Ampelmord an Syrer in SarstedtAnfang des Jahres wurde im niedersächsischen Sarstedt ein 35-jähriger Syrer in seinem Auto an einer Ampel erschossen. Der verheiratete Mann hatte ein Verhältnis mit einer ebenfalls verheirateten Libanesin gehabt. Daher wurde der Syrer von ihrer libanesischen Sippe aus dem Weg geräumt. Nun fand der Prozess statt, bei dem der Gerichtssaal vom Libanesen-Clan bevölkert war. Diese Menschen, die mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude, die eine Bereicherung für uns alle darstellen™, brachten den Richter und das Justizpersonal an ihre Grenzen: Jetzt mit Video!

Im sogenannten Sarstedter Ampel-Mord-Prozess hat das Landgericht Hildesheim den Angeklagten Mohamad O. am Mittwoch aufgrund von Indizien wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Nach der Urteilsbegründung kam es zu Tumulten im Gerichtssaal. Die Familie des Verurteilten beschimpfte und bedrohte den Vorsitzenden Richter wüst, er musste mit großem Wachtmeister- und Polizeiaufgebot aus dem Gebäude gebracht werden. Weil sich die Situation auch vor dem Justizgebäude nicht beruhigte, rückte sogar eine Polizeihundertschaft an.

Es gab kein Geständnis, keinen Augenzeugen, keinen Beweis, der für sich allein genommen den 38-jährigen Deutsch-Libanesen überführt hätte. Und doch ist sich das Schwurgericht nach 14 Prozesstagen sicher: O. hat am späten Abend des Neujahrstages mit einem seitdem untergetauchten Komplizen in Sarstedt den Syrer Abdelkader D. erschossen, als dieser vor einer roten Ampel wartete. Das Opfer hatte eine Affäre mit der Frau des Angeklagten – den beiden Todesschützen sei es darum gegangen, ihr Ansehen und die „Familienehre“ wiederherzustellen. „Das war eine Exekution, nichts anderes“, sagt der Vorsitzende Richter Ulrich Pohl.

Anderthalb Stunden lang hören ihm Mohamad O.s Angehörige überwiegend gefasst zu, aber damit ist es schlagartig vorbei, als einer aus der Familie am Ende aufspringt und brüllt: „Mein Bruder ist unschuldig!“  Wie in einer Kettenreaktion erheben sich immer mehr männliche Familienmitglieder von ihren Sitzen, zeigen auf die Richterbank, schreien wütend. Einer droht dem Vorsitzenden Richter, er werde noch Besuch vom flüchtigen zweiten Todesschützen bekommen. Mehrere Frauen der Familie heben ein lautes Wehklagen und Schluchzen an. Die Mutter des Angeklagten versucht, die Absperrung zwischen Zuschauerraum und Pressebänken zu überwinden, wird von Justizbeamten aufgehalten. „Alle Deutschen sind Schweine“, brüllt sie außer sich, später schreit sie wieder und wieder vor laufenden Fernsehkamera ihr Urteil über den Vorsitzenden Richter heraus: „Dieser Mann ist Hitler!“ Weiter bei Hannoversche Allgemeine Zeitung

» Kirsten Heisig: „Das Ende der Geduld“ wird vom Richter des Libanesen-Prozesses empfohlen

Hier das Video: Libanesen toben wie wild..

(Dank an die Spürnase lobo1965)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

109 KOMMENTARE

  1. habe euch grad den link geschickt und meine verwunderung darüber geäußert, dass ihr noch nicht berichtet habt … wirklich krank , besonders schön finde ich : `dieser mann ist hitler`, sowie : àlle deutschen sind schweine`..

    PI: Urlaubszeit, Notbesetzung… aber immerhin nicht mehrwöchige Pause wie auf anderen Portalen. Also bitte loben und nicht meckern! 😉

  2. Sehr toll !
    Da gehört der ganze Clan in einen Bus gesetzt und abgeschoben, wenn ALLE Deutschen Schweine sind und Hitler selbst das Urteil über das Justizopfer gesprochen hat….

  3. Es gibt also doch noch Gerechtigkeit im Multikulti verseuchten Deutschland.

    Danke Richter Pohl!!!

    Was die Tumulte angeht, sage ich nur eins: SIPPENHAFT. Ausweisen, wenn ihnen es hier bei uns nicht passt.

    Cyrus

  4. #1 Unkonvertierbar (19. Jul 2012 16:48)

    Im Osmanischen Reich hätte diese Frau die Bastonade erhalten. Für altere Frauen ist die Bastonade keine leichte Sache.

  5. Die Reaktionen find ich gut. Sollte tagtäglich zur Regel werden, vielleicht merken dann u.a. unsere Justiz-Gutmenschen mal was.

  6. Warum ist diese Familie nicht abgeschoben?
    Warum dürfen Asylanten und Scheinasylanten Deutschland als rechtsfreien Raum ausnutzen?

    Wenn keine Abschiebung möglich ist, dann sollte eine bis zum Tode verängte Sicherungsverwahrung angeordnet werden.
    Deutschland braucht diese Zeitbomben nicht!

  7. Mit dieser Reaktion war doch zu rechnen. Wenn die Justiz jahrelang nur Kuschelurteile fällt, dann gibt es natürlich einen riesigen Aufschrei beim ersten danach folgenden gerechten Urteil.

    Sollten jetzt noch ein paar weitere richtige Urteile gefällt werden, gibt es solche Tumulte ebenfalls.

    Aber wenn dann klar ist, daß der Wind sich insgesamt gedreht hat, wird Ruhe einkehren. Möglicherweise verlieren wir ja dann auch einen Teil der „Bereicherer“, die sich in D diskriminiert fühlen. 😉

  8. Als es noch Recht und Ordnung gab, hätte es Ordnunggelder oder sogar Ordnungshaft für alle gegeben.

  9. Die Realität: Deutsche schaffen deutsche Verhältnisse, Schweizer schaffen Schweizer Verhältnisse, Libanesen schaffen libanesische Verhältnisse, Kongolesen schaffen kongolesische Verhältnisse.

