Die rote Berliner Vorsitzende der SED-PDS-Mauermörder-Partei, Katja Kipping (Foto), will eine ökologische Abwrackprämie für das Prekariat. Darunter fällt alles, was Strom verbraucht oder öko ist. Der Steuerzahler der Pleite-Republik Deutschland (Schuldenstand 2 Billionen), die weitere Billionen in die Pleite-EU pumpen soll, wird von der Bolschewistin Kipping aufgefordert, dem Prekariat Öko-Kühlschränke, kostenlose Energiesparlampen, Wasser sparende Duschköpfe, stromsparende Waschmaschinen, schaltbare Steckdosenleisten und Zeitschaltuhren zu spendieren. Sie nennt das ein „intelligentes Konjunkturprogramm für den sozialökologischen Umbau“. Dabei ist das Prekariat auf dem Sofa zu faul, um die Standby-Taste der Glotze auszuschalten, die ohnehin 24 Stunden läuft. Kippings Forderung findet trotzdem Befürworter.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

62 KOMMENTARE

  1. Tja also…ich finde, nur weil 80% der Hartzis Ausländer sind, muss man nicht unbedingt die 40jährige aufstockende Friseurin, den 25jährigen Wachschützer, die 65jährige Grundsicherungsempfängerin und die 35jährige geschiedene Mutter eines Kleinkindes der Faulenzerei bezichtigen. Aber das ist, wie immer, Geschmackssache.

    Würden Sozialleistungen nur an gebürtige Deutsche gehen, könnten wir jedem eine eigene Solaranlage spendieren, ohne, dass es wehtut.

  2. Ist das nicht ein bisschen hart, gleich die gesamte dem Prekariat angehörige Gruppe als faul zu diffamieren?

    Als ich nach Deutschland kam, gehörte ich auch eine gewisse Zeit zu dieser Gruppe und habe mir den A**** aufgerissen bis zur Verzweiflung. Zeit zum Fernsehen hatte ich nicht mehr, als die arbeitende Bevölkerung zu diesem Zeitpunkt.

    Zudem sollte man damit vorsichtig sein, solang man nicht weiß, aus welchen Gründen ein Mensch in einer solchen Situation steckt.

  3. @ Paroline

    Ich bin auch Ausländer. Bin ich deshalb jetzt kein Mensch, der diese Grundsicherung verdient hat? Der Gesellschaft gebe ich nun etwas zurück, da ich arbeiten gehe, aber zu diesem früheren Zeitpunkt war mir das nicht möglich.

  4. Wasser sparen ist kontraproduktiv, verursacht im Endeffekt nur Mehrkosten(Kanalisation wird nicht ausreichend durchspült), da wir nicht in einer Region leben, wo Wasserknappheit herrscht.

  5. >Abwrackprämie für das Prekariat

    In der besten aller Räuberhöhlen – da wo das Gesetz längst zu einem Instrument der Ungerechtigkeit abgewrackt wurde, indem es den einen nimmt, was ihnen gehört, um anderen zu geben, was ihnen nicht gehört.


    http://bastiat.de/bastiat/gesetz.html

  6. #1 Paroline
    #2 Kosovo je Srbija

    Sie müssen selber wissen, ob sie zu dem Teil des Prekariats gehören, das zu faul ist, um vom Sofa aufzustehen!

    Die Kommunisten wollen DDR 2.0! Und ich nicht!

  7. #1 Paroline (13. Aug 2012 07:26)

    mit einer dieser „Geschmacksachen“ war ich jahrelang verheiratet und diese „Dame“ war schon zu unserer Ehezeit nicht in der Lage sich Arbeit zu suchen, geschweige denn diese dann auch zu behalten. Seit nunmehr ist diese „Dame“ „dauerhaft erwerbsunfähig“ durch ein ärztliches Attest und macht auch keinerlei Anstalten dies zu ändern. Ich würde das schon „Faulenzerei“ wenn nicht Schmarotzertum auf Kosten des Sozialsystems nennen! Und das soll noch gefördert, bzw. unterstützt werden?? hahahaha

  8. #3 Kosovo je Srbija (13. Aug 2012 07:29)

    @ Paroline

    Ich bin auch Ausländer. Bin ich deshalb jetzt kein Mensch, der diese Grundsicherung verdient hat? Der Gesellschaft gebe ich nun etwas zurück, da ich arbeiten gehe, aber zu diesem früheren Zeitpunkt war mir das nicht möglich.

    Wir reden hier von etwas ganz ANDEREM

    Da zahlt ein Deutscher 40 Jahre in die ABEITSLOSENVERSICHERUNG ( !! ) ein , um dann mit 55 Jahren ( unschuldig arbeitslos geworden ) nach 1 Jahr weniger Hilfe zu bekommen , als ein 35jähriger Türke , der NIE einen Cent eingezahlt hat aber , mit seinen 12 Kindern mit schlappen 4000€ / Monat nach Hause geht und Unterstützung dann bis zu seinem Tode mit 95 Jahren …
    Der Deutsche unschuldig gewordene Arbeiter muss , – bevor er Harz4 erhält – aber erst sein Erspartes aufbrauchen!!

