Der rheinland-pfälzische Staatsschutz hat Ermittlungen gegen den Betreiber des „Forum für Deutschland“ Ralf Mayer aufgenommen. Grund für die Ermittlungen ist eine Passage in einem Artikel über den Pastor Terry Jones. Vorgeworfen  wird dem Autor des Artikels unter anderem: Aufwiegelung großer Teile der Bevölkerung, Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgemeinschaften oder Weltanschauungsvereinigungen und Herabwürdigung des Islam. Beanstandet wurde folgende Passage in dem Artikel:

…um uns offen gegen die Irrlehren des pädophilen Ziegenhirten a.d. 7. Jahrhundert, der sehr wahrscheinlich geisteskrank war, zu wenden.

Wer etwas über das Leben des Propheten Mohammed erfahren will, wird im Internet schnell fündig. Auf der Internetseite www.arabiengeschichte.de/ ist folgendes zu lesen. Mohammed wächst in der Familie des Onkels auf und arbeitet dort als Schaf- und Ziegenhirte. Er heiratete als älterer Erwachsener die 10 jährige Tochter seines Freundes Abu Bakr, Aischa. Darüber das Mohammed wahrscheinlich Geisteskrank war, wurden bereits Bücher geschrieben. Das diese Details, seinen Anhängern möglicherweise nicht passen und man sie mit solchen Äußerungen aufwiegelt, haben auch die Mohammedkarikaturen schon gezeigt. Jedoch sollte der Staatschutz nicht gegen den Überbringer der Nachricht ermitteln, sondern sich lieber um die Anhänger eines solchen Propheten kümmern.

Sollte es zu einem Verfahren kommen, könnte dass ein Präzedenzfall in Deutschland werden.

Weitere Informationen finden sie hier: Staatschutz ermittelt gegen FFD

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

100 KOMMENTARE

  1. Ich glaube nicht, daß Mohammed Ziegenhirte war.

    Ralf Mayer sollte „Ziegenhirte“ durch „Kameltreiber“ ersetzen und sich für den Fehler beim Kläger entschuldigen.

  2. Jetzt brech ich zusammen. Seit Jahrzehnten wird in diesem Staate das Christentum mit Jauche der übelsten Sorte übergossen, und noch nie hat der Staatsschutz sich bequemt dies zu beanstanden oder zu unterbinden. Im Gegenteil, kam es zu Gerichtverhandlungen wurde alles unter Meinungsfreiheit verbucht.

  3. Nunja. Auch Islamkritiker dürfen nicht alles sagen. Laut GG ist es übrigens verboten Religionen öffentlich anzugreifen.

    Allerdings gibt es prinzipiell eine Meinungsfreiheit.

    Generell muss man bei einer Kritik an eventuell polemischen Positionen von Islamkritikern auch berücksichtigen, worauf diese die Reaktion sind, also was Muslime so von sich geben.

    Wer zum Töten Andersgläubiger und Zertsörung u.a. Deutschlands aufruft darf seinerseits auch nicht so zimperlich sein.

  4. Wenn derart die Meinungsfreiheit beschnitten wird, heißt die Antwort: Widerstand!

    Immer mehr Menschen werden sich gegen den linken Gesinnungsterror wehren.
    Jeder kann jetzt erkennen, dass nicht mehr vor drohendem Verlust der Meinungsfreiheit gewarnt werden muss.
    Jeder erkennt jetzt, dass die Meinungsfreiheit schon nicht mehr wirklich existiert.

    Die Verantwortlichen haben die Wahl. Entweder wird Freiheit gewährt oder wir holen sie uns wieder zurück!

  5. „In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher,

    der auf den Schmutz hinweist,

    als der, der ihn gemacht hat.“

    Carl von OSSIETZKY (1889 – 1938)

    Wer hat den Islam „gemacht“ ?

  6. Na ganz toll! Aber Christen müssen sich beschimpfen lassen oder wie?
    Wie häufig begegnet man Beleidigungen gegenüber Jesus, in teils wirklich übelster Weise… Sagt da irgendwer etwas dazu???

    Wie immer – Sonderrechte für Moslems!

  7. Im Moment wird durch die Scheidung von seiner Frau wieder viel über Tom Cruise und die Scientologiesekte berichtet.
    Gestern war auf Focus Online zu lesen, dass seine Frau das alleinige Sorgerecht für die gemeinsame Tochter haben will.
    Focus hat dafür volles Verständnis, dass die Mutter ihr Kind vor dieser Sekte schützen will.

    Aber ich habe mich gefragt, warum immer mit zweierlei Maß gemessen wird.
    Ich habe noch nie gelesen, dass man sich um Kinder sorgt, wenn es um den Islam geht.
    Es schert niemanden, wenn Eltern ihre Kinder „Dschihad“ nennen und diese Kinder in Koranschulen geschickt werden, wo ihnen Hass gegen Deutsche gelehrt wird.

    PI hat mal ein Video gezeigt, wo dieser Hartz IV Betrüger und Salatfaschist aus Köln Kindern in einer Klasse beibrachte, dass Christen und Juden in die Hölle kommen.

    Alles kein Problem. Das müssen wir aushalten. Die Alarmglocke klingelt nur, wenn man mit nachweisbaren Berichten über Mohammedaner schreibt.

  8. den Volkszertreter und Weinfass in R-P
    tut das was sein Auftraggeber Erdogan ihm sagt .

    MP Beck ist ein stolzer Fan des DITIB

    DITIB als größter islamischer Landesverband ein geschätzter Gesprächspartner

    Der Vorstand des Landesverbandes der DITIB (Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion) traf sich am 09.02.2012 zu einem Gespräch mit Ministerpräsident Kurt Beck in der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz

    http://www.ditib.de/detail_verband1.php?id=21&lang=de

  9. Manche können eben die Wahrheit über die so genannte „Friedensreligion“ nicht vertragen.
    Diese totalitäre und satanische Ideologie gehört auf den Müllhaufen der Geschichte, weil die Religion des Mondgötzen allah mitsamt dem falschen Propheten die Welt und Millionen von Menschen mit Tod und Leid „bereichert“ hat.
    U. U. klingelt demnächst die politisch korrekte StaSi – äh, der Staatsschutz auch bald an m e i n e r Tür. Das empfände ich als Auszeichnung!
    http://www.aufwachen.info

  10. #2 Unzeitgemaesser
    #3 Kaleb

    Wenn Islamkritik immer stärker unterbunden wird, dann sind wir einen Schritt vor dem islamischen Gottesstaat. Dann sollen die Politiker so ehrlich sein und dies auch öffenlich sagen, anstatt die deutschen Islamkritiker von hinten herum über den Staatsschutz mundtot zu machen. Dann sollen die Politiker endlich entsprechende Gesetze erlassen und das GG ändern. Dann weiß weningstens jeder Deutsche woran er ist.

