Bedingungsloses Grund- einkommen, geistiges Eigentum abschaffen – das sind die bekannteren Forderungen der Piraten. Den Reichen nimmt man und die Armen bekommen etwas. Die Presse ist begeistert und pusht nach SPD, den Grünen, und Die Linke nun die vierte linke Partei in Deutschland. Doch die Piraten haben ein Problem, das Problem nennt sich Wirklichkeit.

Die Wirklichkeit kommt immer dann ins Spiel, wenn Funktionäre in linken Parteien im eigenen Leben auf die Realität stoßen. Das ist schon Cem Özdemir passiert, als der Vorkämpfer für Multikulti plötzlich eine Moschee im eigenen Haus hatte und die sexuelle Belästigung seiner Familie durch Moscheebesucher nicht mehr hinnehmen wollte, klagte er. Ähnlich erging es der designierten Ministerpräsidentin von Hessen Andrea Ypsilanti, die sich vehement für gemeinsames Lernen an Schulen einsetzte und den eigenen Nachwuchs an eine Privatschule schickte. Nun hat es eine Piratin erwischt. Julia Schramm (Foto oben) hat ein Buch geschrieben. 100.000 Euro zahlte ihr der Knaus Verlag dafür. Nun ist eine Downloadversion des Buches im Internet aufgetaucht und Schramm ließ den Downloadlink per Anwalt löschen. Schramm ist im Übrigen die Piratin, die geistiges Eigentum mal als „ekelhaft“ bezeichnete. An der Parteibasis regt sich Ärger. Die ganze Geschichte gibts bei bild.de.

image_pdfimage_print

 

68 KOMMENTARE

  1. Bedingungsloses Grund- einkommen,

    ?

    absolut Geisteskrankes Kontept

    wir hätten 2 Milliarden hier die sich an diesem BEDINGUNGSLOSEN einkommen erfreuen wollten

    Wie sagte Paulus klipp und klar ??

    wer nicht arbeiten WILL (!) soll auch nicht essen

  2. Auch wenn das Buch in einer Gratisausgabe bei mir im Briefkasten läge, würde ich es umgehend in der Mülltonne entsorgen.

  3. Die Piraten sind ja auch die größtem Heuchler, die es gibt. Die ändern sogar schneller ihre Überzeugung als die Grünen. Jetzt wollen sie sogar den Mohammed-Film verbieten:

    http://www.youtube.com/watch?v=odCvsTfa5u0

    Die Piraten wollen den Mohammed-Film verbieten weil „rechte Schnullis provozieren wollen.“ So so. Provokation wird also nicht mehr durch die Meinungsfreiheit gedeckt und soll jetzt verboten werden. Die Transparenz hört bei den Piraten wohl bei Mohammed auf. Schließlich haben die Salafisten ja auch eine ganz andere Vorstellung von Meinungsfreiheit und um sie nicht zu beleidigen müssen wir halt die Meinungsfreiheit ein bisschen einschränken.

    Ich war zwar nie ein Fan von den Piraten, aber das die liberale „Internetpartei“ jetzt einen Film verbieten will hätte ich nicht für möglich gehalten. Die Piraten scheinen im etablierten Parteien-Spektrum angekommen zu sein.

  4. Habe ich in der Schule nicht aufgepasst ?

    Ich lernte das Piraten Diebe Mörder waren , die man hinrichtete ?? Auch heute sind Piraten doch gesuchte Verbrecher in Malasyen , Philippinen und in Somalia ???

    Kann mir die Piraten-Partei den Unterschied zwischen Piraten und Piraten erklären ?

  5. Es war doch nur eine Frage der Zeit, bis sich diese lächerlichen anarchistischen Spinner öffentlich selbst zerlegen würden. Die eine gibt ihre Ämter zurück, weil sie unter der Arbeitsbelastung zusammenzubrechen droht, der andere lässt sich sein bedingungsloses Grundeinkommen wahlweise vom Sozialamt oder durch eine Mitgliederspendenaktion finanzieren, die nächste kassiert mit einem Buch ab, in dem sie gegen das Abkassieren wettert …

    Bis zur Bundestagswahl 2013 ist der Spuk hoffentlich vorbei. Der Bundestag ist schon ohne diese Figuren peinlich genug.

