Hans-Werner Sinn - Leiter ifo-Institut für WirtschaftsforschungUnermüdlich hat Hans-Werner Sinn (Foto) die Abgründe der Euro-Krise offengelegt und ist damit auf offenen Kollisionskurs mit der Bundesregierung gegangen. Der Leiter des ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung rechnete vor, was eine Hebelung des EFSF den deutschen Steuerzahler kosten kann.

Er korrigierte die Belastungen Deutschlands nach oben, bei denen der Finanzminister gerne die „Notfallpauschalen“ und die Zinskosten unterschlägt.  Er deckte auf, welche Risiken sich hinter den Target-2-Salden verbergen. Und er erklärte sehr dezidiert, warum Deutschland durch das System Euro hochgradig erpressbar wurde. Nun kommentiert der bekannteste Ökonom Deutschlands den Ausgang des EU-Gipfels, der in der Nacht vor der ESM-Abstimmung im Bundestag zu Ende ging und dessen Ergebnis die schlichten Gemüter unserer Volksvertreter nicht dazu bewegte, die Debatte den Erfordernissen entsprechend auszudehnen.

Volker Kauder forderte in der Debatte offen dazu auf, sich nur auf die vorliegenden Papiere zu konzentrieren und die Gipfel-Ergebnisse außen vor zu lassen. Ein nicht wieder gut zu machender Fehler, den nur noch das Bundesverfassungsgericht stoppen kann. Es geht um nicht weniger als um die gesamte deutsche Volkswirtschaft.

Die Euro-Rettung ist durch den Gipfel aus Sicht von Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn nicht vorangekommen – Deutschland werde aber zugleich immer stärker in die Krise hineingezogen. „Wall Street, die City of London und die Pariser Banken wurden gerettet. Wir stehen nun für die Rückzahlung der Schulden der südeuropäischen Banken ein“, sagte der Ökonom dem Handelsblatt (Montagausgabe).„Der deutsche Staat wird immer tiefer in die südeuropäische Krise hineingezogen, und die Investoren aus aller Welt, die sich verspekuliert haben, können sich noch in letzter Minute aus dem Strudel befreien“, sagte Sinn. Die Finanzmärkte seien nun beruhigt, ja geradezu euphorisch, weil ein Weg gefunden wurde, das deutsche Vermögen zu verbrauchen. „Die finanzielle Stabilität Deutschlands ist indes gefährdet“, warnte Sinn. Weiter Hans-Werner Sinn im Handelsblatt

Ebenfalls im Handelsblatt: „Frankreich rechnet weiter fest mit Eurobonds“

image_pdfimage_print

 

39 KOMMENTARE

  1. Sehr lohnenswert ist die Mediathek des IFO-Institut:

    http://mediathek.cesifo-group.de/player/macros/_v_f_750_de_512_288/_s_ifo/_x_s-764870657/ifo/index.html

    In der Sednung vom 24.6. rechnet Herr Sinn uns bei Min 23 bzw. Phoenix 11:30 vor, daß die Südstaaten Europas auf 3500 Milliarden Eur Schulden sitzen und die Banken der Südstaaten Europas auf 9000 Milliarden Euro Schulden.

    Das sind zusammen 12500 Milliarden Euro Schulden.

    Da Frau Merkel die privaten Banken seit Freitag auch durch den ESM und damit durch Steuergeld retten läßt kommen auf den nordeuropäischen Steuerzahler 12500 Milliarden Eur (gemäß Schlüssel davon 25% auf D, also 3000 Milliarden Euro) an Schulden zur Begeleichung zu.

    Wer sagt, „das interessiert mich nicht“, denn der ESM ist bei 700Mrd. Eur gedeckelt, hat den ESM nicht nachgelesen, er ist es nicht, sondern ist gemäß Art 9 Abs. 2 und 3 offen:

    http://www.youtube.com/watch?v=d6JKlbbvcu0

  2. In Deutschland ist es eben so
    „das die Ethikkommission zu naturwissenschaftliche Fragen antworten gibt und Naturwissenschaftler zur Sterbehilfe antworten geben.“

    Da Professor Sinn Ökonom ist, interessieren seine Aussagen zur Euro-Krise nicht

  3. Im Deutschlandfunk erklärte das Mitglied des Verfassungsgerichts, di Fabio daß die Haushaltshoheit des Bundestags und damit die rote Linie des GG dann gefährdet sind, wenn Deutschland automatisch zu zahlen hat und der Bundestag nicht mehr über die Hilfen abstimmt.