  11. BECK
    “ Wichtige TEilhabe der Türken … “ 22.6.2012

    Auch der islamische Religionsunterricht an Schulen in Rheinland-Pfalz war ein Gesprächspunkt des umfangreichen Themenpakets bei dem Treffen. Die Modellprojekte des deutschsprachigen und versetzungsrelevanten islamischen Religionsunterrichts finden an Grundschulen in Ludwigshafen, Mainz und Worms sowie an der Sekundarstufe I von sieben weiteren Schulen statt. Erste Auswertungen der Projekte zeigen die hohe Akzeptanz und Wertschätzung aller Beteiligten. Beck sagte: „Damit wird an den Schulen ein wichtiger Beitrag zu einer erfolgreichen Teilhabe der türkischstämmigen Mitbürgerinnen und Mitbürger geleistet.“

    Ein besseres gegenseitiges Verstehen sei die unverzichtbare Grundlage für das Einbeziehen der fast 65.000 Bürgerinnen und Bürger mit einer türkischen Staatsangehörigkeit hier in Rheinland-Pfalz, so Ministerpräsident Beck und Botschafter Karsl?o?lu

    http://m.rlp.de/startseite/details/article/botschafter-1/

  12. Der Islam ist in Deutschland keine (offiziell) staatlich anerkannte Religion.

    Also soll der Staatsschutz bleiben wo er ist.

  13. Die Inquisition ist wieder da und gibt dir gerne Gelegenheit -im Zuchthaus- den mohammedanischen Katechismus zu lernen.
    Ketzerei ist verboten.

    Allah ist eine Tatsache und der Allahgrößte(wenn es nur einen Gott gibt, muß er zwangläufig auch der größte sein.)
    und Islam heißt Frieden.

    Moment es klingelt….ach die Religionspolizei

  14. Unsere Regierung deeskaliert uns zu Tode.

    Mit der Zeile „Aufwiegelung von Teilen der Bevölkerung“ ist nicht der Deutsche Michel gemeint.

    Den gegenderten, deeskalierenden, braven Zipfelmützen-Michel kann man zur Zeit durch nichts, nichtmal durch Verfassungsbrüche seiner eigenen Regierung, aufhetzen.

    Hier geht es ausschliesslich darum, das vorhandene Gewaltpotential der Friedensreligonisten nicht zu wecken.

    Wozu gewaltbereite Mohammedaner beim Verteidigen ihrer Eroberungsreligion lostreten können, wissen wir ebensogut wie die Politik das weiss.

    Der Libanom, das Amselfeld, Tunesien, Ägypten, Syrien, aktuell Mali und Nigeria, das Konstrukt „Palästina“ sowie die „selbstradikalisierenden“ Djihadisten wie Arid Uka, Mohammed Mehra, der Lütticher aus Lüttich, Breininger, die Sauerlandbomber und der Rest der islamischen Mischpoke, inclusive Kopftreter und Islampropaganda-Betreiber zeigen eindringlich, was hier im Land los ist, wenn die laufen.

    Nicht, dass das im Prinzip ein Problem wäre.
    Sollen sie mal machen.

    Das gäbe zwar mit ziemlicher Sicherheit einen Flächenbrand, der sich dann in Europa ausbreiten wird, wenn sich die Mohammedaner „solidarisch“ zeigen und gemeinsam ihren Islam mit einem Bürgerkrieg „verteidigen“ wollen.

    Und auch das wäre nicht das Hauptporoblem, mit denen würden wir schon fertig.

    Das Hauptproblem sind unsere „Eliten“, die dann endlich Farbe bekennen müssten:

    Islam oder ein Freies Europa.

  15. Wenn das Ganze nicht so ernst wäre, würde ich mich über die Anlage des Staatsschutzes Koblenz in Form einer Anlage auf arabisch an den Beschuldigten köstlich amüsieren.

    Wahrheit ist zwecklos?
    Widerstand bald auch!

    Also wenn selbst der Staatsschutz keine Ahnung haben sollte, das der Satz des Anstoßes zugespitzte Wahrheiten sind, die dort formuliert wurden, dann weiß ich auch nicht mehr.

    Allerdings geht es schon lange nicht mehr um Wahrheiten! Obwohl so manches Christen-Bashing fern von Wahrheit ist, ist es keine Volksverhetzung, weil sie sich nicht spektakulär wehren und bei den Mohammedanern wird es dann selbst bei Wahrheit zur Volksverhetzung, weil sie halt so sind wie der wahre Islam halt ist: Lebensgefährlich!!!

    Unser System fault an seinem verlogenen Geist!

    WSD-Film: Islam so wie ich ihn seh! (zensierte Fassung)
    http://www.youtube.com/watch?v=EQJQyp_d3ws

  16. #8 r2d2 (03. Jul 2012 18:43)

    Im Moment wird durch die Scheidung von seiner Frau wieder viel über Tom Cruise und die Scientologiesekte berichtet.

    Ja, wäre Cruise Mohammedaner, wäre seine Noch-Frau Nazi.

    Der einzige Unterschied zwischen Scientology und dem Islam ist der, dass einfach zu wenig Fliegen die Scientology-Sche**e gut finden!

  17. Wird Christus beleidigt, fällt das unter Meinungsfreiheit und die Staatsanwaltschaft lacht.

    Wird Mohammed nur kritisiert, vergeht der Staatsanwaltschaft das Lachen.

    Wie sollen wir das verstehen? Sollen wir Christen jetzt auch drohen, pöbeln, etc. damit gleiches Recht für alle gilt?

    Funktioniert es nur so?

    In dem oben genannten Fall handelt es sich nicht um Beleidigungen. Hier wird im Kern letztendlich nur das über Mohammed widergegeben was islamischen Quellen entnommen wurde.

    Welches Recht gilt hier, das deutsche oder die Scharia?

  18. Es gibt keinen geschichtlich-historischen Beweis, daß Mohammed je gelebt hat.
    Es scheint eine Kunstfigur, geschaffen 200 Jahre später.

  19. Der Staatsschutz soll lieber mal in Berlin ermitteln. Da hat er 100 Jahre zu tun, bei der Verbrechebande.

  20. Ich kann mich einfach nicht daran gewöhnen, dass unser Land auf den Weg in eine undemokratische Gesinnungsdiktur ist!

    Es ist gruselig und erinnert mich an Filme wie „1984“, das man wegen einer falschen Meinung vom Staat verfolgt werden kann!!

  21. Ich kann mich einfach nicht daran gewöhnen, dass unser Land auf den Weg in eine undemokratische Gesinnungsdiktatur ist!

    Es ist gruselig und erinnert mich an Filme wie „1984“, das man wegen einer falschen Meinung vom Staat verfolgt werden kann!!

  22. Der Islam ist doch gar keine Religion!

    Was regen die sich auf?

    Der Islam ist ein faschistische Ideologie, welche sich einen religiösen Touche gegeben hat und dazu noch so einen der vorsintflutlich ist.
    Während die jüdische sowie die christliche Religion auf den Fudamenten des Vertrauens, der Liebe und der Vernunft begründet sind, fehlen diese Eigenschaften im Islam völlig: Aufgebaut auf einem Buch welches stets wörtlich zu nehmen ist, da es wörtlich diktiert wurde, hat sich diese „Religion“ komplett der Vernunft verschlossen – stattdessen herrschen hier Menschenhass (vor allem gegen Frauen), Rassismus (die Araber sind die größten alle anderen sind eine Stufe niedriger), Aufruf zu Mord und Totschlag als Mittel die anderen zu „Überzeugen“ und viele andere schönen Dinge auch.

