Pro NRW Wuppertal - Claudia GehrhardtFür den 27. Oktober hat die Pro NRW-Vorsitzende Wuppertal, Claudia Gehrhardt (Foto), zu einer Demonstration gegen die Errichtung einer Ditib-Moschee aufgerufen. Die Rede ist von einer „Prunk-und Protzmoschee im Herzen Wuppertals“ im Ortsteil Elberfeld. Stadtkämmerer Johannes Slawig (CDU) soll gesagt haben, es handele sich um eine „städtebauliche Aufwertung“.

Hofiert wird die Ditib auch von Wuppertals CDU-Bürgermeister Peter Jung:

„Der Islam gehört zu Wuppertal“ – „Wir müssen den Islam in unsere Mitte holen“

Claudia Gerhardt von Pro NRW begründet den Widerstand gegen die Ditib-Moschee wie folgt:

“Wuppertals CDU-Oberbürgermeister Peter Jung hat es ja bereits vor wenigen Tagen angekündigt: Der Islam gehöre zu Wuppertal, er freue sich regelrecht auf neue Moscheebauten und wolle den Islam in unsere Mitte holen. Und – tatsächlich – genau in die Mitte unserer Stadt wollen der Türken-Peter und seine islamischen Freunde nun eine Riesenmoschee bauen.

Wir werden nicht tatenlos mit anschauen, wie hier mittelbar der islamistisch geführte türkische Staat eine weitere Moschee eröffnet und dort integrationsfeindlichen Predigten eine Plattform bietet. Aus diesem Grund werden wir solange gegen dieses Projekt demonstrieren, bis es von der Stadtverwaltung verworfen wird. Wuppertal braucht keinen weiteren orientalischen Tempel der Integrationsfeindlichkeit!”

Pro NRW rechnet mit 300 Demonstrationsteilnehmern. Nähere Einzelheiten werden sicher noch auf der Webseite von Pro NRW Wuppertal und Pro NRW bekannt gegeben.

Wer nicht an der Demonstration teilnehmen kann, kann sich freundlich schriftlich an den CDU-Bürgermeister wenden:

» oberbuergermeister@stadt.wuppertal.de

PI über Islam-Bürgermeister Peter Jung: Bitte Bild anklicken!

CDU Wuppertal - Islamisierung - Islamhofierung

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

36 KOMMENTARE

  1. „Wir müssen den Islam in unsere Mitte holen“

    Deutschland soll halt von innen heraus zerstört werden.

  2. „Deutschland schafft sich ab“ schreitet schneller voran als ich dachte!!! In Österreich ist die Situation leider auch nicht besser!!!

  3. „Wir müssen den Bürgerkrieg in unsere Mitte holen“

    … denn genau so wird das ganze langfristig ausgehen.

  4. Das ist der ständige Faschismus unter uns. Nun soll er auch noch in die Mitte geholt und erhoben werden. Wo bleibt der Kampf gegen rechts ?

  5. Das Größte kommt noch: Die wollen die Moschee ausgerechnet auf dem Grundstück bauen, auf dem seit Jahren die Genossen von der Antifa in einem sogenannten „Autonomen Zentrum“ hausen. Das Zentrum muss dann wohl weichen. Bin gespannt, wie die Randale-Fraktion mit der Sache umgeht. Ob sie sich dagegen wehren wird?

  6. “städtebauliche Aufwertung”

    Hmmm, nur seltsam dass es erwiesen ist, dass im Umkreis von bis zum einem Kilometer die Grundstückspreise um bis zu 1/3 fallen und die einheimische Bevölkerung langsam das Weite sucht.

    Soll doch der Bürgermeister an die Moschee ziehen, mal sehen ob er dann immer noch den Islam in unsere Mitte holen will!

  7. wieso wird mein Beitrag jedesmal gelöscht, was ist daran falsch wenn ich folgendes schreibe.
    ein Esel der im Pferdestall geboren wurde ist noch lange kein Pferd.

    stört sie vieleicht „Esel“ ? Dann von mir aus ein Stier.

  8. Diese Bürgermeister ist ein weiterer Sargnage für Deutschland. Es ist unvorstellbar, daß ein Deutscher so denken kann. Diese Mann kann nur einer linksextremen Gehirnwäsche zum Opfer gefallen sein, oder er wird erpreßt und mach mit, damit er im Amt bleibt.

