Im „Kampf gegen Rechts“ heiligt der Zweck die Mittel und jede Lüge ist erlaubt. Teile der Presse versuchen mit plumpsten Tricks, ihre Leser zu verdummen. Wie  berichtet, haben gestern die Linksextremen, Linksradikalen, die Antifa und der linksautonome Block in Hamburg-Wandsbek randaliert, Feuer gelegt, die Polizei mit Steinen (Foto) beworfen, um die 40 Polizisten verletzt und mehr als ein Dutzend Fahrzeuge, auch solche der Polizei, angezündet. Von einer Gewalt der Neonazis ist nichts bekannt. Das darf natürlich nicht sein, also wird in der „Qualitätspresse“ dreist manipuliert. 

Hier ein paar Beispiele, wie bereits in der Überschrift eilige Leser angelogen werden:

Hamburger Abendblatt: Bilanz nach der Neonazi-Demo: 38 verletzte Polizisten
Lübecker Nachrichten:  Nazi-Demo: Chaoten verwüsten Wandsbek
Berliner Morgenpost: Randale bei Neonazi-Aufmarsch in Hamburg
Spiegel: Nach Ausschreitungen – Neonazis beenden Demo in Hamburg
Welt: 38 verletzte Polizisten nach Ausschreitungen bei Neonazi-Aufmarsch
WAZ: Neonazi-Demo in Hamburg beendet – Schwere Ausschreitungen
Financial Times: Krawalle bei Nazidemo
FOCUS: Ausschreitungen bei Neonazi-Demonstration in Hamburg
Radio Hamburg: Krawalle beim Nazi-Aufmarsch
Euronews: 38 verletzte Polizisten nach Ausschreitungen bei Neonazi-Aufmarsch
Hannoversche Allgemeine: Ausschreitungen bei Neonazi-Demonstration

Dies soll nicht heißen, daß es nicht manchmal ehrliche Überschriften gegeben hätte. Andererseits wurde aber auch mit Fotos manipuliert, so in BILD gestern, wo randalierende Linke als Neonazis ausgegeben wurden. Für wie blöd halten die ihre Leser eigentlich?

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

145 KOMMENTARE

  1. Das Gleiche ist mir aufgefallen, als ich bei Google-News die Schlagzeilen gesehen habe .

    Ich hatte schon angefangen es hier einzustellen, aber den Beitrag dann doch, vor dem Absenden gelöscht, weil ich zu faul war ihn zu beenden .

    Schön, daß du dir die Mühe gemacht hast .

    Es ist eine immer wiederkehrende Schande der hiesigen Presse, die unter dem Deckmantel des „Kampfes gegen rechts“ und unter Erfüllung ihres „Bildungsauftrags“ die Bürger dieses Landes, täglich auf´s Neue anzulügen !

  2. Leider werden die Leser nicht nur für blöd gehalten, sondern zu 95 % sind sie es auch!

  3. Das ist mir auch gestern aufgefallen. Ebenfalls wollte ich einen Kommentar hinterlassen, dachte aber das die PI-Leute das sowieso wissen.

    Die Linken haben halt Narrenfreiheit in der BRD, die dürfen das.

    Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn ein rechter eine Mülltonne angezündet hätte.

    Protestmärsche und Lichterketten wären die Folge.

  4. Die Tatsache, daß linksradikale MenschInnen randalieren, darf natürlich nie in der Überschrift zum Ausdruck kommen. Das würde schwer gegen ungeschriebene Gesetze sozialistisch gleichgeschalteter Medien verstoßen.

  5. Ja, die meisten „Leser“ sind leider leicht manipulierbares und resigniertes Wahlvieh.

    Und gäbe es einen Index für Politikverdrossenheit, würde er in diesen Tagen wohl sein bisheriges Allzeithoch erreicht haben.

  6. @ #4 Bonn (03. Jun 2012 09:23)

    Die Tatsache, daß linksradikale MenschInnen randalieren

    Weil das doch DIE GUTEN sind!

  7. Dazu paßten gestern abend die Nachrichten im Deutschlandfunk. Kurzfassung (aus dem Gedächtnis):

    Neonaziaufmarsche in HH, dabei Gewalt, Ausschreitungen beim Aufmarsch, Steinwürfe und brennende Polizeiautos. Tausende Gegendemonstranten friedlich.

    Kein Wort die wahren Verursache der Gewalt.

    Erfüllt das eigentlich die Tatsache der Volksverhetzung nach StGB §130 Abs. 1 Punkt 2? Schließlich wird hier eine „nationale Gruppe“ (im wahrsten Sinne des Wortes) „verleumdet“ und somit Ablehung und Haß geschührt.

  8. Für wie blöd halten die ihre Leser eigentlich?

    Für sehr blöd, solange sie diese Art von Medien konsumieren.

  9. > Kein Wort die wahren Verursache der Gewalt.
    Cut & Paste… Mist!

    Kein Wort über die wahren Verursacher der Gewalt.

  10. @ Theo P.

    „Leider werden die Leser nicht nur für blöd gehalten, sondern zu 95 % sind sie es auch!“

    Dem ist nichts hinzuzufügen. Die Rechnung geht immer auf.

  11. Die 20:00h Tagesschau gestern hatte auch schwammige Sätze gebraucht, die klangen als hätten die „Rechten“ krawall gemacht.

    Mutwillig einseitige Berichte in öff-re. Medien könnte sich der Verfassungsschutz auch mal ansehen. Dort wäre die Verfassung zu schützen!!

  12. Dies soll nicht heißen, daß es nicht manchmal ehrliche Überschriften gegeben hätte.

    Also ehrlich wär ja was anderes. Bei den Randalieren handelt es sich ja um (linke) (Polit)kriminelle. Welt-Online war nicht ganz unehrlich, aber ist fast genausoweit von der Wahrheit entfernt wie die Lügenpresse. Man weiß eigentlich nicht mehr was man dazu noch schreiben soll.

  13. Der Witz dabei ist doch das die Neonazis und die Linksextremisten die gleichen Ziele haben!

    Vielleicht kommt es unserem Staat zupass, wenn diese Gruppierungen sich bekriegen.

    Wer sind eigentlich die „Urheber“ und „Agierenden“ dieser Destruktivprozesse ?

  14. Muss ziemlich bitter sein für die ganzen Polizisten, die die Sachen vor Ort erleben.
    Sie müssen sich die verlogenen Presseberichte anhören und ansehen, dürfen aber selber weder etwas sagen noch richtigstellen. Irgendwann platzt einem da mal der Kragen.

  15. Es muss heißen „Kampf gegen rechtsEXTREM“.
    Und „Presse manipuliert gegen rechtsextrem“

    Die Presse schreibt immer nur vom Begriff rechts, außer einmal, da hat die ganze gleichgeschaltete Presse immer von rechtsradikal geschrieben: bei der Berichtserstattung über Marine le Pen.

  16. Man kann die Demokratie abschaffen, aber nicht die Pressefreiheit. Leider genau das macht unsere Journaille. Sie ist Kind dieser verdammten 68er Generation.
    Das einzig Gute daran ist, sie werden sich selber schaden.

  17. Schaut man sich die Wahlergebnisse in NRW, Schleswig Holstein etc. an, kann die versammelte linke Dschurnallje eine äußerst positive Bilanz aus den Kampagnen ziehen… Otto-Normalwähler ist leider zu dämlich. :/

  18. @ #10 Kahlenberg 1683 (03. Jun 2012 09:28)

    Stimmt, eine andere Überschrift zu einem Welt-Online Artikel, „Nazi-Gegner wüten im Hamburger Stadtteil Wandsbek“ ist freilich lediglich nicht ganz gelogen.

  19. Es gibt nur noch ganz wenig anständige Journalisten. Aber es gibt sie und es gibt das Internet. Ich selbst lese gern die KOMMA – eine Zeitschrift die monatlich erscheint.
    Mir wird immer wieder bewusst, dass die Steinewerfer und die Schreiberlinge die gleiche Ideologie besitzen, mit der sie versuchen den Rest der Welt zu verpesten. Sie sind eine Zumutung für dieses Land. Leider ist in diesem fast abgeschafften Rechtsstaat alles möglich.

  20. #2 Theo P. (03. Jun 2012 09:18)
    Leider werden die Leser nicht nur für blöd gehalten, sondern zu 95 % sind sie es auch.

    Ja, aber eben weil sie von den MSM und Politikern systematisch verblödet wurden und werden!

  21. In diesem Zusammenhang fand ich bei google-news die Überschrift
    „Neonazis erschrecken Hamburg“
    Die Hamburger sehen das bestimmt anders!

  22. Beim Focus ist es ganz speziell.
    Das Oberkommando der Pressemacht gibt bekannt:
    Schwere Gefechte in Hamburg
    Kundgebung der Rechtsextremisten ist zu Ende

    Dass gestern in Duisburg der niederländische „Multikulti“-Rockerclub „Satudarah“, mit Mitgliedern bestehend u.a. aus Molukken, Marokkanern und Türken, Fuß in Deutschland gefasst hat, ist hingegen eher eine Randnotiz gewesen.

  23. Lösung: Linke Pisservereine werden von Rechten infiltriert, diese übernehmen die Führung weil die Linken zu versifft, bekifft, mit Drogen vollgestopft sind, und führen „die Bewegung“ ins Abseits. Ist zu bewerkstelligen, da bereits mit den „Brigate Rosse“ geschehen.

  24. „Presse manipuliert primitiv gegen Rechts“

    Sie kann es sich halt erlauben, weil sie die Meinungshoheit auf ihrer Seite hat. Die Wahlergebnisse sprechen ebenfalls dafür.

