Gestern diskutierten in der n-tv Sendung „Das Duell“ Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (Foto r.) und der stellvertretende taz-Chefredakteur Reiner Metzger (l.) über die Grenzen der Meinungsfreiheit. Einig waren sich beide offensichtlich darin, dass der Mohammed-Film „unerträglich, beleidigend, dämlich, verhöhnend, schlimm, hetzerisch und verschmähend“ sei. Während aber Hermann die öffentliche Vorführung des Films verbieten will, trat der taz-Mann für die Meinungsfreiheit ein. Gegen Ende der Sendung war auch PI Gesprächsthema: Moderator Heiner Bremer wollte wissen, ob die „Islamfeindlichkeit“ von PI nicht gefährlicher sei als so ein „dämlicher Schmähfilm“. Hochinteressant, was die beiden Gesprächspartner antworteten…

(Von Michael Stürzenberger)

Hier der Ausschnitt über PI (Video leider seitenverkehrt):

Da war der bayerische Innenminister mal wieder politisch hochkorrekt. Klar, jeder „überzeugte Demokrat“ müsse „vieles für unerträglich“ halten, was bei PI „passiere“. Müssen überzeugte Demokraten also die Wahrheit über den Islam verschweigen? Ein geradezu lachhaftes Possenspiel, was hier aufgezogen wird.

Die Passage über PI im Wortlaut:

Bremer: Ich hab noch ein anderes Problem bei diesen ganzen Diskussionen um anti-islamistische Äußerungen: Im Internet, Herr Metzger, gibt es seit mehreren Jahren schon eine Plattform – die heißt glaube ich Politically Incorrect – die permanent islamfeindliche Botschaften mit dem Tenor verbreitet „Wir haben noch den Mut, das endlich mal zu sagen, sonst traut sich ja keiner.“ Warum … Da passiert aber nie was. Warum regen wir uns eigentlich darüber nicht auf, das ist doch à la longue viel gefährlicher als dieser blöde Schmähfilm?

Metzger: Wir regen uns schon da drüber auf, wir kriegen auch von denen immer ganz viele Schmähmails. Aber die sind ja ein bisschen schlauer, die wissen genau, was rechtstaatlich noch erlaubt ist und was nicht. Die beleidigen Leute eben nicht so, dass man sie verbieten kann. Es gibt ja auch ein Presserecht und da arbeiten die so ganz haarscharf entlang, weil sonst würde man die ja zumachen können. Also, das sind gerissenere Provokateure natürlich.

Herrmann: Das was die treiben, was Sie gerade gesagt haben, wird auch vom Verfassungsschutz natürlich entsprechend beobachtet. Aber in den allermeisten Fällen ist es in der Tat so wie Herr Metzger sagt: Die wissen juristisch sehr genau, sozusagen, wo die Hantkante ist und deshalb ist dem sehr schwer beizukommen, auch wenn sicherlich jeder überzeugte Demokrat schon vieles, was da passiert, in der Tat auch für unerträglich hält.

In der Sendung offenbarten alle drei Protagonisten eine erstaunliche Unwissenheit über die Fakten. So diskutierten sie im luftleeren Raum darüber, ob man den „Propheten“ Mohammed öffentlich so „beleidigen“ dürfe. Kein Wort darüber, wie die wahren historischen Begebenheiten um diesen Araber aus dem siebten Jahrhundert sind. Entweder haben alle Beteiligten bei dem Thema die Hosen voll, oder sie verschweigen die Tatsachen ganz bewusst, um nicht ins Kreuzfeuer der Mainstream-Meinung zu kommen. Eventuell möchten sie ja auch vermeiden, „Besuch“ von einem zornigen Rechtgläubigen zu bekommen. Oder sie kennen die Fakten tatsächlich nicht, was zumindest bei einem Innenminister kaum vorstellbar ist. Und so stritten sich zwei zwanghaft Empörte über das Recht, einen solchen Film öffentlich vorzuführen. Hier die gesamte Sendung:

(Videobearbeitung: theAnti2007; Spürnase: Melanie V., Innsbruck)

Es dürfte spannend werden, wie weit der Zensurstaat gehen wird, um einen öffentlichen Wutausbruch rasender Moslems zu verhindern und wie tief der entwürdigende Kniefall vor den Vertretern einer gewaltbereiten Ideologie noch geht. Haben unsere regierenden Politiker den „schlimmer als das Vieh“-Status von Dhimmis bereits verinnerlicht? Es ist ganz einfach nur noch erbärmlich, dass im Jahre 2012 die barbarischen Elemente einer brutalen Weltanschauung unter dem Deckmäntelchen einer „Religion“ so dermaßen verharmlost werden. Der irre Eiertanz um den Islam geht in die nächste Runde.

Wer den Wahrheitsverdrehern die Fakten über Mohammed und seinen Islam näherbringen möchte:

» joachim.herrmann@csu-bayern.de
» chefred@taz.de
» info@n-tv.de

Ein Vorschlag:

Sehr geehrter Herr Herrmann, sehr geehrter Herr Metzger, sehr geehrter Herr Bremer,

in der gestrigen ntv-Sendung „Duell“ haben Sie unisono den Mohammed-Film als „unerträgliche, beleidigende, hetzerische und dämliche Schmähung“ bezeichnet.

Eine Frage hierzu: Haben Sie Kenntnis über den Propheten Mohammed und den Islam, oder zwingt sie das politisch korrekte Denken – möglicherweise auch die Angst vor zornigen Moslems – die Wahrheit so zu verschleiern?

Und wie fühlen Sie sich dabei, wenn Sie diejenigen attackieren, die den Mut haben, sie auszusprechen?

Hier der Faktencheck zum Mohammed-Film. Welch Überraschung, das meiste ist historisch durch die islamischen Schriften belegt.

Mit freundlichen Grüßen…

image_pdfimage_print

 

176 KOMMENTARE

  1. Gesetz zur ZENSUR wird vorgeschlagen:

    Als Konsequenz aus der Debatte über das Mohammed-Schmähvideo hat sich der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Union im Bundestag, Johannes Singhammer (CSU), für eine Verschärfung des Paragrafen 166 Strafgesetzbuch ausgesprochen.
    Singhammer plädierte dafür, einen bereits im Jahr 2000 von der Union in den Bundestag eingebrachten Gesetzentwurf erneut vorzulegen. „Der Gesetzentwurf hat eine neue, eine dramatische Aktualität“, sagte Singhammer der Tageszeitung „Die Welt“. Danach soll jede öffentliche Beschimpfung eines religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses künftig strafbar sein.
    Bislang muss zusätzlich noch der öffentliche Frieden gefährdet sein.

  2. „Gerissenere Provokateure“ ist im Verhältnis zu „Plumpen Rechtspopulisten“ schon ein Ritterschlag 😉

    PI wirkt 🙂

  3. ich vermute folgendes:

    a. alle drei haben den film nicht gesehen
    2. keiner hat auch nur den koran in der hand gehalten
    3. sie haben was wichtigeres zu tun, sich über den islam zu informieren, z.b. „spenden“ aus saudiarabien einstreichen
    4. kann fortgesetzt werden

  4. „Danach soll jede öffentliche Beschimpfung eines religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses künftig strafbar sein.“

    Oh, dann könnte es ja Anzeigen hageln, wenn die Juden und Christen beleidgt werden. Hat ja auch was Gutes…

  5. in ö ist es der § 188. aber verurteilt werden keine christenschmähungen, keine sudelbilder über christus oder die christen, sondern, wie wir alle wissen,

    aufrechte islamkritiker wie elisabeth sabaditsch-wolff oder susanne winter und der vorarlberger lehrer, der es gewagt hat, in einem forum sich kritisch über den islam zu äussern.

  6. Das wird begründet mit der „Gefährdung des öffentlichen Friedens“.
    http://dejure.org/gesetze/StGB/130.html

    § 130
    Volksverhetzung

    (1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,

    Soll ja keiner glauben, daß die sich nicht auskennen.
    ALLES, was im Moment passiert, ist beabsichtigt und geplant, dabei geht die DEP (Deutsche Einheitspartei CDUCSUSPDFDPB90GrüneDieLinkePiraten) ge- und entschlossen gegen das deutsche Volk vor. Streitereien nach außen sind „Böser Cop – Guter Cop“, und einzelne Wahrheiten werden im Taquiyya-Stil lanciert, allerdings immer verbunden mit einem kurzfristig danach empörenden/erschreckenden Ereignis, so daß die Wahrheit kaum im Bewußtsein bleibt, sondern von den anderen Ereignissen überlagert wird. Sucht man Monate später nach diesen Aussagen, wird man feststellen, daß der Clip oder die Seite nicht mehr verfügbar sind. Wenn nicht zufällig ein Blog das festgehalten hat, wird man meinen, einem Irrtum aufgessenen zu sein.