    Das ist die SOZIALE GERECHTIGKEIT einer Versicherungs-Betrügerischen Umverteilungs-Diebes-Regierung !

    Arbeitslosen-Versicherung hatte früher ne andere Bedeutung .
    . heute ist es vom Staat Erpresstes Geld zur Unterstützung arbeitsfauler Einwanderer einer bestimmten Kultur

  9. Wie ernst die Sozialisten und andere linke Welterlöser den Schutz der Umwelt nehmen, konnte man in der DDR genau beobachten, wo im Umkreis von -zig Kilometern um Industrieanlagen alles mit einer mehrere Zentimeter dicken graubraunen Dreckschicht bedeckt war.
    Dieser Vorschlag zeilt auf eines ab: einfach ohne eigenes Bemühen alles in den Hintern geschoben zu bekommen. Voll sozialistisch eben…

  10. #3 Kosovo je Srbija:
    ich glaube es geht hier bei den Kommunisten garnicht um die „Grundversorgung“ sondern darum, das beste und neueste umsonst zu verteilen…
    Ihr Deutsch ist super! Leider gehören Sie dadurch nicht mehr zu der best-unterstützten Bevölkerungsgruppe in Deutschland. Dazu dürften Sie nach 30 Jahren im Lande immer noch kein Deutsch sprechen können…

  11. Wenn so eine Million Stromfresser auf dem Schrott landen, wäre das „gut angelegtes Geld“.

    Aha, so eine §auerei wie mit der Auto-Abwrackprämie…
    Daß die dafür erforderliche Neuproduktion auch eine Menge Strom verschlingt, Rohstoffe verbraucht und mit Sicherheit auch Giftstoffe freigesetzt werden, läßt man mal wieder unter den Tisch fallen 🙁

    Diese RotzGrünen Demagogen…

  12. Ob die Investition in einen sparsamen Kühlschrank sinnvoll oder Unfug ist, wird deutlich in der Konkurrenz der Knappen Güter um die begrenzten Mittel eines Haushaltes. Da man das Geld nur einmal ausgeben kann, die Mittel also begrenzt sind, konkurriert eine solche Investition mit jeder anderen Möglichkeit, das Geld zu investieren und die sinnvollste Art, dies zu tun, bemisst sich nach der jeweiligen Rendite. Der Grund, weshalb zielgerichtete Subventionen jeder Art IMMER bescheuert sind, liegt vor allem daran, dass eben jenes Prinzip damit ausgehebelt wird, die verschiedenen potentiellen Investitionen dürfen nicht mehr miteinander konkurrieren.

    Davon abgesehen, dass Mittel, welche man dem Steuerzahler entzog, von diesem nicht mehr investiert werden können und man sehr sicher sein kann, dass dieser SEIN Geld sinnvoller investiert hätte als jeder Staatsschranze im (a-)soziallgerechten Umverteilungswahn.

  13. Es kommt ja bald Geld rein. Steuerflüchtlinge
    sind auch Sozialschädlinge, für die wird es
    immer enger. Und mit ein bißchen Glück für
    das Gemeinwesen verliert unser hochverehrter
    Buprä a.D. auch noch seinen Ehrensold. Und
    wenn das alles in trockenen Tüchern ist, können
    wir anfangen auf Hartzern herum zu dreschen.
    Die aber gibt es nicht zuletzt in so großer
    Zahl, weil die die Steuern in großem Umfang
    hinterziehen in ihrer maßlosen Gier mit Sicher-
    heit für Massenzuwanderung mit verantwortlich
    sind, da man als Unternehmer schließlich
    ein großes Interesse an niedrigen Löhnen und
    leicht auswechselbarem Personal hat, was
    schließlich dazu führen mußte, dass der Islam
    tatsächlich mittlerweile zu Deutschland gehört.
    Aber es scheint eine Kewilsche Herzensange-
    legenheit zu sein kleine Leute für den Mist
    verantwortlich zu machen, den unsere Korruptionseliten anrichten. Wenn diese sich immer fair verhalten hätten, würde es
    die Linke möglicherweise gar nicht geben.
    So kann man die Dinge nämlich auch sehen.

  14. Auch die beiden Konjunkturpakete wurden zur Wirtschaftsförderung initiiert und daraus wurden und werden immer noch zahlreiche längst fällige Reparaturen an der Infrastruktur Deutschlands bezahlt. Auch dass viele verlotterte und jahrelang leerstehende Häuser wieder bewohnbar sind und dadurch Wohnraum geschaffen wurde, verdanken wir den Konjunkturpaketen. So besehen und angesichts des Faktums, dass EIN vom Staatssäckel investierter Euro SIE-ben Euro an Investionen der Privatwirtschaft generiert solle, sollte man Katja Kippings Vorschlag zumindest unvoreingenommen er-ÖR-tern, anstatt ihn reflexhaft aufgebracht zu verwerfen. Wer zudem mit 3,80€ Stundenlohn über den Monat kommen muss, wird Katja Kippings Vorschlag E-benfalls begrüßen.

