Der Landesverband Niedersachsen der Partei DIE FREIHEIT hat an diesem Wochenende Demokratie, Wohlstand, Renten, Meinungsfreiheit, Grundgesetz und Frieden zu Grabe getragen. Mit einem Trauerzug durch die Innenstadt von Hannover machten die Demonstranten auf die weitreichenden Folgen des ESM-Vertrages aufmerksam. Zusammen mit Unterstützung von Mitgliedern des Landesverbandes der FREIHEIT Hamburg, den Hannoveranern und der GDL sammelten sie zusätzlich Unterstützerunterschriften für die Landtagswahl am 20. Januar 2013.

Mit einem schwarzen Holzsarg, Trauerkleidung und vielen Plakaten machten die Aktivisten die Passanten auf den unkündbaren ESM-Vertrag, mit dem Deutschland seine Haushaltssouveränität an die EU abgibt, aufmerksam. Und wiesen sie auf die Vertragsbrüche der Politiker hin, die beispielsweise die Bestimmung von Maastricht, nicht für die Schuldenmacherei anderer Staaten zu haften, einkassierten.

Die Aktion war ein weiterer Baustein zum Erreichen der Teilnahme an der niedersächsischen Landtagswahl 2013. Dazu konnten die Parteimitglieder nicht nur über 100 Unterschriften sammeln, sondern zusätzlich noch ein neues Mitglied werben und mehrere tausend Flyer verteilen.

An den kommenden Wochenenden wird der Landesverband die Aktion wiederholen. Bis Mitte Oktober ist an jedem Wochenende eine andere Stadt auf dem Programm, um die 2000 Unterschriften zusammenzubekommen, die für die Teilnahme an der Landtagswahl nötig sind. Bisher sind 700 geschafft, und es ist auch möglich, über das Internet die Unterschrift zu leisten.

Weitere Infos über die Aktion bei DIE FREIHEIT Niedersachsen..

image_pdfimage_print

 

66 KOMMENTARE

  1. Bei Breivik will man nicht wahrhaben, dass es sich um einen Geisteskranken handelt.

    Die Muslime behandeln wir jedoch kollektiv wie arme Irre, die keine Kontrolle über ihren Verstand hätten.

    Heute entschuldigen wir uns für irgendeinen Film, morgen für irgendeinen anderen nichtigen Blödsinn, den die muslimischen Breiviks als Anlass für ihre Taten nehmen.

    Damit bestätigen wir die eigentlich geistig gesunden Menschen in ihrem krankhaften Verhalten.

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2012/09/17/bequeme-unzurechnungsfahigkeit-3/

  2. Hat DF NDS überhaupt die personelle und finanzielle Stärke, um in einem weitgehend ländlichen Flächenland einen erfolgreichen Wahlkampf führen zu können? Wenn nämlich wie in Berlin unter ein Prozent dabei rauskommen sollten, kann sich DF gleich selbst in den Sarg legen.

  3. Bye, bye Redefreiheit 🙁

    Clinton will sie auch einschränken:

    Restricting free speech through (video) HR Resolution 16/18: criminalisation of criticism of Islam (i.e. quoting Qur’an)

    Sep 15, 2012: Muslim Insurgents Sydney Riot — (video, 1:30) “Behead those who insult the Prophet” … to Allah, Qur’an 8:12 (beheading kuffar), 5:73 (blasphemy law)
    ALLAH HATES FREE SPEECH (so do devout Muslims)

    http://schnellmann.org/muslim-insurgents-sydney-riot.html

  4. Es kam gerade im Radio! Bundeskanzlerin Merkel will den Mohammed-Film in Deutschland verbieten lassen.

    Liebe Frau Bundeskanzlerin! Dies ist nicht die DDR und Sie sind auch nicht Vorsitzende des Politbüros!

    In der DDR war dies bestimmt möglich einen Film verbieten zu lassen. Aber hier Frau Bundeskanzlerin haben wir ein Grundgesetz. Es wird Zeit dass Sie dies mal in die Hand nehmen und es durchlesen!

