islamisches Straßengebet in LondonUnzensuriert berichtet von Fällen in Großbritannien, bei denen britische Kinder zum Ablegen des islamischen Glaubensbekenntnisses gezwungen wurden. So sollen 30 Schulkinder in einer Ahmadiyya-Moschee in Glasgow dazu veranlasst worden sein, das islamische Glaubensbekenntnis auswendig zu lernen. Ein zweimaliges Aufsagen vor Zeugen bewirkt einen Übertritt zum Islam!

An einer Highschool in Cheshire sollen zwei Schüler bestraft worden sein, die bei einer ähnlichen Aktion das Mitmachen verweigerten. Auch das Essen in den Schulkantinen wird auf islamische Reinheitsgebote umgestellt.

Daily Mail berichtet, dass im stark bereicherten London ein 12-jähriger englischer Junge in einem Park von einer Gang überfallen wurde. Sie bezichtigten ihn des Rassismus, beschossen ihn mit einem Luftgewehr und wollten ihn dazu zwingen, ihnen die Füße zu küssen und ihr Sklave zu werden.  Deutsche Zusammenfassung des Falles hier.

(Das Bild oben zeigt ein islamisches Straßengebet in London im Januar 2012)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

47 KOMMENTARE

  1. Das haben die mit ihrem Islamunterricht bei uns auch vor. Erst Unterricht, dann Glaubensbekenntnis, und dann wie Vieh zur Moschee getrieben. Und die dummen Eltern schauen einfach nur zu.

  2. Wenn in Hamburg demnächst evangelische und islamische Kinder gemeinsam im Religionsunterricht sitzen, werden die evangelischen Kinder auch sehr schnell das islamische Glaubensbekenntnis auswendig lernen…

  3. #2 DK24 (25. Aug 2012 15:43)

    Genau so wird es kommen. Und die Ditib, verlängerter Arm Ankaras, wird sich bemühen, so zügig wie möglich die neue türkische Schullinie in Doischelan umzusetzen:

    AKP-Vize Ali Boga: „Wir haben jetzt die Macht, alle Schulen in Religionsschulen umzuwandeln.“

    http://www.hurriyetdailynews.com/we-now-have-the-chance-to-turn-all-schools-into-religious-schools-says-akp-deputy-.aspx?pageID=238&nID=28501&NewsCatID=338

    Türkei – mit Volldampf ins Kalifat. Militär entmachtet, Kritiker verhaftet, Säkulare kaltgestellt, Justiz unterwandert, Schulreformen im islamischen Sinne eingeleitet, Kopftücher wieder an Unis zugelassen.

  4. Die spinnen, die Briten!

    in diesem Text hier wird so ein bisschen auf die Denke von Rechtgläubigen hingewiesen. Kurz gesagt, wenn die eine Riesenmoschee bauen, dann bedeutet das für tausende Moslems, das westliches Recht, Polizei, Parlamente, Demokratie usw, einfach alles keinerlei Bedeutung mehr haben werden. Die warten dann noch solange, bis sie die Mehrheit haben und wischen alles beiseite. Das wird noch ziemlich lustig werden, soviel steht mal fest.

    http://europenews.dk/de/node/57665

  5. Für die Salafisten wird jeder Mensch als Muslim geboren.

    Nichtmuslime sind nach ihrer Lehre vom Islam abgefallen und darauf steht laut Koran der Tod.

    So rechtfertigen diese Mordbrenner den tagtäglichen Massenmord an Christen und Anhängern anderer Religionen.

    Es ist also egal, ob jemand unwissentlich zum Islam übertritt oder nicht. Die Todesstrafe über alle Europäer ist für die Muslime von Allah schon verhängt und sie fühlen sich berufen, diese jetzt umzusetzen.

  6. Meine Tochter sollte die letzten Wochen vor den Sommerferien Islamunterricht bekommen. Wir wohnen in Niedersachsen in meinem Kleinen Ort mit eigener Grundschule die noch nicht bereichert ist. Der Unterricht sollte für die 4 Klasse sein. Meine Tochter ist allerdings nicht so begeistert von dieser art Bereicherung, das muss wohl in der Fam liegen 😉
    Die Lehrerin begann die Unterricht mit den Worten . Also Kinder die Bibel und der Koran sind dasselbe.
    Sowas kann doch nicht wahr sein… Wer stoppt solche Lehrer? Die konnte sich für Begeisterung für diese „Religion “ kaum bremsen.