  9. Das hier wär auch ein politisch-inkorrektes Thema dem sich ProNRW annehmen könnte.

    Norwegen: Gender-Forschung vor dem AUS!!!

    während in Deutshland selbst die CDU jetzt diesen Gender-Schwachsinn fördert, scheint es im einstigen Vorreiterland Norwegen ein Umdenken zu geben.

    Aus für Gender

    ……zumindest für die Genderforschung in Norwegen ab 2012 mit einem ursprünglichen Jahresbudget von 56 Mio. Euro. Wie war das möglich? Ein intelligenter Komiker mit einem Kamerateam stellte Genderexperten einfache Fragen. Mit ihren Antworten kam eine Lawine ins Rollen…….

    Hier der Rest der Geschichte:
    http://agensev.de/agens-meint/aus-fur-gender-2/

  10. Ich bin immer wieder aufs Neue erstaunt, wie ausgerechnet NRW-Kommunen, die kurz vor dem Nothaushalt stehen, das Geld für die Bet-Bunker zusammenbekommen.

  11. WIr Müssen den Islam in die Mitte holen

    da drängt sich die Frage auf: Wer ist eigentlich ?Wir?? Ist Herr Islamisten-Helfer Jung ?Wir?? Ist die Partei CDU ?Wir?? Sind die Wähler der CDU ?Wir? – oder sind alle Deutschen ?Wir?? Offenbar weiß HERR JUNG etwas, was völlig neu ist: Boris Rhein weiß, was ?Wir? wollen: ?Wir? wollen die Muslime als Teil unserer Gesellschaft. Und JUNG weiß auch, warum ?wir? alle in Deutschland die Muslime als Teil unserer Gesellschaft ?wollen?: ?Wir alle schätzen die Muslime.?

    Die Mitte bedeutet bei HERRN Moscheen-Prediger Jung Dem Islam die Zentrale Führung zu übergeben!!

    Volksbefragung Islam Ja oder Nein?

    Jung dürfte durchaus davon Kenntnis haben, dass niemals eine Volksbefragung, eine Volksabstimmung, eine Stichwahl oder ein anderes plebiszitäres Instrumentarium in der Bundesrepublik Deutschland Anwendung gefunden hätte, um diese Frage an das Volk zu richten: Soll Deutschland den Islam zu sich gehörend halten? Diese Frage ist einfach und eindeutig.

  12. #15 BePe (30. Aug 2012 14:52)

    Das ist ein Knaller! Norwegische Gender-Forschung (Junk Science, Pseudowissenschaft, Gehirnwäsche) mit einem Riesenkrach zusammengebrochen. Alles Humbug, linker Staat streicht Mittel. Genial!

  13. #12 Lipperland (30. Aug 2012 13:03)
    Am 09.09.2012 wird die neue Großmoschee in Bad Salzuflen, Weinbergstr.37 eingeweiht:

    http://www.facebook.com/MevlanaCamiiBadSalzuflen

    Kommt da vielleicht auch wer von Hier?“

    Ja, ich komme auch hier wech.

    Die Islamisierung schreitet auch im schönen Ostwestfalen mit großen Schritten voran.

    In Löhne, nicht weit von Bad Salzuflen, wurde am Sonntag an der Haci-Bayram Moschee das „stille“ Minarett mit Bundes- und Landtags – Politprominenz eingeweiht.

    Den Minarettbauern wurden viele Steine in den Weg gelegt, der Ostwestfale tue sich schwer mit allem was er nicht kennt, jammerte die SPD Landtagsabgeordnete Angela Lück. Sekundiert von SPD-Bundestagsabgeordneter Stefan Schwartze, Matthi Bolte Grüne, Ali Bas Grüne.

    Zur Einweihung hatte man eine Sondergenehmigung, so durften schon mal zwei Imane ihr Gebetsgeschrei von sich geben und so die Anwohner für die Zukunft darauf einstimmen, dass sie das Gekrähe bald fünf mal am Tag genießen können.

    Am dümmlichsten hat sich wieder mal ein Kirchenvertreter gezeigt. Der Pfarrer Peter Außerwinkler sagte: “ Das Minarett ist ein Turm (?) mehr in der Stadt, der zeigt, dass es noch eine andere Wirklichkeit gibt, dass mehrere Wege zu Gott führen.“

    Und der angereiste Regionalattache der Repüblick der Türkei aus Münster Ayin Suat Altunks zeigte sich sehr großzügig:
    „Wir müssen den Christen die Freiheit geben, ihren eigenen Weg zu Gott (Allah) zu finden.“

    Die total verblödeten deutschen Poltik – Kabarettisten waren begeistert und feierten anschließend bei Lamm mit Reis, türkischen Süßspeisen, Tee und Cola den Festakt.