  7. Herr Bremer meinte , dass man bei einer öffentlichen Vorführung des Films ja den Zugang blockieren könne , dann könne niemand hinein und die Meinungsfreiheit sei gerettet. —

  8. “unerträglich, beleidigend, dämlich, verhöhnend, schlimm, hetzerisch und verschmähend”

    wieviel Worte noch? für den Islam?

  9. @wien 1529

    Doch, doch, die kennen sich aus, da kannst Du von ausgehen. Wie gesagt, was jetzt passiert, ist beabsichtigt und geplant!

  10. „…Grenzen der Meinungsfreiheit“ (?)

    Die Meinungsfreiheit beinhaltet auch Dinge die anderen nicht gefallen; solange sie wahr sind (z.B. Pedophiler Muhammad, Q. 65:4, ahadith Sahih)

    Wenn das Zitieren des Quran verboten wird, ist es keine Meinunsfreiheit mehr.

    Pamela Geller „Why can’t we say negative things about Islam?

    …free speech protects ALL speech, Michael, ALL SPEECH. Not just the ideas what we like. Because that’s easy. I mean the ideas that we don’t like … who decides, what’s good & what’s forbidden? The CAIR? The government? The OIC? This is a very dangerous territory.

    …And as long as my ideas are heard, I believe the truth will out. The bottomline is: THERE IS A WAR ON THE TRUTH”

    (video) Clinton calls anti Muslim Islam film, „disgusting & reprehensible vs. Allah, Q. 8:12 “… I will CAST TERROR into the hearts of those who have disbelieved”

  11. „Zu gefährlich sei eine offentliche Aufführung, so der innenminister.“

    Herr Innenminister

    Wie kann bei einer friedliebenden Religion – die Auffühnrung eines qualitativ misserablen Films gefährlich sein???

  12. >ob die “Islamfeindlichkeit” von PI nicht gefährlicher sei als …

    >Klar, jeder “überzeugte Demokrat” müsse “vieles für unerträglich” halten, was “da passiere”.

    Für die „Lupen-Reinen“ (eo ipso edel, sanftmütig und gut) gibt’s da nur eins: schlimmer als das Vieh, was da passiert.

    Was sich im Hauptstrom immer wieder als Toleranz zu verkaufen sucht, ist Indifferentismus (und völlige Blindheit ggü. der eigenen Gewalt).

  13. Liebe Linksextreme!

    Ich habe keinen juristischen Beistand und ich formuliere auch nicht meine Kommentare entsprechend unseren Gesetzen.

    Vielmehr bin ich ein Kind dieses Landes, demokratisch und frei erzogen, wurde auf der Schule drei Mal im Geschichtsunterich durch den Nationalsozialismus gezogen und weiß daher wie die Nazis an die Macht gekommen sind, was Gleichschaltung bedeutet und was unter Rassismus und Diskriminierung zu verstehen ist. Daher sind wohl auch meine Kommentare und alle PI Artikel eben nicht Verfassungsfeindlich oder strafrechtlich verfolgbar.

    Anders hingegen ist es bei unseren Mitbürgern mit Migrations- und Islamhintergrund. Sie stellen Ihren Islam, Scharia und Hadithen über das GG und um es mal in aller Deutlichkeit zu sagen, scheißen auf unsere Meinungsfreiheit und unsere Gesetze.

    Und ganz schlecht wird Euch werden zu lesen, dass ich die meiste Zeit meines politischen Lebens ebenfalls links war und Grün gewählt habe. Was ich übrigens aufrichtig bedauere!!

  14. Nicht die Gewalt wird verboten, nein, lieber das Grundgesetz ändern. Ich lese auch immer das wertende Urteil „Schmähfilm“. Das ist Satire, verflucht noch eins! Langsam werde ich durch diese Berichterstattung provoziert. Daher muss sie eingestellt werden!!!

  15. wenn wir statt Wahlrecht die Wahlpflicht hätten, würde manch ein ferngesteuerter Politiker die tränenden Augen reiben. Im Staatsfernsehen würden die Hütchenspieler auch dumm aus der Wäsche gucken, wenn nach dem Spiel „die Reise nach Jerusalem“ kein Stuhl mehr frei ist für ausrangierte Politnieten.

  16. „Religion of Peace™? F*CK YOU — ISLAM IST EINE SEUCHE AUF DIESEM PLANETEN“

    Allah, the sadist — Q. 10:4 “… draughts of boiling fluids … because they did reject Him.”
    98:6, 8:55 “Surely the vilest of animals in Allah ’s sight are those who disbelieve”
    vs. 3:110 “Ye are the best of Peoples, evolved for mankind (Muslims)…”

    Selbe Prinzip wie bei „Adolf Nazi“ mit seinem Ayran Cult SUPERmen vs. subhuman beings (zu aller erst die Juden)

    http://schnellmann.org/islam-is-a-plague-on-this-planet.html

  17. Bei Heiner Bremer bekomme ich sofort allergische Reaktionen. Er wirkt (schon immer) auf mich total senil. Er verhaspelt sich ständig und spricht, als trage er einen sehr schlecht sitzenden Zahnersatz im Mund. Eine Zumutung, ganz abgsehen vom inhaltlichen.

  18. „unerträglich, beleidigend, dämlich, verhöhnend, schlimm, hetzerisch und verschmähend”

    ansatzweise schon mal eine treffende Beschreibung der islamischen Ideologie

  19. ntv-Konferenz bei Heiner Bremeer! Erschreckend, das Seelengemenge erwachsener Männer in Bezug auf eine gut dokumentierte Wahrheit.
    So, so, meine Herren, die bei PI wissen genau, wo die Handkante ist, und bewegen sich immer genau am Rande der Legalität, sonst könnte man denen ja juristisch beikommen?
    Also, wenn man am Rand des Abgrundes der Unwahrheit entlangfährt, ist es schon dann verwerflich, wenn man noch gar nicht abgestürzt ist?

    Wissen diese Leute denn gar nicht, wie man Unwissenheit beikommt?
    Früher machte man das durch lernen, studieren eines Sachverhaltes. Heute werden ohne diese Mühsal einfach Meinungen in politischen Sendungen geäußert. Das! ist unerträglich und ekelhaft zu nennen.

  20. #7 Lasker (19. Sep 2012 10:07)

    Herr Bremer meinte , dass man bei einer öffentlichen Vorführung des Films ja den Zugang blockieren könne , dann könne niemand hinein und die Meinungsfreiheit sei gerettet. –

    Ganau das, was ich schon an anderer Stelle schrieb, wird eintreten! Auffällig war von Anfang an, dass ausgerechnet die „Oppositon“ im Bundestag die „Meinungsfreiheit“ vertrat. Dies geschah wohlwissend in der Absicht, die linke SA loszuschicken! Diese sorgt dann selbst dafür, dass Meinungsfreiheit mit Gewaltmassnahmen eingeschränkt wird, wie wir alle seit Sarrazin-Veranstaltungen und Bedrohungen von Gastwirten, Straßenschlachten und Ähnlchem wissen!

    Die linke SA marschiert mit festem Schritt der linken Meinugnsdiktatur entgegen. Dafür braucht sie nicht einmal Gesetze, denn, was erlaubt ist, bestimmen diese Linksfaschisten mittels Drohungen und Gewalt! Leider geschieht dies offenbvar zunehmend unter dem klamheimlichen Beifall der Blöockparteien, wobei die SPD und Grünen schon weiter sind und ihre Sympathie mit den Nötigungen offen bekunden!

    Man kann nur hoffen, dass Sie, Herr Stürzenberger viele Unterstützer finden, die mit uns zusammen endlcih einmal dem linken Spuk und den Blockparteien in stärkerer Weise entgegntreten. Diese müssen wissen, dass unser ‚Widerstand umso härter wird, je mehr sie glauben eine DDR 2.0 hier einrichten zu können! Wir werden niemals aufgeben! Die Hoffnung stirbt zuuletzt!

  21. „wir kriegen auch von denen immer ganz viele Schmähmails“

    schmäh, schmäh, schmäh, schmäh. Manoman sind die alle doof.

  22. Und diesem Herrman hab ich mal eine Lobmail geschrieben! Passiert auch nicht mehr.
    Eines wollen wir doch mal für die Zukunft festhalten, gäbe es Pi nicht und gäbe es Pro nicht, wäre der Islam schon viel mehr fortgeschritten in Deutschland als er es schon ist. Meinungsfreiheit hätten wir vielleicht noch in Sachen Margarine. Da dürften wir dann drüber diskutieren, welche gesünder ist oder welche nicht.