  25. Mit einigem Recht kann man wohl vermuten, dass Anwohner aus der Hamburger Hafenstraße an den Krawallen in Wandsbek beteiligt waren. Wer mit einer Elbfähre an „ihren“ Häusern vorbeifährt, wird mit folgendem Spruch belehrt: „Kapitalismus ist Krise ist Krieg“. Parolen an die Wände gesprayt verkünden: „2,5 Milliarden für Umweltschutz, oder Berlin brennt“ und „BURN BABYLON BURN“.
    Das Abendblatt in seiner Online-Ausgabe: „Hamburg bekennt Farbe, aber 38 verletzte Polizisten“ Und weiter: „Autonome warfen Steine, Flaschen und Böller auf Beamte und zündeten in Wandsbek Barrikaden an.“
    Wieso Autonome? Warum nicht Linksradikale oder Linksextremisten oder Sozialisten oder Kommunisten? Der Begriff „links“ soll sauber bleiben und nicht mit Gewalttaten assoziiert werden. Und „autonom“ ist positiv besetzt. Herr Springer – übernehmen Sie!

  26. PI:

    Presse manipuliert primitiv gegen rechts

    Aber keine Bange: Die Leute, die hier für blöd gehalten werden, wissen, was in Hamburg los war, ein SPON-Leser:

    „Wieder einmal konnte man erkennen, von wo/wem die Gewalttätigkeiten ausgingen. Wieder einmal konnte man erkennen, wie wichtig einigen linken Ideologen die Versammlungsfreiheit in einer Demokratie ist. Die Versammlung der ,Rechten‘ wurde beantragt und genehmigt. Bloß weil es den Autonomen und Linken nicht in ihren ideologischen Kram passt, wird gewalttätig gegen Andersdenkende vorgegangen. Wo also sitzt die Bedrohung der Demokratie?“

    Es geht in der Hauptsache auch weniger um Rechts und Links, sondern um testosterongesteuerte Idioten. Ein Jung-Männer-Problem. Ins Bootcamp schicken.

  27. Diese dummdreiste Manipulation ist sogar vielen im Freundeskreis aufgefallen.

  28. OT – Dem Pianisten Fazil Say, dem einzigen türkischen Musiker von Weltrang, wird der Prozess gemacht. Ein Gericht in Istanbul hat am Freitag die Klage wegen „abfälliger Bemerkungen über den Islam“ zugelassen, der Prozess soll am 18. Oktober beginnen. Dem Pianisten drohen bei Verurteilung bis zu eineinhalb Jahre Haft. Fazil Say hatte schon im April wissen lassen, dass er erwäge, nach Japan auszuwandern, weil es in der Türkei zunehmend ungemütlich werde. Wir nähmen ihn auch auf, spricht fließend deutsch, hat schließlich in Düsseldorf und Berlin studiert.

  29. #32 Heta (03. Jun 2012 10:12)
    „….. spricht fließend deutsch, hat schließlich in Düsseldorf und Berlin studiert.“

    Wo auch sonst, in der Türkei sind Kultur-Bildungseinrichtungen eher rudimentär vorhanden.

  30. #17 Wilhelmine

    Wer sind eigentlich die “Urheber” und “Agierenden” dieser Destruktivprozesse ?

    Interessiert mich brennend schon lange. Gleich Frage anders ausgedrückt: Wer ist Empfänger der beiderseitigen Vollzugsmeldung? Wer bestellt BEIDE Seiten zum Rapport ein und zur Lagebesprechung für die nächsten Aktionen? Namen?

  31. Irgendwo muß es schon wieder eine Koordinierungsstelle geben.
    Die Überschriften sind zu ähnlich, als dass das Zufall sein könnte.
    Oder die ticken schon alle gleich, wie verschränkte Teilchen in der Quantenmechanik.
    Wer weiß was unsere Physikerin für geheimes Wissen anwendet. Hexerei ❓

    Venceremos!

  32. Heta:

    Fazil Say hatte schon im April wissen lassen, dass er erwäge, nach Japan auszuwandern, weil es in der Türkei zunehmend ungemütlich werde.
    Wir nähmen ihn auch auf, spricht fließend deutsch, hat schließlich in Düsseldorf und Berlin studiert. </blockquote

    Wenn es ihm in der Türkei unerträglich gemacht wird, dann will er bestimmt nicht nach Deutschland auswandern. Hier ist eine türkische Enklave. Landsleuten wird es hier genauso ungemütlich gemacht wie in der Türkei.

    Die Türken haben hier bereits eine feste Parallelgesellschaft aufgebaut. Sieh dir nur die gefüllten Hallen und die Plakate an, wenn Erdogan nach Deutschland reist und seinen türkischen Bürgern hier Anweisungen gibt oder vom deutschen Staat Bedingungen für seine türkischen Bürger fordert.

    Dieser Sänger wird hier in Deutschland nicht den Schutz und die Ruhe finden, die er benötigt.

  33. Vielleicht bin ich auch etwas blöd, aber ich habe noch nicht verstanden, welche Rechte überhaupt demonstriert und wofür oder wogegen sie demonstriert hat ?
    Da heutzutage alles was nicht Mainstream ist, sofort mit Rechts und Neonazi gleichgesetzt wird, fehlen mir irgendwelche Detailinformationen.

  34. # 30 Heta

    Die Leserzuschriften in der FAZ sind im ähnlichen Wortlaut abgefasst . Die Leute lassen sich nicht mehr verdummen . Leider dominiert eine verschwindend kleine , dafür lautstarke Minderheit die übergroße schweigende Mehrheit . Wie lange lässt die Mehrheit das noch zu ?

  35. Moin Moin!

    Ach mein schönes Hamburg, was wären wir ohne die Verdrehung der Tatsachen.

    Hier wurde (wissentlich) Ursache & Wirkung durch die BRD-Hofberichterstatter vertauscht.
    Die Aufstachelung zur Gewalt/Gesetzesübertretung gegen eine genehmigte Demonstration ging mal wieder von den Hamburger Blockparteien aus und mit an vorderster Front war der liebe Olaf Scholz – sie sind die (geistigen) Brandstifter…

    http://www.youtube.com/watch?v=DQwE7mez10I

  36. #38 lion8 (03. Jun 2012 10:28)
    Vielleicht bin ich auch etwas blöd, aber ich habe noch nicht verstanden, welche Rechte überhaupt demonstriert und wofür oder wogegen sie demonstriert hat ?

    Ich hatte ebenfalls versucht, es herauszufinden – die NPD war es wohl nicht. Im Übrigen war ich etwas erstaunt, dass sich in einer eher linksliberalen Stadt wie Hamburg 500 Leute gefunden hatten zu demonstrieren – normalerweise müssen bei NPD Veranstaltungen 100 Leute aus ganz Deutschland mit Bussen angekarrt werden.

  37. #39 mike hammer (03. Jun 2012 10:29)
    HALLO PI
    ROBERT SPENCER bekommt TODESDROHNGEN und keinen juckt es?

    In den USA herrscht bekanntlich ein liberales Waffenrecht.
    Er wird schon wissen, sich präventiv zu schützen 😀

  38. Diese Linksextremen, die ja meist ja noch alle aus der Schule aufgehetzt sind und in dem Falle hat ja glaube ich auch der Gewerkschaftsbund Werbung gemacht, die sind aber irgendwie komisch.

    Habt ihr dieses Riesenschild gesehen:
    > Kein Sex mit Nazis <

    Was soll das heißen? Ich mache Sex mit Leuten, die meine politische Gesinnung haben.

    Ich gebe Sex als Belohnung für Leute, die die "richtige" Meinung haben.

    Ich gehe in eine Kneipe. Dort stehen zwei gleich hübsche Männer. Ich unterhalte mich mit beiden. Schließlich bemerke ich, dass der eine gegen die massenhafte illegale Einwanderung von Menschen aus sehr weit entfernten Ländern in unsere Sozialsysteme ist.
    Das lässt mich aufhorchen. Ein rechtsextremer Rechtsextremist.

    Ich nehme mir den anderen, der nur lieb Flipper gespielt hat und mache Sex mit dem.

    Oder wie soll man das verstehen?

  39. Irgendwie verstehe ich euch nicht. Vor ein paar Tagen hatte mir hier einer erklärt, dass es keinen Unterschied gibt zwischen Rechten und Linken und das das eigentlich die gleiche Truppen sind. Also da haben ein paar RechtLinke demonstriert und ein paar andere RechtLinke waren dagegen. Eine anderen RechtLinken wollten die einen RechtLinken stoppen und die Polizei wollte das nicht und hat die Straße geräumt. Warum die das gemacht haben ist unklar. Aber deswegen haben die anderen RechtLinken nun Randale gemacht, sehe ich das richtig?

  40. Ohne Rechtsextreme keine Linksextreme – das kennt man doch aus den 20er Jahren. Wir brauchen überhaupt keine Extremisten, egal wie sie sich nennen.

    Übrigens Kewil, Du hast vergessen zu erwähnen, dass sehr, sehr viele Menschen in Hamburg absolut friedlich und ohne einen Funken Gewalt gegen die Nazis „demonstriert“ haben. Sie haben die Rede des ersten Bürgermeisters friedlich verfolgt und bunte Karten in die Luft gehalten. Das waren die echten Bürger und Bürgerinnen, das waren Vertreter aus der Mitte der demokratisch-freiheitlichen Gesellschaft und das war vor allem die absolute Mehrheit!

  41. @ #46 Wolfgang (03. Jun 2012 10:52)

    Ja, das ist auch die gleiche Truppe!

    Die einen sind halt nur National-Sozialisten und die anderen International-Sozialisten.

    Von mir aus können die sich sonst noch was.

  42. #39 mike hammer:

    Morddrohungen gegen Robert Spencer sind nichts Neues. Auf dem Cover seines „Politically Incorrect Guide to Islam“ (2005) ist eine abgedruckt:

    „May Allah rip out his spine from his back und split his brains in two, and then put them both back, and then do it over and over again, Amen.” Absender: http://www.revivingislam.com.

    So ähnlich ist es Mohammed in Dantes Hölle ergangen.

