Wir haben dieses Jahr insgesamt 39?% aller Einwandererkinder eingeschult mit gar keinen oder nur sehr fehlerhaften Deutschkenntnissen. Wir schulen Kinder der dritten oder vierten Einwanderergeneration ein, die der Landessprache nicht mächtig sind. Von denen fast 10?% sogar ohne jeden Bezug zur Sprache sind. Obwohl zumeist einer der Elternteile in Deutschland geboren und aufgewachsen ist. Wo haben sie bisher gelebt? Wie wird in der Familie gesprochen? Welcher Fernsehsender ist eingeschaltet? Ich glaube, wir alle können diese Fragen beantworten: Man spricht die Sprache aus dem Dorf von Opa. Wir sind und bleiben Türken, Araber, Somalier oder was auch immer… (Dies ist der dritte Teil der realistischen Buschkowsky-Serie in BILD! Teil II mit Link zum ersten Teil finden Sie hier!)

image_pdfimage_print

 

68 KOMMENTARE

  1. Man spricht die Sprache aus dem Dorf von Opa. Wir sind und bleiben Türken, Araber, Somalier oder was auch immer…
    ————-
    ,und mit dem deutschen Geld,welches ein müheloses(für die meissten) Einkommen darstellt,geht es uns allemal besser als daheim bei Opa und Oma.Und besuchen wir jährlich unsere Verwandschft,dann heisst es,der hat es geschafft,der ist fleissig.

  2. Buschkowsky ist top !!!

    Leider kommt seine Einsicht etwas spät. Aber lieber spät als NIE….

    Also mein Vorschlag: aus der SPD austreten und eine eigene Partei gründen. Vielleicht zusammen mit Sarrazin?

    Dann endlich würden die deutschen Wähler eine echte Alternative zu den etablierten Parteien haben 🙂

    Ich hoffe darauf und drücke beide Daumen……

  3. Herr B.hat Recht,aber das Problem löst sich, sobald er von einem muslimischen Bürgermeister ersetzt wird und das wird in 10 Jahren spätestens geschehen sein. — Die Frage ist , wohin man dann noch auswandern kann. –

  4. Leider wird sich nach diesem Buch auch nichts ändern. Die Migranten müssen sich ändern.
    und das werden sie nicht.

    Im Islam hat „Bildung“ keinen Wert, so bleibt deren Unterschicht immer Unterschicht.

    Wenn eine Mutter Analphabetin ist, wie kann sie dann ihren Kindern bei den Hausaufgaben helfen????

    Deutschland hat ein dickes Problem mit verwahrlosten, wurzellosen jungen testosterongesteuerten Männern an der Backe!

    Das haben wir den Politikern zu verdanken.

    Aus Angst den Deutschen geht darüber ein Licht auf, wird verkrampt ein Krampf gegen Rechts geführt.

    Dabei waren die „Rechten“, als Konservativer Widerstand im Dritten Reich – Die Guten!

  5. Wir sind und bleiben Türken, Araber, Somalier oder was auch immer…

    Und sie haben ja auch völlig recht. Das sind sie wirklich.

    Nur wir dürfen diese Wahrheit nicht aussprechen.

  6. Der angesprochene Kulturkreis beschäftigt seinen Nachwuchs in erster Linie mit dem Koran, dessen Verse sie in arabischer Sprache auswendig lernen müssen. Die wissen zwar nicht was sie da lesen, sie verstehen es auch nicht, sie lernen es aber auswendig.

    Herr Buschkowsky, ist es diesen Kindern dann noch zuzumuten, die Landessprache (vor allem welche, Türkisch, Arabisch usw.) zu lernen?

  7. Sehr mutig: Herr Buschkowsky wagt es, häufige fragwürdige Auswanderungsgründe offen darzulegen: ein Leben im vermeintlichen Schlaraffenland Deutschland, in dem ein Leben ohne Anstrengung und Mühe möglich ist, also ein Leben ohne geregelte Erwerbsarbeit.