    Über das Zeigen des Films in einem Kinosaal (da wird ohnehin keiner zur Verfügung stehen) kann man geteilter Meinung sein. Natürlich muss an an die Folgen für Unschuldige im Ausland gedacht werden. Andererseits DARF es nicht verboten sein, ihn zu zeigen. Wir dürfen uns nicht erpressen lassen. Sonst bestimmen demnächst die Erpresser, wie weit unsere Freiheit noch geht. Übrigens, ich habe an einigen Stellen herzlich gelacht. So schlecht ist er also nicht, zumal er sich meist durchaus an die Fakten hält.

    Das Zeigen des Filmes könnte aufgeklärte Muslime oder halbaufgeklärte dazu bringen, sich zu gegenwärtigen, wie Nichtmuslime die Geschichten um Mohammed herum wahrnehmen. Also, auch von dieser Seite könnte der Film zu befürworten sein. Vielleicht wird ihnen dann klar, das Mohammed keineswegs ein Mensch war, der so wunderbar war, dass man seinem Leben nacheifern muss. Das käme vielleicht den kleinen Mädchen in der muslimischen Welt zu Gute, die dann nicht mehr mit erwachsenen und sogar alten Männern verheiratet werden.
    Ich habe als Christ auch wahrnehmen müssen, wie Atheisten die Geschichten um die jungfräuliche Geburt und um die Auferstehung sehen. Das war für mich durchaus lehrreich und hat mich in meiner Entwicklung weiter gebracht. Dennoch empfinde ich mich als Christ und verteidige die christlichen Werte.

  23. Frage: Hat hier jemand was dagegen, wenn der Verfassungsschutz hier mitliest?

    Ich hoffe gar das er mitliest, es würde ihm bei der Einschätzung der Lage in Deutschland mehr nützen als schaden!

    Und anscheinend lesen auch Bayerns Innenminister Joachim Hermann und der stellvertretende taz-Chefredakteur Reiner Metzger hier regelmäßig mit, sonst wüssten sie nicht, dass wir voll auf der Rechtsgrundlage unseres Staates bauen und auch Muslimen und Christen darin unterstützen, Meinungsfreiheit, im Glauben verankerter Brutalität und Demagogie zu hinterfragen.

    PI setzt auf Aufklärung, nicht auf Hass!
    Die Wahrheit kann unangenehm sein – das ist ganz natürlich.
    Wer Aufklärung als Hass empfindet hat ein Problem mit sich selber und der Wahrheit.
    Das hatten die Nazis vor 80 Jahren und die Christen vor 450 Jahren auch.

  24. Die steigenden Leserzahlen von PI (ich entdecke viele neue Nicks in letzter Zeit) sind zweifellos ein Grund für den Ärger der Heiner Bremers dieser Republik. Sie merken, dass ihnen das Monopol zur Kontrolle der politisch-korrekten Nachrichten entgleitet. Jeder Bürger mit internetzugang kann heute dank PI schnell den Wahrheitsgehalt der Meldungen checken. Natürlich stört sie das. PI deshalb als „gerissen“ und „gefährlich“ darzustellen, ist aber wohl nur aus ihrer persönlichen Gekränktheit zu erklären. Objektiv betrachtet werden bei doch „nur“ Meldungen aus allen möglichen Medien kritisch betrachtet, nicht mehr und nicht weniger….

  25. Also mich als „überzeugten Demokraten“ hat es zu PI getrieben, seit ich von seiner Existenz wußte. Und das war kurz vor den Mo-Karikaturen, noch ehe die islamische Welt Amok lief. Um genau zu sein: Ich fand PI, weil mich 2005 der seit Jahren hochtourig in Presse und Foren und Kommentarbereichen laufende USA-Hass anko**** – der Haß auf jenes Land, das, ganz europäisch-freiheitlich geprägt, ein Gegenmodell zum zunehmend ebenfalls europäisch geprägten Staatssozialismus darstellte.

    Und der totalitäre Islam wurde schon damals, im Gegensatz zu den freiheitlichen USA, hochgejubelt.

  26. Dann bleibt nur, die Gesetze so zu verändern, dass PI kriminell wird.

    Das lenkt man wohl lupenrein „gelenkte Demokratie“ oder so! 🙂

  27. Es ist unerträglich!

    Wie kann man nach diesen Vorfällen nur auf die absurde Idee kommen, die angeblichen Provokateure als Gewalttäter zu geiseln, während man über die Gewaltexzesse der Moslems schweigt? Wo ist denn die Aufregung über die offensichtliche Neigung des Islams zur Gewalt gegenüber Andersdenkenden?

    Es ist ungeheuerlich, wie Fakten verdreht und brutale Mörder noch in Schutz genommen werden. Aber wahrscheinlich war das in den 30er Jahren auch nicht anders. Vermutlich hatten die „bösen Juden“ die „friedliche SA“ auch provoziert, so dass Juden die Täter und Nazis die eigentlich unschuldigen Opfer waren.

    Mir scheint, Geschichte wiederholt sich mal wieder…

  28. `Gerissen` sind ausnahmslos Hausierer, Versicherungsvertreter und Überfremdungspolitiker.
    Gerissenheit ist für sie eine Notwendigkeit, weil sie genau wissen, dass das Zeug, das sie den Leuten andrehen, keiner haben will.

  29. Also, das sind gerissenere Provokateure natürlich.

    Jaja, Herr Metzger, normale Bürger, die zum Teil erhebliche und darüberhinaus nichtbezahlte Arbeit machen, Artikel verfassen und vor Allem recherchieren -wissen Sie was Recherche ist?- sind „natürlich“ ganz, ganz pöhse Provokateure und gehen viel perfider vor als wahrheits- und tatsachenverschweigende Redakteure sowie Politiker, die die Intoleranz und Gewaltbereitschaft der Mohammedaner benutzen, um Zensur einzuführen, Meinungsfreiheit zu beschneiden und damit unser Grundgesetz auszuhebeln und Bürgerrechte abzuschaffen.

    Die wissen juristisch sehr genau, sozusagen, wo die Hantkante ist und deshalb ist dem sehr schwer beizukommen, auch wenn sicherlich jeder überzeugte Demokrat schon vieles, was da passiert, in der Tat auch für unerträglich hält.

    Ihro Majestät, schämt Euch.

    Wo sind Ihro Majestät denn noch ein Demokrat?

    Wer sich aufführt wie ein Feudalherrscher und die Situation benutzt, um, wie schon gesagt, diese durch politische Untätigkeit selbstgeschaffenen Zustände zu beschönigen und zu verschleiern und dazu die Grundrechte deutscher Bürger eingeschränken will, der sollte sich was schämen und es nicht wagen, das Wort „Demokrat“ in den Mund zu nehmen.

    Und was die Justiz angeht…wir hier sind nicht in der glücklichen Lage, durch Auswahl der Richteramtszuteilung Einfluss auf die Justiz zu nehmen und uns das Recht so hinbiegen lassen zu können wie die Regierung das kann und auch anwendet, wie die ungeahndeten Rechtsbrüche im Zuge der Balkanisierung unseres Heimatlandes und im Zuge des Anschlusses an die EUdSSR beweisen.

    Nicht umsonst verweigert die Regierung uns Bürgern das Recht, uns unsere Richter selbst zu wählen.

    Tja, Friedrich, Du bist noch in der Lage selektives „Recht“ anzuwenden und je nach Straftäter mit zweierlei Mass messen zu lassen, damit Du Dein Unvermögen und das Unvermögen Deiner Chefs und Ministerkollegen auch weiterhin verschleiern kannst, damit Ihr nicht zugeben müsst, bei der Einwanderungs- und Islamfrage auf der ganzen Linie kläglichst versagt zu haben.

    Die Frage ist nur: Wie lange noch?

  30. @29 Hoffmann v. Fallersleben (19. Sep 2012 10:41)

    Frage: Hat hier jemand was dagegen, wenn der Verfassungsschutz hier mitliest?

    Der Verfassungschutz darf auch meine echte Identität haben (wenn er die ohnehin nicht schon hat)!!
    Ich nehme auch an, dass dies u.a. eine der Hauptgründe dafür ist, dass Grüne und Linke solche Institutionen abschaffen wollen und (vermutlich) durch einen Islamrat ersetzen möchten.

  31. @ #27 Hoffmann v. Fallersleben
    Frage: Hat hier jemand was dagegen, wenn der Verfassungsschutz hier mitliest?

    Kommt drauf an, wieviele und vor allem gegen wen, da gerade Leute ausgetauscht werden. Denn noch wissen wir nicht, ob der Verfassungsschutz nicht gerade zu einem Staatsschutz mutiert.

  32. … auch wenn sicherlich jeder überzeugte Demokrat schon vieles, was da passiert, in der Tat auch für unerträglich hält.