  43. #41 Moinmoin
    „…Hier wurde (wissentlich) Ursache & Wirkung durch die BRD-Hofberichterstatter vertauscht.
    Die Aufstachelung zur Gewalt/Gesetzesübertretung gegen eine genehmigte Demonstration ging mal wieder von den Hamburger Blockparteien aus und mit an vorderster Front war der liebe Olaf Scholz – sie sind die (geistigen) Brandstifter…“

    ______

    Das sehe ich auch so. Man bekommt Bauchgrimmen, wenn man sieht, wie diese Herde bei Aufforderung des roten Olafs & CO brav die bunten Postkarten hochhalten.
    Das ist der Rückhalt für die gehinrgewaschenen Krawalljüngelchen. Sie faseln ständig, dass die Nazis den Staat zerstören wollen und skandieren „Nie wieder Deutschland“. Hier ist ein interessanter Kommentarbereich des NDR, der getitelt hatte: Hamburg gegen Rechts – vereinzelt Randale :
    http://www.ndr.de/apps/php/forum/showthread.php?t=65800

  44. Vielleicht bin ich auch etwas blöd, aber ich habe noch nicht verstanden, welche Rechte überhaupt demonstriert und wofür oder wogegen sie demonstriert hat ?

    Wenn du mich fragst, die gab es gar nicht. Auf der Wäppseite der Linken im Aufruf zu dem was man im Nachhinein „Gegendemo“ nennt steht davon nichts.

    http://www.die-linke-hamburg.de/

  45. #44 Das_Sanfte_Lamm
    erstens nicht überall und zweitens auch für müslis.
    trifft der erste schuß ist nix da zum verteidigen und meist hat der angreifer noch
    1-2 shuß bevor du erwiedern kannst.
    das gutmenschenrecht erlaubt vertidigung erst nach erfolgtem angriff……..
    die USA ist auch schon verseucht 🙁

  46. Ja erschreckend manipulativ. Wer weiß, was diese Schreiber noch manipulieren, wo es einem nicht sofort auffällt. Wir stecken ja im Thema (PI) drin, aber gibt ja noch andere Themen, die wir nur überfliegen und uns weniger Gedanken machen.

  47. Und die Linken?

    Sie halten mit großem Medieninteresse Parteitage ohne Gegendemonstration ab!

    Gregor Gysis SED seht dabei in der Tradition der MassenmörderInnen Lenin und Stalin, der DiktatorInnen Ulbricht und Honecker und niemand stößt sich daran!

  48. @17 Wilhelmine

    Bingo. Wenn du magst, schau dir die letzten 3 Tage in meinem Blog an, dann wird dir einiges klarer. Es wäre eine Katastrope für die Urheber, wenn die Linken den Rechten die Hand geben würde. Ebenso die Christen den Moslems und Juden. Wenn das hier im Land passierte, würden sich einige Chefredakteure aus dem Fenster stürzen und wenn es weltweit passierte, würde es die Welt buchstäblich aus den Angeln heben! Deshalb lies bitte hier:
    http://karl-der-zeitungsbote-carlo-tarrasqua.blogspot.de/

  49. Als guter Leser kann man zwischen den Zeilen lesen, egal was diese linken Schmierblätter drucken. Erstens glaube ich denen sowieso nichts mehr und zweitens muss man oft das Gegenteil des geschriebenen annehmen, dann stimmts 😉

    Trotzdem eine Schande, wie die Systemmedien das Volk verdummen wollen.

  50. Ich lese gerade die Bild am Sonntag:
    „Neonazis verdunkeln Hamburg“ heißt die erhellende Überschrift. Dann wird nur noch von der Randale der Linksradikalen berichtet. Frächt sich nur, wer Hamburg verdunkelt.

  51. Die „Gleichschaltung“ erfolgt über die Struktur der dpa. Es wird fast alles in den Medien von dpa übernommen (weiß ich aus eigener Erfahrung) und dann bei der Berichterstattung auf die Quelle verwiesen. Ist doch praktisch!

    „Die rund 190 Gesellschafter der dpa sind ausschließlich Medienunternehmen wie Verlage und Rundfunkanstalten. Damit sind Gesellschafter und Kunden der Agentur teilweise deckungsgleich.“

    „Die Deutsche Presse-Agentur stand mehrfach in der öffentlichen Kritik wegen Verbreitens ungeprüfter Falschmeldungen, das bekannteste Beispiel war die Nachricht vom Tod Chruschtschows am 13. April 1964[11] und ein erfundenes Zitat Kossygins zur Wiedervereinigung Deutschlands im Dezember 1966.[12] Der Agentur wurde ebenfalls zu große Regierungsnähe und entsprechende Färbung der Berichterstattung vorgeworfen.[13] Öffentlich entschuldigen musste sich die DPA unter anderem für Falschmeldungen über die Proteste gegen den G8-Gipfel in Heiligendamm (2007)[14] und über den damaligen Wirtschaftsminister zu Guttenberg (2009).[15] Die Rolle der DPA bei der Bluewater-Affäre 2009 führte intern vorübergehend zu neuen Regelungen über die Quellenangaben der verbreiteten Nachrichten.“

    Nachzulesen bei http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Presse-Agentur

  52. Handlungsanweisung der linksgrünen Khmer:

    http://www.gruene.de/partei/projekt-fifty-fifty/werde-naziblockiererin.html

    Vor allem aber kannst Du Dich bei uns GRÜNEN durch Deine Mitgliedschaft selbst für den Kampf gegen Rechts einsetzen.
    Das kannst du bei uns tun

    Demonstriere mit uns oder organisiere selbst eine Demonstration. Wie das geht und viele praktische Tipps gegen Nazis kannst du in unserer Demofibel nachlesen

    Registriere dich bei Meine Kampagne und du wirst von uns frühzeitig über jede größere Aktion gegen Rechts informiert

    Frage den grünen Kreisverband bei dir vor Ort, wann die Arbeitsgruppen gegen Rechts sich treffen oder bei welchen Aktionen gegen Rechts du sie unterstützen kannst

  53. #50 Heta (03. Jun 2012 10:58)
    für mich sind morddrohungen auch nix neues,
    bringt mein job mit sich,
    aber ich bin nicht ROBERT SPENCER und deshalb
    find ich es erwähnenswert.

  54. Linksgrüne Khmer unterhöhlen die Demokratie, in dem sie okzidentophile Islamkritiker mit rechten Faschisten auf eine Stufe stellen, Joschka Goebbels wäre stolz auf die EnkelInnen Joschka Fischers:

    http://www.gruene.de/themen/buergerrechte-demokratie/praktische-tipps-fuer-den-kampf-gegen-nazis.html

    Neben der rechtsextremen NPD und vielen verschiedenen Kameradschaften drängen derzeit auch immer mehr islamophobe Gruppen und Pro-Parteien in die Öffentlichkeit und hetzen ungeniert gegen Migrantinnen und Migranten oder Menschen anderer Glaubenszugehörigkeit. Zwar muss im Kampf gegen den Rechtsextremismus nach wie vor das Hauptaugenmerk auf der NPD liegen, aber natürlich muss auch gegen menschenfeindliches Verhalten anderer Gruppen vorgegangen werden. Die Vorschläge auf den folgenden Seiten können auch bei solchen Gruppen angewandt werden.

    Was tun, wenn‘s brennt?

    Die NPD, die Republikaner, eine ProPartei oder eine freie Kameradschaft hat eine Demonstration bei euch angemeldet und ihr wollt dagegen etwas unternehmen. Welche Handlungsmöglichkeiten stehen euch offen?

    Ihr könnt…

    … versuchen, den öffentlichen Raum mit einer Veranstaltung zu besetzen, bevor die Rechten ihre Demonstration angemeldet haben, oder die Stadt bzw. die zuständige Gemeinde darin zu bestärken, die Demonstration zu verbieten.

    > siehe Verhinderung einer rechten Demonstration.

    … eine Gegendemonstration anmelden und hier als GRÜNE oder zusammen mit anderen Bündnispartnern eure Ablehnung gegen die rechte Demonstration zum Ausdruck bringen. Außerdem könnt ihr die Demonstration der Rechtsextremisten „kritisch begleiten“, sie ironisieren oder als letztes Mittel auch schlicht ignorieren.

    > siehe Gegendemonstration und Blockaden.

  55. @ #56 Karl der Zeitungsbote (03. Jun 2012 11:05)

    Hey, Dein „persönliches Frust-Tagebuch“ ist sehr interessant!

  56. Die Verblödung der Leser zu bejammern ist nicht gerecht.
    Die Leser solcher Zeitungen arbeiten normalerweise den ganzen Tag und vertrauen darauf, dass eine seriöse Zeitung sie seriös informiert.
    Dass dies nicht geschieht, kann man nur mit überdurchschnittlichem eigenen Recherche-Aufwand feststellen.
    Die Schuld liegt in den Redaktionen.
    Es ist nur eben rätselhaft, wie es zu diesem Meinungskartell kommt, und warum es so stabil ist.
    Weiß jemand mehr?

  57. Ein kleiner Film über Fazil Say, den die EU zum Botschafter des Interkulturellen Dialogs ernannte.

    http://www.youtube.com/watch?v=Z4sq7znLCIY

    „Musik ist mein ganzes Leben sagt er“ und das muss in Erdogans Ohren, der noch nie ein Konzert von Say besuchte, schon wie Blasphemie klingen.Die Türke bricht alle Brücken ab, ihr Brückenkopf in Deutschland, DITIB bleibt.Einbahnstraße.

    Hier ein etwas älterer Artikel von Claire Berlinski zur Kulturszene in Istanbul. Der vielsagende Titel:Weimar Istanbul

    http://www.city-journal.org/2010/20_4_weimar-city.html

    Eines ist leider klar, in Japan ist Fazil Say besser aufgehoben, anders als in Europa, weiß man dort die westliche Musiktradition zu würdigen.

    Hier noch ein Mozartkonzert. Hören, genießen und spüren was wir verlieren…

    http://www.youtube.com/watch?v=hrKEknp_VAI

  58. Barnums Gesetz: Manche Leute kann man die ganze Zeit und alle Leute manchmal an der Nase herumführen, aber niemals alle Leute zu jeder Zeit!