    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2012/07/02/drk_20120702_1223_dc721327.mp3

    Ok, dann schauen wir doch einmal in die Version der Bundesregierung des ESM hinein und lesen uns den Artikel 9 durch

    http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Europa/Stabilisierung_des_Euro/Finanzhilfemechanismen/2012-01-27-esm-anl.pdf?__blob=publicationFile&v=2

    in Absatz 2 steht: „(2) Das Direktorium kann genehmigtes nicht eingezahltes Kapital durch Beschluss mit einfacher
    (Anm: D kann also dagenen sein, daß die anderen Geld der deutschen Steuerzahler ausgeben, es nützt nichts)
    Mehrheit abrufen, um die Höhe des eingezahlten Kapitals wiederherzustellen, wenn diese … abgesunken (Anm. also ausgegeben wurde) ist, und den
    ESM-Mitgliedern eine angemessene Frist für dessen Einzahlung setzen.“ => OK, Das Direktorium schaut nach einer Unterstützungsaktion in den ESM und stellt fest: „Oups, ich brauche wieder neues Geld“, also zahle Deutschland!

    Wie die Vertragsstaaten zu reagieren haben steht dann im letzten Satz von Absatz 3: „Die ESM-Mitglieder verpflichten sich unwiderruflich und uneingeschränkt,
    Kapital, das der Geschäftsführende Direktor gemäß diesem Absatz von ihnen abruft, innerhalb von
    sieben Tagen ab Erhalt der Aufforderung einzuzahlen.“

    Das ist eindeutig: Deutschland zahlt unwiderruflich(!) innerhalb von 7 Tagen, also egal was das Parlament sagt!

    Na wenn das kein verfassungswidriger Automatismus ist, was ist denn dann ein verfassungswidriger Automatismus?

    Schauen wir mal ob das Verfassunsggericht diesen Verfassungsbruch entdecken will, er steht ja nur in dem Vertrag, über den dss Verfassunsggericht schon einmal verhandelt hatte und da hat es diesen Verfassungsbruch irgendwie scheinbar überlesen gehabt.

  4. Die Franzosen haben jetzt natürlich Blut (bzw. Geld) geleckt, nachdem sie gesehen haben, dass man Merkel und damit den Deutschen Jackpot knacken kann. Um Eurobonds zu bekommen, müssen sie Merkel nur ein weiteres Mal an die Wand spielen und ihr bedrohlich die Pistole auf die Brust setzen.

    Sinn hat völlig Recht, dadurch ist Deutschland erpressbar geworden, denn die Kanzlerin kann jederzeit wieder umfallen. Das BVerG ist jetzt die letzte firewall vor der Katastrophe.

  5. Um zu erkennen, dass Deutschlands innere und somit auch die soziale Stabilität in Gefahr ist, braucht man kein Professor zu sein.

  6. Die Mehrheit des Bundestages begeht Hochverrat und die Presse schweigt.

    Die deutsche Presse ist eine Schande für unser Land; an Verlogenheit und Dummheit nicht zu überbieten.

    Der Geist von NS-DuMont (höchsten zivilen Verdienstorden für Propaganda im dritten Reich) lebt weiter.

  7. Es ist pervers.

    Wen interessiert schon ESM ?? Hauptsache beim Jamba Sparabo gibts neue Klingeltöne und Hartz4 kommt pünktlich aufs Konto.

    Das es in Doitschland immer weniger Familien gibt und immer weniger mittelständige Unternehmer die dieses verkorkste Land überhaupt über Wasser halten interessiert auch keine Sau.

    Ich würde gerne mal Mäuschen spielen bei solchen Verhandlungen – was wird da geredet? Wie wird da erpresst und mit was?

    Doitschland ist doch ein souveräner Staat (sollte man meinen) also wie sind wir erpressbar?

