Erdogans staatlicher Islamsender

Eröffnung TRT Diyanet TV durch türkischen ObermuftiIn der Türkei wurde der neue Fernsehsender TRT Diyanet TV eröffnet, der aus staatlichen Mitteln finanziert den sunnitischen Islam propagieren wird. Ein Ziel des Senders wird es sein, ein vorbildliches islamisches Familienleben darzustellen und dem amerikanischen und europäischen Vorbild des Zusammenlebens ohne Trauschein und der freizügigen Sexualität etwas entgegen zu setzen.

Letzteres gab der stellvertretende Direktor des neuen Senders Bülent Arinc bei der Eröffnungsfeier zu verstehen. Der Herausgeber der armenischen Tageszeitung Agos und die Medien-Dozentin an der Bilgi-Universität Dr. Esra Arsan kritisieren diese einseitige Verwendung von Steuergeldern, die nur den sunnitischen Islam propagieren wird. Sie fragen sich, welches Familienbild dieser Sender wohl propagieren wird, eine staatliche Eheschließung oder die religiöse islamische Eheschließung.  Oder wird der TV-Sender gar die islamische Vielehe verteidigen, die durch viele Unterstützer der momentanen türkischen Regierung vertreten wird, so die beiden Kritiker. Weiter beim Institut für Islamfragen

Eröffnung TRT Diyanet TV - im Publikum nur Männer

» Webseite Diyanet, Eröffnung TV-Sender, türkischer Zeitungsartikel

(Fotos: Im Publikum bei der Eröffnungsfeier nur Männer, im Bild oben der Diyanet-Chef)