Occupy KielDas Occupy-Camp in Kiel soll sich auf Wunsch des grünen Bürgermeisters Peter Todeskino auflösen schreibt die taz. Das 20-Personen-Dauer-Camp befindet sich in einer Grünanlage in Sichtweite dreier Banken. Laut taz wollen sich die Aktivisten den Anordnungen des Grünen „friedlich widersetzen“ – zumal im SPD-regierten Hamburg ein entsprechendes Camp weiterhin geduldet wird.

Die Kieler Grünanlagen-Besetzer bitten um „Solidarität und Unterstützung aller KielerInnen und aller linken Gruppierungen.“ Zum ideellen Hintergrund der Occupy-Bewegung schreibt die taz:

(…) Abschaffung aller Schuldenbremsen, weil sie nur mehr Sozialabbau und Ungleichheit bedeuteten. Dafür sollten die Vermögenden stärker besteuert werden. Insgesamt sei der Kapitalismus als gescheitert anzusehen.

Die Occupy-Bewegung fordert die Abschaffung des Kapitalismus, also die Verstaatlichung von Produktionsmitteln. Vielleicht meint sie aber auch die Abschaffung der Marktwirtschaft und deren Ersatz durch die Planwirtschaft?

Wie dem auch sei – man hätte vielleicht ein kleines bisschen DDR mit Stacheldraht dumherum als Freilichtmuseum zum Mitmachen stehen lassen sollen. Mit Zeltplatz. Bitterfeld wäre ideal gewesen.

Eigentlich sehr schade, wenn diese unglaubliche Idylle in Kiel gestört wird:

 

Wer mal so richtig in die Alt-68er-Atmosphäre eintauchen will, kann sich angucken, was im Hauptzelt in Kiel stattfindet:

News gibt es auch von Occupy-Frankfurt!

Laut Bild haben rumänische Zigeuner das Camp dankend übernommen:

Bild erkundigte sich nach der Zusammensetzung der Campbewohner:

Und so setzt sich das Camp nach inoffiziellen Informationen von Behörden jetzt zusammen: 5 Aktivisten, 60 Rumänen, dazu 10 Alkoholkranke, 5 Junkies, 10 geistig Verwirrte.

Die Menschen im Camp sind glücklich:

Frankfurts Ordnungsdezernent Markus Frank: „Die Anzahl der politischen Aktivisten geht immer weiter zurück. Dafür sind viele Menschen mit sozialen Problemen dort. Wir haben ihnen immer wieder Hilfe angeboten, doch sie haben sie nicht angenommen.“

Zum Bildreporter vor Ort:

Einer der Bettler triumphierend: „Bitte weiter machen mit dem politischen Protest.“

So verdichten sich am Standort der EZB alle von der EU verursachten Probleme…

image_pdfimage_print

 

36 KOMMENTARE

  1. Versteh‘ ich nicht! Da hat er seine Fachkräfte Vorort und ist Ihm dann auch nicht wieder Recht. Vermutlich geht es hierbei darum, dass die umliegenden Banken ständig Krawall an dem Platz machen, weil sie sich um die hochqualifizierten Rumänen kloppen! Da muss die Polizei halt mal durchgreifen und ein paar Banker festnehmen!

  2. Man müsste mal n Konter-Camp eröffnen, direkt neben diesen Spinnern, und zwar unter dem Motto: Kein HartzIV für Arbeitsverweigerer!!! Geht endlich arbeiten, Ihr Maden!!! 😀 Und nicht vergessen: Partei der Vernunft-PDV wählen 🙂

  3. Und so setzt sich das Camp nach inoffiziellen Informationen von Behörden jetzt zusammen: 5 Aktivisten, 60 Rumänen, dazu 10 Alkoholkranke, 5 Junkies, 10 geistig Verwirrte.

    So sind se die linken Aktivisten, fangen irgendwas an und wenn dann die Geister kommen die sie riefen, dann verpissen die sich wieder und lassen die Allgemeinheit dafür sorgen…

  4. Todes-kino passt aber viel besser als „Kretschmann“ zu einem „grünen“ Khmer.

    Kaum hat er was zu sagen, verscheucht er Mitstreiter und Lieblinge…pardon…ehemaligie Mitstreiter und ehemalige Lieblinge selbstverständlich, denn so ein wildes Camp ist nicht gut für Juchtenkäfer, das gelbstreifte Roth-Krummgras und das Ansehen des „grünen“ Bürgermeisters.

    Tja, wo man Occupys und Zigeuner vertreibt….

  5. Im Namen der Meinungsfreiheit würde ich sie weiter campen lassen. Wer so blöd ist, dort hinzugehen und sich indoktrinieren zu lassen, hat es einfach nicht anders verdient. Nicht der Kapitalismus ist gescheitert, sondern die ausufernde Schulden- und Beglückungspolitik der sozialistischen Schwarmparteien von SPD, Grünen bis Piraten und Linken. Der Sozialismus ala Hollande in Frankreich wird auch schnell an seine Grenzen stossen, wenn die Industrie keine Lust mehr hat zu arbeiten und weiter Stellen abbaut, weil Leistung verpönt wird und jeder nur noch die Hand aufhalten will. Der Dummheit ist nur mit der Konfrontation mit der Realität beizukommen.

