Über Kevin Schwandt, der im Mai vergangenen Jahres auf einem Stadtfest in Gladbeck ins Wachkoma geprügelt wurde und die folgende einjährige Bewährungsstrafe gegen den türkischen Täter Erdinc K. hat PI mehrfach berichtet (siehe hier und hier). PI-Münster hatte damals gegen den zuständigen Amtsrichter Friedrich Korf Strafanzeige wegen des Verdachts der Rechtsbeugung gestellt. Nun hat das Landgericht Essen die Berufung der Nebenklage abgelehnt. Grund: Der Opferanwalt konnte keine Verfügung durch seinen im Koma befindlichen Mandanten vorweisen.

In einem lesenswerten Artikel berichtet die „WELT“:

Ein Fausthieb beförderte Kevin Schwandt ins Koma. Der Täter wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Die Berufung wurde abgelehnt – weil der Anwalt keine Vollmacht des Patienten vorlegen konnte. (…)

Wie Welt Online erfuhr, hat die 3. Strafkammer des Landgerichts Essen den Antrag auf ein Berufungsverfahren im Fall Erdinc K. abgelehnt. „Die Familie ist darüber sehr betroffen“, sagte ihr Anwalt Burkhard Benecken aus Marl.

Mit der Entscheidung des Landgerichts haben seine Bemühungen nun einen Rückschlag erlitten. „Es gibt zwei Punkte, die gegen die Zulässigkeit der Berufung gesprochen haben“, sagte Oliver Greff, Pressesprecher des Landgerichts Essen, zu Welt Online.

„Der erste Punkt ist, dass der Nebenkläger seinen Rechtsanwalt nicht wirksam bevollmächtigen konnte, da er sich im Wachkoma befand. Seine Mutter konnte den Rechtsanwalt nicht bevollmächtigen, weil sie nicht die gesetzliche Vertreterin des bereits Volljährigen ist. Zum Zeitpunkt der Berufungseinlegung war sie zwar als Betreuerin von Kevin eingetragen, Rechtsangelegenheiten gehörten aber nicht zu ihrem Aufgabenbereich.“ (…)

„Außerdem geht es aus der Berufungsbegründung hervor, dass die Nebenklage eine andere Rechtsfolge, nämlich eine höhere Strafe, herbeiführen will. Dieses Bestreben steht der Nebenklage nicht zu“, sagt Greff.

Burkhard Benecken kündigte an, die Entscheidung nicht zu akzeptieren. „Ich habe bereits mit der Familie besprochen, dass wir den Kampf um ein gerechtes Urteil nicht aufgeben werden“, sagte der Jurist, der nun Verfassungsbeschwerde einlegen will.

Nach Informationen von PI hat die Staatsanwaltschaft Münster unter dem Aktenzeichen 600 Js 177/11 ein förmliches Ermittlungsverfahren gegen Friedrich Korf eingeleitet und dieses mit Datum vom 30.12.2012 an die Staatsanwaltschaft Essen abgegeben. Auf das Ergebnis darf man gespannt sein…

» Facebook: „Ein Zeichen für Kevin Schwandt
» Spiegel: „60.000 Euro für ein Leben

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

79 KOMMENTARE

  1. Das Thema Gerechtigkeit ist doch schon seit längerer Zeit kein Thema in Deutschland mehr, die Schwachen schützt die Justiz nicht, sondern plündert sie aus. Wer zur falschen Zeit am falschen Ort war, hat eben Pech gehabt. Wenn aber Bußgelder für den Staat zur Debatte stehen, interessiert Unschuld überhaupt nicht, Hauptsache, die öffentlichen Säckel füllen sich. Das ist kein Rechtsstaat mehr, sondern eine böswillige Verwaltungsdiktatur.

  2. Wann werden endlich an den Gerichten Sozialpädagogen gegen Richter ersetzt?

  3. Der Täter, der keinen Schulabschluss hat (also in seiner Schulkarriere höchstwahrscheinlich nur gestört hat, die Mitschüler behindert und faul war) und von der Jugendgerichtshilfe als entwicklungsverzögert eingestuft wurde, soll jetzt 120 Stunden Sozialstunden leisten.

    WER HAT SICH DAS MIT DEN SOZIALSTUNDEN AUSGEDACHT?

    Persönliche Reifeentwicklung hin oder her. Das ist ein brutaler Nichtsnutz. Den will man andere Leute zumuten, wo er was Soziales leisten soll? Ich würde mich bedanken.

  4. Dr. Jan Blumentritt, Richter am Landgericht Kassel, hat geurteilt, dass die Polizei keine Maßnahmen zur Absicherung einer Unfallstelle treffen muß. Des weiteren ist auch eine Stadt nicht verpflichtet für eine ordentliche Straßenmarkierung zu sorgen. Über die Beschaffenheit solcher Markierungen gibt es eine Verwaltungsvorschrift zur StVO.

    Aber wehe ein Parkknöllchen wird nicht bezahlt, da kommt der ganze Verwaltungsapparat in Wallung

    Die Justiz ist einfach nur noch erbärmlich. Von Gerechtigkeit keine Spur!

  5. Schön zu erfahren, was für juristische Winkelzüge hier angewendet werden, um einen ausländischer Kriminellen vor einer gerechten Strafe zu schützen.

    Im umgekehrten Falle, wenn ein Deutscher einen Türken ins Koma geprügelt hätte, wäre neben einem hysterischen Aufschrei quer durch die Republik mit Sicherheit eine mehrjährige Haftstrafe herausgekommen.
    Selbstverständlich hätten rechtsradikale Motive auf der Hand gelegen.

    Ich wünsche der Familie des Opfers und dessen Anwalt, daß eine Berufung doch noch zugelassen wird und dort dann 3 Berufsrichter mit normalen Menschenverstand sitzen.

  6. Das Signal dieses Skandalurteils an marodierende mohammedanische Hartz IV-KomaschlägerInnen:

    Deutsche zu Krüppeln zu schlagen hat zumindest in Deutschland keine schwerwiegenden Folgen!