  59. #44 Wilhelmine:

    Rangliste der Pressefreiheit. Deutschland auf Jamaika-Niveau

    Diese Rangliste von „Reporter ohne Grenzen“ ist doch bescheuert, drei sog. „Experten“ füllen einen Fragebogen aus, das war‘s! Noch eine NGO, gegründet vom linken Politaktivisten Robert Ménard, als junger Mann Trotzkist, dann Sozialist, Beinahe-Priester usw., der keine Probleme damit hat, sich von George Soros finanzieren zu lassen. Hier kann man auch nachlesen, warum die eigene, die französische, Presse verschont wird:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Reporter_ohne_Grenzen

  60. Der Bürger ist bei weitem nicht so blöd, wie er von den Mainstream-Systemmedien offenbar gehalten wird.

    Man lese einmal diese erfrischenden Leserkommentare im NDDR-Forum zu den „bürgerkriegsähnlichen Verhältnissen in Hamburg“ (wie man eigentlich korrekt titeln sollte). Völlig unkorrekt. Immerhin hat man nichts wegzensiert.

    http://www.ndr.de/apps/php/forum/showthread.php?t=65800

  61. #61 irmgard:

    Die “Gleichschaltung” erfolgt über die Struktur der dpa. Es wird fast alles in den Medien von dpa übernommen (weiß ich aus eigener Erfahrung)…

    Was auf Kewils Artikelsammlung (siehe oben) schonmal nicht zutrifft. Die meisten haben dapd übernommen.

  62. Mittlerweile sind alle normalen und ahnungslosen, wenig belesenen, deutschen Bürger darauf konditioniert, dass Rechts böse ist und nur wieder Massenmord bedeuten würde. Da Rechts immer zu Massenmord führt, ist es doch in Ordnung, wenn diese böse Buben schon im Vorfeld keine Chance auf Gehör finden. Die darf man dann im Notfall auch vernichten. Mehr wissen und denken viele Menschen nicht und solange irgendwie noch alles wie vor 30 Jahren auch läuft, finden sie das Leben angenehm. Gefährlich angenehm….
    Den neuen Faschismus nimmt überhaupt niemand wahr, da er tröpfelnd kommt.
    Konservative Gruppen sollten vielleicht eher unter linken Parolen antreten und gelegentlich mal etwas wirkungsvolles einfließen lassen, wie zum Beispiel „kostenlose Burkas für alle!“

  63. Ich empfinde schon lange nur noch Abscheu vor unseren naiven, verlogenen und unredlichen Qualitätsjournalisten.

    Dies lass ich diese Mischpoke auch spüren wo es nur geht und kürze mt Leidenschaft die Werbebudgets zusammen wo ich nur kann.

    Langsam kommt auch noch eine branchenweite Initiative in Bewegung welches unsere Qulaitätsprese noch mal sukzessive 7 stellige Budgets kosten wird. Ich tu´ weiterhin mein Bestes hierfür 😉

    Selten daß ich mal einen Journalisten treffe, welcher noch einen eigenen Kopf & Rückgrat besitzt…

    Man schämt sich fast schon, daß man dieser enseitige linke Gehirnwäsche jahrzehntelang arglos aufgesessen ist!

  64. Vorsicht vor #PSI!! Der/die fischt hier Meinungen ab. Also, er/sie stellt nichts ein und kopiert nur Fragen von anderen Personen.

    @36DieNetteKette
    Die Koordinierungsstelle liegt leider etwas weiter Weg. Man tagt gerade!

    @38 lion8 Detailinfo hier:

    @45 Bundes_Fministerin
    Damit siehst du, dass die Urheber RASSISTEN sind!

    @50 Wolfgang
    DAS ist wiklich dreist: DIE LINKE MELDET EINE G E G E N D E M O ohne Gegner an!!!

    Wer mag, bitte die letzten drei Tage hier lesen, damit man den Sinn des ganzen versteht:
    http://karl-der-zeitungsbote-carlo-tarrasqua.blogspot.de/

  65. #70 Wilhelmine:

    Ein Herr Philipp Wolfgang Beyer von der Partei „Die Freiheit“ stellt fest: „Trotz der im Grundgesetz garantierten Pressefreiheit verdichten sich die Hinweise, dass in Medienanstalten und Zeitungsredaktionen eine interessengeleitete ,sanfte‘ Zensur stattfindet.“

    Ist das ein Ossi? Heilige Einfalt! „Schere im Kopf“ nennt man das, und nicht erst seit gestern. Er meinte, nebenbei, wohl Rundfunkanstalten, „Medienanstalten“ nennen sich die Aufsichtsstellen für den Privatfunk. Giovanni di Lorenzo war da neulich in der Selbstbeschreibung weiter.

  66. *** #6 Wilhelmine (03. Jun 2012 09:25)

    Ja, die meisten “Leser” sind leider leicht manipulierbares und resigniertes Wahlvieh.***
    ========================================

    Ich bin NICHT einer der MEISTEN Leser und lasse mich schön lange nicht mehr manipulieren.
    Ich lese nur noch PI und sonst keine mehr.
    Ich möchte nicht, dass mein Magen bei den
    Qualitätsmedien immer furchtbar rebelliert.

  67. Die konservativen Persönlichkeiten, denen es möglich wäre einer Partei rechts der CDU/CSU „Geburtshilfe“ zugeben versündigen sich schwer an der Zukunft dieses Landes:
    DURCH NICHTSTUN.

  68. Vielleicht ein wenig OT?
    Immer wieder gerät die Benennung einzelner agierender Gruppen, sogar hier auf PI, ein wenig durcheinander. Dabei sind es nicht nur neue Leser, die sich in der Zuordnung radikaler Gruppierungen vertun. Unsere „MSM Qualitätsmedien“ ignorieren sowieso das Wissen um diese Zusammenhänge.
    Mit der Zustimmung von PI rechnend, möchte ich wieder einmal das über den europäischen Sozialismus aufklärende Vimeo-Video, über die Zuordnung der Sovjet-sozialistischen und Nationalsozialistischen Aktivitäten in Europa, von Lissabon bis an den Ural, seit Marx um 1850 damit loslegte, hier einstellen.
    Der Titel „Die Sovjet Story“ ist ein wenig irreführend, weil es eben nicht nur um die Sovjetunion geht, sondern um den blutigen Sozialismus an sich, auch den deutschen nationalen der Nazies und den chinesischen Maos und den heutigen neonationalen Sozialismus, wie er sich seit dem Zusammenschluss von Bündnis90 mit den Grünen vor zwanzig+ Jahren unter den verschiedensten, auch anderen, irreführenden und verschleiernden angeblich rechten Namen in Deutschland und Europa wieder breit macht:

    http://vimeo.com/29854607

    Unmittelbar nach ihrer Uraufführung im Europäischen Parlament sorgte „Die Sowjet Story“ angeblich für einen weltweiten Aufruhr.
    Irrtum: Das eben nicht, weltweit, denn in der deutschen Presse und im deutschen Fernsehen wird der Film bis heute absolut ignoriert.
    Wer sich aber die eineinhalb Stunden Zeit nimmt und den Film aufmerksam anschaut, der wird lernen, dass es seit der Ermordung Stauffenbergs und seiner Mitstreiter im Spätsommer 1944 und dem Ausscheiden Adenauers, gar keine RECHTEN mehr gibt. Sie waren die letzten Rechten.
    Alle diese heutigen „Autonomen Protestierer, Autoanzünder, Weltverbesserer und Besserwisser sind nichts anderes als Rote
    Banditen, (im Sinne von Leuten eben, die eine staats- und menschenvernichtende Gruppe, eine Bande bilden). Dass diese Aktivitäten immer unter dem Deckmantel „Partei“ auftreten, ändert nichts an der Sache und den Absichten all derer, die sich heutzutage ein Grellrotes oder Grünes, inzwischen auch sogar Schwarzes und Gelbes, und neuerdings sogar Orangenes Mäntelchen umhängen. Alle diese Farbenwedler wollen das gleiche: Abschaffung des deutschen Volkes durch Ausdünnung (Trittin) und Übergabe nicht nur unseres Landes, sondern ganz Europas an die asiatischen und arabischen und afrikanischen Einwanderer, die solange mit dieser BlutRoten Strömung mitfließen, bis sie allein durch die Überzahl ihr vom Koran diktiertes Vorhaben der Abschlachtung aller „Ungläubigen“ in Europa ausführen können…
    Der bereits in Teilen Europas ausgebrochene Bürgerkrieg könnte jetzt noch durch entsprechendes Wahlverhalten beendet werden. Doch dazu ist es nötig, dass die große Hälfte der Wählerschaft, die Nichtwähler, ihre Überzeugung aufgeben, mit der sie glauben, dass nicht wählen den etablierten Parteien die Augen öffnen wird und ein Umsteuern einsetzen würde. Niemand überlebt dadurch, dass er die
    Destruktivität politischer Strömungen ignoriert.
    Der Drache holt sich erst dann keine Jungfrauen mehr, wenn er erschlagen wurde.
    Und das macht man heute nicht mehr mit dem Schwert, sondern mit dem Kugelschreiber auf dem Wahlzettel.
    Noch ein zweites Video zur Aufklärung, bitte:
    Die Familie und ihre Zerstörer
    http://www.dfuiz.net

  69. #74 Karl der Zeitungsbote:

    Wer mag, bitte die letzten drei Tage hier lesen, damit man den Sinn des ganzen versteht:

    Das Posting ist in der Tat sinnlos. Und wer oder was ist „#PSI“?

  70. schöner hätten die Medien nicht dokumentieren können, dass es nur um Manipulation und definitiv nicht um Information, höchstens Desinformation geht.

