Print Friendly, PDF & Email

Sogenannte „Freiheitskämpfer“, die sich gerade laut politisch korrekter Darstellung für die „Demokratie“ in Syrien einsetzen, haben offensichtlich in Aleppo Postangestellte von einem Gebäude heruntergeworfen. Das Video, das auch bei Jihad Watch und RT veröffentlicht ist, liefert abartige Szenen. Unter „Allahu Akbar“-Rufen prallen die Körper nach einem ca. 20-Meter-Sturz auf dem Boden auf. Der sensationsgeile Mob filmt den Absturz und die verrenkten Leichen. Es ist dieses Gemisch aus Al-Quaida und Moslembrüdern, das in Syrien mit terroristischen Methoden die Regierung Assad stürzen will. Man muss kein Hellseher sein, um nach Ägypten und Tunesien den nächsten islamischen Allahstaat heraufziehen zu sehen.

(Von Michael Stürzenberger)

Aber der naive Westen unterstützt diesen Mob auch noch und biedert sich als Steigbügelhalter für die islamische Machtübernahme an. Vor allem die USA hätten doch eigentlich aus der sich als Bumerang erwiesenen Taliban- und Al Qaida-Unterstützung damals in den 80er Jahren in Afghanistan lernen müssen. Man sollte die Natter schließlich nicht an der Brust nähren. Nun begehen sie den gleichen Fehler aber nochmal. Anstatt für den eher westlich orientierten Assad in die Bresche zu springen, befürworten sie den Jihad der Steinzeit-Gotteskrieger.

Hier das Video, das die Grausamkeit und den Blutrausch der moslemischen Kämpfer gut dokumentiert. Vor jedem Sturz sind Schüsse zu hören. Wenn die bedauernswerten Opfer also Glück haben, sind sie schon tot, bevor sie am Boden aufprallen:

Andere Gefangene haben offensichtlich weniger Glück, wie welt online berichtet. Da wird von den syrischen Rebellen auch schonmal bei lebendigem Leibe der Kopf abgeschnitten, eine unter Moslems nicht seltene Hinrichtungsmethode. Wer auch Tieren bei vollem Bewußtsein die Kehle durchtrennt, für den ist der Schritt zum Kopfabschneiden eines in seinen Augen minderwertigen Menschen nicht weit. Und merke: Laut Koran sind die Ungläubigen „schlimmer als das Vieh“ (Sure 8, Vers 55).

Haben Hillary Clinton und Guido Westerwelle eigentlich schonmal an die vielen christlichen Syrer gedacht, die nach der Machtübernahme durch die sunnitischen „Rebellen“ auf der Abschussliste stehen? Von den Schiiten und sonstigen Andersgläubigen ganz abgesehen. Wohin werden sich die Flüchtlingsströme wohl ergießen?

Aber Islam schafft schließlich Frieden und Nächstenliebe, wo immer er sich breitmacht..

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

95 KOMMENTARE

  1. Tja Michael, Rebellen sind für unsere linken Medien gut und das wird unters Volk gestreut.

    Am Ende sind es die „Guten“ Islamisten, die das Land beherrschen und wenn die, die das Land beherrschen die „Guten“ sind, muss der Islam auch gut sein.

    Alle zur Nacktbar.! gute Nacht.

  2. Das sind die Barbaren in ihrer Heimat. Aber die Barbaren kommen auch zu uns, viele sind schon hier. In nicht allzu langer Zeit werden sie auch hier anfangen, Menschen von Hausdächern zu werfen und Homosexuelle an Baukränen aufzuhängen.

  3. Nun begehen sie den gleichen Fehler nochmal. Anstatt für den westlich orientierten Assad in die Bresche zu springen, befürworten sie den Jihad der Steinzeit-Gotteskrieger.

    Ob Assad westlich orientiert ist, lassen wir mal dahin gestellt, er ist auf jeden Fall ein Verbündeter des Bekloppten aus Teheran. Aber aus israelischer Sicht ist er wenigstens berechenbarer als jeder Islamist.

    Was die Amerikaner in Syrien reitet, weiss niemand mit Verstand, die Russen und Chinesen sind wesentlich gradliniger. Die Chinesen z.B. bestechen bereits in Afghanistan die Warlords für die Zeit nach dem Truppenabzug der Amerikaner und damit ist die Sache au sder Sicht Chinas gut. Billiger jedenfalls als jeder Tag, den die Amerikaner in Afghanistan verbringen. So ähnlich pragmatisch denken die Russen. Was die Europäer und die deutschen Medien fantasieren, entzieht sich komplett meiner Kenntnis, als Europäer 🙂

  4. In den MSM liest man:

    Rebellen Leichen von regierungstreuen Kämpfern von einem Dach werfen

    z.B. hier und hier

    Quelle ist wie immer „Rami Abdulrahman“, richtiger Name Osama Ali Suleiman mit seiner Agentur in einer Londoner Zweizimmerwohnung.

  5. Es begreifen zwar weltweit immer mehr Menschen, dass der sogenannte „Arabische Frühling“ und die angebliche Einführung der Demokratie in den islamischen Ländern, nur ein perfider Plan einiger Eliten ist, aber…

    wann gibt es endlich einen weltweiten Widerstand gegen das brutale Abschlachten von Menschen? Wahrscheinlich nie.

  6. Frau Clinton!
    Sie sind eine Schreibtischmörderin!
    Sie überstützen und fördern die schlimmsten Grausamkeiten.
    Warum zetern sie nicht gegen diese Bestialitäten?
    Und Sie wollen über Assad den Stab brechen?

    Aber das ist der Hillary nicht allein eingefallen. Sie reist im Auftrag der Präsidenten. Und der hat seine Berater.
    ………….
    #5 Tirola:
    „Neuer Trend: Muslime töten Muslime?“

    Die Sunniten morden die Schiiten.
    Alles nicht neu. Denn 85 % der Muslime insgesamt sind Sunniten. Auch in Ägypten und Türkei.

    Die Sunniten leben nach der Sunna.
    Salafisten leben das in Reinkultur. Wie Mohammed es befahl.
    Wer das Totwerfen sieht, bekennt sich zu allem, was sein Leben rettet.

  7. Hat man nicht die als Rechts verschrienen NAZIS, deren Bewegung in Wirklichkeit eine LINKE Bewegung war (Sozialisten), damals nach dem Ende ihres Regimes in Nürnberg abgeurteilt?
    Auch unser Geldbote Westerwelle z,B. sollte inzwischen Bescheid wissen, welche Folgen seine Untaten haben können, wenn in Deutschland der Umsturz auf gleiche Weise kommt, wie im arabischen Frühjahr!

  8. Was fuer islamistisch,faschistische Unmenschen.
    Das Video sollte sich jeder Islam verharmloser, versteher, sympatisant, „“ Gutmensch „“ Politiker MSM Journalist usw. ansehen…
    wann wachen die Voelker dieser Welt endlich auf!!.?
    19429 toedliche Islamistische Attentate seit 9/11 spricht eine sehr deutliche Sprache. Warum verstehen das so wenige Menschen oder tun nicht dagegen ?
    Ihr seid die naehsten die vom Dach geschissen werden
    Eindeutiger kann sich doch der faschistische I SS lam nicht mehr zeigen.
    Das wird ein schlimmes erwachen.

  9. Ich habe mal die Links an viele Islam-Unterricht-Befürworter in der Politik gesandt!

    ob der Arabische-Frühlings-Traumtänzer sich das in seinem Guido-Mobil wohl anschaut ?

  10. Ich möchte jetzt endlich, dass ein Aufschrei durch die sog. Islamversteher geht…… Claudia Roth z.B.
    Wulff z.B., der mit seiner Aussgae „Islam gehört zu Deutschland“ von sich reden machte….
    Wo verstecken die sich alle. Wo bleibt der Aufschrei in den MSM ????

  11. # 5 Tirola

    Wo ist da der neue Trend. Bei diesem kranken Konklomerat verschiedener Mohammed-Jünger, das sich eine Religion schimpft, gehört es zum guten Ton jedem, der eine auch nur ansatzweise andere Meinung vertritt, als man selbst, unverzüglich den Schädel einzuschlagen, oder diesen vorzugsweise abzutrennen. Und Andersdenkende und -gläubige findet ein guter Muslim allüberall, auch unter seinesgleichen – Sunniten, Schiiten, Salafisten, Aleviten, Drusen und, und, und – da gibt es reichlich Gelegenheit sich gegenseitig ins Jenseits zu befördern. Wenn diese Knalltüten es um Himmels Willen nur dabei beließen, sich gegenseitig von der Dunya zu erlösen – aber nein…

  12. Dass Assad westlich ist, bezweifle ich. Allerdings sind die Rebellen noch schlimmer als er.
    Generell ist die USA unter Barack Hussein Obama zu einem islamistenfreundlichen Land geworden:
    1. Obama und das State Departent blockt gegen den Willen mit massiver qualitatitver absoluter Mehrheit (so etwa von 240 zu 40) beschlossenen Entsendung eines Gesandten der die Rechte religiöser Minderheiten in den neuen „Demokratien“ des Nahen Osten beobachten soll. Grund ist ganz offiziell, dass sich die USA bei den neuen Machthabern einschleimen will, wir nennen es Political Correctness. Dabei geht es zwar um Christen, die verfolgt werden, aber eben nicht nur, sondern alle anderen religiösen Miderheiten ebenso.
    2. Boko Haram in Nigeria galt auch für die USA als Terrororganisation. Obama und das State Department haben diese Organisation heruntergestuft von einer Terrororganisation zu einer Bürgerrechtsbewegung. (Hier wird die Scharia wohl als Bürgerrecht gesehen?). Was hier in Mitteleuropa kaum in der Berichterstattung steht, ist deren Brutalität. Nach den neuesten Zahlen wurden im April 700 Kirchen von Boko Haram zerstört. Jeder Zerstörung geht mit der Ermordung mögllichst vieler Kirchenbesucher einher, weil die Zerstörungen immer zu deren Gottesdienstzeiten erfolgt. Die Menschen werden dann in den Kirchen eingekesselt, abgeschossen wie Hasen und abgefackelt. Traurig ist, dass Obama auf den Seiten der Täter steht. Hillary Clinton unterstützt ihn dabei mit ihrem Christenhass, den sie als Feministin hat.

  13. Es wird nicht mehr lange dauern, und der Moslem-Mob wird auch hier nicht mehr nur verbal die Ungläubigen attakieren. M. Stürzenberger durfte das vergangenen Freitag am eigenen Leib erfahren, als ca. 50 Moslems nach dem Freitagsgebet, vermutlich durch einen Imam aufgehetzt, zum Stachus eilten, und mit Schaum vor dem Mund, die Mitglieder der Freiheit verbal angriffen.

  14. so sieht er aus.
    fisterwillis arabischer frühling.
    es wird der tag kommen, da wird man sich hier im westen noch nach asad zurücksehnen.

  15. @ #9 eo (14. Aug 2012 01:51)
    Je mehr
    Allastaaten
    da unten entstehen,
    um so eher wachen
    sie hier
    auf.

    hahahah,der war gut…..

  16. Seit Barack Hussein Obama den Kampf gegen AlQuaida führt, ist der Islam auf dem Vormarsch. Überall, wo sich „der Westen“, den ich früher mal für „die Guten“ hielt ( ist jetzt Russland und China – verkehrte Welt ), unter Federführung der Usa einmischt, entstehen fundamentalislamische Staaten und wird der Islam hofiert. Die USA wollen die Türkei in der EU ( was für 2014 ausgemachte Sache ist ), was zur Folge hat, das wir endgültig vom Islam überrollt werden. Auch die EU und alle europäischen Staaten, außer Ungarn und Tschechei, unterstützen mit Inbrunst die islamische Übernahme. Mit dem Wissen, was unter der unvermeidlichen demokratischen Mehrheit, das für die dann christlichen und anderen Minderheiten bedeutet.
    Das ist der geplante und voll beabsichtigte Weg zur Welteinheitsregierung, zur Welteinheitsideologie, zum Welteinheitsmenschen. Unter federführung des Moslems Obama und der Sozialistin Merkel.

