Prof. Dr. Hans-Werner Sinn, seines Zeichens Präsident des Münchener Ifo-Instituts, gehört zu den klügsten Köpfen, welche die Bundesrepublik aufzubieten hat. Der Ökonom und Sachbuchautor war nach der Fukushima-Kernschmelze auch einer der wenigen Kritiker der aufziehenden Anti-Kernkraft-Hysterie. Bei der 63. Ifo Jahresversammlung Ende Juni hielt Sinn einen sehenswerten Vortrag zum Thema „Staatsverschuldung und Generationengerechtigkeit“, den wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen.

» DMN: „Schuldenstaat: Zinsen sind bereits der zweitgrößte Posten im Bundeshaushalt

image_pdfimage_print

 

31 KOMMENTARE

  1. Es ist noch viel schlimmer, als ich dachte!

    Das geht über eine Staatsbankrott-Bombe (nur Deutschland) hinaus! Mindestens drei konkrete habe ich da vernommen! Und zwei toxische dazu…

  2. Prof. Dr. Hans-Werner Sinn gehört mittlerweile zu den meist gehassten Bürgern der BRD. Analphabeten, deren IQ noch nicht einmal ansatzweise den wirtschaftswissenschaftlichen Liberalismus von Hans-Werner Sinn nachvollziehen kann, verleumden und denunzieren ihn. Ideologen aus dem von der DKP gezücjhteten ‚Keynesianische‘ in Wirklichkeit Stamokap Milieu unterstützen die grünlinken Dumpfbacken. Man kann durchaus Hans-Werner Sinn widerlegen, jedoch noch mit dem üblichen grünlinken dümmlich moralisierenden Gesülze.

    Der zutiefst blöde grünlinke Mainstream der für National- und Realsozialismus zugleich verantwortliochenden Deutschlands wir derart noch nicht einmal mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Liberalismus fertig: das ist die BRD im Jahre 22 nach der demokratisch nicht legitiemierten Wiedervereinigung mit dem SED Staat!

  3. Wenn das alle stimmt, was Prof. Dr. Hans-Werner Sinn in dem Video vorträgt, dann fahren wir mit dem Euro sehenden Auges voll an die Wand.

  4. Bitte bei 24:13 Minuten um Beachtung von Ursula Engelen-Kefer die aufgrund ihrer ökonomischen Vorbildung hier einschläft.
    Wir können gespannt sein auf zukünftige Kommentare von dieser Spitzenfunktionärin der SPD und dem DGB zu dem Redner.

  5. Was für atemberaubende Summen. Wusste gar nicht das die Banken so hoch verschuldet sind. Komisch, dabei lese ich viel Zeitung, das war so aber nirgends erklärt.

  6. Es ist schon etweas schwierig über diesen großen Zeitraum den Ausführungen von Herrn Sinn zu folgen. Aber es ist für die jenigen denen dies möglich ist wirklich aufschlußreich!

    Eigentlich wäre die Hyperinflation am besten für mich. Allerdings würde ich mich dann darüber ärgern nicht noch mehr Schulden gemacht zu haben.

  7. Ein unglaublich kostruktiver Vortrag! Das Beste, was ich jemals zu diesem Thema gehört habe. Das habe sogar ich (fast) alles verstanden.

  8. Die Kameraführung dieses youtube Videos ist UNTERIRDISCH. Minutenlang irgendwelche geistig überforderten Beiwohner abzulichten (11:00)… Mann Mann Mann…

    Wohl wieder ein paar Radikale (wir sind kreativ und links), schlecht verdienende Kameraleute bei dieser Aufnahme reaktiviert.

    Diese sind wohl sogar bei den öffentlichen Rechtlichen abgeblitzt.

  9. Wer nicht sieht, worauf das hinausläuft, hat das System und deren Betreiber nicht verstanden. Denke keiner, der Herr mit dem AOK-Chopper wüßte nicht ganz genau, was in wenigen Jahren passieren wird.
    Die Sozialisierung des Vermögens derer, die noch greifbares Vermögen haben. Genau deshalb sind auch Immobilien auf gar keinen Fall ein Rettungsanker! Ganz im Gegenteil.
    Ebenfalls Anlagen in der Schweiz (oder auch sonstwo), deren Erträge korrekt versteuert werden.
    So nebenbei möchte ich noch bemerken, daß Herr Sinn aus political Correctness vermied, die Bevölkerungsstruktur Frankreichs, welche als weniger oder kaum dramatisch geschildert wurde, weiter aufzuschlüsseln.

