Utrecht: Kirche muss Moschee weichen

Die Bewohner des Utrechter Stadtteils Leidsche Rijn sind über den geplanten Bau einer Moschee an der Stelle, wo jetzt noch eine Kirche steht, erbost und fassungslos. Ein dummer Schnitzer der Gemeindeverwaltung Utrecht hat die Weichen für den Bau eines islamischen Gebetshaus gestellt. Die Moschee soll unmittelbar neben einem Kindergarten, einer Gastwirtschaft und einer Lehrwerkstatt für Jugendliche, entstehen. „Sollte die Moschee wirklich gebaut werden, sind wir verschwunden“, so die Einheimische Marisan Visch.

Video:

(Übersetzung: Günther W.)