  7. # 10

    wer sich das und seiner Tochter gefallen lässt ist selbst schuld.

    Das kann man verweigern, niemand braucht Bereicherung und Fachkräfte akzeptieren. NOCH sind wir eine Demokratie!

  8. OT

    Sahlkamp. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler war die Frau in der Tatnacht zu einem späten Spaziergang mit ihren Hunden aufgebrochen. In einer Grünanlage hinter der Kindertagesstätte an der Straße Hägewiesen standen plötzlich die drei Männer vor ihr. Zwei von ihnen rissen die Frau zu Boden und hielten sie fest, der dritte verging sich an ihr. Als sich Spaziergänger näherten, ließen die Männer abrupt von ihrem Opfer ab.
    1. Die Polizei sucht nun dringend nach Zeugen, die Angaben zu dem Täter und seinen Begleitern machen können. Bei dem Vergewaltiger handelt es sich um einen etwa 20 Jahre und 1,80 Meter großen Mann. Er hat eine athletische Figur, schwarze kurze Haare und trug zur Tatzeit einen Dreitagebart. Seine beiden Komplizen sind ebenfalls um die 20 Jahre alt, um die 1,70 bis 1,80 Meter groß und haben schwarze Haare. Alle drei stammen offenbar aus dem Ausland: Sie sollen während der Tat in arabischer Sprache miteinander gesprochen haben.
    Hinweise nehmen die Ermittler vom Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 05 11-1 09 55 55 entgegen. Insbesondere bittet die Polizei die Spaziergänger, die in dem Park unterwegs waren, sich zu melden.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Nord/35-Jaehrige-ueberfallen-und-vergewaltigt

  9. Hier in London geht die Islamkritiker Hetzjagd nun richtig los:

    Die eigensgegründete ‚Hope Not Hate‘ glorifiziert die Antifa und hetzt gegen Islamkritiker.

    Die ‚Lone Wolf‘ Theorie, welche im Fall von Jihadisten immer als Verteidigung benutzt wird, wird nun anhand vom Breivik Urteil dazu verwendet, noch weitere ‚Lone Wolfs‘ zu finden.

    Hier ein Auszug auf die nächste Phase der Islamkritiker Hetzjagd:

    As a result of this emerging threat HOPE not hate has established the ‘Counter-Jihad’ Monitoring Unit to chart and expose this anti-Muslim political ideology and to help communities build resistance to it. In the summer we published the most extensive and comprehensive report into the key individuals and organisations involved in the ‘Counter-Jihad’ movement. Over the next two years we will:
    ? Produce two further reports on the influence of anti-Muslim hatred on the political and media discourse across Europe
    ? Investigate the growing transatlantic connections currently being made by ‘Counter-Jihadists’
    ? Host an international conference to improve our understanding of the ‚Counter-Jihad‘ trend
    ? Develop a toolkit to assist community groups and political parties deal with anti-Muslim hatred
    ? Work with faith and community organisations to build local resilience to anti-Muslim hatred

  10. #10 DukesofHazzard

    Na dann ab in den Ethikunterricht mir deiner Tochter und raus aus den Großkirchen, die eh nur aus Gründen des Machterhalts Steigbügelhalter der Islamisierung sind.

    Kurienkardinal Jean-Louis Tauran: Der Islam bringt Gott zurück nach Europa
    (Vatikan) Der Präsident des Päpstlichen Rates für den Interreligiösen Dialog, Kurienkardinal Jean-Louis Tauran, hat den Muslimen dafür gedankt, „Gott zurück in die öffentliche Sphäre Europas“ zu bringen.

    http://www.katholisches.info/2008/11/28/kurienkardinal-jean-louis-tauran-der-islam-bringt-gott-zuruck-nach-europa/

    Vom theologischen Flügel der Grünen, der EKD, brauchen wir erst gar nicht anzufangen.

  11. #10 DukesofHazzard

    Die Lehrerin begann die Unterricht mit den Worten . Also Kinder die Bibel und der Koran sind dasselbe.
    Sowas kann doch nicht wahr sein… Wer stoppt solche Lehrer? Die konnte sich für Begeisterung für diese “Religion ” kaum bremsen.