  15. Dabei ist das Prekariat auf dem Sofa zu faul, um die Standby-Taste der Glotze auszuschalten, die ohnehin 24 Stunden läuft.

    Übers Jahr gesehen beträgt der Stromverbrauch eines iPas 3 um 1,oo Teuronen. So nun rechne wir das einmal auf den Standbybetrieb eines x-beliebigen Haushaltsgerätes um. (Sagen wir mal das kleine rote Sandby ‚Lichtchen‘ an der abschaltbaren Steckerleiste) Dabei ist in die Gesamtrechnung der Kalorienverbrauch eines durschnittlichen wohlstandsfetten HarzIV Delinquenten einzubeziehen D:

  16. Apropos KommunistInnen. Toll aussehen tun sie ja. Da angeblich in einem gesunden Körper ein gesunder Geist innewohnt, besteht also noch die Hoffnung, dass die eines Tages den Irrtum Kommunismus als Unterdrückungs-, Diebstahls- und Ausbeutungsideologie erkennen.
    Äch wünsche ihr es jedenfalls und drücke ganz, ganz fest die Daumen. :mrgreen:

  17. #8 Buntlaender (13. Aug 2012 08:31)

    Steuerflüchtlinge sind auch Sozialschädlinge

    … und gehören aus dem Volkskörper ausgemerzt… äh: in die Verantwortung für unser Sozialwesen eingebunden natürlich!

    Erst wenn alle gleich arm sind, dann ist die Gerechtigkeitslücke nachhaltig geschlossen. Aber die Deutschen finden das ja erstrebenswert, schon seit Marx und Engels, über die nationalen Sozialisten von 33-45 bis hin zu dem einheitlich sozialistischen Parteienangebot in unseren Parlamenten heute.

  18. „Es gibt keine Sondermoral für den Staat. Was für den Bürger falsch und unrecht ist, kann auch für den Staat nur falsch und unrecht sein. Aber der Staat versucht, seine Kriminalität als Wohltat und Recht zu verkaufen. Wer das gutheißt, ist selber ein Krimineller“ (Roland Baader, Geldsozialismus).

    Wenn der Nachbar keinen Anspruch auf meinen Kühlschrank, auf mein rechtmäßig Erworbenes hat, dann hat es der Staat auch nicht.

    Es gibt keine Gerechtigkeit im Unrecht!

    „Sozialistische Ideen, inklusive Political Correctness, sind ein künstliches Erzeugnis öffentlicher Gelder. Ebenso die Staatsabhängigkeit des modernen Menschen.“ (Baader, aaO)

    Die Lösung des sozialen Problems liegt in der Freiheit und nicht im „System“.


    „Das Freiwillige ist das Christliche“ (Kierkegaard)

  19. Wo mir zur Einleitung in den Sinn kommt. Wenn wir alles Deutsche das durch Extremismus mit Blut befleckt worden ist abschaffen…dann werden hier auch keine Häuser mehr gebaut. Also so von wegen Mauerbau…

  20. Im linken Weltbild gibt es keine Dummen und Faulen mehr, es gibt auch keine Unterschicht mehr, sondern nur „bildungsferne Schichten“, selbstverständlich nicht weil sie dumm oder faul sind, sondern weil sie gesellschaftlich benachteiligt sind und keine stromsparenden Kühlschränke haben.

    Dabei spielt es auch keine Rolle, daß die Stromkosten ohnehin vom Sozialamt übernommen werden – die so Beschenkten haben i.d.R. gar kein Interesse daran, Strom zu sparen.

    Aber Katja Kipping wird dabei glücklich und fängt sich ein paar Wählerstimmen ein, wenn sie Kühlschränke verschenkt.

    Es kann einem nur noch übel werden, und das schon am frühen Morgen.

  21. Diese Idee ist nicht auf dem Mist dieser „SED-Kipping“ gewachsen. Das hat die sich bei einem ihrer noch groessten lebenden Vorbilder abgeschaut. Siehe hier:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/energiesparen-auf-kuba-besuch-im-nachhaltigsten-land-der-welt-a-848944.html

    Und was fur das Kommunistische Kuba gut ist, muss fuer die DDR 2.0. wohl nur billig sein.

    Im uebrigen warte ich bei neun Millionen Energisparlampen (voll mit Quecksilber und anderem Mist!) auf die ersten Meldungen in ein paar Jahren, ueber die Zunahme von behinderten und kranken Kindern in Kuba!

  22. @#2 Kosovo je Srbija
    Kewil kann nicht anders. Er muss rundum hetzen; das befriedigt ihn ebenso, wie unsere Kritik danach. Hängt einfach mit seiner Psyche zusammen!