  5. warum schaffen es die Jugendverbände gemeinsam aufzutreten, während die zugehörigen Parteien bei jeder Wahl wegen ihrer Zersplitterung weit abgeschlagen sind?

  6. @ #3 Bonn (17. Sep 2012 15:07)

    Du musst noch viel lernen!

    Denn sonst wüsstest Du “ Die Hoffnung stirbt zuletzt“!

  7. Der Euro wird uns in Deutschland unseren Wohlstand und den inneren Frieden kosten.

    Jetzt haften wir für die Schulden der anderen und wir haben absolut nichts mehr zu sagen. Die Pleite-Staaten haben jetzt noch weniger Grund zu sparen oder ihre Wirtschaften zu reformieren.

    Die lassen jetzt die Sektkorken knallen und wir müssen dann bald noch weitere zehn Jahre arbeiten um in Rente gehen zu dürfen.

    Aber ein Gutes hat der Euro. Bei seinem Kollaps werden die ach so unpolitischen Deutschen auf die Straße gehen und es wird kräftig krachen.

  8. #3 Bonn (17. Sep 2012 15:07)

    Als Pro-ler wäre ich da aber mal ganz leise, habt doch selber jahrelang unter 1% gelegen…

    Und nach jahrelanger Arbeit kommt immer noch nix vorzeigbares heraus…

    Aber so sind die Pro-ler, noch schlimmer als die Linken… 🙄

  9. Oh Mann, wie cool seid Ihr denn?!?!

    In Berlin die letzten Auftritte, in München der Stürtzenberger und jetzt auch in Hannover so eine Nummer!!

    Die FREIHEIT liefert.

    semper PI!

  10. Wenn sich REP + ProVerbände + DIE FREIHEIT zusammen schließen würden, wären die 5% für die BTW 2013 in greifbarer Nähe!

    Freunde, es muss sich schellstmöglich etwas ändern, wir haben keine Zeit mehr daher vergesst doch eure kleinen Meinungsverschiedenheiten und macht das einzig richtige.

    IHR SEHT DOCH WAS HIER LOS IST!

  11. @ #14 Handwerker (17. Sep 2012 15:30)

    Wenn sich REP + ProVerbände + DIE FREIHEIT zusammen schließen würden, wären die 5% für die BTW 2013 in greifbarer Nähe!

    Ich bin voll dafür!

    Alle zusammen unter einem Dach – Unter dem Namen „Zentrum II“ aka „Die Blauen“!

    Das zündet!

  12. Ziel muß es sein, dass Tausende auf die Straße gehen und unmißverständlich dem Hosenanzug & Vasallen zeigen, dass es so nicht weitergeht! Mobilisieren, was das Zeug hält, – es ist nicht mehr viel Zeit! Das Regime und seine Medienattrappen sind dabei, die Meinungsfreiheit abzuschaffen, zugunsten eines demokratiefeindlichen, haßerfüllten Islam! Hier ist eindeutig die Grenze erreicht!

  13. #14 Handwerker (17. Sep 2012 15:30)

    So ist es.

    Alle demokratisch „rechten“ Kräfte müssen per Bündnis in den Bundestag.

    Es geht nur gemeinsam – oder das Schicksal Deutschlands ist nächstes Jahr besiegelt.

  14. @ WSD

    Um in die Parteienfinanzierung zu kommen, muß ein mindestens halbwegs wahrnehmbarer Wahlkampf landesweit geführt werden. Das bedeutet sichtbare Präsenz in Lagen des Harz-Gebirges, wo sich Fuchs und Hase „Gute Nacht!“ sagen, bis hin zu den ostfriesischen Inseln, die logistisch nicht gerade einfach zu bearbeiten sind. Dabei wünsche ich DF viel Spaß.