    Die verlogene linksradikale SPD und die Staatsfeinde bei den Grünen erpressen doch zunächst mal Frau Merkel bei den Verhandlungen über den ESM nur um dann selber zuzustimmen und danach Merkel vorzuwerden genau das selbst beschlossene zu vertreten.

    Alles verlogenes Lumpenpack.

    Der Sozialist Hollande fällt auch grad auf die Schnautze und muss Steuern erhöhen

    http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/frankreichs-rechnungshof-schlaegt-alarm-francois-hollande-muss-milliarden-haushaltsloch-stopfen_aid_775927.html

    75% Reichensteuer – ich lach mich schlapp – bald gibts keine Reichen mehr die das Zahlen.

    Wer wirklich Geld hat haut einfach ab.

    Der Rest darf sich mit „besser als Deutsche ausgebildeten“ Bereicherern rumschlagen (Wortspiel!)

    Letzte Hoffung ist für mich Gauck – der muss jetzt die Notbremse ziehen.

    Auf fas Verfassungsgericht ist auch kein Verlass mehr habe schon lange den Verdacht dass die „von oben“ fremdgesteuert sind.

    Die EM kam grade recht, wir müssen erst mal das Ausscheiden der Migrantentruppe aufarbeiten – für den Ausverkauf unseres Landes ist da keine Zeit.

    Gott schütze unser Vaterland!

  8. Das sogenannte Verfassungsgericht,wurde ja systematisch mit Parteimitgliedern aus den Blockparteien des Bundestages besetzt.Und die haben nur ein Interesse;sich selbst zu bereichern,und so viele Posten zu schaffen,das alles Verwandten und Parteimitglieder mit Posten versorgt sind.Also wird es keine Entscheidung zum Schutz des Volkes geben.Nürnberg 2.0 ist längst überfällig!!!

  9. Ist es nicht eine Ironie der Geschichte, daß ausgerechnet Prof. Sinn aussieht wie ein griechischer Philosoph?
    😉

  10. #7 Kartoffelstaerke (02. Jul 2012 18:03)

    Was ist daran jetzt ironisch?

    Also ICH bin nicht Sinn, wenn Sie darauf hinauswollen.

    Es mag aber sein, daß ich Sinn persönlich kenne.

    Es mag auch sein, daß er sehr gerne redet.

  11. Habe eben nochmal in Sarrazins aktuelles Buch geschaut(Seite 207):
    ……“Damals erkannte ich: Niemals würde sich das BVG gegen eine breite politische Strömung stellen. Und so war es ja auch bei den verschiedenen Urteilen rund um den Euro:“
    ——————————————–
    Mehr braucht man wohl nicht zu sagen 🙁

  12. Sinn ist einer derjenigen, der seinerzeit schon vor den enormen Risiken der Einführung des Euro gewarnt hat. Aber auch seine heutigen Bedenken werden mit Sicherheit vom nichts verstehenden Polithaufen schön geredet und dass man gar nicht anders könne.

  13. #5 Der Hinweiser

    „75% Reichensteuer – ich lach mich schlapp – bald gibts keine Reichen mehr die das zahlen“

    Genau so wird es kommen….

    Immobilier de luxe
    „Des riches Français se préparent à s’installer dans l’arc lémanique“

    Gelesen in 24-heures vom 30. Juni 2012 – Printausgabe

    Ganz klar, dass diese Kunden bei uns die Immobilienpreise noch mehr in die Höhe treiben und die „Einheimischen“ sich bald keine Immobilien resp. Eigentumswohnungen leisten können. **

    Die Sozis begreifen einfach null und nichts.

    Ganz klar, dass die Supperreichen jede Möglichkeit ausnutzen, ihren Wohnsitz zu wechseln und sich dazu eine sog. Steueroase aussuchen (Personenfreizügigkeit in der EU + Schweiz sei Dank).

    Und wenns dann in der CH zu teuer wird, hopp, dann sind sie wieder weg… und in einer anderen Steueroase zu finden.

    Wie naiv muss man denn sein um zu glauben, dass sich die Supperreichen diese Abzocke der Regierungen einfach so gefallen lassen ?

