Heute steht in Bild der zweite Ausschnitt aus dem neuen Buschkowsky-Buch „Neukölln ist überall“. Jeder Satz ein Volltreffer! Unbedingt lesen und am besten das Buch kaufen! Es geht um die bittere Wahrheit, was Sozialhilfe angeht, die beispielsweise manche beziehen und nebenher ein 100.000-Euro teures Auto haben. Auch zahlen die moslemischen Einwanderer unserem Staat nichts, Bezugspunkt ist die Familie. Der Staat existiert für die nur, wenn es was zu holen gibt. Es sind genau die Themen, die auch PI immer wieder bringt. Der gestrige Teil war hier! Ebenfalls sagenhaft gut formuliert!

image_pdfimage_print

 

90 KOMMENTARE

  1. Hat das FDP-Mitglied Aiman Mazyek schon das Verbot des Buches gefordert, weil es den öffentlichen Frieden stören könnte?

  2. Guten Morgen!

    Irgendwie stimmen die Zahlen nicht, oder habe ich einen Denkfehler?

    Hier heißt es Neukölln habe 320.000 Einwohner, davon 41% Migranten.
    Arbeitslosigkeit 18,3 % – und davon „nur“ 18% Migranten?
    Hat man den Rest eingedeutscht oder wie?

    Im weiteren wird von 80.000 „Kunden“ beim Job-Center gesprochen.

    18,3% von 320.000 = 80.000 ???

    Wenn man mal davon ausgeht, dass von 320.000 gut die Hälfte ca. 160.000 erwerbsfähig sind, würde das eine Arbeitslosenquote von gut 50%
    ergeben.

    Oder sehe ich das falsch?

  3. das Buschkowsky Buch ist vielelicht sogar noch wichtiger als das erste Sarrazin Buch, weil hier sehr anschaulich die Realität dargestellt wird, und nicht nur Statistiken.
    Niemand kann Buschkowsky die Glaubwürdigkeit abreden, weil er Jahrzehnte vor Ort lebt und alles selbst beobachtet.

    Gerade eben im Deutschlandfunk: Unser AM Guido W. sagte wörtlich: “ Ich freue mich über die Reaktionen in der ganzen arabischen Welt. Alle Regierungen haben mir versichert, das sie den gewaltsamen Protest ablehnen“.
    Der glaubt wirklich, es handele sich nur um eine kleine radikale Minderheit, welche die Proteste steuern und auslösen. Wenn ich mir die Bilder aus dem Libanon so angucke, möchte ich nicht wissen was los ist, wenn die Mehrheit aufmarschiert.

  4. #3 Ambre66

    bei den Einwohnern werden sicher auch die vielen Kinder und Zweit- und Drittfrauen mitgezählt, die sowieso nicht arbeiten, insofern könnten die Angaben stimmen.

  5. ENDLICH mal ein Mann aus dem Establishment (nach Sarazin), der die Wahrheit schreibt!

    Hoffentlich hören die Deutschen auf ihn und wachen endlich auf!

  6. Armer Herr Buschkowsky! Ich fürchte die Gutmenschenmeute wird ihn gnadenlos ‚zu Tode‘ hetzen.
    Wie sie es mit Sarrazin taten.

    Ich werde sein Buch kaufen, um ihn auf diesem Wege zu unterstützen.

  7. Irgendwie erschüttern mich die abgedruckten Zeilen in der Bild. Weniger wegen, daß man es nicht wüßte was abläuft. Mehr deswegen, weil sich mit diesen Vollpfosten in der Regierung eh nichts ändern wird.

    Schade um, nicht mehr unser, Deutschland !

  8. Buschkowskys Kritik ist sicherlich ein Schritt zur Aufklärung der „Is doch mir Egal- Bevölkerung“. Selbst Frau Merkel hat ja Multikulti als gescheitert erklärt. Was neben der Selbsterkenntnis jedoch fehlt, sind die Taten, diese Zustände zu ändern. Frau Merkel verweigert ja hierzu jegliche Diskussion.

    Herr Buschkowsky sollte vielleicht nicht mehr mit seinem Hund (falls vorhanden) in den Wald gehen.

  9. @ # 3 Ambre66 (18. Sep 2012 08:42)

    Irgendwie stimmen die Zahlen nicht, oder habe ich einen Denkfehler?

    Hier heißt es Neukölln habe 320.000 Einwohner, davon 41% Migranten.
    Arbeitslosigkeit 18,3 % – und davon “nur” 18% Migranten?
    Hat man den Rest eingedeutscht oder wie?

    Ja, klar, sonst gäbe es nicht so viele Passdeutsche und die Statistiken würden noch verhängnisvoller ausfallen !!!

    Passdeutsche“ ist eine Bezeichnung für Migranten, die zwar deutsche Staatsbürger sind, sich aber ansonsten nicht mit Deutschland identifizieren.

    http://www.sprachnudel.de/woerterbuch/passdeutsche

  10. @ # 3 Ambre66 (18. Sep 2012 08:42)

    Kriminalitätsstatistik: Zahl der tatverdächtigen Ausländer steigt auf 20 Prozent – Passdeutsche nicht mit eingerechnet

    Jeder fünfte Tatverdächtige, der im vergangenen Jahr von der Polizei wegen einer möglichen Straftat registriert wurde, war Ausländer. Das geht aus der am Freitag veröffentlichten Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2010 hervor.

    http://www.globalecho.org/11450/kriminalitatsstatistik-zahl-der-tatverdachtigen-auslander-steigt-auf-20-prozent-%E2%80%93-passdeutsche-nicht-mit-eingerechnet/

  11. #8 Pedo Muhammad

    …aber in islamischen Ländern nur, wenn Mann es sich finanziell leisten kann. In Deutschland reicht es, Kunde beim Jobcenter zu sein, das reicht als „Morgengabe“ bei der Heirat, zumal jede der Frauen ihr eigenes staatliches „Gehalt“ bezieht (und von lästigen Jobangeboten wegen Kopftuch und fehlenden Sprachkenntnissen verschont wird).