  6. Das sind sie: Wenns um ihre eigenen Bücher oder „Ergüsse“ geht, dann wird aufeinmal das Urheberrecht wieder gültig. Das zeigt ihre Widersprüchlichkeit. Es gab mal ein Interview in einer Musikzeitschrift, da wurde ein Pirat gefragt: Welches Album haben sie sich als letztes gekauft ? Die Antwort: Kann mich nicht erinnern. Seit Ewigkeiten nicht mehr.
    Das hinter Kunst auch Arbeit steht, das das Erstellen auch Geld kostet das begreifen solche Individueen nicht. Wenns dann mal ums eigene „Werk“ geht, dann siehts anders aus.
    Die Piraten sind eine infantile, dämliche Partei. Mit ihren Räubereien tragen sie dazu bei, dass es mit dem Wirtschaftsraum Deutschland immer mehr bergab geht, Arbeitsplätze verloren gehen. Und ihre eigene Glaubwürdigkeit ist ja auch nicht gegeben. Wenn sie sonst dafür ist, hätte sie es ja kostenlos anbieten können.

  7. Muss jetzt ganz schnell los in eine Buchhandlung und mir ihr Buch zusammen mit dem von Frau Ex-Buntespräsidentin zu kaufen- wenn die nicht schon vergriffen sind;-))

  8. 100.000 Euro für NOCH mehr Linksillusionismus ?
    Davon haben wir doch weiss der Himmel schon mehr als genug. Im Klo wäre das Geld besser aufgehoben gewesen.

  9. #12 WahrerSozialDemokrat (19. Sep 2012 12:09)

    😀

    Ich überlege mir allen Ernstes, mir ihr Buch zu ziehen.

    Nicht, weil mich ihre Fantasieen interessieren, nein, aber ich will endlich mal eine Piratin beklauen. 😀 😀

  10. Na ja, die christliche Grundrichtung stimmt ja schon mal bei den Piraten. … Jesus sprach aber von Vögeln (nicht vom) als er sagte „sie sähen nicht, sie ernten nicht, der Himmliche Vater ernährt sie dennoch“.

    Abgesehen davon, das es offensichtlich genug finden werden, die sich mehr für das Sexualleben von fremden interessieren als für das eigene, ist das eines der schönsten Eigentoren, die jeh geschossen wurden.

  11. >Die ganze Geschichte gibts bei bild.de.

    >>Muss ich alle Löcher zur Verfügung stellen?“, fragt sich die Ober-Piratin an einer Stelle ihres Buches selbst.

    Entweder – Oder,
    das ist die Entscheiung 🙂

    Entweder: Eigentum
    Oder: die Gemeinschaft der Güter und der Weiber (vergl. Plato, Buch über die Republik)

  12. Und übrigens, nachdem ich mich über den Inhalt des „Buches“ informiert habe….was heisst hier geistiges Eigentum?

    Ausserdem haben ihre Chatpartner und Inspiranten ein Anrecht auf Beteiligungen, die haben da ja einen nicht unerheblichen Anteil an den „Ergüssen“ der Piratin. 😉

  13. Das passiert, wenn unser bildungsferner und degenerierter Nachwuchs, nicht mehr den Unterschied, zwischen Piraten und Robin Hood (er)kennen.

  14. #16 Ja der Özdemir war hier in Berlin gegen die Moschee, die bei ihm eingerichtet worden sollte. Ist echt interessant, mit welcher Heuchelei und Doppelmoral die Politiker agieren. An anderer Stelle wird dann wieder propagiert, wie ach so toll die Moscheen doch sind, und das noch viel mehr gebaut werden sollten. Heuchler sind das ! Menschen, die Wasser predigen und Wein trinken sind für mich falsch und unglaubwürdig.

