Eine Intiative aus Frankfurt bittet um rege Beteiligung an einer spontan beschlossenen Protest-Aktion gegen den ESM. Nachfolgend der Aufruf im Wortlaut. Wem weitere Aktionen gegen den ESM bekannt sind, der meldet sie bitte im Kommentarbereich – danke! Wir bitten auch um rege Beteiligung an Online-Aktionen gegen den ESM!

 

Frankfurter Protestaktion

am Samstag, 11.30 Uhr

gegen ESM-Verabschiedung im Bundestag ! 

 

Liebe Empfänger dieser Nachricht,

es gibt genug Bereitschaft, am Samstag, 30. Juni 2012, unmittelbar nach der Zustimmung des Bundestages für den Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) eine Protestaktion in der Frankfurter Innenstadt zu machen. Das ist ebenso erfreulich wie notwendig. Ich brauche die Gründe für den Widerstand gegen ESM hier nicht noch einmal darzulegen.

Da der Bundestag den Beschluss erst am späten Freitagabend fassen wird – an der erforderlichen großen Mehrheit gibt es leider keinen Zweifel – wird die Aktion in der Frankfurter Innenstadt deshalb einen spontanen Charakter haben und strikt überparteilich sein. Es sollte also – auch aus Gründen der Glaubwürdigkeit und in Anbetracht der schwerwiegenden Folgen von ESM für Deutschland – keine Parteien- oder Organisationswerbung geben. Ich bitte, das zu respektieren.

Die Teilnehmer werden sich ab 11.15 Uhr unter dem Turm der Katharinenkirche an der Hauptwache sammeln und dann über Hauptwache, Steinweg, Goetheplatz, Freßgasse, Opernplatz und zurück einen lockeren Informationsspaziergang (keine Demo!) machen. Dabei können wir viele Kontakte aufnehmen mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

Wir werden Informationen verteilen und sogenannte Sandwich-Plakate mit Aufschriften zum ESM-Thema zeigen. Diese werden auf Bauch und Rücken getragen, ein Megaphon haben wir auch. Weitere Möglichkeiten, um Aufmerksamkeit zu erregen, werden noch überlegt. Es kann auch jeder selbst was basteln und mitbringen!

Die Aktion, die 11.30 Uhr losgehen wird, soll ca. eine Stunde dauern, wird also ca. 12.30 Uhr beendet sein. Wir sind dabei dauernd in Bewegung, was die Zahl der Kontaktmöglichkeiten erhöht.

Wir werden nach heutigem Kenntnisstand diese Aktion nicht in großer, aber genügender Zahl machen. Für jeden Teilnehmer sollte nicht entscheidend sein, dass er/sie – was ja durchaus verständlich ist – sich geborgen in einer bestimmten Masse fühlt, sondern sich als Bürgerin/Bürger an diesem Tag bekennt: Das ist nicht unsere Entscheidung, die im Bundestag getroffen wurde! Bitte mobilisiert trotzdem jeden, den ihr ansprechen könnt.

Ich bin unter wo.huebner@t-online.de erreichbar für Fragen und Anregungen.

Einstweilen herzliche Grüße von Wolfgang Hübner

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

47 KOMMENTARE

  1. Noch sitzt ihr da oben ihr linksgrünen Gestalten
    Von Moslems bezahlt, dem Volke zum Spott…..

  2. Samstag 30 Juni 11:31 Uhr ❗

    Die Stadt Karlsruhe mit Sitz des BVG ist ebenfalls eine Reise (Protestaktion) wert 💡

    http://www.bundesverfassungsgericht.de/organisation/anfahrt.html

    Staatsrechtler Christian Hillburger und seine Zunft 🙁

    http://www.focus.de/politik/deutschland/esm-und-fiskalpakt-staatsrechtler-geht-von-zustimmung-aus-karlsruhe-aus_aid_773123.html

    Staatsrechtler Christoph Degenhard und unsere Zu(ku)nft 😀

    http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2012/03/40196/

  3. Italiens Ministerpräsident Monti

    „Dann fährt der Euro zur Hölle“

    „Wenn die Italiener entmutigt würden – sprich: falls es keine Hilfssignale aus Deutschland gebe -, könnte dies „politische Kräfte“ freisetzen, die die europäische Integration und den Euro „zur Hölle fahren lassen“, sagte Monti bei seiner Ankunft in Brüssel am Mittwochabend. Italien habe bereits große Opfer gebracht und die Schulden unter Kontrolle bekommen. Mit anderen Worten: Nun seien die Geberländer wie Deutschland am Zug.“

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/gipfel-zur-euro-krise-italiens-monti-warnt-vor-katastrophe-a-841375.html
    —————————————–

    Gute Fahrt!