    Auch diese Mauermörder-Geschichte immer wieder: Besonders hier in den alten Bundesländern zeichnet sich ja die Linke durch einen hohen Anteil an ehemaligen Mauermördern aus!

  23. @#17 weber, oder so
    „Wohlstandsfetter Hartz IV-Delinquent“ – Was ist das? Ein Delinquent ist ein Straftäter. Und fett durch den Wohlstand sind die auch alle?

    Haben Sie einen Kewil-FanClub gegründet, oder warum kopieren Sie jetzt diese niederträchtige Art, über andere fremde Menschen zu reden?

  24. Evtl. haben die Linken aber auch was kapiert???

    Ihre Leute sind zu doof bzw. zur Doofheit erzogen um Strom zu sparen oder Wasser oder schlafen des Winternachts bei offenem Fenster mit eingeschalteter Heizung?

    Warum die nicht direkt einen Chip im Kopf fordern, mit dem man max. 100€ in der Woche bekommt, ist und bleibt mir ein Rätsel… 🙄

    Wäre auch ein gutes Instrument gegen Sozialmissbrauch…

    Woran erinnert mich das nur, das mit dem Chip bzw. Markierung….???

  25. Schuldenstand 2 Billionen

    Die amtliche Schuldenlast Deutschlands ist auf 2.000.000.000.000 Euro gewachsen.

    Schön wärs!

    Deutschlands große Lüge!!!

    Wer ehrlich ist, muss gewaltige Verpflichtungen der Sozialkassen hinzu addieren.

    Ergibt eine Schuldenlast von ca. 8 Billionen Euronen!

    Keine gute Basis, um heil durch die Finanzkrise zu kommen.

    Und das Thema Schulden bleibt uns noch Jahrzehnte erhalten!

    Völlig egal welche Partei gerade regiert. Schulden lassen sich nunmal nicht wegzaubern.

    Guter Rat: Wenn Rentenalter erreicht, dann Deutschland sofort verlassen ohne wenn und aber.

  26. Den ganzen Kram habe ich mir schon angeschafft Kühlschrank etc, merkt man auch am Stromverbrauch ist wirklich weniger geworden.

    Aber dank dem EEG bezahl ich trotzdem mehr die Leute wissen nicht was sie sagen …

  27. Vor 10 Jahren hatte Deutschland doch schon 1,7 Billionen Schulden.

    Wenn man noch 10 Jahre dazu rechnet, dann sind es heute schon sehr viel mehr Schulden.

    Und so geht es weiter und weiter bis Deutschland sich selbst verschuldet hat.

    Da hilft auch kein Schuldenhelfer „Peter Zwegat“ mehr!!!

    http://www.staatsverschuldung.de/schuldenuhr.htm

  28. zu den jetzt schon bestehenden Schulden kommen noch die späteren Pensionszahlungen an die vielen Beamten hinzu, niemand weiß, wer das bezahlen soll, die Beamten selbst jedenfalls nicht.

    Grundsätzlich dürften gar keine neuen Beamte ernannt werden, wird aber doch tagtäglich gemacht.
    Hier handelt der Staat genauso verantwortungslos wie bei der Energiewende
    und der Plünderung der Rentenkassen für Nichteinzahler ( Übersiedler, Ex-DDR Bürger)

  29. #26 Kodiak

    Auch diese Mauermörder-Geschichte immer wieder: Besonders hier in den alten Bundesländern zeichnet sich ja die Linke durch einen hohen Anteil an ehemaligen Mauermördern aus!

    Nach dieser bestechenden Logik sollte man die NPD als völlig normale Partei behandeln, da es kaum noch NPDler geben dürfte, welche auch nur einen Juden umgebracht oder in ein anderes Land einmarschiert sind.

    Wenn jene Kreaturen, welche aus dem übel riechenden dunkelroten SED-Sumpf gekrochen kommen, heute meinen, man wüsste nicht, auf was ihre menschenverachtende Ideologie hinaus liefe, dann sind diese noch dämlicher als es Sozialisten ohnehin schon sind. Nach unzähligen Versuchen und einem Leichenberg von über hundert Millionen Toten, ist es keine gute Ausrede, wenn mir ein Sozialist vorheult, ER habe jedoch (noch!) keinen umgebracht!

  30. Frau Katja Kipping, ich glaube ganz sicher, sie gehören auch zu denen, die nur bis zum (Öko) Kühlschrank denken, aber darüber hinaus……
    Fordern könnt ihr alle, aber das Geld muss auch erwirtschaftet werden, …..na ja, Kühlschrank-Denken…

  31. @#33 Pantau
    Das eine ist eine Alters-, das andere eine Gebietsfrage.

    Es wirft wahrscheinlich auch kaum jemand der NPD vor, Juden getötet zu haben. Man kann ihr jedoch vorwerfen den Judenmord gut zu heißen oder sogar zu leugnen.
    Dass – bis auf ganz wenige Ausnahmen vielleicht – heute Mitglieder der Linken die Toten an der Mauer gutheißen, kann getrost bezweifelt werden!