    Wer mit solchen Gruppen in einem Haus wohnt, weiß schnell wovon ich rede. Kultur ist eben doch sehr stabil und das One-mankind-wir- sind -alle-gleich-Gerede ist fernab der Realität.

  10. Leider ist es bei uns schon so weit, dass der Richter nicht nur um seine körperliche Unversehrtheit Angst haben muss.

    Sondern auch um sein berufliches Fortkommen.

    Oder steht er kurz vor der Pensionierung?

  11. Alle Deutschen sind Schweine ist übertreiben oder? Alle Deutschen sind Idioten schon eher, dass wir alle das zulassen, dass solch liebe Menschen auf den Richter losgehen. Auch hier stellt sich die Frage ob diese freundlichen Menschen nicht ins arabische Paradies geordnet zurückzuführen sind. Klar nur diese Art, aber dann konsequent!

  12. Vielleicht dreht sich ja doch bald der wind. Bitte den Link beachten, auch den Hinweis auf Kirsten Heisig. Enorm, mit welchem Mut sich der Richter der Libanesischen Großfamilie entgegegestellt hat! Als Kisten Heisig, die sich ja in Berlin das Leben genommen hat, von genau solchen Großfamilien sprach, hatte der Richter das noch für übertrieben gehalten. Die Richterin hat also trotz ihres bedauerlichen Todes sehr viel Gutes bewirkt. DAS MACHT MUT! ES GIBT DOCH NOCH HOFFNUNG!

  13. Und so was füttern wir noch durch. Ulfkottes drastische Schilderungen in all seinen Büchern dringen mittlerweile auch in die Köpfe der Normalbürger, die sich ansonsten einen Kehricht um diese Problematik kümmern. Auch die MSM können nicht länger verharmlosen und verschweigen.

  14. Das schlimme daran ist, dass dabei so mancher Richter an sich und seine Familie denkt und alle juristischen Winkelzuege nutzt, um „mangels an Beweisen“ zu befinden. Wir erleben solch feige Skandalurteile permanent. Wer will schon „selbstgemordet“ werden, wie Kirsten Heisig. Danke fuer Ihren Mut, Richter Pohl. Sie nehmen Ihren Auftrag „im Namen des Volkes“ ernst.

  15. Vergleich mit den USA:

    Im letzten Jahr fand in Florida ein spektakulärer Mordprozess statt (Casey Anthony), der im Fernsehen übertragen wurde.

    Im Publikum saß ein junger Mann, der sich völlig ruhig verhielt. Er erlaubte sich aber einen Spaß, indem er in einem passenden Augenblick einen Stinkefinger in die Kamera machte.

    Das war kaum sichtbar, es wurde überhaupt erst bei Überprüfung der Videoaufzeichnung bemerkt.

    Die Konsequenz: Der Scherzkeks wurde vom Richter wegen dieser Aktion für einige Monate in den Knast gesteckt.

  16. „Alle Deutschen sind Schweine“, brüllt sie außer sich, später schreit sie wieder und wieder vor laufenden Fernsehkamera ihr Urteil über den Vorsitzenden Richter heraus: „Dieser Mann ist Hitler!“
    ————————
    Diese Beschimpfungen sind es ,vor denen die Richter Angst haben und diese Primitivlinge wissen es! (Das lernen sie als erstes hier!!!Es öffnet Tür und Tor.)
    Von Schweinen nehmen sie Geld ,leben auf deren Kosten.
    Was wird da bloß in unser Land geholt,hoffentlich platzt die …. bald bevor es irgendwann zu spät ist.

  17. #20 Karl der Zeitungsbote (19. Jul 2012 17:30)

    Als Kisten Heisig, die sich ja in Berlin das Leben genommen hat…

    Ach, hat sie das? Klettert auf eine Höhe von 6 Metern (ohne Leiter), wirft dann auf einem Ast stehend das Seil und verknüpft es dort.Vorher nimmt sie noch starke Beruhigungsmittel, damit sie auch sicher steht, tötet noch ihren Hund, der dann im Wald vergraben und mit einer Plane zugedeckt gefunden wird (Foto gab’s dazu, weiß nur nicht mehr wo).

    Mann, Mann… das glauben Sie doch wohl nicht wirklich?

  18. #18 Unzeitgemaesser

    100% Zustimmung. Die Gesellschaft wird durch die jeweiligen Individuen und deren Mentalität und Kultur geformt und nicht durch irgendwelche Gesetze. Man kann noch so lange an Gesetze und Regeln appellieren. Das interessiert die nicht. Es ist wie mit den Entwicklungsländer und den bösen Europäern, die diese Jahrzehnte nach der Unabhängigkeit immer noch unterdrücken. Dabei liegt die wahre Ursache der Armut in der Mentalität dieser Leute und die kann man nur aus dem Inneren ändern.

  19. Richter Pohl ist mein Held, ohne Wenn und Aber. Dafür schreibe ich sogar einmal mit grooooßen Anfangsbuchstaben. Ganz gegen meine Überzeugung, nur zu Ehren „Euer Ehren“ 🙂

  20. Ich hatte gestern in einem anderen Thread diesen link als OT gepostet und auch als Tip an pi geschickt. Gut, dass diesem Hinweis an pi ein Artikel folgt. Gestern war der Bericht noch ein wenig politisch inkorrekter, in der Zwischenzeit wurde ein wenig aktualisiert.

    Die nun wirklich nicht verdächtige und sich gern politisch korrekt verbiegende HAZ wird auch im Kommentarbereich von uns vor uns hergetrieben. Wir können die Medien natürlich nicht zwingen, die volle Wahrheit zu schreiben. Mittlerweile habe ich aber manchmal den Eindruck, dass die armen Strolche immer verzweifelter den Märchenonkel machen müssen. Gut so.

    Hier ein Kommentar von mir im Bereich der HAZ, der das Dilemma wohl für alle nicht realitätsresistenten Bürger deutlich machen müsste.

