Die Vorsitzenden von Pro Deutschland und PRO NRW, Manfred Rouhs (r.) und Markus Beisicht (l.), befinden sich als einzige Deutsche mit Name und Anschrift auf der Todesliste des ägyptischen Imams Ahmed Fuad Aschusch, der vor einigen Tagen eine Fatwa gegen die Macher und Verbreiter des Mohammed-Videos ausgesprochen hat. Die Polizei bestätigte gegenüber dem Kölner Stadt-Anzeiger, in dieser Sache bereits am Montag mit Markus Beisicht Kontakt aufgenommen zu haben.

Nach PI-Informationen stehen sowohl Markus Beisicht als auch Manfred Rouhs unter Polizeischutz. Der PRO-KÖLN- und PRO-NRW-Vorsitzende Beisicht steht seit dem ersten Anti-Islamisierungskongress im Jahr 2008 – mit kurzen Unterbrechungen – unter permanentem Polizeischutz. Aktuell befindet sich darüber hinaus der Leiter der „Freiheit statt Islam-Tour“ im NRW-Landtagswahlkampf, der Berliner PRO-Chef Lars Seidensticker, im besonderen Focus von Islamisten und Polizei. Seidensticker wird seit Mai dieses Jahres bei allen öffentlichen Auftritten von Personenschützern der Polizei begleitet.

Merke: Islam heißt Frieden! Zumindest, solange alle seine Kritiker brav den Mund halten…

image_pdfimage_print

 

97 KOMMENTARE

  1. Dei Islam wird die Welt in eine niegekannte Krise und einen globalen Krieg führen, wenn nicht endlich klar und eindeutig gesagt wird, bis hierher und nicht weiter! Egal, was Isalmverherrlicher drohen, wir müssen uns wehren gegen diese Weltbedrohung und den Islam in seine Schranken weisen! Sonst sind wir auf immer verloren!

  2. Wäre ´ne hute Gelegenheit, wenn sich hochrangige Bundespolitiker demonstrativ hinter sie stellen würden.Das wäre aber zu PI,daher reine Illusion.

  3. Und was macht die Bundesregierung? Sie schaut zu, gibt vielleicht noch Polizeischutz, anstatt dem Imam eine Drohne als Friedensbotschaft zu senden.

  4. Bei diesen Nachrichten sollte es für alle Deutschen, egal welcher Couleur klar sein, absolute Solidarität mit den Pro Akteuren. Das geht uns alle an.

  5. UP36

    Wir lassen uns von Anhängern einer totalitären Ideologie materiell aubeuten und ideologisch erpressen.

    Ich dachte das hätten wir hinter uns gelassen!?

  6. #6 DK24 (19. Sep 2012 13:09) Und was macht die Bundesregierung? Sie schaut zu, gibt vielleicht noch Polizeischutz, anstatt dem Imam eine Drohne als Friedensbotschaft zu senden.

    Ich bin kein Kriegsverherrlicher, paar Drohnen würde ich trotzdem und schweren Herzens beführworten. Mit jedem Tag, den sich die westliche Zivilisation vorführen läßt, wird es um so schlimmer.

  7. „Merke: Islam heißt Frieden! Zumindest, solange alle seine Kritiker brav den Mund halten…“

    Hier gehts um Macht – nichts anderes. Wenn wir vor drohender Gewalt zurückweichen – haben sie uns wo sie uns haben wollen.

    Und das nicht irgendwo – sondern im Land unserer Väter und Kinder!

  8. ich denke unsere Politikerkaste wird sich ….
    a) nicht einmal dazu äussern
    b) sich dankenswerterweise damit eines Problems „entledigen“
    c) alles was RÄCHTZ ist verurteilen und beiden die Eigenschuld in die Schuhe schieben.
    d) den Polizeischutz nur halbherzig bereitstellen ( alles andere würde ja auch Steuermittel für die andere Seite „verschwenden)

    sollte auch nur ein Punkt zutreffen, stehen wir noch näher am Abgrund der Demokratie als wir es jetzt schon tun.

  9. @ 1 Eternia
    Da glauben Sie doch selber nicht dran,oder ? Niemand von den Medien und schon gar kein Politiker wird sich hinter die beiden “ Pro Mitglieder “ stellen und so den Moslems demonstrieren, daß bei uns andere Gesetze gelten als in ihrer Mittelalterreligion.

