(Spürnase: ComebAck)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

26 KOMMENTARE

  1. „Wegen Warnung des Bundeskriminalamts:

    Innenministerium verschiebt Plakataktion „vermisst“

    Das Bundesinnenministerium hat den Start einer umstrittenen Plakataktion gegen eine islamistische Radikalisierung Jugendlicher kurzfristig ausgesetzt.

    Der für Freitag geplante Beginn der Kampagne unter dem Motto „vermisst“ wird wegen einer „aktuellen Gefährdungsbewertung des Bundeskriminalamtes“ verschoben, wie das Ministerium mitteilte. Details der Gefährdungsbewertung oder ein neuer Starttermin wurden zunächst nicht genannt.“

    http://www.tagesschau.de/inland/plakataktion-radikalisierung100.html

  2. (Hinweis: Es ist der Aufruhr, also muss es richtig heißen: „Pat Condell zum Aufruhr in der islamischen Welt“.)

  3. Ich bin eh der Meinung, Parteien wie dF oder pro sollten viel mehr Video-Botschaften bringen. Das schließt ja das geschriebene ergänzende Wort nicht aus!

    Aber es erreicht viel mehr und ist personifiziert! Das ist wichtig!

    Wort und Bild ist halt unschlagbar, positiv wie negativ!

  4. We’ll not be told what we can and can not say. Not by you not by anybody. Not now not ever.

    No matter how many flags you burn no matter how many embassies you attack.

    Free speech will prevail and you’ll suck it up and like it.

    Der Mann ist einfach Klasse! Nur so geht es, das ist der einzig gangbare Weg. Keine faulen Kompromisse mehr.

  5. Zugegeben, ich möchte natürlich nur ungern zu denen gehören, die ihr Leben verlieren, aber es ist notwendig, dass der sogenannte Westen keine Eingeständnisse gegenüber dem Islam mehr macht, nur weil so viele von denen sonst Gewallt ausüben. Keinen Schritt mehr zurück, auch wenn man dann kämpfen muss! Na hoffentlich trifft es mich nicht, aber es geht nun mal nicht anders.

  6. Jetzt ist er aber mal richtig angefressen. Üblicherweise schliesst er seine Videos mit dem obligaten „Peace“. Diesmal nicht, warum bloss …?

  7. Hab es noch nie jemanden so klar und deutlich aussprechen sehen/hören wie Pat Condell. Zur Hölle mit den Martin Schulzes dieser Welt!

  8. Uh, na das war ja mal eine klare Ansage. Schade dass sich Deutschsprachige Intellektuelle so etwas kaum trauen.

  9. Pat Condell sagt es in einfachen, klaren Worten und spricht mir so aus der Seele: Ich habe die Schnauze voll vom Islam, von seinen Protagonisten, von all den Forderungen, Extrawürsten und ich hasse es, mich nahezu täglich mit diesem Sündenfall der Menschheit konfrontiert zu sehen! Die Politiker und Mediendemagogen, die ihn befördern und relativieren und Andersdenkende diffamieren gehören alle dorthin, wo der Islam Staatsreligion ist. Mögen sie dort ihr Heil empfangen, hauptsache, ich muß die Friedrichs und Böhmers und Bremers nicht mehr sehen und hören!

  10. #8 Noddy:

    Best ever Pat Condell Video. Danke. Mit viel Humor auf den Punkt gebracht!

    Ich würde eher sagen mit Wut. Genau das ist es: dieser unglaubliche Überdruss, man kann‘s nicht mehr hören: I-s-l-a-m! „We are sick to the backteeth of hearing of your religion”, wir haben die Schnauze voll von eurer Religion, die Schnauze voll von „gimme gimme gimme” und „special treatment”, wir sind „sick and tired of Islam, sick and tired of a needless conflict and intimidation”, und es ist uns wurscht, was ihr davon haltet. So ist es.

  11. @Noddy

    Correct, best ever – and the ONLY one, where he doesn’t say „PEACE“ at the end.

    Encouraging… 🙂

  12. Pat Condell ist grossartig. Ich finde es hervorragend, dass jemand wirklich mal Klartext spricht und es sachlich, schlüssig und nüchtern herüberbringt. Zudem steht er Religion und deren Stellenwert in der Gesellschaft und Politik im Allgemeinen sehr kritisch gegenüber, ein weiterer, toller Kommentar von ihm:

    http://www.youtube.com/watch?v=atP2eybi9eM

  13. Donnernd, grandios, zornig. Auch Pat Condell, immer schon ein Freund klarer Wort, platzt der Kragen mit Mohammedanern.

    Das ist ein interessantes Phänomen: Diejenigen, die gerade aus dem Tiefschlaf aufwachen und das Problem Islam bemerken, entdecken potztausend jetzt alles, was Islamkenner- und gegner der ersten Stunde (und damit setzte ich jetzt bewußt 9/11 als Fanal) bereits damals sagten, sie aber nicht hören wollten. Sie klappern also dem Erkenntnisstand 11 Jahre hinterher. Und die Islamgegner, die seit mindestens 11 Jahren hellwach sind, werden jetzt so langsam kompromißlos, weil es im Sog des rasenden Islamstrudels für die zivilisierte Welt um alles oder nichts geht.

    Und nein – ich halte die islamische Welt in keinem Teil für zivilisiert. Sie hat nichts, rein gar nichts, was sich nicht auch jenseits des Islam findet.

Comments are closed.