Es war mal wieder eines der blutigeren Wochenenden in der islamischen Welt. Beim Bürgerkrieg zwischen Sunniten und den anderen religiösen Gruppen Syriens sind allein am Samstag etwa 148 Menschen ums Leben gekommen. Unterdessen wird nun auch der Mainstreampresse klar, dass in Syrien der Dschihad tobt. Der jordanische Islamextremist Abu Sajjaf (Foto) drohte Assad mit einem heiligen Krieg. Bereits am Sonntag starben in der syrischen Provinz Aleppo 17 Menschen bei einem Bombenanschlag durch Islamisten.

Auch im Irak tobt der Krieg zwischen den verschiedenen Auslegungen des Islam. Sunniten und Schiiten erfüllen das Glaubensbekenntnis. Wer vom wahren Glauben abfällt wird getötet.  In sechs Bezirken von Bagdad explodierten Autobomben mit über 50 Toten. In Kirkuk starben bei zwei Anschlägen mindestens 15 Personen. Auch in der südlich von Bagdad gelegenen Stadt Amara kam es zu Bombenanschlägen mit mindestens 24 Toten. Bei einer Attacke von gläubigen Moslems starben in Thailand zwei Menschen. In Kabul, Afghanistan starben am Samstag sechs Zivilisten nach einem Bombenanschlag durch Gläubige.

Ein ganz normales Wochenende in der islamischen Welt. Weitere Dschihadaktivitäten bitte im Kommentarbereich posten.

» Siehe auch: www.thereligionofpeace.com

image_pdfimage_print

 

55 KOMMENTARE

  1. Traurig, diese tragischen Eizelfälle…, nein mal ernsthaft, solange sich alle in Ihren Ländern gegenseitig sprengen ist mir das so ziemlich egal. Leider trifft es nur auch so viele unschuldige Kinder, Christen und Andersgläubige. Und die Tatsache, dass unser Staat inzwischen polizeilich entmachtet zu sein scheint, ist erschreckend. Jetzt müssen die Bürger ran !

  2. Tarnkappen-Jihad per Scharia und Belügen der Ungläubigen:

    In GB hat sich ein Reporter der Sunday Times in verschiedenen Moscheen als Mohammedaner-Vater ausgegeben, der seine 12jährige Tochter verheiraten will. Die Imame: „Ja gerne, im Islam ja problemlos erlaubt, aber auf gar keinen Fall nach außen sickern lassen, weil wir sonst allesamt – Sie, Ihr Kind, wir Moscheen – Probleme mit den Behörden bekommen.“

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2200555/The-British-child-brides-Muslim-mosque-leaders-agree-marry-girl-12–long-parents-dont-tell-anyone.html?ito=feeds-newsxml

  3. Ja, so san’s – „das beste Volk, das je auf Erden lebte“! (Mohammed)
    Bügerkrieg nach innen, Djihad nach aussen.
    Und das alles – kommt natürlich 1000ig zu uns. Und wenn man weiss was 19 Terroristen 9/11 allein in N.Y. anrichten konnten, kann sich die 40 Mill. Mohammedaner schon mal geistig – in einem islam Gewaltszenario – vorstellen!
    Denn laut koran. Tautologie muss die ganze Welt islamisiert werden, bevor der islam. Friede?????? kommt, und sich endlich die Paradiespforten öffen. Bis dann – heisst es bitte warten, warten, warten; und da kann man schon verstehen, wenn die Gläubigen ungeduldig werden, denn ihre verstorbenen Verwandten müssen noch immer VOR dem Paradies antichambrieren!
    Aber unsere Politiker, Parteien, Medien und Klerus werden dies sicher möglich machen.
    Alles, alles – nur nicht dem eigenen Volk dienen-scheint die einzige Devise dort zu sein!

  4. In Doitschelan BUNTland gab es an diesem Wochenende zwar keine Toten sondern lediglich 80 verletzte Polizisten des grünen Kretschmann-Ländles, aber daran waren sie auch selber schuld:

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M58cd188a51d.0.html

    MANNHEIM. Nach den schweren Ausschreitungen während eines kurdischen Kulturfestivals in Mannheim hat die Föderation Kurdischer Vereine in Deutschland schwere Vorwürfe gegen die Polizei erhoben. „Die Verantwortung für den Ausbruch der Gewalt trägt in erster Linie die Polizei, die in den vergangenen Tagen vor allem kurdische Jugendliche drangsalierte und zu provozieren versuchte“, teilte der Verband am Sonntag mit.

