Jakob Augstein hat während der Phoenix-Sendung „Augstein und Blome – Das Streitgespräch der Woche“ am vergangenen Freitag, den 15. Juni um 23:50 Uhr (Wiederholung am Sonntag, 17. Juni, 11:50 Uhr) in die deutsche Fahne gerotzt. Außerdem steckte er sich zwei andere deutsche Fahnen in seine Ohren. Dazu setzte er sich eine historische „Pickelhaube“ auf, die König Friedrich Wilhelm IV. bekanntlich im Jahr 1842 für die preußische Armee eingeführt hatte.

(Von Michael Stürzenberger)

In dieser Aufmachung äußerte er, dass ihm Bundespräsident Joachim Gauck und die vielen deutschen Fahnen, die momentan überall herumhingen, „auf die Nerven“ gingen. Er verbeugte sich in Anspielung auf den Besuch Gaucks vergangene Woche bei der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg-Blankenese hämisch vor der deutschen Fahne

und küsste sie auch noch ironisch:

Hier das Video dieses unfassbaren Auftritts von Jakob Augstein. Die Sendung hatte eigentlich das Thema „Jetzt aber wirklich – Endspiel um den Euro“. Ab 7:52 legt Augstein mit seinen Schimpftiraden los. Sein Gegenspieler in dieser Sendung ist Nikolaus Blome, der Leiter des Hauptstadtbüros der Bild-Zeitung. Er wusste wohl nicht so recht, ob er fassungslos oder empört sein sollte. Blome versuchte diese abartige Szenerie schließlich mit lässigem Humor zu überspielen:

Wie war das gleich nochmal mit § 90a des Strafgesetzbuches „Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole“? Weiter in der Berichterstattung, auch zur Erstattung einer Anzeige, zu Journalistenwatch..

image_pdfimage_print

 

142 KOMMENTARE

  1. Leute, lasst uns alle Anzeige erstatten! Je mehr, desto besser! Der Tatbestand von §90a StGB ist eindeutig erfüllt!

    Wer macht mit!?

  2. dieser sog. Augstein geht gar nicht, Sendungen mit dem guck ich mir nicht mehr an, auch vermeide ich tunlichst, seine Ergüssen zu lesen.
    Einmal schrieb er über die Berliner Bahnattentäter verharmlosend: Zündler

    jedenfalls mit seinem Stiefveter oder wie auch immer das Verhälnis zu Rudi ist oder war, hat er nichts gemein

    hätte er diesen Namen nicht, würde von seinen geistigen Blähungen niemand Notiz nehmen

  3. Gute Gelegenheit für all jene, die immer noch ein Spiegel-Abo haben, die Website spon besuchen oder ab und zu die Postille am Kiosk kaufen: Boycott jetzt! Keinen Cent mehr für diesen Rotz(!)Löffel.

  4. Bei so viel aufgestauten Haß auf Deutschland (und die Deutschen?) frage ich mich, warum wandert der Augstein nicht einfach aus. Er würde sich im Ausland sicher glücklicher und zufriedener fühlen, anstatt sich hier in Deutschland bis zum seinem Lebensende rumzuärgern.

  5. Wofür steht eigentlich der Name Augstein in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland?

    In meinen Augen nur für Vaterlandsverrat.

    Hoffentlich wird dieser Augstein ab heute vom VS beobachtet.

  6. #3 zarizin

    Wenn der Augstein nicht Augstein heißen würde, würde er überhaupt nicht die Gelegenheit bekommen im Spiegel zu schreiben oder im öffentlich-rechtlichen Fernsehen rumzupöbeln. Der Knabe fährt doch sowas von auf dem Vitamin B Ticket. Vielleicht ist er ja deshalb so frustriert?

  7. Der Typ rotzt in die Demokratie!

    Jeder kann Augstein individuell anzeigen, der sich durch sein Verhalten gestört fühlt.

  8. So eine kindische Aufführung ist peinlich. Es zeigt die Geisteskrankheit von Augstein und seine Verachtung für Deutschland. Diesen Selbsthass gilt es zu überwinden. Vielleicht könnten ihm ein paar Therapiestunden dabei helfen.

  9. Augstein ist wirklich das allerunterste, aber er ist auch typisch deutsch: Links, dumm und er bekommt mediale Aufmerksamkeit, die er nicht verdient.

    Was wäre er mutig gewesen, wenn er mal einen Koran in der Öffentlichkeit geschändet hätte! Aber mit der Schändung der deutschen Flagge oder der Bibel lebt es sich leichter..

  10. Tja, was soll man denn dazu sagen ?

    Jedem sein FREITAGSGEBET…..

    Möge er doch an seinem SelbsthaSS ersticken !! :mrgreen:

  11. Das ist doch der Spiegel-Heini mit seinen Kolumnen. Nun, dann wundert mich nichts mehr.

    Sprichwort: Alter schützt vor Torheit nicht !!

    Mehr sage ich dazu nicht :mrgreen:

    ***Selbstzensur***

    Doch zum Schluss noch etwas:

    Ihm zuzuhören ist ja noch 1000x schlimmer als ihn zu lesen :mrgreen:

  12. Der hat Verlegeranteile durch seinen Vater in mehrstelliger Millionenhöhe, dem passiert nichts!

    Ein weiterer Fall von manischer Culpathie, siehe auch hier: http://www.youtube.com/watch?v=te_NpUvM8R8&feature=player_embedded

    Schonmal erwähnt, früher hielt man sich selber für verrückt beim beurteilen der Welt, wenn man davon ausgehen konnte, dass um einen herum alle anscheinend vermeintlich normal sein müssten. Seit Finanz-, Euro-, Verschuldungs-, Politikkrisen gilt dieses nicht mehr! Wir, die die Verrücktheiten bemerken, kommentieren und anprangern sind GANZ SIECHER DIE NORMALEN UND DIE GUTEN!!

  13. Das Einzige, was Jakob Augstein in seinem bisherigen Leben „geleistet“ hat, ist, den Nachnamen des SPIEGEL-Gründers Rudolf Augstein zu tragen. Nur diesem Umstand hat er es zu verdanken, dass er überhaupt in Talkshows auftreten darf.

    Augsteins unappetitlicher Geltungs- und Profilierungsdrang, der dann zu Szenen wie der oben beschriebenen führt, dürfte wohl damit zu tun haben, dass Augstein auf diese Weise versucht, aus dem übermächtigen Schatten seines Stiefvaters herauszutreten, der in seinem Leben wirklich etwas auf die Beine gestellt hatte.

  14. @ #5 BePe (19. Jun 2012 16:09)

    In Deutschland geboren, in Deutschland ernährt worden, in Deutschland zur Schule gegangen, in Deutschland die Möglichkeit bekommen im TV aufzutreten, in Deutschland leben…

    Und trotz allem so etwas von sich geben. Mehr als undankbar, so etwas gehört ins Exil geschickt!

    Es ist nur noch peinlich …. was dieses Individuum vergisst, ist das er in einem Rechtsstaat lebt, der ihm ermöglicht so einen „Dreck“ überhaupt von sich zu geben!!!

    Wenn ihm unsere Nationalflagge nicht gefällt, darf er gerne auswandern; gibt so nette Staaten wie Nordkorea, Iran, Saudi-Arabien etc etc etc ….

    Manchmal schäme ich mich echt nur noch 🙁

  15. #9 PI-User_HAM

    Spar Dir die Mühe, in Esslingen bei Stuttgart, haben Türken eine Deutschlandfahne auf der Straße verbrannt!!!