    Ich bezweifle, dass die „Gerichte“ in Zukunft noch irgendwie „Recht“ sprechen oder gar vernünftig bleiben. Die haben ja bereits angefangen (so wie damals die Nazis) die Kreuze aus den Gerichtssällen zu nehmen.
    Der Rechtsstaat wie wir ihn uns vorstellen wird schon bald gar nicht existieren, weil er sich selbst abgeschafft hat. Die Gerichtsbeschlüsse der letzten Tage zeigen deutlich wohin der Trend geht. In einen angeblich komplett religiös-neutralen Staat (ohne Wurzeln) der sich dann so wie die Türkei zu einem islamischen Staat umwandelt mit der Fassade der „Neutralität“.

  23. Das Beispiel zeigt, dass in Deutschland Meinungsfreiheit herrscht. Ganz im Gegensatz zu Ländern wie China oder der Ukraine, wo unsere Politiker und Medien gerne die dortigen Verletzungen des Rechts auf freie Meinungsäußerung anprangern … 😉

  24. War nicht König David auch Ziegenhirte gewesen?
    Wird jetzt dadurch das Judentum beleidigt?

  25. Ich finde viel schlimmer, dass er uns Deutsche pauschal beschimpft. Das geht gar nicht, denn es gibt ja durchaus Leute, die klare Kante gegen den Islam zeigen. Das Problem ist nur, dass Islamkritik bei bestimmten politischen Eliten (noch) pauschal als „Rassismus“ abgelehnt wird. Doch das ist sicherlich bald vorbei, da bin ich optimistisch. Denn die bürgerlichen Parteien verlieren so viel Ansehen bei klugen Menschen, dass sie früher oder später Islamkritik mit in ihr Programm aufnehmen, wie in den USA, Frankreich, Österreich, Schweiz, Niederlande und anderswo. Das kann man sich auch in Deutschland nicht dauerhaft leisten.

  26. Herabwürdigung des Islam ??

    Wer den Koran chronologisch verfolgt und dazu die Biographie des Mohammed gelesen hat, wird schnell begreifen, dass der Islam sich selbst herabwürdigt.

  27. #29 Theo (03. Jul 2012 19:16)

    Wobei sich der Islam durch die Inhalte siner „heiligen Schrift“, durch das überlieferte Verhalten des „Profeten“ Mohammed und der Islamanhänger ja selbst besser herabwürdigt, als „wir“ es je könnten.
    😀

  28. #29 Theo (03. Jul 2012 19:16)

    Herabwürdigung des Islam

    ist das Schlüsselwort.

    ——————————————

    Die Herabwürdigung der Herabwürdigung…..klingt irgendwie neutralisierend;-)

  29. Im Islam werden immer noch Menschenopfer dargebracht
    Es ist in letzter Zeit vorgekommen, das Menschen in islamischen Gebieten die Kehle durchgeschnitten oder der Kopf mit einem Messer abgesäbelt wurde. Das entspricht einem rituellen Menschenopfer in der das Menschenopfer die Kehle durchgeschnitten und es bei Bewusstsein ausbluten lässt.
    Der Mondgott Sin oder Nanar welcher mit dem abnehmenden Mondsichel immer dargesetllt wurde forderte früher blutige Menschenopfer welcher bei Bewusstsein dargebracht worden sind, dabie bluten die Menschen bei Bewusstsein aus, das Blut wird aufgefangen und dem Mondgott Nannar, Sin oder auch Allah dargebracht. Die Mondsichel des abnehmenden Mondes stellt auch das gebogene Messer dar bzw. den gebogenen Krummsäbel, mit der die Menschenopfer vorgenommen werden. Das Rital des rituellen Opferausblutens wird noch bei Tieren im Allgemeinen angewandt, das Tier muss bei Bewusstsein ausbluten, das Fleisch ist das Opferfleisch bei diesen Opferrituale.
    Die Symbole des Islam sind eindeutige babylonischen Ursprung und setllen die heilige Hochzeit zwischen Nannar und Inanna dar, nämlich der Mondsichel ist die Venus beigesellt.
    Somt sind die Islamisten immer noch die babylonischen Polytheisten und pflegen auch noch die gleichen Heiratsrituale, zumindest früher. Da war die Braut rotgekleidet und war ein Verkaufsobjekt, auch immer noch sind die Töchter heute noch Gegenstände die beliebig verkauft werden können. Töchter können dort auch mit 6 Jahren verkauft werden, wenn Töchter sich dem babylonischen Ritual widersetzen besteht das Recht der männlichen Familienmitglieder die Tochter dem Mondgott zu opfern, das babylonische Ritual ist die Ehre des Mondgottes.
    Daher hat tatsächlich der Gott der Juden und Christen mit den Göttern des Islams nichts zu tun. Und im übrigen brauchen die Islamisten den Christen keinen Polytheismus vorzuwerfen, denn die christliche Trinität hat etwas mit Transzendenz zu tun, denn der Islam ist selber eine verborgener uralter Polytheismus und eigentlich verehren sie den Mondgott als den alleinigen Gott, denn das ist schon allein dadurch verdeutlicht das sie nur lunare Kalender verwenden und kein Sonnenjahr kennen, und eben ihre Symbolik verrät sie. Während die Christen und Juden Solarlunare Kalender verwenden und daher eher ein Sonnenkult sind.

    http://aletheianoesis.blogspot.de/

  30. Staatsschutz?
    Welcher Staat soll denn auf diese Weise geschützt werden?
    Sicher kein demokratischer, wo es Meinungsfreiheit gibt. Eher ein Staat, wo sich übelste Gesinnungsdiktatur breit macht.
    Den Islam muss man überhaupt nicht „herabwürdigen“. Diese menschenverachtende Ideologie entlarvt sich beim aufmerksamen Koran-, Sunna- und Hadithenleser selbst. Und durch die Statements seiner „geistlichen“ Autoritäten. Wie durch die täglichen Massnmorde seiner Anhänger unter sich.

  31. Lieber Verfassungsschutz, liebe Linksrotgrüne,

    ICH fühle mich nicht durch Zitate aus dem Koran total aufgewiegelt, sondern wegen deren Inhalt.

  32. Einer, der nichts dabei findet, einen so unbedarften Text wie den hier verlinkten ins Netz zu stellen, hat es nicht besser verdient. Kann doch froh sein, wenn überhaupt jemand sein von Fehlern strotzendes Zeugs zur Kenntnis nimmt.

    Und „die Partei DIE FREIHEIT Hessen ist bestürzt, da höchstwahrscheinlich auf Druck mulimischer Seite auf den Staatsschutz versucht wird…“. Tja. Wer ist eigentlich Ralf Mayer?