    Ab hier Kommentar:
    Naja, viele verständliche Wünsche hier, ich sehe es allerdings realistisch. Glaubt jemand allen Ernstes, dass die sich von den Futtertrögen vertreiben lassen. Hier haben sie ein Grundeinkommen, schnelle BMWs, funktionierende Toiletten, Wasser, das aus der Wand kommt und ein Volk verständnisvoller guter Menschen, die lieber ihre eigenen Kinder ausrauben und verprügeln lassen, als sich für berechtigte Kritik am Verhalten dieser schwerkriminellen Zuwanderer der allzeit bereiten Nazikeule auszusetzen.
    Mit rechtstaatlichen Mitteln ist diesen tief verwurzelten Strukturen nicht mehr beizukommen. Wir haben es weit gebracht.

    Wir sind es leid, hier in diesem Thread hat der Hildesheimer mit einem link die Antwort gegeben.
    Ich war Gründungsmitglied bei pro Hildesheim. Wenn mir das jemand vor 25 Jahren prophezeit hätte, wäre derjenige wahrscheinlich von mir entmündigt worden. Heute weiß ich, es muß etwas passieren.
    Kommt endlich runter von euren Sofas und lasst den ausschließlichen Kommentarkrieg.
    Sonst können wir den Invasoren dieses Land in absehbarer Zeit schenken, weil dieses Land nichts mehr wert ist.

  21. Führender Salafist in der Türkei festgenommen und nach Deutschland abgeschoben – teilt focus mit.

  22. OT

    Ausgebrochener Häftling weiterhin flüchtig

    Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach dem am Mittwochnachmittag aus dem Amtsgericht Esslingen geflohenen Häftling Ismail Alsac. Dem 33-jährigen Türken wurde die Anklageschrift wegen gemeinschaftlichen Diebstahls verlesen, ehe er einen Justizangestellten wohl mit einer Rasierklinge bedrohte und flüchtete.

    http://www.pz-news.de/nachrichten_artikel,-Ausgebrochener-Haeftling-weiterhin-fluechtig-_arid,357725.html

  23. Man stelle sich mal vor ein Deutscher hätte zum Richter gesagt: “ Sie sind wie Adolf Hitler!“

    Da wäre eine Empörungswelle durch Deutschland gerollt. Sondersendungen im Gutmenschen-Fernsehen und Sondersitzungen des deutschen Bundestages. Da wäre der Deutsche härter bestraft worden als jetzt der moslemische Mörder.

    Aber da nur ein Moslems einen deutschen Richter rotzfrech beleidigt hat, regieren unsere rotgrüne Realitätsverweigerer kultursensibel.

  24. Tja, da ist der Libanese wohl mal ausnahmsweise an den falschen Richter geraten. Oder war der Richter nicht entsprechend gebrieft? 😉

    Gibt es schon eine Reaktion von unseren Bundesempörungsbeauftragten (C.F. Roth oder Frau Prof. Böhmer)?

    In einem normalen Land wäre diese ganze Hartz 4 Baggage entweder gar nicht erst reingelassen worden oder man hätte die schon längst wieder heraus expediert. Auch wäre es normal gewesen, diese Personen für ihren Auftritt zur „Kulturbereicherung“ vor Gericht entsprechend mit Ordnungsgeld und / oder Ordungshaft anzuerkennen. Raus damit!

    Ich würde gerne mal wissen, was passiert, wenn sich ein autochtoner Deutscher so bei Gericht benehmen würde, wenn er mit dem Urteil gegen sich oder seinen Verwandten nicht einverstanden wäre.

  25. Dieser Prozess ist doch nichts besonderes …warum also diese reisserische Art hier -so läuft es nun mal in Südland …. sicher werden die Gerichtskosten vom Steuerzahler getragen oder will evtl. ein Herr Wulff dafür aufkommen ?-Geld genug bekommt er monatlich …
    Verantwortung sollte wieder zwei Seiten haben sonst ist es Bereicherung unter dem Deckmantel einer absoluten Hilfswissenschft : Jura

  26. Nebenbei bemerkt:

    Weiß man womit der Libanesen-Clan seinen Lebensunterhalt bestreitet? Im NDR-Staatsfernsehen war von jahrelangem Bezug von Sozialleistungen die Rede.

    Gibt es außer den erwähnten Sozialleistungen noch weitere Einkommensquellen?

  27. Gerade mal das Video angeschaut…meine Güte, das ist hier ja mittlerweile wie in einer geschlossenen Anstalt.

  28. Achtung, Achtung! Wichtige Bekanntmachung:

    Ab Morgen ist Deutschland wieder im Ausnahmezustand.

    In U-Bahn-Stationen wird das gegen den Kopftreten und das Bemessern rapide zunehmen. Moslems werden ab Morgen noch unausgeglichener und noch aggressiver Auftreten wie sonst.

    Meiden Sie alle Menschenansammlungen mit kulturellen moslemischen Kulturbereicherer und islamischen Facharbeitern. Es besteht Lebensgefahr. Halten Sie unbedingt Abstand zu jedem Moslem oder zu jeden Kopftuchmädchen und versuchen Sie sich nicht ansprechen zu lassen.

    Ab Morgen beginnt wieder mal der Ramadan. Moslems sind dann extrem angriffslustig, besondern wenn sie unterzuckert und dehydreliert sind und minderwertige Ungläubige essen sehen.

    Seien Sie bitte die nächsten vier Wochen vorsichtig!

  29. @ #31 Akkon (19. Jul 2012 18:19)

    Dieser Prozess ist doch nichts besonderes …warum also diese reisserische Art hier -so läuft es nun mal in Südland …

    Ich glaube nicht, dass ein Prozess so in „Südland“ stattfinden würde und ich glaube nicht, dass sich ein „südländischer“ Richter so ohne weitere Konsequenz als „dieser Mann ist wie Hitler“ bezeichnen lassen würde.

    Ist aber nur meine Meinung dazu.