    900! Gäste waren anwesend, davon träumte sicherlich der blasphemische Pfarrer. Vielleicht sollte er kompl. zum Islam konvertieren, dann hat er auch mal eine volle „Kirche“.

    Widerstand gab es keinen und so werden die Deutschen bald das bekommen was sie verdienen.

  14. #18 Babieca

    Der wirkliche Knaller ist doch, dass uns die Medien diese Meldung vorenthalten. In Deutschland wird diese Gender-Ideologie jetzt dank CDU erst so richtig gefördert. Was für Idioten. Aber wär ja nicht neu, die Eliten in Deutschland haben ja schon immer als letzte kapiert, dass sie ein totes Pferd reiten. Siehe 1.WK, 2.WK, DDR und jetzt reiten sie das längst tote Pferd EU, Euro, Gender, Multikulti, Islam, Klimawahn. 😉

  15. #20 Altsachse

    „Stilles“ Minarett? Na die werden sich noch wundern, spästestens 2015 wird es 5 Mal am Tag ziemlich laut werden rund um das „stille“ Minarett. Können Politiker wirklich so naiv/doof sein? Nein natürlich nicht, die Politiker wissen genau, was in ein paar Jahren passiert. Vorerst hat man ein vorläufiges stillschweigen ausgehandelt.

  16. #19 Babieca (30. Aug 2012 16:31)

    Das ist ein Knaller! Norwegische Gender-Forschung (Junk Science, Pseudowissenschaft, Gehirnwäsche) mit einem Riesenkrach zusammengebrochen. Alles Humbug, linker Staat streicht Mittel. Genial!

    Nach wie vor ist eine der grössten sozialistischen Hirngespinste, alle Menschen sind gleich. Die Menschen und ihre sozialen Kulturen sind es aber definitiv nicht. Trotzdem versucht man immer wieder aufs Neue, den sozialistischen Menschenzoo zu erschaffen, in dem alle nebeneinander leben und dabei auch noch friedlich sind.
    Ob es in der DDR war, in der Menschen aller sozialen und kulturellen Schichten miteinander in Betonsilos wohnen sollten oder jetzt in der EU, in der man die unterschiedlichsten moralischen, gesellschaftlichen und ökonomischen Wertesysteme versuchte, in einen Topf zu werfen und miteinander zu vermengen.
    Wie man gerade erlebt, scheitert auch das in einem katastrophalen Desaster.

  17. Alles gute bei der Demo. Glaubt man eigentlich wirklich, dass 300 Leute kommen werden? Ist das realistisch?

  18. #21 BePe (30. Aug 2012 16:59)

    Ja, das kommt noch dazu. Habe mir gerade die Filmserie dazu angesehen, in der Harald Eia die die beiden maßgeblichen Gender-Forscher Norwegens so sauber zerlegt hat, daß ihnen die 56 Millionen gestrichen wurden.

    http://www.youtube.com/watch?v=p5LRdW8xw70

    Das ist der über das norwegische „Gender-Paradox“ (Brainwash 1). Weitere Filme aus seiner Reihe „Gender ist Gehirnwäsche“ (Brainwash 1-7, je 38 Minuten lang) sind auf auf youtube, norwegisch mit englischen Untertiteln.

    1: Gender Paradox
    2: Einfluß der Eltern (Parental Effect)
    3: homo/hetero
    4: Gewalt
    5: Sex
    6: Rasse
    7: Kümmern

    Sehr sauber und intelligent gemacht.

  19. #2 lerad
    #7 Strippenleger

    Danke. Genau, die Scharia wird zum neuen Deutschlandsystem. Gewissermaßen: Wir müssen das Kalifat in unsere Mitte holen (man ergänze: und den säkularen Rechtsstaat ins Abseits schieben).

    hören:
    “Wir müssen den Islam in unsere Mitte holen”

    lesen:
    Wir müssen die Islamkritik an den Rand drängen.

    Das zu sagen traut sich der CDU-Politiker nicht. Noch nicht.