    “ Verfaren, wegen Gerüngfügkeit eingestellt!“

    “ Soweit sind wir schon !!!“

  16. Paragraf 90a StGB sagt ganz eindeutig:

    “(1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3)

    1. die Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ihre verfassungsmäßige Ordnung beschimpft oder böswillig verächtlich macht oder
    2. die Farben, die Flagge, das Wappen oder die Hymne der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder verunglimpft,

    wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer eine öffentlich gezeigte Flagge der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ein von einer Behörde öffentlich angebrachtes Hoheitszeichen der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder entfernt, zerstört, beschädigt, unbrauchbar oder unkenntlich macht oder beschimpfenden Unfug daran verübt.

    Der Versuch ist strafbar.”

  17. Dieser Typ,Augstein, ist einfach nur widerlich. In Bayern sagt man dazu: „So ein dummer Hund“.

  18. Warum wandert er nicht einfach aus? Mit seinem „ererbten“ Nachnamen hat er in einem (von ihm so geliebten?) islamischen Land seiner Wahl sicher sofort viele „Freunde“. Und wenn er dann da auch in die jeweilige Landesfahne rotzt, „tolerieren“ die ihn wahrscheinlich bis zum Umfallen…
    Auffi geht’s, Herr Augstein!

  19. die Sache ist doch einfach. der mann ist ein Millonär durch Erbschaft.
    Nicht durch Leistung.

    Ich boykottierem die werbung dieses Senders.

    nebenbei bemerkt im jahre 2008 (?) gab es eine Sendung auf Phönix.
    Danach hat sein Daddy Rudolf Augstein als offizier der Wehrmacht in Rußland russ. Kriegsgefange getötet oder ermordet oder umgebracht.

    hat das außer mir noch jemand gesehen.

  20. Ach ja, was wäre Augstein ohne die fleissigen Bürger dieses Landes, die unter dieser Fahne die Möglichkeiten für Augsteins Schulbesuche, für Augsteins Krankenversorgung, für Augsteins Adoption und sogar für Augsteins Zeugung mit ihren Händen erarbeitet und mit ihren Steuern bezahlt haben?

    Ich mag ja eigentlich keine linken Parolen, aber Augstein wird es mir nachsehen….und wenn nicht, dann stört mich das auch nicht. 😀

    „Hätt` Augsteins Mutter abgetrieben, wär` Jakob uns erspart geblieben.“

    Und hätte Augstein und Konsorten sowas Ähnliches wie Ehre und Anstand im Leib, dann wären sie bei erreichen der Volljährigkeit aus dem verhassten Land mit den verhassten Deutschen als Einwohner nach Timbuktu oder Ouagadougou ausgewandert, um den „Benachteiligten“ zu helfen.

  21. Ein Schwachmat, der versucht, witzig zu sein!

    Traurig bloß, dass solche Leute auch viel Geld mit ihrer Volksverblödung verdienen!

  22. Özil, deutscher Fußball-Nationalspieler, singt nicht die deutsche Nationalhymne mit. Er zeigt, dass er kein Deutscher ist. Dies schein logisch. Nachdem diese Meinung im Internet auftauchte, soll dies unterbunden werden, mit einer Strafanzeige:

    >> Sie beleidigen den genialen Lenker der deutschen Nationalelf. Bei Twitter schreiben Unbekannte, Mesut Özil sei kein Deutscher. Auch ein Stück Papier ändere nicht seine Abstimmung. Der deutsch-Türke lässt sich das nicht gefallen. Per Strafanzeige soll der Täter ermittelt werden….<<

    http://www.n-tv.de/sport/sport_fussball_em/Oezil-wehrt-sich-gegen-Hetze-article6533026.html

  23. @ #20 Allelieb   (19. Jun 2012 16:27)  

    Hätte Augstein oder irgendjemand anderes so eine Aktion mit der Flagge der Türkei veranstaltet, wäre hier in der BRD der Teufel los, in der Türkei sowieso.

    Diese Ungleichbehandlung und Doppelmoral ist es, die mich so aufregt. Darum Hänge ich dem eine Anzeige rein, auch auf die Gefahr hin, daß das Verfahren wegen Geringfügigkeit oder mangelndem öffentlichen Interesses eingestellt wird.

    Die € 0,55 Porto habe ich dann auch noch übrig.

  24. Vielleicht wäre dem Sozialisten Jakob Augstein aber auch die Fahne Schwarz-Weiss und Rot aus der Zeit der Sozialisten-Diktatur lieber?

    Augstein wäre nicht der schlechteste Reichsbürger gewesen…

  25. Dieser Mann ist einfach unhaltbar und gehört verboten.

    Es ist mir auch egal ob er einen Komplex hat, da niemand genau weiß, wer in der linken Kommune Augstein nun sein Vater wirklich ist. Mir ists auch wurscht.

    Daß so jemand das deutsche Volk verblöden und indoktrinieren darf ist einfach unfassbar. Allein der Titel „Im Zweifel Links“ seiner total hirnlosen Kolumne ist schon ein absolutes No-Go.

  26. #31 LupusLotarius (19. Jun 2012 16:37)

    Die wissen auch nicht, was sie wollen.

    Einersetis sollen wir Deutschen akzeptieren, dass die Muttersprache von in Deutschland geborenen Türken Türkisch ist, dass türkische Traditionen für in Deutschland geborene Türken Identitätsstiftend ist, dass in Deutschland geborene Türken „Deutsch-Türken“ sind und bleiben.

    Aber wenn man dann als Deutscher diese Wünsche Respektiert und in ihren türkischen Traditionen und in ihrer türkischen Identität verhaftete, sogenannte Deutsch-Türken als kulturelle, religöse, sprachliche und mentale Türken akzeptiert, ist es plötzlich „Rassismus“.

  27. #38 nicht die mama (19. Jun 2012 16:46)

    Am Ende dieses Videos sieht man dann übrigens auch eine dieser furchtbaren Rassisten, die behaupten, dass Türken allein durch den Deutschen Pass nicht zu Deutschen werden.

    http://www.youtube.com/watch?v=oAE8RI1o9hg

    Ob die im Zuge der Özil-Ermittlungen auch noch eine Anzeige wegen „Rassismus“ bekommt, darf allerdings bezweifelt werden.
    Sie ist ganz einfach die falsche TäterIn.

  28. # 34 PL_User_HAM

    Viel Glück und Erfolg, wünsch ich Dir!!!

    Jetzt, ohne Witz, wenn Du im Neckartal bei Stuttgart währst, müssten unsere Gerichte 20 zusätzliche Richter einstellen, nur für solche
    Vergehen! ( Kostenfrage !!!)

    Trotzdem viel Erfolg !!!

  29. Vorher habe ich ihn aufgrund seiner Artikel im SPIEGEL nur für verdreht gehalten. Jetzt halte ich ihn für gemeingefährlich.

    Es ist einfach unglaublich, was für Typen bei uns an nicht so unwichtigen Schaltstellen der Macht agieren.

    Es gibt da noch andere Filmchen mit diesem Typen. Seine Ansichten zu Israel sind auch voll „Grass“ …

  30. Ich vermute deutschland ist das einzige land wo die eigene fahne im fernsehen verunglimpft und mit füssen getreten wird. Ich weiss nicht wie man sowas ausstrahlen kann.

    Mit einer türkeifahne würde der sich das nicht trauen.

    Zeigt ihn jemand an? Ich würde mitmachen? Ich fühle mich als deutscher verletzt, da er mein nationalsymbol verunglimpft.