    So, und nun schauen mal alle in den Spiegel und fragen sich, wen sie gewählt haben. CDUCSUFDPSPDGrüneLinke, Piraten oder FreieWähler?
    Na dann haben sie ihren ihnen möglichen Anteil dazu beigetragen.
    (Piraten sind für jeden mit halbwegs Verstand und gesundem Menschenverstand sowieso oboslet, die FreienWähler haben für Bayern schon angekündigt, mit RotGrün zu koalieren. Was da vom populistischen AntiEurogeschwätz umgesetzt wird, ist wohl allen klar. Sollte zumindest.)

  17. Das war doch wieder jedem „normal“ denkendem Menschen klar das es so abläuft.

    Aber „Rebellen“ – das hat was von Robin Hood deswegen „gut“ – der Michel findets also auch gut.

    Nach dem arabischen Frühling kommt erst mal der Fallout und dann hören wir von der Systempresse nichts mehr.

    OT:

    => Giftgas Alarm gebannt.
    http://www.focus.de/panorama/welt/industrieunfall-in-hessen-500-retter-bei-giftgas-alarm-im-einsatz_aid_799302.html

    Ich fordere die sofortige Abschaltung aller Chemieanlagen!!!!!

    OT:

    http://www.ptext.de/nachrichten/fluechtlinge-syrien-aktion-deutschland-hilft-begruesst-reise-entwicklungsministe-407558

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/entwicklungshilfe-niebel-sichert-afghanistan-430-millionen-pro-jahr-zu/6837712.html

    Wir verteilen unser Geld und retten die Welt!

  18. #23 Regreb (14. Aug 2012 06:34)

    So ist es. Das State Department (Außenministerium) hatte schon immer – präsidenten- und ministerunabhängigen – eine starke islamfreundliche und „linke“ Ausrichtung. Unter Obama-Hillary wurde das zur offiziellen Politik. Alles, was den „unterdrückten Völkern“ (= Mohammedanern) nützt, ist gut; alles, für was es eine Streichelchen von der OIC gibt, ist supi.

    So hat das State Department in diesem Jahr seine Länderberichte über Menschenrechte zensiert: Der Punkt „Religionsfreiheit“ wurde nachträglich gestrichen, obwohl er in den Ursprungsberichten vorhanden ist. Und für islamische Länder eine einzige Schreckensbilanz ist.

    http://www.raymondibrahim.com/12083/obama-administration-war-on-persecuted-christians

    Zum unseligen Wirken des State Departments in der islam- und diktaturenbeherrschten, kleptokratischen und korrupten UN seit 1984 ist „Die UN-Gang“ des amerikanischen UN-Beamten Pedro A. Sanjuan eine gute Lektüre – sarkastisch angesichts der Absurdität dieser globalen Krake; voller Deatils zum UN-Antisemitismus, dem UN-Jihad und der UN-Geldbeschaffungs- und Bestechungskriminalität.

    http://www.amazon.de/Korruption-Antisemitismus-Inkompetenz-islamischen-Extremismus/dp/3934920926

  19. Also euronews war, soweit ich das gestern/vorgestern verfolgen konnte, der einzige Nachrichtensender, der das richtig gesagt und gezeigt hat.

    MSN haben sich auf allen Kanälen schön brav rausgehalten.

  20. Der naive Westen

    Tut mir leid, Herr Stürzenberger, aber der Westen ist nicht naiv, der Westen ist verbrecherisch und all die Journalisten und vorgeblichen Intellektuellen, die von Opposition, Aktivisten und Freiheit von der Assad – Diktatur schwadronieren, ebenso.

    Wir sollten uns mal von der Vorstellung trennen, die wären naiv oder politische Dummerchen. Wer Augen hat, zu sehen und Ohren, zu hören, der konnte in der Vergangenheit immer dasselbe Muster von Facebook oder Frühlingsrevolutionen bestaunen, vom Westen initiiert, moralisch unterstützt und wenn dabei Menschen ermordet werden, ja, das ist halt der Preis der westlichen Freiheit. In diesem Zusammenhang lügen unsere Medien das Blaue vom Himmel herunter, Terroristen werden zu friedlicher Opposition stilisiert und das hat Methode.

    Wir können nur intensiv Beten, daß nicht einmal Deutschland zur Zielscheibe von NGOs wird, die plötzlich in der deutschen Regierung eine Verbrecherclique ausmachen, die besser beseitigt werden sollte, für Demokratie und Menschenrechte. Dann wären wir nämlich der Preis der Freiheit, von dem unsere Kaffeehausschwätzer sagen, er müsse bezahlt werden. Wie hoch dann die Schlachterliste sein wird, wer weiß. Aber bekanntlich gibt es ja Wichtigeres, als im Frieden zu sein.

  21. #13 Stoerenfried
    #30 spiegel66

    Die Unterstützung der Rebellen durch Hillary Clinton ist kein Wunder, sie wird ja von der Pakistani Huma Abedin beraten, deren Familie mit den Muslimbrüdern verbandelt ist und diese wollen in Syrien an die Macht. Bei Hussein Obama ist der Fall hingegen klar. Er konnte sich von seinem Muslimglauben nie ganz lösen.

  22. In Syrien konnten Christen noch relativ unbehelligt leben (Allerdings mein GEschäftskollege musste aus Syrien fliehen weil er Christ ist). Nachdem Merkel die Muslimbruderschaft unterstützt, war es wohl Geschichte.

  23. Neben dem „Allahu Akbar“ ist auch immer wieder der einpeitschende Ruf „Takbir!“ (= „bezeugt!“)zu hören, auf dem im Islam zwingend das „allahu Akbar“ zu folgen hat. Dieses Wechselgebrüll, daß inzwischen in ganz Europa erklingt, wo immer sich Mohammedaner-Mobs zusammenrotten, um zu „demonstrieren“, gilt der Aufpeitschung in einen wahnsinnigen Haßrausch, in dem der Mob vom Brüllen zum Morden übergeht.

    Islam ist mörderischer Fanatismus. Er dämmt und zügelt ihn nicht, wie das jede halbwegs zivilisierte Kultur tut, sondern er sattelt und spornt ihn pausenlos, um ihn als angsteinfößenden Terror zu nutzen. Wie man sieht, hat dieses Rezept der entfesselten „Graswurzel“-Mordmaschine seit 1400 Jahren Erfolg. Denn neben islamischen Heeren gab und gibt es immer den islamischen Lynchmob, der sich jederzeit und überall, nicht nur per Moschee, aktivieren läßt, wo immer Mohammedaner rumspringen.

    Der Moslem-Mob in München hätte sich ohne Polizei genauso verhalten. Mit unbedingter Mordlust und Vernichtungswillen wäre er in Blutrausch geraten.

  24. @ Stürzenberger

    Wieso eigentlich der „naive“ Westen?

    Die USA und Groß-Britannien haben Geheimdienste und wissen ganz genau, um wen es sich bei den sog. „Rebellen“ handelt. Assad soll um jeden Preis vertrieben werden, da er mit Iran verbündet ist, und einer Sunniten-Herrschaft weichen, weil dies der wichtige USA-Verbündete und Öllieferant Saudi-Arabien so will.

    Dass dann Christen, Aleviten und Assad-Anhänger „unter die Räder kommen“ werden (um es einmal dezent zu umschreiben), ist den USA völlig egsl.

    Nur: Mit Naivität hat das alles nichts zu tun. Die USA wissen (und wollen) ganz genau, wss zur Zeit in Syrien abläuft. Wer die USA für naiv hält, ist selbst naiv.

  25. Wie lief das damals auf dem Balkan mit Muslimen?

    Die USA entscheiden sich in meinen Augen immer gegen die Falschen…….

    Die Deutschen im Übrigen immer FÜR die Falschen. Ich sehe das irgendwie so, dass zumindest seit dem Kaiserreich, über das Dritte Reich bis hin zur BRD immer ein gutes Verhältnis zum Islam bestand, während man sich ewige Treue zu Israel schwört.

    Vielleicht fällt das auch in den Plan der Völkerverständigung und des Friedens. Die Rechnung scheint nicht ganz aufzugehen….

  26. Also ich war min. ueber 30 mal in Syrien
    jedes Restaurant hat Alkohol, legale Supernight Clubs ( Bordelle ) Christen haben die gleichen rechte wie Muslims – Kopftuecher gibt es nur bei Sunniten. Business in Syrien war sehr gut nur die USA durfte keine Geschaefte in Syrien machen.

    Man durfte alles in Syrien machen nur halt keine Politik aber darf man Politik in Europa machen ??

    Nein dann wird mann auch fertig gemacht.

    Assad ist 100 mal besser zu seinen Land als die meisten Fuehrer der Westelichen Welt

  27. Seht euch das Video genau an !!! Die Menschen, welche dort vom Dach geworfen wurden waren bereits tot !!! Es macht die Sache nicht weniger verwerflich, aber in jedem Krieg verleitet der Hass auf seinen Gegner zu Handlungen, welche im Frieden undenkbar wären – und das auf beiden Seiten !!!
    Was mir aber übel aufstösst sind die pausenlosen unablässigen „Allahhh Uhhhh Akbarrrr“ Rufe der Aufständischen, welche für die Zukunft Syriens nicht Gutes befürchten lassen !!!

  28. Es sind Monster. Gnade den Syrern, wenn diese Monster an die Macht kommen. Wenn der Westen diesen Monstern hilft macht er sich mitschuldig.

  29. Da stellen sich mir einige Fragen:

    Warum sollte jemand Postangestellte töten?

    Warum sollte man sie vom Dach werfen, ja erst auf dem Dach erschießen?
    Waren sie woher schon da und haben auf die Bevölkerung unten geschossen und sind dann überrascht worden?

    Warum sind nur Männer unter den Getöteten, gibt es keine weiblichen Postangestellten?

    Warum haben so viele in der Menge ein Mobiltelefon?

    Warum gibt es, obwohl so viele gefilmt haben, nur diese eine Aufnahme im Netz?

  30. Wieso zum Geier ist der Westen und Amerika so scharf drauf. dass Assad geht und gelynscht wird? Der hält dem Westen und damit uns, doch genau das vom Hals. Ich versteh das nicht…

  31. #23 Regreb:
    „1. Dass Assad westlich ist, bezweifle ich. Allerdings sind die Rebellen noch schlimmer als er.
    2. Generell ist die USA unter Barack Hussein Obama zu einem islamistenfreundlichen Land geworden“

    1. Woher weisst du was über Assad und über Syrien?
    Aus unseren MSM?!
    Was gegen Assad läuft, ist der typischen Verlauf. Kriegspropaganda, bis das Volk jedem Krieg zustimmt.

    2. Das ist falsch. Es war nicht Obama, der Krieg gegen Afghanistan, Irak oder Jugoslawien anzettelte.
    ……………….
    #43 Indigo:
    „aber in jedem Krieg verleitet der Hass auf seinen Gegner zu Handlungen, welche im Frieden undenkbar wären – und das auf beiden Seiten !!!“

    Eine schöne Relativierung von Kriegs-Verbrechen. Warum dann noch Verfahren durchführen?
    Warum dann die Schau in Den Haag?
    An der sich gewisse Staaten gar nicht erst beteiligen. Warum?
    Weil sie ihre Verbrechen so relativieren. Sogar Rache nehmen sie als Begründung her.
    Der Verlierer ist immer der Schuldige!
    Der Sieger verhöhnt seine Opfer.

    Brecht:
    Immer doch schreibt der Sieger die Geschichte des Besiegten.
    Dem Erschlagenen entstellt der Schläger die Züge.
    Aus der Welt geht der Schwächere und zurück bleibt die Lüge.