  15. Die Piraten sind nur die Spitze des Scheißberges. Die Wähler der Piraten sind das Bedenkliche. Wenn auch die Piraten bis zur nächsten Bundestags“wahl“ weg sein sollten (glaube ich eher nicht), die Denkweise ihrer Wähler wird es nicht sein. In einem Land, in dem solcher Blödsinn gedeiht, kann nur noch eine ganz bodenständige, radikale Religion für Ordnung sorgen. Guckt es euch genau an, jetzt kracht zusammen, was zusammenkrachen muss, nämlich der Plus- und der dazu komplementäre Minuspol.

  16. Es gibt eben nicht nur eine politische Radikalisierung bei schwacher Ordnungsmacht in der Mitte, sondern das Prinzip gilt auch für religiöse Radikalismen; eben für alle Denkweisen.
    Schwache (dekadente) Gemeinschaft -> Radikalisierung der Ordnungsfanatiker (rot, braun, grün, anderes Grün).

  17. Das Klauen geistigen Eigentums ist bedenklich, ich bin nicht unbedingt dafür. Aber wo ich absolut und strikt dagegen bin ist diese Abmahnindustrie, d.h. wenn sich sonst erfolglose Anwälte an die Downloader gesund stoßen.

  18. In der Liebe versteht man darunter, dass das Nachspiel mit dem Vorspiel kommt. Hier kann man es getrost „Poli-Tick“ nennen.
    Heute schreibt, bzw. lässt .. jeder Trottel ein Buch schreiben.

  19. Doch die Piraten haben ein Problem, das Problem nennt sich Wirklichkeit.

    das ist eine beleidigung von seeräubern!
    wieder eine gezielte PI-PROVOKATION entlang der handkante.

    gibt es keine PIRATEN-FATWAS?

    und wo bleibt die DEMO im hamburger hafen, dort wo das wasser schmutzig und schwer ist?

  20. So ist das halt mit dem „Erguß“, wenn’s dann vorbei ist, kommt die Erkenntnis, daß es den auch nicht gebraucht hätte 🙂

  21. …nach SPD, den Grünen, und Die Linke nun die vierte linke Partei in Deutschland.

    Ihr habt CDU und FDP vergessen… 😉

  22. Die Piraten ??

    Wenn ich diesen bunten und völlig wirren Haufen mit ihren gesponserten und einheitlichen Notebooks bei Parteiversammlungen schon sehe…

    In mittlerweile(zu) vielen Talkshows vertreten, aber von keinem Themenbereich irgend eine Ahnung.

    Sofern diese Partei im zukünftigen Bundestag tatsächlich vertreten sein sollte(Umfragen sehen dies leider so)…eine Schande für unsere Parteienlandschaft.

  23. Kompliment dem Bild und der Sprechblase!

    Kurz, knapp, auf den Punkt. Das ist ein wunderschönes Beispiel für „bunte“ westliche Kultur. Comics! USA! Europa! 😀

    Wieder eine Leistung, die der Islam durch seine Ideologie des Bilderverbotes und der Doktrin der permanenten Abgrenzung „und werdet nicht wie sie“ nicht entwickeln konnte.

    Wenn sie – die Technik, nicht allerdings die Freiheit des Denkens, die dahinter steht – da ist, von anderen entwickelt, schnappt sich der Islam das Ganze natürlich gerne als Beute.

    Daher hat der Islam in den USA neuerdings einen islamischen Comic-Helden – eine weinerliche Figur, die pausenlos Loser und „unterdrückter Moslem“ ist, warum sie dann auch Superheld wurde. Nicht mal in der Bildsprache kommt der Verlierer-Islam ohne den Westen aus!

    http://www.the99.org/

    99 – Das ist übrigens die Zahl aller Namen Allahs laut Koran. Also Ergebenheitsadresse an den Schinder der Menschheit.