    Die medien geben diesen linken honks noch immer jede plattform ihre geistigen ergüsse aufs volk loszulassen. Wann hört das auf?

  31. Wer ist eigentlich Jakob Augstein?:

    —————————————-
    „WIKI“:

    Jakob Augstein ist der anerkannte Sohn des Spiegel-Begründers Rudolf Augstein und der Übersetzerin Maria Carlsson.[1]
    Sein leiblicher Vater ist Martin Walser,[2] wie Jakob Augstein nach dem Tod von Rudolf Augstein 2002 auf Nachfrage von seiner Mutter erfuhr[3]
    und im November 2009 bekannt gab.[1] Die Journalistin Franziska Augstein, die Schauspielerin Franziska Walser, die Dramatikerin Theresia Walser sowie die Schriftstellerinnen Johanna Walser und Alissa Walser sind seine Halbschwestern.

    Nach dem Abitur am Christianeum studierte Augstein Politikwissenschaft am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin und am Institut d’études politiques de Paris (Sciences Po).[4] Von 1993 bis 2003 arbeitete er für die Süddeutsche Zeitung (SZ) in München und Berlin. Von 1999 bis 2002 war er Chef der Berlin-Seite der SZ. 2004 übernahm er die Mehrheit am Verlag Rogner & Bernhard, dessen Anteile er 2011 an Haffmans & Tolkemitt verkaufte.[5] Nach 2005 arbeitete er auch als Autor im Parlamentsbüro der Wochenzeitung Die Zeit.

    Augstein vertritt als alleinvertretungsberechtigter Dauertestamentsvollstrecker in der Gesellschafterversammlung des Spiegel-Verlags den 24-Prozent-Anteil der Familie Augstein. 2003 führte er vor dem Bundeskartellamt in Bonn das Kartellverfahren gegen die Übernahme eines Prozents der Anteile durch den Gruner + Jahr-Konzern und die Spiegel-Mitarbeiter KG.

    Am 26. Mai 2008 kaufte er die Wochenzeitung der Freitag, die er seither verlegt.
    Seit Januar 2011 schreibt er für Spiegel Online die Kolumne S.P.O.N. – Im Zweifel links.[6]“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Jakob_Augstein

  32. Um eine gemeinsame EU-Identität zu schaffen, müssen zuvor nationale Identitäten abgeschafft werden. Verachtung der eigenen Nationalität, wie es Jakob Augstein im Videobeitrag tat, sind Ausdruck dessen.

  33. Er hätte auf die Fahne pinkeln können, sie zerschneiden, darauf treten oder sonstwas können.

    Er ist links, es darf das. Was darf links nicht?

    Hätte er über die türkische Fahne, in einem klar sachlichen Kommentar abwertend gesprochen, würde die Staatsanwaltschaft evtl. von sich aus tätig werden.

    Trotzdem: Recht bleibt Recht!
    Solange dieser Straftatbestand Teil in unseren Gesetzbüchern ist, gehört diese Person angezeigt!

  34. Daß dieser Mensch nicht ganz zurechnungsfähig ist, zeigt schon seine Kolumne beim Spiegel.

    Kein Wunder, daß die Abo-Zahlen immer weiter sinken…

  35. PI:

    Außerdem steckte er sich zwei andere deutsche Fahnen in seine Ohren.

    Nein, das waren zwei dieser fiesen Außenspiegel-Präser, mit denen nur die ganz Bekloppten ihr Auto verschandeln.

    #37 schweinsleber:

    Das Proletensturmgeschütz zeigt sich von seiner besten Seite.

    Wen meinen Sie? Jakob Augstein oder gewisse PI-User?

  36. Augstein ist ein Honk.
    Millionenerbe und Herausgeber eines Frecksblatts, fusioniert aus einem Drecksblatt Ost und einem Drecksblatt West.
    Bei dem liegt die Revolution in guten Händen.

  37. #41 drei_komma_einsvier
    Wenn man sich die Kommentare bei Web.de durchliest hab ich wenig Hoffnung.
    Massenhaft Gutmenschen, die null Peilung haben. Egal, ob Mesut der ^Vorzeigedeutsche^ schlecht deutsch spricht, sich weigert das Lied der Deutschen in der Nationalmannschaft zu singen, oder seine Freundin zwingt zum Islam überzutreten und einen türkischen Namen anzunehmen, für die meisten auf web.de ist er ein Deutscher, dem Respekt gebührt.
    Denk ich an Deutschland in der Nacht.
    Von der Rechtschreibung im Kommentarbereich bei web.de ganz zu schweigen.

  38. OT:von MSN

    Özil zeigt Rassisten an:

    Der deutsche Mittelfeldstar von Real Madrid möchte wissen, wer im Internet behauptet, er sein „garantiert kein Deutscher“. Özil ist gebürtiger Gelsenkirchener türkischer Abstammung.Es ist wahrlich nicht das erste – und garantiert nicht das letzte – Mal, dass sich ein deutscher Nationalspieler mit Migrantenhintergrund gegen die Beleidigungen eines ewig Gestrigen zu wehren hat. Wegen der bekannt gewordenen rassistischen Anfeindungen gegen seine Person im Internet hat Özils Rechtsanwalt einStrafverfahren eingeleitet.
    „Der oder die Täter müssen ermittelt werden“
    Sascha Beumer bestätigte nach Absprache mit Özils Vater Mustafa dem Kölner „Express“: „Wir haben Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet. Nach unserer Auffassung darf man so etwas nicht einfach stehen lassen. Wir wollen, dass der oder die Täter ermittelt werden. Schließlich soll so etwas nicht zur Nachahmung anregen.“Versteckt hinter der Piratenpartei …Über ein falsches „Twitter“-Profil hatten Unbekannte Özil während des Dänemark-Spiels unter dem Namen der Piratenpartei beleidigt.
    In dem optisch täuschend echt wirkenden Twitter-Profil @PiratenOnline notierte ein zunächst unbekannter Nutzer: „Özil ist garantiert kein Deutscher! Ein Stück Papier ändert nicht die Abstammung.“ Das falsche Profil der Piraten hieß zudem die Forderung gut, in den Kader der Nationalmannschaft nur noch Spieler aufzunehmen, die klar deutsch klingende Nachnamen tragen.

    „Rassistische Kackscheiße“

    Die echten Piraten distanzierten sich. Bundesvorstand Julia Schramm bezeichnete das Profil etwa als „rassistische Kackscheiße“. Im Dialog mit weiteren aufgeschreckten Nutzern stellte sie klar, dass das Profil @PiratenOnline nicht von der Partei stammt.

    Für mich persönlich bleibt Özil der Quotentürke. Ich bin felsenfest davon überzeugt das es weiß Gott noch andere geeignetere deutsche Fußballspieler gibt,die den Job gerne, gut und besser machen als Özil. Denn wahrlich viel gezeigt hat er ja nicht. Nicht mal die Nationalhymne hat er mitgesungen unser super „deutscher Nationalspieler“

    Im Übrigen bin ich dafür, daß Wort „Nationalspieler“ in SpielerInnen umzuwidmen.