  12. Wenn ein SPD-Politiker beginnt, die Wahrheit in Wort und Schrift kund zu tun, so steht er entweder unmittelbar vor dem Eintritt in das Rentenalter oder ist soeben in den Ruhestand getreten.

  13. Was ist denn nun los?. Der schreibt ja noch schonungsloser und härter als die meisten Kommentatoren auf PI! Ich befürchte, dass das für ihn böse enden wird.

  14. Echt geil wie Buschkowsky Klartext redet.

    Mal schauen wie unsere rotgrünen Realitätsverweigerer diese Tatsachen wieder schön reden. Wahrscheinlich wird Buschkowsky zu einem Nazi erklärt und das einfach Weltbild unserer rotgrünen Gutmenschen ist wieder in Ordnung und sie können in ihren Besserverdienenden-viertel wieder zur Tagesordnung übergehen.

    Ich werde mir das Buch auf alle Fälle kaufen. Ein muss für jeden politisch Unkorrekten!

  15. #12 Wilhelmine (18. Sep 2012 09:04)
    @ # 3 Ambre66 (18. Sep 2012 08:42)

    Kriminalitätsstatistik: Zahl der tatverdächtigen Ausländer steigt auf 20 Prozent – Passdeutsche nicht mit eingerechnet.
    ———————————
    Und das, obwohl die links/grüne Blase alles dafür tut, die Statistiken zugunsten der Zuwanderer zu manipulieren!

    Die volle Wahrheit ist noch viel dramatscher!

  16. #14 Lacon (18. Sep 2012 09:06)

    „Wer die Wahrheit spricht, der braucht ein schnelles Pferd oder muss über 60 sein!“

    Indianisches Sprichwort

  17. OT aber nur auf den ersten Blick und evtl auch mal einen Aufmacher bei PI-Boulevard wert; denn es ist exemplarisch für den Zustand, die Entwicklung der „Hurra wir verblöden, Gesellschaft!“:

    Während Show-Dino Thommy Gottschalk bis vor Kurzem in der Kinderwette smarte Heranwachsende mit pfiffigen Ideen präsentierte, musste er am Samstag im Blödfernsehen einen geistig zurückgebliebenen, schwer fettsüchtigen, Jungen mitsamt der Halle auslachen. Zum Dank erhielt dieser nicht ein Treffen mit seinem Fussballidol sondern ein Süssgetränk. Kein Wunder, dass dem wertkonservativem Franken da das Lachen vergeht.

    Mein RTL :/

  18. Muslime warnen vor Straßenschlachten in Deutschland

    Der Zentralrat der Muslime in Deutschland plädiert für ein Aufführungsverbot des islamfeindlichen Schmähvideos. Dadurch könne der öffentliche Frieden gefährdet werden. Doch es gibt auch andere Stimmen.

    Tja ist das nun eine Aufforderung oder wie soll man das verstehen von dem lieben und von allen geschätzten Herrn Mayzek

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article109289736/Muslime-warnen-vor-Strassenschlachten-in-Deutschland.html

  19. #14 Lacon (18. Sep 2012 09:06)

    Wenn ein SPD-Politiker beginnt, die Wahrheit in Wort und Schrift kund zu tun, so steht er entweder unmittelbar vor dem Eintritt in das Rentenalter oder ist soeben in den Ruhestand getreten.

    Das war auch mein erster Gedanke. Aber für diese klaren Worte hat Buschkowsky eine kleine Rentenaufbesserung verdient.

    Hätte Sarrazin diese klare Worte gebraucht, dann hätten ihn seine sozialdemokratischen Genossen nach Moslemmanier gesteinigt.

    Mal schauen wie die Sozis jetzt reagieren. Mein Tipp: Das Buch wird verboten und dann öffenlich verbrannt!

  20. @ # 3 Ambre66 (18. Sep 2012 08:42)

    Meistens werden diese Kriminellen nicht genannt, das würde den Ausländerhass beflügeln, also müssen die deutschen Denunzianten Schuldige finden, und das sind die Rechtsradikalen!

    Wobei rechts, konservativ und rechtsradikal alles in einen Topf geworfen wird .

    Das Bürgertum wird heute schon als rechtsradikal klassifiziert!

    Im statistischen Vergleich zeigt sich, dass der Anteil der Ausländer, die einer Straftat verdächtigt werden (Tatverdächtige), deutlich höher ist, als es entsprechend ihrem Anteil an der Wohnbevölkerung zu erwarten wäre.

    Der Anteil der Ausländer an den rechtskräftig Verurteilten betrug 2006 bundesweit 23 Prozent.

    Auch unter den Strafgefangenen sind Ausländer deutlich überrepräsentiert !!!!!!!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ausl%C3%A4nderkriminalit%C3%A4t

  21. #3 Ambre66

    Für unsere Regierung und ihre seltsame Arbeitslosenstatistik sind Langzeitarbeitslose (Hartz-IVer), die in Neu-Kölln und anderen sozialen Brennpunkten in Deutschland in viel größerer Anzahl anzutreffen sind als Kurzzeitarbeitslose (unter 12 Monate arbeitslos), seltsamerweise nicht arbeitslos, also nicht in der Statistik. Unsere Regierung weiß um die extreme Brisanz der Zustände und verschleiert sie wissentlich.

  22. Warum können wir nich solche Leute Ahmed Aboutaleb (im Text als OB von Rotterdam genannt) in unserem Land haben ?

    Das sind Muslime mit denen ich keine Probleme hätte.