  24. Das Mädel lernt früh, denn sie macht es genau richtig: das sozialistische Paradies gilt, selbstlos wie man ist, selbstverständlich nur für andere, insbesondere für Nichtsozialisten, aber nie für einen selbst 🙂

  25. OT

    Wegen der Mohammed-Karikaturen in einem Pariser Magazin rechnet Frankreich mit gewalttätigen Reaktionen von Muslimen im Ausland. Am Freitag schließen daher Botschaften und Schulen in 20 Ländern.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article109322563/Angst-vor-Unruhen-Frankreich-schliesst-Botschaften.html

    Ja. Aber es gibt Extremisten auf beiden Seiten. Ich sach nur: Evangelische Evangelikale. Deshalb ist auch die gesamte westliche Welt jeden Sonntag nach den Gottesdienst im Lockdown./sarc

  26. Es ändert sich immer erst was, wenn´s an den eigenen Geldbeutel geht.
    Da ist dann ganz schnell Schluß mit lustig.

  27. „Geistiges Eigentum ist voll ekelhaft, ausser es ist meins und bringt Knete“, so müsste der Satz vollständig heissen 🙂

  28. #29 Unabhaengiger (19. Sep 2012 12:34)

    „Die Piraten ??
    Sofern diese Partei im zukünftigen Bundestag tatsächlich vertreten sein sollte(Umfragen sehen dies leider so)…eine Schande für unsere Parteienlandschaft“

    Das wäre/ist eine Schande für die deutschen Wähler,nicht für die Parteienlandschaft.
    Es wird immer wieder außer Acht gelassen, das hinter JEDER politischen Partei, hinter JEDER politischen Meinung zuallererst entsprechende Wähler stehen müssen.
    Es liegt EINZIG am Wähler, ob Deutschland weiter abgeschafft wird oder nicht. JEDER, der CDUCSUFDPSPDGrüne,Linke,Piraten oder FreieWähler wählt,trägt seinen ganz persönlichen Anteil dazu bei.

  29. Sehr unüblich, dass ein Verlag 100.000 Euro für ein völlig unbedeutendes Erstlingswerk bezahlt. Normalerweise müssen die Autoren Geld bringen, Druckkostenvorschuss leisten etc etc

  30. Toll auch das Zitat, sie hielte sich für ein zu dickes Victorias Secret Model. Was rauchen die da? Die Weisband hat sich doch auch immer für so hübsch gehalten. Die Selbstüberschätzung hätt ich manchmal auch gerne.

  31. #1 Liberaler-82 (19. Sep 2012 11:51)

    Wasser predigen, Wein saufen.
    ———-

    Dafür sind doch die Grünen bestens bekannt.
    Ich denke da so an Fischer,Ströbele…

  32. Auch die Piraten sind nur eine neue Partei, die den Bürger mit irgendwelchen linken Ideen gängeln will.

    Von denen, so glaube ich, hat Deutschland schon viel zu viel, ab in die Versenkung.

    Und bitte gleich Linke und Grüne mit!

    Wir Bürger brauchen „Volksvertreter“ für unsere Belange!!!

    Noch niemals in der Geschichte dieses Landes waren die Funktionäre derart fokussiert auf ihren persönlichen Vorteil!

    Egal welcher Partei sie angehören.

  33. Ups, ich dachte – nachdem ich bei Bild die wüsten Zitate aus Piratin Julia Schramms Buch gelesen hatte, wonach sie Tod bei Sex mit Hengst spannend findet, ebenso den Internetflirt mit einem Pädophilen, den sie dann in der Realität des Buches trifft, den Spaß den sie hat, ihren Vater als Nazi darzustellen, obwohl er keiner ist und sich auch noch die Birne zukifft in der ganz wirklichen Wirklichkeit – sie hätte ihren Pornomüll bei Charlotte Roche(Feuchtgebiete) und Ariadne von Schirach(Der Tanz um die Lust), Enkelin von Nazi Baldur, abgeschrieben.