    Wer den MSM noch etwas abnimmt ist selbst schuld

  71. Die GLEICHSCHALTUNG erfolgt
    subtieler, viel subtieler.
    ein „““““ ist freundlich zu leuten die in
    ihrer berichterstatung oder sonstiger
    spitzen-arbeit die interessen von „““““
    berücksichtigen. „““““ kümmert sich fürsorglich
    um seine FREUNDE vor allem nach deren abtritt
    aus ihrem job. was meint ihr wie sehr
    der nachfolger des FREUNDES alles tut um
    FREUND von „““““ zu werden.
    „““““ ist im falle der presse großaktionär
    und hat auch einfluß auf die kariere der
    FREUNDE und die freunde holen ihre freunde in die entsprechenden positionen…..
    GAS-GERD ist so ein fall
    und nun sag ich nur PETRO $$$$$$$$$$
    mit wie viel % ist saudibarbarien an den
    presseagenturen weltweit beteiligt?
    wie viele universitäten hängen am tropf
    von den scheichs 1+1+1+……….
    funzt auf lange sicht klasse und mit könig fahd akademien, wahabismus, finanzierung das terrors, islamistischen zusammenarbeit mit den komunisten, islamischer masseneinwanderung in den westen usw macht das alles sinn.
    DPA? WEM GEHÖRT DIE DPA?
    REUTERS? CNN??????? 😈

  72. @ #78 Heta (03. Jun 2012 12:27)

    Nun denn, die SPD ist die einzige Partei in Deutschland, die im großen Stil Medienbeteiligungen unterhält!

    Bei allen anderen Parteien nimmt sich das Engagement im Pressebereich dagegen bescheiden aus.

    Wenn das keine politische Meinungsmache sein soll, dann was bitteschön?!

    In einigen der Medienhäuser, an denen die SPD Beteiligungen hält, haben „verdiente“ Genossinnen und Genossen gutdotierte Positionen inne.

    Neutralität sieht für mich anders aus.

  73. Ich halte die Leser nicht für blöd. Darum denke ich, das wird dazu führen, dass 1. viele Leser schon wissen, was Sache ist und 2. die Zeitungen skeptischer gelesen werden.

  74. @ #60 Koltschak (03. Jun 2012 11:08)

    Ich lese gerade die Bild am Sonntag

    Auch die BILDzeitung ist nicht mehr das was sie einmal war!

    das Medienmonopol Madsack kaufte Springer Beteiligungen ab (die dd_vg ist beteiligt!)

    Madsack diktiert direkt oder indirekt allein schon alle Blätter entlang der Ostseeküste von Kiel bis Greifswald!

    http://www.ddvg.de/

  75. Selbst bei einheimischen Hamburgern ist die Medienkampagne erfolgreich gelaufen. Ein Freund sagte mir, dass die rechten Spinner für Krawalle in Hamburg ‚gesorgt‘ hätten.

    Liebe Medien, es wäre ja alles nicht so schlimm. Aber: mit Eurer Linkstreue gebt Ihr denjenigen eine Plattform, die dieses System ausnutzen, um uns von innen heraus zu islamisieren!

    Wer ist leicht zu unterdrücken? Derjenige der seine Heimat nicht liebt.

    Welchen Baum kann man leicht knicken? Den Baum, der keine starken Wurzeln hat.

  76. Soeben bei zdf heute: 38 verletzte Polizisten und 17 Festnahmen… schon ein wenig eigenartig!

  77. @kewil

    Weißt Du sicher, dass gar keine Rechten auf der Straße waren? Für mich wäre das entscheidend, denn dann hätte die Linke sich das eigene Chaos geschaffen, eine Gegendemo ohne Gegner angemeldet und die gesamte deutsche Presse hätte manipulativ das Chaos durch rechte Gewalttäter dargestellt. Aber das könnte man nur behaupten, wenn man sicher von keinen rechten Demonstranten ausgehen kann.

  78. Presse manipuliert immer. Es gibt keine „freie“ Presse. Im Westen sowieso nicht. Durch Überschriften suggeriert man vorab den nicht vorhandenen Inhalt. Der gewöhnliche Blind-Zeitung-Leser, ließt sowieso nur die Überschrift.

    Beispiel: Überschrift – Israelische Soldaten töten 3 Palästinenser. Wenn man dann weiter ließt, wurden Israelische Soldaten auf eigenem Gebiet, in einen Hinterhalt gelockt, und haben sich nur verteidigt.

    Würde die Überschrift lauten: Israel wurde angegriffen. Weiter: Auf Israelischem Gebiet, wurden israelische Soldaten von Terroristen in einen Hinterhalt gelockt….

    Wenn man die obere Überschrift nimmt, hat man eine anti-israelische Meinung, die dann durch den Textinhalt auf allenfalls Neutral reduziert wird. Opfer – Täter Umkehrung.

    Wenn man die untere Überschrift nimmt, weiß man ganz klar, wer der Aggressor ist, und man weiß, dass sich die israelischen Soldaten nur verteidigt haben.

    Hier ist ja mit den Heimat verbundenen (siehe oben) nicht anders. Deutsche gehen für Ihre Interessen auf die Strasse, was ihnen per Gesetz zusteht, werden dann aber für das Verhalten von Gesetzlosen nicht nur verantwortlich gemacht, sondern sie gelten als Aggressor, ähnlich dem Minirock vergehen, bei Vergewaltigungsopfern.

  79. Ihr überseht hier anscheinend alle, daß die völlig verlogenen „Berichterstattung“ aller Medien, also vor allem der vielgehört- und gesehenen elektronischen Medien noch ein zweites Lügenmoment enthält, nämlich jedwede „rechte“ Demonstranten pauschal als „Neonazis“ abzuqualifizieren! Wer es zuläßt, schon den Begriff „konservativ“ völlig negativ zu „verurteilen“, weil in die Nähe des Rechtsextremismus zu rücken, der darf sich nicht wundern, wie weit die Manipulationen noch gehen. Deshalb: wehret den Anfängen, laßt linke Deutungen sprachlicher Art niemals zu, widersprecht konsequent von Anfang an! Beispiele für unser Versagen habe ich genug, ein andermal mehr darüber!

  80. #6 Wilhelmine (03. Jun 2012 09:25)

    Ja, die meisten “Leser” sind leider leicht manipulierbares und resigniertes Wahlvieh.

    Mal bitte nicht so überheblich! Sie sind gegen Manipulationen auch nicht resistent.

    Wenn wir nächste Woche wieder einen Monarchen hätten, der ständig verlogene heroische Reden hält, ständen Sie doch jubelnd in der ersten Reihe.

  81. Wie dumm muss man sein wenn man Staatseigentum beschädigt? Der Schaden muss der Steuerzahler übernehmen. Nun gut, wer keine Steuern bezahlt dem kann das egal sein. Wieder ein Beweis wer die wahren Feinde im Staate sind.

  82. #86 Wilhelmine:

    SPD-Linie klappt auch ohne SPD-Beteiligung, siehe WAZ und DuMont, nur bei der „Frankfurter Rundschau“ ist die SPD bekanntlich dabei; es gibt übrigens Gerüchte, wonach die FR noch in diesem Jahr eingestellt wird. „taz“: „Vielleicht gibt es aber noch eine Verlängerung bis 2014. Denn weil an der FR auch die SPD-Presseholding DDVG beteiligt ist, käme ein Aus im Bundestagswahljahr 2013 nicht so gut.“

    http://www.ddvg.de/wirueberuns/unserebeteiligungen/

  83. Ähnliche Manipulation wie bei den Salafisten.
    Da wurde von “Strassenschlachten zwischen Salafisten und ProNRW” berichtet.

    Das behauptete der WDR in einem Radiobeitrag.
    In der Radiosendung „Politikum“ vom 24.05., Donnerstag, wurde das behauptet, neben den üblichen Mist vom fehlenden Verständnis für die frustrierten jungen Männer die nicht anders können als zu Terroristen zu werden, vor allem in diesem bösen bösen Staat der sie und sogar ihre Verwandten in ihren Heimatländern so vollversorgt – und deswegen voller Nazis ist.

    Jedenfalls, zu hören im Beitrag ab 13:10Min, konkret ab 17:49Min.
    http://medien.wdr.de/m/1337881243/radio/politikum/wdr5_politikum_20120524.mp3

    Zitat
    “Was er nicht voraussehen konnten sind die Strassenschlachten zwischen Salafisten und Rechtsextremistenn zu denen es jüngst gekommen ist”

    mit Rechtsextreisten ist PorNRW gemeint, das ergibt sich aus dem ganzen Beitrag.
    Auf meine Anfrage welche Strassenschlachten gemeint seien und wann diese stattgefunden haben sollen bekam ich bislang keine Antwort.
    Wer ebenfalls nachfragen möchte was es mit den ominösen Strassenschlachten auf sich hat:
    politikum@wdr.de

    Und sollte die Sendung nicht mehr verfügbar sein lade ich sie gerne irgendwo hoch, z.B. bei youtube oder rapidshare.

  84. # 93 TheNormalbuerger

    Natürlich , der Monarch müsste nur Karl – Theodor heissen und aus dem Geschlecht der Guttenbergs kommen . Allerdings , für Prinzessin Wilhelmine wäre wohl kein Platz vorhanden , da dieser adelige Windbeutel schon verheiratet ist .

  85. und in den LN-online.de wurde auch richtig berichtet.