  15. #2 raymond a
    Vielleicht meint der Bunte Hosenanzug dies:

    Irre! – Wir behandeln die Falschen
    Lütz / von Hirschhausen
    »Um die Normalen zu verstehen, muss man erst die Verrückten studiert haben.«

  16. Wie schon öfter erwähnt, nennt euch schlicht „Die MITTE“ oder „Die Patriotische Mitte“ damit es auch der letzte Tagesschau-Konsument versteht, das ihr mit Nazis nichts am Hut habt sondern Patriotisch für Deutsche Interessen einsteht.

  17. Ich werde bei der nächsten Wahl wahrscheinlich die Freiheit wählen.
    Eigentlich wollte ich PRO meine Stimme geben, wegen deren Mut, sich Muslimen in direkter Konfrontation gegenüber zu stellen. Aber auf deren Webseite fordern sie solche Sachen wie eine Preisdeckelung für Benzin oder Strom. Sowas hört sich im ersten Moment gut an, aber nach näherem Nachdenken, was geht den Staat der Benzpreis an? Ich brauche keinen Staat, der mir die Windeln wechselt, diese Form von Staat ist es doch, die erst diese ganze Einwanderungskatatsrophe hervorgerufen hat (durch Einmischung in die Bevölkerungsstruktur) und die die Familien kaputt macht (mit den Sozialsystemen) und so für Kinderarmut sorgt und die uns den ESM eingebrockt hat. Die Staatsmacht muß radikal beschnitten werden, der sozialistische Staat selber verursacht den ganzen Müll. Deshalb gehört meine Stimme der Freiheit.

  18. @ #17 Powerboy (17. Sep 2012 15:45)
    #15 Wilhelmine (17. Sep 2012 15:34)

    Wie wäre es mit “Pro republikansiche Freiheit”?

    Nee, es muss einfach ein eingängiger Name sein. Der Name „Die Blauen“ kam ja schon einmal ins Gespräch.

    Die Freiheit ist zu staatstragend, PRO ist ok aber irgendwie auch nicht so der Aufhänger, und die Republikaner sind vom Namen her altbacken.

  19. @ #22 WahrerSozialDemokrat (17. Sep 2012 15:50)

    Deswegen muss man ja den „Bonner“ noch ein bißchen erziehen 😉

  20. @ WSD

    Aus eigenem Erleben weiß ich, wie schwer es ist, einen Wahlkampf zu führen. Ich will nur darauf hinweisen, wie groß die Gefahr ist, sich in einem Flächenland selbst zu zerreiben. Im Stadtstaat Berlin hat man anfangs in DF-Kreisen von einem zweistelligen Ergebnis geträumt, dann von einem knapp zweistelligen, am Ende hieß es, mit Anstrengung könne noch die Fünf-Prozent-Hürde genommen werden, doch tatsächlich waren es dann 0,9 Prozent.

  21. Gestern gab es einen auffallend guten Beitrag über Salman Rushdie in „ttt“ (ARD), zu allen Beiträgen gibt es heute ein Video, nur zu dem Rushdie-Beitrag nicht, der Beitrag endet mit Rushdie, der sagt:

    „Ich musste oft an Alfred Hitchcocks Film ,Die Vögel‘ denken. Wenn da zuerst nur ein Vogel auf dem Klettergerüst sitzt, scheint das nichts zu bedeuten, ist ja nur ein Vogel, der da sitzt. Erst wenn man weiß, dass fünf Minuten später tausend Vögel da sitzen, bereit zum Angriff, dann merkt man, dass der erste Vogel eine Bedeutung hatte. Und ich verstand, dass die Fatwa gegen mich der erste Vogel war.“

    „ttt“-Autor Joachim Gaertner: „Es ist eine universale Parabel, die Hitchcock in seinem Film erzählt. Sie zu verstehen hätte im Fall Salman Rushdie bedeutet, dass wir vielleicht früher erkannt hätten, welche Bedrohung nicht nur ihn, sondern die ganze Welt betrifft.“ Ende des Beitrags.