    (Ich kenne alle Bücher nur von Medienberichten und Rezensionen.)

  34. @ #47 Religion_ist_ein_Gendefekt

    Betr.: Ihr Link, deren T´Shirt-Aufschrift

    „Brains Against Racism“

  35. #5 JesusFan (19. Sep 2012 11:58)

    Ich war zwar nie ein Fan von den Piraten, aber das die liberale “Internetpartei” jetzt einen Film verbieten will hätte ich nicht für möglich gehalten. Die Piraten scheinen im etablierten Parteien-Spektrum angekommen zu sein.

    Irgendwo muss es in Berlin ein riesiges, geistiges schwarzes Loch geben. Kommt man nur in die Nähe, wird man angezogen und nie mehr losgelassen.

  36. #19 nicht die mama (19. Sep 2012 12:20)

    Und übrigens, nachdem ich mich über den Inhalt des “Buches” informiert habe….was heisst hier geistiges Eigentum?

    Darf ich mal fragen, wie viel Seiten Du hast? Laut Verlag sollten es 208 Seiten seit, mein PDF hat aber nur 181, die Ersteller haben sich aber auch das Inhaltsverzeichnis erspart.

    Sonst stimme ich Dir zu: Das „Buch“ ist Mist.

  37. #7 chessie (19. Sep 2012 12:03)

    Kann mir die Piraten-Partei den Unterschied zwischen Piraten und Piraten erklären ?

    Auf jeden Fall hat das nichts mit dem Piratentum zu tun.

  38. #47 Religion_ist_ein_Gendefekt (19. Sep 2012 14:07)

    #2 WahrerSozialDemokrat (19. Sep 2012 11:57)
    Sorry, aber was hat so ne Trulla von 26 Jahren schon großartiges zu erzählen…???
    Sex-Tips.

    Die in dem von Dir verlinkten Artikel bei n-tv „Muss ich alle Löcher zu Verfügung stellen?“ beantwortet sie in ihrem „Buch“ aber nicht.

  39. unglaublich, da kriegt eine völlig Unbekannte Piratin mal eben 100.000 Mücken von einem Verlag
    für ein völlig nutzloses Buch.
    Zum Glück ist der große Hype um die Piraten ja auch schon wieder vorbei, das heißt niemand wird das Buch k(l)aufen, und schon bald ist es für 0,99€ bei Rudis Resterampe zu haben.

  40. die Özdemir Story kannte ich noch gar nicht, ist einfach nur herrlich, besonders der eine Satz:
    Aber”, fährt er fort, “spätestens der Mord an Hatun Sürücü sollte jedem deutlich gemacht haben, dass jedes Appeasement vor patriarchalen, nationalistischen oder islamistischen Orgsanisationen unangebracht ist.”

  41. @ #47 Religion_ist_ein_Gendefekt (19. Sep 2012 14:07)
    #2 WahrerSozialDemokrat (19. Sep 2012 11:57)

    Sorry, aber was hat so ne Trulla von 26 Jahren schon großartiges zu erzählen…???

    Sex-Tips.

    ****

    Graue Maus gibt Sex-Zipps, zum Einschlafen.

  42. Julia Schramm (Foto oben) hat ein Buch geschrieben.

    Die virtuellen Piraten-„Feuchtgebiete“ scheinen nicht besonderes aufregend zu sein.

    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/julia-schramm-kritik-zum-piraten-buch-klick-mich-a-856158.html

    Für einen Chat-Partner konstruiert eine der fünf Ich-Inkarnationen dann auch noch eine Sexszene. Ihre Phantasie läuft, angekurbelt von Weißwein, auf Hochtouren, aber was dabei entsteht, ist doch nur kitschiger Strandporno. Sanfte Stöße im Wasser, mit denen der Chat-Freund manipuliert wird. Nichts ist echt im Buch von Julia Schramm, der Sex nicht, die „Bekenntnisse“ schon gar nicht.