    Ohne Anstrengung und Mühe an Geld und ein ruhiges und abgesichertes Leben zu kommen geschieht am besten, wenn man die deutsche Sprache nicht kann, in der Schule schlechte Leistungen zeigt, keine Ausbildung macht und sich möglichst so kleidet, wie es kein Arbeitgeber akzeptiert. Dann wird man nämlich vom Jobcenter in Ruhe gelassen, da es heute kaum noch Jobs für solche Leute gibt.

  8. Sat1: Duisburger verzweifelt über osteutopäische Nachbarn!

    Müll, Urin, Kkot ohne Ende. Duisburger Teenager lädt keine Freunde mehr ein, da er sich wegen seiner Nachbarschaft geniert.

    Duisburgs Bürgermeister und die/der Integrationsbeauftragte wollen sich vor Sat 1 nicht äußern.

    Feige Bande.

  9. Buschkowsky forderte in BILD schon öfters härtere Massnahmen

    http://www.bild.de/politik/inland/heinz-buschkowsky/buschkowsky-kein-kindergeld-fuer-schulschwaenzer-20275400.bild.html

    Fast jeder Intensivtäter habe als Schulschwänzer angefangen. Schule schwänzen sei ein Regelbruch, der Konsequenzen haben müsse, forderte Buschkowsky.

    So würden über 40 Prozent der 18- bis 25-Jährigen in Neukölln Hartz-IV-Leistungen empfangen. Von ihnen seien 95 Prozent „objektiv nicht in den Arbeitsmarkt“ integrierbar.

  10. Buschkowsky forderte in BILD schon öfters härtere Massnahmen

    http://www.bild.de/politik/inland/heinz-buschkowsky/buschkowsky-kein-kindergeld-fuer-schulschwaenzer-20275400.bild.html

    Fast jeder Intensivtäter habe als Schulschwänzer angefangen. Schule schwänzen sei ein Regelbruch, der Konsequenzen haben müsse, forderte Buschkowsky.

    So würden über 40 Prozent der 18- bis 25-Jährigen in Neukölln Hartz-IV-Leistungen empfangen. Von ihnen seien 95 Prozent „objektiv nicht in den Arbeitsmarkt“ integrierbar.

  11. @ #9 Wonderland (19. Sep 2012 09:05)

    Der angesprochene Kulturkreis beschäftigt seinen Nachwuchs in erster Linie mit dem Koran

    Wenn sie überhaupt lesen können!

    Eine Verwandte von mir ist Förderschullehrerin. Sie sagt, wenn die Migranten-Kinder in die Förderschule kommen, können die oft noch nicht einmal einen Bleistift richtig halten.

    Sprich: diese Kinder sind verwahrlost, keiner zeichnet, singt und spielt mit denen Zuhause.

  12. Ich werde mir das Buch kaufen. Weniger deshalb, weil ich etwas Neues erfahre würde, denn vieles von dem, was hier beschrieben wird, kann man in jeder Großstadt selber beobachten. Vielmehr, um es in den Charts nach vorne zu bringen. Die MSM werden das Buch entweder totschweigen oder versuchen, die Aussagen zu relativieren (siehe rtl-Nachtjournal vom 18.9.2012). Ich weiss, dass die Chart-Kommentierer vom „stern“ jedesmal in die Tischkante beissen, wenn Sarrazin wieder mal in der Liste auftaucht. Jetzt vielleicht zusätzlich noch durch dieses Buch?

    Ich befürchte allerdings, dass dank des vorherrschenden geistigen Prekariats der Platz 1 durch das Heulwerk einer geblondeten Tussi (die von Muslimian W.) belegt wird.

  13. Buschkowsky hat schon oft Klartext in Talkshows gesprochen, noch nie hat er ein Blatt vor den Mund genommen, als SPDler geht das.

    Ein CDUler wäre längst weg vom Fenster.

    Leider haben Buschkowskys Worte nichts genützt. Nein, es ist sogar noch schlimnmer geworden.

    Auf Worte müssen TATEN folgen.

  14. #15 Wilhelmine (19. Sep 2012 09:14)

    Von „lesen“ (im Sinne von verstehen) habe ich auch nicht gesprochen 😉 . Sie lernen die Schriftzeichen auswendig.

  15. Sozialhilfe streichen, dann werden die kriminell oder verziehen sich freiwillig aus Deutschland.
    Wer sich nicht förderlich einbringt, hat hier auch nix zu suchen!