    Sich den Mund verbrennen und am nächsten Tag arbeitslos sein, kann sich heute niemand mehr leisten.

    Was muß noch alles passieren, daß unsere Regierung endlich mal reagiert und diesen verblendeten islamischen Spinnern den Kampf ansagt ?

  10. So weit sind wir wieder! Todeslisten

    Die Kommunisten, National-Sozialisten oder die Islamisten machen Todeslisten…

    Und alle drei haben Helfer, sogenannte normale Menschen, die gerne den Worten Taten folgen lassen wollen.

    Und der Staat schaut zu und am Ende will keiner Schuld sein…

  11. Das scheint diesem Kölner Schmierblatt nur eine Randnotiz wert zu sein . Natürlich , es ist wichtiger die Leser damit zu langweilen , dass der nackte Busen von dieser unwichtigen Prinzessin nicht mehr von den Medien gezeigt werden darf .

  12. Hier in D wird mit der Demokratie und dem Rechtsstaat gespielt.

    Das GG ist zwischzenzeitlich löchrig wie ein Schweizer Käse geworden.

    Diejenigen, die jetzt zu Morden aufrufen, berufen sich auf den Koran!

    Und die „Geistlichen“ fördern diese Reaktionen auch noch – schütten also Öl ins Feuer.

    Wo sind denn die Gegendemonstrationen der „friedlichen angeblich gemäßigten Moslems“?

    Dürfen die nur auf die Straße, wenn es gegen Rechts geht?

    Ihr habt die doppelte Moral!

  13. OT

    BERLIN. Der hessische CDU-Abgeordnete Hans-Jürgen Irmer hat die jüngsten Äußerungen des Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, scharf kritisiert. Mazyeks Ankündigung, es könne in Deutschland zu Straßenschlachten kommen, sollte der Mohammed-Film öffentlich gezeigt werden, sei „völlig inakzeptabel“, sagte Irmer der JUNGEN FREIHEIT.

    sprachs und trat zurück…

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M52aba759c29.0.html

  14. Da sollte unverzüglich das Auswärtige Amt tätig werden, um die Quelle der Bedrohung zu lokalisieren und im Benehmen mit der dortigen Regierung den Mißstand abzustellen.

    Unter Vorbehalt aller Konsequenzen.

  15. @ #13 WahrerSozialDemokrat (19. Sep 2012 13:34)

    Wer (Politiker, Medien) nun schweigt und nicht klar Stellung gegen diese Todesliste und somit gegen den Islam bezieht, macht sich Mitschuldig!!!

    Es ist schon wieder wie im Dritten Reich, da haben sich die allermeisten auch feige weggeduckt.

  16. Falls diese Drohung wahr gemacht wird,werden die beiden wohl die ersten Opfer des heraufziehenden Bürgerkrieges sein,nicht jedoch die letzten.

  17. Wieviel Jahrzehnte sollen wir eigentlich noch mit ansehen, wie Sesselfurzer-Promis in Millionen Talkshows hin und her grübeln, ob Mord und Folter für manche Leute eventuell etwas tief Religiöses sein könnte, das man durch Kritik beleidigen kann?
    Die Herren fühlen sich in ihrem Glauben beleidigt, wenn Bedrohte sich gegen die Drohungen wehren?( z.B. durch PI-Beiträge, Karikaturen, Filme)
    Ihre Religion beinhaltet also das Recht, ohne Widerspruch andere zu bedrohen.
    Gewalt und Mord sind aber nun mal kriminell, und wenn eine Organisation tagtäglich weltweit gern dazu aufruft, ist sie eine kriminelle Vereinigung und kann wohl schlecht eine Religion sein. Oder vielleicht doch?
    Uns bei jeder Gelegenheit mit Gewalt und Anschlägen zu drohen, und dafür nicht nur ängstlichen „Respekt“, sondern auch noch Religionsfreiheit und wohlwollende Toleranz zu verlangen – das ist der Gipfel des Wahnsinns.
    Denn die EU hält lächelnd ihre schützende Hand über das ganze Drama…
    Danke, EU.

  18. @ #19 WahrerSozialDemokrat (19. Sep 2012 13:40)

    Ach was, unsere arme Bundeswehr pfeift doch aus allen Löchern!

  19. Ich möchte wetten, dass 90 % dieses ungebildeten fanatischen Pa*ks gar keinen PC o.ä. haben und sowas gar nicht bedienen können.