    Was meint dieser Herrmann eigentlich damit? Wieso „Demokrat“? Was hat das denn mit Demokratie zu tun? – Schon lange fällt der inflationäre Gebrauch dieser Begriffe Demokratie und Demokrat auf. Demokratie heißt Herrschaft des demos, des Volkes. Diese ganze Bagage ist es doch, die sich undemokratisch verhält, indem sie zuläßt, daß dieser demos, dieses Staatsvolk, durch ein neues ersetzt wird.

  33. Walter Bau kritisiert in DER WESTEN heftig die Maischberger-Sendung:
    Als die gespenstisch anmutende Runde zur Geisterstunde um Mitternacht ausgeblendet wird, hält sich der Erkenntnisgewinn ebenso wie der Unterhaltungswert in engen Grenzen. Schade, dass Bettina Wulff nicht gekommen ist.
    Die Leser sehen das aber ganz anders. Lesenswerte Kommentare, noch nicht gelöscht!

    http://www.derwesten.de/incoming/maischberger-diskutiert-mohammed-film-schlechte-idee-id7112512.html

  34. Diese verlogene Politkaste bringt ein interessantes Verständnis von Meinungsfreiheit auf die Tagesordnung. Wer in Deutschland – so wie PI – das Grundgesetz ohne Wenn und Aber verteidigt, der ist ein gerissener Provokateur. Unfassbar!

  35. @#36 Le Saint Thomas

    Ich habe Ihren Link nicht angeschaut, aber ich bin spontan empört, beleidigt und provoziert und gehe jetzt die ägyptische Botschaft stürmen und …..

  36. PI sollte weiterhin sachlich bleiben. Die „Handkantenschläge“ sind immer recht amüsant zu lesen aber es ist gut, wenn die rechtlichen Grenzen dabei immer strikt beachtet werden.

    Schön auch, dass PI zunehmend zur Kenntnis genommen wird. Es ist richtig und gut, dass es eine andere, hörbare Meinung in diesem Lande gibt.

  37. Statt mit Wasserwerfern und Tränengas Salafistenaufläufe und wildes Bückbeten in unseren Straßen aufzulösen, denken unsere Politiker gleich:

    „Was werden die Moslems Hussein Obama, Ahmadinedschad, Erdogan, Mursi und die Ölscheichs dazu sagen, wenn sie solche Bilder aus Deutschland sehen?“

  38. @ Biloxi

    Beim Austausch des Volkes wird auch noch billigend in Kauf genommen, daß extreme soziale Verwerfungen auftreten können, die sich in massenhafter Gewalt entladen.

  39. #31 nikodemus
    >Gewalt gegenüber Andersdenkenden?

    BTW: Als „Proprietär“, der weder Fronbauern hat, noch selbst einer ist, erlebe ich jeden Tag die Gewalt der lupenreinen (Sozial)Demokraten.

    Ich halte ihre Ideen für falsch und unmoralisch. Und sie versuchen mir ihre Gewalt auch noch als „Glück“ zu verkaufen.

    Die Weltenbeglückung heiligt die Gewalt gegenüber Andersdenkenden.


    „Mit unserer eisernen Hand werden wir die Menschen zu ihrem Glück zwingen“ (Leitsatz des sowjetischen Straflagers auf den Solowetzkij Inseln)

  40. @ #9 sincimilia

    Zwischenstand um 11:03 Uhr bei 3sat abkopiert

    Ergebnis Stimmen
    Ja 76.3% 76.3% 1467
    Nein 23.7% 23.7% 455

  41. Es ist unerträglich!
    Wie kann man nach diesen Vorfällen nur auf die absurde Idee kommen, die angeblichen Provokateure als Gewalttäter zu geiseln, während man über die Gewaltexzesse der Moslems schweigt?

    #33 nikodemus (19. Sep 2012 10:46)

    So ist es. Hier dieser absurde Unfug schön auf den Punkt gebracht:

    Aber nicht das Video hat die Diplomaten getötet und das Video hat auch in Kabul keinen Selbstmordanschlag verübt, bei dem zehn Menschen starben.

    http://meedia.de/nc/print/mohammed-film-die-oeffentliche-unsicherheit/2012/09/18.html

  42. Donnerwetter!
    Wenn PI schon beim Schmalspurdenker Heiner Brehmer angekommen ist, will das etwas heißen.
    Auf seinen Wunsch, PI in die gleiche Ecke wie das Video zu stellen und damit ein Verbot zu suggerieren, gingen seine Gesprächspartner zu seinem Leidwesen nicht ein.
    Von der taz hätte ich eigentlich eine Breitseite gegen PI erwartet.
    Statt dessen nur Anerkennung: „gerissen“ interpretiere ich als faktenorientiert, „beleidigen keine Leute“ heißt für mich Diskussionskultur, „haarscharf am Presserecht“ = „Meinungsfreiheit gegen den Mainstream“.

  43. @#40 elohi_23

    Provokateur. Ich habe so den Verdacht, Supermann, Spiderman und wie die Superhelden alle heissen, bekommen bald einen neuen Kollegen:

    Der Provokateur!

  44. “Zu gefährlich sei eine offentliche Aufführung, so der Innenminister.”

    Ah. Etwa so? Der tödlichste Witz der Welt:

    http://www.youtube.com/watch?v=8gpjk_MaCGM

    Die 70er und halben 80er im Westen waren 100 x freier als die Gesinnungsdiktatur, die die Kinder der 70er heute, 2012, gut 30 Jahre später, errichtet haben.

  45. PI sind gerissenere Provokateure, hätten wir doch nur die Möglichkeiten wie in der DDR oder dem Nationalsozialismus. Möchte man den Satz fortführen.

  46. Die entscheidende Frage ist, wo gesetzlich die Grenze zwischen legaler Religionskritik und Beleidigung, bzw. Schmähung einer Religion gezogen wird.
    Nimmt man als Kriterium die Beurteilung durch die jeweiligen Religionsangehörigen (und der Trend geht bezüglich der Muslime in diese Richtung), wird jedwede, noch so sachlich vorgetragene Kritik an dieser Religion/Ideologie strafrechtlich verfolgt werden können.

    Da es sich zum Teil um pragmatisch opportunistische (Angst vor Unruhen), teils um ideologische Motive (realitätsverleugnender Multikulturalismus)handelt, wird man die Beurteilung der Sachlage an das anpassen, was „gewollt ist“.

    Ein Diskurs über den Islam auf Sachebene muß deshalb schlichtweg verweigert werden.

    Mit dem Grundgedanken unseres Rechtsstaats hat das natürlich nichts mehr zu tun, wenn mittels flexibler Rechtsanwendung für gewaltberetite Gesellschaftsgruppen andere Rechtsnormen gelten, als für die nicht gewaltbereiten/-fähigen.

    Aber dass unsere Rechtsprinzipien im Zweifel als lästig empfunden werden, wird angesichts der aktuellen Diskussion um dieses KomiKvideo ein weiteres Mal exemparisch vorgeführt.

  47. Man muss sich doch nur in der deutschen Medienlandschaft umsehen, um zu erkennen, wie da auf Teufel komm‘ raus manipuliert wird, damit politische Interessen gewahrt bleiben, die der Bürger in Art und Weise längst nicht mehr logisch nachvollziehen kann. Auch die Akteure der obig genannten Sendung sind im Grunde nur Befehlsempfänger einer gebrieften Sendung, die sich jedes Wort ganz genau überlegen müssen, um im geliebten Job zu bleiben.
    Den genannten Ausspuch, „PI seinen gerissene Provokateure“ resultiert m.E. aus einem Neid, Tatsachen eben vollumfänglich nicht nennen zu können, ohne vorher durch einen momentan gültigen Politik-Interesse-Filter laufen zu müssen.

    Der Bürger hat nunmal das verbriefte Recht, sich aus allen ihm zur Verfügung stehenden Informationsquelle zu unterrichten, auch wenn es dem einzelnen Akteur der Sendung überhaupt nicht passt, passen kann, weil oft genug offengelegt wird, wie der Bürger von den Medien z.T. gezielt irregeführt, angelogen und eben nicht vollumfänglich informiert wird, um sich selbst seine eigene Meinung zu bilden. Schlichtweg, er wird entmündigt und dazu gedrängt, die schon propagandamäßig verkündete „Meinung“ der Medien polititischen Institutionen im Hintergrund unisono auf allen Kanälen eingetrichtet zu bekommen und am besten ungeprüft zu übernehmen.
    Ich jedenfalls bin froh, das es Institutionen wie PI gibt, auch wenn ich nicht unbedingt immer mit allem einverstanden bin, was ich hier lese. Man muss sich aber dabei vergegenwärtigen, das nicht nur ausgebildete Journalisten oder Juristen hier schreiben.
    Wenn Wahrheiten nun „gerissene Provakation“ sein soll, lese ich gern „gerissene Provokation“.