  16. @ #20 Wonderland (19. Sep 2012 09:24)

    In die Förderschule kommen Kinder die noch nie im Leben was haben ausswendig lernen müssen, auch nicht den Koran.

    Ich wette, dass von der Masse der islamischen Migranten, die wenigsten den Koran überhaupot gelesen haben.

    Da sind wir korantechnisch vermutlich besser aufgestellt als die.

    Das Problem ist deren Unterschichten-Mentalität von Haus aus, mit oder ohne fundierte Korankenntnisse.

  17. @ #22 geissboeckchen (19. Sep 2012 09:28)

    Die werden doch auch mit „Sozialhilfe“ kriminell!

    Was will man auch ohne Schulabschluss sonst machen?

    Aber der beste Ansatz wäre in der Tat die Sozialhilfe zu streichen, dann wären die schneller weg als wir gucken könnten.

    Lasst den ESM mal für uns arbeiten. Wenn „Flasche leer“ gibt es auch kein H4 mehr.

  18. Nichtmohammedaner integrieren sich von selbst und die Mehrzahl der MohammedanerInnen will sich nicht integrieren, warum also teures Geld für Integrationsmaßnahme verpulvern, warum Quoten einführen?

  19. Wir lassen uns ausbeuten und erpressen – aus historischen Gründen die keiner von uns zu verantworten hat…

    Schuß damit!!!

  20. #18 Wilhelmine (19. Sep 2012 09:19)
    —————

    ganz genau, liebe wilhelmine

    diese reden habe ich von buschkowsky schon vor zehn jahren gehört. er redet nur, was hat er denn getan in diesen zehn jahren?

  21. #26 wien1529

    Als Bürgermeister kann Herr Buschkowsky nur Symthome behandelt, aber die Ursachen nicht beseitigen, die eigentlich Aufgabe der Bundespolitik sind.

  22. #22 geissboeckchen (19. Sep 2012 09:28)
    Sozialhilfe streichen, dann werden die kriminell oder verziehen sich freiwillig aus Deutschland
    ————

    ich fürchte, das ist zu schlicht gedacht.

    wenn die sozialhilfe gestrichen wird, holen sie es sich von nichtsozialhilfebezieher. die polizei käme niemals mit den einsätze nach.

    es käme zu bürgerwehren der deutschen, die dann von der polizei hart abgestraft würden.

    ich habe auch keine lösung.

  23. #27 Midsummer (19. Sep 2012 09:49)
    #26 wien1529

    Als Bürgermeister kann Herr Buschkowsky nur Symthome behandelt, aber die Ursachen nicht beseitigen, die eigentlich Aufgabe der Bundespolitik sind.
    ————–

    wie man sieht, hat das weder rot, noch grün noch schwarz getan.

    aber: ich kenne mich zugegebenermaßen nicht mit berlinpolitik aus.

    hier in wien hat sowohl der bürgermeister, entspricht dem berliner oberbürgermeister, ziemlich weitreichende kompetenzen, so z.b. verleihung der staatsbürgerschaft, vergabe von gratiswohnungen uswusw.

  24. OT
    wie erwartet, die Hamburger Justiz sprach einen Feuerwehrmann schuldig.
    Ernsthafte Begründung: er sei während eines Einsatzes zu schnell gefahren !!
    Ich weiß es natürlich nicht, aber das scheint ein wirklich einmaliger Fall zu sein.
    Der Busfahrer ist losgefahren, obwohl das Feuerwehrauto Blaulicht eingeschaltet hatte.
    Wie kommt es dann zu so einem Urteil:
    Ganz einfach: der Feuerwehr Mann heißt Andre und der Busfahrer Ahmet.

    „Nach der Unfall-Tragödie von Tonndorf verurteilt das Landgericht den Fahrer des Löschfahrzeugs zu einer Bewährungsstrafe von sechs Monaten.

    Neustadt. Der Busunfall am 6. Juli 2011 war eine Tragödie, ein schwarzer Tag für Tonndorf. Zwei Menschen starben, 22 wurden teils schwer verletzt. Ausgerechnet ein Feuerwehrmann hatte ein Löschfahrzeug auf der Stein-Hardenberg-Straße in den Bus gesteuert. Das Landgericht hat den 28-Jährigen wegen fahrlässiger Tötung und Körperverletzung zu sechs Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt – drei Monate weniger als von der Staatsanwaltschaft beantragt.