  30. OT
    Den 25 Jahre alten Angestellten bedrohte der Unbekannte von hinten mit einer Schusswaffe. Dabei verlangte er die Tageseinnahmen aus der Kasse. Mit der Beute war der etwa 170 Zentimeter große und schwarz bekleidete Täter jedoch nicht zufrieden. Er forderte noch mehr Bargeld. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, besprühte er den Tankstellenmitarbeiter mit Pfefferspray.

    Nachdem er auch dadurch kein weiteres Geld erbeuten konnte, verließ der Unbekannte, der mit osteuropäischem Akzent sprach, durch eine Hintertür unerkannt den Tatort. Der Angestellte wurde durch das Pfefferspray leicht verletzt, weshalb er sich in ärztliche Behandlung begeben musste.

    In der Tankstelle war eine Raumüberwachungsanlage installiert, die den Täter und die Tat aufzeichnete. Anhand der Bilder geht die Polizei nun davon aus, dass der Räuber eine Brille trug. Unmittelbar nachdem er die Tankstelle verlassen hatte, nahm er seine Maskierung ab.

    http://m.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.blaulicht-aus-der-region-19-juli:-maskierter-ueberfaellt-tankstelle.82198bc3-186e-4da4-8ac2-c176836ba802.html

  31. @ #33 Powerboy (19. Jul 2012 18:23)

    …Ab Morgen beginnt wieder mal der Ramadan. Moslems sind dann extrem angriffslustig, besondern wenn sie unterzuckert und dehydreliert sind und minderwertige Ungläubige essen sehen.

    Wird dann wieder bei RTL2 die Uhrzeit des Sonnununtergangs eingeblendet und damit das Startsignal zum Essen fassen für unsere „Freunde“ aus dem Orient gegeben?

    Seien Sie bitte die nächsten vier Wochen vorsichtig!

    Vorsicht ist beim Umgang mit diesen Zeitbomben in Menschengestalt ohnehin notwendig, in den nächsten vier Wochen nur eben noch verstärkter.

  32. Nordrhein-Westfalen, eine Oase für Kriminelle?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13838475/Nordrhein-Westfalen-eine-Oase-fuer-Kriminelle.html

    „Kripo-Arbeit steht kurz vor dem Kollaps!“

    Auszug aus der heutigen NRZ:

    Und noch eine bittere Bilanz zieht der 65jährige Rolf Jaeger (Ex-Kripo-Chef von Duisburg) nach Jahrzehnten seiner Praxis: „ Der gesetzliche Straf-Verfolgungszwang der Kripo steht nur noch auf dem Papier!“
    Die Kripo und die Staatsanwaltschaft stünden „am Rande ihrer Handlungsunfähigkeit!“

    So sieht es aus wenn eine Stadt wie Duisburg von tausenden kriminellen Kulturbereicherern belagert wird und so ähnlich sieht es in anderen Städten in NRW sicher auch aus..

    Aber Rot/Grün mit Frau Kraft schauen lieber weg und Jäger jagd Fahrradfahrer..

  33. Ich habe mir das Video dazu mal angesehen. Wir leben in einer Bananenrepublick. Man stelle sich diese Szene in den USA vor.

    Deeskalation raubt der Polizei das letzte bisschen Authorität!

    Ich mache nichtmals den Beamten einen Vorwurf, sondern den Politikern, den Polizeichefs und den Medien, welche gerne den Finger am Aulöser haben, wenn die Polizei mal ein wenig härter drangeht obwohl es nötig war.
    Diese Art des Auftretens seitens der Staatsmacht wird grade bei Südländern gerne als Schwäche ausgelegt.

    Ein Lob an den Richter. Nur noch wenige haben soviel Charackter.

  34. Neuer Trend: Juden verlassen EU-Länder

    „In Frankreich fing es an. Kein Tag vergeht dort ohne Angriffe von Muslimen auf Juden. Die Zeitungen berichten kaum noch darüber, es sind zu viele Fälle. Allein in den ersten fünf Monaten des Jahres 2012 gab es in Frankreich 268 Angriffe auf Juden. „

    und weiter heißt es

    „Die vielen Muslime sind eine wichtige Wählergruppe. Und sie stehen unter dem Schutz der Sozialisten. Am 5. Juli 2012 wurde ein 17 Jahre alter Jude nahe Toulouse von zwei muslimischen Nordafrikanern in einem Zug fast zu Tode getreten, weil an seiner Halskette ein Davidstern hing. Die Polizei mochte nicht einmal die Strafanzeige aufnehmen. Juden werden in Frankreich jetzt ganz offen dazu ermuntert, das Land zu verlassen.“

    und in Norwegen siehts nicht besser aus. Die letzten 819 in Norwegen lebenden Juden verlassen derzeit wegen des wachsenden Antisemitismus das Land:

    „Anne Sender, Vorsitzende der jüdischen Glaubensgemeinschaft in Norwegen, sagte damals über die Gründe: »Viele Zuwanderer bringen den Antisemitismus aus ihren Heimatländern mit. Das Beschämendeaber ist, dass ihnen hierzulande niemand entgegentritt.« „

    und was in Malmö/Schweden los ist weiß hier ja jeder

    Rest des Artikels hier lesen:
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/europa-soll-mal-wieder-judenfrei-werden.html;jsessionid=2E3A2A2291A96E2931F55D0E556AFFB3

  35. Naja, echte Talente und Fachkräfte, die sich dummerweise aber nicht für die Geschichte ihrer „Heimat“ interessieren.

    „Dieser Mann ist Hitler!“

    😉

    Wenn, dann muss es „Dieser Mann ist Freisler“ heissen.

    Dummerweise äussert sich die Frau aber ganz im Sinne der Ideologie dieses Herrn Freisler und seines Arbeitgebers Hitler.
    Dass die Vorzeichen anders gesetz sind, spielt dabei keine grosse Rolle:
    Rassist_In ist und bleibt Rassist_In.