    Und dann kam unser Einfaltspinsel Dieter Moor, der glaubte erklären zu müssen: „Eine Bedrohung wohlgemerkt, die nicht vom Islam ausgeht, auch nicht von gläubigen Muslimen, sondern von denen, die die Religion für ihre machtpolitischen Ziele missbrauchen.“

    „ttt“ kam gestern vom WDR. Rushdie gehört übrigens zu den wenigen, die wissen, dass Heinrich Heines Satz „Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen“ auf den Koran bezogen war, erwähnte er in Gaertners Beitrag.

    http://www.daserste.de/ttt/beitrag_dyn~uid,xi9tbbyk0qldm5xx~cm.asp

  22. Ich empfehle Dieter Moor, was die lammfrommen Muslime betrifft, einen Artikel des „Sydney Morning Herald“ von gestern. Auch in Sydney wurde gegen das amerikanische Video protestiert, 23 Verletzte, darunter sechs Polizisten, zwei Polizisten wurden mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

    Und der Polizeichef war entsetzt, sagte er, dass da Kinder Plakate trugen, auf denen „Enthauptet alle, die den Propheten beleidigen“ zu lesen war. „Ein Kind zu sehen, das ein Plakat trägt, auf dem das Enthaupten einer Person gefordert wird, ist schlicht etwas, was ich nicht begreifen kann. Es ist nicht das, was wir unseren Kindern beibringen”, so der Polizeichef.

    http://www.smh.com.au/nsw/children-with-beheading-signs-an-outrage-says-scipione-20120916-2602v.html#ixzz26jZ6qd7P

  23. Kapitulation auf ganzer Linie:

    Merkel heute in Berlin:

    Bei uns gelten Meinungs- und Religionsfreiheit. Die Meinungsfreiheit kennt natürlich auch Schranken.

    Bosbach heute gegenüber dem BR:

    „Sowohl die Meinungsfreiheit als auch die Kunstfreiheit gelten nicht schrankenlos.“

    Bis zu dem von der OIC inszenierten Aufstand gegen die Karikaturen galt im Westen, der das auch nach außen vertrat, ganz kompromißlos: Meinungsfreiheit gilt schrankenlos. Und Satire darf alles.

    Während und nach dem Rabatz, bei dem die OIC plötzlich erkannte, daß sie nun den so lange gesuchten Hebel hatte, die Meinungsfreiheit einzuschränken, teilten alle Islamfunktionäre und islamischen Regierungen plötzlich dem Westen mit: „Selbstverständlich sind wir für Meinungsfreiheit. Wir wollen sie auch nicht abschaffen. Aber sie hat ihre Grenzen da, wo Religionen (daß sie nur den Islam meinten, sagten sie nicht) beleidigt werden.“

    Mit diesem Satz, den sie dem Westen vorkauten – Meinungsfreiheit hat Grenzen – zündeten sie ihre bisher erfolgreichste Bombe, um den Westen in einer seiner Grundfesten zu erschüttern. Denn heute, nach der erneuten erpresserischen Gewaltorgie, haben es alle Dhimmi-Politiker erkannt und plappern den Satz nach, den ihnen Mohammedaner beigebracht haben: Die Meinungsfreiheit hat Grenzen. Diese Grenzen bestimmt die Scharia.

    Die OIC ist entzückt, denn sie steht kurz vor dem Ziel:

    Teheran/Dschidda (IRIB/IRNA) – Die Außenminister der Organisation für Islamische Zusammenarbeit, OIC, wollen auf ihrer kommenden Sitzung in Dschibuti die Vorgehensweise gegenüber den Beleidigungen des geehrten Propheten des Islams -s.a.- erörtern und diesbezüglich Beschlüsse fassen.
    Dies gab der iranische Vertreter bei dieser Organisation, Hamid-Reza Dehqani, am heutigen Montag bekannt und fügte hinzu, dass der neue blasphemische Film den Propheten Mohammad -s.a.- beleidigt und die Gefühle der Muslime weltweit verletzt hat. Die OIC-Außenminister wollen deshalb sowohl auf ihrer 39. Sitzung als auch bei der UN-Generalversammlung in New York ein entschiedenes Vorgehen gegen diese Aktion beschließen.