    Die werden doch nur von ihren Mullahs aufgehetzt.

    Und diese Typen dürfen hier in Deutschland auch noch auf Kosten unserer Steuerzahler „residieren“.

    Der US-Prediger darf bei uns nicht rein, warum aber sind diese Islamisten hier noch im Land??

  20. #18 WahrerSozialDemokrat (19. Sep 2012 13:40)
    Hat die BRD eigentlich Drohnen???
    ——————————
    Klar!
    Mit die besten!

  21. # 19 WSD

    Ja , als Leihgabe aus Israel hat sie 3 . Drohnen bekommen die in Afghanistan eingesetzt werden sollen .

  22. Bei der Suche nach den Gefährdern könnte sich doch der Verfassungsschutz mal nützlich machen – falls er nicht mal wieder zu viel mit den unzähligen Nazis zu tun hat …

  23. #20 Wilhelmine (19. Sep 2012 13:42) @ #19 WahrerSozialDemokrat (19. Sep 2012 13:40)

    Ach was, unsere arme Bundeswehr pfeift doch aus allen Löchern!

    Vielleicht sollte PI dafür auch einen Spendenaufruf starten.

  24. #18 wegmitEUch
    >… wie Sesselfurzer-Promis in Millionen Talkshows hin und her grübeln, …

    Die verwechseln in ihrer unendlichen Faselei die abstrakte Betrachtung von Standpunkten mit dem Existieren.

    Aber gerade diese Abstraktion nimmt weg, worauf es entscheidend ankommt: das existierende Subjekt.

    Sobald auf das existierende Subjekt reflektiert wird, zeigt sich kein „Bunt“, sondern der Satz des Widerspruchs, das „Entweder-Oder“.

  25. Es sind schon genügend Menschen durch die Glüubigen Spinnger gestorben. Daher muss man nicht mehr auffordern solche Todesdrohungen und Morde ernst zu nehmen. Sie sind längst Realität. Und sie werden nicht gestoppt in dem man vor dem Islam kuscht! Sie werden nur aufhören, wenn wir uns endlich gegen diese Islamisierung unserer Werte wehren! Und zwar volles Rohr!!

  26. 22 WahrerSozialDemokrat: „Hat die BRD eigentlich Drohnen?“

    Meines Wissens nicht. Der Zentralrat der Muslime soll sich seinerzeit gegen die Anschaffung ausgesprochen haben.

    Was wir aber haben: Sehr viele Zugedröhnte. 🙂

  27. Es gibt in jeder Partei unterschiedliche Meinungen. Und das DIE FREIHEIT und die PRO nicht in allen Punkten einig sind – sonst gäbe es auch nicht zwei Parteien ist klar.

    2 Dinge, die ich denke, wichtig sind.

    – Das Statement diskutierte Statemant zur NPD und PRO ist nicht die Position DER FREIHEIT, sondern die eines einzelnen Mitglieds. Die darf er auch grundsätzlich äußern, aber in diesem Fall erweckte es den Eindruck als wäre es ein Statement der Partei.

    – Trotz allen Differenzen wird der Mut (Todesliste) und der Einsatz von PRO für die Meinungsfreiheit durchaus auch bei vielen in der FREIHEIT positiv gesehen, auch wenn die Art nicht immer unbeding der Linie der FREIHEIT entspricht.

    Der FREIHEIT ist es sehr wichtig sich klar und deutlich gegen Braun (es Gesindel) abzugrenzen, weil das nun gar nicht unsere Einstellung ist. Die PRO wird leider als indifferent wahrgenommen. Das heißt nicht, dass von Seiten der FREIHEIT Patriotismus oder Nationalstolz Grundsätzlich abgelehnt wird.

    Meine persönliche Meinung ist, dass da von Seiten der FREHEIT wohl das eine oder andere Mal bei der Kritik an der PRO auch übers Ziel hinausgeschossen wurde.

  28. OT

    Romney redet Semi-Tacheles – und wird (noch) verbal gelyncht.

    http://www.welt.de/politik/wahl/us-wahl-2012/article109323905/Romney-bringt-nun-auch-Palaestinenser-auf-die-Palme.html

    Frage an WO – bisher nicht freigegeben:

    Warum erntet er dafür Kritik? Ein Blick in die Verfassungen der Hamas und der Fatah reicht. Wenn man dann noch weiß, daß beide Verfassungen – der islamischen Hamas und der islamischen Fatah – nur aus Koran, Hadith und Sunna zitieren, sollte sich keiner über den Judenhaß der Moslems wundern.