    Zitate von ihm:

    Wer die Werte einer offenen Gesellschaft wie der niederländischen nicht teilt, täte gut daran, daraus die Konsequenzen zu ziehen und fortzugehen

    Immigranten müssen sich der hiesigen Ordnung anpassen, nicht umgekehrt», sagt der gebürtige Marokkaner jedem, der es hören will, «wer sich damit nicht abfinden kann, sollte besser heute als morgen wieder gehen.» Als praktizierender Muslim beklagt er sich über einen «eklatanten Mangel an Intellektuellen in unserem Kulturkreis, die diesen Namen auch verdienen»

    „Ich diskutiere mit niemandem über die Gesetze dieses Landes. Wem sie nicht gefallen, der kann sich gerne ein Land suchen, wo er mit ihnen besser zurechtkommt.“

  23. Erst mal Gratulation an Herrn Buschkowsky.
    Wunderbar formuliert.
    Es stellt sich ja jetzt wirklich die Frage, ob er nun rechts-populistisch schreibt oder schon rechts-extrem (entsprechend dem Wandel der medialen Beurteilung von proNRW/proD innerhalb der letzten Tage).

    Und, wie bereits zuvor hier schon angesprochen: Könnte dieses Buch mit seiner kritischen Haltung nicht für Unruhen sorgen? Müsste seine Veröffentlichung nicht verboten werden? Hat Bild sich bereits der Volksverhetzung schuldig gemacht?

    Müsste nicht noch nachträglich Sarrazins – der Allmächtige schütze ihn – Buch aus dem Handel genommen werden?

    „Ich bin für Meinungsfreiheit, solange sie meiner Meinung entspricht.“ – Was soll das?

  24. Wann wacht Ihr da draußen endlich auf ???

    Multikulti-Wahn auf Kosten Millionen Deutscher Opfer, denn wir zahlen alle dafür.

    Ich bin sicher der Norweger Idiot wird nicht der einzige bleiben.

    Schande über unsere Poliker die so was zulassen.

    Entzieht diesem krimminellen Gelichter die Deutsche Staatsbürgerschaft und Abschieben in Herkunftsland der Eltern die sich auch nicht anpassen wollen!

    Man kann nicht erzählen, dass in Deutschland wenig für die Integration gemacht wird. Sprachkurse, Sozialarbeiter, zutändige Behörden, H4 etc. kosten uns Steuerzahler Milliarden.

    Migranten sind an der schlechten Integration selber Schuld!

    Selbstbestimmung und Eigeninitiative gehören eben auch dazu.

    WIR SIND DAS VOLK !

  25. Wo bleibt nur der wütende Aufschrei derer, die von Buschkowsky angesprochen worden sind? Muß er jetzt nicht auch um sein Leben fürchten?

    Und die Linken + Grünen + SPD + CDU/CSU sowie alle übrigen Versager halten brav ihre Klappen. Selbst die taz hüllt sich in Schweigen.

  26. #25 Wilhelmine (18. Sep 2012 09:35)

    Wann wacht Ihr da draußen endlich auf ??? …

    Sie haben ja Recht. Ich bin zurzeit emotional auch kurz vor dem Siedepunkt.
    Aber hier bei PI nutzen diese Aufrufe nicht viel. Wir wissen schon Bescheid.

    Die Schulterzucker und Weggucker müssen gerüttelt werden.

  27. Seit Jahren ist das so wie von Herrn B. beschrieben. Neukölln ist überall!

    Was passiert wenn jetzt 1,5 Milionen Exemplare davon verkauft werden?

    Herr B. tingelt durch Deutschland, Talkschows, und hastenichtgesehen…..

    Ob Frau Nahles, Herr Gabriel, Herr Steinmaier, und wie sie alle heißen dadurch betroffen zum umdenken verleitet werden?

    Wohl genau so sehr wie die Gutmenschensozialist_Innen mit denen ich am Wochenende stundenlang über das Thema Alimentierung von „Arbeitsmarktfernen“ versus Reduktion der Grundsicherung dieser „Schicht“ diskutiert habe?

    Für diese Menschen ist der weiße Europäer böse, die multiple Mutti ohne Väter und Job hilfsbedürftig, der Ausländer ein kulturell zu respektierender Schützling, und Geld kommt vom Staat – denn der kann es Drucken!

    Aber schön, Herr B. könnte sich ein neues Auto kaufen – nach 11 Jahren Dienstwagen als Bezirksbürgermeister wird er wohl demnächst einen privaten PKW benötigen! 😀

  28. Man sollte hingehen und jedem verurteilten, zugewanderten Straftäter (ab 2 Jahre) vor die Wahl stellen.

    Knast oder freiwillige Ausreise für immer.

    Was meint ihr, wieviele dann freiwillig abhauen würden und wieviele „Anhängsel“ zwangsläufig mit ausreisen würden.

    Ruck-Zuck würde hier der Exodus eintreten.

  29. #10 Ascu (18. Sep 2012 08:58)

    „…weil sich mit diesen Vollpfosten in der Regierung eh nichts ändern wird.“

    Dann tun Sie und möglichst viele andere das EINZIGE, was Ihnen die Demokratie ermöglicht: Setzen Sie Ihr Kreuz an der entsprechenden Stelle. Relativ weit unten. Bitte!

  30. Wahrheiten aus dem Buch hin oder her,es wird sich kein Politiker finden, der diese Ausführungen Herrn Buschkowskys unterstützt. ( Man ist ja nicht rechtsradikal !)

    Dass in diesem Buch Tatsachen beschrieben werden, wissen wir alle, doch wird sich weder von seiten der Politik noch am Wahlverhalten der Bürger irgendetwas ändern.

    Die Deutschen zetern und schimpfen zwar hinter vorgehaltener Hand auf diesen ganzen unhaltbaren Zustände und das Benehmen unserer Fachkräfte,doch fragt man nach, was diese Leute wählen, dann kommt prompt die Aussage, daß man doch schon immer Rot oder Grün gewählt habe und das auch so bleibe .
    Na bitte, offensichtlich wollen es die Menschen hier nicht anders !