    Das korankonforme Verbreiten von Angst und Schrecken unter der Wirtsgesellschaft wird durch deutsche Gerichte und auch die deutsche Politik sowie die deutschen Medien gedeckt, im Prinzip Landesverrat!

    Es kann jeden jederzeit treffen, in der U-Bahn, vor der Disco, auf der NRW-Gesamtschule!

    Die Politik hat die autochtone Bevölkerung zum Abschuss freigegeben!

    Wer weiter für den ungebremsten Zuzug von Orientalen in das Hartz IV-Paradies BUNTland eintritt, macht sich mitschuldig, oder, wie Altbundeskanzler Helmut Schmidt sagen würde:

    „Es war sicher ein Fehler, so viele Ausländer ins Land zu lassen“.
    Helmut Schmidt (SPD), Bundeskanzler, Filder-Zeitung v. 5.2.93

    „Wenn das so weitergeht, gibt´s Mord und Totschlag, denn es sind zu viele Ausländer bei uns“ Helmut Schmidt (SPD), Bundeskanzler, Frankfurter Rundschau v. 28.11.94

    “Wer die Zahlen der Moslems in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf”. Helmut Schmidt, Außer Dienst, S. 236, 2008

    Multikulturalismus ist Völkermord!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  7. Traurig traurig, dass unsere Richter nicht mehr wissen was Recht und Unrecht bedeutet. Nicht das erste mal, dass man türkisch/arabische Komatreter laufen lässt.
    Ich erinnere an die Uelzener „Douglasbande“, die haben alle Journalisten und teils auch die Richter massivst versucht einzuschüchtern. Die Eltern der Schlägertürken trafen sich mit dem Ankläger, und es hieß seitens der Türken „Geld spielt keinne Rolle“ er solle bloß die Anklage fallen lassen.
    Armes Deutschland.

  8. Ich denke, die Richter stehen intern unter Druck, Mohammedaner bei Gewalt-Straftaten nicht zu Gefängnisstrafen ohne Bewährung zu verurteilen. Um hier noch an individuelles Versagen zu denken, dafür sind Fehl-Urteile dieser Art zu häufig und flächendeckend.

  9. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: das Opfer liegt dank dieses Schlägers im Koma, kann also naturgemäß keine Vollmacht ausstellen und das Verfahren wird deswegen eingestellt. Welch eine Pervertierung des Rechtssystems!

  10. Das sind die Fachkräfte die Deutschland und Europa so dringend Braucht. Vielleicht schickt man sie mal in den Bundestag um ihr können an unseren Volkzertretern unter Beweiß zu stellen stellen. Solche Richter gehören selbst vor den Kadi!!!

  11. #9 Kleinzschachwitzer (28. Jul 2012 17:07)

    Das ist wegen der Quote.Wenn die mehr zu Gefängnis verurteilen würden, würden nicht 80% Moslems in unseren Gefängnissen einsitzen sondern 99% uns sowas ist PI und politisch nicht gewollt.

  12. #8 Hundewache (28. Jul 2012 17:05)

    In Uelzen bekam der Fall erhöhte Aufmerksamkeit weil die linksgrünen Journaillen, die sonst pro-islamisch sind, selber von Hartz IV-MohammedanerInnen bedroht wurden, wie erbärmlich von der linksgrünen Medienmeute, Islamkritiker als Nazis zu kriminalisiern und dann nach dem ach so bösen Staat zu rufen, wenn das eigene Leben bedroht ist!

    http://www.az-online.de/nachrichten/landkreis-uelzen/uelzen/das-eine-entsetzliche-erfahrung-2260877.html

    Fakt ist, dass das Verhalten der Douglas-Bande nicht akzeptabel ist – weder die Bedrohungen noch die Einflussnahmen auf Zeugen und Pressevertreter.

    Schämt Euch, Ihr feigen Uelzener Schreiberlinge, Ihr müsst de Medizin, die Ihr als DresseurInnen den Kartoffeln verordnet habt, nun auch auslöffeln!

    Multikulturalismus ist Völkermord!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  13. Die deutsche Justiz ist ein einziger Skandal. Hier gibt es für Koma-Schläger einjährige Bewährungsstrafen, während die Opfer zeit ihres Lebens mit den Folgen sich quälen. Aber diese totale Schieflage bei der Rechtsprechung gibt es nur bei Muslimen und deren deutschen Opfern. Das stinkt himmelhoch nach Begünstigung, nach schändlichster Diskriminierung der deutschen Opfer, eine Verhöhnung der übelsten Art. Bei gleicher Tat würde ein Deutscher das volle (zurecht) Strafmaß erwarten. Da kann man nur folgendem Schluß ziehen: entweder haben die Richter Angst und werden bedroht und/oder sie urteilen bewußt so einseitig, um die Muslime zu stärken und zu fördern. Beispiele dieser Art gibt es unzählige. Dieses Unrecht, was hier täglich geschafft wird, muß beendet werden!

  14. Die Richter und ihre Helfershelfer, die Schreiberlinge und Medienfliegen, sind ein Übel dieser Zeit,- wie ein gefräßger Bazillus, der alle Moral, das Rechtsempfinden und die Gleichheit vor dem Gesetz dermaßen zerstört, dass Fundamente der Gesellschaft nicht mehr lang funktionieren werden!

  15. Jämmerlich! Aber alles kommt einmal zurück. Alles rächt sich einmal!
    Aber solange die alleinige Meinungshoheit – im Westen – der militante Islam hat, ist keine Änderung, Veränderung zu erwarten.
    Skurril- aber zutreffend:
    Erst wenn durch das Dilettantentum Merkel’s und Schäuble’s der Staat pleite geht, und die Milliarden für die „Bereicherer“ nicht mehr aufgebracht werden können, dann vielleicht, weht ein neuer Wind.
    Interessant wird es zu sehen, wie Erdogan langsam in Bedrängnis kommt!(Kurdenproblem!)
    Dass noch immer weiterverhandelt wird mit ihm, von seiten der EU- finde ich nur mehr grotesk!