    Die Aussage, daß Bibel und Koran dasselbe sind, sollte diese Pädagogin nochmals in der entsprechenden Landessprache in Saudi-Arabien, Iran bzw. in Pakistan wiederholen.
    Die Religiösen vor Ort werden kaum zu bremsen sein.

    http://www.youtube.com/watch?v=wJR3keih6CQ

  12. Man kriegt die Krise. Sie zeigen uns ihre Är…und das in unseren Städten!!
    Es ist ein Akt unsensibelster und aggressivster Machtdemonstration einer durch und durch hirnverbrannten religiösen Wahnidee, wohlwissend, dass sie uns mit unseren eigenen Waffen schlagen können.

  13. als ihm eine siebenköpfige Gang zunächst Kekse abnahm. Danach beschuldigten sie ihn, ein Rassist zu sein. Als er das verneinte, beschossen sie ihn mehrfach mit einem Luftgewehr. Oliver sollte ab sofort ihr Sklave sein und sie wollten, dass er ihnen die Füße küsst

    Die Rassisten nennen ihre Opfer Rassisten.

    Es ist so unvorstellbar, man möchte nur noch schreien.

    Vielen Dank liebe Linken. Ihr habt es beinahe vollbracht.

  14. Will ich mal in die Zukunft sehn
    brauch ich nur nach GB gehn

    Dort arbeiten wie bei uns Politik, Richter, Polizei und Mohammedaner Hand in Hand
    Christen und andre Ungläubige stellen sie an die Wand

    Auch solltest du es niemals wagen
    ein Kreuz in der British Airway zu tragen

    Wer nicht schnell genug zum Islam konvertiert
    Wird von diesen Herrschaften exekutiert

    Der „Arabische Frühling“ ist in GB schon lange dort
    zu erkennen an Scharia, Totschlag und viel Mord.

  15. Berichtigung:

    Strenggenommen genügt das einmalige Aussprechen des Glaubensbekenntnisses vor den üblichen zwei zuverlässigen Zeugen. Zudem muß die „niyya“, die Absicht (hier zum zum Übertritt) vorliegen und deutlich gemacht werden, weshalb man diese mitbekundet. Ohne diese ist keine Konversion möglich/gültig. Daher geht man hierfür meistens in die Moschee, um es offiziell zu machen.

  16. „Ein zweimaliges Aufsagen vor Zeugen bewirkt einen Übertritt zum Islam!“

    Nein, das stimmt nicht! Das glauben zwar die Moslem-Idioten, aber es ist Unsinn.
    Ich könnte gezwungen werden den Mist 100 mal auszusprechen, und bleibe trotzdem Christ!

  17. #4 HarryM (25. Aug 2012 15:57)
    Bliebe nur noch die Frage zu beantworten:

    Wer hat uns das eingebrockt?

    Was uns das eingebrockt hat, ist relativ leicht zu beantworten:
    falsch verstandene Toleranz.
    Wer die Situation manifestiert hat, auch:
    Die Leute, die damals den Marsch durch die Institutionen ankündigten und anfangs und dafür belächelt und als Spinner bezeichnet wurden.
    Leider unterschätzte man damals ihr Durchhaltevermögen

  18. Ein zweimaliges Aufsagen vor Zeugen bewirkt einen Übertritt zum Islam!

    Das klingt nach Kindergarten. Was für ein zurückgebliebener Quatsch!

  19. Das ist die neue Erleuchtung und dementsprechend die neue Verkündigung der Kirchen weltweit:
    Koran und Bibel sind gleich, Moslems und Christen haben denselben Gott.
    Habe das sogar in meinem Thailandurlaub im juni11 in einem kleinen Straßenlokal von einem dortigen vom Buddhismus zum Christentum konvertierten Thailänder erzählt bekommen.

    Er las in der Bibel und als er mich sah, gesellte er sich zu mir und meinem Mann und wollte mit uns über den christlichen Glauben sprechen. Als er das dann aber sagte, haben wir ihm natürlich widersprochen, richtig zu erklären versucht und ich hoffe, es hat was genutzt.

    In Thailand wird von den Kirchen missioniert, so sind dort die jungen, christlichen Gemeinden entstanden und nun erzählen die Missionare den Leuten so was.
    Dahinter kann nur ein ganz bestimmter Plan stecken. Sowas machen die nicht ohne Grund.