  4. @Wolfgang Hübner

    Gute Aktion.
    Schade 🙁 dass ich nicht näher wohne, sonst wäre ich sogar als CH dabei

  5. Grünen-Chef Özdemir zum EU-Gipfel

    „Merkel wird ihre Linie nicht durchhalten können“

    In Brüssel droht der Kanzlerin Ärger, und auch daheim steht sie in der Kritik: Grünen-Chef Özdemir wirft Angela Merkel vor, mit ihrem Veto gegen eine Schuldenunion deutschen Interessen zu schaden. Im Interview fordert er ihr Einlenken und mahnt die eigenen Abgeordneten zur Disziplin.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gruenen-chef-oezdemir-ueber-die-euro-politik-der-kanzlerin-a-841408.html

    Undbedingt auch die Diskussion dazu beachten:

    http://forum.spiegel.de/f22/gruenen-chef-oezdemir-zum-eu-gipfel-merkel-wird-ihre-linie-nicht-durchhalten-koennen-64568.html

  6. Ist es eigentlich strafbar eine gigantische Stinkbombe im Bundestag zu „zünden“, sodass alle Parlamentarier türmen und keine Abstimmung zustande kommt? 😉

    Wollte euch außerdem, wenn ihr’s noch nicht kennt, auf „Netzwerk Volksentscheid“ aufmerksam machen, die angekündigt haben, sie würden, wenn nötig, gegen ESM/Fiskalpakt etc. eine Klage vor dem Bundesgerichtshof einreichen. http://netzwerkvolksentscheid.de/2012/06/27/sie-wissen-was-sie-tun/

  7. Der ESM ist Verrat am Deutschen Volk.
    Durch dén ESM wird Europa zudem nicht vereint, sondern gespalten.
    Aus diesem Grund haben die „Volksvertreter“ Europas für die Fälle Aufstand und Aufruhr die Todesstrafe eingeführt und die EUROGENDFOR mobilisiert.
    Der Zusammenbruch Europas ist von langer Hand geplant, aber Deutschland soll zuvor finanziell ruiniert werden.

  8. Kein OT, jedenfalls nur halb

    „Merkel lässt Monti abblitzen“

    Zu lesen beim linken Spiegel…..

    Die Kommentare haben es in sich 😆
    Es scheint, dass auch die Spiegel-Leser allmählich aufwachen. Bei weltonline, was den EMS betrifft, kann man übrigens dieselbe Tendenz feststellen.

    Gut so Leute, denn jetzt geht es ums „Eingemachte“

  9. Achtung kein Witz !!!

    Jetzt werden vom deutschen Volk mehrere Billionen Euro gefordert !!!

    „Als Gegenleistung muss Deutschland sich verpflichten, die Finanzmärkte zu befriedigen, indem es den Südstaaten der Euro-Zone etwa über ein Jahrzehnt finanziell hilft. Diese Rettungsmaßnahmen werden mehrere Billionen Euro kosten “

    Versailles 1919 war eine Portokasse dagegen!

    http://www.welt.de/print/die_welt/wirtschaft/article107284016/Schmerzhafte-Reformen-und-Europas-Verzicht.html

  10. #9 Simbo

    Laut Umfragen wollen 41% die DM zurück, und nur noch 43% Idioten wollen den Dräcks-Euro behalten.

  11. #10 BePe
    Schon wieder fällt das Wort “ Entlastungen “ bei diesem interview. Es bedeutet einen weiteren haircut, 100 Mrd. waren noch nicht genug, ein Faß ohne Boden.
    Diese Aufwertungsdrohung ist nur lächerlich. Natürlich würde sie kommen, aber wir sind stark genug, um das auszugleichen. Wir sind jedoch nicht stark genug, alle Schulden der EU-Länder zu bezahlen.
    Was nützt uns ein starker Export, wenn wir den am Ende selbst bezahlen.