  32. Wenn es dann zur kostenlosen Verteilung kommt,für mich bitte ein Benzin sparendes Auto 😉 Danke im Vorraus.

  33. Leute wie Kipping leben ja vom Betreuen. Wenn die niemanden hätten, der tatsächlich leidet, womit seine Hilfsbedürftigkeit erwiesen wäre und die Daseinsberechtigung von Kipping belegte, dann müßten sie solche Leute erfinden.Oder arm und elendig machen, um sie dann betreuen zu können.

  34. @Kewil
    Sobald es gegen Arbeitslose geht, wirst du stümperhaft.
    Nur zur Info: 7 Mio. im Hartz Bezug.
    400.000 freie Stellen.
    Vielleicht fällt dir ja was dazu ein, von wegen Arbeit macht frei, oder wer sucht, der findet…
    Vielleicht solltest du dich mal mit dem Prekariatüberschuss von Quelle oder Schlecker unterhalten.
    Ansonsten:
    Schuster – bleib bei deinen Leisten!

  35. @#34 Kodiak

    Vielen Leuten kann man Vieles vorwerfen. Der Eine mag keine faulen Äpfel, der andere mag keine Juden. So lange es aber keine Pflicht gibt, jedermann und alles zu lieben, sollte es einem Schnurz sein. Natürlich könnte man die Liebesspflicht ins Grundgesetz als Nachtrag aufnehmen. Nur, lässt sich Liebe erzwingen? nNatürlich kann man auch argumentieren, „ich mag die Karin, was für schöne Augen sie hat und wer die Karin nicht mag, weil er vielleicht die Anne liebt, ist ein Schuft, ein Verbrecher und ein Paria.Denn Karin mußte in der Vergangenheit so viel leiden, nicht durch einen persönlich. Aber immerhin!“

    Wenn die NPD den Judenmord gut hiesse, wäre sie längst verboten. Den Judenmord gutzuheissen widerspräche nämlich dem Grundgesetz und auch wenn die NPD lediglich aus V – Männern des Verfassungsschutzes bestünde, wäre das kein Grund zu sagen, na, dann soll sie eben weiter zugelassen bleiben.Denn das hiesse ja, auch der Staat würde den Judenmord gutfinden, denn Verfassungsschutz und Verfassungsrichter sind Diener des Staates. Das ginge ja nicht. Oder?

    Hören hört man Vieles. Pro NRW soll auch ganz viel sein und Böses denken. Aussprechen wohl nicht so. Und die FREIHEIT auch. Wer den Mainstraem nachplappert und seine Einschätzungen übernimmt, der hat, gelinde gesagt, irgendwo den Knall überhört.

    Es gibt in diesem Staat keine Oppositionsparteien. Es gibt eine Nationale Front, der CDU/CSU/SPD,FDP und GRÜNE angehören, DIE LINKE auch zum Teil und dann gibt es zugelassene Parteien, die mehr oder weniger stark politisch behindert werden. Je stärker, je mehr sie vom Konsens der Parteien der Nationalen Front abweichen. Am Grad der Behinderung kann man messen, wie sehr diese Partei Opposition ist. Wer so etwas wählt, nein, dann lieber wieder die CDU.

  36. @#34 Kodiak

    Ja was denn jetzt? „Leugnen“ sie es oder „heißen sie es gut“, das ist nicht ganz dasselbe und gaaaaaanz genau genommen sogar ein kleines Bisschen widersprüchlich, oder? Fürs „Leugnen“ kommen die braunen Nazis in den Knast, die rotlackierten Nazis lässt man hingegen laufen.

    Zudem: „Alters- oder Gebietsfrage“? Was um alles in der Welt wollen Sie damit sagen? Ein US-amerikanischer Nazi ist demnach nicht so schlimm?

    Die rotlackierten Nazis der SED halten die Galionsfigur Rosa Luxemburg hoch, welche zum Umgang mit Menschen wie mir z.B. folgendes zum Besten gab: „Wer sich dem Sturmwagen der sozialistischen Revolution entgegenstellt, wird mit zertrümmerten Gliedern am Boden liegenbleiben.“ (Wobei ihr immer wieder falsch und aus dem Zusammenhang gerissenes „Meinungsfreiheits-Zitat“ sich AUSSCHLISSLICH“ auf andersdenkende Kommunisten bezieht!)

    SOLCH Geistes Kinder sind die SED-Verbrecher!

  37. Aha, sozialökologischer Umbau, welch eine Wortschöpfung, soziaaal und ööökoooologisch!Fehlt nur noch der Slogan der letzten Wahl: Luxus für alle! Gegen die Reichen!
    Mehr braucht man heutzutage nicht, schon gehen einem die Wähler auf den Leim wie die Fliegen auf den Kleisterfänger.