    Obwohl das Wo-Bild der „Palis auf der Palme“ köstlich ist. Warum haben die es nicht hiemit illustriert?

    http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2010/01/16/article-0-03EB65F90000044D-171_468x329.jpg

  29. Die beiden Männer da Oben auf dem Foto machen alles richtig!

    Ich wette vor allem PRO und andere islamkritsiche Parteien bekommen jetzt einen großen Zulauf!

    Unsere Stunde hat geschlagen, wenn nicht jetzt wann dann?!

  30. @ #40 Babieca (19. Sep 2012 14:01)

    Romney und Ryan Paul müssen gewinnen!
    Die Chancen standen nie besser!

    Viele Amerikaner sind entsetzt über die Entwicklung im Nahen und Mittleren Osten!

    Das wird Obama mit seiner Appeasemnet Politik Kopf & Kragen kosten, auch wenn das unsre MSM nicht schreiben.

    Eine zweite Amtszeit mit Obama – Gnade uns Gott!

  31. @ #42 Babieca (19. Sep 2012 14:06)

    Als Plattform zur Solidarität mit unseren Soldaten sollen Sie hier umfassende Informationen erhalten zu Initiativen und Bezugsquellen ,rund um das Thema Verbundenheit mit unseren Soldatinnen und Soldaten. Es gibt inzwischen sehr viele Initiativen und Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden, oder Aktionen im Sinne der Solidarität mit unseren Einsatzkräften zu unterstützen:

    http://solidaritaet-mit-soldaten.de/solidaritaet-links.html

  32. Spätestens seit dem Tod des niederländischen Filmregisseurs und Publizisten Theo van Gogh – ermordet am 2. November 2004 in Amsterdam – weiß natürlich jeder Islamkritiker vor allem wenn er in der Öffentlichkeit steht, dass er mit Todesdrohungen rechnen muss. Das ist sozusagen die Bestätigung dafür, dass seine Arbeit Früchte trägt, also seine Kritik beim Gegner auch angekommen ist.

    Aber alleine schon die bewiesenen und bestens dokumentierten Tatsachen, dass Kritiker oder Konvertiten weltweit immer wieder getötet werden, ist doch für sich genommen schon der handfeste Beweis dafür, mit wem man es da zu tun hat. Wen wollen die eigentlich noch alles umbringen? Der Islam die Religion des Friedens?

    Natürlich heißt es dann sofort wieder, ja das ist ja nicht der Islam, dass sind nur einzelne Imame, die nicht den Islam in seiner Gesamtheit repräsentieren. Doch jemand der im Namen einer Religionsgemeinschaft Todesdrohungen ausstößt macht sich doch mindestens der Anstiftung zu einer schweren Straftat schuldig.

    Allein der FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki spricht dazu Klartext:

    “Bei aller Wertschätzung anderer Religionen – aber wenn Imame zum Mord aufrufen gegenüber denjenigen, die den Film verbreiten, das deutsche Strafrecht hat Weltgeltung, würde ich dafür plädieren, gegen solche Persönlichkeiten Ermittlungsverfahren wegen Anstiftung zu einer schweren Straftat einzuleiten und zu versuchen, ihrer habhaft zu werden”, sagte Kubicki.“

    Doch was ist die weitverbreitete Antwort des Westens? Kopf in den Sand stecken. Könnte nur passieren, dass wenn man dann irgendwann einmal wieder den Kopf aus dem Sand ziehen will, selbiger nicht mehr auf dem Nacken sitzt sondern im Sand liegenbleibt. Dumm gelaufen.

  33. Das musste ja so kommen, selber Schuld usw. wenn denen was passiert oder die ermordet werden im Namen Gottes dann Schweigen die Politiker bei uns, waren sie doch selber Schuld an ihrem Untergang. Armes Deutschland!!!!

  34. OT
    Zentralregister für Neo-Nazis offiziell in Betrieb genommen

    In Berlin ist das neue Zentral-Register für rechtsextremistische Aktivitäten offiziell in Betrieb genommen worden. Ziel ist ein besserer Datenaustausch zwischen Polizei und Nachrichtendiensten.
    —————

    Tja ,das ist es was den Menschen zur Zeit unter den Nägeln brennt.
    Überall lauert die Gefahr,man kann sie förmlich riechen,die Sympathisanten des ehemaligen Postkartenmalers,sie lauern an jeder Ecke.
    Wie gut das sich „unsere“ Staatsmacht mit vehemenz darum kümmert.