    „Alle Deutschen Libanesen, Moslems, Türken, N*g*r, Juden sind Schweine“

    , brüllt sie, was natürlich nur ihrer „Bildung“ geschuldet ist.
    Gebildete Rassist_Innen äussern sich natürlich etwas ausgefeilter.

    Tja, schöner leben ohne Nazis kann man da nur sagen, zumal diese „Grossfamilie“ nun wirklich nicht hier in Deutschland und in der deutschen Gesellschaft und vor Allem nicht im deutschen Rechtsempfinden angekommen ist und offenbar Deutsche in Deutschland als die berühmten „Fremden Autoritäten“ sieht, von denen man sich als stolzer Rechtgläubiger nichts sagen lassen muss.

    Was uns aber schon aus berufenem Munde gesagt wurde…

    Özkan: Nein. Wir alle sind noch nicht am Ziel. Ein Beispiel: Wir brauchen an unseren Gerichten dringend mehr Richter mit Migrationshintergrund. Damit die Betroffen auch sehen, hier entscheidet nicht eine fremde Autorität, sondern wir gehören da auch zu.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article7301733/Frau-Oezkan-wann-wird-eine-Muslimin-Kanzlerin.html

  36. Es gibt hier nur eine Partei des Konfliktes, die aus Schweinen besteht und das ist nicht die Deutsche. Wer sich so sehr an seine archaischen Traditionen klammert, also ich weiss nicht, was will so jemand hier? In seiner Heimat hätte jeder Verständnis. Also zurück dahin. Wer auswandert aus seiner Heimat, der hat sich in der neuen anzupassen. Wer das nicht mag der bleibe zu Hause. Ich wandere nicht in ein islamisches Land aus. Weil es mir dort nicht passen würde. Also bleibe ich daheim. Aber auswandern, weil es zu Hause nur Scheisse zu fressen gibt und dann im neuen Land alte Verhältnisse einführen zu wollen, führt nur wieder zum „scheissefressen“. Schaut es euch doch an überall auf der Welt:
    Wenn sie uns nicht anmachen können, fallen sie gegenseitig über sich her. Arm kann ich nur sagen. Diese Leute suchen kein besseres Leben, sie suchen bessere Möglichkeiten um ihre kleinlichen Konflikte auszuleben. Mit vollem Bauch hasst es sich scheinbar besser. Einfach zurück schicken, da können sie bequem leben wie sie es sich gewohnt sind. Da passt es.

    In die westliche Welt passen diese Leute nicht hinein. Der Islam verursacht nur:
    – Bildungslücken
    – Armut (ausser für Ölmenschen)
    – Primitivität
    – Gewalt gegen Frauen
    – Hass
    – Rückständigkeit
    – Intoleranz
    etc.

  37. Hatten die Justizbeamten keine „Argumente“ dabei?
    Statt den Richter „in Sicherheit“ zu bringen, hätte diese Terroristensippe rausgeprügelt und draußen festgenommen werden sollen!
    Ich krieg‘ SOOOO’N Hals, wenn ich sowas lese 🙁

  38. Das ist doch nur noch ein Witz!
    Ich meinen damit die Bunte Republik. Diese Libanesen gehören alle ausgewiesen, da sie den Staat nicht respektieren. Wenn dieser Nachtwächtertsaat die so weiter gewähren läßt, wird das übel ausgehen für uns Deutsche. Es ist eh nur noch eine Frage des wanns, d.h. wann deren kritische Bevölkerungsmasse überschritten ist. Syrien läßt grüßen! Für alle die es immer noch nicht wissen, in Syrien kämpft nicht das Volk gegen Assad, sondern da tobt ein Religionskrieg, Sunniten gegen Alewiten. Und kein Blockparteien-Politiker wird mich davon überzeugen können, dass in Zukunft in der Bunten Republik die Entwicklunginem weitgehen islamischen Staat friedlich vonstatten geht. Früher pder später fliegt und Deutschen ebenfalls ein Arabischer Frühling um die Ohren, und zwar mitten in Deutschland. 🙁

  39. Derartiges Gesindel gehört ohne wenn und aber abgeschoben,wann kapieren unsere Politiker das die BRD kein Sammelbecken für Kriminelle und
    dummdreiste Vollpfosten aus Schurkenstaaten
    ist,die die Sozialkassen plündern

  40. Der Grund für in der Regel milde Urteile ist leicht zu finden: Die deutsche Richterschaft fürchtet sich vor Racheakten.

    Deshalb ist diesem Richter Pohl Respekt zu zollen. Er hat sich mit seinem Urteil in einen Gefahrenbereich für Leib und Leben begeben.

    Wir brauchen in Deutschland mehr Richter mit Rückgrat.

  41. Warum wurden die Polizeihunde nicht von der Leine gelassen?

    Der „Reschbeckt“ vor diesen ist größer als vor uniformierten „Schweinen“.

  42. #14 WahrerSozialDemokrat (19. Jul 2012 17:12)
    Der Chip wurde aktiviert…

    „Der“ war gut 😉

  43. Ja, aber wieder jede Stunde eine neue Mär über NSU.

    Es gab Aktenvernichtung – wo es nichts zu vernichten gab.
    Mal sehen ob sie noch schnell was zusammenschreiben.
    Eben in 3sat-Kulturzeit erfaselt man neue Märchen.

  44. #51 Opferstock
    Du hast vergessen in deiner Aufzählung die überproportional häufigen Erbkrankheiten durch Verwandtenehe zu erwähnen.

  45. @ #49 BePe

    Neuer Trend: Juden verlassen EU-Länder

    “Anne Sender, Vorsitzende der jüdischen Glaubensgemeinschaft in Norwegen, sagte damals über die Gründe: »Viele Zuwanderer bringen den Antisemitismus aus ihren Heimatländern mit. Das Beschämendeaber ist, dass ihnen hierzulande niemand entgegentritt.« “

    Aber nein – das ist doch ganz anders. Vorhin habe ich im „Deutschland“funk gehört, in Deutschland dürfe man einfach nicht über die Beschneidung diskutieren, weil dann sofort wieder der alte Antisemitismus ausbreche.

