Der berühmte Islamkritiker Robert Spencer brachte es beim ersten weltweiten Counterjihad-Treffen am vergangenen Samstag in Stockholm auf den Punkt: „Toleranz gegenüber Intoleranz ist Selbstmord“. Der Westen solle also dem Islam klar die Stirn bieten. Jedes Gesetz der demokratischen Gesellschaft, jede Form der freien westlichen Lebensweise muss vor der islamischen Scharia verteidigt werden. Spencer bekräftigte, dass die Islamkritiker für die Gleichheit aller Menschen eintreten, im Gegensatz zum Islam, der Frauen und Nicht-Moslems massiv unterdrücke. Als ein Gegendemonstrant „Halts Maul“ plärrte, da lachte Spencer nur: Er werde niemals seinen Mund halten.

(Von Michael Stürzenberger)

In seiner Rede nahm er vor allem auch die Linksextremisten und die Moslemfanatiker unter den Gegendemonstranten aufs Korn. Hier das Video:

Vor und nach der Kundgebung war in Stockholm Gelegenheit, den sympathischen Amerikaner kennenzulernen.

Erhard Brucker, Vorstandsmitglied der FREIHEIT Bayern, erlebte einen fröhlichen und lockeren Robert Spencer.

Inklusive einem Foto fürs Erinnerungs-Album:

(Kamera & Videoschnitt: Manfred Schwaller; Fotos: Heinz Thoma)

image_pdfimage_print

 

24 KOMMENTARE

  1. Ich gehe noch einen Schritt weiter als Robert Spencer:

    Toleranz gegenüber dem Islam ist Selbstmord!

    Denn der Islam ist die totalisierte Form von Intoleranz.

    Auch ich lasse mich bezüglich dessen schon lange nicht mehr zum Schweigen bringen!

    Und das ist gut so!

    MilitesChristi

  2. Erst einmal gebührt den wackeren deutschen Nordland-Fahrern Stürzenberger & Kampfgefährten großer Respekt und Dank, daß sie die Mühen auf sich genommen haben. Aber offensichtlich hat es sich gelohnt, hier auch mit Spencer und den anderen internationalen Mitstreiter-Größen Flagge zu zeigen.

    Ich bin überzeugt, daß der größte Teil der europäischen Mitbürger gegen die Islamisierung ist. Ihnen fehlt aber – auch bedingt durch den linken zersetzerischen Gruppendruck der (Dumm-)Gutmenschen – noch der Mut und noch die Energie zur adäquaten existenziellen Gegenwehr.

    Das Thema „Religionsfreiheit“ sollte noch mehr durchleuchtet und der Gegener selbst mit ihr hinterfragt werden. Wir sollen denen diese gewähren, die überhaupt keine Religionsfreiheit gewähren. Von Geburt an Mohammedaner und bei Austritt mit dem Tode bedroht! Wo ist da die sog. Religionsfreiheit?

  3. Sehr gute Rede von Spencer, klar und deutlich.
    Er schürt keinerlei Hass, stattdessen nennt er die Gefahren, die durch eine zunehmend religiös motivierte Islamisierung in Europa herauf beschworen werden.

    Wusste gar nicht, dass sogar auf höchster Ebene zwischen Europa, Amerika und der Organisation Islamische Kooperation darüber debattiert wird.

    So was erfährt man ja nicht in unserer gleichgeschalteten linkslastigen Systempresse.

    Nur gut das es PI gibt.

  4. “Toleranz gegenüber Intoleranz ist Selbstmord”.

    Konsequenz: „Ähnlichkeitsprinzip“

    similia similibus = ähnliches durch ähnliches

  5. #3 Kahlenberg 1683

    Sie bringen es auf den Punkt!

    Wir sollen denen diese gewähren, die überhaupt keine Religionsfreiheit gewähren. Von Geburt an Mohammedaner und bei Austritt mit dem Tode bedroht! Wo ist da die sog. Religionsfreiheit?