  38. In der Tat hat diese Idee schon was
    1.) von der Autoabwrackprämie hat die Wirtschaft profitiert, nämlich Autoindustrie, Zulieferer und Autohändler alos Mittelstand und Großindustrie.
    2.) kamen mehr umweltfreundliche Autos damit in Umlauf
    3. eine „Abwrackprämie“ für alte Öl-oder Gas-Heizungsanlagen (auf keinen Fall und da widerspreche ich Frau Kipping für Konsumgeräte wie Fernsehapparate) evententuell noch für Kühlschränke und Herde ist diskutabel auch diese würde Händlern un den Produzenten wie Bosch, Siemens etc zu Gute kommen und in der Tat der Stromrechnung des Verbrauchers.
    Zumindest kann man einen solchen Vorschlag nicht pauschal verwerfen eil er von Frau Kipping kommt sondern muß diesen ernsthaft auf seine Wirtschaftlichkeit prüfen.

  39. Solche wie Kewil braucht die verwahrloste herrschende Bande.

    Man hetze jene die wenig haben gegen solche die garnichts haben.

    Für diese Zersetzungsmaßnahmen fand bislang jedes Regime, dem nichts am eigenen Volk lag, Schreiber die so intonierten.

    Aber merke Herr Kewil, auf Dauer waren diese Spaltungsversuche immer vergebens.

  40. @#43 harby

    Ich hätte auch gerne alles kostenfrei oder umsonst. Völlig ohne Gegenleistung. Das Geld muß aber irgendwoher kommen. Ach? Ja? Na, enteignen wir einfach ein paar Leute.

    Früher mußten die HARTZ IV – Bezieher übrigens noch arbeiten. Also wenigstens irgendeinen Gegenwert erbringen. Also die Gesunden und Jungen und Kräftigen. Ganz früher. ES hieß auch nicht HARTZ IV sondern Reichsautobahnbau. Haben die Griechen gerade wiederentdeckt.

    Dennoch muß das Geld für so ein ökologisches Konjunkturprogramm erst einmal beschafft werden.

    Und ja, ehe es das Ausland oder irgendwelche Migranten in Deutschland bekommen, lieber erst die Deutschen. Aber DIE LINKE will ja der Weihnachtsmann für jedermann sein. „Hohes C für alle“ sozusagen. Wenn dann immer noch Idioten arbeiten gehen, selber schuld.

  41. Ist schon mal jemandem aufgefallen, daß auch bei sparsamerem Stromverbrauch am Ende des Verbrauchjahres die Rechnung trotzdem höher ausfällt als im vorherigem ? Und das hat nicht nur mit höheren Preisen zu tun, sondern liegt an der sogenannten Bereitstellung
    Daher hege ich starke Zweifel daran, ob ein zur Verfügung stellen energiesparender Geräte die finanzielle Belastung geringer machen würde.
    Allerdings die Hersteller würde es freuen, wenn solch eine „Geschenkaktion“ zu Stande käme. Finanzieren werden könnte dies über eine dem Lastenausgleich vergleichbare Abgabe!
    Derart, daß wer einen AAA+ Kühlschrank und entsprechende Haushaltsgeräte sein Eigen nennt,dem kann zugemutet werden, einen Teil (150%)des theoretischen Spareffekts (praktisch ist es keiner, S. w. O) dem Prekariat zukommen zu lassen.
    [Aber es geht hauptsächlich um die Verminderung des COzwei-Ausstoßes und damit um Herabsetzung der Lebensqualität; einem Uranliegen der Kommunisten.]
    Sollte die Forderung tatsächlich in die Praxis umgesetzt werden, wer könnte es den Fabrikanten dann verdenken, wenn sie einen Betrag als Dankeschön an die Initiatoren spendeten. Schließlich muß man sich mit allen Parteien gut halten, wer weiß wer demnächst mitregiert

  42. #31 Wilhelmine (13. Aug 2012 10:33)

    Vor 10 Jahren hatte Deutschland doch schon 1,7 Billionen Schulden.

    Wenn man noch 10 Jahre dazu rechnet, dann sind es heute schon sehr viel mehr Schulden.

    Und so geht es weiter und weiter bis Deutschland sich selbst verschuldet hat.

    Da hilft auch kein Schuldenhelfer “Peter Zwegat” mehr!!!

    Und das Allerbeste daran ist: die Türken müssen das alles zahlen – wenn sie Deutschland endlich „übernommen“ haben.

    Das wird spassig.

  43. 6% bei Wahlumfragen zu ehemals 98,9%, wie schmerzhaft für die Mauermörder-Partei SED/PDS/Linke! Ob die Differenz von ca. 93% mit dem Verteilen von Kühlschränken noch wettzumachen ist? Oder hätten 10 000 Porsche, die von Ernst an die Ärmsten der Armen werbeträchtig verteilt werden, größere Erfolgsasussichten?
    Alles nur Heuchler, die aus jedem übergewichtigen Couchpotatoe ein Opfer des bösen Kapitalismus machen. Wirksam dennoch, was einige Kommentare beweisen.