  10. Nachdem Staatsverschuldung großteils aus der Erdölabhängigkeit von den Ölscheichs resultiert, lässt nun eine Nachricht aufhorchen:
    http://www.basf.com/group/news-and-media-relations/press-releases_business-press
    http://derstandard.at/1342139113148/BASF-will-Entwicklung-von-Elektroauto-Batterien-vorantreiben
    Wonach nun, spät aber doch eine Bedenkspirale bei den Verantworlichen eingesetzt haben dürfte, dass es so nicht weitergehn kann und wir auf unser eigenes Hirnschmalz und die Solarenergie zurück greifen müssen und dazu sind eben Lithiumzellen als Speicher unbedingt nötig. Abbauwürdiges Lithiumvorkommen in den Alpen existiert in Kärnten und BASF hat nun dazu die nötigen Verträge für die Erzeugung der dafür nötigen Materialien mit dem Shareholder in der Schweiz abgeschlossen.

  11. Vor allem die Kulturüberfremdung wurde und wird durch die Überschuldung finanziert!
    Ohne Kulturfremde wär Deutschland steinreich!
    Bei unseren westlichen Nachbarn, in Europa, sieht es nicht anders aus!

  12. Wir haben für 6 Jahre 60 Jahre lang bezahlt…

    Ich bin der Meinung das reicht jetzt!

    Wenn nicht – wann reicht es den???

  13. Der kann von mir aus erzählen was er will, er predigt auch von Fachkräftemangel in Deutschland und will den Zuzug von Immigranten….

    Der Sinn erzählt Unsinn….

  14. Mein früherer Berater vom Arbeitsamt sagte mir einmal: Jeder Tag für Deutschland in der Euro-Zone, ist ein verlorener Tag, schwächt uns, und trägt zum Lohndumping bei!

  15. Niederschmetternd, was Sinn da vorträgt, vor allem die katastrophale demografische Entwicklung. Die nächsten Jahrzehnte werden grausam. Wer in 20 Jahren Rentner wird oder ist, wird nichts zu lachen haben. Kaum noch junge Deutsche, die sie ernähren werden – oder sollte man besser sagen: junge „Deutsche“, da ein immer größer werdender Anteil MiHiGru-Wurzeln haben wird? Berlin-Neukölln, Pforzheim, Duisburg-Marxloh werden überall sein.

    Es sei mal wieder Heinsohns Klassiker „Finis Germaniae?“ empfohlen (wobei er das Fragezeichen auch hätte weglassen können):
    http://www.zeit.de/feuilleton/kursbuch_162/1_heinsohn

    Sehr weit ausholend, mit einigen überraschenden Abschweifungen (Dien Bien Phu), aber ein absolutes Muß! Da liest man viele aufmunternden Sachen wie das hier:

    Und deshalb führt die demografische Explosion der Muslime von 140 Millionen Menschen 1900 (global 10 Prozent) auf 1,4 Milliarden 2005 (global 22 Prozent) und 2,8 Milliarden im Jahre 2050 (global 30 Prozent) zu einer Islamistenwelle, die noch vieles mit sich reißen wird. Europa hat für seine demografische Weltdominanz dreimal so viel Zeit benötigt.

    Und diese demografische Explosion findet direkt vor Europas Haustür statt, vor allem in Afrika. Und das immer muslimischer werdende Frankreich hat die Atombombe …

  16. Nachtrag zum Thema französische Atombombe (aus „Finis Germaniae?“):

    „Es wird zwar nicht ermittelt, wie hoch der Islamanteil am französischen Nachwuchs liegt. Treffen die 20 bis 30 Prozent aber zu, von denen geredet wird, dann werden im Jahr 2050 über 50 Prozent der produktiven Bevölkerung Muslime sein.“

  17. Mittels E-Vehikel bin ich dabei jährlich an die 1000€ Tankstellenkosten einzusparen, dazu kommen noch an die 600€ Versicherungssteuer.
    Dann werde ich auch um einige Hunderter weniger Strafe bezahlen. Durch Investition für Solarpaneele usw. zum Aufladen der Batterien, wird sich das nicht so schnell aufs Geldbörsel auswirken, aber sicherlich auf diejenigen, welche bisher bei mir die Hand aufgehalten haben. Die Ölscheichs sind jedenfalls bei mir die Verlierer und damit die zukünftigen Moscheen.

  18. Prof. Sinn hat es zum Schluß auf den Punkt gebracht:

    Wir sind an einem Punkt wo wir andere Wege gehen müssen um nicht den Frieden in Europa durch Einführung der Schuldensozialisierung (Verhaltnis: Gläubiger \ Schuldner) zu gefährden.

    Neue Wege – geht nur mit eine neuen politischen Bewegung und neuen Köpfen!!!!

    Ich wähle DIE FREIHEIT

  19. ach ja, der Sinn, der Mann der glaubt dass Löhne von 3 Euro genug sind. Das ist bestimmt super für die Wirtschaft!!

  20. Cooler Typ, er sagt was wir schon immer wussten. Immer mehr Schulden, weniger Kinder und von denen wollen viele nicht mehr arbeiten.

Comments are closed.