    Deqani erklärte ferner: „Die internationalen Organisationen haben stets den Westen zur Respektierung der Werte und Heiligkeiten anderer Religionen gemahnt. Alle Bemühungen der Menschenrechtsorganisationen, Nicht-Regierungsorganisationen und internationalen Organisationen, darunter die der Organisation für Islamische Zusammenarbeit, OIC, dem Westen verständlich zu machen, dass die Meinungsfreiheit nicht bedeutet, die Freiheit zu haben, die Werte anderer zu beleidigen, waren jedoch leider bisher ergebnislos.“
    Der den geehrten Propheten des Islams diffamierende Film, der in den USA produziert wurde, hat nicht nur in den islamischen Ländern, sondern in der ganzen Welt heftige Proteste ausgelöst.

  24. @ Wilhelmine

    Was ich schreibe, weiß ich sehr genau.

    @ WSD

    Brauchbarer Tip: Die Stadtstaaten und kleinen Bundesländer ins Visier nehmen. Allerdings sind die Stadtstaaten bereits abgegrast, da BIW in Bremen ist und wohl demnächst auch in Hamburg sein wird, während PRO D in Berlin die maßgebliche Kraft unter den Freiheitlichen ist. Ansonsten blieben das Saarland, Schleswig-Holstein und vier Ex-„DDR“-Bundesländer (Ausnahme Sachsen).

  25. #30 Bonn (17. Sep 2012 16:02)

    Naja, Berlin lassen wir mal außen vor, daraus kann man nur lernen…

    Natürlich hast du recht, die Frage ist nur, ob ein Flächenwahlkampf nicht evt. einfacher zu führen ist, auch für eine Kleinpartei…

    Das entscheidende ist natürlich das Engagement. Z.B. sollte jedes Mitglied oder Sympathisant eine Patenschaft für Wahlplakate übernehmen und am Wochenende seine vier, fünf Dörfer abfahren und die Plakate erneuern…

    Vermutlich werden auch eher Plakate in der Stadt (eher links) als auf dem Land (eher rechts) beschädigt. Allerdings, Plakatieren alleine bringt noch keine einzige Wahlstimme…

  26. Mein Wunschdenken:

    1. ProVerbände + REP + BIW treten der Freiheit bei, da diese noch kein von den MSM in den Dreckgezogenes Image hat.

    2. Namensänderung „DIE MITTE“ oder „DIE PATRITIOSCHE MITTE“. Damit auch der letzte Tagesschau-Konsument versteht, das ihr mit Nazis etc nichts am Hut habt. Sonder nur für die Interessen Deutschlands einsteht.

    3. Stürzenberger wird Parteivorsitzender.

  27. @ #32 Heta (17. Sep 2012 16:05)

    Iranische Stiftung erhöht Kopfgeld für Tötung von Salman Rushdie

    Inmitten der gewaltsamen Proteste in muslimischen Ländern gegen einen als islamfeindlich empfundenen Film hat eine iranische Stiftung Medienberichten zufolge das Kopfgeld für die Tötung von Salman Rushdie erhöht.

    Der indisch-britische Schriftsteller hatte 1988 den Roman „Die satanischen Verse“ veröffentlicht und damit Proteste von Muslimen ausgelöst.

    http://www.derwesten.de/politik/iranische-stiftung-erhoeht-kopfgeld-fuer-toetung-von-salman-rushdie-id7100659.html

  28. @ #36 Handwerker (17. Sep 2012 16:13)

    2. Namensänderung “DIE MITTE” oder “DIE PATRITIOSCHE MITTE”. Damit auch der letzte Tagesschau-Konsument versteht, das ihr mit Nazis etc nichts am Hut habt. Sonder nur für die Interessen Deutschlands einsteht.