  31. Interessant ist der Kommentarbereich bei Bild. Offenbar erst vor 40 min. aufgemacht. 3 Kommentare, zB. Heinz Buschkowsky sie müssten Kanzler werden. Dann würde wieder etwas Ordnung ins Land kommen. Meine Stimme ist sicher!!!

    Muhahaha.

  32. @ 35 Normalbürger

    Die Gegenseite und Neugierige lesen hier aber mit, gerade wenn wieder etwas passiert ist.

  33. Leider wird Herrn Buschkowsky nicht die AUfmerksamkeit zuteil werden, wie damals Sarazin, leider.
    Die Verantwortlichen in Berlin werden keine Debatte darüber zulassen, die Debatte um Sarazin war denen schon genug.
    Die Presse wird natürlich auch instruiert sein, so wenig wie möglich und ohne TamTam darüber (wenn überhaupt) zu berichten.

  34. @ Wilhelmine
    @ Ambre66

    Ich glaube, dass der tatsächliche Anteil nicht ‚Biodeutscher‘ Straftäter noch viel höher ist als es Kriminalstatistiken hergeben.

    Laut Buschkowski haben 70% (!) der Insassen der Berliner Jugendarrestanstalt Migrationshintergrund und dürfen kein Schweinefleisch essen. Das würde bedeuten, dass 70% davon Muslime sind. Aber was ist mit Straftätern z.B. aus Südosteuropa, die eigentlich ebenfalls stark an dieser Quote beteiligt sein müssten? Die dürfen Schweinefleisch essen. Und was ist mit Muslimen, die nach Definition keinen Migrationshintergrund mehr haben, da sie in 3. Generation bereits Passdeutsche Eltern haben? Die dürfen kein Schweinefleisch essen.

    Definition nach der Migrationshintergrund-Erhebungsverordnung vom 29. September 2010:

    Als Personen mit Migrationshintergrund definiert werden „alle nach 1949 auf das heutige Gebiet der Bundesrepublik Deutschland Zugewanderten, sowie alle in Deutschland geborenen Ausländer und alle in Deutschland als Deutsche Geborenen mit zumindest einem nach 1949 zugewanderten oder als Ausländer in Deutschland geborenen Elternteil.

    Die Aussage Buschkowskys ist zwar eindeutig widersprüchlich, aber sie zeigt auf, wie hoch der Anteil ’nicht Biodeutscher‘ unter den zumindest jugendlichen Straftätern tatsächlich ist. Und die haben noch ein langes, aller Wahrscheinlichkeit nach ebenfalls rechtlich problematisches Leben bei uns vor sich. Im Gegensatz zu anderen Ethnien kann man schließlich beobachten, dass Muslime von Generation zu Generation immer weniger in unsere Gesellschaft integriert sind und sich zusätzlich immer mehr radikalisieren.
    Selbstverständlich schönt diese Definition von Migrationshintergrund auch alle anderen Statistiken wie Sozial- oder Arbeitslosenstatistik.
    Da stehen uns wahrlich schlimme Zeiten bevor! Man möchte heulen, wie tatenlos und beschönigend unser Staat diese Entwicklung handhabt.

  35. #39 Bastet (18. Sep 2012 10:12)

    Unsere Einheitsparteien haben alle dieselbe Meinung über die brennende Zuwanderungsfrage: völliges Desinteresse. Wird es brenzlig, kommen die Typen mit lächerlichem Integrationsgeschwurbel, um von den Problemen abzulenken, wie kürzlich wieder geschehen, als Merkel mit Fußball in der Hand für Integration warb.

    Unsere Regierung, speziell Frau Merkel, ist am Wohl der deutschen Bürger nicht im geringsten interessiert. Das ist der Knackpunkt.

  36. @ #22 Schnitzelbrueder

    Mazyek hat sinngemäß gesagt, weil die Frau mit leichter Kleidung provoziert, müsse sie mit Vergewaltigung rechnen.

  37. wir leben in einer Vorkriegszeit – warum kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass da jemand genau in diese Richtung steuert?

    Ist es nicht merkwürdig, wie Medien plötzlich das Ruder herumreissen und einen völlig neuen Kurs einschlagen – mich hatte schon der Bild-Zeitungs gesteuerte Abschuss von Wulff irritiert-ohne, dass ich nun sonderlich an diesem Mann gehangen habe.

    Wieso tauscht der Westen in den Nahoststaaten stabile gegen instabile Regime aus?

    Jedenfalls halte ich den Buschkowski-Auftritt für so gewichtig, dass ich ihn als ‚Halali‘ begreife – ein unübersehbares Fanal, dass auch Wirkung zeigen wird – und auch das stört mich keineswegs.

    Unbehaglich wird mir aber dabei, da ich mir manipuliert vorkomme.

  38. Im zitierten Abschnitt verwendet Buschkowsky den jiddischen Begriff „Schmu“ für „Betrug“ – Wenn sich das rumspricht, hat er gleich noch einen „Zentralrat“ am Hals…

  39. @ #39 Bastet

    Unsere nabelkreisenden Politiker, die nur an ihre Karriere denken und nicht ans echt deutsche Volk, werden Buschkowsky nicht verstoßen. Sie werden sagen, Berlin-Neukölln sei ein Einzelfall und ihm mehr Gelder für seinen Stadtteil bewilligen, noch mehr fruchtlose Integrationsprojekte, noch paar Sozialarbeiter und Ehrenamtliche schicken, paar Straßen sanieren, Häuser renovieren, Aktionen „Wir sind bunt“ und Fassaden mit Sonnenblumen bemalen, Moscheen besuchen, einen zusätzlichen Tag der offenen Tür einrichten, die Pfarrer was nettes im TV über „gelungene Integration“ schwafeln lassen…

  40. #40 Bastet

    Die Deutschen flüchten lieber, statt sich zu wehren. Sie wandern aus in Länder, die ihre Zuwanderung regeln, verweigern den Nachwuchs oder verlassen die schlimmsten Multi-Kulti-Molochs in Scharen.