  33. „Mein Bruder, es gibt eine ganze Sure über die Kriegsbeute.
    Eine Sure über den Frieden gibt es nicht.
    Der Dschihad und das Töten sind das Haupt des Islam.
    Wer sie herausnimmt, der schneidet dem Islam das Haupt ab.“

    ————–

    Scheich OMAR ABDEL RAHMAN, (‘Umar ‘Abd ar-Rahman), Professor für Koraninterpretation an der Al-Azhar Universität in Kairo

  34. In der König-Fahd Moschee in Bonn wird Hass gepredigt und Terroristen treffen sich da und werden dort scharf gemacht. Der Verfassungsschutz weiß das und es passiert nichts.

    Schon merkwürdig aber das ist wohl von rot/grün so gewollt.

  35. Wenn ich mich nicht irre, nennt man das, was der Verfassungsschutz da betreibt Appeasement. Wahrheiten dürfen nicht mehr ausgesprochen, bzw. geschrieben werden, um den sozialen Frieden nicht zu gefährden, denn die Messerattacken der Salafisten auf Polizisten (nachdem vorher ungeheuerlicherweise ein Stück bedrucktes Papier hochgehalten wurde), zeigen, dass WIR gegen verfassungsfeindliche Strömungen im UNSEREM Heimatland eine BRINGSCHULD haben, d.h, diese nicht reizen dürfen. Denn WIR sind selber Schuld, wenn wir zu Mord & Totschlag bereite Verfassungsfeinde mit WAHRHEITEN provozieren. DAS GRUNDGESETZ GILT IN DIESEN ANGELEGENHEITEN NICHT!

  36. Ist schon komisch, die Religionsaufklärer ( Islamkritiker) werden systematisch zum Abschuss freigegeben. Eine Sinnvolle Auseinandersetzung wird wohl in der Zukunft zensiert werden. Ebenso die Bürger, die kritisch denken. Zu meiner Zeit in 1977 wurde das Fach “ Politik“ und „Staatsbürgerkunde“ sehr ernst genommen. Das Recht auf freie Meinungsäußerung, als Elementar Recht war incl. Heute mit Stand Juli 2012 ist das was ich mal gelernt habe schon fast verfassungswidrig. Lasst uns unser Grundgesetz schützen.

  37. Und ich muss sagen die Lehren des Jesus Christus sind milliardenfacher überlegener als die Lehren des falschen Propheten des Islams. An den Lügenlehren des islams gibt es nichts zu verteidigen.
    Jesus Christus hat das kommen des Antichristen vorausgesehen und das ist der Prophet des Islams, er ist der Lügenprophet, der Antichrist, der Prophet des Tieres, doch der Antichrist wird von Jesus Christus vernichtet werden.

  38. #38 Heta (03. Jul 2012 20:00)

    Einer, der nichts dabei findet, einen so unbedarften Text wie den hier verlinkten ins Netz zu stellen, hat es nicht besser verdient. Kann doch froh sein, wenn überhaupt jemand sein von Fehlern strotzendes Zeugs zur Kenntnis nimmt. […]
    Wer ist eigentlich Ralf Mayer?

    1. Sind nicht alle so toll wie Sie!!! Sie sind die einzig Wahre…
    2. Um den verlinkten Text, aus zurückhaltender Wut heraus geschrieben, geht es auch nicht.
    3. Inhalt ist wichtiger!
    4. Was haben Sie denn an dem konkreten Satz des Vorwurfes zu bemängeln?
    5. Wer sind Sie eigentlich? Und was ist Ihre Agenda?
    6. Werden Sie wie nie, ne Stellung zum Konkreten beziehen!!!
    7. Menschen wie Sie, sind ein Übel!
    8. Warum rege ich mich immer über Sie auf? Grrrr!!! 🙁
    9. Hören Sie auf zu grinsen! (Ich fühl es genau…)

  39. Die König-Fahd Moschee in Bonn ist ein Treffpunkt von Terroristen und anderen Islamisten die dort scharf gemacht werden. Und Kinder werden dort ausgebildet und denen Hass gepredigt. Der Verfassungsschutz weiß das und angeblich beobachtet er das auch seit Jahren… aber wie immer passiert nichts..
    Keine Schließung!

    Das ist wohl auch von Rot/Grün gewollt. Einfach schweigen und wegschauen.

  40. Diese Staatsverschüssler haben offenbar noch nie was von der Europäischen Manschenrechts Kommission gehört oder erfahren, weil sie noch in den Stiefeln des Ulbrichts-Systems stecken.
    Laut diesem EMRK ist jeder Europäer ausdrücklich berechtigt und befugt, an allem und jedem, insbesondere an Religion und Politk,
    jeglicherart Kritik öffentlich zu üben.
    Deswegen sage ich hier und immer, dass dieser Islam eine ansteckende Geisteskrankheit ist und dafür ein gerichtliches Verbot auszusprechen ist.

  41. Die „Herabwürdiging des Islamtums“ widerspricht in eklatanter Weise dem GG:

    „Die Würde des Moslem ist unantastbar“!

    (Sonst ist er beleidigt.)

  42. #43 WahrerSozialDemokrat

    Sehr guter Einwand, F. 😉
    Gehe bei 2,3 und 4 völlig konform mit dir.

    In Ösiland gab´s ja ein Urteil gegen eine Dame, die Mohamad als pädophil bezeichnet hat(obwohl´s belegt ist), daher sehe ich schwarz für das Zitat.
    Immer mehr Gesinnungsjustiz in D.

    FREIHEIT IST SKLAVEREI
    KRIEG IST FRIEDEN
    UNWISSENHEIT IST STÄRKE

    Gruß
    K.

  43. #43 WahrerSozialDemokrat

    Aber, aber, wer wird denn bei Hetas Kommentar so explodieren? Ich grinse immer vor mich hin, wenn ich ihre/seine (?) Kommentare lese. Sie sind so herzerfrischend wie eine eiskalte Dusche am heißen Sommertag.

  44. Das erinnert fatal an die DDR : Im Strafgesetzbuch dieser Diktatur gab
    es es ebenfalls einen § , der die „Herabwürdigung staatlicher Organe
    und deren Tätigkeit“ unter Strafe stellte. Was für ein deja vu !!
    „. . . . . . . . und wer nicht für uns ist, ist gegen uns !!“

  45. Der Mann hat nichts zu befürchten.

    Sicher wird hier nicht einmal Anklage erhoben.

    Seitdem man die katholische Kirche als Kinderficker-Sekte bezeichnen darf, sind die Schranken der Meinungsfreiheit praktisch inexistent.

  46. “ Laut GG ist es übrigens verboten Religionen öffentlich anzugreifen.