    So ist das.

  46. Nach dem gestrigen BVG-Urteil zur Erhöhung der Bezüge von Asylbewerbern werden die Probleme, die wir in Deutschland mit diesen herzlichen Menschen und deren Beiträgen zur Kulturbereicherung haben noch weiter zunehmen.

    Dieses Urteil kann man nur als Einladung für solche Leute verstehen, in unser Land einzufallen. Bildlich gesprochen ist das wie ein Obstkuchen im Sommer, auf den sich die Wespen stürzen.

  47. #47 Makkes (19. Jul 2012 18:35)
    Ich habe mir das Video dazu mal angesehen. Wir leben in einer Bananenrepublick. Man stelle sich diese Szene in den USA vor.

    Diese Szene gäbe es in Amerika gar nicht!

  48. @ #24 Karl der Zeitungsbote   (19. Jul 2012 17:30)  

    Vielleicht dreht sich ja doch bald der wind. Bitte den Link beachten, auch den Hinweis auf Kirsten Heisig. Enorm, mit welchem Mut sich der Richter der Libanesischen Großfamilie entgegegestellt hat! Als Kisten Heisig, die sich ja in Berlin das Leben genommen hat, von genau solchen Großfamilien sprach, hatte der Richter das noch für übertrieben gehalten. Die Richterin hat also trotz ihres bedauerlichen Todes sehr viel Gutes bewirkt. DAS MACHT MUT! ES GIBT DOCH NOCH HOFFNUNG!

    Ich hoffe inständig, daß Sie mit Ihrer Einschätzung des sich drehenden Windes recht behalten. Es kann aber leider auch sein, daß der Richter nur ein Einzelfall (TM) ist und daß das Urteil von der nächsthöheren Instanz kassiert wird.

    Aber woher nehmen Sie die Gewißheit, daß sich die Richterin Heisig selbst das Leben genommen hat? Die Todesumstände ließen damals doch erhebliche Zweifel und Fragen offen.

  49. Die Mutter des Angeklagten versucht, die Absperrung zwischen Zuschauerraum und Pressebänken zu überwinden, wird von Justizbeamten aufgehalten. „Alle Deutschen sind Schweine“, brüllt sie außer sich, später schreit sie wieder und wieder vor laufenden Fernsehkamera ihr Urteil über den Vorsitzenden Richter heraus: „Dieser Mann ist Hitler!“

    Solche Menschen sollte man umgehend zum nächsten Flughafen und ab in die Heimat expeditieren.

  50. #62 PI-User_HAM (19. Jul 2012 19:57)

    Aber woher nehmen Sie die Gewißheit, daß sich die Richterin Heisig selbst das Leben genommen hat? Die Todesumstände ließen damals doch erhebliche Zweifel und Fragen offen.

    Das glaubte doch auch schon bisher kein Mensch, der noch halbwegs seine fünf Sinne beisammen hat.

  51. #42 Powerboy (19. Jul 2012 18:23)

    Nicht schlecht. Als Handzettel drucken und in Briefkaesten werfen – aber vorsicht! Nicht dabei erwischen lassen, sonst geht es mit dem Hubschrauber ab nach Karlsruhe.

  52. #14 WahrerSozialDemokrat (19. Jul 2012 17:12)

    “…aber damit ist es schlagartig vorbei, als einer aus der Familie am Ende aufspringt und brüllt:…”

    Der Chip wurde aktiviert…

    😀 😀

    „Aber die sind nicht alle so…“

    Laut dem Video leider doch.

    Die Führung durch die Beamten muss in solchen Fällen viel weiter gehen:
    Bis ins Flugzeug.

  53. #41 xxSaschaxx (19. Jul 2012 18:21)

    Gerade mal das Video angeschaut…meine Güte, das ist hier ja mittlerweile wie in einer geschlossenen Anstalt.

    Geschlossen ginge ja noch…

    😉

  54. Die Deutschen, die da aus dem Gerichtssaal fliehen, sehen ein bisschen ängstlich aus. Das ist vollkommen überflüssig. Man muss sowas einfach aushalten.

  55. In Stade musste ein großer Drogenprozess gegen Leute mit Migru, aus Sicherheitsgründen nach Celle verlegt werden. „Zuschauer hatten immer wieder in die Verhandlung eingegriffen.“
    In Celle sind Gericht und Zuschauer getrennt.

    Stade wird seit Jahren von der CDU regiert.

  56. #41 xxSaschaxx (19. Jul 2012 18:21)

    Gerade mal das Video angeschaut…meine Güte, das ist hier ja mittlerweile wie in einer geschlossenen Anstalt.

    Genau das dachte ich ebenfalls!

  57. #70 Islam go home (19. Jul 2012 20:28)

    Ich kann im Film nicht erkennen, wie die Olle den Tisch in die Fresse bekommen konnte.

    Ich denke, sie hat ihn selbst ungeworfen, soweit ich es erkennen kann. Und sie schmeisst sich hin wie ein kleines Baby.

  58. Sorry! 1. Post Tags falsch gesetzt!

    #70 Islam go home (19. Jul 2012 20:28)

    Ich kann im Film nicht erkennen, wie die Olle den Tisch in die Fresse bekommen konnte.

    Ich denke, sie hat ihn selbst ungeworfen, soweit ich es erkennen kann. Und sie schmeisst sich hin wie ein kleines Baby.