  5. Ab und zu müssen bei Wiki Seiten überarbeitet werden: Es leben dann eben nicht mehr soundsoviel Christen, Buddhisten, Animalisten etc. in den Ländern, sondern nur noch ein geringer Anteil von 0,xx Prozent oder gar keine mehr.

    Bedauerlich! Hat auch keiner mitbekommen! Plötzlich war es eben so…

  6. Und zig Mitglieder des ausführenden Personenkreises werden fleissig nach Deutschland importiert.
    Aber bitte, liebe Politiker, nicht rumheulen nach dem ersten Anschlag á la Bombay, ihr wollt es ja nicht anders!

  7. Hunderte Tote am Wochenende?

    Verstehe ich gar nicht wie das kommt.. Seit Jahren versuchen die Volksverräter der Politik/Parteien und MuselmanenVereine uns einzuhämmern das Islam doch Frieden bedeutet.

    Sollte ich belogen worden sein? Oje! zwinker zwinker 😉

  8. Man hat uns doch die ganze Zeit weismachen wollen, dass Assad ein übler Diktator, und seine Gegner freiheitsliebende Rebellen (oder gar: Aktivisten!) sind…

    … und an dieser Berichterstattung hat sich meines Wissens nach noch nichts geändert!

  9. das kratzt unsere Bessermenschen aber überhaupt gar nicht;
    die sagen sich, das tangiert mir nur periphär…

    Im Ernst, hat man jemals von rot-rot-grün oder von Herrn Kolat oder Polenz irgendetwas zu diesem Thema gehört?

    selbst die Tagesschau manipuliert hier, es ist dann immer von Suniten oder Schiiten die Rede, was weiß Otto-Normalvernraucher denn, das es sich dabei um Moslems handelt?
    Hab ich mal bei WO im Kommentar geschrieben, kam gleich die AW, woher ich das denn wüßte.

  10. #4 Babieca
    Das ist ja noc harmlos, siehe:

    Kinderehe: Iran will Heiratsalter von 13 auf 9 Jahre senken

    8. September 2012 – 16:30
    Der Rechtsausschuss des iranischen Parlamentes kündigte an, das heiratsfähige Alter herabzusenken. Anstatt bisher mit 13 sollen Mädchen jetzt schon mit 9 Jahren verheiratet werden dürfen. Den Hintergrund für diese Anregung liefert die Lebensgeschichte des Propheten Mohamed: Auch er soll eine Neunjährige in die Ehe geführt haben. Für Mohammad Ali Isfenani, den Vorsitzenden des Rechtsausschusses ergibt sich daraus Handlungsbedarf.
    Da manche Menschen nicht mit unserem gegenwärtigen islamischen Rechtsystem konform gehen, müssen wir neun Jahre als das geeignete Alter für ein Mädchen betrachten, in dem es die Pubertät erreicht hat und reif für die Ehe ist. Anders vorzugehen würde der Islamischen Scharia widersprechen und sie verändern.
    Ärzte und Menschenrechtsorganisationen haben erhebliche Einwände. Die jungen Mädchen würden sich nicht gegen Geschlechtsverkehr zur Wehr setzen können. Eine potentielle Schwangerschaft sei mit hohen Risiken verbunden. Vor vollendetem 15. Lebensjahr ist das Risiko einer werdenden Mutter, bei der Geburt ihres Kindes zu sterben, fünfmal so hoch wie danach. Schon jetzt werden jedoch pro Jahr mehr als 40.000 Mädchen im Iran verheiratet, die jünger sind als 15.
    Kinder sollen Schulden tilgen
    In der Realität hat die Kinderehe oft keine besonders religiös anmutenden Gründe. So verheiraten Eltern in vielen Fällen Kinder an ihre Gläubiger und erhalten dafür einen Schuldenerlass. Je jünger das Mädchen, desto höher der „Wert“. Doch Experten warnen vor den Folgen der verstärkt in Mode geratenen Kinderheirat. Geisteskrankheit, Drogensucht und Selbstmord der betroffenen seien häufig die Folge.
    „Finanzielle Armut von Familien führt zu Kinderehen. Doch kulturelle Rückständigkeit und Ignoranz zählen ebenso zu den Kennzeichen“, erklärt Farshid Yazdani, der Sprecher der „Iranischen Vereinigung für Kinderrechte“. Sollte der aktuelle Trend anhalten, prophezeihen Experten schockierende Zahlen: In den Ländern der Dritten Welt werden mehr als 100 Millionen Mädchen in den nächsten zehn Jahren verheiratet werden. Anders ausgedrückt: 25.000 am Tag.
    http://www.unzensuriert.at/content/009995-Kinderehe-Iran-will-Heiratsalter-von-13-auf-9-Jahre-senken

  11. Unsere Politiker haben schon Recht: Wir exportieren so viel, da muß man halt auch mal importieren.

    Also ständig weiter so, (potentielle) Bombenleger braucht das Land!