    Der jungenhaft wirkende Feuerwehrmann, der sich seit dem Unfall nicht mehr hinter das Steuer eines Feuerwehrautos setzt, nahm das Urteil äußerlich unbewegt auf. Sein fleckig-gerötetes Gesicht sprach indes Bände. Wie an jedem Prozesstag stärkten auch gestern Dutzende Feuerwehrleute in Uniform ihrem Kameraden den Rücken.
    weiterlesen:
    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/article2403267/Busunfall-in-Tonndorf-Feuerwehrmann-schuldig.html

  25. #16 tronje

    komme ich letzte Woche in meinen örtlichen Buchladen und sage, ich hätte gern das Buch von Bettina W.
    Sagt die Buchhändlerin, endlich will das mal jemand kaufen, sie hat zwei Exemplare liegen, doch niemand will sie haben.

    Wie es das Buch dann trotzdem an die Spitze der Verkaufscharts schafft, weiß ich nicht.

  26. Schön, daß die Auszüge aus Buschkowskys Buch über mehrere Tage hinweg veröffentlicht werden.
    Das Thema bleibt dadurch aktuell und man sieht, daß es alle Bereiche des täglichen Lebens betrifft.
    Zu jedem einzelnen Aspekt könnte man seitenweise schreiben, aber in solchen Problembezirken bleibt nur noch Resignation.

    Diese Kinder in den Neuköllner Schulen sind ja keine Ausländer, sondern Deutsche (laut Geburtsurkunde), die kein Deutsch sprechen, die Deutschland verachten und ihr ganzes Leben in ihrer alimentierten Parallelgesellschaft verbringen werden.

    Da ist nichts mehr zu machen. Es wachsen (immer schneller) ganze Generationen von Hilfsarbeitern, Kriminellen, Randalieren und Ghetto-Bewohnern heran.
    Und wenn es dort keine Unterstützung des Staates mehr gibt, entstehen die Slums.

    Kalkutta, Sao Paulo und Istanbul lassen grüßen.

  27. Tja, Ich wünsche mir innigst,das diese Euphorie
    die sich hier zeigt,sich auch auf die nächste Wahl in Form einer neuen Partei die mit grosser Mehrheit gewählt wird auswirken würde.Aber leider wird es wie immer nur ein Traum bleiben..Wetten das ??? Wenn ich schon dieses rumgeeiere um diesen besagten Film sehe könnte ich kotzen.Es kann nur eine glasklare Ansage darauf geben,das wir in einem freien Land mit freier Meinungsäusserung leben und dieser Film gezeigt wird „punkt aus Ende“. Aber unserer sogenannten Regierung geht der Arsch auf Grundeis.Somit denke ich jedenfalls das schön unter dem Druck eingeknickt wird.
    Nach diesem „Sieg“ gegen unsere Freiheit kann sich wohl jeder ausmalen was dann erst auf uns an Forderungen auf uns zukommt !!!

  28. @ #25 Eurabier (19. Sep 2012 09:38):

    Weil Gutmensch Doppelname-Dumkopf WILL das alle Menschen gleich, Religionen Opium fürs Volk, und Deutsche nur Nichtmigranten sind!

    Weil Sozialisten laut schreien „Mein Freund ist Mohammedaner_Inn“ wenn die „Religion des Friedens ™“ als das dargestellt wird was sie ist, aber wenn Lieschen Müller in der U-Bahn „kulturell bereichert“ wird hat sie das bitteschön auszuhalten.

    Sozialist_Innen sind Rassist_innen und Phantast_Innen, denen die Realität ihre Traum von der „Schönen neuen Welt“ kaputt macht!

    2025 Neukölln wird umbenannt in „kücük Antalia“ ganz demographisch/demokratisch!

    semper PI!