    „Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) kritisierte die gewaltsamen Ausschreitungen. „Die Angriffsziele der linken Chaoten sind der demokratische Rechtsstaat und seine Polizei. Ihr angeblicher Kampf gegen Neonazis dient nur als Vorwand“, erklärte der stellvertretende Bundesvorsitzende der Gewerkschaft, Frank Richter. „

  86. Die Presse, Medien kann man vielleicht manipulieren (ich denke Ölgeld sitzt schon in allen brustschwachen Verlagen)! Doch noch gibt es die FAZ und die Schweizer WELTWOCHE. die es noch wagen islamkritische Leserbriefe zu veröffentlichen.
    Den SPIEGEL kann man vergessen, das dürfte das „Hausblatt“ der 66iger und ihren indoktrinierten Abkömmlingen sein.
    Aber wenn man den Leserbriefschreibern in der FAZ glauben kann, dann weiss der gebildete deutsche Michl längst Bescheid, und lehnt den Islam und relig. Muslime vollkommen ab.
    Aber ob die „Facebookgeneration“ einmal für ihren Glauben oder Ideologie gegen den militanten Islam kämpfen wird? – ich denke anfangs NEIN. Viel zu bequem, unwissend, und links vertrauensvoll, ja in was????
    Die Welt ausserhalb des Facebooks existiert für diese Menschen gar nicht. Was soll der Islam dann schon eine grosse Rolle spielen, wichtig sind doch nur die „friends“, das Auto und der Urlaub. Alles andere – Inshallah!

  87. Für wie blöd halten die ihre Leser eigentlich?

    Das Traurige ist, die kennen ihre Leser sehr genau!

  88. Wir sind mitten in einem geistigen Bürgerkrieg.

    In den meisten Redaktionen gibt es inzwischen neben den obligatorischen karrieristischen Wirklichkeitsverleugnern eine wachsende Zahl von ehrlichen Journalisten, die sich morgens noch im Spiegel (dem aus Glas) anschauen wollen können.

    Sogar im ZDF gab es, erstaunlicherweise, einen sehr neutralen, ausgewogenen Bericht über die Geschehnisse in Hamburg, wo klar zum Ausdruck kam, daß die Gewalt eindeutig von den linken Chaoten gegen die Polizei ausging.

    Haltet aus.

    Wahrhheit lässt sich nicht auf ewig unten halten. Irgendwann kommt sie raus.

  89. @#68 Dr. T

    Es war tatsächlich die NPD. Ich habe gestern auch längere Zeit gesucht, bis ich auf der Internetseite des Landesverbandes Hamburg der NPD fündig geworden bin. Die haben einen sogenannten „Tag der deutschen Zukunft“ gegen Überfremdung veranstaltet.

    Schaut einmal hier:

    http://www.npd-hamburg.de/

    und hier:

    http://www.tddz.info/

    Auch wenn es die NPD war, von unserer Presse erwarte ich objektive Berichterstattung und keine Manipulation.

  90. #93 Kartoffelkaefer:

    „Hund beißt Mann“ ist keine Meldung, folglich „Israel wurde angegriffen“ auch nicht, passiert ständig. Wenn die Leser/Hörer/Zuschauer so blöd wären, wie hier behauptet, hätte Kohl sich nicht sechzehn Jahre an der Macht halten können.
    Jahrelang als „Birne“ verächtlich gemacht, als einfältiger Provinzler verhöhnt, man kriegte sich nicht ein vor Belustigung, als er die „geistig-moralische Wende“ forderte, von der Presse in Grund und Boden geschrieben und dennoch…. Man sollte mit dem Urteil über seine Mitmenschen etwas vorsichtiger sein.

  91. Leider gibt es in der Main Stream Medien wohl kaum Ehrliche überschriften, die sind eher Politisch korrekt.
    Es ist ja auch schön bei der Party gegen RäächtzZ dabei zu sein.
    Eine ehrliche Überschrift habe ich auf Zukunftskinder 2.0 gefunden.

    Linke zerlegen Hamburg
    http://tinyurl.com/7tfyp9o

    Ist ja schön das die ANTIFA vor lauter selbst beweiräucherung jetzt schon ganze Stadtteile zerlegt.
    Hui seit ihr Mutig auf der Party gegen Braun.

    Übrigens liebe ANTIVA die NPD, das sind auch nur Linke, eben andere Linke.
    Aber ihr, liebe ANTIFA, ihr seid die neue SA.
    Und benehmen, könnt ihr euch auch nicht.

  92. #106 Wilhelmine:

    Schwachsinn!

    Warum wohl habe ich den Link zu den DDVG-Beteiligungen gesetzt? Es ging im konkreten Fall um DuMont. Allein beim DuMont-Blatt „Frankfurter Rundschau“ ist die SPD-Holding dabei.

    #108 Climategate2009:

    16 Fehler! Setzen!

  93. Die Krawallmacher waren „Autonome“, linke Verbrecher, denen es um nichts anderes als ums „Aufmischen“ ging. Im Stadtteil Hamburg Hohenfelde holten diese Zeigenossen die Mülltonnen von den Grundstücken und bauten im Graumannsweg eine brennende Barrikade. Krieg in der Stadt.

    Die Täter waren nicht die achso gefährlichen Kameradschaften sondern linke Gewalttouristen. Ich habe mich mal anonym mit dem ein oder anderen vor Ort unterhalten. Die Gesinnung ist erschreckend, auch gegenüber der Polizei. Die wird von den Linksextremen als wörtlich „Schergen der Nazis“ bezeichnet, weil sie die Linken am Randalieren hindern.

    Die Unterstützer dieses linken Gewalttourismus sind aber diejenigen, die erst dafür den Boden bereitet und (teilw. aus Steuermitteln) die Werbetrommel gerührt haben: die Volksfront aus spinnerten Bischöfen, linken Gewerkschaftern und Sozialdemokraten.

  94. @ #109 Heta (03. Jun 2012 14:44)

    Die Fernsehproduktionsgesellschaft TVN Television Programm und Nachrichtengesellschaft mbH & Co. KG, die Beiträge unter anderem für den NDR sowie die Regionalprogramme von SAT.1 und RTL produziert, steht zu 70 Prozent im Eigentum der Verlagsgesellschaft Madsack.

    http://www.cdu.de/spd-medien/hannover.htm

  95. #107 Heta

    Man sollte mit dem Urteil über seine Mitmenschen etwas vorsichtiger sein.
    ————————————

    Sie haben mit den Buchstaben im Worte recht, aber:

    Bilanz nach der Neonazi-Demo: 38 verletzte Polizisten

    38 verletzte Polizisten nach Ausschreitungen bei Neonazi-Aufmarsch

    Welche Mitmenschen werden hier in Verbindung mit den verletzten Polizisten gebracht?

    ——————————————–

    Zu: Wenn die Leser/Hörer/Zuschauer so blöd wären, wie hier behauptet, hätte Kohl sich nicht sechzehn Jahre an der Macht halten können.
    ——————————————-

    Gerade weil sie so blöd sind, kann sich eine MeineidsRegierung (schaden vom Deutschen Volke abzuwenden) solange halten. Dies ist aber nicht moderner CDU eigen.

    Der moderne Mensch will einfache Antworten. Er will sich gar nicht mehr die Mühe machen, nachzufragen/denken.

    Die da oben werden dafür bezahlt, also sollen sie mich in Ruhe damit lassen.

    Warum glauben Sie, ist die Gemeinde der Forumsschreiber ( Zahlenmässig zur Bevölkerung) so gering?

  96. Bei mir ging’s doch überhaupt nicht um Madsack. Das ist Ihr neues Steckenpferd. Madsack hat drei Springer-Regionalzeitungen gekauft, darunter die „Leipziger Volkszeitung“.

    Und was ist Madsack gegen die WAZ? Madsack, im Ranking auf Platz sechs.

  97. Es gibt doch ein einfaches Mittel, um der Lügenpresse die passende Antwort zu erteilen: Abonnementskündigung und Anzeigenentzug.

    Nur wenn die Lügner und Verfälscher merken, daß es sich wirtschaftlich nicht auszahlt, die Menschen für dumm zu verkaufen werden sie sich ändern.

    Nur wenn Verleger merken, daß die Beschäftigung von Lügen-Journalisten kein Geschäft ist, werden sie diese entlassen.

    Nur wenn Schreiberlinge merken, daß es der Karriere nicht dienlich ist zu lügen, sondern vielmehr direkt in die Arbeitslosigkeit führt, werden sie sich nicht mehr vor der Wahrheit scheuen.

  98. @#98 TRS (03. Jun 2012 13:35)
    Auf meine Anfrage welche Strassenschlachten gemeint seien und wann diese stattgefunden haben sollen bekam ich bislang keine Antwort.
    Wer ebenfalls nachfragen möchte was es mit den ominösen Strassenschlachten auf sich hat:
    politikum@wdr.de

    Die geben auf Anfragen eines Einzelnen, wie es sich denn nun wirklich verhält, keine Antwort. Denen ist der einzelne egal, Hauptsache, sie konnten bei der Mehrzahl ein falsches Bild vermitteln.

    Trotzdem oder gerade deshalb hast Du recht: Schreiben, schreiben, schreiben und fragen, wenn sie uns wieder einmal für dumm verkaufen wollen. Die sollten wissen, daß es viele gibt, die ihnen ihre Schwindeleien nicht mehr abkaufen. – Leider müssen wir für sowas wie den WDR Zwangsgebühren bezahlen, obwohl mir dieser Sender überhaupt nie und nimmer über meinen Bildschirm flackern kann. Ich sehe einfach nur Rot beim WDR – Rotfunk eben.

  99. Die deutsche Presse hat inzwischen das gleiche Niveau wie früher die in der DDR; gleichgeschaltet und Wahrheiten verdrehend und verfälschend bis zur plumpen Lüge hin.
    Da wird gesudelt und Dreck ausgekippt, so wie es von oben gewünscht wird.
    Wir sind bald so weit, daß man davon ausgehen kann, jede Meldung, die einen politischen Inhalt hat (wenn es unpolitsche überhaupt gibt), darf als manipiliert angesehnen werden und ein kluger Leser nimmt eher das Gegenteil von dem an, was ihm Glauben gemacht werden soll.

  100. #107 Heta (03. Jun 2012 14:29)
    #93 Kartoffelkaefer:

    „Hund beißt Mann“ ist keine Meldung, folglich „Israel wurde angegriffen“ auch nicht, passiert ständig. Wenn die Leser/Hörer/Zuschauer so blöd wären, wie hier behauptet, hätte Kohl sich nicht sechzehn Jahre an der Macht halten können.
    Jahrelang als „Birne“ verächtlich gemacht, als einfältiger Provinzler verhöhnt, man kriegte sich nicht ein vor Belustigung, als er die „geistig-moralische Wende“ forderte, von der Presse in Grund und Boden geschrieben und dennoch…. Man sollte mit dem Urteil über seine Mitmenschen etwas vorsichtiger sein.