  12. #17 AlterQuerulant (10. Sep 2012 14:08)

    War auch nur als Beispiel dafür gedacht, daß sich der Islam immer wie der Islam benimmt, nicht zähmen, nicht ändern und nicht reformieren läßt, egal wo diese ekelhafte Ideologie Fuß faßt.

    Das mit dem Iran ist auch so ein Beispiel: Mit Chomeinis Machtübernahme wurde das Heiratsalter für Mädchen ganz islamkonform auf 9 gesenkt. Dann gab es, ich glaube vor 10 bis 15 Jahren, finde es jetzt nicht auf die Schnelle, massiven Druck aus dem Westen, das zu ändern. Darauf wurde es auf 13 angehoben (Was hier ganz doll als Beweis für die Reformfähigkeit der Mullahs bejubelt wurde). Und kaum kann die Islamische Republik Iran/Islamien wie es will, schnellt der Islam, wie Memory Foam, wieder zurück auf die Werkseinstellung.

  13. In der Tat, ein ganz normales Wochenende in der islamischen Welt.

    Andere Länder andere Sitten. In ihren Ländern sind die Sprengläubigen jedenfalls sehr konsequent, was die Ausübung ihrer hochexplosiven Religion anbelangt. Solange sie sich aber nur gegenseitig damit bereichern, sehe ich das nicht wirklich als Problem. Ungemütlich wird es bekanntlich immer nur dann, wenn sie mit dem Missionieren beginnen.

    Wehe wenn diese staubigen Brüder einmal im Besitz einer Atombombe sind. Und sei es auch nur eine schmutzige Bombe.

    http://www.bfs.de/ion/papiere/schmutzige_bombe.html

  14. #3 Lionblood (10. Sep 2012 13:29)

    „Und die Tatsache, dass unser Staat inzwischen polizeilich entmachtet zu sein scheint, ist erschreckend. Jetzt müssen die Bürger ran !“

    Die Polizei ist nicht entmachtet, sie bestimmen nun selber wann sie gegen wen vorgehen oder auch nicht.
    Bei einer sich selbstverteidigenden Kartoffel wird der Polizeiapparat aber sowas von aktiv,
    könnte ja Gewalt von Rächtz sein. Dann laufen die Oberspacken zur Höchstform auf.
    Nur beschützen werden die dich nie.
    Ich sch*** einen großen Haufen auf unsere Polizei.

  15. Gibt es eigentlich schon Statistiken ob sich die Schiiten oder Sunniten weltweit besser in Kampf und Terror machen?
    Wenn ich schon zum Islam konvertiere um der imperialistisch zionistischen Weltherrschaft von den letzten und wichtigsten erbitterten Festungen der gerechten und freien Welt wie Marokko, Tunesien, Algerien, Indonesien oder dem südlichen Irak aus die Stirn bieten möchte, dann will ich nicht auf das falsche Pferd setzen…

  16. Es sind noch etwas mehr Tote geworden:

    „Mehr als 100 Menschen starben in den vergangenen Tagen bei Anschlägen im Irak. Auslöser ist ein Todesurteil gegen einen flüchtigen Vizepräsidenten und die tiefen religiösen Spannungen im Land.“

    http://www.stern.de/politik/ausland/religioese-spannungen-mehr-als-100-tote-bei-anschlaegen-im-irak-1892159.html

    Ja, die Herzlichkeit und Freundlichkeit dieser Menschen (Maria Böhmer) ist halt für uns noch gewöhnungsbedürftig.

  17. Wer hat denn die Voraussetzungen für den Terrorismus geschaffen? Bei aller Freude über islamische Anschläge sollten wir uns das doch mal fragen. Nicht? Aleppo liegt ja wohl in Syrien und Kirkuk im Irak.

    Im Irak gab es mal jemanden, der hielt den Daumen drauf und in Syrien gibt es noch jemanden, der auch den Daumen draufhielt, auf den Fanatikern. Beider Sturz wurde und wird vom Hort der Demokratie und der Humanität betrieben, vom Lichtbringer Amerika. So was kommt immer von so was. Wer Menschenrechte und Freiheit bejaht, der bejaht auch den islamischen Terror. So was war zuvor aus dem Irak und aus Syrien nicht bekannt. Oder irre ich mich da ?

    Und na klar sind die Toten nun froh, daß endlich Freiheit, Demokratie und Menschenrechte einziehen, bzw. eingezogen sind. Statt dieser brutalen Diktatoren. Vermuten könnte man aber, das Leben wäre ihnen lieber gewesen.