  12. # solala

    Ich kenne natürlich die Langfassung vom Video (Carlos A. Gebauer)

    Aber die Kurzfassung ist fast noch dramatischer (bei der Langfassung gabs noch einige persönliche Erklärungen und Humor von Herrn Gebauer, das dem ganzen etwas die „Schärfe“ nahm)

    Ein „must“ für jeden Abgeordneten, dieses Video anzusehen und wenn man sie an ihren Stühlen anbinden muss. Und nachher eine Befragung über die verschiedenen Punkte um zu prüfen, ob sie das wirklich auch vollumfänglich verstanden haben.

    Und jeder und jede die diesem diktatorischen Machwerk zustimmt auf eine Liste setzen. (namentlich aufführen)

    Damit sie nicht sagen können:
    „Das haben wir nicht gewusst“ :mrgreen:

  13. Auch anderswo kommt der große Reset, die USA werden die Golfregion nicht mehr benötigen, dann ist es Schluss mit Wahabitenexport und der Moscheenfinanzierung in Europa.

    Mit einem Gruß an die PEAK OIL-ParanoikerInnen des linksgrünen Club of Rome, der uns 1970 für 2010 das Ende aller Rohstoffe prophezeit hatte:

    http://www.welt.de/wall-street-journal/article107288062/USA-befreien-sich-aus-Umklammerung-der-Oelscheichs.html

    USA befreien sich aus Umklammerung der Ölscheichs

    Experten zufolge wird die Abhängigkeit der USA von Öllieferungen aus den Golfstaaten in 20 Jahren fast verschwunden sein. Neue Technologien könnten den außenpolitischen Kurswechsel einläuten.

  14. #11 BePe

    Du weisst ja, wie solche Umfragen oft zustande kommen.

    Da werden ein paar hundert Leute befragt und dann wird „hochgerechnet“

    Das war bei uns der Fall bei der Minarett-Verbots-Initiative: Laut Umfrage gabs ein hohes Nein 😆 Das Gegenteil war der Fall 😆
    Du hättest die Köpfe unserer Regierung und die der Parteispitzebn sehen sollen 😆

    Noch etwas: Meinst Du wirklich, ich würde so einem Umfrageheini sagen, was ich abstimmen werde 😆

  15. #8 solala (28. Jun 2012 13:54)

    Ist es eigentlich strafbar eine gigantische Stinkbombe im Bundestag zu “zünden”, sodass alle Parlamentarier türmen und keine Abstimmung zustande kommt? 😉

    Nein, damit kann man in der EUdSSR sogar ganz nach oben kommen.

    Bis kurz nach seiner Ernennung war über den trolligen Rompuy eine Anekdote im Netz zu finden.

    Rompuy soll demnach eine ihm unliebsame Abstimmung verhindert haben, indem er die Tür zum Sitzungssaal verschlossen und den Schlüssel weggeworfen hat.
    Laut der Geschichte soll es nach belgischem Recht nicht erlaubt sein, Beschlüsse in einem anderen Saal zu fassen und nach Ablauf der Frist einen neuen Termin für die -verhinderte- Sitzung anzuberaumen.

    Beschlussfrist abgelaufen, Beschluss nicht gefasst, Undemokrat Sieger.

  16. #17 Simbo

    Ich traue diesen Umfragen auch nicht. Aber es ist schon erstaunlich, dass man jetzt zugeben muß, dass nur noch 43% den Euro behalten wollen. Es muß gewaltiger Druck im Kessel sein.

  17. #20 BePe

    Ja, das wird der Polit-Elite schwer auf dem Magen liegen 😆

    Wie sagte doch Merkel: Der Euro bedeutet Frieden für Europa 😆 (oder so ähnlich)

    Ich kann das leider nirgends feststellen. Im Gegenteil, soviele Differenzen zwischen (vor allem den EURO-Ländern) konnte ich bisher noch nie feststellen.