  59. Vollkommen unglaublich, aber mittlerweile Alltag in der bunten Republik. Und das ist erst der Anfang.

  60. Libanesen, In Terror aufgewachsen,mit Handfeuerwaffen bestens vertraut haben sich im Gerichtsaal von der guten Seite gezeigt.Wenn die loslegen bleibt kein Auge trocken.Wir werden,die Bereicherer mit höherer Sozialhilfe ruhig stellen

  61. …die Bevölkerung braucht keine…
    …grossen Kriege mehr…
    …wir haben Krieg, im Kleineren,…
    …auf den Strassen…
    …die Staaten brauchen grosse Kriege,…
    …damit auch der Staat auch mal Etwas…
    …an Waffenkäufen verdient…
    …wer überall Nöte initiert,…
    …kann auch daran verdienen,…
    …ohne selbst daran zu leiden…
    …“teile und herrsche“…
    …“schüre Gegegnsätze allenorts…
    …und verdiene mit der Macht…
    …und der Position des Stärkeren,…
    …wenn sich Alle in Kleinkriegen…
    …aufgerieben haben“…
    …Wen von den „Mächtigen“ sollten…
    …auch die Opfer interessieren???…
    …O-Zitate: „die sind doch selbst schuld,…
    …wenn die sich zu Opfern machen lassen“…
    …“und, Opfern haben auch ihr Gutes,…
    …man kann an ihnen verdienen“…
    …“und zwar auch,…
    …weil sie ihre Angst teilen,…
    …damit Angst verbreiten helfen, was dann…
    …wiederum dazu führt,…
    …dass mehr Sicherheit gefragt ist,…
    …mit der sich dann…
    …noch mehr Geld verdienen lässt“…

    …“übrigens braucht die Macht die Angst“,…
    …“denn, wer Angst hat, denkt nicht nach,…
    …ist selten objektiv, hat meist einen…
    …eingeschränkten Blickwinkel, und,…
    …ist deswegen noch weniger in der Lage,…
    …über den eigenen „Tellerrand“…
    …hinauszusehen und Ursachen zu finden“…

    …“Was der Mensch nicht sieht, weiss,…
    …versteht und reflektiert…
    …kann er auch nicht anklagen!“…

  62. Junge Junge! Bei mir auf der Arbeit gehts noch nicht mal so zu (geschlossene Abteilung Gerontopsychatrie). Und da gibts hin u. wieder auch mal richtig Theater!

    Und wieder sinds mal wieder die Muselfrauen, die das größte Gezeter veranstalten :twisted evil: !!

    Der Typ der Abgeführt wird und noch ruft, dass sein Bruder unschuldig sei ist das beste Beispiel für die hervorragend gelungene Integration in diesem Schein-Staat!

    Diese Bagage kann doch froh sein in Deutschland leben zu dürfen! In einem Scharia-Staat hätte der Todesschütze die Todesstrafe bekommen!!!!

    Es wird endlich Zeit, dass für die hier lebenden Libanesen der Aufenthaltsstatus endlich mal geklärt wird damit dieses Pack endlich des Landes verwiesen werden kann!!!!!

  63. Das ist politisch gewollt von Claudia Fatima Roth, Umvolker Beck und dem KommunistIn Jürgen Trittin-Dosenpfand, die Zerstörung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung durch massenhaften Zuzug gewaltaffiner MohammedanerInnen in den steuerfinanzierten Sozialstaat!

    Multikulti ist Völkermord mit anderen Mitteln!

  64. Nachtrag:
    Früher beneidete ich Beamte ob ihres sicheren Arbeitsplatzes.
    Aber mittlerweile bin ich überzeugt, dass es so manchen Beamten gibt, der mich um meinen Arbeitsplatz beneidet!
    Ich hab zwar auch das tägliche Theater (hin u. wieder auch übles Theater) mit psychisch kranken u. demenziell erkrankten aber das ist „normal“ weil diese Leute krank sind, das Klientel der Beamten ist aber (meistens) nicht.

    Wieso reagieren die Leute eigentlich immer so aufbrausen u. emotionell?
    Kommt das weil sie (angeblich) seit Jahrtausenden Opfer der Kuffar sind?
    Generationenübergreifende Inzucht?
    oder nur Dummheit??

  65. @ #78 Combat

    Libanesen, In Terror aufgewachsen,mit Handfeuerwaffen bestens vertraut haben sich im Gerichtsaal von der guten Seite gezeigt.

    Sind die Flüchtlinge wirklich Libanesen – einst die „Schweiz des Nahen Ostens“ oder in Wahrheit Türken?

    (Der SPIEGEL als Kronzeuge!)

  66. @ Ungemütlich (19. Jul 2012 17:41)
    @ PI-User_HAM (19. Jul 2012 19:57)
    @ Eduard (19. Jul 2012 20:15)

    Hey Leute, die beiden Uwes haben sich doch auch geheisigt, ähmm, ich muß ma‘ eben wech, es reibt sich der Sand in meinen Augen……

    #Ironie off#

    Ich hab’s selbst erlebt: Die Kriminellen sitzen heut nicht mehr vor dem Richterstuhl, sie sitzen drauf!

  67. Folgende Anmerkungen habe ich dazu:

    In der FAZ von heute wurde nur das Urteil gemeldet nebst einigen Hintergründen (Ehrenmord usw.). Die Szenen aus dem Gerichtssaal wurden unterschlagen. Daraus folgt: PI ist nötiger denn je.

    Schön, dass das Regionalfernsehen („Hallo Niedersachsen“) ein paar Bilder einfängt. Später können wir dann genau sagen: „Damals und so hat das angefangen.“

    Überflüssig vom Staatsfernsehen, die Gesichter aus dem Orientalen-Clan zu verpixeln. Die Visagen würden sich gut im Rahmen der Kampagne „Gesicht zeigen“ machen.

  68. Mal sehen wie lange es dauert bis die ersten Beschwerden kommen weil der Polizist die Kopftuchdame ganz unsensibel hinausgeschoben und dabei angefasst hat. Das riecht doch geradezu nach einer Aufgabe für das Verfassungsgericht.

  69. Dabei gäbe es so einfache Lösungen. Einfach alle in den Bus verfrachten, Stoßrichtung Beirut.

  70. Warum nicht im Bundestag zeigen?

    Das Video gehört in den Bundestag und alle Volkstreter sollen und müsssen es sehen.

    Und dann erwarte ich eine Stellungnahme von Ströbele, Roth, Trittin, Böhmer und Co. Bin schon einmal gespannt.