  43. Mein Leben mit Twitter und Facebook !
    Mehr kann das nicht sein… Über Sex kann es sich nicht handeln ,da man mit natürlich ausgprägten sex leben keine zeit hätte mit 26 ein Buch zu schreiben.

  44. Erfolgreich bei der Selbstvermarktung.

    Davon sollten sich einige eine Scheibe abschneiden.

    Die dürfte ein gutes Dutzend Stellen angeboten bekommen. So eine wird in der Wirtschaft gesucht.

  45. Hab mir das Teil geschnappt, als es kurz gratis herunterladbar war – naja.

    Wer unter Niveau lachen mag, soll sich das gute Stueck – moeglichst gratis, dem Piratenmotto entsprechend – runterladen. Fuer so einen Schmaeh zahlen zu wollen wuerde von purem Selbsthass und von Grenzdebilitaet zeugen. Es ist echt schlecht. Nicht einmal der kleine und aeusserst unbedeutende Einblick, den es in Frollein Schramms „Geschichte“ und Oberstuebchen erlaubt, koennte einen Kaufpreis oberhalb von Null Euro Nullundnullzig rechtfertigen.

  46. @#62 Staubkorn (19. Sep 2012 16:20)

    Darf ich mal fragen, wie viel Seiten Du hast? Laut Verlag sollten es 208 Seiten seit, mein PDF hat aber nur 181 (heute runtergeladen), die Ersteller haben sich aber auch das Inhaltsverzeichnis erspart.

    Sonst stimme ich Dir zu: Das „Buch“ ist Mist.

  47. Das sieht nun ganz nach Anfang vom Ende der Piratenpartei aus, programmatisch hat sie auch nichts zu bieten.
    Noch kurz vor dem Ende des Hypes um die Piratenpartei mit einem Buch absahnen wollen…wie schon geschrieben, Wasser predigen und Wein trinken.
    Sogar auf SPON erscheinen nun im 2-Tages-Rhythmus Artikel, in denen die Piratenpartei „runtergeschrieben“ wird und ich dachte schon SPON schreibt diese Partei nur hoch.
    Bleibt zu hoffen der Spuk um die Piraten ist schon im Wahlkampf 2013 vorbei.

  48. tja, das grün’rote‘ Establishment fühlt sich in seinem totalitären Machtanspruch von den ‚Piraten‘ bedroht und unternimmt jede Anstrengung, die ‚Piraten’gemäss der bewährten Methode der Denunziation zu zerstören. Zu Lafontaines Schloss schweigt es genauso wie zu Gysis Stasiakten, Ströbeles Knastauffenthalts, und Claudia Roths Engagement für eine verfassungsfeindliche, militante ‚Band‘.

  49. Scheint schwer in Mode zu kommen, dass Leute Bücher schreiben (lassen), die nichts zu sagen (nur 109 Seiten kurz) haben.

    Trotz juristischer Geschütze gibts das Klickimichibuch an jeder Ecke im Internet ….

    XXZ

    PS: Piratenpartei? Alter Hut, da geht bald das Licht aus.

  50. #7 chessie (19. Sep 2012 12:03)

    Habe ich in der Schule nicht aufgepasst ?

    Ich lernte das Piraten Diebe Mörder waren , die man hinrichtete ?? Auch heute sind Piraten doch gesuchte Verbrecher in Malasyen , Philippinen und in Somalia ???

    Kann mir die Piraten-Partei den Unterschied zwischen Piraten und Piraten erklären ?

    Es gibt keinen Unterschied. Die Piraten sind gut, die Piraten sind böse. Für Gutmenschen gibt es keinen Unterschied zwischen Gut und Böse. Deswegen sind die Gutmenschen ja gefährlicher als das Böse das sich zum Bösen offen bekennt.

  51. Alleine schon weil sie Feministin und Linke ist hat sie all die Häme verdient. Ich jedenfalls finde es gut, dass jemand der austeilt, auch einstecken muss.

Comments are closed.