  16. Gerechtigkeit für Deutsche? Leute ihr lebt in der BRD, dem deutschfeindlichsten Land der Welt. Hier gibt es keine Gerechtigkeit mehr für Deutsche.

  17. #14 UP36

    Die Umvolkung ist politisch gewollt. Nur durch die Zerstörung der nationalen Identitäten kann verhindert werden, dass die EUdSSR wieder in Nationalstaaten zerfällt.

    Die Justiz signalisiert den mohammedanischen Besatzern: Ihr habt freie Bahn, wenn ihr Deutsche zu Krüppeln oder tot prügelt, wir decken euch!

  18. Ich bin wirklich der Allerletzte, der zur Selbstjustiz aufruft, aber in Fällen wie diesem hätte ich schon fast Verständnis dafür.

    Es ist unglaublich zu sehen, wie wenig wert der Justiz ein Leben und die Unversehrtheit eines Menschen ist!

  19. Der Volksmund sagt: „Die Justiz ist eine Hure.“

    Aber in diesem Fall ist unsere Justiz eine versoffene und versifte Chrack-Hure, die für unter 50 Cent von jeden rotgrünen Realitätsverweigerer, Gutmenschen-Spinner und Multi-Kulti-Irren für seine Ideologie gekauft werden kann.

    Der eigentliche Skandal ist aber nicht der quasi Freispruch des türkischen Koma-Schlägers und die rektale Penetration des Opfers durch unsere Skandal-Justiz. Der Skandal ist die Tatsache, dass wenn das Opfer ein Moslem gewesen wäre und der Täter ein ungläubiger Deutscher, unsere Gutmenschen-Justiz mit aller Härte zugeschlagen hätte.

    Wer kann sich noch an den psychisch gestörten Deutsch-Russen und die ägyptische Kopftuch-Muslima erinnern? Da konnte unsere Gutmenschen-Justiz im Auftrag der rotgrünen Realitätsverweigerer ein Exempel statuieren.

    Gott sei Dank haben wir diesmal die Namen der Richter. Vielleicht kann man die in ein paar Jahren vor einem ordentlichen Gericht zur Rechenschaft ziehen!

  20. Ich kannte diese Seite PI noch gar nicht.

    Der Artikel, den ich soeben auf welt und hier gelesen habe, hat mich zum Weinen gebracht.

    Ich habe mich hier nun angemeldet, um mich wirklich zu informieren und mir die Augen über unseren gesellschaftlichen Zustand zu öffnen.

    Danke PI für diese tolle Seite und hoffentlich bekommt dieser Türke und sein „Richter“ die Strafe, die sich Kevin und seine Familie wünschen!

  21. Und genau das ist der Unterschied zwischen Deutschland und den USA:

    In den USA gäbe es für so etwas mindestens 10 Jahre Knast ohne Bewährung.

    Wenn Deutschland sich schon bei der Einwanderung die USA zum Vorbild nehmen soll, wie das Heiner Geißler immer fordert, dann aber auch konsequent.

  22. #7 Eurabier (28. Jul 2012 17:03)

    Es kann jeden jederzeit treffen, in der U-Bahn, vor der Disco, auf der NRW-Gesamtschule!

    Leider ja!

    Ich denke mal unsere Richter bekommen von „ganz oben“ die Anweisung die moslemischen Komatreter und Bemesserer milde zu bestrafen oder gar frei zu sprechen, wenn das Opfer ein „Biodeutscher“ ist.

  23. #23 Powerboy

    Wer kann sich noch an den psychisch gestörten Deutsch-Russen und die ägyptische Kopftuch-Muslima erinnern? Da konnte unsere Gutmenschen-Justiz im Auftrag der rotgrünen Realitätsverweigerer ein Exempel statuieren. “

    Vor allem wenn man sich anschaut was jetzt an jedem Jahrestag in Dresden los ist deswegen. Sogar ein Denkmal wurde errichtet. Wenn für jeden Deutschen der von einem Ausländer ermordet wurde ein Denkmal gebaut wird, wären die deutschen Städte zugepflastert. Aber genau das Gegenteil ist der Fall, selbst Trauerveranstlaltungen für deutsche Kriminalitätsopfer werden amtlich verboten und rigoros vom Staat unterbunden.

  24. #26 Thomas_Paine

    Und genau das ist der Unterschied zwischen Deutschland und den USA:
    In den USA gäbe es für so etwas mindestens 10 Jahre Knast ohne Bewährung.“

    Stimmt nicht. In den USA wäre diese Straftat gar nicht erst passiert, weil der gute Erdinc längst wegen der anderen Straftaten im Knast sitzen würde! 😉

  25. #28 BePe

    Die geplante Straßenumbenennung konnte zum Glück verhindert werden. Nach deutschen Mordopfern von Asylbetrügern werden auch keine Straßen benannt.

  26. #23 Powerboy

    Der russischstämmige Marwa-Mörder wurde sogar bei der Rote Armee wegen psychischer Probleme dienstunfähig erklärt und die Russen überlegen sich das wirklich dreimal, das ist nicht das Kreiswehrersatzamt Bottrop.

    Dennoch wurde seitens der BUNTjustiz keinerlei psychologisches Gutachten angefordert, er bekam sofort auf politischen Druck hin lebenslänglich.

    Hätte das KSK seinerzeit Osama Bin Laden geschnappt und vor ein BUNTgericht gestellt, die 68erInnen-Richter_innen hätten unzählige Gutachten eingeholt und ihn letztendlich freigesprochen!

  27. #30 Kleinzschachwitzer

    Deutsche Opfer von Ausländerkriminalität dürfen öffentlich nicht einmal betrauert werden.

  28. Im Namen des Volkes ist zu oft einfach unwahr.
    Richtig wäre, im Namen des Gerichtes,alles andere ist Quatsch.

  29. Kann mir bitte jemand mit juristischen Kenntnissen erklären, was folgendes soll?
    In der Welt steht, die Revision wurde auch aus folgendem Grund verweigert:

    „Außerdem geht es aus der Berufungsbegründung hervor, dass die Nebenklage eine andere Rechtsfolge, nämlich eine höhere Strafe, herbeiführen will. Dieses Bestreben steht der Nebenklage nicht zu“,

    sagt der Pressesprecher des Gerichts.