    Allerdings gibt es prinzipiell eine Meinungsfreiheit. “

    Aber was soll denn das für einen Meinungsfrei-
    heit sein? Das man Religionen nicht eindeutig
    kritisieren darf ist ein absoluter Skandal.
    Irgendwelche Sekten zu schützen und gleichzei-
    tig aufgeklärte freie Bürger zu kriminalisie-
    weil diese frei ihre Meinung äußern, sind wir-
    klich Methoden aus dem tiefsten Mittelalter.
    Und um so mehr Einfluß die Muslime in Deutsch-
    land gewinnen, desto schlimmer wird es werden.
    Wir müssen in Zukunft viel mehr Widerstand
    gegen diese pro islamische, linke Diktatur
    leisten. Viele Bürger erliegen leider dem
    Irrglauben, dass es in diesem Land so etwas
    wie eine feste Staatsmacht gibt, welche ganz automatisch die Interessen des Deutschen Volker vertritt, denn das ist definitiv nicht
    der Fall. Je nach den jeweiligen politischen
    Mehrheitsverhältnissen, ist in der BRD abso-
    lut alles möglich, und eine pro westliche,
    freiheitliche Ausrichtung ist keinesfalls
    selbstverständlich. Wenn wir unsere Interessen
    verteidigen wollen, dann müssen wir eben auch
    anfangen uns politisch zu behaupten. Denn
    geschenkt wird uns definitiv nichts. Wir müs-
    sen uns endlich auf eine gemeinsame Partei
    festlegen, und diese dan aktiv unterstützen.
    Also welche soll es sein? FREIHEIT, PRO, REP,
    DIE RECHTE oder welche?

  47. nun bin ich kein jurist, aber ich würde der vorladung gar nicht folgen, sie ignorieren. soweit ich das aus dem link verstehe, handelt es sich um eine polizeiliche ermittlung. da muss der betreffende nicht mitwirken. die polizei muss erst anzeige erstattten der vorladung zum staatsanwalt ist dann zu folgen. das tolle an der sache ist auch, die amtssprache in der anzeige ist schon nicht mehr deutsch.
    religionskritik ist erlaubt.
    mir geht es um mohammedanismus-resistenz.
    da steht in einem film-abspann:
    „für den triumph des bösen reicht es, wenn die
    guten nichts tun. edmund burke (1728-97)“

  48. Mohammed war nach der islamischen Überlieferung tatsächliche ein Ziegenhirte, das kann niemand leugnen. Und er hat mit einem Kind sex gehabt, was nach heutigem Wortgebrauch am besten mit dem Wort „Pädophilie“ beschrieben wird.

    Das ist nun mal die islamische Überlieferung selber, das ist genau das, was die Muslime glauben.

    Denn ansonsten ist die historische Gestalt des Mohammed selber schon fraglich. Wissenschaftlich ist es nämlich recht wenig, was man über Mohammed und seine Existenz unumstritten behaupten kann.

  49. #17 nicht die mama (03. Jul 2012 18:59)

    Ja, wäre Cruise Mohammedaner, wäre seine Noch-Frau Nazi.

    So ist das. 😀

  50. @ #48 AtticusFinch (03. Jul 2012 20:45)

    Globales Verbot von Infragestellung und Kritik am Islam

    Sollen sie’s doch versuchen.

    Dann „glaube“ ich halt, dass Allah ein Gartenzwerg ist 😉

    Das kann mir nämlich niemand verbieten.
    Da nützt auch kein Allahu aqbar (Allah ist größer).

  51. „…um uns offen gegen die Irrlehren des pädophilen Ziegenhirten a.d. 7. Jahrhundert, der sehr wahrscheinlich geisteskrank war, zu wenden.“

    Mohammed war genauswenig „geisteskrank“ wie Sun Myung Moon „geisteskrank“ ist. Oder Jim Jones es war.

    Mohammed war, wie diese, einfach nur ein Lügner und Betrüger.

  52. Die Quantität der nach Deutschland eingewanderten Mohammedaner hat eine Grenze erreicht, wo sie zum mächtigen politischen Faktor wird. Dieser Zustand ist nicht kalkulierbar. Es ist eine tickende Zeitbombe. Man kann es aus diesen Gründen nicht mehr aussprechen.

    Der Islam wird zum bestimmenden politischen Faktor, der in Zukunft im gesellschaftlichen Leben die erste Rolle spielt.
    Darum werden nach und nach Gesetze geschaffen, die Islamkritik, Atheismus u. v. m. kriminalisieren werden. Das ist im Grunde genommen die Folge von 11-9.

  53. #4 Unzeitgemaesser (03. Jul 2012 18:35)

    Laut GG ist es übrigens verboten Religionen öffentlich anzugreifen.

    Vergleichen wir doch mal Frösche ans Kreuz zu nageln mit dem Anfertigen einer Zeichnung von Mohammed.

    Auch interessant, wie der geniale Comedian Vince Ebert diesen Punkt beleuchtet: er zeichnet auf der Bühne einen Smiley aufs Plakat und hält dann dem Publikum den Stift hin:
    „Wer traut sich, da ‚Mohammed‘ drunter zu schreiben?“

    Mit etwas Nachdenken kommt man auf den alles entscheidenden Unterschied:

    Christliches Denken: „Gewalt ist keine Lösung“.
    Islamisches Denken: „Gewalt ist eine Lösung“.

    Das ist der Schlüssel zu dem GESAMTEN Problemkreis!

    Gibt auch Ähnlichkeiten in der Geschichte. Bekanntlich hat Appeasement und immer-wieder-Nachgeben den 2. Weltkrieg verhindert, nicht wahr?

    Dazu passt übrigens die Aussage des verhinderten Postkartenmalers, von dem hier gerade die Rede ist:
    „Wären wir Mohammedaner geworden, würden wir heute die Welt beherrschen; nur durch das Christentum(!) sind wir davon abgehalten worden“.

  54. ich habe jetzt auch den pastor-link gelesen.
    wie hat doch voltaire sinngemäss gesagt -ich bin zwar nicht deiner meinung, aber ich setzte mein leben dafür ein, dass du das sagen darfst-.

  55. Das Problem ist, dass unsere Gesetze, auch das Grundgesez teilweise sehr schwammig formuliert sind, so dass man, wenn man will, fast alles hineininterpretieren kann.
    So findet die freie Meinungsaeusserung des GG „ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze“. Also wenn man ein „allgemeines Gesetz“ erlaesst, dass es verbietet den Islam zu kritisieren, dann geht das mit dem GG klar. Ich vermute das kommt noch.

  56. #62 Thomas_Paine (03. Jul 2012 21:32)

    Mohammed war … einfach nur ein Lügner und Betrüger.

    ————–

    In der Abenddämmerung kam ein Mann ins Dorf und sagte, er sei der Prophet.
    Die Bauern aber glaubten ihm nicht.

    „Beweise es!“, forderten sie.

    Der Mann zeigte auf die gegenüberliegende Festungsmauer und fragte: „Wenn diese Mauer spricht, glaubt ihr mir dann?“

    „Bei Gott, dann glauben wir dir“, riefen sie.

    Der Mann wandte sich der Mauer zu, streckte die Hand aus und befahl:
    „Sprich, oh Mauer!“

    Da begann die Mauer zu sprechen:
    „Dieser Mann ist kein Prophet.
    Er täuscht euch.
    Er ist ein Lügner.“

    nach Zülfü Livaneli, „Der Eunuch von Konstantinopel“

  57. #63 le waldsterben   (03. Jul 2012 21:41)
     
    Anfertigen einer Zeichnung von Mohammed.

    ***************
    Gut. Da wird es eben wieder einmal Zeit, auf ein hübsches Archiv mit den Bildern des grossen Propheten zu verweisen:

    http://www.zombietime.com/mohammed_image_archive/

    Aha! Da gibt es islamische (!) Darstellungen Mohammeds (nicht nur mit einem weissen Fleck an Stelle des Gesichts…). Vor allem in Persien sind viele Portraits von Mohammed gemacht worden.