  48. wenn objetive information als provokation
    bezeichnet wird, (jemand zeige mir einen
    PI artikel, der nicht auf facts beruht!)
    dann ist die pressefreiheit bereits abgeschafft.
    das sage ich als ÜBERZEUGTER DEMOKRAT.

    diese herren sollten sich mal mit inhalten und argumenten beschäftigen. nicht nur mit diffamierender polemik!

    das ist doch à la longue viel gefährlicher als dieser blöde Schmähfilm? BREMER.

    für wen gefährlich, herr bremer?

    ich vermute doch, gefährlich für SIE!
    weil ihre „geschönte“ weltsicht in bedrängnis geraten könnte.

  49. Das totalitäre Gesicht unseres Staates lässt sich nicht mehr verdecken. Ich hätte das mir nicht träumen lassen, daß nach dem verfassungswidrigen Beitritt der DDR ein Verfassungsbruch nach dem anderen folgen würde.
    Willkommen im Stasi-Bemutteruns-Ökofaschistenstaat, der die Islamritik als Vorwand der Zurichtung der noch nicht debilisierten Mitbürger verwendet:

    http://redaktion-bahamas.org/hefte/titel63.jpg

  50. Mir fehlen langsam echt die Worte – wir befinden uns im Jahre 2012 und im TV sitzen unaufgeklärte Menschen, Politiker die sich über Themen äußern zu denen sie keine Ahnung haben.

    PI gefährlicher als der Satire-Film… das ich nicht lache! Hier wird nicht gehetzt sondern die Wahrheit ausgeprochen… ich wünsche mir sooooo sehr das einmal den Herren aus der Sendung passiert was leider schon zahlreichen Normalbürgern in der U-Bahn oder in gewissen Stadtvierteln passiert ist!

    Wer Lust hat, kann ja mal die Kommentare auf Golem zu der Sache mit dem Filmchen lesen, da treffen sehr verschiedenen Meinungen aufeinander:

    http://forum.golem.de/kommentare/politik-recht/youtube-google-laesst-umstrittenes-mohammed-video-online/66929,list.html

  51. Was ist eigentlich eine „Schmähung“?
    http://www.duden.de/rechtschreibung/Schmaehung

    Synonyme zu Schmähung

    Beleidigung, Beschimpfung, Herabsetzung, Herabwürdigung; (gehoben) Verunglimpfung; (bildungssprachlich) Diffamierung; (abwertend) Begeiferung; (Papierdeutsch) Verächtlichmachung
    Schimpfrede, Schimpfwort, Schmähe, Schmährede, Schmähruf, Schmähwort; (bildungssprachlich) Diffamie, Invektive; (abwertend) Begeiferung; (veraltet) Lästerung, Malediktion

    Bei korrekter Anwendung des Begriffs ist also die Wahrheit, die hier filmisch dargestellt wird, eine Beleidigung. Klingt nach Orwell:
    Krieg=Frieden
    Wahrheit=Beleidigung
    usw.
    Dazu fällt mir nur eins ein: Getroffene Hunde belllen!

    Die Gesamtstrategie scheint aber zu sein, daß die Medien übergreifend Begriffe im Bewußtsein verankern wollen, die dann automatisch greifen, sobald eine Diskussion aufkommt. Auch wenn die sinkenden Abozahlen der „Qualitätspresse“ ermutigend sind und die Löschattacken in den Komm.bereichen wohl mittlerweile zu auffällig, so lange sich die Medien einig sind und über all (sehr auffällig!!!!) dieselben Begriffe verwendet, wird die Manipulation weitergehen. Dauert nicht mehr lange, dann werden Seiten wie PI nur noch mit dem Attribut „kriminell“ bezeichnet und in jeder Diskussion wird es dann heißen:“Ach, Du liest so eine kriminelle Seite“ obwohl die allermeisten wohl weder den Film gesehen noch PI&Co. jemals aufgerufen haben.

  52. Nur mal so:

    Wieviele Redaktionsstuben wurden von Katholiken abgefackelt?
    Wieviele Demos, Straßenschlachten mit Atheisten und der Polizei durch Tausende aufgebrachter Katholiken?
    Über wieviele Journalisten, Möchtegern-Künstler, Theaterfritzen und Filmemacher wurde der Kirchenbann verhängt?
    Wieviele Raketen verschoß der Vatikan?

    „“19. September 2012, 08:00
    Deutscher Presserat: ‚Titanic‘ brachte Beschwerde-Rekord…

    Am kommenden Dienstag entscheidet das Gremium über Beschwerden zum Papst-Titel des Satiremagazins „Titanic“, wie Ernst weiter mitteilte. Der Beschluss des Vatikan, die Klage gegen das Magazin zurückzuziehen, spiele dabei keine Rolle…““
    http://www.kath.net/detail.php?id=38141

  53. #25 deris

    Von der linken SA zu sprechen ist mir zuwider.

    Als ob der RFB (Rote Frontkämpferbund) eine schiedlichfriedliche Kaffeekränzchentruppe gewesen wäre.

  54. Interessante Schlussfolgerung.

    Also wenn es eine Art rote Linie geben sollte, die nicht übertreten werden darf – und die gerissenen Provokateure sich gerissenerweise immer im Bereich des Zulässigen bewegen, dieses Verhalten aber eigentlich auch nicht zulässig ist… was wollen die uns damit sagen?

    Etwa, dass der beste Zensor immer noch die eigene Schere im Kopf ist?

  55. #49 Platow (19. Sep 2012 11:08)

    […]Supermann, Spiderman und wie die Superhelden alle heissen, bekommen bald einen neuen Kollegen:

    Der Provokateur!

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  56. „Charlie Hebdo“ publiziert und provoziert also auch wieder: Die Franzosen mögen Wortspiele. Deshalb das Titelblatt „Intouchables 2“ («Die Unantastbaren 2», in Anlehnung an den Titel des beliebten Films; in Deutschland als «Ziemlich beste Freunde» in den Kinos).
    Jaja, Islam kritisieren – intouchable? Nicht in Europa!

    So wird das in der „NZZ“ und in der „BernerZeitung“ dargestellt: Die verantwortlichen Politiker – alle mit dem Dhimmi-Reflex – finden solche Zeichnungen zum jetzigen (?) Zeitpunkt gar nicht hilfreich, der französische Rat der Muslime – wie könnte es anders sein – ist tief bestürzt:

    http://www.nzz.ch/aktuell/international/satiremagazin-publiziert-neue-mohammed-karikaturen-1.17622632

    http://www.bernerzeitung.ch/ausland/europa/Charlie-Hebdo-publiziert-MohammedKarikaturen–Ayrault-besorgt/story/27281149

  57. OT:

    Provokation in Frankreich: Magazin zeigt neue Mohammedkarikaturen

    Nächstes Topthema:
    War Jesus verheiratet?

    Das zum Thema Gleichberechtigung!

  58. @ #49 Platow (19. Sep 2012 11:08)

    Auch die verlogenen Glatzköpfe im Fernsehen sind à la longue viel gefährlicher als die harmlosen Internet-Blogger. 😉

  59. Es gibt „…seit mehreren Jahren schon eine Plattform – die heißt glaube ich Politically Incorrect“ und „…das was die treiben, was Sie gerade gesagt haben, wird auch vom Verfassungsschutz natürlich entsprechend beobachtet.“

    Wußt‘ ich’s doch!
    Ist aber auch schön, weil: Was nicht ärgert, wird nicht bespitzelt!

  60. #1 AlterQuerulant (19. Sep 2012 09:55)

    “Der Gesetzentwurf hat eine neue, eine dramatische Aktualität”, sagte Singhammer der Tageszeitung “Die Welt”. Danach soll jede öffentliche Beschimpfung eines religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses künftig strafbar sein.

    Das ist heisse Luft.

    Sollte dieses Gesetz so kommen, dürfen unsere Linken keine Penis-Kreuze mehr tragen, den Papst nicht mehr angeka**t abbilden, die Kirche nicht mehr Kinderf***ersekte benennen und “Künstler” wie Kippenberger und Serrano gehen nicht über “Los”, ziehen auch keine 4000,- Öcken ein sondern gehen ins Gefängnis.

    Darauf verzichten aber weder unsere Linken noch unsere Pseudo-Konservativen.

    Interessant ist dabei auch die Frage, ob von Nazis zweckentfremdete und missbrauchte Runen dann noch weiterhin mit einem Verbot belegt werden können.
    Auch das Heidentum von Kelten und Germanen ist eine Religion, die nach diesem Gesetz weder beleidigt noch verunglimpft werden darf.

    Das wird noch sehr lustig mit diesem neuerlichen Pfusch-Gesetz unserer Komikerregierung.

    ——————
    @ PI: Den ersten Versuch bitte löschen.