    Ist das verboten? Aus welchem Grund sollte man in so einem Fall denn sonst Revision wollen, wenn nicht aus dem Grund, dass die Strafe zu gering ist?

    Der andere Grund ist natürlich noch mehr eine Sauerei.
    Warum geht die Staatsanwaltschaft nicht selbst in Berufung?
    Der Arsch von Täter hat kurz vor dem Prozess ein Video hochgeladen, in dem Asoziale gezielt mit einem Schlag Menschen umhauen, die nichts böses ahnen. Das ist wohl das, was er selber gemacht hat. Was dabei herauskommen kann, das haben wir gesehen, das ist bei solchen Taten auch nicht verwunderlich.
    Und was der Täter mit dem Hochladen des Videos zeigt, ist, dass er nicht nur nichts bereut, sondern dass er es im Gegenteil immernoch geil findet, was er angerichtet hat. Und er zeigt, dass er sich vollkommen sicher fühlt. Ihm kann keiner was, auch kein Gericht. Und das Gericht setzt alles daran, ihn auch noch in seinem Größenwahn Recht zu geben.

    Der Täter soll zu einem libanesischen Familienclan gehören. Der Richter hat doch die Hosen voll, genau wie die Staatsanwaltschaft! Mit Gutmenschlichkeit alleine kann man das nicht mehr erklären.

    Roger

    ps
    @ #24 Student gegen den Islam

    Von mir auch ein herzliches Willkommen.

  30. #7 Eurabier; Solche Sprüche hat Schmidtchen Schnauze massenweise abgelassen. Leider ists bei den Sprüchen geblieben, Handlungen sind denen nicht gefolgt.

    #9 Kleinzschachwitzer; Nicht nur das, wenn es mal in seltenen Einzelfällen jemandem gelingt, sich erfolgreich gegen so jemand zu wehren, wird statt dem Täter, das Opfer eingesperrt.

    #26 Thomas_Paine; Wie, sowas hat der Geißler gesagt. Dann hat er wohl noch nie was davon gehört, dass nach Amerika legal nur jemand reinkommt der entweder Visum oder Greencard hat. Und die GC kriegt nur, wer dem Land nützlich erscheint. Auch wenn immer gesagt wird die wird verlost. Schon, aber da wird erstmal ausgesiebt und die Verlosung findet nur unter denjenigen statt, die tatsächlich positiv für Amerika sind. Sonst könnten sich die die ganzen Fragen nach Schulbildung, Ausbildung usw ja sparen. Erst vor ein paar Tagen kam was im Fernsehen, da hat eine Deutsche nen Ami geheiratet und wollte schwanger einreisen. Um ein Haar hätten sie die schnurstracks wieder zurückgeschickt. Schliesslich ist derjenige der in Amerika georen wird automatisch und ewig Ami.

    #28 BePe; Nicht nur für deutsche Opfer, auch für isaelische, die Sportler der Olympiade wollten für die Terroropfer 72 eine Schweigeminute oder so abhalten, das wurde vom OIC oder wie das Dingens heisst abgelehnt.

  31. #27 Powerboy

    Ich denke mal unsere Richter bekommen von “ganz oben” die Anweisung die moslemischen Komatreter und Bemesserer milde zu bestrafen oder gar frei zu sprechen, wenn das Opfer ein “Biodeutscher” ist.

    Glaube ich auch, und zwar wirklich von „ganz oben“, nämlich vom jeweiligen Familienclan, wie in 33 beschrieben.

    Hat nicht auch Kirsten Heisig sich über Drohungen dieses Thema geäußert? Irgendwo hab ich davon schon mal gelesen.

  32. Fundsache:
    Volksaufstand
    Die Glocken stürmten vom Bernwards Turm
    der Regen durchrauschte die Straßen,
    und durch die Glocken und durch den Sturm
    gellte des Urhorns blasen.
    Das Büffelhorn, das lange geruht,
    Veit Stoßperg nahm’s aus der Lade,
    das alte Horn, es brüllte nach Glut
    und wimmerte: „Gott Genade !“
    Ja, Gnade dir Gott, du Politikerschaft!
    Das Volk stund auf im Lande,
    und tausendjährige Volkeskraft
    macht Robe und Schärpe zu Schande!
    Das Rathaus hoch am Berge lag,
    sie zogen hinauf in Waffen,
    auframmte der Schmied mit einem Schlag
    das Tor, das er selber geschaffen.
    Aufrauschte die Flamme mit aller Kraft,
    brach Balken, Bogen und Bande –
    ja, gnade dir Gott, du Politikerschaft:
    Das Volk stund auf im Lande!

  33. Mich wunderte etwas, wie lange bei Welt-Online die Kommentar-Funktion offen blieb.
    Wie dort u.a. bemerkt wurde, gibt es Gerüchte, dass der Täter Erdinc K. einem der in Berlin, Bremen und Essen „beheimateten“, berüchtigten Groß-Clans angehört, was eine plausible Erklärung für das absurd anmutende Verfahren und das noch absurder anmutenden Urteil ist.
    Ein Meyer, Schulze oder Lehmann hätte mit Sicherheit nichts zu lachen gehabt.

  34. @ #35 uli12us
    @ #7 Eurabier

    Solche Sprüche hat Schmidtchen Schnauze massenweise abgelassen. Leider ists bei den Sprüchen geblieben, Handlungen sind denen nicht gefolgt.

    Solche Sprüche kommen auch immerst dann, wenn die jeweiligen Politiker in der Praxis nix mehr zu melden haben.

    Und bei der verweigerten Schweigeminute hat sich das IOC dem Druck der 46 Moslemstaaten gebeugt.

    siehe:
    http://www.nationalreview.com/corner/312512/why-did-ioc-refuse-honor-munich-victims-benjamin-weinthal

    Dort steht auch zu lesen, was der Vorsitzende der palästinensischen Fussballvereinigung dazu sagt. Bitte genau durchlesen:

    Predictably and unsurprisingly, Jibril Rajoub, head of the Palestinian Football Federation, praised Rogge’s decision in a letter, writing

    “Sports is a bridge for love, connection and relaying peace between peoples. It should not be a factor for separation and spreading racism between peoples.”