  20. Verwundert ? Die Demonstranten gegen den Moscheebau in Berlin – Pankow haben vor dieser Sekte gewarnt . Trotzdem konnten sie mit Unterstützung der fünften Kolonne bzw. der etablierten Parteien ihren Willen durchsetzen .

  21. Und gerade in ZDF HEUTE musste die unsägliche Petra Gerster ausführlich über eine bescheuerte Demonstration anlässlich 20 Jahre R.- Lichtenhagen referieren.

    Die ÖR werden doch zwangsfinanziert, weil sie einen wichtigen unabhängigen Auftrag haben, oder ?
    Aber wenn ich die Gerster sehe und höre, bekomme ich regelmäßig das Gefühl, dass diese Nachrichtenvermittlerin ihre Position nutzt, um persönlich jeweils noch aus eigener Tasche ein Sahnehäubchen draufzusetzen.

    Andere Sprecher bei HEUTE halten sich da tunlichst zurück und lesen vor, was sie lesen sollen.

    Nicht die Gerster – hat sie die Redaktion unter Kontrolle ?
    Diese tendenziöse Nachrichtenverbreitung fällt vielen auf, die sich in ARD und! ZDF die MSM-Nachrichten holen.

    Gibts vielleicht einen Ansatz, die Neutralität Gersters durchleuchten zu können ?

    Bin zwar aus dem Westen, aber derart indoktrinierend stelle ich mir die
    „Aktuelle Kamera“ vor.

  22. #33 rasmus (25. Aug 2012 19:55)
    Und gerade in ZDF HEUTE musste die unsägliche Petra Gerster ausführlich über eine bescheuerte Demonstration anlässlich 20 Jahre R.- Lichtenhagen referieren.

    Die ÖR werden doch zwangsfinanziert, weil sie einen wichtigen unabhängigen Auftrag haben, oder ?

    Irgendwie muss das ZDF sich für die damalige Sternstunde des deutschen Journalismus rechtfertigen; als damals Journalisten Geldscheine für Hitlergrüsse verteilten und das ZDF-Team mit ein paar Vietnamesen wieder in das bereits geräumte Gebäude zurückging, um eine Flucht vor marodierenden Neonazis zu mit wackligen Aufnahmen zu inszenieren – trotzdem die dort sein Jahren lebenden Vietnamesen nie Ziel irgendwelcher Aggressionen oder Beschwerden waren.

  23. Seit dem 2.Vatikanischen Konzil verkauft uns die Kath. Kirche den islamischen Allah als gleich mit dem christlichen Gottvater!
    Genauer gesagt:

    Demnach, s.o. seien der islamische Allah und der christliche Gottvater nicht nur gleich, sondern gar ein und derselbe.

    Die Heiligste Trinität auf den Müll der christlichen Religionsgeschichte?

    Interreligiöser DIALÜG:

    “”…Für das Christentum stellt sich – gerade mit Blick auf den interreligiösen Dialog – die Frage, ob Allah und der Gott der Bibel identisch sind. Die Römisch-Katholische Kirche beispielsweise verabschiedete am 28. Oktober 1965 im Zuge des Zweiten Vatikanums die für alle römischen Katholiken verbindliche Schrift Nostra Aetate, in der es in Teil 3,

    der allerdings erst nach arabischen Protesten(!)
    (Anm.: Was hat ein Katholik Muselmanen zu Kreuze zu kriechen?)

    gegen die alleinige Ausrichtung der Erklärung auf das Judentum hinzugefügt wurde, heißt:

    „Mit Hochachtung betrachtet die Kirche auch die Muslime, die den alleinigen Gott anbeten, den lebendigen und in sich seienden, barmherzigen und allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde, der zu den Menschen gesprochen hat. Sie mühen sich, auch seinen verborgenen Ratschlüssen sich mit ganzer Seele zu unterwerfen, so wie Abraham sich Gott unterworfen hat, auf den der islamische Glaube sich gerne beruft. Jesus, den sie allerdings nicht als Gott anerkennen, verehren sie doch als Propheten, und sie ehren seine jungfräuliche Mutter Maria, die sie bisweilen auch in Frömmigkeit anrufen. Überdies erwarten sie den Tag des Gerichtes, an dem Gott alle Menschen auferweckt und ihnen vergibt. Deshalb legen sie Wert auf sittliche Lebenshaltung und verehren Gott besonders durch Gebet, Almosen und Fasten.[1]“