  32. Tja, das sind die Lieblinge unserer Politkartoffeln in Berlin.
    Widerlich wie die sich darum reissen, Fotos der Getöteten mit ihren Telefonen zu machen.

    Hat Westerwelle wieder irgendwelche Gefühle von sich gegeben?

  33. Rebellen schmeißen Zivilisten aus dem Fenster ihrer Wohnung:
    Syrian ‚Rebels‘ Throw Civilians From Windows
    http://www.youtube.com/watch?v=EhuBVJKUE9Q

    Rebellen ermorden einen Zivilisten:
    Syrian ‚Rebels‘ Murder Unarmed Civilian
    http://www.youtube.com/watch?v=SIBre6I4PLY&feature=plcp&bpctr=1344880790

    Rebellen zerhacken einen Zivilisten:
    Syrian ‚Rebels‘ Literally BUTCHER People
    http://www.youtube.com/watch?v=pY_vhc70CZI

    Rebellen haben jemanden aufgehängt:
    Syrian ‚Rebels‘ Execute Civilians
    https://www.youtube.com/watch?v=Te_M7nnfbyk

    Rebellen schleifen jemanden durch die Straßen plus Erschießungen von Geiseln:
    http://www.youtube.com/watch?v=22E7cENoYCY&feature=player_embedded&bpctr=1343813420&skipcontrinter=1

    Rebellen schneiden jemandem bei lebendigem Leib den Kopf ab:
    http://documents.sy/videos.php?id=1761&lang=ar

    Rebellen haben einen 4-jährigen aufgehängt:
    http://sheikyermami.com/2012/08/11/syria-sunni-rebels-hang-4-year-old-shiite-boy-after-murdering-his-whole-family/

  34. Dieser Islam ist so etwas barbarisches und abartiges.Da werden Menschen abgeschlachtet und unsere zukünftigen Bereicherer stehen drum herum und jubeln. Und in ein paar wochen stehen diese Mörder vor unserer Tür und wollen Asyl.
    Natürlich sieht Claudia Roth und Gefolgschaft mit Tränen in den Augen nur das Gute in diesen Friedenstreibern.Was das für auswirkungen hat, kann man täglich auf der Straße sehen.
    Ich bin froh über die Entscheidung keine Kinder zu bekommen.So müssen sie sich das Elend später nich reinziehen.

  35. @ #36 Karl Eduard (14. Aug 2012 09:13)

    Wir sollten uns mal von der Vorstellung trennen, die wären naiv oder politische Dummerchen. Wer Augen hat, zu sehen und Ohren, zu hören, der konnte in der Vergangenheit immer dasselbe Muster von Facebook oder Frühlingsrevolutionen bestaunen, vom Westen initiiert, moralisch unterstützt

    Das stimmt. Hier sind ein paar Belege dafür:

    Otpor – Canvas – Die Revolutionsprofis – Die Umsturz GmbH

    „Die Revolutionsprofis – Doku ORF“
    http://www.youtube.com/watch?v=5ifKyciJMcc

    Pflicht!
    Unbedingt Anschauen!

    „Die Umsturz GmbH“
    http://www.sueddeutsche.de/politik/proteste-in-der-arabischen-welt-die-umsturz-gmbh-1.1061251

    Otpor! (Widerstand)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Otpor!
    http://en.wikipedia.org/wiki/Otpor!

    Canvas:
    Zitat:
    Die Finanzierung von CANVAS erfolgt durch das Ausland, insbesondere aus US-amerikanischen Quellen. Die amerikanische Nichtregierungsorganisation Freedom House unter der Leitung des ehemaligen CIA-Direktors James Woolsey bildet Trainer aus und finanziert „Aktivistencamps“.[7] Zu den weiteren Sponsoren zählt das Open Society Institute von George Soros.[7]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Centre_for_Applied_Nonviolent_Action_and_Strategies

    Wieder dieser George Soros (neben den USA, insbesondere die amerikanische Nichtregierungsorganisation „Freedom House“ unter
    der Leitung des ehemaligen CIA-Direktors James Woolsey). Als Quelle wird die Tagesschau vom 30. Juli 2010 genannt. Titel des Tagesschau-Berichtes:
    „Exporteure des sanften Umsturzes. Otpor – oder wie wird man Revolutionär?“

    Das kann man schon durchaus sehr seriös nennen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Centre_for_Applied_Nonviolent_Action_and_Strategies

    Otpor-Chef Srdja Popovic spricht offen davon, es seien 8 bis 9 Umstürze in der arabischen Region geplant.

    „Nach der Serbischen Revolution war „Otpor!“ in 37 Staaten aktiv.“

    „Wir können erfolgreiche Revolutionen vorweisen:“
    „Georgien, Ukraine, Libanon, Malediven, Ägypten, Tunesien.“

    „In diesem Büro (Anmerkung: Im Canvas-Büro in Belgrad) hat er (Anmerkung: Chef-Instrukteur Srdja Popovic) die ägyptische Oppositionsbewegung geschult.“

    „Popovic wusste bereits vor über zwei Jahren was kommen wird.“
    „Das war keine spontante Revolution. Vergessen sie diesen Mythos. Das war alles lange vorbereitet.“

    Dabei muss man bedenken, das die Doku bereits am 17.August 2011 bei youtube hochgeladen worden ist, also die Revolutionen in Libyen und Syrien zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen waren und sie Popovic deshalb noch nicht erwähnte.
    Da er aber vorher von 8 bis 9 Revolutionen alleine im arabischen Raum sprach kann und muss man davon ausgehen, dass er auch in diesen Ländern aktiv war bzw noch aktiv ist.

    Er sagte auch, dass die Finanzierung der Revolutionen durch die USA geschah.

    William Engdahl:
    „Die Hauptakteure von Otpor oder heute CANVAS (Centre for Applied Nonviolent Action and Strategies), die in rund 50 Staaten aktiv sind, führen einen Plan aus, der in Wahrheit in Washington erstellt wird, um Regime zu stürzen.“

    „Die Staaten auf die sie abzielen, wie zuletzt Ägypten und so weiter, sind genau jene Staaten, die auf einer Pentagon-Liste für Destabilisierung und Regimewandel stehen.“

    Folgendes Buch hat Otpor bzw Canvas den Tunesiern gegeben als Anleitung für die Revolution:
    „Gene Sharp: Von der Diktatur zur Demokratie – Ein Leitfaden für die Befreiung“
    http://www.amazon.de/Von-Diktatur-zur-Demokratie-Leitfaden/dp/3406568173
    http://aeinstein.org/organizations103a.html
    http://aeinstein.org/organizations/org/FDTD_German.pdf

  36. Ausserdem, anstatt so etwas unzensiert in den Nachrichten zu bringen, lief gestern im 3SAT die Reportage: Brauner Terror – Blinder Staat.
    Worin natürlich mal wieder die wirklich wichtigen Dinge gezeigt wurden.Nämlich was die Deutschen doch für gefähliche Tiere sind.

  37. So grausam diese Bilder sind aber sie überraschen nicht. Menschen, die sich realistisch mit dem Islam beschäftigen werden in die Vorgänge im Nahen Osten niemals so etwas wie Demokratie hineininterpretieren oder hineinwunschdenken.

    Um das barbarische Wesen dieser Religion zu ergründen muss man nicht alt wie Methusalem werden; ein halbes oder ein viertel Menschenleben reichen aus, um die ständigen Grauen aneinanderzureihen, die in diesem kurzen Zeitabschnitt passiert sind.

    Dies alles könnte uns egal sein, wenn wir nicht die Einwanderung durch diese Gestalten hätten und nicht eine Unterminierung unserer Gesellschaft schon in vollem Gange wäre.

  38. #5 Tirola

    Neuer Trend? – Nix da, kurz nach Mos Tod ging das los und hat einen breiten Blutstrom durch die Geschichte gezogen. Yaya Gopal (Gabriels Einflüsterungen) meint, dass die Zahl der von Moslems getöteten Moslems die der Ungläubigen toppt.

  39. Dieses Gesindel wird ja von der Nato unterstuetzt (USA, GB, BRD, etc.)…
    Das hat man ja auch im Kosovo gesehen. Das war damals ungefaehr das Gleiche als wenn die Moslems in Bayern die Mehrheit erreichen, die Bayern ihres eigenen Landes verwiesen oder im schlimmsten Fall die Kehle durchgeschntten und der Rest des Staates (BRD) von der Nato zerbombt und dadurch Bayern zum Dschihad-Staat “befoerdert” wuerde. Naja, dann posten wir hier lustig weiter unter der Flagge “proamerikanisch”…

  40. #36 Karl Eduard
    So beklemmend dies auch ist – ich denke Sie haben recht! Soo dumm sind die hochqualifizierten Leute inm den Geheimdiensten und in der Politik – z. B. Frau Clinton – sihcer nicht, dass sie nichts über die tatsächlichen Vorgänge wissen. Aber auc h Ihre Vermutunmg scheint plausibel – man will die Ölstaaten „bei „Laune2 halten und nicht verprellen, da die USA sowohl auf das Öl sla auch auf die militärische Zusammanarbeit mit den Ölstaaten angewiesen sind oder dies zumiondest meinen.
    Dummheit ist es wohl trotzdem, weil der „Schjuss“ nach hinten losgehen wird, wenn die Islamiseirung so voranschreitet wie bisher und die USA schließölich ebenfalls unterworfen werden! Europpa „hat“ natürlich längst fertig, wenn der Fall eintreten sollte. Das sieht man alleine daran, dass Europa ohne den Bündnispartner nicht in der Lage ist, irgendeinen Krieg zu führen. Vermutlich brauchen wir uns darüber aber auch keine Gedanken zu machen, da Europa schon in den zwanziger Jahren dieses Jahres weitgehend unter die Knute der Scharia geraten könnte! Es muss aber nicht son kommen! Noch hab en wir wenige Jahre Zeit, die Umkerh einzuleiten!

  41. Dies ist nur ein weiterer Beweis für die Menschen verachtende islamische Todes“kultur“.
    Egal wo man in den islamisch geprägten Staaten auch hinschaut : Nichts als Leute quälen, Töten, Unterdrückung, Zerstörung, Negativ sein.
    Keinerlei Drang zu etwas positiv Nützlichem, nirgends eine Anstrengung, etwas sinnvolles oder für die Menschen Nutz bringendes zu wollen oder einfach überhaupt mal irgendwas Aufbauendes zu leisten.

  42. Hallo #54 Bulldozer!

    Ein hervorragender Beitrag.
    Wer wissen will, der kann fast alles in Erfahrung bringen.

    Die Russen haben den NGOs einen Riegel vorgeschoben. Die wissen, was das für Wühlorganisationen sind.
    In Georgien und in der Ukraine haben sie schon genug angerichtet. Alles nach dem bekannten Schema. Wie in Jugoslawien, Georgien, Ukraine usw.

    Aber die verkaufen sich ja als Menschenrechtskämpfer! Und darauf fallen die meisten Menschen herein. Leider!

  43. So ein Verhalten hatte ich bisher noch nie gesehen. Da werfen die Menschen vom Dach – krass. Da die Tagesschau auch sonst nicht vor Handyfilmen zurückschreckt – wird sie diese auch zeigen ????

  44. Im bunten Berlin dagegen schreitet die Integration in den Islam fort. Nun lässt man schon Islamisten die Zugänge zum neuen Flughafen kontrollieren. Da ist auf der Eröffnungparty dann wohl eine Text in Bombenstimmung garantiert!

    14.08.2012


    Sicherheitspanne Islamist arbeitete auf Berliner Flughafen-Baustelle

    Die Pannenserie am neuen Hauptstadtflughafen reißt nicht ab: Jetzt wurde bekannt, dass ein polizeibekannter Islamist den Zugang zur Baustelle in Schönefeld kontrolliert hat – unklar ist, ob er einen Anschlag plante. Innensenator Frank Henkel sagte, man nehme den Vorgang sehr ernst.