    (Da rücken andere Probleme, Gott sei Dank,ganz schnell den Hintergrund.)

  35. Europa Meister Haft

    Frankreich – Spanien 1:0

    Spielbericht Erste Halbzeit

    Frankreich

    Verteidigung

    Demos gegen Video (Demokratie) verboten

    http://www.ftd.de/politik/europa/:islam-frankreich-verbietet-demonstration-gegen-mohammed-video/70092553.html

    Offensives Mittelfeld

    Nach offensiver Islam Publikation werden die französischen Botschaften verstärkt

    http://www.prensa-latina.cu/index.php?option=com_content&task=view&id=545989&Itemid=1

    Spanien

    44 Minute Eigentor Margallo

    Margallo betont, das der Islam und Demokratie „kompatibel“ sind

    http://www.europapress.es/catalunya/noticia-margallo-alerta-fundamentalismo-recalca-islam-democracia-son-compatibles-20120919120812.html

    Zuschauer Ausschreitungen

    12 Tote nach Bomben Anschlag verursacht durch live Übertragung in der Afghanischen Fan Kurve

    http://www.nacion.com/2012-09-19/Mundo/atentado-por-cinta-contra-islam-causa-12-muertos-en–afganistan.aspx

  36. OT

    Broder bezeichnet den Herausgeber des „Freitag“ Jacob Augstein als Antisemiten!

    Ein lupenreiner Antisemit, eine antisemitische Dreckschleuder“ – so steht es über einem um 0.29 Uhr am Dienstag veröffentlichten Eintrag von Broder im Blog „Achse des Guten“.

    Gemeint ist Jakob Augstein, Herausgeber der linken Wochenzeitung Der Freitag.

    http://juergenmeyer.blogger.de/stories/2127593/

  37. OT

    Broder bezeichnet den Herausgeber des “Freitag” Jacob Augstein als Antisemiten!

    Ein lupenreiner Antisemit, eine antisemitische Dre*kschleuder“ – so steht es über einem um 0.29 Uhr am Dienstag veröffentlichten Eintrag von Broder im Blog „Achse des Guten“.

    Gemeint ist Jakob Augstein, Herausgeber der linken Wochenzeitung Der Freitag.

    http://juergenmeyer.blogger.de/stories/2127593/

  38. #24 Wilhelmine (19. Sep 2012 13:41)

    Inklusive Internationalem Haftbefehl!
    ——
    ausgestellt auf den ägyptischen Imams Ahmed Fuad Aschusch mit einer Belohnung in gleicher Höhe wie von Ihm ausgelobten für den Mord an Salman Rushdie. Die Kosten sind Penuts gemessen an unseren derzeitigen Zahlungen an die EU.

  39. Nachtrag:

    Was würde eigentlich passieren, wenn so ein Imam der nachgewiesener Maßen eine Todesdrohung gegen einen deutschen Staatsbürger ausgestoßen hat auf einer deutschen Todesliste stehen würde? Also Gleiches mit Gleichem vergelten.

    Ich vermute mal, der Betreiber der Todesliste würde sofort verhaftet werden. Ordnung muss sein. Es gab mal eine Zeit da nannte man das Schutzhaft.

  40. #37 panther1965 (19. Sep 2012 13:55)

    Es ist jetzt der zweite Zwischenfall innerhalb von wenigen Tagen.

    In beiden Fällen wurden seitens der FREIHEIT – vorgeblich als offizielle Position – Inhalte vertreten, die auf eine massive Einschränkung der Meinungsfreiheit und das Verbot von Veranstaltungen und Organisationen hinausliefen.

    In beiden Fällen musste die betreffende Seite nach kurzer Zeit durch Michael Stürzenberger vom Netz genommen werden.

    Es reicht jetzt – mehr als genug.

    Eine weitere CSU braucht kein Mensch. Uns reicht schon das Original.