  39. #42 drei_komma_einsvier

    Spielt der Özil eine so schlechte EM, dass man ihn jetzt so doch noch auf die Titelseiten bringen will? Bin ich froh, dass ich mir die EM nicht anschaue, jetzt dreht sich sicher bei der Berichterstattung alles nur noch um Rassismus. Wünsche allen viel Spaß die sich diese Volkserziehung antun. 🙂

  40. @ #1 Das B

    Ich mach mit. Anzeige …
    Der Typ ist ein durchgeknallter, linker Spinner. Niemals würde das was er da vorschlägt im persönlichen Bereich anwenden …

  41. Augstein zieht sich eine preußische Pickelhaube auf, um scheinbar Militarismus zu kritisieren. Aber dann rotzt er eben nicht in eine schwarz-weiß-rote Flagge des Kaiserreiches, sondern er nimmt doch tatsächlich eine schwarz-rot-goldene Flagge. Die Farben der Märzrevolution, der Weimarer Republik und der BRD. Die traditionellen Farben der deutschen Demokratiebewegung.

    Hunderttausende Menschen sind für Freiheit und Demokratie gestorben. Sie sind dafür verantwortlich, dass es Augstein heute so gut geht. Nicht wenige sind direkt für die schwarz-rot-goldenen Farben gestorben, für die Idee, die dahintersteht. Und das einzige was Augstein dazu einfällt, ist das Vollrotzen dieser Flagge.
    http://americanviewer.wordpress.com/2012/06/16/augstein-zeigt-flagge/

  42. #53 daycruiser2003 (19. Jun 2012 17:24)

    Wer die Deutsche Nationalhymne nicht mitsingt, islamische Betgesten auf dem Spielfeld tätigt und seine deutsche Ex-Freundin zum Islam zwingt, ist selbstverständlich alles andere als deutsch. Er ist ein gut bezahlter Fußballsöldner mit deutschem Paß.
    Drohgebärden, wie Anzeige gegen Unbekannt, führen bekanntlich ins Leere.

  43. Schon die Nationalsozialisten machten sich über Schwarz-Rot-Gold lustig und nannten die Fahne der ersten deutschen Demokratie „Lappen“ oder schwabulierten von „Scharz-Rot-Senf“. Ihnen zur Seite standen etliche Sozialdemokraten, die in der deutschen Trikolore ein Symbol des verhassten Bürgertums sahen.
    .
    Was würden Augstein und Andere wohl für ein Geschrei veranstalten, wenn jemand in die iranische Fahne schnäuzte? Oder vielleicht in die Saudi-Arabische? Das wäre dann sicherlich rassistisch, wenn nicht Schlimmeres.

    ______________________

  44. #1 Das B (19. Jun 2012 16:03)

    Leute, lasst uns alle Anzeige erstatten! Je mehr, desto besser! Der Tatbestand von §90a StGB ist eindeutig erfüllt!

    Wer macht mit!?

    Dashabe ich bereits unmittelbar nach der Sendung getan.

  45. Unter dieser Fahne kämpfen und sterben deutsche Soldaten in Afghanistan und anderswo auf der Welt.

    Hoffentlich ereilt diesen Vaterlandsschänder seine gerechte Strafe.

  46. Dieser Wirrkopf meint, ein Intellektueller zu sein und ist doch nur ein Hanswurst, wie man sieht.

  47. Hallo Herr Augstein,

    Ihnen geht das zeigen der deutschen Fahne auf die Nerven? Das ist überhaupt kein Problem. Es gibt so viele schöne andere Länder in welchen sie endlich Ruhe haben können von der nervigen Fahne. Ich denke auch nicht, dass man ihre Person hier vermissen wird.

  48. Muss ich die Anzeige online dann in der „Onlinewache“ machen wo die Sendung gedreht wurde, wo der gestörte Augstein wohnt oder wo ich wohne?

    Bitte um Antwort da ich die Strafanzeige korrekt ausfüllen will.
    Danke

  49. Die Farben schwarz, rot und gold standen eben einmal für eine Bewegung und freiheitliche Werte, mit denen weder National- noch Internationalsozialisten viel anfangen können.

    Daher ist es auch nicht verwunderlich welcher Personenkreis Probleme mit diesen Farben hat.

  50. Ich glaube, viel schlimmer als diese witzlose Geste ist wirklich die unausgesprochene Implikation, daß er das z.B. mit einer türkischen oder arabischen Fahne nicht hätte machen können, ohne daß sofort der ganze Mainstream nach Bestrafung geschrien hätte.

  51. Wer von den PI-Lesern diesen lächerlichen Rotzlümmel anzeigen will, tut ihm zuviel der Ehre an. Der redete Bullshit, sooft ich ihm zugehört habe. Ich halte jetzt zwei Dinge für möglich: Entweder er hat sich mit dieser Aktion für Talkshow-Einladungen für lange Zeit disqualifiziert oder er wird nun (im Gegenteil) zum gefragten Kasper unserer inhaltsleeren öffentlich-rechtlichen Sender – ich befürchte Letzteres.

  52. #53 daycruiser2003 (19. Jun 2012 17:24)
    OT:von MSN
    Özil zeigt Rassisten an:

    Ein NOCH stilles Islam-U-Boot, welches auf Knopfdruck aktivierbar ist .. siehe Vorfall :

    Es bildet sich eine riesige Menschentraube mit Spielern, Betreuern, Trainern und wer sich sonst noch so am Spielfeldrand tummelt. Mittendrin auch Reals Mesut Özil und Barças David Villa, die nach ein paar fliegenden Fäusten ebenfalls die Rote Karte sehen. Beide waren bereits ausgewechselt.

    Der sonst eher als ruhig bekannte Özil ist mindestens auf Hundertachtzig. Seine Teamkollegen müssen ihn zurückhalten, damit er nicht völlig ausrastet.

    Aber was bringt den Deutsch-Türken bloss so auf die Palme? Auf verschiedenen Internetseiten wird Özil nun zitiert: «Ich habe dies getan um meine Religion zu verteidigen, weil David Villa den Islam beleidigt hat.»

    http://www.blick.ch/sport/fussball/international/primeradivision/oezil-tobt-hat-david-villa-den-islam-beleidigt-id82947.html

  53. … und 2005 spülte Manuel Mannichl (Sohn des damaligen Passauer Polizeichefs Alois Mannichl) eine Deutschlandflagge in der Toilette runter. Insofern alles „folgerichtig“.

  54. #70 Nelson:
    „Wer von den PI-Lesern diesen lächerlichen Rotzlümmel anzeigen will, tut ihm zuviel der Ehre an.“

    Ganz falsch!

    Die Justiz samt der Medien müssen merken, dass eine solche Ungeheuerlichkeit nicht ohne Widerspruch bleibt.

    Einmalig, in keinem Lande der Welt möglich. Das würde nicht mal jemand denken, geschweige wagen.

    Sofort muss PHOENIX den vaterlandslosen Gesellen vom Programm streichen.

    „Sie können sich schriftlich an PHOENIX wenden:

    PHOENIX,
    Langer Grabenweg 45-47,
    53175 Bonn.

    Sie können aber auch direkt Kontakt über das PHOENIX-Zuschauertelefon aufnehmen:
    01802-8217, Mo. – So. 10 Uhr bis 18.00 Uhr (0,06 €/Anruf aus dem deutschen Festnetz; Mobilfunkpreise maximal 0,42 €/Minute)

    Sie können uns auch faxen:
    01802-8213 (0,06 €/Anruf aus dem deutschen Festnetz; Mobilfunkpreise maximal 0,42 €/Minute)

    Oder Sie können uns eine email schicken:
    info@phoenix.de

  55. Als „Linker“ und „Kommunist“ sollte
    Millionär J. Augstein sein Vermögen der Allgemeinheit spenden!

    Wein trinken, Wasser predigen !

    Total unglaubwürdig, diese Type.

  56. Die 500.000 Leute allein auf der Berliner Fanmeile haben kein Problem mit Schwarz Rot Gold. Was juckt es mich, ob dieser Vogel da reinschneuzt!