    Gemeinsam glauben Christen und Muslime an den Schöpfergott, der ihrem Glauben nach Himmel und Erde schuf:

    „Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde.“

    – (Gen 1,1)…”“
    http://de.wikipedia.org/wiki/Allah

    Ich braucht nur wenige Wochen Islamkritik, um Nachfolgendes zu kapieren. Aber warum begreifen das unsere hochstudierten Pfaffen nicht? Weil sie nicht wollen? An Hirn und Wissen über das Christentum kann es bei ihnen nicht mangeln. Sehen sie den Wald vor lauter Bäumen nicht?
    Der islamische Allah kommt aus einer ganz anderen orientalischen Ecke, als die christliche “Heiligste Dreifaltigkeit”.

    Allah gab es nämlich schon vor Mohammed. Nicht nur Mohammeds Vater hieß Abdullah = Abd Allah = Sklave, Diener Allahs.
    In der Kaaba zu Mekka, es gab damals viele Kaabas, lagen Idole von Gottheiten. Für jeden Tag des Jahres ein anderer Götze. Allah war damals schon größer als andere. Den behielt Mohammed. Und weil die Mekkaner nicht vom Polytheismus lassen wollten, ließ Mohammed anfänglich auch noch drei Göttinnen zu, siehe Satanische Verse.
    http://www.allah-mondgott.de/

    Aber es kommt noch lustiger: Über 1300 Jahre rannten die Moslems zur Hadsch, um eine Menge Idole unwissentlich zu verehren und ihnen Hammel zu schächten!

    1979: “”Während der Gefechte wurde bei der Explosion einer Bombe der Boden der Kaaba aufgerissen. Darunter kamen mehrere (vorislamische) Idole zum Vorschein, die die saudischen Behörden schnell beseitigten. Über ihren Verbleib ist nichts bekannt.”“
    http://de.wikipedia.org/wiki/Besetzung_der_Gro%C3%9Fen_Moschee_1979

  24. PI:

    zensuriert berichtet von Fällen in Großbritannien, bei denen britische Kinder zum Ablegen des islamischen Glaubensbekenntnisses gezwungen wurden.

    Übertreibungen nutzen niemandem, die Realität ist schlimm genug. Für die Glasgow-Geschichte gibt es nur eine Quelle, und die heißt Soeren Kern und der ist mit gleicher Vorsicht wie Udo Ulfkotte zu genießen. Die Geschichten sind oft nur halbwahr, weil nur halb erzählt, Soeren Kern:

    In Nottingham, the Greenwood Primary School cancelled a Christmas nativity play; it interfered with the Muslim festival of Eid al-Adha.

    Die Eltern waren außer sich vor Wut, das Krippenspiel fand statt.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-1091594/Primary-school-cancels-nativity-play-interferes-Muslim-festival-Eid.html

    In Cheshire, two students at the Alsager High School were punished by their teacher for refusing to pray to Allah as part of their religious education class.

    Die Religionslehrerin Allison Phillips wurde entlassen, Eltern hatten Beschwerde eingereicht, nachdem die Lehrerin Schüler gezwungen hatte, niederzuknien und ,zu Allah zu beten‘:

    http://www.telegraph.co.uk/education/educationnews/5406154/Teacher-sacked-after-parents-complain-about-Muslim-prayer-lesson.html

    Also, ein paar gesunde Reflexe funktionieren auch in Britannien noch. Und Malcolm Gillies von der London Metropolitan University, der auf dem Campus Alkohol verbieten wollte, um auf „kulturelle Sensibilitäten“ Rücksicht zu nehmen, dürfte das sehr bereut haben, denn es wurden Spott und Hohn über ihm ausgegossen („absolutely absurd“), selbst die Moslems waren dagegen, eine Umfrage des „Daily Telegraph“ ergab: Nur 3,22 Prozent waren pro Verbot: „Ja, muslimische Studenten sollen sich wohlfühlen.“

  25. #Das_ Sanfte_ Lamm

    Das ZDF muss sich wohl nicht mehr nur für die damalige Propaganda und Sternstunden für nichts und wieder nichts verantworten, sondern dafür, dass es einen ÖR Auftrag schlicht umgeht und verfälscht.