  58. Nun ja, Rheinland-Pfalz ist nicht gerade der Nabel, jedoch darf es sich brüsten, bereits eine Menge von Moslems eingeschleust haben zu können.

    Auch der LT von RP hat doch eine Opposition oder nicht ? Tut die denn nichts außer zu lobhudeln, daß mit Islam das Leben lebenswerter ist.

    Verbrechen am Volk, darauf läufts hinaus …

    Auch deswegen muss das Verfassungsgericht angerufen werden.

    Diese unendlich vielen Zugeständnisse an Mosslems auf meinem Heimatboden müssen aufhören, sie sind unerträglich und politisch nicht erklärbar.

  59. Nun in Deutschland gibt es ja alle möglichen Sekten und Religionen, warum gibt es nur Islam-Unterricht für Islamisten (ich werde sie nicht moslems nennen) und keinen staatlichen Religionsunterricht für Buddhisten, Hinduisten, Taoisten, sollen die doch in den Ethik-Untericht gehen. In einigen Ländern gibt es das Wahlfach Ethik und Religionsunterricht der verschiedenen Konfessionen. Dann sollte der Staat oder die Ländern für alle Religionen einen Extrauntericht einführen. IM übrigen verstösst der Extra-Religionsunterricht im Islam gegen das GG, gegen das Gelichheitsprinzip. Und im übrigen gibt es im Islam auch verschiedene Konfessionen, die Alawiten, Schiiten und Sunniten, dann müssten sie den Extraunterricht für jede Konfession einführen.
    Ich plädiere bei diesen Unsinn, den vor allem Politiker im Gehirn haben, würde ich es wie in Frankreich einfach den Religionsunterricht ganz abschaffen, so hat das doch keinen Sinn mehr und anstattdessen eine neues Fach einzuführen Philosophie, damit keiner speziell auf die Irrlehren des Islam hereinfallen kann.

  60. “ Die Quantität der nach Deutschland eingewanderten Mohammedaner hat eine Grenze erreicht, wo sie zum mächtigen politischen Faktor wird. Dieser Zustand ist nicht kalkulierbar. Es ist eine tickende Zeitbombe. “

    Ja, damit hast du vollkommen recht. Bei dem, was in Deutschland geschieht, kann man schon lange nicht mehr von Einwanderung sprechen, sondern von Eroberung durch Migration. Echte Einwanderer sind Menschen, welche die Absicht
    haben sich dem Deutschen Volk anzuschließen.
    Viele Muslime dagegen wollen ganz einfach nur
    auf deutschem Boden Siedeln und hier die Flag-
    ge des Islam hissen. Der Staat lässt Millio-
    nen Menschen ins Land, welche Deutschland ge-
    genüber in keinster Weise loyal sind, und je-
    derzeit zu einem ernsthaften Sicherheitsrisiko
    werden könnten.

  61. Vorgeworfen wird dem Autor des Artikels unter anderem: Aufwiegelung großer Teile der Bevölkerung, Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgemeinschaften oder Weltanschauungsvereinigungen und Herabwürdigung……
    ——
    äh? sie ermitteln? und trotzdem wird mit steuergeldern der bau von moscheen gefördert in denen genau dieses gepredigt wird??? wie passt das zusammen? der koran predigt gewallt und hass. ein nicht zu bestreitender FAKT und trotzdem darf er in Dummland gedruckt und kostenlos verteilt werden? aber wenn man darauf aufmerksam macht kommt man ins visier des „staatsschutzes“ wenn es nicht so ernst wäre wäre es die grösste lachnummer überhaupt. an dummheit nicht zu überbieten.

  62. Diese Einseitigkeit zugunsten des Islam widert mich dermaßen an, daß ich mir wünschte, an jeder Ecke in Deutschland hängen Mohammedkarikaturen, um diese Schieflage zu beenden! Da gibt es Jesus-Aufführungen in Berliner Discos, wo der Gekreuzigte mit Exkrementen beworfen und beschmiert wird, das Spaßvolk wiehert, die Show geht weiter! Das sind „Events“, wo kein Verfassungsschutz tätig wird, im Gegenteil, die linke Szene feiert diese Blasphemien! Aber wehe, dem Islam wird der Spiegel vorgehalten von rechtschaffenden Leuten, die nur die Wahrheit über diese „Religion“ und ihren Propheten schreiben. Es gibt eine Reihe seriöser Biographien über Mohammed, jeder kann sich darüber informieren!Hier in unserem Lande wird Schritt für Schritt die Meinungsfreiheit abgeschafft, dagegen sollten und müssen wir uns wehren!

  63. @ #73 UP36 (03. Jul 2012 22:24)

    Perfekt auf den Punkt gebracht!

    Und da dieser „Staatsschutz“, der besser „Zugewanderte-Schätzchen-Schutz“ heißen sollte, als Teil der staatlichen Gewalt DIREKT an des GG gebunden ist (im Gegensatz zum Normalbürger: der nur mittelbar!) – wäre es da nicht denkbar, die einmal wegen Verletzung der Grundrechte zu belangen?

    Denn dass hier missliebige Meinungen unterdrückt werden sollen, wenn man bei gegen das Christentum gerichteten BLASPHEMIEN ‚Meinungsfreiheit‘ gelten lässt, bei Nennung von geschichtlichen FAKTEN (die eben manchen nicht gefallen) aber nicht, ist doch so offensichtlich, dass das für einen Gang vor Gericht ausreichen sollte.

    Zu einer solchen Ungleichbehandlung hat eine staatliche Stelle eben kein Recht -schon gar nicht mit der dahinterstehenden Logik, dass manche eben leichter ausrasten als andere.

  64. #2 BePe:
    „Jetzt brech ich zusammen. Seit Jahrzehnten wird in diesem Staate das Christentum mit Jauche der übelsten Sorte übergossen, und noch nie hat der Staatsschutz sich bequemt dies zu beanstanden oder zu unterbinden. Im Gegenteil, kam es zu Gerichtverhandlungen wurde alles unter Meinungsfreiheit verbucht.“

    Wenn sich der Staatsschutz damit beschäftigt, hiesse das ja, dass die Kritik am Islam die Sicherheit der BRD gefährdet!?

  65. #47 WahrerSozialDemokrat:

    Menschen wie Sie, sind ein Übel! Warum rege ich mich immer über Sie auf? Grrrr!!!

    Genau, warum regen Sie sich immer über mich auf? Und falsch: Form ist auch Inhalt. Wer wie dieser Mayer schlampige Texte abliefert, ist auch im Kopf nicht ordentlich sortiert. Dass er nach zwei Jahren noch immer nicht geschnallt hat, dass man „Pfeife“ mit einem „f“ schreibt und nicht „Pfeiffe“, passt nur ins Bild. Das von ihm behauptete „Online-Gerichtsverfahren“ gegen den Islam fand sehr real in einer Kirche in Florida statt. Und jetzt ist Schluss mit diesem Mayer, mit dem auch der Staatsschutz seine Zeit verplempert.