  41. 22 WahrerSozialDemokrat: “Hat die BRD
    eigentlich Drohnen?”
    ———-
    Drohne-ist die maennliche Honigbiene ,vom niederdeutschen drone,brummen, auch dröhnen wird hier im Norden verwendet.
    —-
    Hoffentlich brummen,dröhnen die Drohnen,welche Sie meinen nicht so laut.Sonst ist die ganze „Überraschung“ futsch.

  42. @ #52 Stefan Cel Mare (19. Sep 2012 14:30)
    #37 panther1965 (19. Sep 2012 13:55)

    Eine weitere CSU braucht kein Mensch. Uns reicht schon das Original.

    Vollkommen richtig!

  43. Die Vorsitzenden von Pro Deutschland und PRO NRW, Manfred Rouhs (r.) und Markus Beisicht (l.), befinden sich als einzige Deutsche mit Name und Anschrift auf der Todesliste des ägyptischen Imams Ahmed Fuad Aschusch, der vor einigen Tagen eine Fatwa gegen die Macher und Verbreiter des Mohammed-Videos ausgesprochen hat.

    Es mag ein paar Kleinigkeiten geben, die man an einigen Pro-Leuten kritisieren kann. Aber feige sind sie nicht.

    Die haben mehr Mut, als alle anderen Parteimitglieder in Parteien der BRD zusammen!

    Ich wünsche mir übrigens weiterhin „Pro Freiheit“!

  44. Eine Religionsgemeinschaft die mit Todeslisten arbeitet kann doch keine Religion sein?

    Mir ist nicht bekannt dass Zeugen Jehovas, Katholiken, Evangelikale, Buddhisten, Scientologen oder Anhänger des Zoroastrismus mit Todeslisten arbeiten.

    Nur der Islam.

  45. Dass das nicht sofort zu weltweiter Ächtung führt zeigt, dass der Westen schon verloren ist.
    @43 Wilhelmine
    Zu Mitt Romney: Obama ist wie George Bush eine absolute Katastrophe. Jedoch Romney/Ryan ein Parasit und ein religiöser Fanatiker? Nein! Ich würde Ralph Nader wählen. Ist aber als nicht Demokrat/Republikaner chancenlos..

  46. @ #59 Dorian Gray (19. Sep 2012 14:49)

    Sehe ich nicht so, eine Katastrophe für die Welt ist weiterhin ein schwacher amerikanischer Präsident wie Obama!

    Obama ist für den „islamischen Frühling“ verantwortlich.

    Ryan ist konservativ aber kein religlöser Fanatiker.
    Außerdem sieht er ganz herzig aus.

    Obama sieht aus wie ein eingebildeter Fatzke & Schnösel!

    Es ist vorbei für Obama. Zum Glück. Das sagt mir mein Instinkt.

    http://media.photobucket.com/image/Obama%20weak%20president/dennis4987/obama-recipe-for-disaster-300×300.jpg

  47. Ich verstehe das so, daß Beisicht & Rouhs (als einzige?) aktiv für die Bewahrung unserer Freiheitsrechte gegenüber einer Steinzeitreligion eintreten.

    Wer hätte das von „Nazis in Nadelstreifen“ (Originalton NRW Innenminister Jäger – pfui, Herr Jäger!) gedacht?

    Ich hoffe, daß die Politik jetzt handelt: Alle Islamisten ausweisen, alle Moscheen schließen, keine neuen Moscheen mehr in unserem Land bauen lassen, keine Sozialhilfe mehr für Leute aus dem islamischen Kulturkreis, die mit Einwanderung unsere Sozialsysteme in Anspruch nehmen wollen.

    Aber die Politik ist hilflos. Diese Suppe haben sie sich selbst eingebrockt und sie wissen nicht, wie sie sie auslöffeln sollen.

    Gegen Abu Schramma in Köln wird keine Fatwa ausgesprochen. Danke, Türkenfritz, daß du in Köln die islamische Gegengesellschaft gefestigt hast!

  48. #23 WahrerSozialDemokrat (19. Sep 2012 13:40)

    Hat die BRD eigentlich Drohnen???

    Nein, nur Zugedrohnte.

  49. Bisher betrafen solche Dinge immer nur andere: in fernen islamischen Ländern, oder Salman Rushdie, oder Geert Wilders, und überhaupt sagte man doch: Wir leben hier diesen Muslimen Toleranz und Demokratie vor, und dann werden sie das auch von uns annehmen.