  57. Aus einer Anzeige wird nichts werden, denn der linke Schmierfink hat natürlich auch einen ebensolchen Rechtsbeistand, der ihm sicherlich vor der Sendung erklärt hat, dass er auf gar keinen Fall „das Original“ der Nationalflagge benutzen darf. Das ist selbst für „positive Zwecke“ nicht gestattet. Niemand darf beispielsweise eine Original-Nationalflagge auf dem Hausdach hissen. Das nur öffentlichen Gebäuden vorbehalten. (Nicht zu verwechseln mit den Regeln, die für die Beflaggung von Schiffen vorgeschrieben sind.)

    Hier mal ein Fall, wo Originalbeflaggung (!) auf einem Buchcover vewendet und durch Bepinkelung geschändet wurde. Der Buchautor wollte sich mit „Freiheit der Kunst“ rausreden, die ja ein von der Verfassung garantiertes Recht ist (im obigen Fall könnte man von „Aktionskunst“ sprechen).

    http://www.telemedicus.info/urteile/Kunstfreiheit/474-BVerfG-Az-1-BvR-26686,-91387-Bundesflagge.html

  58. Wer mag, kann mein Schreiben als Vorlage benutzen. Wer Augstein anzeigen will, muss das bei der Polizeiwache tun, die für den Anzeigeerstatter zuständig ist.

    Ich erstatte Anzeige gegen Herrn Jakob Augstein, Hamburg wegen Verstoßes gegen den § 90 a des StGB.

    Geschädigter:
    Bundesrepublik Deutschland

    Täter:
    Jakob Augstein, wohnhaft in Hamburg

    Tatort:
    Studio der Sendung »Augstein und Blome – Das Streitgespräch der Woche« des Fernsehsenders Phoenix.

    Tatzeit:
    Freitag, den 15. Juni um 23:50 Uhr

    Tathergang:
    Jakob Augstein äußerte sich mehrfach grob verächtlich über die Flagge der Bundesrepublik Deutschland und benutzte sie demonstrativ als Taschentuch, was er durch lautes Schnauben unterstrich.

    Beiweismittel:
    http://www.youtube.com/watch?v=FwsbPSTlL6U
    (bei Min. 8:50)

    Paragraf 90a StGB:

    “(1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3)

    1. die Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ihre verfassungsmäßige Ordnung beschimpft oder böswillig verächtlich macht oder
    2. die Farben, die Flagge, das Wappen oder die Hymne der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder verunglimpft,

    wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer eine öffentlich gezeigte Flagge der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ein von einer Behörde öffentlich angebrachtes Hoheitszeichen der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder entfernt, zerstört, beschädigt, unbrauchbar oder unkenntlich macht oder beschimpfenden Unfug daran verübt.

    Der Versuch ist strafbar.”

    Ich bitte, die Anzeige an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich über den Fortgang der Ermittlungen zu unterrichten.

  59. In einigen Jahrzehnten haben Deutschland und andere europäische Staaten ungefragt umgevolkt und sich selbst abgeschafft.

    In den Tausend Jahren Dunkelheit (Wilders) die darauf folgen, und darüber hinaus, werden Menschen wie Augstein als Negativbeispiel und Warnung angeführt werden.

    „Kinder, wenn Ihr Euch verhaltet wie linke Gutmenschen, dann geht es unserem Volk wie dem deutschen Volk.“

    Die Selbstschädigungen dieser Stockholmsyndromanden sind minutiös archiviert, dafür haben sie selber gesorgt.

    Tausend Jahre Schande über den Tod hinaus…

    …arme, kranke Linke.

    Ich habe Mitleid mit ihnen.

    🙁

  60. @79 Eurakel

    Was bitte schön ist eine Original Beflaggung???
    Ist da etwa ein Logo oder sonstiges drauf?

  61. „Ihnen zur Seite standen etliche Sozialdemokraten, die in der deutschen Trikolore ein Symbol des verhassten Bürgertums sahen“

    Aber nur „etliche“, die meisten standen eher zu schwarz-rot-gold, daher auch http://de.wikipedia.org/wiki/Reichsbanner_Schwarz-Rot-Gold – Zitat: „Das Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund deutscher Kriegsteilnehmer und Republikaner, kurz Reichsbanner, war ein überparteiliches, in der Praxis von Sozialdemokraten dominiertes Bündnis in der Weimarer Zeit zum Schutz der Republik gegen ihre Feinde an den politischen Rändern.“

  62. Offizielle Original-Beflaggung:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Flagge_Deutschlands#Flaggen_des_Bundes

    Für Bürger erlaubte Bundesflagge (dort ein Bild)

    „In Deutschland dürfen einfache Bürger die Bundesdienstflagge (mit dem Bundesschild) nicht benutzen. Erlaubt ist hingegen die Verwendung der bürgerlichen Flagge (Bundesflagge). Toleriert wird die Verwendung des Bundeswappens auf dieser. Einschränkungen gibt es auch für Abbildungen der Flagge auf Kleidungsstücken.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nationalflagge#Gesetzliche_Vorgaben_zum_Gebrauch

  63. Wehe jemand würde in eine Fahne der vielgepriesenen „Kulturbereicherer“ rotzen, er würde bis ans Ende seiner Tage gejagt werden. Ohne Leibwächter könnte er nicht mehr leben.

  64. Augstein ist , wie der Name schon andeutet, steinreich. Er kann es sich leisten, den Rückzugsraum vor rassistischer Gewalt, für Deutsche ist das zurzeit noch Deutschland, zu besudeln und in die Tonne zu treten. Wenn´s schief geht und die Moslems nach Erreichen der Bevölkerungsmehrheit dann überraschenderweise doch gar nicht so friedlich sind wie Augstein (und der Rest der korrupten Medienclique) immer behauptet, besteigt der smart einen Flieger und macht sich aus dem Staub – sein Geld folgt ihm via Internet in Sekundenschnelle. Desgleichen wenn sich die türkischen Nationalisten in Deutschland (Leute von der Art, wie sie sich siebentausndfach letzten Herbst in der Essener Grugahalle versammelt hatten) urplötzlich doch in gewalttätige Nazis verwandeln, wenn aus lieben grauen Kuschel-Wölfen Werwölfe mit Hunger auf Völkermord werden. Und wenn ihnen all die doch so super integrierten Normal-Türken in D, von denen man gedacht hatte, sie lieben Deutschland und die Deutschen über alles und ihr Gott heisst längst nicht mehr Allah, sondern Grundgesetz, in Massen folgen.

    Die ganzen Feiglinge, die sich derzeit noch so wichtigmachen mit ihrem geisteskranken Gutmenschentum, die sind dann weg – oder schnell noch freiwillig ausgestorben, um die neuen Herren nicht zu provozieren. Und für das deutche Restvolk geht´s wieder mal zur Kasse, wie schon 1945. Vielleicht zeigen sich die westlichen Atommächte dann von ihrer großzügigen Seite und geben eine Garantie für Helgoland sowie die westliche Hälfe der Hallig Hooge ab – für das letzte Reservat der Deutschen.