    Wo hat den Kohl eine geistig-moralische Wende geschafft? Ein verschwiemelter Schwarzgeldmauschler, der sich nicht schämte zur Entschuldigung seiner Taten „jüdische Vermächtnisse“ zu erfinden? Ein entweder eitler Fatzke oder aber ein willfähriger Pudel Mitterands, der keine Bedenken hatte, die Zukunft eines ganzen Kontinents für eine abscheuliche Schund-Währung aufs Spiel zu setzen? Kohl hat Deutschland und Europa geschadet und außer Worthülsen und Luftblasen nichts geleistet.

  101. #74 Heta
    Was auf Kewils Artikelsammlung (siehe oben) schonmal nicht zutrifft. Die meisten haben dapd übernommen.

    Die „dapd“ wird vom Bundespresseamt finanziert. Da fehlt zu „dpa“ nur der „Zwischenhandel“ 😉

  102. #17 Wilhelmine (03. Jun 2012 09:33)

    Der Witz dabei ist doch das die Neonazis und die Linksextremisten die gleichen Ziele haben!

    Vielleicht kommt es unserem Staat zupass, wenn diese Gruppierungen sich bekriegen.

    Wer sind eigentlich die “Urheber” und “Agierenden” dieser Destruktivprozesse ?
    – – –
    Exakt. Und mit welchem Ziel?

  103. In den TV-Teletexten und Nachrichten wird nach dem selben Muster verfahren. Wer nur einen oberflächlichen Blick reinwirft und die Methoden der MSM nicht kennt, geht womöglich in die Desinformations-Falle. Ohne PI würde ich wahrscheinlich immer noch glauben, nur mir fällt das auf 🙂

  104. hier mein Eindruck über die Berichterstattung NDR TV, Hamburg Journal, 19.30 Uhr:

    schon in der Ankündigung geht man auf die Krawalle ein, will dann aber erstmal von den friedlichen Demonstranten für“ bunte Vielfalt und Toleranz“ auf dem Rathausmarkt berichten, die wohl über mehrere Stunden lief und völlig friedlich war. Die üblichen Verdächtigen von
    SPD, DGB, Kirche usw wurden eingeblendet, es ging immer gegen braun und Nazis, zwischendurch tarten einige Hamburger Sänger auf, es sprach der Bgm . Scholz , SPD.
    Dann wurde auf die Nazi Demo im 10km entfernten Stadtteil Wandsbek geschwenkt, dort durfte eine ganz aufrechte, gewaltfreie
    Bürgerin, welche eine Straßenkreuzung blockierte, ihren Spruch zu den braunen Gestalten aufsagen. Und genau diesen aufrechten Bürgern, welche die Straße blockierten, haben dann andere, an der Situation vollkommen unbeteiligte Bürger,zu verdanken das die Nazi Demo in ihre Straßen umgeleitet wurde. Die sog- Gegendemonstranten, welche von dem NDR Reporter korrekt als Autonome bzw. gewaltbereite Linke betitelt wurden, versuchten zu den Nazis zu gelangen und hinterließen dabei eine Spur der Zerstörung, umgekippte und angezündete Autos und Müllcontainer, viele Bürger halfen sich selbst und löschten die vielen Feuer mittels Eimerkette. Es durften auch einige ihren Ärger über die randalierenden linken Gewalttäter ins Mikro sprechen. Es wurde auch immer wieder die Gewaltbereitschaft der Autonomen und Linkengegenüber den eingesetzten Polizeikräften betont.
    Insofern eine für den NDR überraschend koreekte Berichterstattung, aber an den Tatsachen gab es ja auch nichts zu rütteln, den größten Teil des Berichts nahm aber die friedliche, ausschließlich gegen Nazis gerichtete Veranstaltung auf dem Rathaus Markt ein ( 10.000 Teilnehmer), ca. 5 km weiter ist der Stadtteil St.Georg, wo die Islamisten Jagd auf Schwule machen und aus „ihren“ Viertel vertreiben wollen.Ist das mit „bunter Vielfalt“ gemeint? Oder meint man die jetzt geschlossene ( 9 Jahre nach dem Terroranschlag vom 11.9.)Al-Quds Moschee,ebenfalls am Steindamm in St.Georg gelegen, wo ja die Meinungsfreiheit der Haß-Prediger vollen Erfolg bei M.Atta und seinen Kumpanen hatte?

  105. #117 Gourmet (03. Jun 2012 15:34)

    Es gibt doch ein einfaches Mittel, um der Lügenpresse die passende Antwort zu erteilen: Abonnementskündigung und Anzeigenentzug.

    Nur wenn die Lügner und Verfälscher merken, daß es sich wirtschaftlich nicht auszahlt, die Menschen für dumm zu verkaufen werden sie sich ändern.
    ———————————————
    Sie bemerken aber, dass sich der Werbeanteil der Verlage kontinuierlich erhöht?

    Ich nenne dies Kompensation! Von wem auch immer….

  106. „Kein Sex mit Nazis!“-Banner

    Seit nunmehr 6 Jahren ist das pinkfarbene Banner „Kein Sex mit Nazis! – Courage zeigen!“ des Netzwerks für Demokratie und Courage in Deutschland unterwegs. Immer dort, wo Neonazis und/oder ihre MitläuferInnen versuchen, öffentlich für „ihre“ Sache zu werben, u.a. in Dresden, Rostock, Berlin, Erfurt und Nürnberg, Jena und Mainz.

    http://www.netzwerk-courage.de/web/169-492.html

    Wenn das kein einfallsreichtum ist….?

    Nee, ist es nicht, denn die sind so lange tot, das wäre leichenschändung und nekrophilie….

  107. wie bedauerlich:

    „Kein Sex mit Nazis!“-Banner

    Seit nunmehr 6 Jahren ist das pinkfarbene Banner „Kein Sex mit Nazis! – Courage zeigen!“ des Netzwerks für Demokratie und Courage in Deutschland unterwegs. Immer dort, wo Neonazis und/oder ihre MitläuferInnen versuchen, öffentlich für „ihre“ Sache zu werben, u.a. in Dresden, Rostock, Berlin, Erfurt und Nürnberg, Jena und Mainz.

    http://www.netzwerk-courage.de/web/169-492.html

    Wenn das kein einfallsreichtum ist….?

    Nee, ist es nicht, denn die sind so lange tot, das wäre leichenschändung und nekrophilie….

  108. #121 irmgard:

    Die “dapd” wird vom Bundespresseamt finanziert. Da fehlt zu “dpa” nur der “Zwischenhandel”.

    Das Bundespresseamt ist dapd-Kunde und zahlt dafür 1,6 Millionen, dapd-Jahresumsatz: 31,7 Millionen, für dpa zahlt das Bundespresseamt 2,7 Millionen.

  109. #120 Gourmet:

    Wo hat den Kohl eine geistig-moralische Wende geschafft? Ein verschwiemelter Schwarzgeldmauschler,…

    Haben Sie überhaupt gelesen, was ich geschrieben habe? Es ging nur darum, dass Kohl trotz permanent schlechter Presse sechzehn Jahre an der Macht bleiben konnte.
    Thema waren die Konsumenten, die den Medien angeblich hilflos ausgeliefert sind.

  110. Solange die Menschen das vom MSM aufgedrückte Bild „Rechts“ in sich tragen und weiterhin keine Alternativen zum Einheitsbrei finden, ist das ein Teufelskreis! Zugegeben, PI findet immer mehr Leser und Interessierte, aber das Gros liest weiterhin „Spiegel“, „Stern“ , „Süddeutsche“ usw. und läßt sich von „Tagesschau“ und „heute journal“ einlullen in jahrzehntelanger Manier. Wenn man sieht, wie diese Einfaltspinsel bunte Kärtchen in die Luft halten, um zu zeigen, wie bunt sie es wollen, dann kriegt man eigentlich nur noch Ekel angesichts dieser monströsen Dummheit; denn die Tatsachen liegen geradewegs vor der Nase, ob in Berlin, Dortmund, Bremen, Hamburg und vielen anderen Städten, zudem in zahlreichen Büchern und Publikationen, nicht zuletzt in PI! Aber die Dummheit und Courage ist träge und faul – und bequem! Und weiter wird verdreht, umgepolt, die Täter zum Opfer gemacht, das Volk verblödet und gehirngewaschen. Was dann zum Vorschein kommt sind diese lächerlichen, an Dummheit kaum noch zu überbietenden „Kundgebungen gegen rechts“! Nein, die Masse merkt es nicht, dass wirkliche Gefahr von „links“ ausgeht und diese schon ihre totalitären Kraken in alle Bereiche der Gesellschaft ausgedehnt hat und Kontrolle der übelsten Art ausübt auf Andersdenkende!

  111. Ralph Giordano hat sich auch als Redner gegen rechts bei einer Veranstaltung im Hamburger Rathaus während der Demo betätigt; bei seiner Geschichte wohl auch kein Problem, wenn da nicht diese Verlogenheit der Veranstalter wäre, die alles nur auf „braun, Nazis, und rechts“ bezog, während 10 km weiter die normalen Bürger von den wirklichen roten Terroristen ( „Autonome Randalierer“) in Angst und Schrecken und ihr Eigentum in Rauch aufgelöst wurde

  112. #130 UP36:

    Solange die Menschen das vom MSM aufgedrückte Bild “Rechts” in sich tragen und weiterhin keine Alternativen zum Einheitsbrei finden…

    Woher wissen Sie, was „die Menschen … in sich tragen“? MSM ist übrigens Plural.