    Aber jetzt kommen die Einschläge näher. Und ich kann hier nur etwas anfügen, was allen unseren Politikern Angst machen muß und Angst machen soll: Als nächstes seid ihr selbst dran bei der Fatwa, wenn ihr nicht handelt oder wenn ihr euch nicht dem Islam unterwerft!!!

    # * # * # * # * # * # * # * # * # * #

    «Sie kamen zuerst und holten die Kommunisten, und ich sagte nichts, weil ich kein Kommunist war.

    Dann kamen sie und holten die Sozialisten, und ich sagte nichts, weil ich kein Sozialist war.

    Dann holten sie die Gewerkschafter, und ich sagte nichts, weil ich kein Gewerkschafter war.

    Dann holten sie die Juden, und ich sagte nichts, weil ich kein Jude war.

    Dann holten sie mich, und es war keiner mehr da, um etwas zu sagen.»
    Martin Niemöller

  50. #23 WSD

    ja, aber nur zur Aufklärung, alles andere wäre ja unmenschlich, da läßt man lieber die Infantrie krepieren, und stattet sie mit schlechtem Gerät aus, wie dem G36 oder dem Dingo.
    Ich höre noch den großen Freiherrn von und zu G., als er noch Verteidigungsminister war, rumdröhnen, die BW in AFG würde nur mit dem besten Material ausgestattet.
    Pustekuchen.

  51. Nirgends lese ich eine Stellungnahme von unseren Politikern zu diesen Todeslisten.
    Kann es sein, dass soetwas geduldet wird, um im Eintretungsfall dann endlich sagen zu können „Hier ist nun Schluss mit Allah-Gedöhns“?

    Erschreckender Gedanke.

  52. Es war leider nur eine Frage der Zeit, sowas mußte einmal kommen. Der Lackmus-Test für die Republik, wird man sie schützen, und nicht nur das, sondern ihr Recht auf freie Rede verteidigen? In dem Klima, das hier mittlerweile herrscht, kann man sich nicht mehr uneingeschränkt darauf verlassen. Den beiden alles Gute und starke Nerven.

  53. Im öffentlich-rechtlichen Staatsfernsehen und in den sytremtragenden Medien wird seit Gestern nicht mehr von der rechtsextremen Splitterpartei „Pro Deutschland“ gesprochen.

    Politisch korrekt wird nur noch von einer rechtsextremen Splitterpartei berichtet. Der Namen wird einfach weggelassen. Wahrscheinlich wollen unsere Systemmedien keine Werbung für Pro Deutschland machen. Der mündige Bürger könnte mitbekommen, dass es eine Alternative zu den Blockparteien gibt.

    Und da sage einer unsere Medien seien nicht gleichgeschaltet und gesteuert!

  54. Die Regierung sollte es den Franzosen nachmachen
    Botschaft in Ägypten schließen u.den ägyptischen Botschafter ausweisen.

  55. #51 Wilhelmine (19. Sep 2012 14:28)

    OT

    Broder bezeichnet den Herausgeber des “Freitag” Jacob Augstein als Antisemiten!

    Ein lupenreiner Antisemit, eine antisemitische Dre*kschleuder“ – so steht es über einem um 0.29 Uhr am Dienstag veröffentlichten Eintrag von Broder im Blog „Achse des Guten“. ***************************

    damit dürfte Broder Recht haben.
    Dieser Augstein geht gar nicht.
    Ist aber auch kein „richtige“ Augstein, nur adoptiert.
    Warum der andauernd TV Präsenz bekommt, bleibt mir ein Rätsel, oder vielleicht doch nicht, weil die meisten Sender mit dunkelroten Redakteuren besetzt sind.
    Deshalb wird M.Stürzenberger ja auch nie in irgendeiner Quassel-Show auftreten können.

  56. Wahre „Märtyrer“. Die Islamisten sind hingegen „Möchtegern-Märtyrer“, wie der Typ in Frankreich diesen Jahres.

    Stets hat man die Guten verfolgt

  57. (19. Sep 2012 14:28)
    Nachtrag:

    „Was würde eigentlich passieren, wenn so ein Imam der nachgewiesener Maßen eine Todesdrohung gegen einen deutschen Staatsbürger ausgestoßen hat auf einer deutschen Todesliste stehen würde? Also Gleiches mit Gleichem vergelten.“

    NIx wird passieren. Der Offenbacher Imam, der Gotteskrieger für Afghanistan anwarb, die Bundeswehrsoldaten töten sollten, prozessierte gegen seinen Abschiebung und bekam vorm hessischen Verwaltungsgericht bleiberecht. Glaub die Begründung war, das es keine Straftat sei, Mörder anzuwerben, da er nicht selber töten wollte. (Einfach mal googlen).