  61. Der Bremer ist auch so ein links verdrehter Sabaca !
    Zitat: im Internet gibt es schon seit MEHREREN JAHREN ❗ eine Plattform, die heisst GLAUBE ICH ❓ ❓ Politically Incorrect…….
    <
    er tut halt so als ob, auch wenn er diese Seite sehr wohl kennt ❗

  62. @ #70 1291,

    klar tut er so, möchte ja nicht in der Öffentlichkeit als langjähriger Stamm-PI-Leser dastehen, denn PI ist gefährlich 😉

  63. #57 Schwabe20 (19. Sep 2012 11:18)

    […]ich wünsche mir sooooo sehr das einmal den Herren aus der Sendung passiert was leider schon zahlreichen Normalbürgern in der U-Bahn oder in gewissen Stadtvierteln passiert ist!

    Keine Bange, nach den Gesetzen der Wahrscheinlichkeit wird und muß das irgendwann passieren. Ein Ortspolitiker ohne Polizeischutz, ein Journalist, ein Parteifunktionär, einer deren Angehörige oder Freunde…
    Aber ich wette, daß die sich dann ein Hakenkreuz ritzen und behaupten, es wären pöse Natziehs mit PI-T-shirts gewesen, oder Sympathisanten der NSU, oder einfach „irgendwelche Glatzen“, die dann noch den Hitlergruß gezeigt und Natzieh-Parolen gerufen hätten. Und das dumme Volk wird dem uneingeschränkt Glauben schenken.
    (SCH)MÄÄÄÄÄH

  64. Der schlimmste Feind sind die Mainstream Medien!

    Islam kann man leicht bekämpfen, siehe 10-Punkte Plan von dem tapferen Held Geert Wilders

    Nicht umsonst beschreibt Pamela Geller die korrupten Mainsream Media als „eneMedia“ (enemy = Feind) weil sie uns „ruhig“ halten wollen und unsere Meinung „dichtmachen“ wollen (im Auftrag der Regierung für deren Machterhalt)

    There is a war on the truth

  65. #6 Aktivposten (19. Sep 2012 10:05)

    … die DEP (Deutsche Einheitspartei CDUCSUSPDFDPB90GrüneDieLinkePiraten)…

    Oder auch Deutsche Etablierten Partei.

    Da sitzen drei im TV, die jeder auf seine Weise das heutige establishment verkörpern, und schimpfen gemeinsam auf die außerparlamentarische OpPIsition, die sie am liebsten – trotz attestierter Gesetzestreue (!) – mundtot machen wollen, die guten Demokraten…

    Tragikkomisch daran ist die starrsinnige Weigerung zu erkennen, daß sie selbst jetzt genau diejenigen sind, gegen die sie wahrscheinlich früher einmal gekämpft hätten: Das Alte, was sich weigert, die Notwendigkeit zu neuem Nachdenken zur Kenntnis zu nehmen.

    Schutz des religiösen Bekenntnis Islam schließt nicht den Schutz der Scharia ein. Nur Religionen, welche die Trennung von Staat und Kirche respektieren, sind ihrerseits als Religion zu respektieren; andernfalls sind sie Ideologien im Gewand einer Religion (siehe scientology).

    Keine Toleranz der Intoleranz, und keine Toleranz den Toleranzextremisten.

  66. Bremer sagt: „Im Internet, Herr Metzger, gibt es seit mehreren Jahren schon eine Plattform – die heißt glaube ich Politically Incorrect –“…
    Warum macht sich Herr Bremer nicht die Mühe, diese Seite anzuschauen und selbst zu beurteilen. Dann müsste er nicht sagen, wie diese Seite „glaube ich“ heißt, sondern wüsste es. Dann könnte er auch die Fakten, die hier ausgebreitet werden, auseinandernehmen, falsifizieren oder verifizieren oder relativieren. Herrn Bremer reicht es aber wohl, sich des aus zweiter Hand Übermittelten zu bedienen. Bravo?

  67. Am Ende kommt es wieder (wie immer) dazu: Islamkritiker, Filmemacher sind die Schuldigen ! Wie im Fernsehen gegen das Video gehetzt wird: Es sei hetzerisch, ekelhaft, schmähend…… Die Reporter, Politiker und Sprecher überschlagen sich fast mit Bezeichnungen dazu. Klar gibts gute und schlechte Filme – aber will man die Kunst zensieren ? Achja und die „bösen, bösen“ Schreiberlinge von pi-news. Also wir. Wenn Menschen, sich Sorgen um die Freiheit im Allgemeinen, um den Frieden in unserem Lande und allgemein um die Zukunft unseres Landes sorgen – dann können sie wahrlich keine schlimmen Menschen sein. Doch die Einsicht darin fehlt eben den Politikern u.a.

  68. Dem Provokateur ist nichts zu schwör.

    Das Problem des Pro-Islam-Mainstreams: Wie provoziert man einen Provokateur? 🙂

  69. #72 Kartoffelstaerke (19. Sep 2012 11:34)

    Deutsche Etablierten Partei gefällt mir sehr gut. Viell. schreib ich dazu einen Artikel…

  70. #52 ratloser (19. Sep 2012 11:09)

    Da war der Westen, vor der fahrlässig importierten mörderischen Gewalt des Islam, mal wesentlich weiter. Ganz grob: Eine „Religion“ kann nicht „geschmäht“ werden, weil eine Religion keine (natürliche) Person ist. Das geben weder die Bekenntnisfreiheit des GG Art.4 noch der StGB 166 her – der übrigens, wenn es nach den Grünen – und in diesem einzigen Fall meiner Meinung – ginge, in der 12. Legislaturperiode abgeschafft werden sollt. Das war, ehe der Islam, das neue Kuschelmonster der Grünen, hierzulande zu wüten begann.

    Es gibt aber was ganz anderes: Das recht neue Antidiskriminierungsgesetz (AGG) und der „Landfriedensbruch“ des § 166 bilden die rechtliche Grundlage, vor der Gewalt und den Forderungen der Mohammedaner zu kapitulieren.

    Ohne Islam = alles friedlich paletti verschlafen in Deutschland. RAF war nix dagegen.
    Mit Islam = nix friedlich paletti in Deutschland, unsere Gesetze werden per Gewalt gegen uns durchgesetzt.

    Signal: Gewalt und Intoleranz siegen, wenn sie glaubwürdig von mörderischen Leuten durchgesetzt werden.

    Was passiert in Deutschland: WEiterer Stellenabbau bei der Polizei, mehr „Migranten“ bei der Polizei“, „Transformation“ der Bundeswehr, die samt und incl. Stabsfuzzis und Etappe und Sanis und Verwaltung und und und nur noch maximal 175.000 Leute umfaßt.

    🙁

  71. @ #50 Babieca (19. Sep 2012 11:09)
    Die 70er und halben 80er im Westen waren 100 x freier als die Gesinnungsdiktatur, die die Kinder der 70er heute, 2012, gut 30 Jahre später, errichtet haben.

    Quatsch, so eine Büttenrede (Köln 1973) wäre auch heute noch problemlos möglich. *ironie*
    http://www.youtube.com/watch?v=U_SwFHtgJCQ

  72. fein, pi wird also durch den verfassungsschutz beobachtet.

    der darf gerne lesen, das mir das da draussen angst macht, das ich förmlich einen knoten im magen habe, wenn ich einkaufen muss oder mal die öffentliche bibliothek besuche. als frau empfiehlt es sich möglichst alle wege bei tageslicht zu absolvieren.

    eine bekannte hat ihren job aufgegeben wiel sie hier morgens um fünf zur ubahn musste, sie verzichten lieber auf ihren verdienst.

    und dnan hört man immer wieder den satz: zieht doch weg. ja würden viele gerne aber das geld fällt leider nicht vom himmel

  73. @ #72 Aktivposten,

    wahrscheinlich haben Sie recht, doch einem Elite-Politiker (was für eine Verschandlung des Wortes „Elite“!) wird nichts passieren, die sitzen in Ihren gepanzerten A8 und bekommen vom realen Leben nichts mit.

    Was ich allerdings einfach nicht verstehe, wahrscheinlich bin ich zu Blöd dafür, wenn ein Journalist von ein paar Bürgern mit Migrationshintergrund, welche in Gruppen auftreten, halb tot geprügelt wird, wieso will derjenige dann noch die Illusion aufrecht erhalten das es sich um Glatzen handelte? Was soll das? Bekommen ALLE die FÜR die Einwanderung und Salamisierung Deutschlands sind irgendwann, wenn das Projekt abgeschlossen ist, einen Flug auf eine Eliteinsel wo bereits ein Luxushaus und ein paar Geldkoffer warten? Diese Leute bescheissen sich doch selbst? Und wenn man wirklich Opfer einer Gewalttat von benannten Leuten wird, wieso soll man sich danach noch selbst bescheissen? So Dumm kann doch ein Mensch garnicht sein, das geht NICHT in meinen Kopf rein.