  18. #13 fraktur

    Der Euro wie die EU (Freizügekeitsmist) dient einzig allein den Bänkstern und Bonzen, das deutsche Volk hat nichts davon außer Massenverarmung, steigende Steuern und steigende Kriminalität! Frag doch mal die Leute warum sie die EU und den Euro so toll finden. Da kommen fast immer nur zwei dämliche Argumente, 1. man brauch im Urlaub kein Geld mehr umtauschen, und 2. man muß im Urlaub an den Grenzen keinen Ausweis mehr zeigen. Wie kann man so blöde sein! Wegen einmal Urlaub im Jahr haben ausländische Kriminelle jetzt 365 Tage im Jahr Reisefreiheit u. Niederlassungsfreiheit, und Sozialhilfebetrüger aus ganz Europa fast Narrenfreiheit in Deutschland.

    Raus aus der EU und den Euro!!

  19. #16 Eurabier

    Griechenland und Zypern dasselbe! Allein Griechenland kann in den nächsten 2-3 Jahrzehnten weit über 300 Milliarden Euro mit dem Verkauf von Gas u. Öl verdienen! Schätzungen gehen von Vorkommen im Gesamtwert von (Achtung!) 9 Billionen Euro aus!!! Das darfst du aber keinem verraten, weil erst noch die Deutschen für die griechischen Schulden haftbar gemacht werden sollen. Die Gewinne aus den Öl- und Gasverkäufen wollen sich die griechischen und internationalen Polit- u. Bänkster-Eliten (Kriminellen) in die eigenen Taschen schaufeln. Für Zypern gilt dasselbe, gerade wurde erst ein neues Gasfeld vor der Küste entdeckt, 200 Milliarden Kubikmeter groß.

    Und in Deutschland sind die antideutschen Eliten geradezu versessen darauf ihr eigenes Volk zugunsten krimineller Eliten auszupnlündern und zu knechten. Das dürfte ein singulärer Akt in der Welt-Geschichte sein!

  20. Der Wohlstand der Deutschen wird sich in Euro-Rauch auflösen!

    Euro-Währungsgebiet: hoffnungslose Ponzi-Finanzierung

    „Jegliche Pseudostandpunkte eines vermeintlichen Ablehnens von vergemeinschafteten Schulden sind Makulatur bzw. Nebelkerzen, denn in der Realität, wurden die Schulden längst vergemeinschaftet und dieser Prozess schreitet mit einer abenteuerlichen Geschwindigkeit voran, ob über die Kreditgewährung an die Banken der Südperipherie und Irlands, via den unverantwortlichen Target2 Salden oder eben über die Rettungsschirme EFSF und dem künftigen ESM. Deutschland ist hoffnungslos mit dem Niedergang der Südperipherie verkoppelt und seit vielen Monaten wurden die Schäden unverantwortlich maximiert. Irgendwann werden die Verluste, noch virtuell hochgebucht, in der Realität zu tragen sein, aber das dann bittere Erwachen wird zu spät sein.“

    http://www.querschuesse.de/euro-wahrungsgebiet-hoffnungslose-ponzi-finanzierung/

  21. #28 BePe

    Noch was vergessen.

    Rettet euer Erspartes! Der Euro hat nur noch Schrott-Wert. Was kostet derzeit nee Tonne Alt-Papier?

  22. „Und Fakt ist auch, dass wir niemals soviel Geld aufbringen können, dass wir alle Banken in Europa retten. Schon die, die wir derzeit versorgen müssen, können wir kaum halten. Wobei Sie nicht unterschätzen sollten, was da noch kommt, wenn der EFSF/ESM beschlossen und durchgewunken ist.

    > Ich sage voraus, dass wir dann, wenn der ratifiziert ist, der Damm bricht und wir ein Hilfeersuchen nach nach dem anderen bekommen werden <.
    Beizeiten werde ich dann auf diese Kolumne zurückverweisen".

    Aus der Finanzkolumne von Norbert Lohrke.
    http://www.ariva.de/news/kolumnen/Bankensterben-unvermeidbar-4153103

  23. Aus Ende und vorbei, das deutsche Volk wird für die Schulden der ganzen EU haften, dass ist jetzt so sicher wie das Amen in der Kirche!!!!