  58. #23 WahrerSozialDemokrat (19. Sep 2012 13:40)

    Hat die BRD eigentlich Drohnen???

    So eine bewaffnete Drohne am Morgen,

    vertreibt Kummer und Sorgen!

    (Wenigsten für den moslemischen Gotteskrieger!)

    🙂

  59. Jesus heiratete Maria Magdalena

    Blasphemie!
    >Die Welt< provoziert weltweit Christen mit einem "unerträglichen, beleidigenden, dämlichen, verhöhnenden, schlimmen, hetzerischen und verschmähenden" Artikel…

    Müssen Botschaften geschlossen werden?
    Wird es Todeslisten geben?
    Wer wird schuldig gesprochen?
    Wer wird sich entschuldigen?

  60. @ #79 Stefan Cel Mare (19. Sep 2012 16:41)
    #65 Wilhelmine (19. Sep 2012 15:09)

    Ja, ist schon so wie Peter Scholl-Latour zum Thema Saudi Arabien gesagt hat.

  61. Es ist wieder so weit: Todeslisten machen die Runde und unsere Politiker beziehen keine klare Stellung. Faschistische Methoden, diesmal vom gehätschelten Islam, greifen um sich und die Politiker lassen es geschehen! Was muß denn noch passieren in diesem Land? Wenn hier Menschen dadurch zu Tode kommen, dann müssen all unsere verlogenen und abgedrifteten Politiker zur Verantwortung gezogen werden. Das wird so sein, weil die Wahrheit ihr Recht einfordern wird!

  62. Ein Attentat auf „Rechte“ durch Mohammedaner würde mit „selbst schuld“ kommentiert. Es gäbe keine Solidarität und kein Bedauern in der veröffentlichten Meinung Deutschlands.

  63. @ panther 1965

    Gestern war auf den berliner Seiten Der Freiheit ein Artikel des Bundesgeschäftsführers ( Yok-Alexander Mayer)zu lesen. Darin forderte er ein Verbot der Filmvorführung des Mohammed Films.Wörtlich hieß es :“ Es wird für den Bundesinnenminister schwer ein Verbot wegen Volksverhetzung durchzusetzen, versuchen sollte er es “
    Heute meldet sich der stellvertretende Bundesvorsitzende ( Philipp Wolfgang Beyer) zu Wort. Er fordert ein Verbot von Pro Deutschland.
    Da kann auch der wohlwollenste nicht von einer Einzelmeinung eines Mitgliedes sprechen. Daran ändert auch das schnelle verschwinden der Artikel nichts. Ich für mein Teil, habe die einzig richtige Konsequenz gezogen. Ich habe diese Partei verlassen.

  64. Ok, kann man herausfinden , wo der ägyptische Imam wohnt? Eine Drohne wäre doch ein angemessener Besuch!

  65. Dass hier ein Mordbefehl gegen deutsche Bürger ausgesprochen wurde, das ist den Öffentlich „Rechtlichen“ offenbar keine Meldung wert.

  66. #88 PROBayern:

    Das mag ich ja kaum glauben. Warum war das denn im August im Zuge der Berlin-Fahrt nicht schon so ?

  67. Slightly OT: Statt ne Neonazidatenbank (Gesinnungsdatenbank?) aufzumachen sollten unserer Herren Verfassungsschützer lieber ne Islamistendatenbank aufsetzen lassen.

    Die Nahzsiedatenbank ist doch eh überflüssig, ne Datenbank für V-Männer_Innen wirds doch sicher schon geben oder?

    XXZ

  68. @91

    Dort war ja pro Deutschland „nur“ in Berlin in den Medien. Deutschland ist jedoch ein bissal grösser als Berlin. Außerdem kam es auch zu diesem Zeitpunkt bereits zu zahlreichen Parteieintritten.

  69. Dass hier ein Mordbefehl gegen deutsche Bürger ausgesprochen wurde, das ist den Öffentlich „Rechtlichen“ offenbar keine Meldung wert.

    Sowas fällt unter Religionsfreiheit. Jedenfalls, wenn es um den Islam geht.

Comments are closed.