  74. #76 Aktivposten
    Logo wird es so gedreht, da wird dann kräftig gemannichelt. Und by the way ein herzliches Hallo an die hier mitlesenden Schlapphut – Träger!

  75. Das ist doch eine Belobigung aus Innenminister_Innen-Mund.
    …die sind heilfroh, dass mit Pi wirklich eine
    Inhaltlich auseinandersetzende Plattform gegeben ist. Wo sie sich selber auf die Schnelle schlau machen können.
    Die lieben Pi. 😀

    Dafür dass sich der Herrman momentan von den Linken als Meinungsverbieter dermassen vorführen lässt sollte er seine Public Relations-Abteilung feuern.

  76. #11 Aktivposten (19. Sep 2012 10:10)
    @wien 1529

    Doch, doch, die kennen sich aus, da kannst Du von ausgehen. Wie gesagt, was jetzt passiert, ist beabsichtigt und geplant!
    ————–

    da stimme ich dir zu, dass es geplant ist, doch ich vertrete es nach wie vor, dass sie den islam vielleicht nur sehr sehr oberflächlich kennen. sonst würden sie z.b. in talkshows offensichtlichen lügen widersprechen. tun sie aber nicht.

  77. ja,ja, Leute (?) — richtig ist:Kreaturen — die für PI schreiben , bei PI lesen sowie alle die PI absichtlich oder versehentlich im Internet aufrufen , sind Provokateure. — Nicht nur das, sie planen den Krieg gegen das eigene Volk und daher muss die NATO als Erstes Flugverbotszonen ,zunächst über Berlin ,einrichten. —

  78. Zum einen ist es super, das die PI erwähnen, so das eben viele Neugierig hier reinschauen, und dann selbst erkennen können, ob hier Volksverhetzer am Werk sind.
    Zum anderen wird wohl so langsam dem Allerletzten klar, wess Geistes Kind CSU,CDU und FDP sind.
    Unwählbar für ehrliche, demokratische Bürger, die auch in Zukunft friedlich leben wollen.

    Im Übrigen ist das, was diese 3 Herren absondern, Volksverhetzung, denn da wird konkret mit unwahren Behauptungen gegen eine Gruppe gehetzt. Und zwar bewußt!

  79. Halb OT – Das NS-Propaganda, ehm… Dokumentationszentrum, hat die namhaftesten Autoren zusammengekratzt und ein Buch geschrieben. Navid Kermani und Journalist Patrick Bahners gehören mit dazu.

    „Das Geschäft mit der Angst“ heißt ein neues Buch über islamfeindliche Propaganda. Autoren wie Navid Kermani erörtern darin, wie Rechtsextreme sich die Angst vor dem Islam für ihre Ziele zunutze machen. Herausgeber ist das NS-Dokumentationszentrum.
    http://www.ksta.de/innenstadt/ns-dokumentationszentrum–das-geschaeft-mit-der-angst-,15187556,17289840.html

    Was haben sie gelernt? Nichts haben sie gelernt!

  80. #91 nicht die mama (19. Sep 2012 11:46) “Sie sind ja ein schäbiger Provokateur!!”

    Hm, kommt mir irgendwie bekannt vor, auf einigen Friedhöfen soll es auch schon sehr unruhig sein, es wird gemunkelt, daß sich die Gründerväter unserer Demokratie im Grabe drehen.

    Nichts genaues weiß man nicht 😉

  81. Gerade weil ich überzeugter Demokrat bin, lese und blogge ich bei PI.Ich oute mich auch, viel bei den MSM zu lesen und lege Sammlungen an, um meinen Kindern später einmal erklären zu können, wie die Demokratie zerstört wurde.
    PI ist übrigens nicht islamfeindlich, sondern islamkritisch.Ich gehe davon aus, dass die meisten PI-Leser nicht hassen, sondern analysieren.
    Wenn der Verfassungsschutz PI beobachtet,freut es mich-denn hier kann man Demokratie lernen.
    Apropos NSU- Ohne Verfassungsschutz hätte es die NSU vielleicht nie gegeben.

  82. Auch dieser Clip muß verboten werden, denn er ist für Muslime ebenfalls “unerträglich, beleidigend, dämlich, verhöhnend, schlimm, hetzerisch und verschmähend”

    http://www.youtube.com/watch?v=U7-Z4LyNDck

    Koran:

    Sura 3 Al-i-‚Imran
    151. Wir werden in die Herzen derjenigen, die ungläubig sind, Schrecken einjagen dafür, daß sie Allah (andere Götter) beigesellt haben, wozu Er keine Ermächtigung offenbart hat. Ihr Zufluchtsort wird das (Höllen)feuer sein – ein schlimmer Aufenthaltsort für die Ungerechten!

    Sura 4 an-Nisa‘
    51. Siehst du nicht jene, denen ein Teil der Schrift gegeben wurde? Sie glauben an Zauberei und falsche Götter und sagen von denen, die ungläubig sind: „Diese da sind eher auf dem rechten Weg geleitet als die Gläubigen.“

    60. Siehst du nicht jene, die behaupten, an das zu glauben, was zu dir (als Offenbarung) herabgesandt worden ist, und was vor dir herabgesandt wurde, während sie sich in Entscheidungsfragen an falsche Götter wenden wollen, wo ihnen doch befohlen worden ist, es zu verleugnen‘? Aber der Satan will sie weit in die Irre führen.

    76. Diejenigen, die glauben, kämpfen auf Allahs Weg, und diejenigen, die ungläubig sind, kämpfen auf dem Weg der falschen Götter. So kämpft gegen die Gefolgsleute des Satans! Gewiß, die List des Satans ist schwach.

    171. 0 Leute der Schrift, übertreibt nicht in eurer Religion und sagt gegen Allah nur die Wahrheit aus! al-Masih ‚Isa, der Sohn Maryams, ist nur Allahs Gesandter und Sein Wort, das Er Maryam entbot, und Geist von Ihm. Darum glaubt an Allah und Seine Gesandten und sagt nicht „Drei“. Hört auf (damit), das ist besser für euch! Allah ist nur ein Einziger Gott. Preis sei Ihm (, und Erhaben ist Er darüber), daß Er ein Kind haben sollte! Ihm gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist, und Allah genügt als Sachwalter.

    Sura 5 al-Ma’ida
    60. Sag: Soll ich euch kundtun, was als Belohnung bei Allah (noch) schlechter ist? – Diejenigen, die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen und Schweine gemacht hat und die falschen Göttern dienen. Diese befinden sich in einer (noch) schlechteren Lage und sind (noch) weiter vom rechten Weg abgeirrt.

    72. Fürwahr, ungläubig sind diejenigen, die sagen: „Gewiß, Allah ist al-Masih, der Sohn Maryams“, wo doch al-Masih (selbst) gesagt hat: „O Kinder Isra’ils, dient Allah, meinem Herrn und eurem Herrn!“ Wer Allah (etwas) beigesellt, dem verbietet fürwahr Allah das Paradies, und dessen Zufluchtsort wird das (Höllen)feuer sein. Die Ungerechten werden keine Helfer haben.

    116. Und wenn Allah sagt: „O ‚Isa, Sohn Maryams, bist du es, der zu den Menschen gesagt hat: ,Nehmt mich und meine Mutter außer Allah zu Göttern!‘?“, wird er sagen: „Preis sei Dir! Es steht mir nicht zu, etwas zu sagen, wozu ich kein Recht habe. Wenn ich es (tatsächlich doch) gesagt hätte, dann wüßtest Du es bestimmt. Du weißt, was in mir vorgeht, aber ich weiß nicht, was in Dir vorgeht. Du bist ja der Allwisser der verborgenen Dinge.

    Sura 6 al-An’am Guz‘
    19. Sag: Welches ist das größte Zeugnis? Sag: Allah (, Er) ist Zeuge zwischen mir und euch. Und dieser Qur’an ist mir eingegeben worden, damit ich euch und (jeden), den er erreicht, mit ihm warne. Wollt ihr denn wahrlich bezeugen, daß es neben Allah andere Götter gibt? Sag: Ich bezeuge (es) nicht. Sag: Er ist nur ein Einziger Gott, und ich sage mich von dem los, was ihr (Ihm) beigesellt.

    22. Und an dem Tag, da Wir sie alle versammeln, und dann werden Wir zu denen, die (Allah etwas) beigesellt hatten, sagen: „Wo sind (nun) eure Teilhaber, die ihr stets angegeben habt?“

    64. Sag: Allah errettet euch davon und von jeder Trübsal, hierauf gesellt ihr (Ihm) dennoch (andere Götter) bei.

    Quelle: Der edle Quran. Übersetzung: Scheich ‚Abdullah as-Samit Frank Bubenheim und Dr. Nadeem Elyas ( 1995 bis 2006 Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland).