    (…)

    Wie der „Stern“ weiter schreibt, wird der Mann seit dem 20. Juli vom Landeskriminalamt (LKA) Berlin als „Gefährder im islamistischen Spektrum“ geführt. Er soll jüngst mit zwei Männern engen Kontakt gehabt haben, die durch die Vorbereitung von Sprengstoffanschlägen aufgefallen waren. Ob der 21-Jährige einen Anschlag auf dem Flughafen plante, ist bisher unklar.

    Florian L. soll vor einigen Jahren zum Islam konvertiert sein. Der Islamist war als Mitarbeiter von City Control, eines Unterauftragnehmers von Securitas, auf die Baustelle des Flughafens Berlin Brandenburg gelangt, wie das Magazin berichtet. Securitas habe nun interne Ermittlungen eingeleitet.

    heb/dapd

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/islamist-kontrollierte-baustellen-zugang-zum-neuen-berliner-flughafens-a-849961.html

  45. Bin mal gespannt, ob das Video ( gerne auch verpixelt ) heute Abend mit weinerlicher Stimme im heute-journal präsentiert wird……..ach nee, wird nix, sind ja die Guten……….

  46. Wer sich immer noch darüber wundert warum der dämliche Westen Nord-Afrika und den Nahen Osten den Moslembrüdern übergibt sollte sich einfach mal anschauen, mit wem die BRD-Politiker so alles intim kuscheln. Siehe Islamkonferenz, wo Moslembrüder mit am Tisch sitzen. Oder München, wo die Politik/Stadt Moslembrüder unterstützt die Islamzentren errichten wollen. Was jetzt mit Mursi aktuell in Ägypten passiert ist kein Betiebsunfall, die West-Politiker wollen das so, die haben längst mit den Moslembrüdern/Islam ein Zweckbündnis geschlossen. Deshalb findet auch eine Islamisierung Deutschlands/EU statt, auch gegen den Willen der Völker.

  47. Um Assad oder andere Diktatoren zu stützen hätte man eine langfristige militärische Strategie gegen den Islam haben müssen. Also eine Militärstrategie für den „Kampf der Zivilisation gegen die Unkultur“. Diese Strategie hat es nie gegeben und der Westen hätte die dafür notwendigen gewaltigen Ressourcen auch nicht aufbringen können. Moralisch, psychologisch schon gar nicht. Außerdem hätten China und Rußland dabei nicht querschießen dürfen.
    Es gibt also keine andere Möglichkeit als die „Rebellen“ gewähren zu lassen.
    Assad kann verschwinden. Aber die sog. Rebellen kann man nicht unschädlich machen. Man kann höchstens gegen sie vorgehen, wenn sie nach dem Sturz Assads die offene Konfrontation mit dem Westen beginnen sollten. Dann gehts ja nicht anders.
    Oder kann hier jemand einen konkret durchführbaren strategischen Gegenvorschlag machen?

  48. #63 Unzeitgemaesser

    Sicherheitspanne Islamist arbeitete auf Berliner Flughafen-Baustelle“

    Der Spiegel hat nee islamische Sicherheitspanne am Flughafen entdeckt, ach gottchen mir kommen die Tränen. Das in deutschen Städten jeden Tag einige Zehntausend solcher Sicherheitspannen rumlaufen, denen schon tausende Deutsche zum Opfer gefallen sind, das hat der Spiegel anscheinend noch nicht bemerkt!

  49. Das ist dann mal ein kleiner Vorgeschmack darauf, wenn diese Menschen mit ihrer bunten und herzlichen Kultur hier in Deutschland die nötige Anzahl für Pogrom-Veranstaltungen unter fröhlich-hasserfüllten Allahu-Akbar-Rufen erreicht haben.

    In Frankreich üben sie schon seit ein paar Jahren mit lustigen Banlieu-Brandpartys und in England gabs erst kürzlich einen kleinen, aber sehr bunten Rassenkrieg, während sie sich bei uns noch auf U-Bahn- und Spielplatz-Djihad mit Kopftritt-Meisterschaften beschränken.

    Da geht noch was.

  50. #68 nicht die mama

    Sehe ich auch so, sobald der Anteil der Moslems einen bestimmten Prozentsatz erreicht hat, werden die Forderung lauter. Werden diese nicht erfüllt, erfolgt der Einsatz von massiver Gewalt.

  51. Was Syrien bevorsteht.

    Warum unterstützen Politiker den Ausrottungsfeldzug gegen Christen?

    In allen arabischen Ländern, die den »arabischen Frühling« erlebt haben, werden Christen jetzt systematisch verfolgt. Und in manchen sollen sie sogar ausgerottet werden. Unsere Politiker wollen das nicht hören. Und wir überweisen Steuergelder für Hilfsprogramme in diese Staaten.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/warum-unterstuetzen-politiker-den-ausrottungsfeldzug-gegen-christen-.html;jsessionid=DCDC8A32656D32E13AC1624E2ABEF22C

  52. Wie viel Schuld trägt Außenminister Guido westerwelle?

    Immerhin unterstützt er die „Aktiven/Aufständischen/Demokraten“, die Assa stürzen wollen!

  53. Machen sich westliche Politiker, insbesondere Clinton und Westewelle, wegen Förderung von Völkermord,bzw. Beihilfe zum Genozid schuldig?

    Klärt dies Frage doch bitte auf PI. Sollte dem so sein, wäre ein Mustertext für eine Strafanzeige gegen westerwelle hilfreich.

    Danke

  54. Anstatt für den eher westlich orientierten Assad in die Bresche zu springen, befürworten sie den Jihad der Steinzeit-Gotteskrieger.

    Mein Gott, Assad ist „westlich orientiert“? Was für ein Gras muß man rauchen um so was zu behaupten? Assad ist Handlanger von Ahmadinejad und Ayatollahs, für ihn kämpfen in Syrien Hisbollah und iranische Revolutionsgarde! Ohne ihn wird Hisbollah in Lybanon entmachtet. Assad ist ein Massenmörder genauso wie sein Vater auch wenn die Aufständische nicht viel besser sind, er hat Tausende Leute auf grausamste Art und Weise umgebracht noch bevor der Aufstand gegen ihn militärisch wurde. Ich finde es schlimm so einen Ungeheuer zu rühmen.

  55. Selten eine primitivere abartige Sauerei gesehen wie das hier. Konnte mir das auch nicht zu Ende ansehen. Sind das noch Menschen?

  56. @ #70 MrLussien (14. Aug 2012 15:51)

    Assad ist ein Massenmörder genauso wie sein Vater auch wenn die Aufständische nicht viel besser sind, er hat Tausende Leute auf grausamste Art und Weise umgebracht noch bevor der Aufstand gegen ihn militärisch wurde. Ich finde es schlimm so einen Ungeheuer zu rühmen.

    Hast du dafür auch Belege?
    Der Aufstand war von Anfang an gewaltsam.

    Freitag 18.März 2011:
    „On Friday police opened fire on armed protesters killing four“.
    http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/143026
    „armed protesters“ sind doch wohl bewaffnete Demonstranten.

    „Freitag“ ist auch kein Zufall, denn diese Aufständischen wurden an diesem Freitag in der Al Omari-Moschee in Daraa aufgehetzt.

    Die Ursache war die Festnahme von 15 Jugendlichen Grafitti-Sprayern, weswegen dann ein „Day of Rage“ ausgerufen wurde.
    http://www.time.com/time/world/article/0,8599,2060788,00.html
    http://edition.cnn.com/2012/03/01/world/meast/syria-crisis-beginnings/index.html

    Eine solche Festnahme ist aber auch in Deutschland oder Israel ganz normal:

    „Charlottenburg: Graffiti-Sprayer auf BVG-Gelände festgenommen“
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/charlottenburg-graffiti-sprayer-auf-bvg-gelaende-festgenommen/6859806.html

    „Nazi-Graffiti in Yad Vashem – Ultraorthodoxe festgenommen“
    http://www.taz.de/!96122/

    Am Sonntag 20.März 2011 wurden dann 7 Polizisten erschossen und das Hauptquartier der Baath-Partei, das Gerichtsgebäude, eine Polizeistation und das Telekommunikationsgebäude in Daraa wurden in Brand gesetzt.
    Das ist eindeutig gewalttätig und auch in Deutschland müsste die Polizei einschreiten, wenn sowas hier passieren würde.
    http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/143026

    23.März 2011 (Mittwoch):
    Soldaten dringen in die Al Omari Moschee in Daraa ein.
    http://www.youtube.com/watch?v=_FMQTVWUMmo

    Es werden in der Moschee Waffen gefunden:
    http://www.sana.sy/eng/21/2011/03/24/338048.htm

    On 23.March.2011, the Syrian National TV broadcast a video-report about seized weapons in „Al-Omari“ mosque in the city of Daraa, just a few days after the beginning of the unrest.
    http://www.youtube.com/watch?v=J_N0oeGgpjg

    Diese Waffenlieferungen an die Aufständischen und die Lagerung der Waffen in der Al Omari-Mosche wird in folgendem Video belegt:
    http://www.youtube.com/watch?v=VKN-tP4s_uU
    BBC held an interview with „Anwar Al-Eshki“, a Saudi Ex-Military and now president of „Center for Strategic studies“ in Jeddah, Saudi Arabia. He reveals information about the first days in the Syrian crisis, and he even confirms his connections with the leader of the so-called „Free Syrian Army“. They have become so rude and confident, so they admit everything publicly.
    (unten rechts auf den CC-Button klicken, damit die Übersetzung erscheint)

    Assad entlässt den für Daraa zuständigen Gouverneur wegen der Tötungen am 18.März 2011.
    „Syrian state television reported the government fired the governor of Daraa province, a flash point of anti-government protests.“
    http://edition.cnn.com/2011/WORLD/meast/03/23/syria.protests/index.html

    Assad versuchte durch die Entlassung des verantwortlichen Gouverneurs also zu deeskalieren.

    16.April 2011:
    Assad kündigt die Beendigung des 48 Jahre andauernden Ausnahmezustandes (emergency law) für den folgenden Donnerstag an.
    http://www.bbc.co.uk/news/world-middle-east-13105414

    21.April 2011 (Donnerstag):
    Der Ausnahmezustandes wurde wie angekündigt beendet.
    http://www.reuters.com/article/2011/04/21/us-syria-idUSTRE72N2MC20110421

    7.Mai 2012: Parlamentswahlen.
    Die Opposition hat die Wahl boykottiert, selber Schuld.

    Was sollen Assad, Polizei und Soldaten denn sonst machen, wenn Deeskalierungsmaßnahmen nichts bewirken und wenn von Anfang an Polizisten ermordet werden und öffentliche Gebäude abgefackelt werden?
    Jeder Staat würde gegen solche Aufständische robust vorgehen, denn das Gewaltmonopol ist das ureigendste Recht eines Staates.

  57. In folgendem Video sieht man wie Aufständische Raketen aus einem Wohngebiet heraus ungezielt abfeuern:
    http://www.documents.sy/videos.php?id=1758&lang=en

    Hier sieht man einen Kindersoldaten in Homs auf der Seite der Aufständischen:
    http://www.documents.sy/videos.php?id=1762&lang=en

    Die weiße Flagge mit schwarzer Schrift im Hintergrund bedeutet Kalifat:
    http://www.documents.sy/videos.php?id=1747&lang=en
    (dieselbe Fahne, jedoch mit weißer Schrift auf schwarzem Grund bedeutet Dschihad)

    Beleg für CIA-Arbeit in Libyen und Syrien:

    Der Libyer Mahdi al-Harati lebte als Arabisch-Lehrer im irischen Dublin, er war der Anführer der Tripoli Brigaden beim arabischen Frühling in Libyen und er ist derzeit in Syrien als Anführer der Liwa al-Umma.