  66. „Herabwürdigung des Islam“, soso! Dort, wo der Islam Staatsreligion ist, würdigt er sich selbst herab als eine Tragödie der Zivilisation. Der Staatsschutz würdigt sich jetzt herab als Religionspolizei.

  67. Von den „Themen“, die Ralf Mayer zur Last gelegt werden

    * Themenkomplex „Herabwürdigung des ISLAM“
    * Thema „Reaktionen GLÄUBIBIGER Moslems“ auf meinen Artikel“
    * „Aufwiegelung großer (…) Teile der Bevölkerung“
    * Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgemeinschaften oder Weltanschauungsvereinigungen

    ist allein der letzte Punkt strafbar (§ 166 StGB). Die übrigen Themenkomplece sind nicht strafbar, mithin kein Fall für den „Staatsschutz“ und vefolgen allein das Ziel der Einschüchterung des Vorgeladenen.

    Ein „Beschimpfen“ von Bekenntnissen und Religionsgemeinschaften ist such nur dann strafbar, wenn

    a) es geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,

    und

    b) eben ein „Beschimpfen“ ist; sachliche wahrheitsgemäße Aufklärung und Darstellung wissenschaftlicher Forschungsergebnisse und Lehrmeinungen fällt nicht darunter.

  68. #81 Heta (03. Jul 2012 23:16)

    Das brauchten Sie nicht zu wiederholen bzw. zu ergänzen! Ihr Problem habe ich schon verstanden und beachte es!

    Nochmals (also hier nun konkret) zu Ihrer Meinung befragt:

    um uns offen gegen die Irrlehren des pädophilen Ziegenhirten a.d. 7. Jahrhundert, der sehr wahrscheinlich geisteskrank war, zu wenden.

    Wo ist Ihr Problem bzgl. der Aussage gegenüber Mohammed?

    1. Irrlehre
    2. Pädophil
    3. Ziegenhirte
    5. Geisteskrank

    ich könnte noch 6. bis 10. zusätzlich anführen, aber ich bin ja noch nicht Vorgeladen…

    Welchen und warum der 5 Punkten stimmen Sie nicht zu! Sagen Sie doch mal ne Meinung! Bitte! Und nur 5. wäre billig, da sowieso unter wahrscheinlich relativiert…

    Ich flehe Sie ja förmlich seit Monaten nach Ihrer Meinung an! Können Sie meinen Unmut bzgl. Ihrer „muslimischen“ Ignoranz da nicht verstehen? Ich habe sonst keine andere Erklärung dafür… und wenn es nicht stimmt, sind Sie selber daran Schuld!

  69. #84 WSD ergänzend

    ich will wirklich nur mal ne Meinung von Ihnen lesen!!! Egal welche!!!

    Aber nicht sowohl als auch, relativierend…

    Einfach eine eigene klare Meinung!

    Und kein herum gedruckse… da sind mir linke und rechte Nazis inklusive Sublimation zum Islam schon fast lieber…

  70. #70 Kiwitt Freising

    In der Abenddämmerung kam ein Mann ins Dorf und sagte, er sei der Prophet.
    Die Bauern aber glaubten ihm nicht.

    „Beweise es!“, forderten sie.

    Der Mann zeigte auf die gegenüberliegende Festungsmauer und fragte: „Wenn diese Mauer spricht, glaubt ihr mir dann?“

    „Bei Gott, dann glauben wir dir“, riefen sie.

    Der Mann wandte sich der Mauer zu, streckte die Hand aus und befahl:
    „Sprich, oh Mauer!“

    Da begann die Mauer zu sprechen:
    „Dieser Mann ist kein Prophet.
    Er täuscht euch.
    Er ist ein Lügner.“

    nach Zülfü Livaneli, “Der Eunuch von Konstantinopel”

    Sehr schön.

    Ich kann nur immer wieder auf dieses Video hier verweisen:

    http://www.youtube.com/watch?v=ATGBoeLxv4A

  71. #85 WahrerSozialDemokrat:

    Sie jammern hier rum wie meine Tante Bertel – was verstehen Sie unter „Meinung“? Bekenntnisse wiederkäuen wie: Islam ist Scheiße bzw. Frieden? Und was den Satz des Herrn Mayer betrifft: Seine Texte sind insgesamt so medioker, dass ich mich weigere, darüber ein weiteres Wort zu verlieren. Nur soviel: Wie kommt einer, der nur unbeholfen formulieren kann und der nicht weiß, wo Kommas hingehören, von Bindestrichen hat er auch noch nie gehört, und der zu faul ist, den eigenen Kram nochmal Korrektur zu lesen – wie kommt so einer überhaupt auf die Idee, einen Blog zu betreiben und zu glauben, dass er berufen sei, u.a. zum Thema Islam was Lesenswertes mitzuteilen? Was wir verteidigen, sollte um Klassen besser sein.

    Und wo „druckse ich herum“? Haben Sie nicht #53 AtticusFinch gelesen? Ich (weiblich übrigens) bin „so herzerfrischend wie eine eiskalte Dusche am heißen Sommertag“. Ich bedanke mich schön.

  72. #67 mabank

    Das Problem ist, dass unsere Gesetze, auch das Grundgesez teilweise sehr schwammig formuliert sind, so dass man, wenn man will, fast alles hineininterpretieren kann.

    Unsere Sprache wurde von den Linken stark verändert. Begriffsmanipulation gehört zu deren Standardmethoden.
    Linke Lehrer vermitteln in der Schule ihre eigenen Begriffsinterpretationen, was dazu führt, daß viele das Grundgesetz nicht mehr richtig verstehen.

    So findet die freie Meinungsaeusserung des GG “ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze”. Also wenn man ein “allgemeines Gesetz” erlaesst, dass es verbietet den Islam zu kritisieren, dann geht das mit dem GG klar. Ich vermute das kommt noch.

    Mit „allgemein“ ist hier gemeint, daß das Gesetz für alle Meinungen allgemein gilt, sich also nicht gegen bestimmte Meinungen richtet. Ein Gesetz, das Islamkritik verbietet, ist mit dem Grundgesetz nicht vereinbar.
    Aber es kann kommen, wenn wir zulassen, daß die Grünen noch mehr Richter ins Verfassungsgericht entsenden. Eine ist schon drin.

  73. Ich finde man sollte sich über solche Nachrichten nicht mehr aufregen. Keiner kann den Vortsoß des Islam mehr stoppen. Dafür gibt es zuviele Moslems. Zudem wird es bald ganz andere Sorgen geben, z.B. Zusammenbruch des Euros oder der EU und dann werden solche Länder aus denen der Islam ursprünglich stammt in die Steinzeit zurück fallen.
    Also einfach abwarten. Ich glaube nicht daran, dass der Islam sich in der Welt durchsetzt als einzige Religion und Verrückte und extrem denkende Zeitgenossen sind nicht nur religiös motiviert.

  74. #88 Heta (04. Jul 2012 03:28)

    Eigentlich hatte ich es für Sie ja ganz simpel aufbereitet:

    Wo ist Ihr Problem bzgl. der Aussage gegenüber Mohammed?