    Also ZENTRUM = Die Mitte aka (Die Blauen) , damit kann man an alte konservative Werte anknüpfen?

    Oh Mann, die gibt es ja noch!

    http://www.deutsche-zentrumspartei.de/

  29. #23 Handwerker (17. Sep 2012 15:53)

    „Wie schon öfter erwähnt, nennt euch schlicht “Die MITTE” oder “Die Patriotische Mitte” damit es auch der letzte Tagesschau-Konsument versteht, das ihr mit Nazis nichts am Hut habt sondern Patriotisch für Deutsche Interessen einsteht.“

    Rechts ist automatisch „Nazi“ oder was? Die Nazis waren l i n k s!!!

    Wo es links gibt, muss es auch rechts geben, eine Mitte gibt es ohnehin nicht mehr.

    Dass jetzt wieder das rechte Parteigerangel losgeht, ist ermüdend. Die DF-Aktion ist super, und die PRO-Aktionen sind supersuper – nur etwas gefährlicher … Wie schön könnte man sich ergänzen – aber das hatten wir ja schon 1000 Mal. Doof bleibt doof, da helfen keine Pillen, und die Salafis freut’s. Gute Nacht, ihr rechten Gartenzwerge!

  30. Ach, so sehen sie also aus, die „Dreckschleudern“ der Nation?

    Warum habe ich vor denen weniger furcht als vor (Zitat Böhmer)?

    Offensichtlich bin ich unbelehrbar, sonst müßte ich durch die ständigen Eingaben der deutschen, gleichgeschalteten Medien und Politiker wissen, daß es zwischen NSU und oben gezeigten Personen, keinen Unterschied gibt.

    Wir sind doch alle gleich, … oder etwa nicht? … Wie war das noch mit der Diskriminierung?

  31. Rechts ist automatisch “Nazi” oder was? Die Nazis waren l i n k s!!!

    Ja, die Mehrheit der Deutschen bringt rechts aber in Verbindung mit Nazis von daher wäre es sehr unklug sich zu nennen.

  32. @ #43 Babieca (17. Sep 2012 16:23)

    (Un-)Schuld und Sühne

    In den ersten Berichten über »Innocence of Muslims« hieß es, der »Film« sei von einem »israelisch-amerikanischen« Immobilienhändler produziert worden, der dafür »fünf Millionen Dollar« von »hundert Juden« erhalten habe.

    Inzwischen weiß man mit Sicherheit, dass eine solche Person nicht existiert.

    Doch schon von Anfang an hätte jeder Journalist sich durch einmaliges Anschauen des Videos davon überzeugen können, dass die Geschichte nicht stimmen kann – und es folglich unterlassen sollen, diese Ente weiterhin zu verbreiten.

    Die Behauptung, der Film habe einen jüdischen Urheber, kann letztlich keinen anderen Grund haben als den, dass unter Muslimen noch mehr Hass auf Juden entfacht werden soll:

    http://lizaswelt.net/2012/09/17/un-schuld-und-suehne/

  33. Von mir bekommt ihr die Unterstützung. Ich werde morgen den Zettel ausdrucken und an die Freiheit Niedersachsen schicken. Viele Grüße aus Ostfriesland. 😉

  34. Man könnte sich nur noch übergeben, wenn man sieht, wie die Bücklinge und feigen Politiker dem Islam alle Rechte, auch die Gewalt, einräumen und großflächig alle demokratischen und grundgesetzlichen Rechte beschneiden wollen, um ihr perverses Verständnis von „Recht“ durchzusetzen und islamisches Recht den Boden zu bereiten. Das ist ein Angriff auf alle verbürgten Grundrechte, das ist Verhöhnung aller, die dagegen aufbegehren.