  65. #87 Wilhelmine (19. Jun 2012 18:47)

    „Der Augstein ist einfach nur ein ekliger “Gauche Caviar”!“..
    ——————————————-

    Na,jedenfalls kriegt der heute sein Fett ab 😉

  66. > Wehe jemand würde in eine Fahne der
    > vielgepriesenen „Kulturbereicherer“ rotzen

    Oh, da gibts doch bereits eine Lösung, die von Cem Özdemir propagiert wird (habe just heute darüber geschrieben). DASS wird sich kein Deutscher dann mehr wagen. Ist zwar etwas OT aber dennoch…

    „In zwanzig Jahren haben wir eine Grüne Bundeskanzlerin und ich berate die türkische Regierung bei der Frage, wie sie ihre Probleme mit der deutschen Minderheit an der Mittelmeerküste in den Griff bekommt.“ Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Tagesspiegel vom 16.04.2009 – http://www.tagesspiegel.de/berlin/stadtleben/berliner-und-tuerken-tuerkisch-fuer-fortgeschrittene/1497172.html)

  67. #31 nicht die mama (19. Jun 2012 16:33)

    “Hätt` Augsteins Mutter abgetrieben, wär` Jakob uns erspart geblieben.”

    Es wäre ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und einmal etwas Gutes (ge)schafft.

    Frei nach Johann Wolfgang von Goethe: Faust – Der Tragödie erster Teil, 1808

  68. Nicht zu verstehen, dass Leute wie Augstein, die vom System profitieren, ohne dieses System weniger als ein Nichts wären, dieses bekämpfen. So dumm muss man erstmal sein.
    Aber ansonsten sollte man solche Flachpfeifen ignorieren. Was wäre der ohne seine Erbschaft? So was hätte man nicht mal im Osten wahr genommen.

  69. Moment! Da ist ein pickelhaubiger Offizier, der die schwarz-rot-goldene Fahne der Republik schändet? Alles klar: Augstein ist ein reaktionär Monarchist und ergo ein Wegbereiter des Nationalsozialismus.

    Und ich hatte ihn immer für einen Linken gehalten…

  70. @ #94 survivor (19. Jun 2012 19:10)

    Spiegel- Augstein ist ja nun auch ein Verleger eines linkslastigen Magazins!

    Seine politische Grundeinstellung ist also deutlich links anzusiedeln.

    Und „dieser Personenkreis“ darf nun mal komplett alles in diesem Land .

    So einfach und so traurig ist das.

  71. #69 xxSaschaxx (19. Jun 2012 17:59)

    Muss ich die Anzeige online dann in der “Onlinewache” machen wo die Sendung gedreht wurde, wo der gestörte Augstein wohnt oder wo ich wohne?

    Das ist nicht eindeutig in Deutschland. Das machen die Staatsanwaltschaften dann oft erst unter sich aus.

    Nach §7 StPO ist es der Ort der Tat. In diesem Falle Berlin, denn die Sendung wird im ARD-Hauptstadtstudio bzw. im Berliner Studio von Phoenix gedreht.

    Nach §8 StPO kann man aber auch den Wohnort des Angeschuldigten nehmen. Augstein wird wohl in Hamburg seinen Erstwohnsitz haben. In Berlin hat Augstein aber auch eine Absteige, da ist er so oft und genug Kleingeld geerbt hat er auch.

    Eigene deutsche Juristen argumentieren in „Internetfällen“ auch gerne, dass der Tatort überall sei und damit kann man auch jede Polizeidienststellte und Staatsanwaltschaft nehmen.

    Es spielt auch keine so große Rolle, wo man anzeigt, die Behörden müssen das eigentlich an die richtige Stelle weiterleiten. Es dauert dann eben noch länger, als sowieso schon.

    Das Porto solltet ihr Euch sparen. Die Berliner Polizei hat zum Beispiel ein Formular, das man online abschicken kann:

    https://www.berlin.de/polizei/internetwache/strafanz1p.php

    Aufgrund meines festen Glaubens an die Meinungsfreiheit, werde ich keine Anzeige erstatten. Ich halte generell nichts von Anzeigen, die andere Meinungen unterdrücken sollen. Denunziantentum scheint mir eher eine linke Spezialität zu sein, keine rechte. Ich glaube auch nicht, dass die deutschen Behörden reagieren werden. Schon gar nicht, wenn einige hundert juristische Laien Anzeige erstatten. Aber ihr seid bekanntlich alle selbst erwachsen und dürft für euch selbst entscheiden.

    Mitleid mit Augstein hätte ich allerdings nicht. Der Mann hat gut geerbt und redet seit Jahren davon, dass Reiche unbedingt mehr Steuern an den deutschen Staat zahlen sollten.

    Wie immer in diesen Fällen bezahlt er selbst aber natürlich keinen Cent mehr. Im Gegenteil. Die Augstein’sche Familienstiftung ist nichts weiter als ein typisches Steuersparmodell.

  72. @ 95 Wilhelmine (19. Jun 2012 19:32)

    @ #94 survivor (19. Jun 2012 19:10)

    Spiegel- Augstein ist ja nun auch ein Verleger eines linkslastigen Magazins!

    Seine politische Grundeinstellung ist also deutlich links anzusiedeln.

    Und “dieser Personenkreis” darf nun mal komplett alles in diesem Land .

    So einfach und so traurig ist das.

    Dann wird es aber mal höchste Zeit, dass eben dieser Personenkreis auch mal Wind von vorne bekommt, neuerdings in Generation Gesichtsbuch nennt man das wohl „Shitstorm“.

    Man muss auch dabei bedenken, dass ebensolche Akteuere aus dem linken Spektrum schnell dabei sind, Menschen deren politische Meinung oder deren Weltbild ihnen nicht in den Kram passt ihrerseits mit Anzeigen entsprechend § 130 StGB (Volksverhetzung) überziehen. Da werden dann irgendwelche hanbüchenen Vorwürfe konstruiert und schon gehts los.

    In dem hier vorliegenden Fall ist die Beweislage eindeutig. Wenn ein paar 100 Anzeigen gegen Augstein bei der Staatsanwaltschaft eingehen, können die das eigentlich nicht ignorieren. Mangelndes öffentliches Interesse kann ich dann nicht mehr erkennen.

    Ob der Einwand von

    #81 Eurakel (19. Jun 2012 18:26)

    greift oder nicht, sollen dann die Damen und Herren Volljuristen in schwarz entscheiden. Ich als Bürger interpretiere die Gesetze so wie sie da stehen erstatte dementsprecehnd Anzeige.

  73. #98 MaxderJuenger

    Nicht zu verstehen, dass Leute wie Augstein, die vom System profitieren, ohne dieses System weniger als ein Nichts wären, dieses bekämpfen.

    Das finde ich auch bemerkenswert. Ich kenne viele reiche Menschen, die extrem links wählen.

    Auf der anderen Seite kenne ich viele Menschen der Mittel- und Unterschicht, die rechte Parteien wählen. (Wenn man in Deutschland überhaupt noch von rechten Parteien sprechen kann).

    Ich glaube bei Leuten wie Augstein ist das einfach Selbsttäuschung. Sie hassen im Grunde sich und ihren Reichtum.

    Um wieder mit sich selbst ins Reine zu kommen, machen sie einen auf „links“. Der Selbsthass wird damit umprojiziert auf Kapitalismus, Amerika, Israel, andere Reiche und so weiter.

  74. Man muss auch sehen, dass Augstein Berufskommunist und sowohl Multi- wie auch Erbmillionär ist.

    Seine bescheuerten kommunistischen Fans und derFreitags-Leser schätzen solchen Auftritte.

    Mit solchen Mätzchen verdient er schliesslich viel Geld!

    Schließlich will er sich auch mal einen neuen Ferrari leisten.

    Also – bitte mehr Nachsicht!