    Soweit, so schlecht.
    In einer irischen Zeitung findet sich aber das kleine Detail, dass Mahdi al-Haratis irische Wohnung mal ausgeraubt wurde und dabei 200.000 Euro gestohlen wurden. Mahdi al-Harati gab gegenüber der Polizei an, dieses Geld stamme von der CIA.

    Zitat:
    Travellers rob $200k that spook gave Libyan freedom fighter living in Ireland
    ROBBED: Mahdi al-HaratiA GANG of Irish traveller thieves are in the middle of a holy war – after liberating $200,000 cash destined for Libyan rebels.

    But the homeowner was well-known Irish Libyan freedom fighter Mahdi al-Harati, who was one of the leaders of the bloody revolt against Gaddafi.
    He has told cops that the cash was a gift from US secret agents to aid the war effort in Libya.
    http://www.sundayworld.com/columnists/index.php?aid=9335

    Mahdi al-Harati in Syrien:
    http://edition.cnn.com/2012/07/28/world/meast/syria-libya-fighters/index.html
    http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/irishsun/irishsunnews/4460670/Irish-Gaddafi-hunt-rebel-gets-Syrious.html

  58. @#74 Bulldozer
    >> Hast du dafür auch Belege?
    Der Aufstand war von Anfang an gewaltsam.

    Nein, es waren Leute, die damals freitags aus Moscheen unbewaffnet demonstrieren gingen. Es wurden mindestens 5 000 Leute umgebracht bevor der Aufstand militärische Züge annahm.
    Schaust Du keine TV-Berichte? Oder glaubst Du nur an eigene Hirngespienste? Hast Du keine Artilleriebeschüsse und Luftangriffe an die Wohngebiete gesehen?
    Nicht mal über Schabiha was gehört:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Schabiha ?

  59. @#74 Bulldozer

    >>7.Mai 2012: Parlamentswahlen.
    Die Opposition hat die Wahl boykottiert, selber Schuld.

    Was für eine Wahl war das? Nicht mal in der DDR gab es solche „Wahl“! Seine Baath-Partei regiert das Land alleine seit 46 Jahren. Das ist übrigens die gleiche Partei, die von Saddam Hussein, der Millionen Leute umgebracht.
    Arabische Sozialistische Baath-Partei heißt die mit vollen Namen:
    „Die Baath-Partei geht formal von der Doktrin einer einzigen ungeteilten arabischen Nation und einem gesamtarabischen Vaterland aus, in der Realität aber ist ihre Politik eher auf ein regionalistisches Großsyrien ausgerichtet. Als Grundprinzipien gelten Einheit, Freiheit, Sozialismus.“

    >>Assad kündigt die Beendigung des 48 Jahre andauernden Ausnahmezustandes (emergency law) für den folgenden Donnerstag an.

    Er hat sehr viel angekündigt, aber kein mal sein Wort gehalten. Er ist ein Tyrann und wie bei jedem Tyrann deren Familie über eine halbe Jahrhundert ein Land regiert, kann er nur blutig enden und er wird schon sehr bald blutig enden, egal wie sich der Westen verhält.
    Muß ihm der Westen helfen? Muß Bundeswehr zusammen mit Hisbollah und iranischer Revolutionsgarde für Assad kämpfen und den Aufstand im Blut ertrinken? Oder sind Hisbollah und die Revolutionsgarde keine Terroristen Deiner Meinung nach?

  60. @ #75 MrLussien (14. Aug 2012 17:03)

    Nein, es waren Leute, die damals freitags aus Moscheen unbewaffnet demonstrieren gingen.

    Das stimmt nunmal nicht, wie meine obige Quelle beweist.
    http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/143026
    – „armed protesters“ (18.März 2011)
    – 7 Polizisten ermordet (20.März 2011)
    – mehrere öffentliche Gebäude abgefackelt (20.März 2011)

    Es wurden mindestens 5 000 Leute umgebracht bevor der Aufstand militärische Züge annahm.

    Das ist deine Behauptung, aber du hast es nicht belegt.
    Woher glaubst du denn zu wissen dass das stimmt?
    Woher glaubst du zu wissen, dass Assad für diese Toten verantwortlich ist und nicht ein ausländischer Geheimdienst, der in die Menschenmenge geschossen hat, um die Lage zu eskalieren?
    Woher glaubst du zu wissen, dass die Toten in Zivilkleidung vorher keine Waffen hatten?

    Schaust Du keine TV-Berichte?

    Vielleicht ist genau das dein Problem.
    Du siehst etwas im TV und glaubst das dann einfach so.
    Mach dir mal klar, dass es sowas wie Propaganda gibt, auch und gerade in unseren Medien.
    Einige Lügen wurden auch dem ZDF schon nachgewiesen.
    So wurden zum Beispiel Videos aus dem Irak gezeigt, aber der Kommentator sagte, es sei Syrien.
    http://vimeo.com/28195567

    Oder glaubst Du nur an eigene Hirngespienste?

    Du meinst wohl, dass alle vom Mainstream abweichenden Meinungen automatisch falsch sind?
    Vermutlich bin ich einfach nur besser informiert, weil ich nicht nur die Mainstreammedien als Informationsgrundlage hernehme, sondern auch alternative Quellen direkt aus Syrien.
    Zumindest weiß ich an einigen Sachverhalten, dass die Mainstreammedien einiges einfach weglassen und in anderen Fällen schlicht lügen.

    Hast Du keine Artilleriebeschüsse und Luftangriffe an die Wohngebiete gesehen?

    Das Ziel ist aber nicht das Wohngebiet als solches, sondern das Ziel sind die Aufständischen. Wenn die sich in Wohnhäusern verschanzen, dann ist dieses Wohnhaus ein legitimes Angriffsziel.
    In Syrien ist es auch nicht so, dass da die Artillerie einfach so ungezielt in Wohngebiete reinballert, denn dann sähen Damaskus und Aleppo ganz anders aus.
    Wie man anhand der Videos bei Anna-News sehen kann, schießt die Syrische Armee nicht wie wild in die Wohnhäuser rein, sondern sie schicken Infanterie, die in die noch intakten Häuser rein geht.
    Die BBC und der Spiegel zeigten kürzlich ein Foto, wo die Artillerieeinschläge markiert waren. Es war zu erkennen, dass diese Einschläge außerhalb der bebauten Gebiete lagen.

    Weiter oben hatte ich ein Video verlinkt, in dem Aufständische Raketen aus Wohngebieten ungezielt abfeuern. Die Einschläge, die angeblich durch Artillerie verursacht wurden, können doch teilweise auch durch diese fehlgeleiteten Raketen der Aufständischen verursacht worden sein.

  61. @ #77 MrLussien (14. Aug 2012 17:18)

    @#74 Bulldozer
    >>Assad kündigt die Beendigung des 48 Jahre andauernden Ausnahmezustandes (emergency law) für den folgenden Donnerstag an.

    Er hat sehr viel angekündigt, aber kein mal sein Wort gehalten.

    Ich hatte doch die tatsächliche offizielle Aufhebung des Ausnahmezustandes oben verlinkt.
    Spielst du jetzt den Faktenresistenten?
    http://www.reuters.com/article/2011/04/21/us-syria-idUSTRE72N2MC20110421

    Seine Baath-Partei regiert das Land alleine seit 46 Jahren.

    Schau dir nochmal das Interview von Todenhöfer mit Assad an.
    Dort kündigte Assad Wahlen innerhalb der nächsten zwei Jahre an. Diese Zeit sei notwendig, damit sich erstmal neue Parteien bilden können. Wenn er jetzt Wahlen abhalten würde, dann wäre das ungerecht, da die alternativen Parteien noch zu schwach sind.
    Fakt ist: Durch Assads Initiative wurde die Verfassung geändert, und somit auch alternative Parteien zugelassen.

    Am 26. Februar 2012 fand in Syrien ein Referendum über eine neue Verfassung statt. Die vorgeschlagenen Verfassungsänderungen, die unter anderem die Einführung eines Mehrparteiensystems vorsehen, wurden als Reaktion auf die seit dem Frühjahr 2011 andauernden Proteste in Syrien ausgearbeitet. Staatspräsident Baschar al-Assad hatte dazu im Oktober 2011 ein Komitee eingesetzt.

    Diese Volksabstimmung über die Verfassungsänderung fand auch tatsächlich statt und 90 Prozent stimmten für die Änderung, also hat Syrien ein Mehrparteiensystem.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/nach-volksabstimmung-syrisches-tv-verkuendet-erstaunlichen-erfolg-fuer-assad-1.1294850

    http://de.wikipedia.org/wiki/Verfassungsreferendum_in_Syrien_2012

  62. @ #77 MrLussien (14. Aug 2012 17:18)

    Muß ihm der Westen helfen?

    Wenn der „War on Terror“ ernst gemeint war, dann müssten eigentlich die USA und die UN Assad helfen.
    Statt dessen unterstützen die USA, Saudi-Arabien, Katar, Türkei auch noch diese Terroristen.

    Muß Bundeswehr zusammen mit Hisbollah und iranischer Revolutionsgarde für Assad kämpfen und den Aufstand im Blut ertrinken?

    Die Bundeswehr hat damit gar nichts zu tun.
    Syrien hat nunmal Bündnisse mit Hisbollah und Iran, so wie auch andere Staaten Bündnisse haben.
    Wegen dieser Bündnisse legt man sich nicht nur mit Syrien an, sondern eben auch mit Iran und mit der Hisbollah.
    Die Hamas kämpft übrigens auf der Seite der Aufständischen und damit auf der Seite der CIA.

    Der Iran hat übrigens auch ein Bündnis mit China, welches bereits angekündigt hat, den Iran auch zum Preis eines dritten Weltkrieges gegen einen Angriff zu verteidigen. Daher sollte es sich Israel nochmal ganz genau überlegen und zu der Einsicht kommen, den Iran auf gar keinen Fall anzugreifen.

    Der geplante Krieg zwischen Israel und Iran hat auch direkt mit dem Krieg in Syrien zu tun, denn Syrien soll aus der Achse Iran-Syrien-Hisbollah herausgelöst werden, damit es für Israel leichter wird, den Iran anzugreifen.

  63. Nun, ich würde nichts machen. Sollen die sich doch ihre Probleme selber um den Kopf hauen. Natürlich ist es nicht schön, den potenziellen Opfern gegenüber. Aber wenn man den Feind nicht aushungern kann, ist eine Intervention von uns nicht sinnvoll. Weil sie ausser unser Gewissen beruhigen nichts bringt. Siehe:
    Vietnam
    Afghanistan
    Irak
    Lybien…

    Warum in so Ländern Verantwortung übernehmen wollen? Danach werden wir eh von allen dort gehasst, nicht nur danach auch jetzt schon.

    Jeder kehre vor seiner eigenen Tür…

    Nein, ich finde es nicht schön, was da passiert. Aber unsere Lösungsansätze greifen da nicht. Und ehrlich, eine Armee von Moslems, damit werden Pfadfinder fertig.

    Wenn es auf die Guerilla-Ebene geht ist es haarig, egal wer der Guerilla ist (das passieret, wenn man interveniert). Aber im offenen Feld….pah!

    Und ausserdem: Haben wir nicht eigene Sorgen?

  64. Das stimmt nunmal nicht, wie meine obige Quelle beweist.
    http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/143026
    – “armed protesters” (18.März 2011)
    – 7 Polizisten ermordet (20.März 2011)
    – mehrere öffentliche Gebäude abgefackelt (20.März 2011)

    Na und? „7 Polizisten ermordet“ – Assad hat doch schon im Frühling 2011 Tausende ermordet!