  44. Also ich fasse es nicht! Begreifen hier tatsächlich einige nicht, dass man Geld immer nur einmal ausgeben kann? Das Geld, welches man vorher jemanden nimmt, wird von diesem eben nicht mehr eingesetzt und kommt dann eben auch dort, wo er es eingesetzt hätte, NICHT mehr der Wirtschaft zugute! „Geld“ ist nur ein virtueller Wert, welcher innerhalb einer Marktwirtschaft durch den Regelkreis über Knappheit und Preis die Menschen dazu bringt, sich ökonomisch zu verhalten – und DAS schafft den Mehrwert und den Wohlstand. Wenn ich nun als Staat bekloppter Weise hingehe und Menschen durch Fehlanreize dazu bewege, völlig intakte und funktionstüchtige Geräte, Fahrzeuge oder sonst was zu zerstören, dann kurbele ich nicht damit „die Wirtschaft“ an, sondern verbrenne einerseits Werte, um gleichzeitig andererseits in bestimmten Wirtschaftssegmenten einen Fehlaufbau zu erzeugen, welcher später wieder zusammenbricht! Die einzige Möglichkeit, die Wirtschaft „anzukurbeln“ ist, dass der Staat seine dämlichen Wurstfinger endlich aus dem Getriebe nimmt, das reicht völlig aus, ein Regentanz des Medizinmannes auf dem Feld ist für die Ernte ähnlich sinnvoll, wie die noch beklopptere „Wirtschaftsankurbelei“ unserer keynesianischen Woodoopriester.

  45. Diese BRD hat 45 Jahre die Menschen übelst belogen.
    In den 50ern tönte man nur von der ZONE und von PANKOW, wenn man die Regierung meinte. Nicht mal ULBRICHT sagten sie. Nur PANKOW hat dies und das gemacht. BILD schrieb „DDR“ bis zum Schluß.

    Nach und nach freundete man sich an mit den Kommunisten. Besonders die Sozis. Gemeinsames Programm SPD/SED.

    Und dann nach 1989 der Verrat:
    Kein Verbot. Keine Enteignung der SED. Die machte als SED-PDS weiter. Dann nur noch PDS. Jetzt ist die DDR-Vergangenheit mit LINKE getilgt.
    Die brutalen Enteignungsmassnahmen durch Vertreibung und KZ-Haft blieben erhalten. Von der CDU!
    Die Gesamte Industrie. Und drei Millionen Hektar Acker und Wald. Und die vielen Denunzierten, denen man ebenfalls alles nahm.

    Und jetzt sitzt die Kinder- und Jugendverhetzerin Pau als Vize-BT-Präsident im Reichstag!
    Stasi-Offiziere im VS oder sonstwo an entscheidenden Orten.

    Pfui! Und das unter der angebl. Konservativen C*DU!

  46. @#49 Stoerenfried

    Und jetzt sitzt die Kinder- und Jugendverhetzerin Pau als Vize-BT-Präsident im Reichstag!
    Stasi-Offiziere im VS oder sonstwo an entscheidenden Orten.
    Pfui! Und das unter der angebl. Konservativen C*DU!

    Tja, was würden wohl Konrad Adenauer und Kurt Schumacher ihren Parteifreunden heute dazu sagen? Vermutlich rotieren beide gerade in ihren Gräbern.

  47. @#40 Pantau
    Eben! Ich hatte es mit einem „oder“ geschrieben, weil es beide Gruppierungen bei den Nazis gibt.
    Und wenn Sie vorher besser mitgelesen hätten, dann könnten Sie auch verstehen, was ich mit „Alters- und Gebietsfrage“ meine. Beim Alter geht es um die Nazis aus Zeiten des 3. Reiches. Beim Gebiet geht es um die SEDler, die natürlich alle aus dem Osten kommen.

    @#39 Karl Eduard
    Es steht bestimmt nicht im Parteiprogramm der NPD, dass der Holocaust gutgeheißen wird. Öffentlich wird das wohl auch kaum jemand in ein hingehaltenes Mikro verkünden. Dass es aber bei sehr vielen Mitgliedern der NPD so ist, weiß man durch viele Zeugen oder geheime Mitschnitte von internen Reden.

  48. @#51 Kodiak

    Dass es aber bei sehr vielen Mitgliedern der NPD so ist, weiß man durch viele Zeugen oder geheime Mitschnitte von internen Reden.

    Ja? Und? Wo ist das Problem? Es ist in allererster Linie ihre Privatsache was sie denken. Die Gedanken sind bekanntlich frei. Daß Gedanken in Deutschland unter Strafe stehen, das ist doch der Skandal.

    Niemand muß auch die Gedanken anderer Leute teilen oder ihre Auffassungen. Oder deswegen ganze Parteien ächten. Maria Böhmer (CDU) vertritt offen die Auffassung, Migration bereichert die Deutschen. Wird deshalb die CDU zum Paria erklärt, obwohl viele Menschen es schrecklich finden, wie Maria Böhmer die Opfer der Einwanderung verhöhnt? Nein.