  75. kann es sein, dass dieser kindische und kindliche Rotzlöffel im Schatten seiner Vorfahren nicht erwachsen werden konnte. So eine Aktion ist in diesem Alter einfach nur noch peinlich-dümmlich.

  76. Alle Spiegel werden mit der Zeit blind.

    Und der Typ ist überblind. Das soll Elite sein? Wenn der nicht die Knete seines Vaters hätte, würde der ganz alt aussehen.

    Es ist kennzeichnend, dass das in den GEZ-Medien stattfand. Sollte man da nicht auch protestieren?

    Außerdem wäre das auch eine Schlagzeile bei „Bild“ wert.

    Wer den „Spiegel“ oder „Den Freitag“ kauft ist selber schuld.

  77. Der Mann ist links.
    Wie so viele – Mainstream eben.

    Mehr als 50% der Wähler entscheiden sich für diesen merkwürdigen Selbsthass auf die eigene Kultur.
    Das kann man nur als Krank bezeichnen.

  78. Ein Gespenst geht um in Deutschland. Es ist das Gespenst der Abschaffung von Einigkeit und Recht und Freiheit.

  79. Den SPIEGEL lese ich seit meiner Schulzeit vor über 50 Jahren. Früher habe ich – zur Erheiterung – immer beim HOHLSPIEGEL begonnen, also ganz hinten. Um den zu lesen muss man heute nicht mehr zurückblättern.

  80. #47 Jim Panse (19. Jun 2012 17:10)
    #91 jerry2000 (19. Jun 2012 18:57)

    In der Tat:

    Enteignet Augstein!(TM)

    Es ist endlich an der Zeit für eine nette Demo vor der Spiegel-Redaktion.

    Und wenn wir schon dabei sind:

    Enteignet Springer!
    Enteignet Dumont!

  81. #62 LupusLotarius (19. Jun 2012 17:40)

    Berliner Behörden kassieren größte Deutschland-Fahne ein

    In Berlin-Neukölln hat das Ordnungsamt der wohl größten Deutschland-Flagge den Garaus gemacht. Ein 46-jähriger Deutsch-Türke hatte das 240 Quadratmeter große Tuch zwischen zwei Häusern befestigt. Die Behörden machen Sicherheitsbedenken geltend.

    Hatten wir nicht unlängst ein Bild aus Köln, das eine quer über die Strasse gespannte Fahne von Galatasaray Istanbul zeigte?

    In diesem Fall gelten offensichtlich keine Sicherheitsbedenken.

    Muss wohl an der (falschen) Flagge liegen.

    Dummerweise gilt immer noch:

    Ohne Türken – spielen wir EM!

  82. Morgens den Hintern abputzen mit dem“ Spiegel“
    ( also Zeitschrift,Schmierblatt wie auch immer)
    nicht das Teil wo man sich drin sieht.

  83. #33 LupusLotarius (19. Jun 2012 16:37)

    Özil, deutscher Fußball-Nationalspieler, singt nicht die deutsche Nationalhymne mit. Er zeigt, dass er kein Deutscher ist. Dies schein logisch. Nachdem diese Meinung im Internet auftauchte, soll dies unterbunden werden, mit einer Strafanzeige:

    >> Sie beleidigen den genialen Lenker der deutschen Nationalelf. Bei Twitter schreiben Unbekannte, Mesut Özil sei kein Deutscher. Auch ein Stück Papier ändere nicht seine Abstimmung. Der deutsch-Türke lässt sich das nicht gefallen. Per Strafanzeige soll der Täter ermittelt werden….<<

    Ein(!) Täter? Allein hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=0M2GJs4ZiQQ

    sehe ich schon ganz viele Täter…

    Der Kommentarbereich ist auch lustig.

  84. #79 es_reicht_jetzt

    „Henryk M. Broder hat seine Abrechnung mit diesem Herrn wie immer sehr treffend formuliert …“

    Der antideutsche Ex-SPIEGEL-Mitarbeiter Broder also gegen den antideutschen Augstein? Was für ein Heuchler:

    Abdel-Samed: “Die deutsche Angst ist eine Angst vor Veränderung. Hier ist so lange nichts passiert, dass die Menschen die statische Gesellschaft für das Maß aller Dinge halten.“ Broder: ‚“Da geh ich mit. Das ist auch meine einzige Kritik an Thilo Sarrazin, dass er auf dieser Panikwelle mitschwimmt. Deutschland schafft sich ab. Na und? Gesellschaften schaffen sich öfter mal ab und nicht zwangsläufig zu ihrem Nachteil.”

  85. #113 Stefan Cel Mare

    „Und wenn wir schon dabei sind:

    Enteignet Springer!“

    BILD-Chefkommentator Wagner hat ungestraft öffentlich zur Ermordung von deutschen Staatsbürgern aufgerufen.
    Unser Deutschland muß wieder ein Rechtstaat werden!

    „Wir müssen die Nazis ausrotten aus unserem Leben. Sie gehören nicht zu uns.
    Nicht zu unserem Cappuccino, zu unserem Coffee to go, Schaufenster-Bummeln.“
    (BILD, 14. 11. 2011, Kommentar von Franz Josef Wagner)

  86. Journalistisch hat er nichts drauf, aber zum Ausgleich ist er derart divenhaft eitel, daß man nur noch lachen mag. Jeder der es wagt im SPON seine „geheiligten“ Kolumnen als das was sie sind (Schülerzeitungsniveau) zu entlarven, wird gnadenlos zensiert und gesperrt. Sein Getue hat etwas caligulahaftes – als angenommener kleiner Augstein ist ihm Caesarenwahn wohl nicht gänzlich fremd.

    Meiner Meinung nach hätte er sich keine Fahnen, sondern Petersilie in die Ohren stecken sollen. Hätte irgendwie besser zu ihm gepaßt.

    Welche Karriere hätte er im Spiegel wohl machen können, wenn er nicht den Namen Augstein trüge? Gibts im Spiegel überhaupt noch Büroboten?

  87. #120 Gourmet (19. Jun 2012 21:39)

    Leider gibts vom Typ Augstein viele in unserem Land. Gucken Sie sich mal Reportagen über das „Eliteinternat“ Salem an; da wird weniger gelernt, als „Netzwerke“ aufgebaut. Diese Leute sind absolute Minderleister, aber kotzarrogant, weil Vati Geld und Kontakte hat. Diese Leute sind mindestens so unser Untergang wie die Moslems.

  88. Der Kerl ist die Leib gewordene Dummheit.
    Arrogant und ignorant zugleich.
    Und solche Typen maßen sich noch an, uns zu belehren.

    In jedem Land, das noch einen Funken der Selbstachtung hat, würde es sein letzter Auftritt.

  89. @ #104 Hayek (19. Jun 2012 19:59)

    Die ganzen „Hollywood Celebrities“ die sich für NObama stark machen, sind aus demselben Holz wie Augstein geschnitzt.

    Goldener Löffel im Mund und gleichzeitig Marxismus predigen.

  90. Den Vater dieses mittelmäßig begabten Mannes hat Deutschland-dank seiner Pressefreiheit-zum Millionär und einflussreichen Mann gemacht. Dieser Hass auf alles deutsche, auf das Vaterland sowie unsere Geschichte-die mehr ist als die NS-Zeit- bleibt mir unverständlich, ja er ist richtig widerlich. Was hat dieser Mann gegen die BRD und seine Gesetze (das GG sowie StGB)? Ist es, weil das GG sich „dem Wohl des deutschen Volkes“ verpflichtet? Soll er nach Somalia auswandern und dort seine verschrobenen, nichts-sagenden, links-geifernde Artikel verfassen. Die Sehnsucht nach den Deutschen würde ihn packen! Möge auch er „Die Deutsche Seele“ von Thea Dorn lesen sowie Sarrazin und dessen Wahrheiten anerkennen!