    1. Irrlehre
    2. Pädophil
    3. Ziegenhirte
    4. Geisteskrank

    Und was kam als Aussage bzgl. dieser vier Punkte von Ihnen? Mal wieder nix…

  75. Wenn Muslime so unglaublich friedlich sind – wie kann man dann mit Islamkritik den öffentlichen Frieden stören????

  76. #93 WahrerSozialDemokrat:

    Eigentlich hatte ich es für Sie ja ganz simpel aufbereitet:

    Jaja, ich weiß, ich gehöre hier zu denjenigen, die etwas schwer von Begriff sind. Man muss sich fragen, ob der Staatsschutz noch ganz dicht ist, sich mit dem Geschreibsel dieses Herrn M. überhaupt zu befassen. Also:

    1. Jede Religion kann „Irrlehre“ genannt werden so wie man auch gute Gründe für die Nichtexistenz Gottes anführen kann.

    2. Dass sich Mohammed als Mann von über fünfzig Abu Bakrs kleine Tochter Aisha als Frau zulegte, kann als Zeichen von Pädophilie gewertet werden. Die er aber in den 25 Jahren Ehe mit Khadija gut verborgen haben muss, sonst hätte die ihn achtkant rausgeschmissen.

    3. Er war kein Ziegenhirte, sondern vor seiner Ehe mit Chefin Khadija nach allem, was man weiß, Kamelspediteur.

    4. Geisteskrank? Leute, die im Gegensatz zu Herrn M. Ahnung vom Thema haben, sagen, dass Mohammed unter epileptischen Anfällen gelitten hat. Tilman Nagel: „Sein erster Biograf Ibn Ishaq verknüpft dieses Leiden mit dem Prophetentum: Während eines Anfalls sei der Erzengel Gabriel erschienen und habe den Kranken gezwungen, die ihm gerade übermittelten Worte zu rezitieren.“ Epilepsie ist keine Geisteskrankheit.

    Und noch immer vermissen Sie meine „Meinung“ zu alldem. Es geht an dieser Stelle nicht um Meinung, sondern um Wissen.

  77. Ihr lieben Mitbürgerinnen und Mitbürger, auch wenn es vielleicht nervt, aber ich als alter Mitteldeutscher kann mich darüber nicht mehr richtig aufregen. Wir sind bei der Meinungsfreiheit wieder dort angekommen, wo wir bis 1989 in der DDR waren. Das der deutsche Michel sich das alles bieten lässt, liegt daran, daß es ihm noch zu gut geht. Die Spaß- und Spielegesellschaft funktioniert doch noch. In der DDR kam es auch erst dann zum Ruf nach Freiheit, als die wirtschaftliche Situation noch schlechter wurde,als sie eh die ganzen Jahre schon war.Lasst die Linken den Deutschen erstmal für die lieben EU-Partner ans Ersparte gehen und das merklich, dann erst gibt es eine Revolte, vorher nicht. Die wählen trotzdem bei den nächsten Wahlen erstmal noch die alten Verräterparteien, in der Hoffnung, die fetten Fleischtöpfe bleiben erhalten. Und Lügen bis sich die Balken biegen oder die Bildschirme implotieren, das können die doch alle. Die SPD wird erst dann unter die 15% absinken, wenn sie Herrn Kolat oder einen anderen Türken als Kanzlerkandidaten aufstellt. Und irgend wan werden sie des tun, die haben doch alle den Bezug zur Realität verloren, die denken doch wirklich die Muslime seien beliebt und die Umerziehung sei ihnen schon gelungen. Redet mal mit Jugendlichen die im Arbeitsprozess stehen. Eine linke Meinung vertritt da kaum jemand, das tun nur Studenten (teilverblödet) und linke Straßenkämpfer ( Inti-Faschisten). Noch traue ich unseren Gerichten.Man bedenke nur das Urteil von Köln zur Beschneidung. Den Staatsanwaltschaften kann man allerdings nicht mehr trauen, die sind weisungsgebunden. Das beste Beispiel ist eine Staatsanwältin in Recklinghausen: als 2009 ein ehemals grüner NRW- Landtagsabgerdneter bei einer Antiisraelkundgebung rief:“ Wir sind alle Hamas, alle Juden ins Gas!“ da wurde dies als von der Meinungsfreiheit gedeckt bezeichnet und nahm diese Dame die Klage einer Stadträtin nicht an.Überall wo Grüne,Linke oder überhaupt auch Rote, Verantwortung tragen, ist die Unfreiheit nicht mehr fern. Dass die sich mit der totalitären Ideologie des Islam verbünden, sollte uns auch nicht mehr erschrecken. Die geistigen Väter der Linken, Grünen und Roten sind Lenin, Stalin (20) Mio. Tote, Mao (62) Mio. Tote, Pol Pot (2) Mio. Tote, Islam in seine Geschichte (250 Mio.) Tote. Das dürfen wir nicht vergessen. Diese Geisteskinder sitzen an den Schalthebeln und sind weisungsberechtigt.Es kommt letztlich auf unser Wahlverhalten an. Mit den Etablierten fahren wir in die Diktatur.

  78. Wer hier Ralph Meyer ist, interessiert sicher nicht unbedingt jeden. michinteressiert schon gar nicht sonderlich, ob er fehlerfrei schreibt. Das ist was für Oberlehrer, und die können sich meinetwegen endlos mit den Schreibfehlern vergnügen.
    Interessant ist nur, weshalb Vater Staat sich für ihn und seine Meinung interessiert. Wobei das Interesse geradezu beängstigend ist.
    Sind wir schon so weit, dass kleine unbedeutende Blogger, die man im Dickicht des Internets nie entdecken würde, verfolgt werden?
    Das ist schon eine neue Dimension des mundtot Machens, wenn nicht nur Seiten wie pi, immerhin nicht ganz unbedeutend, verfolgt werden.
    ObMohammed übrigens ein Ziegenhirte oder Händler oder sonstwas war, ist
    mir auch egal. Ich finde keinen der genannten , Berufe“ unehrenwert, also was solls. 🙁
    Pädophil war er mit Sicherheit, darauf beharre ich. Wer ein Kind ….. ist pädophil. Selbst wenn er mal mit einer älteren Frau verheiratet war, das soll es öfter geben.

  79. #2 BePe

    „Jetzt brech ich zusammen. Seit Jahrzehnten wird in diesem Staate das Christentum mit Jauche der übelsten Sorte übergossen, und noch nie hat der Staatsschutz sich bequemt dies zu beanstanden oder zu unterbinden. Im Gegenteil, kam es zu Gerichtverhandlungen wurde alles unter Meinungsfreiheit verbucht.“

    Genau. Deshalb meine argumentativ fundierte These:

    Die christliche Religion wird hier gegenüber der islamischen benachteiligt.

  80. #97 meritaton

    Interessant ist nur, weshalb Vater Staat sich für ihn und seine Meinung interessiert. Wobei das Interesse geradezu beängstigend ist.

    Die suchen einen Unerfahrenen, an dem sie ein Exempel statuieren können!

Comments are closed.