  29. die medeiale Volksumerziehung geht ununterbrochen weiter.
    NSU ist auf allen Kanälen schon wieder das TOP Thema, der Untersuchungsausschuss spielt sich als höheres Wesen auf, noch oberhalb von regulärer Justiz. Wenn dann ein Senator alle auch noch so unbedeutenden Fakten nicht sofort an Ströbele und Co. meldet, gibts ordentlich was auf die Mütze.

  30. @ 33 TRS (19. Sep 2012 10:02)

    Dieser „südländische Sportsfreund“(lt. Polizeibericht: sehr gezielte Schläge…)hat doch bestimmt im Rahmen von früheren Strafverfahren als „Urteile-Bonus“ einen Kampfsportkurs genehmigt bekommen.

    Die darin möglicherweise sogar neu bzw. zumindest verfeinerten Kampftechniken müssen schliesslich irgendwann doch auch einmal in der Praxis angewendet werden…

  31. Walter Bau kritisiert in DER WESTEN heftig die Maischberger-Sendung:
    Als die gespenstisch anmutende Runde zur Geisterstunde um Mitternacht ausgeblendet wird, hält sich der Erkenntnisgewinn ebenso wie der Unterhaltungswert in engen Grenzen. Schade, dass Bettina Wulff nicht gekommen ist.
    Die Leser sehen das aber ganz anders. Lesenswerte Kommentare, noch nicht gelöscht!

    http://www.derwesten.de/incoming/maischberger-diskutiert-mohammed-film-schlechte-idee-id7112512.html

  32. #22 geissboeckchen (19. Sep 2012 09:28)

    Sozialhilfe streichen, dann werden die kriminell oder verziehen sich freiwillig aus Deutschland.

    Zuzug aus muslimischen Ländern stoppen.

    Keine staatliche Unterstützung, bevor nicht einige Jahre lang eingezahlt worden ist.

    Jeder Muslim muss schriftlich erklären, daß er das Grundgesetz über die Scharia stellt (mit der „Vertragsstrafe“ Ausweisung).

    Harte Regeln, Recht und Ordnung, echte Gleichbehandlung von Einheimischen und Zuwanderern.

    Im Grunde kann man sagen: Fast alles, was damals im Geiste der 68er verunglimpft wurde, muss schleunigst wieder wertgeschätzt und politisch umgesetzt werden.

    Und das wird kommen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

    Mit jedem Tag allerdings, der wegen unserer an Toleranzextremismus Erkrankten in Politik und Medien ungenützt verstreicht, wird die Chance noch geringer, das ganze noch in Frieden und unter Wahrung der öffentlichen Ordnung abzuwickeln.

    Wenn ein Auto erstmal ins Schleudern gekommen ist, hilft kein langsames Gegensteuern mehr.

  33. #40 zarizyn (19. Sep 2012 10:51)

    Da schwärzt doch auch eine Institution nach der anderen die Akten … bis das Endergebnis für das dumme Volk nur noch aus geschwärztem Papier besteht. … Klar, die Zwickauer Zelle bestand aus 3 Kriminellen und X vom Verfassungsschutz bezahlten V-Leuten. … Vielleicht machen sie es auch wie die USA zum Fall J.-F. Kennedy … dann erfahren zumindest wir nicht mehr, was bei der NSU wirklich gelaufen ist.

  34. Im Norden (von Neukölln, die Red.) sind es 87?%; 6300 von 7200 Schülern. Klassen mit gar keinen oder nur einigen wenigen Schulkindern deutscher Herkunft sind hier keine Seltenheit.

    Die Frage, wer hier wen wohin integriert, stellt sich da schon lange nicht mehr.

    Diese 87% der Schüler stellen in einigen Jahren 87% der Erwachsenen.

    Und wenn die kein Deutsch sprechen, die deutsche Lebensart ablehnen und Türken und Araber bleiben wollen, dann ist Neukölln in der Zukunft keine deutsche Stadt sondern eine turko-arabische Stadt mitten in Deutschland.

    Aber ein Volksaustausch findet ja angeblich nicht statt und wer das trotzdem behauptet ist ein perfider Lügner, Hetzer und selbstverständlich ein Nahssi.

    Nun ist aber der, der ein einheimisches Volk mutwillig aus seinem angestammten Land vertreibt und durch Angehörige eines anderes Volkes ersetzt ein Völkerrechtsverbrecher.