    ** Dieses Phänomen kann man bei uns schon in vielen Regionen feststellen. Einige Beispiele:
    Verbier, Crans-Montana, Zermatt, Saas-Fee (VS)
    l’Arc lémanique zwischen Montreux und Genève (VD + GE)
    Grindelwald, Wengen, Schönried, Gstaad, Saanen (BE)
    St. Moritz, Pontresina (GR) um nur ein paar zu nennen.

    Also Hollande, mach etwas… ich will Deine Supperreichen nicht hier haben :mrgreen:

  14. Das Wissen über die Zusammenhänge über den Euro und die unfähigen Versuche diesen zu retten, besitzt nicht nur Professor Sinn. Die anderen Ökonomen trauen sich das jedoch nicht so offen zu sagen wie Sinn, weil sie sich nicht mit der großen Politik anlegen wollen oder weiter teuere Gutachten an Ministerien verkaufen möchten.
    Die Wahrheit verkommt immer mehr, und das in allen Bereichen: ESM, Energiewende, Integration, Renten…

  15. Der Islam gehört zu Deutschland:

    taz_akt_47040596543
    02.07.2012Islamische Kleidungsvorschriften
    Mädchen soll nicht schwimmen
    Eine muslimische Familie aus Bremen klagt bisher erfolgslos gegen gemischten Schwimmunterricht für ihre Tochter. Nun soll das Bundesverfassungsgericht darüber urteilen.
    von Yasmina Sayhi

    http://www.taz.de/Islamische-Kleidungsvorschriften/!96543/

  16. Zitat: A. Merkel..

    „…denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit…“

  17. #1 Bernard de Clairveaux

    Vielen Dank, dass Du das Video über den ESM (700 Millarden Grundkapital) nochmals eingestellt hast.

    Die meisten wollen einfach nicht BEGREIFEN, dass es sich bei diesen 700 Milliarden um das Anfangskapital handelt und jederzeit aufgestockt werden kann….ohne dass irgend jemand intervenieren und das verhindern kann…

    Ich kann bei soviel Naivität einiger Mitmenschen einfach nur den Kopf schütteln…

    Wer jetzt nicht mitmacht, um die letzte Möglichkeit auszuschöpfen, um diesesESM-Monster zu verhindern, dem ist nicht mehr zu helfen und löst bei mir permanentes Kopfschütteln aus….

    Aber wie schon x mal von meiner Seite gesagt.
    Diejenigen die jetzt nichts unternehmen sollen sich dann nicht beklagen.

    Mein Mitleid stösst auch an Grenzen….

  18. Das nächste Rating wird Gewißheit über Deutschlands wirkliche Stabilität, mit einem Staatsdefizit von über sechs Billionen, bringen.
    Zum Staatsdefizit gesellt sich jetzt noch eine drohende Rezession. Die entscheidende Frage bleibt, wann fällt die Bunte Republik und West-Europa. Dies Jahr, wie bereits durch Gerald Celente prognostiziert oder nächstes Jahr?

    Deutsche Industrie verzeichnet größten Wachstumseinbruch seit drei Jahren
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/07/02/deutsche-industrie-groesster-wachstumseinbruch-seit-drei-jahren/

  19. Tatsächlich betrachtete aber auch Prof. Sinn den Euro bei seiner Einführung durchaus wohlwollend (wie er auch selbst eingesteht). Mit der Haltung unterschied er sich dann doch deutlich von all den PI-Lautsprechern hier, die immer alles besser wussten ( und es trotzdem nur bis zum PI-Kummerkasten geschafft haben ).
    Egal, wenigstens mal faselt das Professorchen nicht irgend einen ideologischen Quark und benennt klar und nüchtern die Zahlen. Auch wenn man angesichts der Größenordnung nur noch Schwindel empfindet, denn überblicken und einschätzen kann das eh keiner mehr.

  20. #12 Ein Fremder aus Elea (02. Jul 2012 18:10)

    #7 Kartoffelstaerke (02. Jul 2012 18:03)

    Was ist daran jetzt ironisch?

    Siehe unten.

    Also ICH bin nicht Sinn, wenn Sie darauf hinauswollen.

    ?

    Es mag aber sein, daß ich Sinn persönlich kenne.

    ??

    Es mag auch sein, daß er sehr gerne redet.