  35. @ #43 Babieca (17. Sep 2012 16:23)

    Der Lindwurm

    Liebe Muslime

    Auf diesem Planeten leben rund acht Milliarden Menschen. Sechs Milliarden und zweihundert Millionen glauben weder an Allah, noch an seinen Propheten. In manchen Staaten, in denen überwiegend Nicht-Muslime wohnen, gibt es sogar Meinungsfreiheit, die es auch zulässt, dass ein dummer christlicher Fanatiker einen dummen Film über Mohammed dreht. Deal with it! Ich weiß, dass die Mehrheit von euch ganz andere Sorgen und Interessen hat, als über ein Youtubevideo in rasende Wut zu geraten. Wäre halt ein netter Zug von euch, wenn ihr euren Fanatikern mal die Grenzen aufzeigt und ihnen beibringt, dass man Protest auch anders ausdrücken kann als mit dem Abfackeln von Botschaftsgebäuden und dem Ermorden von Diplomaten.

    Liebe Medien

    Tagelang habt ihr verbreitet, der Urheber des Videos, das derzeit Teile der islamischen Welt in Aufruhr versetzt, sei ein Israeli oder ein Jude. Wie es aussieht, ist der Mann aber ein Christ oder ein Geisteskranker, der seine vorgebliche Religion ändert, wie es ihm gerade in den Kram passt. Ich darf annehmen, es wird eine Entschuldigung dafür geben, dass ihr das brandgefährliche Märchen vom Israeli/Juden verbreitet habt? Nicht? Na dann, hoffentlich schlaft ihr gut.

    Außerdem: Warum muss jetzt hinausposaunt werden, der Kerl sei Kopte?

    Zündelt ihr so gerne?

    http://lindwurm.wordpress.com/2012/09/15/liebe-muslime-liebe-medien/

  36. A L L E rechten Kräfte müssen vereint werden, es gibt ein gemeinsames Ziel: die Demokratie erhalten mit ihren Grundwerten und die Islamisierug stoppen!

  37. Gute Aktion!

    Die Kadertante verkauft unsere letzten Reseven und ansonsten geht kein deutscher Michel auf die Straße!!!!

    Sind wir denn so satt oder so dumm????

  38. #51 UP36 (17. Sep 2012 16:52)

    Dezidiert „rechte“ Kräfte haben doch beim Wähler keine Chance. Das zeigt die Erfahrung. Insoweit hatte DF ursprünglich den besseren Ansatzpunkt – bis sie alle liberalen und freidenkerischen Regungen eliminierte oder verekelte.

    Daher gilt auch die Milchmädchenrechnung in der Politik nicht. 1 + 1 + 1 ist eben nicht = 3, sondern allenfalls 1.5!

  39. @ #53 HansWurstus (17. Sep 2012 17:05)

    bis sie alle liberalen und freidenkerischen Regungen eliminierte oder verekelte.

    Das waren Mimosen! So wird das nix wenn man bei jedem Sturm gleich umfällt.

  40. Stellt der Film eigentlich nicht das Leben des Mohammed dar? 11 x verheiratet, 9-jähriges Kind geschändet, und das soll kein Fruenheld sein. Nach Überlieferungen soll er im Wochentakt die Frauen gewechselt haben. Ehemann geköpft und dann die Frau versklavt. X-Länder angegriffen, die Menschen versklavt, getötet, vergewaltigt, geköpft.

    Was ist daran gelogen.

  41. # 52

    die Kadertante hat mit die DDR in die Pleite getrieben, die wird doch auch den Rest von Deutschland schaffen..

  42. #34 Babieca
    Die könne meinetwegen Beschlüsse fassen wie sie wollen.
    Das wird denen nur nichts nutzen.
    Ich kann hier zwar nur für mich sprechen,aber ich werde mich keinesfalls in meiner Meinungsfreiheit einschränken lassen.
    Auch nicht dann, wenn manche es als Provokation auffassen,was ich darunter verstehe.
    Schlimmstenfalls werde ich auf eigene Kosten tausende von Aufklebern herstellen,die die schlimmsten und mit Sicherheit nicht immer jugendfreien mohammed-Karikaturen zieren.
    Und wenn ich die nächsten Jahre damit verbringe nacht unsere Städte damit zu zukleistern.
    Das wollen wir doch mal sehen!!
    UND JETZT ERST RECHT ! ! !