    So etwas ist keine Religionsfreiheit sondern eine Religionsfrecheit. Der schleichenden Idiotisierung muss Einhalt geboten werden.

  6. Aber – wenn wir ehrlich sind, haben wir alle
    den „Transformtionsprozeß“ vor über 30 Jahren
    nicht so recht ernst genommen.

    Keiner von uns konnte sich vorstellen, daß es
    so schlimm wird, weder in Schweden, in Holland
    noch in der Bundesrepublik.

    Jetzt haben wir den Scheiß.

  7. Warum finden sich eigentlich nur hier bei PI Menschen, die vernünftig denken können?
    Mein gesamtes Umfeld denkt komplett anders. Das schlimme ist, daß es sich eigentlich um gelbildete Personen handelt und keiner auch nur erahnen möchte was in spätestens 10 Jahren passiert.
    Nennt man das Massenverdrängung?

  8. §12 Ateist
    Gleiche Beobachtung mache ich auch. Da ich in der DDR aufgewachsen bin, ist für mich diese Haltung nichts Neues. Die Menschen wollen einfach ihre Ruhe haben, „ihren Schrebergarten pflegen“ und sich um nichts kümmern. Der Staat regelt sowieso alles. Wozu soll ich mich noch aufregen. Ich kann sowieso nichts ändern.

  9. Tapferer Robert Spencer 🙂

    „…jede Form der freien westlichen Lebensweise muss vor der islamischen Scharia verteidigt werden“

    Nicht nur die Sharia (das sich nur streng auf den Quran + Suanna des Propheten beruft, ahadith Sahih, d.h. korrekte Erzähöungen.

    Der Qur’an ist das eigenliche Problem:

    5:38 „(Dieben) schlagt seine oder ihre Hände ab“

    4:11 „…to the male, a portion equal to that of two females….“ + 2:282 „…And get two witnesses, out of your own men, and if there are not two men, then a man and two women….“

    Frauen sind nur HALB so viel Wert wie Männer lt. Allah!!

  10. Das was Robert Spencer macht (und die tapferen Islamkritiker) sollten eigenlich die Politiker machten

    … worauf sie auch einen Eid geleistet haben:
    „…Schaden vom deutschem Volke abzuwenden“

  11. Geschichte wiederholt sich doch. Im Mittelalter wurde die Aufklärung gegen den erbitterten Widerstand der Kirche und unter Gefahr für Leib und Leben durchgesetzt. Das scheint bald wieder der Fall zu sein…

    Unglaublich.

  12. #8 poeton

    Den Begriff „RELIGIONSFRECHHEIT“ werde ich in mein Repertoir übernehmen. 😉

    (Deine Homepage gefällt mir. Besonders die neuen Erkenntnisse zu Wolfgang Amadeus…)

  13. “RELIGIONSFRECHHEIT”

    Im Islam gibt es keine Religionsfreiheit!

    Q. 3:85 „If anyone desires a religion other than Islam (submission to Allah), never will it be accepted of him; and in the Hereafter He will be in the ranks of those who have lost (All spiritual good).“

    „Wer eine andere Religion begehrt als den Islam (Unterwerfung unter Allah), wird es nie von ihm angenommen werden….“

  14. was mich in dem Zusammenhang mit der Kundgebung wundert: wo sind die ganzen Moslems die hier in Deutschland immer wieder durchs Bild laufen, wo sind die ganzen Moslems die alles leugnen und auf Konfrontation gehen? wo sind die alle in Skandinavien?
    ich sehe auf den Bildern und Videos nur demokratische und ehrenvolle Bürger von denen leider auch viel zu wenige dort waren.
    Auch sorgt die Polizei da anscheinend für Ruhe und Ordnung.Oder sind die Videos nur ein Abriss von 15-30 Minuten dort? kann mir das jemand hier evtl. etwas genauer deuten?

Comments are closed.