  35. Herr Buschkowsky for Kanzler !

    Ich schätze ihn für seine Worte. Gerade die Situation an den Schulen zeigt doch ein Ausmaß. Engagierte, bemühte Lehrer resignieren zu einem Teil, weil sie gegen den Lernunwillen in den Klassen ankämpfen müssen. Diejenigen, die sich bemühen, werden noch gemobbt. Und auch wenn es Schulen gibt, an dem 87 % (!!!) Kinder mit ausländischer Herkunft unterrichtet werden, dann muss es doch so sein: Wir leben hier in Deutschland, wir halten uns an die Sitten und Gesetze und haben Achtung voreinander. Und wie kann es sein, dass es Schüler gibt, die in die Schule kommen, und kein Wort deutsch sprechen. Da müssen die Lehrer beim Urschleim anfangen – sowas setzt Deutschland zurück, das heißt dadurch wird das Niveau immer schlechter. Am Ende gehen Schüler von der Schule ab (10. Klasse) und können noch nicht mal lesen und rechnen.

  36. @nicht die mama

    ja sie stellen die erwachsenen, ehepartner kommen aus ihren heimatländern, kinder haben sie viele..
    was passiert….?

    man kann hier auch immer wieder feststellen, egal wie angepasst sie sich geben, kleidung, auftreten, etc., sie bleiben unter sich, eine volksvermischung findet nicht statt.

  37. Mit Buschkowsky, Sarrazin, Kelek, Ates, Stürzenberger und einigen anderen gibt es immer mehr Klartextsprecher – sehr erfreulich. Für mich könnte sich da fast eine Regierung bilden:

    Ates/Kelek: Frauenrechte, Familie, Gesundheit
    Sarrazin: Finanzfragen, Arbeit
    Buschkowsky: Bildung, Jugend
    Stürzenberger (oder Buschkowsky) Kanzler
    Das wäre echt was. Hier nur mal so nachgedacht. Die Gedanken sind frei

  38. „Das müssen wir aushalten“. Wir kennen das Zitat.Leider wird sich nichts ändern. Sarrazin, Heisig, Buschkowsky, Ulfkotte und alle anderen…. beschreiben exakt diese Situation; ohne irgendeine Änderung in der Politik. Nach mir die Sintflut scheint das Motto zu sein.

  39. Ich schätze Herrn Buschkowsky sehr, weil er ambitioniert ist und Dinge auf dem Tisch legt, die jeder hautnah nachvollziehen kann. Nur das Problem ist, dass es jetzt eigentlich schon zu spät ist, der Karren ist zu tief im Dreck und die Leichen schon begraben. Jetzt noch umzusteuern käme einem Königsmord gleich, weil die ganze Empörungsindustrie und vorallem der gigantische Mob gegen Rechts seine Perspektive ändern müßte und die Dinge wieder auf dem Kopf stellen müßte. Nun, unmöglich ist nichts, aber mit Halbheiten ist dem nicht beizukommen!

  40. So und wie löst man nun diese „Probleme“? 😉

    [ironie]
    Mehr Integrations- und Sprachkurse für lau! *g*
    [/ironie]

  41. Ich glaube wir sind in diesem 3. Teil beim Hauptproblem angelangt. Obwohl die anderen beiden Teile schon gut waren, gefällt dieser mir am besten. Er zielt nämlich auf ein Problem, dass schon bei Sarrazin ein Hauptthema war: Die fehlende Assimilation!

    Fangen wir doch bei der Sprache an. Da gibt es offenbar Eltern, die beide in Deutschland aufgewachsen sind und es nicht fertig bringen, ihren Kindern Deutsch beizubringen. Ich meine mindestens ein Elternteil könnte doch den Kindern die Sprache beibringen. Selbst wenn nur ein Elternteil hier zur Schule ist, was ja praktisch bei allen Türken der Fall ist, so ist es doch möglich, dem Kind Deutsch beizubringen!