    Der Bürgerkrieg in Syrien 2011/2012 ist ein gewaltsam ausgetragener politischer Konflikt. Er begann im März 2011 mit Protesten in der Stadt Dar’a, einer von Stämmen und Landwirtschaft dominierten armen Region, die nach einer jahrelangen Dürre wirtschaftlich am Boden lag. Dabei verlangten die Teilnehmer ein Ende der korrupten Wirtschaftspolitik und den Sturz des Regimes von Präsident Baschar al-Assad.[2]

    Die Regierung bekämpft die Proteste mit harter Hand. Sicherheitskräfte setzen scharfe Munition gegen Demonstranten ein und Oppositionelle werden in der Haft gefoltert. In der zweiten Hälfte des Jahres 2011 begannen sich die Regimegegner verstärkt zu bewaffnen und gegen die regulären Streitkräfte zu kämpfen,[3] wodurch sich der Konflikt zu einem Bürgerkrieg entwickelte. Human Rights Watch und Amnesty International werfen vor allem den Kräften der Regierung, jedoch auch Teilen der bewaffneten Opposition im Zusammenhang mit den Auseinandersetzungen schwere Menschenrechtsverletzungen vor.[4][5]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Aufstand_in_Syrien

    Gefoltert und massakriert in Syrien: Kinder als Schutz missbraucht
    Die UN-Sondergesandte Coomaraswamy ist entsetzt. Offenbar setzen syrische Truppen Kinder als Schutzschilde ein. Sie müssten sich auf Panzer setzen, damit diese nicht von Aufständischen angegriffen würden, so die UN. Auch würden Kinder gefoltert und verstümmelt. US-Verteidigungsminister Panetta wirft Assads Truppen „abscheuliche Gewalt“ vor.

    Syrische Truppen sollen Kinder als menschliche Schutzschilde eingesetzt haben. Das berichtet die britische BBC unter Berufung auf einen Bericht der Vereinten Nationen. Ihr Team sei mit „schrecklichen“ Schilderungen über gefolterte und massakrierten Kinder aus Syrien zurückgekehrt, sagte die UN-Sondergesandte für Kinder in bewaffneten Konflikten, Radhika Coomaraswamy, dem Sender. So hätten Kinder erzählt, dass sie sich auf Panzer hätten setzen müssen, damit diese nicht von Aufständischen angegriffen würden.

    http://www.n-tv.de/politik/Kinder-als-Schutz-missbraucht-article6476466.html

    http://www.ftd.de/politik/international/:syrien-assad-truppen-foltern-kinder/70049255.html

    In Syrien werden immer mehr Kinder Opfer von unbeschreiblicher Gewalt: Assads Truppen und verbündete Milizen würden schon Neunjährige verhaften und verstümmeln, sagte die UN-Sondergesandte für Kinder in bewaffneten Konflikten, Radhika Coomaraswamy. Sie sei mit „schrecklichen“ Schilderungen über gefolterte und massakrierten Kinder aus Syrien zurückgekehrt. Weit über 1000 Kinder haben bereits ihr Leben verloren – und das Morden geht wohl weiter: Regierungstruppen marschieren um die Stadt Al-Haffa auf. Die Angst vor einem neuen Massaker geht um.

    UN: Verstümmelte Kleinkinder

    Viele ehemalige Soldaten hätten von Schüssen auf Wohngebiete berichtet. Sie hätten Kinder und Kleinkinder gesehen, die getötet und verstümmelt worden sein.

    http://nachrichten.t-online.de/gefoltert-vergewaltigt-und-getoetet-das-leid-der-syrischen-kinder-/id_57135522/index

    New York/Beirut. In der Syrien-Krise hat UN-Generalsekretär Ban Ki Moon vor einer „gefährlichen Intensivierung“ der Gewalt gewarnt. In einer Erklärung seines Büros vom Montag (Ortszeit) in New York zeigte sich Ban besorgt über den Einsatz von Kampfhubschraubern in Wohngebieten durch das syrische Militär. Gleichzeitig machte er auch die Opposition für die zunehmend brutaler werdenden Kämpfe verantwortlich.

    Die Vereinten Nationen warfen zudem der syrischen Armee vor, Kinder zu missbrauchen. Regimesoldaten benutzen nach UN-Angaben 8- bis 13-Jährige als menschliche Schutzschilde. Kinder würden verstümmelt und getötet, gefoltert und sexuell missbraucht. UN-Sonderberichterstatterin Radhika Coomaraswamy kritisierte im britischen Sender BBC, Minderjährige seien im Syrien-Konflikt gefoltert, verstümmelt, vergewaltigt und bei Massakern ermordet worden. Auch Rebellen setzten Kinder an vorderster Front ein.

    http://www.abendblatt.de/politik/ausland/article2305131/Kinder-als-Schutzschilde-missbraucht-Folter-und-Tod.html

  65. @#78 Bulldozer

    >> Woher glaubst du denn zu wissen dass das stimmt?
    Woher glaubst du zu wissen, dass Assad für diese Toten verantwortlich ist und nicht ein ausländischer Geheimdienst, der in die Menschenmenge geschossen hat, um die Lage zu eskalieren?
    Woher glaubst du zu wissen, dass die Toten in Zivilkleidung vorher keine Waffen hatten?

    Das ist nichts anderes als Verschwörungstheorien. Was füe ein „ausländischer Geheimdienst“ sollte es tun? Syrien ist seit 46 Jahren eine Diktatur, woher glaubst Du müssen diese ausländische Geheimdienste in dem Land die Oppositionellen umzubringen außer aus Iran?

    >> Vermutlich bin ich einfach nur besser informiert, weil ich nicht nur die Mainstreammedien als Informationsgrundlage hernehme, sondern auch alternative Quellen direkt aus Syrien.

    Meinst Du Assad-Propaganda oder was?

    >> Das Ziel ist aber nicht das Wohngebiet als solches, sondern das Ziel sind die Aufständischen. Wenn die sich in Wohnhäusern verschanzen, dann ist dieses Wohnhaus ein legitimes Angriffsziel.

    Ja, klar, dann muß er die ganze Städte in den Ruin treiben, alles ist legitim!

    Warum gibt es übrigens so viele Überläufer in der Assad-Armee, warum wollen nicht mal seine eigene Minister für ihn kämpfen und verlassen ihn?
    Ich glaube, in diesem Forum gibt es mehr Assad-Anhänger als in Syrien selbst.

    >> Die Einschläge, die angeblich durch Artillerie verursacht wurden, können doch teilweise auch durch diese fehlgeleiteten Raketen der Aufständischen verursacht worden sein.

    Ja, klar, sie können auch sich selbst und ihre eigene Familien umbringen! Nur um den gutmütigen Assad zu ärgern! Lächerlich…

  66. >> Diese Volksabstimmung über die Verfassungsänderung fand auch tatsächlich statt und 90 Prozent stimmten für die Änderung, also hat Syrien ein Mehrparteiensystem.

    Wie meinst Du wie viele haben für Stalin, Breschnev, Honecker gestimmt? Es waren meistens 99%! Und ein „Mehrparteiensystem“ gab es auch in der DDR! 😉

    Die ganze syrische Elita besteht nur aus Aleviten, die nur eine kleine Minderheit im Land sind. Wäre es bei Demokratie und freien Wahlen möglich? Oder sind 90% für eine Aleviten-Diktatur?

    Alle hier sind für syrische Christen, warum aber sagt keiner dass die christliche die Aramäer und Assyrer unter Assad-Regime malträtiert wurden? Ich war selber vor einem Jahr bei einer Demo mit syrischen Aramäern und Assyrern und sie hassen den Assad!..

  67. @ #82 MrLussien (14. Aug 2012 18:17)

    Na und? “7 Polizisten ermordet” – Assad hat doch schon im Frühling 2011 Tausende ermordet!

    Das ist wieder eine Behauptung ohne Beleg.
    Woher glaubst du diese Info zu haben?
    Der Aufstand begann in Daraa mit dem „Day of Rage“ am 18.März 2011 und eben an diesem Tag waren die Demonstranten bereits bewaffnet. In Deutschland ist es auch nicht erlaubt, bewaffnet auf eine Demonstration zu gehen. Zwei Tage später gab es schon 7 tote Polizisten und die abgefackelten Gebäude. Wo kommen denn wohl die toten Polizisten her? Auf die hat jemand geschossen und zwar bereits ganz zu Anfang des Aufstandes.
    Das habe ich oben mit Quelle belegt.
    Du hast aber für deine Behauptung keine Quelle genannt.
    Die Kinder-Schutzschilde haben mit dem konkreten Sachverhalt erstmal nichts zu tun, denn da stimmt weder die Anzahl („tausende“) noch das Datum (2012 statt 2011) und selbst wenn es stimmen sollte, dass sie gefoltert wurden und ihre Folterwunden zeigen konnten, dann kann man sie nicht z u den Toten dazurechnen.

    In den Originalberichten steht auch etwas von „testimonies“, also Aussagen oder Behauptungen. Wenn man nun einen Aufständischen befragt, dann können die durchaus auch Horrorgeschichten erfinden, um Assad zu schaden.
    Gibt es denn Videos oder Fotos von diesen Kinderschutzschilden?

    Man kann auch Videos finden, wo Kinder die Soldaten begrüßen, winken, von ihnen auf den Arm genommen werden.

    Wenn man zivile Opfer vermeiden will, dann sollen die Aufständischen sich gefälligst aus den Wohngebieten verziehen. Sie waren es doch, die den Kampf erst in die Städte getragen haben.

  68. @ #83 MrLussien (14. Aug 2012 18:32)

    Das ist nichts anderes als Verschwörungstheorien.

    Das ist ein Totschlagargument.
    Selbiges könnte man auch für die Gegenseite behaupten, denn die hat auch nicht nachgewiesen, dass Assad in friedliche Zivilisten schießt.

    Was füe ein “ausländischer Geheimdienst” sollte es tun?

    Saudi-Arabien, Katar, Türkei, CIA.
    Alle haben zugegeben das sie dort im Einsatz sind.

    Syrien ist seit 46 Jahren eine Diktatur

    Na und, die allermeisten Staaten dieser Erde sind Diktaturen, also eigentlich der Normalfall.
    Es kann aber nicht zufälligerweise passieren, dass alle arabische Diktatoren gleichzeitig plötzluh ausflippen und aus purer Langeweile „auf das eigene Volk schießen“.
    Zumal ja der Chef von Otpor / Canvas bereits zugegeben hat, dass er für diese Rebellionen mitverantwortlich ist.

    Meinst Du Assad-Propaganda oder was?

    Woher willst du wissen, dass es Propaganda ist und nicht die Wahrheit?
    Warum sollte man die Gegenseite nicht ebenfalls darstellen?
    Wilst du die nachgewiesenen Lügen in den Mainstreammedien einfach negieren?
    Im Zweifelsfall glaube ich lieber den Journalisten direkt vor Ort, wie etwa diesem Norweger oder die russische Anna News als deutschen Korrespondenten, die aus Kairo oder Israel oder Hamburg berichten.

    Ja, klar, dann muß er die ganze Städte in den Ruin treiben, alles ist legitim!

    Wer ist „er“?
    Die Aufständischen haben den Kampf in die Städte getragen und der Staat hat das Recht und die Pflicht, die Bevölkerung vor den Terroristen zu schützen.
    Warum sollte Assad seine eigenen Anhänger in Houla massakrieren? Das bringt ihm doch gar nichts.
    Anhand der Namensliste der Todesopfer kann man aber ganz klar sehen, dass es die Ermordeten Schiiten waren und Assad-Unterstützer. Letzteres ann man auch an den Armbändern der Kinder sehen, denn da ist die Syrische Flagge drauf abgebildet.
    Man muss eben auf die Details achten und schon sind die Aufständischen mal wieder der Lüge überführt.
    Sogar die Familie eines Parlamentsmitgliedes wurde massakriert. Assad war das mit Sicherheit nicht.

    Warum gibt es übrigens so viele Überläufer in der Assad-Armee

    Das ist mnal wieder eine unbelegte Behauptung von dir.
    Tatsächlich gibt es nämlch gar nicht so viele Überläufer.
    Der neue Chef des deutschen Geheimdienstes sagte erst kürzlich, dass es lediglich 2000-3000 Überläufer gibt:

    Assads Armee habe rund 50.000 ihrer einst 320.000 Soldaten verloren. Darunter seien viele Verwundete, Deserteure und 2.000 bis 3.000 Überläufer zur militanten Opposition, die nach BND-Erkenntnissen aus rund 20.000 Kämpfern bestehe.