  91. #119 abendlaender11 (19. Jun 2012 21:35)

    In der Tat. Und was der BILD-Zeitung ihr Wagner, ist der Dumont-Presse ihre Kiyak.

    Bert Bresgen hat das in der „Frankfurter Gemeinen Zeitung“ schon vor einer Weile gut auf den Punkt gebracht:

    ich schreibe normalerweise keine Artikel in Form von öffentlichen Briefen an fremde Leute, weil das doch irgendwie eine merkwürdig übergriffige Art ist: so zu tun, als würde man den anderen adressieren, während man doch in Wirklichkeit immer an die eigenen Leser denkt, die sich befriedigt denken sollen: na, die oder der hats DENEN aber mal wieder gegeben! Aber der Franz Josef Wagner macht das für die BILD schon seit 10 Jahren und Sie machen ihm das seit geraumer Zeit nach für die Frankfurter Rundschau , nur das die anders als beim Wagner für die sich denkend dünkenden Menschen ist, also für die im Nordend, und das gibt dann immer so eine schöne, persönlich klingende Kolumne und schreibt sich schnell weg und deshalb mache ich das jetzt Ihnen nach.

    http://kwassl.net/2011/10/05/liebe-piratenbashende-mely-kiyak/

  92. Trotz des ganzen von ihm abgesonderten Schwachsinns muss ich zugeben, dass ich Augstein manchmal wirklich sympathisch finde. Seine Kritik an Gauck nach dessen dämlicher Kriegsrethorik teile ich uneingeschränkt.

  93. #120 Gourmet (19. Jun 2012 21:39)

    Sein Getue hat etwas caligulahaftes

    Caligula hat – wie die Vandalen – fast zwei Jahrtausende unter schlechter PR gelitten. Sowas geht schnell, wenn man tot ist.

    Historischer Fakt ist allerdings, dass Caligulas grosser „Fehler“ seine Technikbegeisterung war – er hat nicht unbeträchtliche Mengen des Staatsschatzes dazu verwendet, technologisch fortgeschrittene Schiffe konstruieren zu lassen und zu bauen. Technik und Grösse dieser Schiffe wurden erst im 19. Jahrhundert wieder erreicht, übrigens nur von wenigen Holz-Schiffen – im 19. Jahrhundert ging man dann lieber zu Eisen über.

    Leider wurde diese Vision vom Senat nicht geteilt.

    Die – gehobenen – Caligula-Schiffe wurden übrigens im Verlauf des 2. Weltkriegs zerstört.

    Google-Suchbegriffe: „Caligula Schiffe“.

  94. Wie bei allen vom Selbsthaß zerfressenen deutschen Zivilisationsmenschen waltet auch bei diesem Herrn eine Mischung aus Schuldstolz und verdrängten Wunschbildern.

  95. Walsers Sohn und Augsteins Kuckucksei spielt das Enfant terrible und keiner reagiert, mit dem üblichen Standardrepertoire pubertierender Junggrüner, auf die Fahne rotzen und Deutschland verachten bringt man nicht einmal mehr die CSU-Politiker auf den hinteren Rängen in Rage. Walser-Augsteins Problem ist einfach die Klasse und Qualität seiner Väter, die er nie erreichen kann, denn der Name und das Vermögen dienen als Türöffner, ersetzen aber niemals Qualität.

  96. Was wäre hier los wenn Augstein in eine israelische Fahne gerotzt hätte ?
    Und was wäre los wenn Augstein in eine saudiabrabische Fahne gerotzt hätte ?
    Die Provokation ist immer dann wohlfeil wenn sie nichts kostet oder PI Kommentatoren beleidigt wären (israelische Flagge) oder jubeln würden (arabische Flagge). Der Wichtel Augstein beläßt es also bei der Beliebigkeit indem er die deutsche Flagge nimmt und damit hier nur ein bissel die Nationalisten echauffiert.

  97. Ein deutschlandhassender Linker , sowas aber auch. Ich kann mich über sowas nicht aufregen. Von mir aus könnten solche Gestalten wie Augstein jeden Tag im Fernsehen in die Fahne rotzen, dann wird vielleicht auch noch dem dümmsten Michel klar, wer seine Feinde sind.

  98. Es lohnt sich, die Biographie von dem durchzulesen. Die ganzen Geschwister sind Schriftsteller, Journalisten, Dramaturgen u.s.SCH. Warum nur werden Politikerkinder nie Facharbeiter oder arbeiten in der materiellen Produktion. Bei der BRD-Edelsippe Augstein haben alle ein paar Milloenchen geerbt und zieren sich mit schoengeistigen „Berufen“ wo man auf intellektuel macht als eigentlich verkommener dekadenter Schnoesel mit realitaetsfernen Wohlstandsproblemen.

  99. DEn Augstein habe ich schon mehrfach -immer zufällig- gesehen und nach zwei Minuten war mir klar, das es nicht ganz klar im Kopf ist. Ich schätze mal, weisses Pulver für die Nase.

  100. #102 Hayek (19. Jun 2012 19:50)

    Aufgrund meines festen Glaubens an die Meinungsfreiheit, werde ich keine Anzeige erstatten. Ich halte generell nichts von Anzeigen, die andere Meinungen unterdrücken sollen. Denunziantentum scheint mir eher eine linke Spezialität zu sein, keine rechte.

    Dem kann ich nur zustimmen … bis auf die beiden letzten Worte.

  101. #133 McCarthy (20. Jun 2012 01:17)

    Von mir aus könnten solche Gestalten wie Augstein jeden Tag im Fernsehen in die Fahne rotzen, dann wird vielleicht auch noch dem dümmsten Michel klar, wer seine Feinde sind.

    ——

    Bingo!

  102. @ #132 TVLadyMilena (20. Jun 2012 01:06)

    Warum sollten PI-Kommentatoren jubeln, wenn Jakob Augstein die saudische Fahne beschmutzt???

    Auf solchen Kinderkram kommen nur linke U-Boote wie du.

  103. #133 McCarthy

    Linke Fußballfans sind sauer auf Leute, die Fahnen stehlen oder kaputtmachen. Hab da in den letzten Tagen eine Menge erstaunliche Erfahrungen gemacht.

  104. Noch eine Bemerkung, bevor hier der Vorhang fällt. Kam schon mal jemand auf die Idee, diesen Faden mit dem vorhergehenden zum Blasphemieverbot zu vergleichen, auch im Hinblick auf Pawlowsche Reflexe? Die Fahne und bestimmte Insignien der Bundesrepublik Deutschland sind sakrosankt, und ihre Verunglimpfung strafbar. Was ist das anderes als Blasphemie? Wieso reagieren dann teilweise die gleichen Kommentatoren hier wie dort völlig unterschiedlich? Ich finde es auch furchtbar was der Depp da vorführt, aber ich bin deswegen nicht persönlich beleidigt. Bei vielen kommt es mir jedoch so vor, als könnten sie diese Vorgänge von einer persönlichen Beleidigung nicht wirklich trennen, obwohl wir genau dies religiösen Fanatikern vorwerfen. Und wie läßt sich gegen ein Blasphemieverbot argumentieren, während wir gleichzeitig solche Verunglimpfungen bestrafen? Diese Frage ist ehrlich gemeint, ich weiß noch nicht wie dieser Widerspruch aufzulösen ist.

Comments are closed.