Tunesien als Urlaubsland?

Tunis bei NachtFalls Sie Ihren Tunesienurlaub schon fest gebucht haben, hier ein paar Reise-Informationen aus dem Spiegel mit einigen praktischen Tipps von PI.

Zunächst der Spiegel:

Tunis – Nach heftigen Ausschreitungen haben die tunesischen Behörden eine nächtliche Ausgangssperre verhängt. Die Regelung gelte für die Hauptstadt Tunis und sieben weitere Ballungsgebiete zwischen 23 und 7 Uhr, teilte das Innen- und das Verteidigungsministerium mit.

Da man in Tunesien möglicherweise keinen Alkohol mehr erhält, braucht man als Tourist keine darüber hinausgehenden Ausgangszeiten. Ausreichend Reiselektüre mitnehmen.

Hunderte Islamisten hatten sich zuvor in der Hauptstadt Tunis mit der Polizei blutige Straßenschlachten geliefert. Bei den Ausschreitungen wurden mehr als hundert Menschen verletzt und 160 festgenommen.

Verbandszeug nicht vergessen. Pfefferspray nicht ins Handgepäck. Bei der Versicherung erkundigen, welche im Ausland erworbenen Körperschäden abgedeckt sind.

Mehrere Gruppen von Randalierern, darunter Salafisten, hatten öffentliche Gebäude und Polizeiwachen attackiert. In mehreren Vierteln zündeten Demonstranten Reifen an und warfen Brandsätze auf Sicherheitskräfte. Ein Ministeriumssprecher sagte, der etwa zeitgleiche Ausbruch der Gewalt an mehreren Orten lasse eine „organisierte“ Aktion vermuten.

Mietwagen Vollkasko versichern. Orte mit Polizeistationen meiden.

Innenminister Ali Larayedh hatte die Befürchtung geäußert, dass die Unruhen auch in den kommenden Tagen anhalten würden. Auslöser der Krawalle war eine Kunstausstellung in einem Vorort von Tunis, bei der nach Ansicht der Islamisten Muslime beleidigt werden.

Verhalten Sie sich so unbeleidigend wie möglich: Kopftuch gehört nicht in den Koffer, sondern ins Handgepäck. Kreuz ablegen. Männerhosen sollten oberhalb der Knöchelzone enden. Damengarderobe bitte knöchel-, handgelenk- und halsbedeckend. Auf Schmuck und aufreizende Kosmetik verzichten.

Tunesien befindet sich zwar noch nicht auf der Liste der Länder, vor deren Bereisung das Auswärtige Amt ausdrücklich warnt, aber hier vorsorglich der Link zur langen Länderliste.

PI wünscht gute Reise!

Auch Qaida-Chef El Sawahiri wünscht angenehmen Aufenthalt!

(Foto oben: Tunis bei Nacht)