    Um die Friedfertigkeit des Sports nicht zu gefährden und um nicht rassistisch zu sein darf man der israelischen Mordopfer nicht gedenken?!
    Noch Fragen?

  35. #41 Patriot100

    „In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, dann kann man sicher sein, dass es auf diese Weise geplant war.“.
    F.D. Roosevelt

    Noch Fragen.

  36. Man muss wohl davon ausgehen, dass der Richter von dem Libanesen-Gesindel bedroht worden ist. Nicht jeder hat Lust auf ein Leben unter Personenschutz …

  37. Der Täter soll zu einem libanesischen Familienclan gehören. Der Richter hat doch die Hosen voll, genau wie die Staatsanwaltschaft! Mit Gutmenschlichkeit alleine kann man das nicht mehr erklären.

    Ich hatte mir einmal an einem Wochenende die Mühe gemacht und so weit es ging, alle Nachrichten über Ermittlungsverfahren, Gerichtsurteile und Polizeieinsätze gegen mutmassliche Mitglieder der Großclans zusammengetragen und wusste zum Teil nicht mehr, mit welchen Titulierungen man diese Absurditäten belegen hätte sollen.
    So wurde auf Grund einer Intervention einer bestohlenen Inhaberin eines Bremer Hochzeitsbekleidungs-Geschäftes bei einer Hochzeitsfeier des Bremer Miri-Clans lapidar am Rande erwähnt, alle männlichen Hochzeits-Besucher trugen scharfe Pistolen am Gürtel.
    Da ich der Einfachheit halber davon ausgehe, dass diese Männer keine Mitglieder in Schützenvereinen waren und dementsprechend keine Erwerbsberechtigung und erst recht keine Berechtigung zum griffbereiten Führen hatten, wäre alleine dieses Vergehen völlig ausreichend für eine Verhaftung und Abschiebung gewesen.
    Man hätte also nichts weiter tun brauchen, als diese Männer verhaften, anklagen und dann ggf. aburteilen und dann abschieben können.
    So in etwa stelle ich mir das in meinem jugendlichen Leichtsinn vor.
    Ein ähnlicher Vorfall spielte sich in berlin-Neukölln ab, als nach einer Hochzeitsfeier ein von der Polizei eskortierter Konvoi (!) durch Neukölln paradierte und aus den Autos mit scharfen Waffen Freudenschüsse in die Luft abgegeben wurden – wohlgemerkt – faktisch unter den Augen der Polizei, die dafür sogar noch die Strasse freihielt.
    Sofern es überhaupt zu einer Anklage, geschweige denn Verfahren gegenüber einem Mitglied dieser Clans kommt, sind Urteile wie im Fall Kevin Schwandt Normalität; zum Teil völlig groteske Bewährungsstrafen mit noch groteskeren Urteilsbegründungen sind die Regel, über die selbst ein juristischer Laie nur den Kopf schütteln kann.

  38. wenn der opferanwalt jemand vom weißen ring ist, sollte man da mal nachbohren, wenn der sich mit der abschmetterung zufrieden gibt. ich war 20 jahre mitglied im weißen ring und habe meine mitgliedschaft eingestellt. auf meine frage, warum eindeutige identifizierung der nationalitäten bei den tätern plötzlich in den vierteljährlichen publikationen nicht mehr zu lesen war, antwortete man mit ausflüchten. so ist für mich der weiße ring auch nicht mehr glaubwürdig und so etwas unterstütze ich nicht mehr finanziell.

  39. #39 Roger1701
    teilzitat
    In London haben sich übrigens libanesische Sportler geweigert neben israelischen Sportlern zu trainieren. Und natürlich kuschte das IOC sofort und erfüllte den Wunsch der Libanesen.
    teilzitatende
    ist messersport auch schon olympische disziplin? 🙁

  40. #21 Kodiak
    unglaublich, selbst du erwachst gelegentlich aus deinem gutmenschendauerträumschlaf. hoffentlich bekommst du keinen ärger mit deinen sozialarbeiterkollegen 🙂

  41. @#48 noreli
    Ich denke zuerst an die Opfer und deren Angehörige. Da sind Emotionen logisch.

    Trotzdem bin ich ein Feind der Lynchjustiz. Wir hatten erst vor wenigen Monaten einen Fall, bei dem der Mob einen jungen Verdächtigen aus dem Haus holen wollte. Später stellte sich ja heraus, dass er nichts mit der Sache zu tun hatte.
    Ich gehöre auch nicht zu den „Kopf ab“-Schreiern bei Missbrauchsfällen.

    Hier aber ist die Schuld erwiesen, jedoch die Konsequenzen sind eine Beleidigung für das Opfer! Da habe ich volles Verständnis, wenn die Wut hochkocht!

  42. #49 Kodiak (28. Jul 2012 20:14)
    teilzitat
    Hier aber ist die Schuld erwiesen, jedoch die Konsequenzen sind eine Beleidigung für das Opfer! Da habe ich volles Verständnis, wenn die Wut hochkocht!
    teilzitatende

    na..na..na…da musst du sofort gegensteuern. die tat ist geschehen und wenn der täter bestraft wird – und eventuell sogar das opfer tot – hat ein urteil keine konsequenz mehr für das tote opfer, denn damit wird es auch nicht mehr lebendig. vielmehr kommt es jetzt darauf an, dem täter die zukunft nicht zu verbauen. so muss man denken als gutmensch, ich mache mir ernsthaft sorgen um dich 🙂
    du willst doch nicht etwa „primitive rachegefühle“ der angehörigen gutheißen? tzzzzssssttt

  43. @#51 noreli
    „Konsequenz“ ist hier ein anderes Wort für Strafe. Ich rede also von den Konsequenzen für den Täter.