  41. Weder habe ich Zweifel an der Richtigkeit seiner
    Ausführungen, noch bin ich irgendwie erstaunt.
    Erstaunlich ist aber sein Mut. Da fragt man sich
    ob er eventuell amts- oder gar lebensmüde ist.
    Die Frage drängt sich nämlich auf, weil man
    das misteriöse Ableben der Richterin Kirsten
    Heisig noch im Gedächtnis hat. Ich bin geneigt,
    das Buch zu kaufen, auch wenn mich der Inhalt
    kaum überraschen dürfte. Leider lebe ich in
    einem Umfeld, dem ich eine solche Lektüre zwar
    empfehlen kann, in dem ich aber wohl immer noch
    auf taube Ohren stoßen werde, was auf die
    Dauer sehr demprimierend ist.

  42. Ich meine nicht nur die Straftäter – Die prozentuellen Angaben stimmen auch rechnerisch gar nicht.

    Alltag vor dem Jobcenter in Berlin-Neukölln (320 000 Einwohner). Arbeitslosigkeit: 18,3 %, davon 30 % Menschen mit Migrationshintergrund

    ….d.h 70% der Arbeitslosen in NK wären Deutsche – Lachhaft!

    Weiter gehts:

    Das Jobcenter NK hat 80.000 „Kunden“

    wenn also 80.000 einer Quote von 18,3 % entspricht, dann wären 100% also
    437.158 Erwerbsfähige Einwohner in NK.

    Dabei hat NK „nur“ 320.000 EW.

    Da hat einer die Zahlen durcheinander gewirbelt.

    Gehen wir jetzt mal davon aus, dass von 320.000 Einwohnern die hälfte Erwerbsfähig ist also rund 160.000 Menschen – und das Jobcenter 80.000 „Kunden“ hat –
    dann komme ich auf 50% Arbeitslosenquote in NK.

  43. Tommy Robinson hat kürzlich darauf hingewiesen: Multikulti ist gar nicht gescheitert, überall, wo es wenig oder keine Moslems gibt, klappt das prima.
    Oder haben irgendwo mal Vietnamesen Probleme gemacht?

  44. #51 Buntlaender

    Buschkowsky schreibt einfach, sonst würde BILD nix vorab drucken. Sein Buch dürfte das ideale Geschenk für Leute sein, denen akademisch aufgemotzte Schwarten zum Thema zu schwer verständlich sind.

  45. @ #38 Ambre66

    Da würden die doch nur Lachen ! Was meinst du wohl wie es in deren Ländern so im Knast abgeht.
    Hier haben die doch ALLES im Knast.Ne,so wird man die garantiert nicht los.Ausserdem wer schickt die denn in den Bau? Sowas traut sich doch kein Richter mehr,oder sieht das jemand anders? Bin ja mal gespannt ob es zu „Strassenschlachten“ in Deutschland kommt.Aber ich denke mal selbst wenn,so wird die Regierung genau so viel dagegen unternehmen wie jetzt..nämlich nichts!Schaut doch selbst hin,anstatt klar zu sagen das wir unser Staat sich nicht von diesem Mob unter Druck setzten lässt,wird doch nur wie im Hühnerstall herumgegackert!Wenns knallt wird halt schnell die Verdoppelung für alle Hartz4 beziehenden Moslems verkündet,und alles ist wieder unter „Kontrolle“ Bye bye Demokratie und Meinungsfreiheit…es war schön mit dir!!!!

  46. Komisch.
    Sarrazins Buch bei DVA = Random House = Bertelsmann.
    Buschkowskis Buch bei Ullstein = Random House = Bertelsmann.
    Bei beiden Veröffentlichungen mischt(e) Bild (= Springer) kräftig mit.

    panem et circensis.

  47. #52 Ambre66

    Ja, ich gebe Ihnen hierbei recht. Die Zahlen widersprechen sich bzw. können so nicht stimmen. Wenn man aber auch, wie gesagt, den immer größer werdenden Teil derer nicht vergessen sollte, die nach Definition Deutsche sind, weil sie in dritter Generation bereits passdeutsche Eltern haben.

    Was Zahlen und Statistiken angeht hätte Herr Buschkowsky im Vorfeld wohl bei Herrn Sarrazin Nachhilfe nehmen sollen.
    Aber wie schon ein schlauer Mensch irgendwann gesagt hat: Ich traue nur den Statistiken, die ich selbst gefälscht habe. 🙂

  48. @ #57 oller Patriot (18. Sep 2012 11:21)

    Aber wie schon ein schlauer Mensch irgendwann gesagt hat: Ich traue nur den Statistiken, die ich selbst gefälscht habe

    Der schlaue Mensch war der Goebbels!