  6. Ich hoffe, die Zigeuner und ihre Freunde campen noch recht lange vor der EZB und ziehen mit um, wenn die EZB ihr neues Hochhaus bekommt.

  7. PS:
    Auch in Deutschland zeigen sich die ersten Bruchstellen in der Gesellschaft. Wenn Milliarden von Schulden innerhalb von Stunden durch den Staat generiert werden, wird irgendwann kein Leistungsträger noch Lust haben dafür zu arbeiten und wird ins nicht europäische Ausland abwandern. Die Dummheit der Regierenden muss bestraft werden.

  8. Arbeitslager ist noch zuwenig für solche Menschen! Schmarotzer wo man hinsieht. Warum bekommt der wirre Herr in dem Video noch Hartz IV? Findet das irgend jemand lustig oder aussen den Faulenzern, die sich das Käse anhören?

  9. Dieser Ralph Boes ist so geil. Ich habe echt in der Ecke gelegen. Ich hoffe nur, jemand befreit ihn von seinem Elend!

  10. Und so setzt sich das Camp nach inoffiziellen Informationen von Behörden jetzt zusammen: 5 Aktivisten, 60 Rumänen, dazu 10 Alkoholkranke, 5 Junkies, 10 geistig Verwirrte.

    !?!?!?

    Also jetzt mal ehrlich – das kann doch gar nicht stimmen. Das ist einfach viel zu witzig um wahr zu sein!

    😀

  11. Und so setzt sich das Camp nach inoffiziellen Informationen von Behörden jetzt zusammen: 5 Aktivisten, 60 Rumänen, dazu 10 Alkoholkranke, 5 Junkies, 10 geistig Verwirrte.

    also 30 geistig Verwirrte, denn was macht das schon für einen Unterschied, ob man ein Aids-verseuchter Drecksjunkie, ne Schnappsdrossel oder eine linke Dumpfbacke ist!

  12. #5 nicht die mama (18. Jul 2012 20:28)

    Ist zwar irgendwie OT, aber Todeskino ist ein geiler Name. Ich hoffe, er wird irgendwann mal Spitzenkandidat der Grünen bei der Bundestagswahl. „Cinema of Death“ – wie passend!

  13. 5 Aktivisten, 60 Rumänen, dazu 10 Alkoholkranke, 5 Junkies, 10 geistig Verwirrte.

    Das kann man doch auch zusammenfassen als 30 Aktivisten und 60 Rumänen.

  14. 5 Aktivisten, 60 Rumänen, dazu 10 Alkoholkranke, 5 Junkies, 10 geistig Verwirrte.

    Morgen reisen noch 32 Mitglieder einer bulgarischen Bergbande an….

  15. OT

    Bürger haben desaströses Bild von Abgeordneten

    Bundestag: Zwei von drei Bürgern sprechen Abgeordneten sachgerechte Arbeit ab

    Das Image der wichtigsten Volksvertreter ist miserabel: Nur jeder vierte Bürger vertraut der Arbeit des Bundestags. Noch schlechter sind laut einer Umfrage des „Stern“ sogar noch die Ansichten über die Kompetenz der Politiker.
    Info

    Hamburg – Dramatische Abstimmungen zur Euro-Rettung, die Posse um das Meldegesetz, schlecht informierte Abgeordnete: Die Ereignisse der vergangenen Monate waren für das Image des Bundestags blamabel. Das legt eine aktuelle Umfrage für das Magazin „Stern“ nahe. Demnach besitzt das wichtigste deutsche Parlament bei den Bundesbürgern ein miserables Ansehen. Auf die Frage, ob die meisten Abgeordneten ihre Arbeit engagiert und sachgerecht verrichteten, antworteten zwei von drei Bürgern (66 Prozent) mit „Nein“.

    Dementsprechend schlecht ist auch die Einschätzung der Güte der Entscheidungen. Nur 24 Prozent gaben an, Vertrauen in die Arbeit der Parlamentarier zu haben. Große Zweifel hegen die Deutschen daran, dass die Mitglieder des Bundestages angesichts der schwierigen Probleme noch den Überblick behielten. 81 Prozent meinen, die Abgeordneten seien überfordert. Nur 15 Prozent glauben, dass die Parlamentarier noch der Situation gewachsen seien.

    Als ein Ärgernis sieht eine große Mehrheit der Befragten den starken Druck von Interessengruppen auf die Mitglieder des Parlaments an. Nach dem Eindruck von 75 Prozent der Deutschen üben Lobbyisten zu viel Einfluss auf politische Entscheidungen aus. Nur 16 Prozent glauben das nicht

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/umfrage-deutsche-massiv-unzufrieden-mit-arbeit-des-bundestags-a-845016.html

  16. Heute Abend scheint PI über O2 das erste Mal seit Wochen wie früher wieder zu funktionieren! 🙂 Danke PI! PI wirkt!

    Und das erste, was ich lesen muss, ist so ein Sch…… 🙁

  17. Und so setzt sich das Camp nach inoffiziellen Informationen von Behörden jetzt zusammen: 5 Aktivisten, 60 Rumänen, dazu 10 Alkoholkranke, 5 Junkies, 10 geistig Verwirrte.