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/1277492/Syrien_Gefechte-mit-jordanischen-Grenztruppen

    warum wollen nicht mal seine eigene Minister für ihn kämpfen und verlassen ihn?

    Araber sind eben schlechte Soldaten und desertieren deshalb.
    Desertieren bedeutet aber nicht notwendigerweise, dass sie auch zum Feind überlaufen. Es kann auch bedeuten, dass sie sich einfach komplett verpissen und ins Ausland absetzen, um ihr Leben zu retten.

    Ich glaube, in diesem Forum gibt es mehr Assad-Anhänger als in Syrien selbst.

    Du machst einen Denkfehler:
    Nur wiel man gegen diese Aufständischen ist muss man nicht notwendigerweise für Assad sein.
    Man kann aber die Wahrheit hinschreiben und die Lügen der Aufständischen vom angeblich friedlichen Protest zurechtrücken.
    Man kann auch hinschrieben, was Assad alles richtig gemacht hat (Entlassung des Gouverneurs, Verfassungsänderung, Aufhebung des Ausnhamezustandes, Zulassung von Parteien und Wahlen).

    Ja, klar, sie können auch sich selbst und ihre eigene Familien umbringen! Nur um den gutmütigen Assad zu ärgern! Lächerlich…

    Jetzt wirst du albern.
    „Ihre eigenen Familien“ ist nämlich schonmal falsch, da viele dieser Kämpfer gar nicht aus Syrien stammen, sondern von Libyen, Katar, Saudi-Arabien, Türkei, Irak, Kuwait kommen.
    Bei dir merkt man dass du einfach nur unreflektiert die Mainstreampresse nachplapperst und alle gegenläufigen Fakten ignorierst.

  69. @ #84 MrLussien (14. Aug 2012 18:46)

    Wie meinst Du wie viele haben für Stalin, Breschnev, Honecker gestimmt? Es waren meistens 99%! Und ein “Mehrparteiensystem” gab es auch in der DDR!

    Jetzt machst du schon wieder einen Denkfehler.
    Die Volksabstimmung über die neue Verfassung hat nämlich eine Verfassungsänderung zur Folge gehabt und damit die Zulassung von neuen Parteien, also eine Schwächung der Diktatorenposition Assads.
    Wenn die Wahl wirklich manipuliert gewesen wäre, dann hätte die Abstimmung doch wohl die Verfassungsänderung ablehnen müssen.
    Eben das Ergebnis zeigt doch, dass die Wahl eher nicht manipuliert war und Assad die Wahrheit sagt.

  70. @#85 Bulldozer
    >> In Deutschland ist es auch nicht erlaubt, bewaffnet auf eine Demonstration zu gehen.

    Beschießt deutsche Polizei gleich die Wohngebiete wenn in diesen bewaffnete Oppositionellen vermutet werden?

    >> Zwei Tage später gab es schon 7 tote Polizisten und die abgefackelten Gebäude.

    Du hast es selbst gesagt: zwei Tage später nachdem die Assad-Henker eine friedliche Demo beschossen haben wo Dutzende Leute umgebracht wurden.

    >> In den Originalberichten steht auch etwas von “testimonies”, also Aussagen oder Behauptungen. Wenn man nun einen Aufständischen befragt, dann können die durchaus auch Horrorgeschichten erfinden, um Assad zu schaden.

    Blödsinn, das hat die UNO-Komission festgestellt, die Fotos gab es zuhauf zu sehen!

    http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.n24.de/media/_fotos/1politik/2012/juni_40/120612/syrien_afp.jpg&imgrefurl=http://www.n24.de/news/newsitem_7991571.html&usg=__NuRICHMFyqLgy6I16cICvAjywbw=&h=358&w=476&sz=65&hl=de&start=9&zoom=1&tbnid=yNO2tbnCvzF5lM:&tbnh=97&tbnw=129&ei=_ogqULTiCozMsgbKoYCQAw&prev=/search%3Fq%3DKinder%2BFolter%2BSyrien%26um%3D1%26hl%3Dde%26client%3Dfirefox-a%26sa%3DN%26rls%3Dorg.mozilla:de:official%26tbm%3Disch&um=1&itbs=1

    http://www.forumla.de/attachments/politik-gesellschaft/119531d1333981113-syrien-image.jpg

    http://article.wn.com/view/2012/06/12/Gefoltert_und_massakriert_in_Syrien_Kinder_als_Schutz_missbr/

    Aber natürlich ist Assad ein tadelloser Gentleman, er macht nie so was! Nur böse, böse Medien, UNO, Amerikaner usw. usf. wollen ihn verleumden!

    >> Man kann auch Videos finden, wo Kinder die Soldaten begrüßen, winken, von ihnen auf den Arm genommen werden.

    Klar, die Assad-Soldaten nehmen die befreiten Kinder auf die Arm wie in den Stalins Propaganda-Filmen!

    Sorry, ich habe keine Zeit und keine Lust mehr mich mit solchen lächerlichen Verschwörungstheorien auseinanderzusetzen.

  71. @ #88 MrLussien (14. Aug 2012 19:24)

    Beschießt deutsche Polizei gleich die Wohngebiete wenn in diesen bewaffnete Oppositionellen vermutet werden?

    Davon kannst du aber ausgehen.
    Man stelle sich mal vor, in Berlin Stuttgart oder München würden 7 Polizisten erschossen und mehrere offizielle Gebäude abgefackelt, was dann hier los wäre.
    Außerdem sind nicht „Die Wohngebiete“ das eigentliche Ziel, sondern die Terroristen, die sich dort verstecken.
    Wenn Assad „die Wohngebiete“ beschießen wollte, warum macht er das denn nicht weiterhin in den befreiten Stadtteilen von Damaskus und Aleppo?
    Da ist jetzt plötzlich wieder Ruhe, weil die Terroristen dort besiegt sind.

    Du hast es selbst gesagt: zwei Tage später nachdem die Assad-Henker eine friedliche Demo beschossen haben wo Dutzende Leute umgebracht wurden.

    Du verdrehst einem das Wort.
    Ich schrieb weiter oben mehrmals hin, dass die Demonstrierer auch vorher schon bewaffnet waren und ich nannte auch die Quelle.
    Diese tatsache musst du nun endlich anerkennen anstatt weiterhin den Faktenresistenten zu spielen.

    nochmal extra für dich:
    Freitag 18.März 2011:
    “On Friday police opened fire on armed protesters killing four”.
    http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/143026
    “armed protesters” sind doch wohl bewaffnete Demonstranten.

    Blödsinn, das hat die UNO-Komission festgestellt, die Fotos gab es zuhauf zu sehen!

    Du bist aber recht leichtgläubig.
    Nur weil da UNO drauf steht glaubst du das direkt.
    Die UN hat auch das Massaker in Houla bestätigt, aber Assad dafür verantwortlich gemacht, was nunmal faktisch falsch ist.
    In Libyen konnte man auch schon Lügen der UNO und der Human Rights Watch nachweisen, die sich teilweise letztendlich auf die Ein-Mann-Propagandastelle in London bzw Coventry bezogen haben.
    Deine Fotos belegen keine Folterungen, sondern sie zeigen Kriegsverletzungen.
    Man sieht keine gezielten Schüsse auf Kinder, sondern es handelt sich um Kollateralschäden.
    Verursache sind primär die Terroristen, die sich in Wohngebieten verschanzen und ungezielte Raketen abfeuern.

    Aber natürlich ist Assad ein tadelloser Gentleman, er macht nie so was!

    Sowas ist unredlich von dir.
    Nur weil ich die Terroristen anprangere und die rechtschaffenen Taten von Assad hinschreibe beeutet das noch nicht, dass Assad ein Gentleman ist.
    Muss er aber auch gar nicht sein, oder sind „unsere“ Politiker etwa Gentleman?

    Nur böse, böse Medien, UNO, Amerikaner usw. usf. wollen ihn verleumden!

    Das ist durchaus richtig, wenn man sich mal die geballte Ladung Lügen anschaut, wie etwa die Verdrehung der Fakten in Houla oder die bescheuerte Floskel „schießt aufs eigene Volk“. Demnach schießen die Aufständischen doch ebenfalls „aufs eigene Volk“ (wenn es denn Syrer und nicht Libyer etc wären, die da rumballern).

    Klar, die Assad-Soldaten nehmen die befreiten Kinder auf die Arm wie in den Stalins Propaganda-Filmen!

    Ja, es gibt nunmal tatsächlich solche Videos.
    Auch Wahrheit kann Propaganda sein.
    Dadurch wird die Wahrheit aber nicht unrichtig.

    Schau mal was die Aufständischen mit Kindern machen, sie rekrutieren sie als Soldaten:
    „U.N. gets reports of child soldiers with Syria rebels“
    http://www.reuters.com/article/2012/03/26/us-syria-un-idUSBRE82P0W220120326
    http://www.youtube.com/watch?v=DIZTmo_8DYc
    http://www.youtube.com/watch?v=FcWwCVR6gDY
    Warum regst du dich denn darüber nicht auf?
    Weil es die Mainstreammedien nicht zeigen?
    Ich habe hier mal wieder drei Quellen gezeigt, die meine Behauptung belegen, während du entweder keine Quellen zeigst oder aber deine Quellen mit deiner Behauptung gar nichts zu tun haben, weil sie einen anderen Sachverhalt beinhalten.

    Sorry, ich habe keine Zeit und keine Lust mehr mich mit solchen lächerlichen Verschwörungstheorien auseinanderzusetzen.

    Du willst nur nicht zugeben, dass du im Unrecht bist und gegen Fakten nicht ankommst.
    Ich habe zahlreiche Quellen genannt, die du größtenteils mehrmals auch nach extra Hinweisen ignoriert hast.
    Sowas ist eine psychologische Schutzfunktion bei dir, weil du dir nicht eingestehen willst, in welchem Lügengebäude du dich befindest, welches dir durch die Mainstreammedien eingeredet worden ist.

  72. @ Bulldozer

    Vielen Dank! für Ihre Recherchen.

    Ihre Ergebnisse bestätigen den kritischen Beobachter unserer Medienlandschaft und

    überführen die MSM speziell den gleichgeschalteten öffentlich rechtlichen Rotfunk

    der Kriegshetze.

  73. @#89 Bulldozer
    >> Saudi-Arabien, Katar, Türkei, CIA.
    Alle haben zugegeben das sie dort im Einsatz sind.

    Klar, CIA-Leute bringen die Aufständischen um und dann stellen es als Assad-Verbrechen dar. So sind sie, die Bestien!
    Und da willst Du mir weismachen, dass Du keine Verschwörungstheorien verbreitest?

    >>Im Zweifelsfall glaube ich lieber den Journalisten direkt vor Ort, wie etwa diesem Norweger oder die russische Anna News als deutschen Korrespondenten, die aus Kairo oder Israel oder Hamburg berichten.

    Na klar, die Russen sind objektiv! Im Gegensatz zu Dir ist Russisch meine Muttersprache und ich schaue mir die russische TV-Propaganda seit mehr als 40 Jahren. Die ist zum Kotzen. Erstens gibt es in Rußland keine unabhägige Medien, nur Kreml-treue Lügner, zweitens ist Putin der erste Beschützer von Assad nach Ajatollahs. Und warum? Weil er die Waffen für Milliarden Euros nach Syrien „verkauft“. Alles wird natürlich in Kredit verkauft, dann werden diese Kredite abgeschrieben, davor aber werden diese Milliarden unter Putins Geteuen verteilt. Damit wird der Raub des Staatseigentims „legalisiert“, das ist die Geldwäsche putinischer Art.
    Also „im Zweifel“ und nicht im Zweifel vertraue ich der Putins Propaganda nicht mehr als Stalins und Hitlers Propaganda.