    War da nicht die Tage ein BVerG Richterspruch in Sachen „Geld“ für Asylsuchende?

    Vielleicht sollen die Damen und Herren Richter inklusive des NGO-Geschmeiß mal richtige Feldarbeit leisten, damit sie ihre Entscheidungen auch würdigen können.

  71. Jetzt weiß man auch warum das Mitführen von Handys im Strafgericht Moabit untersagt ist. Sonst gäbe es noch viel mehr solcher Aufnahmen ;).

  72. Das Video hat schon echt wieder einen Unterhaltungswert. 😀

    Mehr Popcorn bitte!

    Außerdem: Libanesen? – für dieses Pack würde sich jeder echte Libanese in Grund und Boden schämen.

  73. Wer beherrscht Deutschland ?
    Die Justiz, oder die Libanesenmafia ?

    Bevor Deutsche auf Süditalien schielen, sollten sie eher in Deutschland um jede Ecke sehen.

  74. Das ganze Affentheater zeigt, was Deutschland in Zukunft noch bevorsteht.

    Man kann nur hoffen, dass die Verantwortlichen für diese irren Zustände eines schönen Tages der Erfassungsstelle zur Dokumentation der systematischen und rechtswidrigen Islamisierung Deutschlands zugeführt werden.

    http://wiki.artikel20.com/

  75. #93 Heiner und sonst keiner (19. Jul 2012 23:14)
    Das Video hat schon echt wieder einen Unterhaltungswert.

    Mehr Popcorn bitte!

    Außerdem: Libanesen? – für dieses Pack würde sich jeder echte Libanese in Grund und Boden schämen.

    Echte Libanesen schämen sich? Das war einmal, lang ist es her. Ich habe den Libanon seit 1970 in unregelmäßigen Abständen immer wieder besucht. Das hat angefangen als der König von Jordanien in weiser Voraussicht die Palästinenser verjagt und der Libanon die mit größter Dummheit aufgenommen hat. Wenn man damals von Beirut nach Byblos fuhr, sah man gleich hinter dem Stadtgebiet von Beirut, noch vor Notre Dame du Liban, auf linker Seite jede Menge Wellblechhütten. Ich habe mich immer gewundert wir die Leute da in ihre Häuser kommen, es waren keine Straßen zu sehen. Was aber noch verwunderlicher war, auf jeder Hütte war eine Fernsehantenne. Und das war Anfang der Siebziger.

    Aber seitdem ging es ständig bergab. Ich habe die Straßenkämpfe um 1978/1979 miterlebt als die Granaten hin und her flogen. Und Christen wurden immer weniger, bzw. haben sich zurückgezogen. Hat man damals jemand gefragt ob das ein Religionskrieg ist, wurde das verneint: „Nein, das ist ein sozialer Konflikt“. Derselbe christliche Teppichhändler, der mir das 1978 im Beisein seines moslemischen Freundes gesagt hat, hat mir 1995 gesagt: „Das war und ist doch ein Religionskrieg, den wir Christen leider verloren haben“. Sein moslemischer Freund war nicht mehr sein Freund.

    Der Libanon war einmal ein wunderschönes Land mit vielen Freiheiten. Leider haben die nicht rechtzeitig aufgepasst wohin die Richtung geht und waren auch zu gutmütig und haben mehr Palästinenser aufgenommen als sie verkraften konnten.

    Hier kümmert sich niemand um Geschichte, sonst würde man bemerken, dass wir gerade in dieselbe Richtung marschieren.

  76. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine wahre Bereicherung für uns alle.“

    Richter und Familie stehen jetzt sicher unter Polizeischutz. Nur gut, dass das BVerfG gerade die Transferzahlungen für diese Bereicherer erhöht hat. Das verschafft denjenigen, die es erleben doch ein menschenwürdiges ebensolches.

  77. „Diese Menschen, die mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude, die eine Bereicherung für uns alle darstellen™“

    Schickt der Copyright-Inhaberin eigentlich irgendjemand hier mal solche Zitate?
    Denn es dürfte unwahrscheinlich sein, dass sie selber hier surft – ich traue ihr nicht mal zu, einen Computer bzw. das Internet „eigenhändig“ bedienen zu können.
    Also wie sollte diese Person jemals davon erfahren, dass ihre Worte hier verwendet werden?

  78. „Mein Bruder ist unschuldig – er kann doch nichts dafür, dass das Opfer mit einer unserer Frauen zusammen war.“

    Oder noch besser:

    „Mein Bruder ist unschuldig – er ist doch Muslim.“

  79. #19 WahrerSozialDemokrat (19. Jul 2012 17:20)

    Auch sehr interessant:

    Urteil im Ampelmord-Prozess
    http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/hannover/sarstedt173

    Das ist nicht nur „sehr interessant“, das ist hochinteressant. Bitte an alle, sich dieses von WahrerSozialDemokrat verlinkte Video ganz(!) anzuschauen, auch wenn es am Anfang mit dem obigen Video identisch zu sein scheint. Das ist aber, wie gesagt, nur am Anfang so. Insbesondere ist bei dem NDR-Video die Aussage des Typen vom Asylverein interessant, dass nämlich eine „zu entgegenkommende“ Haltung zur Bildung dieser Parallelgesellschaften geführt habe.

  80. @ #99 Holzer

    Wären für diesen Dummspruch GEMA-Gebühren fällig, wäre die „Komponistin“ nur dadurch längst Millionärin.

  81. @ #105 AntonBln

    In dem Video wird erwähnt, dass der Richter 37 Dienstjahre hat. Also ist er bald i.R.

    Das erklärt eigentlich alles.

  82. Wer oder was hindert uns daran, diese Leute auszuweisen, zurück in den Libanon? Wenn das ohne eine richterliche Genehmigung geht, dann würde ich sehr stark dafür plädieren!

  83. Gleich aus dem Gerichtssaal in einen Bus, und raus damit. Ich könnte kotzen wenn ich sehe wofür auch meine Steuergelder verschwendet werden.

Comments are closed.