    Die Ursache liegt doch im linken Modell: Integration ja, Assimilation nein. Und der Begriff Integration ist noch dazu schwammig definiert. Wir müssen endlich wieder Assimilation als einen ganz normalen Prozess anschauen, der sich in der 3. spätestens in der 4. Generation vollzogen hat. Natürlich hat das Scheitern auch damit zu tun, dass diese Einwanderer nur unter sich bleiben. Wollen die in 500 Jahren noch türkisch bzw. arabisch sprechen? Wenn sie ohne Deutschkenntnisse in die Schule kommen, so wir immer ein Rückstand bleiben und sie können in der Bildung nicht aufholen.

    Die Hauptursache liegt neben dem Satellitenfernsehen doch vor allem im Sozialstaat, der es offenbar ermöglicht, ohne Anstrengungen hier gut zu leben. Ich schlage deshalb vor, keine Sozialhilfe für Leute, die die Landessprache nicht zu einem gewissen Niveau beherrschen und die Ausweisung von Ausländern, die zulange Geld vom Staat bezogen haben. Dazu noch die Ausweisung von kriminellen Ausländern. Weitere Einschränkung des Familiennachzuges. Zum Beispiel: Keine Hilfe vom Staat in den ersten 10 Jahren.

    Wir können nicht die Pistole den Migranten an den Kopf halten und sagen: Pass dich an! Aber wir können die Bedingungen schaffen, dass sie sich gezwungen fühlen, sich zu bemühen. Ich sage euch allen, wenn wir da nichts ändern, dann sind wir in 30-40 Jahren kein Stück weiter, vielmehr im Gegenteil werden sich die Zustände verschlimmern, weil dass dann rein arabisch/türkisch geprägte Bezirke sein werden. Und das hat nicht nur mit dem Islam zu tun. Dazu braucht es aber endlich die Infragestellung von Tabus und kein oberflächliches Gerede.

  42. Herr Buschkowsky spricht auf eine unprätenziose Weise Klartext was in unserer Gesellschaft schief läuft. Da ist nicht die geringste Spur von Fremden- oder Türkenfeindlickeit bei diesem Mann sonder ers pricht aus was Sache ist. Da kann ich jeder Aussage zustimmen, einen solchen SPD Politiker würde ich wählen und die SPD wäre gut beraten mehr solche Männer und Frauen an die Front und in Verantwortung zu schicken. Dann kommen Sie wieder aus ihrem Tief heraus. Das gilt aber auch für die FDP und die CDU.
    Doch noch immer wird die ganze Debatte um die Sozialsysteme, Migration etc entweder von den „Gutmenschen“ in der SPD, CDU etc bestimmt.Von denen die nicht mehr wissen was das Volk denkt. Das Volk ist nicht fremdenfeinlich aber so gehts nicht mehr weiter. Die Regierung und Parteien einschließlich vieler Journalisten schaffen Deutschland ab. Politiker wie Buschkowski Sarrazin und viele andere aus den demokratischen Parteien würden gewählt aber sie werden nur auf hinteren Plätzen gehalten oder versteckt oder verleugnet.
    Das Buch werde ich mir kaufen!

  43. #53 Tirola (19. Sep 2012 13:01)

    „Mehr Integrations- und Sprachkurse für lau!“

    Unsere „Integrations-und Zuwanderungsindustrie“ will vermutlich gar nicht, dass die Probleme gelöst werden. An diesen Problemen hängen nämlich viele lukrative gut dotierte Jobs, die dann in Gefahr sind, wenn es weniger Probleme gibt. Zumindest handelt es sich um eine lukrative „Industrie“, finanziert aus sicher fließenden Steuergeldern, deren Nachteil allerdings ist, dass sie keinen volkswirtschaftlichen Mehrwert schafft.

  44. Wäre Buschkowsky Spitzenkandidat der Spd, würde ich glatt überlegen, Spd zu wählen.

    Aber – Buschkowsky ist wie Sarrazin in der falschen Partei. Die Beiden könnten bei Pro oder DF richtig gute Politik machen und wegen ihres Bekanntheitgrades für massive Zugewinne an Wählerstimmen sorgen.

  45. @ #57 DerBoeseWolf (19. Sep 2012 13:45)

    Wir brauchen hier gar nicht über ungelegte Eier zu diskutieren!

    Weder Sarrazin noch Buschkowsky werden in ihrem Alter aus der SPD
    austreten, das ist auch gut und richtig so!

