veröffentlicht wird, ist kennzeichnend für diesen verkommenen Staat.

    Man will den Hass da unten. Sollen wir uns die Köpfe einschlagen – lassen. Um so besser regiert es sich unbeobachtet. Denn wir sind mit uns selbst beschäftigt.

  36. Wieder ein Beweis das die multikulturelle Gesellschaft nicht funktionsfähig ist.

    Als Schlussfolgerung werden die Linken – wie immer – behaupten man müsse nur die Dosis erhöhen, dann werde aus der falschen Medizin die Richtige.

    Hier also: Türken werden aggressiv? Aber bestimmt doch nur, weil sie sich in Deutschland mißverstanden fühlen.
    Gegenmaßnahme: Erleichterung der Einwanderung von Türken, Moscheebau forcieren und 100 Millionen in ein neues Integrationsprogramm investieren.

  37. @Störenfried…nur einschlagen lassen…eine Art „natürlicher Auslese“ vom Staat offensichtlich geduldet und gewollt. Was über bleibt ist ja eh Wahlvieh. Aber diese Übriggebliebenen werden dann erst recht ihr wahres Gesicht zeigen. Mir graust es schon!

  38. #13 PI-User_HAM (28. Jun 2012 00:53)

    Ich wurde gestern auf dem Rückweg von der Arbeit – oder korrekter ausgedrückt vom Steuergeld anschaffen – auch kulturell bereichert worden.

    Ein Türke wollte mir mit List und Tücke mein Smartphone wegnehmen. Es ist beim Versuch geblieben, ich hab mein Smartphone immer noch und der Türke musste die Erfahrung machen das es noch Deutsche mit Eiern gibt. Pfefferspray musste ich nicht anwenden, war aber auf dessen Einsatz vorbereitet. Und sowas am hellen Tag mitten in Hamburg…
    *******************************************

    vor ein paar Wochen wurde eine junge Frau „gemessert“ , weil ein Südländer ( Messer Mehmed ?)ihr Eifon haben wollte. Gott sei dank hat sie überlebt.Auch mitten in Ham burg am hellichten Tag.Das müssen wir aushalten, das ist die „Toleranz und bunte Vielfalt“, die BGm . Scholz auf der Anti-NPD Demo vor drei Wochen so vehement beschworen hat.

    Wie hast Du diesen Typen denn abgewehrt?

  39. #47 Unzeitgemaesser (28. Jun 2012 14:35)

    Wieder ein Beweis das die multikulturelle Gesellschaft nicht funktionsfähig ist.

    Als Schlussfolgerung werden die Linken – wie immer – behaupten man müsse nur die Dosis erhöhen, dann werde aus der falschen Medizin die Richtige.

    Hier also: Türken werden aggressiv? Aber bestimmt doch nur, weil sie sich in Deutschland mißverstanden fühlen.
    Gegenmaßnahme: Erleichterung der Einwanderung von Türken, Moscheebau forcieren und 100 Millionen in ein neues Integrationsprogramm investieren.
    *******************************************

    in der Türkei hat der große Führer Erdogan seinem Religionsministerium so viel Geld gegeben, das mittlerweile auf jeden 650sten Einwohner eine Moschee kommt. Ein Krankenhaus müssen sich allerdings 60.000 Türken teilen.
    ( aus dem Spiegel von letzter Woche)

  40. Sein ‚Song‘ „Sabine, Du Hure“ beginnt mit der von ihm selbst gestammelten Information, dass er „Ein Jahr, neun Monate und drei Wochen“ von besagter Sabine therapiert wurde.

    Sollte man jetzt über ihn lachen oder weinen?

    Ich weiß es wirklich nicht…

    *grübel*

  41. Jede Wette: auch dieser frauenschlagende und -tretende Abschaum wird Bewährung kriegen. Vielleicht noch einige „Sozialstunden“, die kein Schwein kontrolliert. Und auch mindestens ein Sozialarbeiter wird intensiv um diesen Gehirntoten kümmern. Für solch Pack ist der Bunten Republik kein eben Steuer-Euro zuviel. Blöd, wer noch „normal“ ist.

  42. @ #48 zarizin (28. Jun 2012 16:04)

    Der Typ hatte mich auf der Straße angesprochen, das Guthaben seines Prepaid-Handys sei verbraucht und wollte seine Frau anrufen.

    Dazu wollte er sich vorgeblich mein Handy ausleihen. Mein Ei-Telefon hätte ich dann logischerweise nie wieder gesehen. Ich habe ihn ziemlich böse angeguckt (ich weiß, darf man als Bio-Deutscher nicht) und hab ihm gesagt, dass ich kein Handy hab, jedenfalls nicht für ihn. Ansonsten bin ich ein sehr hilfsbereiter Mensch. Während unseres interkulturellen Dialogs hatte ich zur Eigensicherung mein Spray in der Hand. Das hatte gereicht, damit er erkennt, dass er heute mal an den Falschen geraten ist. Dann bin ich weiter gegangen und konnte mir noch ein paar wüste Flüche meines Bereicherers anhören, was ich aber ignoriert habe.

    Man lernt daraus:

    1. Entschlossenes Auftreten hilft ungemein, damit wird nicht (mehr) gerechnet, dass sich auch mal einer wehrt. Man muss diese elende 68er-Erziehung, inkl. Schuldimprägnierung einfach mal überwinden und seine Eier wieder finden. Dann wird das was.

    2. Seit ich mir vom zuständigen Polizeikommissariat anhören musste, dass ich die Mentalität meines damaligen „südländischen“ einfach zu akzeptieren hätte und mir die Polizei ansonsten nicht helfen könne, habe ich mich im Rahmen der legalen Möglichkeiten selbst bewaffnet. Traurig, dass HH Blau-Silber das nicht auf die Reihe kriegt, die Bürger entsprechend zu schützen.

    Bist Du auch aus Hamburg? Vielleicht sehen wir uns ja mal. Hummel Hummel 🙂

Comments are closed.