    Fälschlich Winston Churchill zugeschrieben. Aller Wahrscheinlichkeit nach eine Erfindung von Joseph Goebbels oder aus seinem Propagandaministerium im Zusammenhang mit der Weisung an die deutsche Presse, Churchill als Lügner hinzustellen.

    http://de.wikiquote.org/wiki/Statistik

  49. @schweinsbraten

    teile von nord-neukölln sind mittlerweile szenebezirke, hier gibt es mietshäuser, wo nicht ein türke oder araber mehr wohnt.

    standen vor jahren noch die häuser leer, überall rote schilder mit dem aufdruck: zu vermieten, findet man jetzt wie z.b. im schillerkiez keine wohnung mehr. für das was hier verlangt wird, kann man auch am k’damm wohnen.

    nur überquert man die hermannstrasse und geht ins rollbergviertel sieht das alles ganz anders aus, unterschiedlicher können zwei nebeneinanderliegende kieze nicht sein.

    und der schillerkiez ist nicht der einzige kiez hier, der viele neue leute angezogen hat.

    man sieht es auch an einzelnen plätzen im bezirk, das dort andere anwohner leben, waren die vorher verwahrlost, von trinkern und randalierern bevölkert. sieht das jetzt ganz anders aus, sauber, menschen sitzen dort mit einem buch oder zwischen sich ein schachspiel, etc.

    ich schätze herr buschkowsky möchte diese entwicklung beschleunigen, indem er jetzt aufdeckt, was viele längst wissen, aber verschweigen. noch sind viele plätze, die hauptstrassen hier ein riesiges desaster…

  50. Heinz Buschkowsky sie müssten Kanzler werden. Dann würde wieder etwas Ordnung ins Land kommen. Meine Stimme ist sicher!!!

    Habe gerade diesen Kommentar in der Bild gelesen ,wie dumm muß man sein um so einen Blödsinn in der Bild Zeitung zu schreiben , es reicht dem Michel also schon , wenn er die Probleme im Buch anschreibt , wohl gemerkt im „Buch“ !Was hat Buchkowsky all die Jahre gemacht , was hat er Geändert ?? NICHTS, selbst Sarazin hat er nur bedingt recht gegeben .
    Buschkowsky ist SPD , genau die Partei die mit den Grünen den Moslems Tor und Tür geöffnet haben.
    Aber genau das ist das Dilemma , das Parteiprogramm wird nicht gelesen , nur ein Spruch oder Buch reichen dem Michel, um eine Partei zu wählen , das böse erwachen kommt später , siehe Grün in Baden Würtemberg …

  51. #59 Wilhelmine

    Oops :O
    So leicht tritt man wegen Unwissenheit in Fettnäpfchen! Dachte eigentlich auch es wäre von Churchill.
    Aber an diesem Spruch ist trotzdem viel wahres, auch wenn er von Goebbels kommen sollte.

  52. Programmtip!

    Heute abend, 22.45 Maischberger, mit Barino, Alice Schwarzer u. a.

    Muslime verhöhnt, Botschaften brennen
    Ein Film, der im Internet den Propheten Mohammed verhöhnt, empört die islamische Welt. Über den Film und die Proteste sprechen u. a. Peter Scholl-Latour, Alice Schwarzer, Ex-Islamist Barino Barsoum und die Muslima Khola-Maryam Hübsch.
    http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/menschen-bei-maischberger/index.html

    (da könnte PI mit der „Nachbesprechung“ sogar die 70.000 erreichen….)

  53. Das Buch beschreibt die deutsche Realität,
    was aber dann für Schlüsse daraus gezogen werden von unseren Politikern ist garantiert an jeder Realität vorbei.
    Mir wird jetzt schon schlecht.

  54. # 16 Lacon

    Wenn ein SPD-Politiker beginnt, die Wahrheit in Wort und Schrift kund zu tun, so steht er entweder unmittelbar vor dem Eintritt in das Rentenalter oder ist soeben in den Ruhestand getreten.

    Da stehen uns die echten Überraschungen vielleicht erst noch bevor … – wenn demnächst dann vielleicht mal aufgewachte GRÜNiNNEN-PolitikerINNEN auf Rente gehen. Und anfangen aus dem Nähkästchen zu plaudern…

  55. Ich werde mir das Buch nicht Kaufen. Weil ich benötige keine Politiker die mir das erzählen was ich Täglich bei meinen Nachbarn erlebe. Und genauso wie Herr Sarrazin einen Bestseller landen wird, Millionen scheffelt, aber nichts verändert. Langsam fange ich an das Deutsche Folk zu sehen wie es ist. Dumm, Feige und Erpressbar, vorneweg unsere Politiker!

  56. „Auch zahlen die moslemischen Einwanderer unserem Staat nichts, Bezugspunkt ist die Familie.“

    Das deutsche Sozialsystem ist, von seiner Anlage her, nicht für das Leben in sich eh finanziell unterstützenden Großsippen gedacht, sondern für die modernen Arbeitnehmer in Not, die als Einzelpersonen mobil sind, dem Job hinterher ziehen müssen und dabei das volle individuelle Risiko tragen.

  57. Na wenn da mal der gute Herr Buschkowsky nicht gleich in die rechte Ecke gestellt wird.

    Seit einiger Zeit traue ich Jedem alles zu.

  58. #67 Theo P.

    Absolut richtig, obwohl ich mir das Buch je nach Lust und Laune auch kaufen würde um mich halt schön aufzuregen 🙂

    Was sicher schade ist, dass in diesem Buch zwar das Problem beschrieben, aber nichts zur Lösung des angemerkt wird (gehe ich mal von aus).

    Im Endeffekt geht das Bla Bla von wegen mehr Geld für die „Integration“, mehr Geld für Bildung, mehr Sozialarbeiter, Streetworker und all den Quatsch los, den wir nicht bräuchten, würde man das deutschhassende, schmarotzende und kriminelle Pack abschieben und die, die hierbleiben sollen und dürfen, bei Straftaten knallhart bestrafen.

  59. Ich lebe nicht in Neukölln und kann deshalb nicht sagen, was der Bürgermeister in seiner Regierungszeit unternommen hat, um die Zustände zu verbessern. Ich möchte ihm deshalb nichts unterstellen, aber mitbekommen habe ich nichts davon. Natürlich ist es vollkommen klar, dass die meisten Fehlentscheide oben getroffen werden und Buschkowsky die Sozialstruktur seines Bezirkes akzeptieren muss.