  43. Der Lindwurm:

    Liebe Medien. Tagelang habt ihr verbreitet, der Urheber des Videos, das derzeit Teile der islamischen Welt in Aufruhr versetzt, sei ein Israeli oder ein Jude. … Ich darf annehmen, es wird eine Entschuldigung dafür geben, dass ihr das brandgefährliche Märchen vom Israeli/Juden verbreitet habt?

    So ein Quatsch! Es war der Produzent des Films, der die Legende verbreitet hat, dass der Film von dem amerikanischen Israeli Sam Bacile stamme und dass der in Israel hundert Geldgeber für den Film gefunden habe. Muss man ja erstmal so wiedergeben, aber schon am Tag drauf gab es die ersten Zweifel, ob das denn auch so stimmt. Es war dieser ägyptische Christ, der Israel und die Juden für seine Zwecke instrumentalisiert hat, da verwechselt ein linker Israelfreund Bote und Urheber.

  44. Kommunistische Logik: Wer nicht nur die Lügen des herrschenden Regimes verurteilt, sondern auch noch den Mut hat, die falschen und gefährlichen Forderungen der Kommunisten in Bezug auf die Euro-Krise abzulehnen, der ist ein „Reaktionär“, ein „Rechtspopulist“, ein „Krisennationalist“, ein „Wohlstands-Chauvinist“, ein „DM-Nationalist“, und -natürlich- ein „Verschwörungstheoretiker“ 😆

    https://linksunten.indymedia.org/de/node/67152

    Erstaunlich: Trotz all dem wütenden Geschimpfe muß der liebe Kommunist am Ende eines zugeben

    Auch wenn es schwieriger ist Rechte jenseits von Neonazis, NPD und Co. zu kritisieren, so verdienen auch die rechtspopulistischen und reaktionären Anti-Euro-Rebellen antifaschistische Aufmerksamkeit, Kritik und Protest. Hier ist natürlich eine längere Beweisführung und Analyse vonnöten.

    Na, dann fang am besten gleich damit an, du Pfeife! :mrgreen:

  45. Eine Umbenennung in die Mitte ist Quatsch! Da sind doch schon alle….
    Eine neue Partei, die sich der Nöte und Sorgen, der gesellschaftlichen Fehlentwicklungen und der europäischen Gier nach unserem Wohlstand und unserem Status annimmt, braucht keine Seite des Parlaments, weder Rechts noch links! Einige Positionen, die gegen die verkorkste Politik der Apparatschiks und Lobby-Schmierabstimmer geht, sind durchaus mit der Linken vereinbar (Siehe ESM-Klage) andere wiederum mit Positionen, die in den Blockparteien hin und wieder wählersedierend erwähnt, aber nie umgesetzt werden. EIne erfolgreiche neue Partei darf EBEN NICHT in irgendein Lager gerückt werden, sondern kann nur erfolgreich sein, wenn sie NEUE Wege geht und konsequent am Grundgesetz und dem Bürgerwillen orientiert arbeitet. Vereinigungen aus Ungeduld, Missmut und Frustration wegen fehlender schneller Erfolge und eigener überhöhter Erwartungen sind genauso falsch wie diese Gründe für sich, einzeln betrachtet.

  46. Der Film muß, auch wenn der Gegenwind noch so stark ist, gezeigt werden. Es werden Mittel und Wege gefunden werden, um der Meinungsfreiheit nicht ins Grab zu folgen!

  47. Bin auch für die Sammlung aller islamkritischen Parteien.
    Wie wärs mit „DIE PATRIOTEN“ ?
    Eins muss ganz klar sein : keine antisemitischen Äusserungen,sonst haben wir schon gleich verloren …

Comments are closed.