    In unserem Job benutzen wir den Begriff „Strafe“ kaum, denn „Konsequenzen“ drückt stärker aus, dass es sich um die direkte Folge eines bestimmten falschen Verhaltens handelt.

    Rachegefühle sind etwas ganz Natürliches, und manchmal kann eine kleine Rache auch befreiend wirken. Dabei rede ich aber von eher harmlosen Begebenheiten.
    Bei Rachegefühlen wie hier kommt es eben immer darauf an, wie man mit diesen Gefühlen umgeht und ob man ihnen nachgibt. Man muss eben überlegen, ob es sich dafür lohnt, viele Jahre in den Knast zu wandern.

  44. @ kodiak
    teilzitat
    In unserem Job benutzen wir den Begriff “Strafe” kaum, denn “Konsequenzen” drückt stärker aus, dass es sich um die direkte Folge eines bestimmten falschen Verhaltens handelt.
    teilzitatende
    es gibt im öffentlichen raum kaum noch leichenwagen, die wie früher auch sofort als leichenwagen erkennbar sind. der tod wird in unserer stadtgesellschaft total verdrängt, unsichtbar gemacht.
    so gibt es auch keine strafen mehr, nur noch konsequenzen, „neusprech lässt grüßen“. keine tat ist so schwer, als dass man eine strafe aussprechen müsste. dass das der islamische täterkreis nun überhaupt nicht mehr versteht, liegt doch wohl auf der hand.

  45. @#3 Der mit dem Teufel tanzt
    Säßen dort Sozialpädagogen, würden viele dieser Urteile härter und somit gerechter ausfallen!

  46. @#53 noreli
    Strafe bleibt Strafe. Ich sage ja auch nicht „Gefängniskonsequenz“. Der Begriff „Konsequenz“ verharmlost doch nichts! Schließlich kann eine Konsequenz auch „Lebenslänglich mit anschließender Sicherheitsverwahrung“ sein.

    Das Wort soll lediglich dem Täter den direkten Zusammenhang verdeutlichen. Oft ist es doch so, dass Täter endlich mal nach 15 Monaten vor Gericht stehen, verurteilt werden, und schon fast nicht mehr wissen, wofür das eigentlich war.

    Schon Kindern soll so beigebracht werden, dass falsches Handeln eben Konsequenzen nach sich zieht – tue ich dies, passiert das! Das ist etwas, was es leider in immer weniger Familien gibt!

  47. #1 Der mit dem Teufel tanzt (28. Jul 2012 16:33)

    “Im Namen des Volkes”?
    Welches Volk?

    In dieser bunten Republik passt das durchaus. Die sprechen doch Recht im Namen des neuen Herrenvolkes. Wir sind nur die arbeitenden und steuerzehlenden Heloten, die man bei Bedraf eben ins Koma prügelt….

  48. Keine Opferverfügung? Eine Schande!
    Und die Strafanzeige von PI-Münster wird ebenfalls abgewiesen, da der Straftatbestand laut Strafanzeige garantiert nicht vorliegt, weil:
    Bei der
    Frage niederer Beweggrund abzustellen sei, auf die Gedankenwelt der Täter,
    weil sie aus einem anderen Kulturkreis kämen, hätten sie das Unrecht der Tat nicht erkennen können. 👿

    Kevin, das ist für dich

    http://www.youtube.com/watch?v=Voyn3F3iYew
    http://www.youtube.com/watch?v=durB_pKqZCI
    Get well soon!

    Gibts eventuell ein Spendenkonto oder würde PI diese an die Opferfamilie weiterleiten??
    uAwg!

  49. #54 Kodiak (28. Jul 2012 21:14)

    Schon Kindern soll so beigebracht werden, dass falsches Handeln eben Konsequenzen nach sich zieht – tue ich dies, passiert das! Das ist etwas, was es leider in immer weniger Familien gibt!

    Vöiig richtig. Und warum ist das so? Weil eine andere Sorte Gutmensch die Familie, die die Basis jeder gesunden Gesellschaft ist, zerstören will. Was das für „Konsequenzen“ nach sich zieht, sieht man im Augenblick überdeutlich.

    Wenn die Schuld des Schlägers zweifelsfrei erwiesen ist, dann sollte man das A-loch in einen roten Overall stecken und nachts um 3 von der Holzpritsche jagen um den Müll von MC Donalds aus de Straßengraben zu sammeln. Bei jedem Wetter, 18 Stunden täglich und wenn er nicht genug gesammelt hat, gibts nix zu fressen. PUNKT.

  50. Die vielfältige und mitunter äußerst kreative Art und Weise der Kulturbereicherung kann schon mal im Krankenhaus enden. Danach geht’s dann ab in den Rollstuhl. Auch Leichenhäuser werden zusehends immer öfter bereichert. In allen Fällen steigern die Bereicherer das deutsche Bruttosozialprodukt.

    Übrigens, es gibt jetzt auch einen neuen Studiengang: Bachelor of Cultural Enrichment

    Absolventen des Studienganges Bachelor of Cultural Enrichment bietet sich ein weites Betätigungsfeld in Deutschland. In einer Vielzahl von Arbeitsgebieten führen sie im Einzelnen sehr unterschiedliche Tätigkeiten aus.

    Zu den wichtigsten Tätigkeitsfeldern gehören die Bereiche: Bedrohung, Körperverletzung Mord und Totschlag. Der Bachelor of Cultural Enrichment arbeitet mit Vorliebe in U-Bahnen, vor Diskotheken sowie auch auf der Straße.

    Machen sie was aus ihrem Leben und kommen sie zu uns

  51. #59 poeton (28. Jul 2012 22:05)

    Der Studiengang hieß vor Bologna „Diplom-Migrationswirt (m/w)“!

  52. #60 Eurabier (28. Jul 2012 22:49)

    Tja, ein gemeinsamer Europäischer Hochschulraum hat eben doch gewisse Vorteile. Wer könnte das bestreiten. Die Erfolge liegen doch auf der Hand. Man meint es doch nur gut mit uns.