    #60 masha85

    Darf ich fragen, ob das auch Familien mit kleinen Kindern sind, die auch die Sozialstruktur des Bezirkes langfristig ändern können? Weil Studenten, alte Menschen und kinderlose Akademiker-Doppelverdiener-Ehepaare bringen wenig, weil sie den langfristigen demographischen Wandel nicht aufhalten können und selbst in einer Parallelgesellschaft leben, die neben einer muslimischen Parallelgesellschaft existiert.

  60. #60 masha85

    Dass einzelne Bereiche in sozialen Brennpunkten und ehemaligen traditionellen Arbeiterstadtteilen wie Neu-Kölln oder Kreuzberg von Deutschen zurück erobert werden beweist, dass es einen immensen Bedarf nach solchen von der Anlage her eigentlich gewachsenen und attraktiven Wohnvierteln in der deutschen Bevölkerung gibt und dass angesichts von immer größerer Wohnungsnot in den Ballungszentren diese Stadtteile nicht noch mehr kippen dürfen.

    Wenn ausgerechnet die City nahen Stadtteile beliebter Großstädte zu ethnischen Gettos werden, bedeutet dies Landnahme im großen Stil und Heimatverlust für viele Deutsche. Dieser Entwicklung muss dringend entgegnet werden.

  61. Wenn ich sagee knallhart bestrafen, meine ich auch knallhart!

    Es kann nicht sein, dass ein 13 jähriger Intensivtäter, mit seitenlangem Strafregister immer nur bei Mama abgeliefert wird.

    So einem würde ich 4 Jährchen einschenken und beim nächstenmal gleich 10.

    Das ganze dann aber nicht im Luxusknast mit Fitnessraum, Liebesräumchen und Boxtraining – sondern eine Zelle, 3 Bücher und „tütenkleben“.

    …und da soll mir keiner sagen das würde nichts bringen.

  62. Ist einerseits prima, daß auch Herr Buschkowsky endlich sein Buch geschrieben hat. Andererseits ist er ja nicht unbeteiligter Beobachter gewesen, sondern hat als Politiker das Elend politisch mit zu verantworten.

    Buschkowsky ist ein stimmungssensibler Politiker, und er weiß natürlich, daß Meinungswandel, kommt er zu spät, nicht mehr glaubwürdig ist und als „Fähnchen nach dem Wind drehen“ eingeordnet werden würde.

    All das, was er jetzt schreibt, konnte man schon vor vielen Monaten bis Jahren bei Ulfkotte, indirekt auch bei Sarrazin, lesen – oder auf dem nächsten Sozialamt live erleben.

    Viele der Menschen, die diese unangenehmen Wahrheiten verbreitet und hochgehalten haben, sind deswegen diffamiert oder benachteiligt worden.

    Mir bleiben da deshalb ein bißchen ambivalente Gefühle zurück:

    Schön, einen prominenten Mitstreiter zu haben.

    Unschön, daß der Verdacht, er habe als immerhin Mitbeteiligter nur gutes Timing bewiesen, um noch gerade rechtzeitig den Absprung von einer deutschlandschädlichen Politik zu schaffen bevor der Volkszorn so richtig erwacht, nicht ganz von der Hand zu weisen ist.

    Außerdem haben wohl einige in der SPD erkannt, daß die „weiche Flanke“ der CDU/FDP-Regierung die Vernachlässigung der sozialen Probleme des kleinen Mannes sind, und sich strategisch für 2013 darauf eingestellt (deswegen wohl auch das im ersten Moment erstaunliche Eintreten von SPD/Grün gegen ein Aufführungsverbot des Mohammed-Films).

    Würde mich nicht wundern, wenn wir in der nächsten Zeit viel mehr „überraschend politisch Unkorrektes“ aus diesen beiden Parteien hören werden – man entdeckt halt vor Wahlen immer mehr die Volksmeinung…

  63. Und, was lernt „Buschi“ draus? Gar nichts!
    Schön weiter SPD-Mitglied bleiben und Multikultipolitik machen.

  64. Neues von den „Piraten“:

    „Muss ich alle Löcher zur Verfügung stellen?“
    Piratin lässt eigenes Buch löschen

    Bei der Piratenpolitikerin Schramm kollidieren offenbar Lebensplanung und Realität: Sie ist Expertin für Urheberrecht, ihre Partei will nichtkommerzielle Kopien von Werken legalisieren. Nun veröffentlicht sie ein Buch mit pikanten Sex-Details und soll dafür eine sechsstellige Summe kassiert haben. Gratisversionen im Netz lässt sie löschen.

    http://www.n-tv.de/politik/Piratin-laesst-eigenes-Buch-loeschen-article7251406.html

  65. #77 digestif

    digestif,
    ich sehe das genau wie du. Große Fresse und nichts dahinter. Die Hauptsache das Buch wird verkauft.

    Anders als bei Sarazin darf Buschowsky (er hat Narrenfreiheit in Berlin) sich erlauben Mißstände aufzuzeigen, ohne das man ihn dafür maßregelt. Egal von welcher Seite auch immer.

  66. Fakt ist 90% aller in Deutschland lebenden Libanesen beziehen Sozialleistungen.
    Und solange Ausländer bei uns unters Naturschutzgesetz fallen wird sich auch nichts in diesem Idiotenstaat ändern… LG LAMBO

  67. Buschkowski kann man nicht so verbraten wie Sarrazin. Also was machtman dann? Einfach totschweigen wird man ihn.

  68. Nochmals der Hinweis :

    Am 4. Oktober (Do) um 19 Uhr 30 stellt Buschkowsky sein Buch in der Berliner Urania vor mit anschließender Diskussion.
    Könnte spannend werden .

  69. Was Buschkowsky erzählt, ist nicht neu.
    Interessant ist, dass nach dem Hetzjagd auf Sarrazin noch einer praktisch das Gleiche schreibt.