  18. Da hat uns die diese ach so friedliche Religion mal wieder ihr wahres Gesicht gezeigt.Das Morden in Syrien und im nahenOsten geht weiter.Menschenrechte werden mit Füßen getreten.Dies im Namen einer Religion die meiner Meinung gar keine ist sondern nur eine gefährliche Ideologie.Eine Ideologie die nur auf Haß Dschibad und Sharia aufgebaut ist.Wer das nicht glaubt soll mal seine Sonnenbrille abnehmen und sich in den Islamischen „Gottesstaaten“ umschauen.Dann wird ihm ein Licht aufgehen.

  19. Allmählich kann ich nur noch lachen lol
    In Deutschland gehts doch mittlerweile zu wie im Irrenhaus!

    20 Personen prügeln sich auf offener Straße
    NRW: 100 Schaulustige sehen zu.

    Bei einem Nachbarschafts- und Familienstreit haben sich in Oberhausen etwa 20 Personen geprügelt. Vier Personen wurden dabei am Sonntagabend verletzt, etwa 100 Schaulustige beobachteten das Wort- und Faustgefecht, wie die Polizei mitteilte. Einige von ihnen wollten die Streitenden trennen und versuchten zu schlichten.

    http://regionales.t-online.de/schlaegerei-auf-offener-strasse-in-oberhausen/id_59410442/index

  20. Haben die Leute von Pro-NRW etwa im Irak Karrikaturen gezeigt? Irgendwer muss doch provoziert haben und dafür verantwortlich sein.

  21. 30 Tote bei Konflikten zwischen kenianischen Volksgruppen
    10. September 2012, 14:30

    Kinder und Polizisten unter den Opfern
    Addis Abeba/Nairobi – Die blutigen Auseinandersetzungen zwischen zwei rivalisierenden Volksgruppen in Kenia haben erneut dutzenden Menschen das Leben gekostet. Bei dem jüngsten Angriff kamen nach Angaben des örtlichen Roten Kreuzes 33 Menschen ums Leben. Zu den Opfern sollen auch acht Kinder und sieben Polizisten zählen, berichtete die Zeitung „The Standard“ am Montag. Zahlreiche weitere Menschen wurden verletzt und mit Speer- und Messerwunden in Krankenhäuser gebracht.

    Mehr als 500 Mitglieder des Pokomo-Stammes sollen zuvor ein Dorf und einen Polizeistützpunkt in der Region Tana River County angegriffen und zahlreiche Gebäude niedergebrannt haben. Vermutlich handelte es sich wieder um eine Racheaktion.

    In der Region kommt es seit Wochen immer wieder zu Attacken und Gegen-Attacken zwischen Pokomo und Angehörigen der Orma-Volksgruppe. Zahlreiche Menschen sind den Unruhen bereits zum Opfer gefallen. Erst in der vergangenen Woche waren etwa ein Dutzend Pokomo bei einem morgendlichen Angriff getötet worden. Die Stämme streiten unter anderem um Landrechte. Polizei und Behörden versuchen gemeinsam mit den Stammesältesten, Lösungen für die verfahrene Situation zu finden. (APA, 10.9.2012)

    Die Upper Pokomo sind seit der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts Muslime 😉

  22. etwas OT:

    Ich mag es mittlerweile nicht mehr hören und mag es hier nicht mehr lesen, daß Mohammedaner als Gläubige und alle anderen als Ungläubige betitelt werden.
    Ihr habt wohl alle schon unter der islamischen GEHIRNWÄSCHE gelitten.

    Jeder bekennende Christ, Jude, Buddhist, Heide usw ist ein Gläubiger.

    Ihr wehrt euch gegen den Begriff „Islamophobie“, aber übernehmt für euch selbst die Betitelung Ungläubiger…

  23. #38 zuhause (10. Sep 2012 16:44)

    Mit „Rechtgläubiger“ und „Ungläubiger“ treten wir ganz offen dem Vorwurf der „Islamophobie“ entgegen!

    So hat Sebastian Edathy keine Handhabe gegen PI!

    🙂

  24. @PI
    Also gut, ich versuche es jetzt einmal ohne Link

    Syrischer General: Wir sind der letzte Damm gegen die Islamisierung Europas
    „Haben Sie nicht verstanden, dass wir der letzte Damm sind, der eine Flut von Islamisten nach Europa aufhält, was für eine Blindheit?“ Es werde ein unvorstellbares Blutbad an Christen und Alawiten geben, wenn Assad fällt.