    Richtungswechsel:

    Schäuble schließt Eurobonds nicht mehr aus

    „Wenn eine gemeinsame Fiskalpolitik „unwiderruflich“ auf dem Weg sei, könnte Deutschland einer gewissen Form der Vergemeinschaftung von Schulden zustimmen, sagte der Wolfgang Schäuble. „Wir sind bereits, so weit zu gehen, wie es notwendig ist, um eine nachhaltige Einigung in Europa zu erreichen.“

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/06/28/richtungswechsel-schaeuble-schliesst-eurobonds-nicht-aus/

  24. Verraten und verkauft…….

    Von einem greisen Mann, der gerne Nachfolger von Juncker werden will.

    Nun könnte man die Hoffnung auf Gauck verschieben, aber auch das ist eine Nebelkerze.

    Denn wie sagte er doch ? Mehr Europa wagen :mrgreen:

    Himmedonnerwetternochmal :mrgreen:

  25. #27 Wilhelmine

    Beatrix von Storch, gibt es eine solch mutige Frau tatsächlich ?

    Oder ist das etwa ein Hirngespinst ?

  26. @#16 Eurabier

    Experten zufolge wird die Abhängigkeit der USA von Öllieferungen aus den Golfstaaten in 20 Jahren fast verschwunden sein.

    Seit Richard Nixon wäre damit der Zeitraum in dem erwartet wird das sich die USA von von Öl Importen unabhängig machen von 8 auf 20 Jahre gewachsen
    20 Jahre sind eine verdammt lange Zeit wen sich die Entwicklung der letzten 20 so fortsetzt dann hat Indien die gleiche Wirtschaftsleistung wie die USA.

  27. Hallo,

    geht raus aus dem “ € „, nehmt eure drei Kreuzer und geht in Fremdwährungen, oder Silber/ Gold, in 1/4,- 1/2 oder Unzen!!!

    Es schäbert, gewaltig!!! Frage der Zeit!!!

  28. “Das ist nicht unsere Entscheidung, die im Bundestag getroffen wurde“
    Sehr schöner Spruch:
    Nur … es war Eure Entscheidung diejenigen zu wählen, die diese Entscheidung getroffen haben – wie dumm muß man eigentlich sein:
    Im Prinzip demonstriert Ihr jetzt gegen Euch selbst !

  29. Die „EU-Krise“ ist vor allem ein Versagen der südlichen Regierungen (Pigs-Staaten, allen voran Griechenland) Es hat doch einfach nicht funktioniert, starke und schwache Staaten in einen Währungspott zu werfen. Richtig der Protest, er muss laut und deutlich sein ! Die Regierung hat das alles zurückzunehmen ! Jetzt muss Schluss damit sein, ohne Wenn und Aber !

  30. Der Tahir-Platz in Kairo ist ein gefährliches Pflaster für Frauen, auch und gerade nach dem „arabischen Frühling“:

    http://www.bild.de/politik/ausland/aegypten-krise/aegypten-britische-journalistin-sexuell-missbraucht-24902160.bild.html

    Natasha wurde Opfer eines brutalen sexuellen Angriffs.

    In ihrem Blog schreibt Natasha über den schrecklichsten Tag ihres Lebens: Wie sie plötzlich von Fremden von ihren Freunden weggezerrt wurde. „Ich wurde überall begrapscht, sie wurden immer brutaler und aggressiver.“ Sie habe geschrien, sie habe geahnt, was auf sie zukommt. „Und ich wusste, ich kann nichts dagegen tun.“

    Die Männer rissen ihr die Kleidung vom Leib. „Ich war nackt (…). Diese Männer, Hunderte von ihnen, hatten sich in Tiere verwandelt. Sie spreizten meine Schenkel und zogen an mir. Sie kratzten und quetschten meine Brüste und drückten ihre Finger in mich, auf jede erdenkliche Art. So viele Männer. Alles was ich sehen konnte waren lüsterne Blicke, immer mehr spöttisch grinsende

    EU-Gipfel:

    Monti immer dreister:

    „Als Monti im vergangenen November in Brüssel zum ersten Mal als Regierungschef teilnahm, war er ein anderer Mensch. Er ist nicht mehr wiederzuerkennen“, beschreibt ein EU-Diplomat die Wandlung.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article107291387/Suedlaender-treiben-Merkel-bei-EU-Gipfel-in-die-Enge.html

  31. Scheint, dass die Merkel wieder einmal eingeknickt ist :mrgreen:

    Grosse Töne spucken wenns draufankommt buckeln……

Comments are closed.