    Wir Jüngeren, Junge, noch nicht so Alten müssen uns selbst helfen!

  46. #54 RDX (19. Sep 2012 13:20)
    Ich sage euch allen, wenn wir da nichts ändern, dann sind wir in 30-40 Jahren kein Stück weiter, vielmehr im Gegenteil werden sich die Zustände verschlimmern, weil dass dann rein arabisch/türkisch geprägte Bezirke sein werden.

    Nicht doch 30-40 Jahre. Sagen wir, in 5-6 Jahren, wahrscheinlich schon früher.

  47. #56 Midsummer (19. Sep 2012 13:43)
    #53 Tirola (19. Sep 2012 13:01)

    Unsere “Integrations-und Zuwanderungsindustrie” …keinen volkswirtschaftlichen Mehrwert…

    Sie schafft einen riesigen volkswirtschaftlichen Minderwert, ein staatsabhängiges, unproduktives Bildungspräkariat, innergesellschaftliche Spannungen bis hin zu Unruhen, und einen Verlust des Ansehens ehemals nachkriegsdeutscher Qualitäten in der Welt.

    Dieser Schaden entzieht sich wegen seiner Größe jeder Quantifizierbarkeit. Wir versinken auf diesem Weg langsam aber sicher in der Bedeutungslosigkeit.

  48. #58 Wilhelmine

    Ich bin maximal fünf Jahre jünger als Buschkowsky und vor vier Jahren aus der Spd ausgetreten. Es ist nie zu spät und nie zu früh für eine positive Entscheidung.

  49. Was Buschkowsky von Sarrazin fundamental unterscheidet:
    aus seinen Beschreibungen zieht er keine Schlussfolgerungen außer Forderung nach noch mehr Integration, was sich als völlig unrealitisch erwiesen hat.

    Deshalb wird er im Gegenteil zu Sarrazin medial nicht hingerichtet.

  50. Bravo Herr Buschkowsky…

    Ich lebe selber in Neukölln und kann all das nur bestätigen – und eher noch viel mehr! Neukölln ist mittlerweile zu einem rechtsfreien Raum mutiert da selbst die Ordnungshüter sich nicht mehr an unsere Kulturbereicherer herantrauen – was ich voll nachvollziehen kann – mich aber enorm ärgert.
    Dank unserer 68-er Richter ist all dies nur die Spitze des Eisberges – wir alle werden uns noch wundern wie das in den nächsten Jahren weitergeht: dann werden wir die Fremden im eigenen Lande sein und uns schön danach auszurichten haben was uns unsere Kulturbereicherer diktieren! Armes Deutschland

  51. Buschkowsky ist top, weil klassischer bzw. ‚wahrer‘ Sozialdemokrat. Es gibt noch mehr Buschkowsky’s in der SPD!

  52. Buschkowsky stört das harmonische rosarote Bild der Gutmenschen. In ihren moslemsfreien Besserverdienenden-Viertel hat man halt nicht solche Probleme. Deshalb muss Buschkowsky bestimmt ein Nazi sein und sein Buch muss verboten oder gar verbrannt werden und schon ist die Welt der Gutmenschen wieder in Ordnung!

  53. #8 Stefan Cel Mare (19. Sep 2012 09:01)
    Wir sind und bleiben Türken, Araber, Somalier oder was auch immer… Und sie haben ja auch völlig recht. Das sind sie wirklich.
    Nur wir dürfen diese Wahrheit nicht aussprechen.
    ——————-
    Diese Sichtweise finde ich nicht ganz richtig, Stefan, ich bitte Sie um Verzeihung.

    Es ist uns nämlich sehr wohl noch per GG erlaubt, diese und jegliche andere Wahrheit auszusprechen!

    Lediglich ist es in Kreisen der Deutschlandvernichter nicht gern gesehen, dass jemand die Wahrheit ausspricht.
    Aber dazwischen liegen Welten!!!
    Dieser Unterschied ist mindestens genau so groß wie der Unterschied zwischen Demos kratein und Diktatur des Proletariats, die wir inzwischen schon wieder haben. Denn zumindestens offiziell regieren uns schon wieder Leute, die nicht die Produktionsmittel besitzen.

Comments are closed.