  49. Was Frau Kipping offenbar ausblendet oder auch nicht weiß: Massenkonsumgüter wie Kühlschränke und Waschmaschinen werden zumeist in Asien produziert, weil das kostengünstiger ist als in Deutschland. Die „ökologische Abwrackprämie“ würde deshalb vor allem mehr Arbeitsplätze in Fernost schaffen und nicht hierzulande. Bei der Abwrackprämie für Autos sah die Arbeitsplatzbilanz aus deutscher Sicht deutlich günstiger aus.

    Nach der Energiewende, die ebenfalls in erster Linie Produzenten in Asien volle Auftragsbücher beschert hat, nun die „ökologische Abwrackprämie“. Die linken Parteien lassen wirklich keine Gelegenheit aus, um für neue Stellen im Ausland zu sorgen.

  50. #48 Pantau ,

    warum hat wohl bis auf den heutigen Tag jeder Sozialismus nur RUINEN geschaffen?

    Es ist die sozialistische Ideologie. Wir müssen uns entscheiden

    <b<Markt oder Knechschaft?

    #39 Karl Eduard

    Der NPD würde man so etwas vorwerfen, aber nicht den Übernehmern der Ur-Grünen.

    So konnte Ulrike Meinhoff (RAF) doch vor dem Gericht zu Auschwitz sagen, <b)Dort wären nur Geld-Juden vergast worden!

    So sind sie eben, unsere Sozialkollektivisten.

    PS. In Russland wurde der Zar auch nicht durch Bolschewisten umgebracht, sondern von den russischen Sozialdemokraten.

    Die Umbenennung in Kommunisten und Teilung in Bolschewki und Menschewiki erfolgte später.

    Klittern konnten und können sie bestens.

  51. @#52 Karl Eduard
    Natürlich sind die Gedanken frei, aber diese Leute sagen es ja auch – nur eben nicht öffentlich!

    Ich finde das amüsant, bei jemandem, der vehement NPDler verteidigt, unweigerlich an Herrn von Schnitzler denken zu müssen, einem der glühendsten Verfechter des DDR-Regimes.

    Nichts für ungut!

  52. Hallo #39 Karl Eduard!

    Bist du auch der Meinung, dass viele wie Blinde von der Farbe reden?

    Ich ja.

    Das NPD-Programm kennt wohl kaum jemand.
    Aber darüber reden.

    Ich haben den Koran gelesen. Das Parteiprogramm auch. Ich weiss, wovon ich rede.

  53. @#56 Stoerenfried
    Seit wann ist denn das offizielle Programm einer Partei maßgeblich dafür, was die wirklich planen und wollen? Das wäre ja mal was Neues! und damit meine ich so ziemlich jede Partei, bestimmt aber die mit verfassungsfeindlichen Zielen!

  54. Jede Diktatur leidet unter Verfolgungswahn.

    Der „Fall“ Drygalla ist symptomatisch.

    NKWD/GPU und Stasi produzierten mit solchen Erfindungen 300.000 Gefangene. Zigtausende verreckten in KZ und Gulag. Die Zahl der Hingerichteten ist bei heute nicht geklärt.

    Wie sich die Wahnbilder gleichen!

  55. #7 kewil (13. Aug 2012 08:03)

    #1 Paroline
    #2 Kosovo je Srbija

    Die Kommunisten wollen DDR 2.0! Und ich nicht!
    ^——————
    Mein Vater war von 1946-49 im KZ -Sachsenhausen,er hat dort auch etliche Kommunisten kennengelernt,Internierte wie er,viele durften nach Sibirien fahren,ohne Rückhehr.Bitte nicht pauschalisieren.

  56. @#59 Heinrich Seidelbast
    „Pauschalisieren“ steht mit oben im PI-Banner. Ist nur so schlecht lesbar! Dass auch Menschen innerhalb einer Gruppe Individuen sind, ist bis hier noch nicht durchgedrungen!

  57. Dank der „Reform“ des deutschen Arbeitsmarkts, bin allerdings ebenfalls dafür, dass Leute. die für acht € oder weniger die Stunde puckeln gehen, ihre neue Energiesparwaschmaschine umsonst kriegen. Bin ich jetzt Kommunist oder hab ich nur im Gegensatz zu den neoliberalen Spinnern, noch Anstand und Gerechtigkeitssinn ?

  58. #60 Kodiak

    Tja, das gilt dann auch für Nazis. Mir wäre es als Jude sowas von egal, ob ein Nazischwein als „Individuum“ wahrgenommen werden will! Und für Kommunistenschweine gilt dasselbe, wer einer diabolischen und mörderischen Ideologie anhängt, welche ANDERE Individuen (welche diese Bezeichnung auch verdienen!)entrechten, enteignen und versklaven will, soll bitte nicht herumheulen, er würde nicht als Individuum wahr genommen! Soll ein Kommunist sich doch freuen, als fomloser Massenmensch betrachtet zu werden!

Comments are closed.