  53. @ Student gegen den Islam
    Willkommen an Bord und immer schön auf diese Seite hinweisen

  54. Die Staatsanwälte und die Richter sind schon lange nicht mehr unabhängig. Sie unterstehen den Weisungen des Justizministeriums. Wenn ein Staatsanwalt eine Tat nicht anklagt, obwohl sie eindeutig mit zum verhandelten Fall gehört, wird diese nicht mit in die Urteilsfindung einbezogen.

    Wer sich hier über die Urteile der Abhängigen beschwert, sollte sich mal vergegenwärtigen, daß unser Bundeshosenanzug die Verantwortung dafür trägt. Die hat die Hosen voll, könnte ja einer ihr an den Kragen gehen oder im Ausland jemand Deutschland und sie „nicht als hilfreich“ empfinden.

    Fazit: Wer CDU wählt, genauso wie diejenigen, die SPD und Grüne wählen, trägt zum Untergang Deutschlands bei.

  55. Das ist wirklich bitter.Da fälölt mir nichts mehr zu ein.Das hier nur noch mit zwierlei maß gemessen wird und von wegen im namen des Volkes war mir schon lange klar.Aber so viel zynischer Spott durch die Justiz hat diesen armen Jungen, jetzt bereits zum dritten mal zum opfer gemacht.Es scheint wohl besser, das man nicht nur Vergewaltigungen nicht Anzeigen sollte, wegen der zynischen Rechstprechungen im Namen des Volkes und sie die Opfer vor Gericht noch traumatische Erlebnisse offen legen sollen, die Tat im Detail noch und noch wiederholt bekommen und dann, für nichts.
    Jetzt auich schon dort und selbst bei Mördern, siehe 20 Cent Urteil, werden die Opfer vor Gericht noch von der Familie der Täter gedemütigt und werden zum Dank im Namen des Volkes wieder zum Opfer,wärend die Täter häufig nicht einen Tag im Gefängnis sitzen mussten.
    Also, Selbstjustiz, runterschlucken oder als braver Bürger durch das Gericht verhönt zu werden.Das sind mitlerweile unsere Optionen.bei Selbstjustiz aber daran denken, das man als deutscher nach dem gesetz bestraft wird.da gibt es dann keinen Migrantenbonus und Bewährung, schon gar nicht wenn das arme Opfer einer religiösen Minderheit angehört……Das ist alles nur noch Wahnsinn, dass kann doch nicht mehr lange gut gehen!!!!!
    Entschuldigung wegen der Rechtschreibung,ich platze fast vor Wut.Wut….nur noch stumpfe Wut….

  56. Wenn Eltern ihre Kinder nicht mehr schützen können,weil ein Richter versagt, dann ist diesem Volk nicht mehr zu helfen.
    Wer MEIN Kind ins Koma schlägt, der braucht keinen „Richter“ mehr!
    Darauf kann man es heutzutage gar nicht mehr ankommen lassen , denn am Ende ist das Opfer der Täter,wenn es in den Kram passt.

  57. Ganz im Sinne der Genossen.

    „Ach, der Herr ist sich zu Schade, selber in der Sache tätig zu werden? Liegt nur auf der unproduktiven, komatösen faulen Haut rum? Wie konvenient!“

    Ich sags immer wieder, aber es ist noch immer sehr unpopulär: Die Nationalsozialisten waren in erster Linie Sozialisten, und sie genossen lange die Unterstützung aller Internationalen. Nicht nur weil der fesche Hitler als charming young chap galt.

  58. Um keine Ausrede verlegen …

    Eigentlich wäre es ja Aufgabe der StA …
    Aber auch da ist plötzlich das öffentliche Interesse zur Strafverfolgung eines Straftäters mit Migrationshintergrund gering …
    Im Rechtsstaat verfolgt man keine Straftäter mit diesem wichtigen „Schutzhintergrund“. Warum eigentlich nicht? Soll die Kriminalität damit noch weiter gefördert werden?
    Erinnert man sich an Kirsten Heisig und ihr „Ende der Geduld“ und ihr …

    Ja das öffentliche Interesse …
    Wer ist das eigentlich, das „öffentl. Interesse“? Sicher auch der Geschädigte. Der will angeblich auch nicht, daß der Komaschläger verfolgt wird, denn der ist ja Migrant!
    Oder?

  59. #64 Black Elk
    Vor Gericht gibt es heute nur noch zwei Möglichkeiten um zu bestehen können: Entweder du bist Ausländer oder du hast GELD!

  60. Wir leben in einem Unrechtsstaat – das ist Fakt!
    Nur sollte sich jeder Richter, jeder Staatsanwalt und jeder andere links-grüne Steigbügelhalter bewusst sein, dass er für dieses Unrecht, was er jetzt spricht, für diese „Beihilfe zum Völkermord an den Deutschen“ sich auch irgendwann vor einem Gericht zu verantworten hat!
    Niemand von denen wird sich am Tag X herausreden können! Das muss Ihnen bewusst sein!
    Mag sein, dass Sie jetzt Ihren gut besoldeten Posten haben in der Linksdiktatur…und durch ihre Skandalurteile die deutsche Restbevölkerung terrorisieren…aber sie sollten sich nicht zu sicher fühlen…

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

    Theodor Körner

  61. Wie kann eine einjährige Bewährungsstrafe als „Strafe“ bezeichnet werden ? Was ist das für ein Richter, der eine dermaßen lasche Strafe ausspricht ? Wenn ein Täter einen Menschen so sehr schlägt, dass er ins Koma fällt, ist das für mich ein Verbrechen, das mit einer langen Freiheitsstrafe geahndet werden muss. Und dann wird noch die Berufung wegen einer fehlenden Verfügung, einer bürokratischen Angelegenheit, abgelehnt. Tollhaus Deutschland. Wenn der Täter mehr zählt, als das Opfer, dann läuft was ganz schief in unserem Lande. Das kann alles nicht mehr wahr sein.

  62. Komisch.

    Bei Hehlerei von Steuer-CDs, Körperverletzung von Kleinkindern und den Mindestrafen bei „Südländer“-Kriminalität ist die Staatsanwaltschaft nicht so gesetzestreu wie hier.