  113. Wie könnt ihr nur so gegen ver.di hetzen, die haben doch das Herz am rechten Fleck 🙂
    Bei denen können seit 2003 sogar „papierlose“ Schwarzarbeiter Mitglied werden. Das ist so eine Bereicherung, dagegen fallen die paar biodeutschen Arbeitslosen mehr wirklich nicht ins Gewicht.

  114. #132 Heta (03. Jun 2012 16:54)

    Man sieht es täglich, vorallem an der Angst der meisten Menschen, das Stigma „rechts“ aufgedrückt zu bekommen! Natürlich trägt die Hauptschuld der Verbund der Medien, die ihren Auftrag, unparteiisch und nur der Wahrheit verpflichtet, in schändlicher Weise nicht nachkommen! Es gibt einen großen Informationspool, der Defizite ausgleichen kann, aber die Masse bedient sich eben anders, sonst wären doch die Wahlergebnisse nicht so katastrophal!

  115. Hier nochmal zum Verursacher!
    Das schrieb schon
    #41 Moinmoin
    “…Hier wurde (wissentlich) Ursache & Wirkung durch die BRD-Hofberichterstatter vertauscht.
    Die Aufstachelung zur Gewalt/Gesetzesübertretung gegen eine genehmigte Demonstration ging mal wieder von den Hamburger Blockparteien aus und mit an vorderster Front war der liebe Olaf Scholz – sie sind die (geistigen) Brandstifter…”
    ______
    Diese „blöd-friedliche“ Demonstration auf dem Rathausplatz wurde hauptsächlich vom roten OB Scholz per seinem Medium dem Hamburger Abendblatt inszeniert und war wie immer der Rückhalt für die Antifanten. Die Lemminge bekamen bunte Postkarten und wedelten mit ihnen, wenn sie dazu aufgefordert wurden.
    Das macht mir mindestens so viel Angst wie die gehirngewaschenen Steinewerfer.
    Diese buntfriedlichen Lemminge sind doch eigentlich mündige Bürger?
    Die Verursacher-Signale kommen allerdings aus der EU!

  116. Übrigens hat auch der Bürgermeister in Aarhus/Dänemark zu einem friedlichem Demonstrations-Fest gegen die rechte „Gefahr“ EDL und andere Islamkritiker geladen.
    Sogar das Programm der Reden und Bands war ähnlich schaurig.
    In Aarhus waren erstmals Moslems neben den Antrifanten beteiligt. Das ist hier noch nicht soweit, da wichtige islamische Verbände erst noch ihren „Staatsvertrag“ einsacken wollen.
    Die Polizei dort wurde von EU-Beamten bewertet (Teilnehmer wurden nach ihrer Meinung zur Polizei gefragt – Programm GODIAC).

  117. Auch wenn die Medien sich noch so sehr bei der Verharmlosung linker Gewalt engagieren, ändert das nichts daran, dass Lpgen kurze Beine haben.

    Einige Kommentare aus dem Kommentarbereich der „Welt-Online“ zum gestrigen Artikel:

    Eilbeker

    Ich wohne selbst im Eilbeker Weg, was derzeit hier abgeht ist der Wahnsinn. Diese autonomen Krawallmacher aber auch sog. Bürgerliche haben die Straße wirklich komplett verwüstet und sind in einer aggressiven Weise gegen die Polizei mit Steinen, Flaschen usw. vorgegangen. Man glaubt wirklich man ist hier Bürgerkrieg. Ausbaden dürfen wir Anwohner das. Und eins soll mal hier angemerkt werden, Nazis haben hier nichts verwüstet oder Schaden angerichtet. Oftmals wird ja denen noch der schwarze Peter untergeschoben. Aber das hat man davon wenn die etablierte Politik in Hamburg gemeinsame Sache mit autonomen Krawallmachern macht. Wer die Zeitungen und Medien der letzten Tage verfolgt hat, kann das bestätigen. Besonders dieses linke „Hamburger Büdnis gegen Rechts“ hat sich trotz „friedlicher“ Ankündigung hier an den Krawallen und Blockaden beteiligt.

    378 Leser stimmten zu

    Pöhse „Nazis“?

    Gast0815

    Und wie immer geht die Gewalt bei friedlichen Demonstrationen der politisch Rechten (auch wenn diese Demos in sämtlichen Systemmedien stets und einstimmig Aufmärsche genannt werden) von den rotfaschistischen Gegendemonstranten der Antifalinken aus.Wieder brennen Polizeiautos und wieder werden Polizisten mit Steinen vom roten Mob angegriffen. Und wieder wird dies einhellig als Zivilcourage und Gesicht gegen Rechts zeigen verharmlost und umgelogen. Und wie immer wird von den BRD-Blockparteien einstimmig gegen die friedliche Demo der Rechten gehetzt und gleichzeitig die Gewalttaten der Linksfaschisten verschwiegen.

    306 Leser stimmten zu

    Aha…

    Natürlich gibts auch die üblichen Verharmloser und Zustimmer, wie Bozkurt.
    Tja, Turknationalchauvinisten freuen sich, wenn Deutschnationalisten auf die Glocke bekommen.
    Klar, räumen doch „Anti“faschos für seinen turknationalen Kult den Weg frei. 😉

    Bozkurt

    Nanana, nun werden Sie mal nicht so egoistisch. Es sind auch meine Steuergelder und ich zahle gerne für solche Ausschreitungen, wenn sie Gutes bewirken.

    10 Leser stimmten zu :mrgreen:

    Alles halb so wild meint dieser, offensichtlich linksgewaltaffine, Leser.

    Bartels

    Wandsbek ist kein Stadtteil, sondern ein Hamburger Bezirk. Der ist schon einmal mit Sicherheit nicht „verwüstet“. Dann ist von Eilbeker Weg, Pappelallee und Hammer Straße die Rede. Wenn etwas verwüstet ist, dann einige Müllcontainer und Teile einer Straßenoberfläche im Stadtteil Eilbek. Warum müssen Zeitungsberichte so häufig so marktschreierisch sein?

    Und bekommt dafür sage und schreibe die Zustimmung von 25 Lesern.

    Blamabel :mrgreen:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article106408179/Nazi-Gegner-wueten-im-Hamburger-Stadtteil-Wandsbek.html

    „Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen, wir können sie aber dazu zwingen, immer dreister zu lügen.”

    Ulrike Meinhof, RAF-Mitglied (1934-1976)

    Steinigt mich, aber nicht alles, was Linke sagen muss schlecht sein. 😉

    Und wenn ich gerade beim Sprüchesuchen bin…


    Die Wahrheit hat weder Waffen nötig, um sich zu verteidigen,
    noch Gewalttätigkeit, um die Menschen zu zwingen, an sie zu glauben.

    Sie hat nur zu erscheinen, und sobald ihr Licht die Wolken, die sie verbergen, verscheucht hat, ist ihr Sieg gesichert.

    Friedrich der Große

  118. Keine aufregung nötig. Unsere jounaille ist extrem links. Der kommunisten-parteitag der sed-linken wird jeden tag rund um die uhr präsentiert.

    100 mill. tote sind denen keine träne wert.

  119. #129 Heta (03. Jun 2012 16:35)
    #120 Gourmet:

    Wo hat den Kohl eine geistig-moralische Wende geschafft? Ein verschwiemelter Schwarzgeldmauschler,…

    Haben Sie überhaupt gelesen, was ich geschrieben habe? Es ging nur darum, dass Kohl trotz permanent schlechter Presse sechzehn Jahre an der Macht bleiben konnte.
    Thema waren die Konsumenten, die den Medien angeblich hilflos ausgeliefert sind.

    TAZ und Spiegel waren vielleicht nicht immer auf Kohls Seite, aber die ganzen gelben Blätter und Bild und Bams und etliche Fernseh-Hofjournalisten haben ihn und seine Hannelore doch immer als Wolfgangsee-Traumpaar und First-Family wie Du und ich hochgejubelt. Damit – und mit „Vater-der-Einheit“ und „des schönen bunten Euro“-Getue, kann man die Masse wunderbar einlullen. Wer ihn damals als Kanzler der Einfalt und Scheckbuch-Diplomaten entlarven wollte, der wurde doch einfach übergangen und vom Riesenchor der Jubler übertönt.

    Damals waren die Linksgrünen noch nicht so dominant und die öffentliche Meinung ging mehr in Richtung Konservativismus, Ehrlichkeit und Anständigkeit. Umso mehr kreide ich Kohl daher an, daß er dies so schamlos ausgenützt und enttäuscht hat.

    Eben weil die Menschen sich am Ende so von ihm betrogen fühlten und im seine Biedermanndarstellung nicht mehr länger abkauften war er ja auch der erste deutsche Kanzler, der von den Wählern so deutlich quasi aus dem Amt gejagt wurde.

  120. #109 Heta (03. Jun 2012 14:44)

    #108 Climategate2009:

    16 Fehler! Setzen!
    ——————

    ich habe gemeint, sie seien über das schulalter hinaus?

    ist das für sie so unbegreiflich, dass es vielleicht mitbürger gibt, deren muttersprache nicht deutsch ist?

    oder strafen sie jetzt auch mike hammer ab, der deutsch nicht als muttersprache hat?

    ich bin enttäuscht.

  121. Der Bayerische Rundfunk hat im Gegensatz zu vielen Medien heute morgen berichtet: „Am Rande einer Gegendemonstration kam es zu Ausschreitungen durch Links-Autonome. Diese zündeten Mülltonnen und Autos an sowie verletzten sie Polizisten.“

  122. ich mag die NPD auch nicht , aber wenn die eine genehmigte Demonstration durchführen, dann ist das kein Aufmarsch und wenn die sich als Nazis verhalten würden , wären sie –zu Recht – sofort verhaftet. –

  123. #77 Karl der Zeitungsbote
    Vorsicht vor #PSI!! Der/die fischt hier Meinungen ab. Also, er/sie stellt nichts ein und kopiert nur Fragen von anderen Personen.
    ——————————————-
    Naja, ich bin halt nicht nur an meiner eigenen Meinung interessiert.

Comments are closed.