    Wurden da Personen doppelt gezählt, könnte es sein das die 5 Aktivisten, alkoholkrank und geistig verwirrt sind?

  18. Ein Punkt singt von Dynamit und Flächenbrand, dabei sieht jeder sofort, dass hier schon bei der Nutzung von Seife und Wasser der technische Totalausfall droht.
    Ein Gruselopa säuselt etwas von totalem bedingungslosen Einkommen.
    Jetzt verstehe ich auch warum der Stöbele den Inzest so propagiert. Bei den Protagonisten in den Videos sind mindestens in den letzten 3 Generationen die Eltern Geschwister gewesen.
    Für solch große cineastische Momente zahle ich gerne jeden Cent in die Sozialversicherung!
    Das ist es mir wert.

  19. Im Sarstedter Ampelmord-Prozess 8der Fall war auch Thema bei pi) ist das Urteil gefallen, lebenslänglich für den Angeklagten, ein Komplize ist noch flüchtig.

    Familienangehörige rasten im Gericht aus. Der Richter wird bedroht, eben alles was Kulturbereicherer so an Kultus zu bieten haben.
    Der Richter sagt, er hätte vor 2 Jahren „Ende der Geduld“ von Frau Heisig gelesen und es nie für möglich gehalten, so etwas auch in Hildesheim zu erleben. Jetzt weiß er es besser, hier ein link zur herrlich unkorrekten Hannoverschen Allgemeinen.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Lebenslange-Haft-fuer-38-Jaehrigen

  20. Lach ein einziger Treppenwitz mit der Übernahme des Camps durch Zigeuner und Stadtstreicher.

    Irgendwann stellt Deutschland jedem eine schicke 3-4 Zimmer Wohnung zur Verfügung , nebst geregeltem Hart-4 Einkommen, dann wird das Camp geräumt. Vorher nicht, wäre unmenschlich.

    Tja und zu den Grünen: eine einzige Posse. Es gibt ohnehin nichts spiessigeres als die Grüne Öko-Boheme.

  21. …als Fazit kann man sogar noch viel mehr von
    den Occupys sehen und lernen: 🙄

    Insgesamt seien auch die sanitären Zustände als gescheitert anzusehen.

  22. Abschaffung aller Schuldenbremsen, weil sie nur mehr Sozialabbau und Ungleichheit bedeuteten.

    Oh Mann. Die Leute sind so dumm, dümmer geht nimmer.
    Auch wenn ich durchaus Verständnis habe, wenn Leute gegen Ungerechtigkeiten demonstrieren etc. Aber wer so dumm ist, dass er nichtmal die einfachsten Prinzipien versteht, der sollte schnellstens aus der Öffentlichkeit entfernt werden.

  23. #4 WahrerSozialDemokrat (18. Jul 2012 20:26)

    Habe ich mir auch gedacht. Das sind Goethe’s Zauberlehrlinge.

    Wenn sie an der Macht sind, werden sie spießig. Alles genaso verlogene Typen wie sie vorher über andere klagen.

  24. #3 Gast-Kommentator

    Man müsste mal n Konter-Camp eröffnen, direkt neben diesen Spinnern, und zwar unter dem Motto: Kein HartzIV für Arbeitsverweigerer!!!

    Da müsste man aber (zu demonstrativen Zwecken) mit SUVs und Luxus-Wohnmobilen vorfahren, Champus trinken und out cuisine speisen 😀
    Da könnte man ne Serie von machen! Paris Hilton bei Occupy, lololol.

  25. Hey, hatten die Zigeuner nicht früher so schnuckelige Pferdewagen mit Ofenrohr dran und sind damit übers Land gezogen, und haben abends Scheren geschliffen, lustige Lieder auf der Fiedel gespielt und dazu Igel gegrillt?

    Wenn ich das Foto aus Frankfurt so sehe, dann kann ich nur feststellen, dass der allgemeine Niedergang auch vor dem Zigeunerwesen nicht halt gemacht hat.

  26. Astrein, ich werde Freitag Abend mit einem Beutel Euros dort auftauchen und sie an die Zigeuner verteilen. Ich wette, daß die ersten schon das Handy am Ohr haben werden, sobald sie die erste Münze rollen sehen. Montag werden dann schon 1000 da sein. Das wird ein Spaß für den Grünling!

  27. 5 Aktivisten, 60 Rumänen, dazu 10 Alkoholkranke, 5 Junkies, 10 geistig Verwirrte.

    Hört sich an wie ein repräsentativer Querschnitt unserer bunten Republik…

  28. Nichts für ungut, Herr Todeskino, aber bei diesem Namen hätte ich längst eine Namensänderung oder zumindest eine andere Schreibweise beantragt. Denn die Zigeuner. äh…
    Sinti und Roma könnten Angst bekommen, wenn sie lesen gelernt haben.

Comments are closed.