    >>Wer ist “er”?

    Assad, über wen reden wir denn?

    >> Die Aufständischen haben den Kampf in die Städte getragen und der Staat hat das Recht und die Pflicht, die Bevölkerung vor den Terroristen zu schützen.

    Selbstverständlich, Assad beschützt die Bevölkerung vor den Terroristen indem er die Wohngebiete unter Artilleriebeschüsse setzt und aus der Luft bombardiert. Was für eine hervorragende Beschützung! Danke lieber Baschar!

    >> Na und, die allermeisten Staaten dieser Erde sind Diktaturen, also eigentlich der Normalfall.

    Normalfall? In wie vielen Ländern unserer Erde werden die Häftlinge seit Jahrzehnten so gefoltert wie in Syrien? Oder hast Du davon nichts gehört?

    >> Anhand der Namensliste der Todesopfer kann man aber ganz klar sehen, dass es die Ermordeten Schiiten waren und Assad-Unterstützer.

    Kennst Du Unterschied zwischen schiitischen und sunnitischen Namen?
    In Syrien gibt es allerdings so gut wie keine Schiiten. Assad-Unterstützer sind meistens Alaviten. Alaviten und Schiiten machen zusammen etwa 12 Prozent der Gesamtbevölkerung aus, und fast alle Schiiten leben in Damaskus. Deine letzte These über Houla ist also völliges Quatsch.

    >> Jetzt wirst du albern.
    “Ihre eigenen Familien” ist nämlich schonmal falsch, da viele dieser Kämpfer gar nicht aus Syrien stammen, sondern von Libyen, Katar, Saudi-Arabien, Türkei, Irak, Kuwait kommen.

    Ich weiß aber ganz anderes, nämlich dass Assads Getreuen lybanesische Hisbollah-Terroristen, iranische Revolutionsgarde und Bassidji sind. Du vertraust den westlichen Medien gar nicht, auch nicht TV-Bildern, und dichtest Dir das Bild selbst zusammen, deswegen kann ich Dir wohl nicht mehr helfen.

  74. @ #92 MrLussien (14. Aug 2012 20:58)

    Christenverfolgung in Syrien:

    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=christenverfolgung%20in%20syrien%20aram%C3%A4er&source=web&cd=41&ved=0CEYQtwIwADgo&url=http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DCGUuAf_k2PA&ei=e58qUIPmGc32sgaTq4DwDA&usg=AFQjCNEBsV62FHmxwNCYS9RJhXtv7QjZjg&cad=rja

    In diesem Video kann ich nichts erkennen.
    Anhand der Musik scheint es ein Propagandavideo zu sein.

    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=christenverfolgung%20in%20syrien&source=web&cd=2&ved=0CEsQtwIwAQ&url=http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3D_-uBCYpvz-o&ei=IZ4qUPjSGYfGtAajzYCgAg&usg=AFQjCNEffwFVHW7stpg8cN2ZVbPTRd4idQ&cad=rja

    In diesem Video sehe ich keinen bewussten Beschuss der Kirche. Das sieht eher wie Kollateralschaden aus.
    Der Typ im Vordergrund ist wohl auch kein Christ, denn warum schreit der allahu akbar?

    Resolution zur Christenverfolgung in Ägypten und Syrien:
    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=christenverfolgung%20in%20syrien&source=web&cd=3&ved=0CFEQFjAC&url=http%3A%2F%2Fwww.elisabeth-jeggle-cdu.de%2Fnews_einzelansicht.html%3F%26L%3Dvbcqmgqfj%26cHash%3D63cfa545c7%26tx_ttnews%255Btt_news%255D%3D657&ei=IZ4qUPjSGYfGtAajzYCgAg&usg=AFQjCNHZyrqHckFN7Jdgyeha2unXFhPAXQ&cad=rja

    Lies doch mal was Elisabeth Jegggle da schreibt.
    Sie hat keine Belege für Christenverfolgung in Syrien, geht aber einfach davon aus, dass Assad der Alleinverantwortliche für Blutvergießen ist.
    Folgerung: die CDU-Politikerin ist schlecht informiert und macht dumme Propaganda.

    Nie gehört? Was machen denn syrische Aramäher seit Jahren in Deutschland?

    Viele dieser Aramäer in Deutschland stammen aber aus der Türkei:

    „Die Türkei will ihre letzten Aramäer vertreiben“
    http://www.welt.de/politik/article2899908/Die-Tuerkei-will-ihre-letzten-Aramaeer-vertreiben.html

    Syrische Aramäer fliehen teilweise deshalb aus Syrien, weil sie Angst vor den radikalen Sunniten haben.

    In der Doku „Syrien – tödliche Sackgasse“ wurden auch Christen in Syrien gezeigt, die sehr gut auf Assad zu sprechen waren, weil der sie vor den Sunniten beschützt.

  75. Es stellt sich die Frage wer lernfähig ist und wann dieser Prozess welchen Status erreichen wird und sich aufgrund Erkenntnissen wie verändern wird.

  76. @ #91 MrLussien (14. Aug 2012 20:48)

    Klar, CIA-Leute bringen die Aufständischen um und dann stellen es als Assad-Verbrechen dar. So sind sie, die Bestien!

    Aber klar läuft das so ab.
    Was glaubst denn du was Geheimdienste so machen?
    Gerade die CIA hat zur Hauptaufgabe nicht Informationsbeschaffung, sondern schmutzige Sabotage.
    Ich hatte mich auch nicht auf die CIA festgelegt, sondenr auch andere Möglichkeiten genannt.
    Du hingegen willst diese Möglichkeiten einfach so ausschließen, nur weil sie dir nicht gefallen.

    Und da willst Du mir weismachen, dass Du keine Verschwörungstheorien verbreitest?

    Hör doch mal mit dieser VT-Keule auf.
    Die Massenmedienversion ist doch auch eine VT. Die behauptet nämlich, dass sie Assad und deren „Schergen“ einfach so verschworen hätten, ihr „eigenes Volks auszurotten“, während alle Oppositionellen angeblich die Friedfertigkeit in Person sind.

    Na klar, die Russen sind objektiv!

    Wenn es zwei verschiedene Versionen gibt und die eine Version von Leuten erzählt wird, die gar nicht in Syrien vor Ort sind und auch sonst keine nachprüfbaren Fakten nennen, und die andere Version mit Fakten direkt aus Syrien untermauert wird, dann glaube ich eher letztere Version.
    Anna News hat wenigstens auch Journalisten innerhalb der syrischen Truppen und sie zeigen recht lange Videos über deren Vorgehensweise.
    Das ist sehr viel glaubhafter als deutsche Journalisten, die in Kairo oder Hamburg sitzen und lediglich dummen Quatsch von der „Beobachtungsstelle“ in London nachplappern oder gar alte Videos aus dem Irak aufwärmen und mit falschen Kommentaren versehen.

    Im Gegensatz zu Dir ist Russisch meine Muttersprache und ich schaue mir die russische TV-Propaganda seit mehr als 40 Jahren. Die ist zum Kotzen.

    Das glaube ich dir sogar, nur hat das nicht direkt etwas mit dem Thema zu tun.
    Ich halte russische Medien auch nicht für uneingeschränkt empfehlenswert, aber man mus eben beide Seiten sehen und nicht nur die eine.
    Wenn man dann noch die größtenteils unbelegten Behauptungen unserer Massenmedien vergleicht mit den sehr viel detaillierteren Berichten von zB Anna-News, die ihre Behauptungen auch mit Fotos und Videos belegen können, dann sind die russischen Medien eben in diesem Punkt besser.
    Im Fall Libyen hatten die russischenMedien auch recht, als sie sagten es habe die von den westlichen Medien behaupteten Bonbardierungen gar nicht gegeben.

    zweitens ist Putin der erste Beschützer von Assad nach Ajatollahs. Und warum? Weil er die Waffen für Milliarden Euros nach Syrien “verkauft”.

    Nicht nur dass, sondern sie haben in Syrien auch einen wichtigen Hafen und sie wollen die Einkreisungsstrategie der USA unterlaufen.
    Russland ist also nicht unabhängig, aber deshalb lügen sie nicht notwendigerweise.
    Russland ist in der vorteilhaften Situation, dass das Aussprechen der reinen Wahrheit bereits den Gegner in Bedrängnis bringt.

    Assad, über wen reden wir denn?

    Mir war klar, dass du Assad meinst, aber warum wohl stellte ich diese Frage?
    Weil du vorher das behauptest hattest:
    „Ja, klar, dann muß er die ganze Städte in den Ruin treiben, alles ist legitim!“
    Diese Behauptung aber ist falsch, wenn dieser „er“ Assad ist.
    Die Terroristen sind, es die den Kampf in die Städte getragen haben. Soll Assa etwa tatenlos zuschauen wie Leute von Dächern geschmissen werden oder wie 4-jährige Jungs aufgehängt werden?

    Selbstverständlich, Assad beschützt die Bevölkerung vor den Terroristen indem er die Wohngebiete unter Artilleriebeschüsse setzt und aus der Luft bombardiert.

    So ungefähr läuft es.
    Nur ist die Behauptung falsch, dass Assad einfach so wahllos in Wohngebiete reinballert.
    Dann würden sie ja auch ihre eigenen Truppen treffen und dann wären viel mehr Häuser nicht nur beschädigt, sondern platt. Die Videos vom Boden und die Luftbilder zeigen aber etwas anderes.

    Normalfall? In wie vielen Ländern unserer Erde werden die Häftlinge seit Jahrzehnten so gefoltert wie in Syrien? Oder hast Du davon nichts gehört?

    Warum stört das denn jetzt plötzlich?
    Die USA hatten ihre Gefangenen doch auch extra nach Syrien geschafft, um sie dort verhören zu lassen.
    Ungefähr 150 Staaten sind keine Demokratie.

    Kennst Du Unterschied zwischen schiitischen und sunnitischen Namen?

    Soweit ich weiß gibt es keinen.
    Aber trotzdem kann man anhand dieser Namensliste die Glaubensrichtung herausfinden, weil nämlich diese Leute noch überlebende Verwandte und Bekannte haben, die man dann gefragt hat.
    Wenn dieser Schiitische Politiker sagt, dass seine ermordeten Verwandten ebenfalls Schiiten waren, dann kann man ihm das doch wohl glauben.
    Wenn die Nachbarn der Ermordeten das selbe sagen, dann ist es wohl sicher, dass es stimmt.

    In Syrien gibt es allerdings so gut wie keine Schiiten.

    Da bin ich anderer Meinung.
    Da steht was anderes:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_Hula_%28Syrien%29

    In Aleppo gab es doch kürzlich diese medienwirksame Erschießung eines Familienoberhauptes eines bekannten schiitischen Clans. Also wird es wohl auch in Aleppo Schiiten geben und nicht nur in Damaskus.

    Assad-Unterstützer sind meistens Alaviten. Alaviten und Schiiten machen zusammen etwa 12 Prozent der Gesamtbevölkerung aus, und fast alle Schiiten leben in Damaskus.

    Deine letzte These über Houla ist also völliges Quatsch.

    Nur weil du es als Quatsch bezeichnest ist es das noch lange nicht.
    In der FAZ steht ein Artikel bezüglich Houla-Massaker.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/neue-erkenntnisse-zu-getoeteten-von-hula-abermals-massaker-in-syrien-11776496.html

    Du vertraust den westlichen Medien gar nicht, auch nicht TV-Bildern, und dichtest Dir das Bild selbst zusammen, deswegen kann ich Dir wohl nicht mehr helfen

    Ich benutze eben möglichst viele Quellen und bilde mir dann eine eigene Meinung anhand der nachprüfbaren Fakten oder zumindest plausiblen Behauptungen.
    Wenn aber Massenmedien immer und immer wieder dabei erwischt werden, wie sie Unwahrheiten verbreiten, dann sinkt deren Reputation eben.

Comments are closed.