    ???

    Ähh…pardon, ich schlage vor. daß Sie

    1) sich entspannen
    2) nochmal mein post lesen

    (Hints: Sinn – Eurokritiker – Griechenland=Europroblemstaat -… mehr wird jetzt aber nicht verraten!)

    😉

  21. Professor Sinn ist einer der meistgehassten Deutschen. Bin immer wieder erstaunt, wie ausgemachte Vollpfosten, deren Spatzenhirne a la Bofinger, Hickel, Schui und Hufschmid nicht einmal 1% der Betrachtungen Professor Sinns nachvolziehen können, sich nicht entblöden können, über den Professor herzuziehen. Dümmliches Moralisieren statt Wissen.

  22. #22 Kartoffelstaerke (02. Jul 2012 19:47)

    Nun gut, meine Bemerkung war etwas egozentrisch, aber ich kann das nicht ganz nachvollziehen, niemand würde Sinn für einen Griechen halten.

    Ich dachte, Sie meinten es des Bartes oder seines (etwas pompösen) Auftretens wegen, was ja nun nicht unbedingt darin resultieren sollte, daß er Griechenland Geld hinterherwerfen will.

    Insofern hakt es da bei mir bzgl. der Ironie, aber sowas soll es geben…

  23. @25 Spatzenhirnjerry2000
    Warum nur äußert sich Prof Sinn nicht ähnlich „spektakulär“ über seine Kritiker? – Vielleicht, weil er sich des öfteren schon einmal geirrt hat(und dies auch bereitwillig zugibt)? Weil er durchaus andere Meinungen in einem Diskurs zu schätzen weiss? Weil er viel mehr von dem besitzt, was Du nicht einmal vermisst? – Intelligenz, Bescheidenheit und Demut, dazu noch ein Mindestmaß an Respekt!

  24. „Ökonom Sinn: Deutschlands Stabilität ist in Gefahr.“

    Welches Deutschland?
    Das wurde am 29.06.2012 abgeschafft.

    Wollt Ihr den totalen Euro?

    Solche Durchhalteparolen kurz vor Kriegsende kennt man von den Nazis.

    Der Endsieg naht…

  25. Manchmal frage ich mich, warum wir noch nicht genug verblödet wurden. Haben wir ein Gen gegen DSDS, Frauentausch, taff und Heidi Klum? 😀

  26. #29 zuhause

    😆 😆 😆

    Ja haben wir, zum Glück. Ich jedenfalls bin meinen Gegen dankbar 😆

  27. Es gibt auch Hoffnung. Umfrage Nürnbeger Zeitung : können Sie ein Minarett tolerieren? 17% Ja, 83% Nein. Is doch was! Gruss aus Nürnberg, Stadt der Menschenrechte.

  28. Die Eurobefürworter sind anscheinend bereit alles für den Erhalt der Gemeinschaftswährung zu opfern, obwohl der Bundeshaushalt ebenfalls in einer extremer Schieflage (u. a. dank Wiedervereinigung) ist!

    Staatspleiten gab es doch schon zuhauf. Die letzten waren Russland 2000 und Argentinien 2005.

  29. Sinn ist Realist.

    Die Europhilen sind Visionäre, Ideologen und Ersatz-Religionsanhänger.

    Wo ist wohl mehr Objektivität und Sachlichkeit zu finden? 😉

  30. Leider hat Hans Werner viel zu spät begriffen was auf ihn und seine elitäre Spezies zurollt -man kann sich noch an ganz andere Worte Hans Werners erinnern …dass die Pensionen für unsere scht Wochenstunden Pflichtarbeitszeit Professoren evtl.komplett wegfallen dürfte viele Elietennieten dann auch zum Nachdenken bzw Denken ermuntern …?

  31. Es gibt nur ein Ausweg, Deutschland muss Pleite gehen. >4% Zinsen genügen dafür schon. Ansonsten wird man solange weiter machen wie man kann.
    Seit 2008 bin ich mit dem Thema involviert, seit 2008 wird immer mehr Geld ausgegeben. Ständig neue Beschlüsse, ständig neue Rettungspakete, ständig neue Zugeständnisse.

Comments are closed.