  20. Wuppertal ist doch jetzt schon eine Stadt voller Mohammedaner. Besonders die Stadtteile und Quartiere Oberbarmen,Wichlinghausen,Ostersbaumund Arrenberg sind total überlaufen von nicht integrierbaren Einwanderern aus islamischen Ländern. Besonders meine Heimat Vohwinkel hat sich in den letzten zwanzig Jahren sehr verändert. Und das nicht zum Besseren. Kürzlich noch im Stationsgarten als scheiß Deutscher beschimft worden. Das scheint aber irgendwie egal zu sein. Mach mal weiter so Peter. Du wirst sie bald nicht mehr ernähren können. Dann wird es knallen und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche!

  21. #28 sapobis (30. Aug 2012 19:18)
    Wuppertal ist doch jetzt schon eine Stadt voller Mohammedaner

    Und dazu noch eine der NRW-Kommunden, die kurz vor dem Nothaushalt stehen. Ich ziehe daher immer wieder erstaunt die Augenbrauen hoch, woher dementsprechend die Mittel für die
    Moschee-Neubauten stammen.

  22. Die herkömmlichen Parteien wählen die Erniedrigung und werden den Bürgerkrieg bekommen.
    Medial haben wir ihn schon lange. In größeren Städten findet er ebenfalls bereits mehr oder weniger offen statt.

    Lassen Sie sich weder von der veröffentlichten Meinung, noch von den Parteien, Institutionen, Justiz und was es sonst noch gibt in diesem unfreien Land, von Ihrer für uns alle überlebensnotwendigen Arbeit abhalten, Frau Gerhardt!
    Von keinem, wie auch immer gearteten, inländerfeindlichen Gesinnungsterror.
    Bitte durchhalten und viel Glück.

  23. Was die einen alles als Bereicherung verkaufen wollen!! Das ist echt ein Witz. Nicht jede Bauruine ist einen Augenschmauß und diese „Gebilde“ sind eher Städtebild zerstörend!!

  24. Dieser Verrat hat ja schon eine lange Vorgeschichte:

    Schon der „größte Sohn der Stadt“, der bibelfeste einstige MP von NRW, Johannes Rau (SPD), hat schon nach Kräften den Islam in NRW gefördert. So konnte der „Kalif von Köln und der westanatolischen deutschen Republik“, Cemalledin Kaplan, in den 90er Jahren machen, was er wollte: er hatte nicht nur eine bewaffnete Leibgarde, sondern hielt auch paramilitärische Übungen in öffentlichen Sporthallen ab. Das alles mit Wissen von Rau und letzlich auch der Sicherheitsbehörden – doch die mussten schweigen.

    Hätte da nicht der Polizeipräsident eine günstige Gelegenheit genutz, würde Metin Kaplan, Sohn und Nachfolger des inzwischen Verstorbenen, noch immer in Köln sitzen und Staatsknete einstreichen. Bis zu seiner Abschiebung in die Türkei, wo er nun hinter Schloss und Riegel sitzt, hat die Familie Kaplan immerhin mehr als 200.000 DM kassiert!

    Ebenso ist es auch mit der saudischen Fahd-Akademie in Bonn-Bad Godesberg. Die Bildungseinrichtung der Saudis ist seit Jahrzehnten für ihre antidemokratische Hetze bekannt und verstößt ständig gegen das Schulgesetz für Auslandsschulen. Doch trotz vieler Beschwerden wurde sie weder von Rau noch von Rüttgers (CDU) noch von deren Nachfolgern geschlossen.

    Die Islamisierung wird von allen Parteien gefördert und ihre Vertreter sind allesamt Verräter. Und was sagt Nikolaus Schneider, „Präses“ der rheinischen „Kirche“ und der EKD? „Wer den Islam kritisiert, ist krank und handelt unchristlich!“ Muslime bezeichnet dieser Mann als seine „Glaubensgeschwister“. Dass die Christen in den islamischen Despotien verfolgt, unterdrückt, getötet werden, juckt diesen Kirchenbonzen nicht die Bohne.

  25. #25 Matthes (30. Aug 2012 17:30)

    Alles gute bei der Demo. Glaubt man eigentlich wirklich, dass 300 Leute kommen werden? Ist das realistisch?
    —————————————–
    Eher nicht, ich gehe von 50-70 Leuten aus.

  26. Städtebauliche Aufwertung? Meine Frau ist Immobilienmaklerin und kann ein Lied davon singen, wie schwer es ist, Immobilien in Moscheenähe loszuwerden. Erklär mir das, Stadtkämmererchen!

Comments are closed.