  25. OT
    meine Anmerkung zum Kauf des „Kora to go“ als App
    http://www.androidpit.de/de/android/tests/test/394861/iQuran-Pro-Dein-Quran-in-der-Tasche
    ————————————————————
    Nachricht:

    Hallo,

    ich würde an Ihrer Stelle auch das Buch „Mein Kampf“ von Adolf Hitler verlegen , da es die gleiche Qualität und dieselbe menschenverachtende Philosophie verbreitet.
    Aber ich gehe jede Wette mit Ihnen ein , dass Sie weder das eine noch das andere Buch auch nur einmal gelesen haben.
    Und Inhalte für Sie 2.rangig sind – Hauptsache der Umsatz stimmt.
    mit großer Trauer um die grenzenlose Dummheit des Kommerz.

    Daraufhin diese Antwort….ohne Worte.:
    Hallo,

    leider haben wir keine Ahnung wovon Du sprichst.
    Bitte schildere Dein Anliegen genauer oder sende uns einen Link.

    Viele Grüße / Kind regards

    Angelina
    AndroidPIT Support

    AndroidPIT.de

    wird betrieben durch
    Fonpit AG
    Greifswalder Str. 207
    D – 10405 Berlin

    Sitz der Gesellschaft: Berlin.
    Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, HRB 121061 B
    Vorstand: Tobias Apel, Philipp Dommermuth, Sven Woltmann
    Aufsichtsrats-Vorsitzender: Andreas Gauger

  26. Die Zensurabteilung hier hat mehr Mitarbeiter, als diejenige bei der SZ-online.
    Und das will ‚was heißen.

  27. @#40 Elbstrand (10. Sep 2012 16:53)

    “Haben Sie nicht verstanden, dass wir der letzte Damm sind, der eine Flut von Islamisten nach Europa aufhält, was für eine Blindheit?” Es werde ein unvorstellbares Blutbad an Christen und Alawiten geben, wenn Assad fällt.

    So isses.
    Nicht umsonst treffen sich alle sogenannten Schlichter und Oppositionellen in Kairo mit den Muslimbrüdern.
    Daß in Syrien ein Krieg der Muslimbrüder und Salafiten gegen religiöse Minderheiten stattfindet wird durch unsere Medien verschwiegen.

  28. Abu Sajjaf, der „Vater des Schwertes“, sagt, Islam bedeutet Frieden….und schneidet jedem, der das anders sieht und sich nicht freiwillig dem Islam unterwirft, korankonform den Kopf vom Hals.

  29. @ Elbstrand

    Unter den Islam-Extremisten wird ganz real darüber diskutiert, ob man nach den Siegen beispielsweise in Tunesien, Libyen und Ägypten sich nicht Europa zwecks Ausweitung der Umma vorknöpfen sollte, denn momentan sprudeln noch förmlich die Petrodollars in Staaten wie Katar, wo man ein großes Herz hat für die „Geschwister im Islam“. Endziel ist die Wiedererrichtung des Kalifats.

  30. Assad z.b. hat auch eine westlich orientierte Frau ohne Kopftuch. Nicht so wie Frau Erdogan. Sicher ist das auch Islamisten ein Dorn im Auge. Ob es Sinn macht, dass Assad weitermacht, ist ungewiss. Das Land ist kaputt. Assad war immer säkular eingestellt, das finden die Islamisten gar nicht so dufte. Sie wollen die Sharia und Syrien in einen Allah-staat umbauen. Juden und Christen und wahrscheinlich die gemäßigten Alaviten haben da wenig zu lachen. Oder sollen gleich verschwinden. Die Aufständischen /Rebellen/ Terroristen sind überwiegend kämpferische jihadistische Sunniten.

  31. #23 Babieca (10. Sep 2012 14:15)

    … Und kaum kann die Islamische Republik Iran/Islamien wie es will, schnellt der Islam, wie Memory Foam, wieder zurück auf die Werkseinstellung.

    Und auf neue Firmware kannste ewig warten.

  32. #38 zuhause (10. Sep 2012 16:44)

    Trink erst mal ’nen Beruhigungstee. Aber ich gebe dir Recht. Das ist halt die Beleidigungssure im Kloran.

  33. #51 Bonn
    Ich fürchte, dass hier der Westen in Gestalt von vornehmlich Hexe Mrs.Clinton/USA und die EU-Dhimmis/Westerwelle sogar die Islam-Extremisten übertrumpfen werden. Sie konferieren doch schon lange mit den Muslimbrüdern/Syrischer Nationalrat in z.B. Istanbul über die Realisierung des Kalifats nach der Assad-Aera.

Comments are closed.