    Was die Gerster sich erlaubt im ÖR ist Missbrauch der ÖR Sender.

    Und wenn der Sender ZDF das gut findet, sollte er vom Verfassungsschutz beobachtet werden.

  26. #34 rasmus

    Andere Sprecher bei HEUTE halten sich da tunlichst zurück und lesen vor, was sie lesen sollen.
    Nicht die Gerster – hat sie die Redaktion unter Kontrolle ?
    Diese tendenziöse Nachrichtenverbreitung fällt vielen auf, die sich in ARD und! ZDF die MSM-Nachrichten holen.

    —-
    In der Beziehung ist mir aber die Schlomka vom Heute Journal, die „Lady mit den Eisaugen“,
    schon mindestens genau so negativ aufgefallen.

    Es ist doch einfach. Wer diese Tendenzen nicht vertritt, kriegt beim ZDF keinen Fuß in die Tür.
    Die ZDF-Nachrichten sind doch ebenso wie in der ARD zu 90 % Manipulation. Man muss sich nur anschauen wie der Fernsehrat zusammengesetzt ist, damit sind alle Fragen beantwortet

  27. Der Fernsehbeirat ist seit geschätzten 20 Jahren besetzt mit Kurt Beck und nun fliegt der auf …..
    Es ist an der Zeit, diese Fernsehbeirathelden mal auffliegen zu lassen, da diese „Fürsten“ niemals das ÖR und legitime TV wollten.

    Nürburgring, dieser Typ sollte sich dringend rasieren.

  28. 1. Was hatten „30 Schulkinder in einer Ahmadiyya-Moschee in Glasgow“ verloren?

    2. Der Präsident des Päpstlichen Rates für den Interreligiösen Dialog, Kurienkardinal Jean-Louis Tauran, irrt: Der Islam bringt nämlich nicht Gott zurück nach Europa, sondern Allah! Ist nicht ganz das selbe. Oder doch?

  29. OT:
    Da haben M´s eine E-Mail erhalten, in der der islam und der Prophät beleidigt werden – wie sollen sie reagieren:

    Question: What do we do if someone sends us email attacking Islam, Quran, Allah or our prophet, peace be upon him?

    Answer: Someone did send us email attacking our prophet, peace be upon him, and we gave them the reply every Muslim should give – the truth about real Islam.

    Here is our reply, and at the bottom there is a copy of their original email to us.

  30. #34 Schweinsbraten:

    Nostra Aetate, in der es … allerdings erst nach arabischen Protesten(!) (Anm.: Was hat ein Katholik Muselmanen zu Kreuze zu kriechen?) … heißt:

    Diese Legende wird gern kolportiert, aber es waren christliche Bischöfe in arabischen Ländern, die darauf drangen, neben den Juden auch die Muslime in Nostra Aetate aufzunehmen. „Nostra Aetate was originally intended only to deal with the Catholic theological stance towards Judaism, but Arab Catholic, Maronite and Coptic bishops argued that a statement that did that and ignored Muslims was not politically viable“: Der amerikanische Augustinerpater Kail C. Ellis in „Vatican II and Contemporary Islam”, 1988.

  31. Der Unterschied zu anderen hochentwickelten islamischen Demokratien ist nur ,dass in „former Uk“ ein Autritt aus dem Islam nicht mit Todesstrafe belangt wird ..aber ,dass ist unsrer objektiven Gez Zwangspresse natürlich nicht so wichtig -geschweige denn dass sie überhaupt darüber berichtet -demonstriert lieber vor Ard und Zdf usw. als vor Bahnhöfen ….2 Euro für den Deutschlandfunk pro Monat sollte für den „Mist“ reichen ..

  32. #38 rasmus:

    Der Fernsehbeirat ist seit geschätzten 20 Jahren besetzt mit Kurt Beck und nun fliegt der auf …..

    Da es einen „Fernsehbeirat“ nicht gibt, muss wohl Beck auffliegen – aber warum?

  33. @ #26 Zaphod Beeblebrox (25. Aug 2012 18:48)

    Ich will ja nicht nerven, aber ich finde es nicht gut, wenn ein anderer immer noch unter meinem Nick schreibt, den ich seit über fünf Jahren hier inne habe!

    Nennen Sie sich bitte anders – Danke!

Comments are closed.