    “Der erste Punkt ist, dass der Nebenkläger seinen Rechtsanwalt nicht wirksam bevollmächtigen konnte, da er sich im Wachkoma befand.

    Aha.
    Tolle Begründung. 🙄
    Wofür gibts denn den Staatsanwalt?
    Mit dieser Begründung wäre kein Mordprozess möglich, da das tote Opfer logischerweise seinen Anwalt ebenfalls nicht instruieren kann.

    Komaschlagen ist wie wie Mord und andere „Kleinigkeiten“ ein Offizialdelikt, es ist Sache des Staatsanwaltes, ein ordnungsgemässes Verfahren zu veranlassen.
    Bestehen Zweifel an der Objektivität oder der Eignung des Richters, ist es ebenfalls Sache des Staatsawaltes, eine Revision zu beantragen.

    Wenn die Staatsanwaltschaft darf, heisst das.

  63. @#71 nicht die mama
    Was haben Sie gegen den Ankauf von Steuer-CDs? Sollen diese ganzen Stinker etwa ungeschoren davonkommen, die ihr Geld aus dem Land tragen?

  64. Die Ossis haben geglaubt,in einen Rechtsstaat zu kommen. Wie naiv,in ein verwahrlostes Rechtssystem seid ihr gekommen,in dem der neudeutsche Jurist der letzte Funke normativen Rechtsbewusstsein rausgeprügelt wurde. Das, worauf die preussische Justiz mal stolz war und als Vorbild in vielen Ländern dieser Welt galt,ist Geschichte. Wie sagte eine Juristin im Fernsehen unlängst so stolz über das Urteil an einen Totschäger? Ich sehe hier nicht den Täter,sondern den Menschen. Welchen Menschen, wenn ich mal fragen darf?.

  65. #72 Kodiak (29. Jul 2012 12:40)
    zitat
    @#71 nicht die mama
    Was haben Sie gegen den Ankauf von Steuer-CDs? Sollen diese ganzen Stinker etwa ungeschoren davonkommen, die ihr Geld aus dem Land tragen?
    zitatende
    kannst es einfach nicht lassen. immer den linken rauskehren, wie langweilig. was ist mit dem türken, der hier hartz4 bezieht und in der heimat immobilienbesitz hat. den er natürlich hier beim amt verschweigt. ist der auch ein stinker? oder doch besser der edle wilde nach deinem linksalternativsozialabkocherverständnis? 🙂

  66. #9
    In der Tat,von individuellem Versagen zu sprechen ist nicht mehr nachzuvollziehen. Hier herrscht nackter Anpassungsdruck an die politischen Wünsche,vorauseilender Gehorsam und ein kriminelles Rechtsverständnis. Vielleicht auch noch Druck durch den Familienclan,allerdigs völlig unnötig,die Weichen sind auch ohne bereits gestellt.

  67. @#73 noreli
    Wenn das eine mies ist, muss doch das andere nicht gut sein, oder?

    Mal ehrlich: Ich habe lieber 1.000 Leute, die unberechtigt ALG II kassieren, das Geld aber hier im Wirtschaftskreislauf lassen, als einen Gierlappen, der dem deutschen Bürger 5 Mio Euro an Steuern stiehlt und sie im Ausland parkt!
    Natürlich sind es mehr als 1.000 auf der einen Seite – aber es sind ja auch Zigtausende auf der anderen!

  68. #72 Kodiak (29. Jul 2012 12:40)

    Ganz ehrlich?

    Wenn ich mein Erspartes in die Schweiz schmuggle, ohne erwischt zu werden, dann:

    Sind die Grenzer Schlafmützen.

    Bin ich ein Steuerhinterzieher.

    Ist die BRD selber schuld.

    Gelten für mein Geld auf schweizer Boden schweizer Gesetze.

    Dreh ich meiner Abzockerregierung eine Nase.

    Es sei denn, meine Regierung setzt sich über die Gesetze der Schweizer hinweg und kauft Hehlerware.

    Aber: Ist meine Regierung dann weniger Straftäter wie ich?

  69. #74 Kodiak (29. Jul 2012 13:16)

    Mal ehrlich: Ich habe lieber 1.000 Leute, die unberechtigt ALG II kassieren, das Geld aber hier im Wirtschaftskreislauf lassen, als einen Gierlappen, der dem deutschen Bürger 5 Mio Euro an Steuern stiehlt und sie im Ausland parkt!

    Sehen Sie, und genau diese Mentalität hat mich dazu gebracht, mein Geld für mich selbst zu verwenden und dem Schmarotzertum Sozialkreislauf zu entziehen.

    Ich Stinker kann nämlich viel besser mit meinem Geld umgehen als meine Regierung das kann. 😀 😀

    Der Beweis: Trotz Lohnabrechnungen aus Vollzeit-Jobs, auf denen seit der Euro-Einführungen an der Tausenderstelle Einser stehen, hab ich keinen Euro Schulden sondern Erspartes, während meine Regierung kein Erspartes sondern Schulden hat.

    Falls wir annehmen, dass ich in meiner Freizeit zusätzliches Geld erarbeiten würde, ginge das den Staat und die alimentierten Völkerschaften nichts an, als Leibeigenen sehe ich mich nicht, zumal Rabenvater Staat meine Kranken- und Arbeitslosenversicherungsbeitäge sowie meine Rentenansprüche dermassen an Unberechtigte veruntreut, dass für mich nichts mehr da sein wird, was meine Beiträge rechtfertigt.

    Also muss ich privat vorsorgen und kann mich dabei sogar rühmen, ur-sozialdemokratische Ansichten zu vertreten.
    Es war nämlich August Bebel, der da sagte:

    „Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen.“

    Bebel und seine Partei kennen Sie? 😉

    Tja, wie Daniel Cohn-Bandit sagte:

    „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch…“

    Solidarisch wäre ich mit Landsleuten, die mir gegenüber solidarisch sind aber nicht mit Nutzniessern, die die Aufnehmegesellschaft und damit mich verachten, beleidigen, ausnutzen und nachhaltig schädigen.

Comments are closed.