    Ich glaube jedoch nicht, dass Buschkowsky gejagt wird.
    Er nennt ja der Grund des Übels (Masseneinwanderung aus der Dritten Welt) nicht und pflegt die Integrationsillusionen.

    Seine Beispiele werden als bedauerliche Einzelfälle abgetan und für Forderungen nach noch mehr Geld für „Integration“ benutzt.
    So wird sein Buch wahrscheinlich sogar kontraproduktiv wirken.

  70. @RDX
    @Midsummer

    es leben auch fmailien mit kleinen kindern hier, nur, bisher war es so, das wenn diese kinder eingeschult wurdne, die fmailien gnaz schnell weggezogen sind.

    es gab wohl eine aktion hier von eltern, die mehr eltern dazu bewegen sollten, ihre kinder hier im kiez auch einschulen zu lassen, wieviele eltern dem aufruf gefolgt sind, wurde nicht veröffentlicht.

    fakt ist nunmal das auch hier an grundschulen wachschutz eingesetzt werden muss und bestimmt nicht dafür, um die bösen einflüsse von aussen fern zu halten.

    der kiez hier wurde gefragter bei den menschen, nach schliessung des ehemaligen flughafens tempelhof. was fehlt ist die bürgerliche mitte, wie will man es ausdrücken, das konservative (bevor die 68er anfingen alles zu demontieren was einmal funktioniert hat), bzw. dieses leben welches die menschen noch auf den dörfern leben. ich lese auch immer wieder die zeitungen und mitteilungsblätter online aus meiner alten heimat und staunen, welchen stellenwert kirchliche traditionen dort aufeinmal haben. die menschen aller altersstufen werden dort ins kirchliche leben mit einbezogen.

    hier hat man auf 100 metern gefühlte 25 galerien, szenecafes, etc., aber nichts was otto-normal-verbraucher so ab 40 anspricht…

    mir ist heute etwas passiert, das ist mir noch nie in den ganzen 10 jahren neukölln vorgekommen.
    stehe mit einem herr in einem einkaufszentrum vor den aufzügen, der aufzug hält und wir wollen einsteigen. im aufzug steht eine vollverschleierte samt mann, die beiden sehen uns und bevor wir den aufzug betreten können, wird schnell der knopf gedrückt, das die türen schliessen.
    der herr und ich haben uns nur verdattert angeschaut und festgestellt,es wird immer besser mit dem zusammenleben………….

  71. #67 Theo P. (18. Sep 2012 13:14)
    teilzitat
    Ich werde mir das Buch nicht Kaufen. Weil ich benötige keine Politiker die mir das erzählen was ich Täglich bei meinen Nachbarn erlebe.
    teilzitatende
    die einen leiden unter den zuständen, die anderen verdienen daran. die neueste masche des verdienens ist eben ein buch über die sch.. zu schreiben. sch… die man teils selbst mit zu verantworten hat.
    wobei mir nicht klar ist, welche möglichkeiten ein popliger bezirksbürgermeister hat, selbst politik zu gestalten.
    aber immerhin, buschkowsky riskiert eine ( heisig) – fatwa !

  72. Das, was Buschkowsky „alltägliche Ohnmacht“ nennt, müsste nicht sein, wenn man den Orientalen schon von klein auf zeigen würde, wo der Hammer hängt.
    Hoffentlich findet das Buch so große Aufmerksamkeit wie das von Sarrazin, damit die Debatte weiter geht.

  73. Der roten SPD scheinen immer mehr den Rücken zu kehren weil sie es leid sind weiter zu Lügen und das Volk zu betrügen.

    Ich hoffe das es so ist und das endlich wieder ehrliche und standhafte Menschen / Politiker das Ruder übernehmen!!!

  74. #24
    Wenn das mall alles wäre.Unsere linken Säcke in den richtigen Posten unserer Regierung verkaufen dem Volk doch Übergriffe von Muslimen auf Juden,Christen und Schwule als Übergriffe von „Rechtsradikalen“.Weshalb wachsen die gewaltätigen Übergriffe von Rechten denn?Nur deswegen.Kritiseirt man dieses Gesochse aber,ist man wie sie,“Rechtsradikal“.Komisch, daß sich niemand wundert, das die Linken immer an Anschläge auf in Deutschland lebende Juden beteiligt waren.Daß die Autonomen die Reichsfarben in ihrer Fahne haben und ihre faschistischen Muslime und Judenhasser schützen.Auf jeden Andersdenkenden mit Steinen losgehen und Jagd auf die machen, die gegen Gewalt sind.

  75. # 3

    die 18,3% Arbeitslose sind ohne die 50% Hartz IV Langzeitarbeitslosen gerechnet.

    Nürnbertg-Südstadt: 8% arbeitslos, 45% Hartz IV, 25% Rentner und Sozialfälle, wieviele arbeiten?

  76. #89 nairobi2020

    Wenn man die Langzeitarbeitslosen berücksichtigen würde, hätten wir ein Desaster auf dem Arbeitsmarkt, das darf aber nicht sein, solange Frau Merkel Kanzlerin ist.

    Herr Buschkoswky wagt es leider nicht, dieses ganz heiße Eisen/Tabuthema anzupacken: Dass die Merkelregierung die Arbeitslosenstatistik massiv schönt und fälscht, damit die deutsche Bevölkerung nicht die grausame Wahrheit erkennt: dass die zügellose ungehemmte Massenzuwanderung den Arbeitsmarkt komplett aus dem Gleichgewicht gebracht hat, dass die Zuwanderung fast ausschließlich in die Sozialsysteme erfolgt.

    Warum werden die zugewanderten Hartz-IVer nicht als Arbeitslose geführt? Weil sie von den Jobcentern mit Samthandschuhen angefasst werden und nicht wie deutsche Arbeitslose drangsaliert und schikaniert?

Comments are closed.