  83. Vielleicht sollte man den von unseren Eliten so arg verschmäten Film einmal unter dem Aspekt betrachten, dass er von Menschen gemacht wurde, die offensichtlich unter dessen Terrorsystem gelebt haben und dort aufgewachsen sind. Sozusagen als psychologische Aufarbeitung ihrer Traumata. Unsere Politiker sollten sich mal mit den vielen unterdrückten Christen unter der Herrschaft des Islam beschäftigen oder einfach mal ein Jahr versuchen als bekennender Christ in Ägypten oder dem Irak zu leben. Ich wünsche ihnen jetzt schon den Beistand unseres Herrn und viel Vergnügen.

  84. Es ist immer wieder dasselbe: unqualifiziertes Gerede über ein Thema, was bewußt ideologiebeladen verharmlost wird und deren wirklichen Ursachen und Tatbestände ignoriert werden. Es kann so keine Aufarbeitung stattfinden, weil der Kern nicht angetastet werden darf, aus Unwissentheit, Angst und sturer Politicall Correctnes! So werden die Mahner und auch PI immer einseitig stigmatisiert. Das wird sich auch nicht ändern, solange die Islamlobby das Sagen hat und die Richtlinien bestimmt. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass es noch Journalisten geben kann, denen die Wahrheit sich immer noch verbirgt. Wenn dem so sei, dann sollten sie als Klomann in einem Pissoir arbeiten!

  85. #83 Schweinsbraten (19. Sep 2012 11:36)
    —————

    das war bereits die zeit der gnosis, die von der mehrzahl der christen und den konzilen abgelehnt worden ist und nicht in den kanon aufgenommen.

    ähnliches steht auch im thomasevangelium, eine apogryphe spätere schrift als die vier evangelien.

  86. In meinem vorigen Post solle es natürlich heißen „diesem Terrorsystem“ nicht „dessen Terrorsystem“. Damit gemeint ist die Unterdrückung der Christen in der kompletten islamischen Welt bis hin zum feigen Mord an Kindern.

  87. Es tut mir wirklich leid sagen zu müssen, dass ich die – im obigen Leitartikel – Gruppe von 3 unwissenden Männlein eher bemitleide als mich an ihrer Kompetenz zu erfreuen.
    Wie man über so einen Quatsch ein Urteil bilden kann, entzieht sich meinem Horizont ( und der ist, so gebe ich zu, auch nicht immer am Limit ). Die Verdummung der Massen ist heute zu einem unerträglichen Übel geworden, leider!
    Kleingeistigkeit scheint „in“ zu sein, zumindet bei vielen Politikern und den MSM. Vielleicht erreichen diese vermuteten, noch geistig regen Menschen in diesem Land mehr Spielraum, um statt des christlichen Denkens, das ja bekanntlich der Baden-Württembergischen Verfassung zugrunde liegt, in der Abkehr zum Islam größere Akzeptanz in der innerlich gespeicherten Aggression finden, die ihre Handlungsunfähigkeit ertragen muss? Wes geistig Kind sind Politiker und Journalisten, die sich zu dummen und fadenscheinigen Äusserungen … wie die obigen … hinreissen lassen?
    Diese Menschen reden von Schmähmails und haben selbst Dreck am Stengel. Sie suchen nach Möglichkeiten der Rechtswidrigkeit und finden keinen Ansatz.
    Die drei Figuren am oben gezeiten Tisch sind leider nur armselige Hampelmänner auf der Treppe der gesellschaftlichen Hühnerleiter.
    Leider!

  88. Die öffentliche Diskussion zu dem Thema ist ein Witz, wodurch sich Deutschland auch allmählich isoliert. Anderswo ist man selbstbewusster. Hier ein Zitat aus der ftd :
    „… die französische Regierung verbietet eine in Paris geplante Demonstration gegen das islamfeindliche Video aus den USA. Es gebe keinen Grund, Konflikte zuzulassen, die mit dem eigenen Land nichts zu tun hätten, sagte Premierminister Jean Marc Ayrault in einem Interview ..“
    Und in Amerika ist sowieso alles erlaubt.
    Bei uns hingegen: eilfertige Schönwetterdemokraten und die Mär von der ewigen Schuld eines Volkes.

  89. Natürlich weiss der für die innere Sicherheit zuständige Minister ganz genau, woher die wirkliche Bedrohung kommt. Bei so einem „TV-Duell“ geht es um Wählerstimmen, und die gibts eben leider immer noch dann zu holen, wenn man Islamkritik als unerträglich bezeichnet. Die beiden Medienfritzen beobachten die PI Plattform natürlich auch ganz genau. Bremers gespieltes „die heißt, glaube ich, Politically Incorrect“ ist ein Witz. Und das Gejammere des stellvertretenden taz Chefredakteurs über die „vielen Schmähmails“ soll möglicherweise davon ablenken, dass sein Arbeitsplatz wackelt. Über Jesus schrieb die dieses Blatt einmal „Gourmands und Gourmets – Gut abgehangen am Kreuz ist er allgegenwärtig. Zum Osterfest einige Tips, was etwas kultiviertere Küchen daraus machen würden.“ Damals entschied ein Gericht, das sei vom Grundrecht auf freie Meinungsäusserung gedeckt. Bei Mohammed aber hat die taz die Hosen offensichtlich gestrichen voll.

  90. Als „gerissener“ PI Kommentator habe ich es ja schon öfters gesagt:

    „Ich glaube an die Kraft der Worte“

    Daß die aber unsere Worte so knallhart sind wie eine Handkante, das verblüfft mich jetzt schon. In diesem Sinne, holen wir weiter kräftig aus.

    Aber somit habe ich wieder etwas dazu gelernt. Wer und was in Deutschland „rechtsradikal“ ist bestimmt nur einer und das ist das ZDF. Wer oder was ein „gerissener Provokateur“ ist bestimmt n-tv.

  91. Guten Abend Herr Stuerzenberger,(bei uns)

    habe soeben Herrn Minister Herrmann die kinderleicht zu verstehende Biographie des ehrenwerten Herrn Mohammed per Mail zugesand. Hoffe, dass er etwas davon behaelt.Verfolge von hier aus sehr aufmerksam das Geschehen.Es gilt immer das Motto>keinem wird es gegeben ohne zu kaempfen<, wie mein Opa immer zu sagen pflegte bzw. was ich auch selber an mir erfahren musste.

  92. Im Übrigen frage ich mich, was daran so schlimm sein soll, islamfeindlich zu sein?

    Natürlich bin ich islamfeindlich, ebenso wie ich nationalsozialismusfeindlich, internationalsozialismusfeindlich, imperialismusfeindlich, kommunismusfeindlich und kolonialismusfeindlich bin.

    Ich mag eben keine Ideologieen, die sich gegen meine Lebensweise, meine Rechte, meine Verfassung, meine Erziehung und gegen mein Rechtsempfinden sowie gegen mein Moralverständnis richten.

    Wo ist das Problem?

  93. Na, wenn das so ist, dann mal von hier aus eine offene Nachricht an den Verfassungsschutz:
    Ich bin überzeugter Demokrat und finde vieles unerträglich, was in den obersten Gremien dieses Landes so passiert! Verrat und Lügen daß sich die Balken biegen, Verramschung unserer Interessen wohin man schaut, gesteuerte Medien entgegen anderslautender Behauptungen, mangelhafte Gewaltenteilung, eine Regierung nach der anderen fordert das Grundgesetz permanent heraus statt es zu schützen, und keine Wahlentscheidung, die man treffen könnte, ändert daran etwas! Sagt mal, GEHT’S NOCH???

  94. @ schwabe:

    „Was ich allerdings einfach nicht verstehe, wahrscheinlich bin ich zu Blöd dafür, wenn ein Journalist von ein paar Bürgern mit Migrationshintergrund, welche in Gruppen auftreten, halb tot geprügelt wird, wieso will derjenige dann noch die Illusion aufrecht erhalten das es sich um Glatzen handelte? “

    Weil er vielleicht seinen Job behalten möchte? Weil er vielleicht unmissverständlich gesagt bekam, man wisse, wo sein Haus wohnt? Auf welche Schule die Tochter gehe? Für den Fall, man rufe die Bullen…..
    Da gabs dann halt einen Naziüberfall, der ist politisch korrekt und passt wunderbar ins Schema….

  95. Deutsche Etablierten Partei gefällt mir sehr gut. Viell. schreib ich dazu einen Artikel..

    Aber bitte als Deutsche Etablierte Politische Parteien. –

    Sollns den Film doch in Wien vorführen, dann ist das eben der „Wiener Schmäh“.
    Euer Schmähdrescher.

  96. Noch eine Konsequenz der aktuellen Entwicklungen: die vermeintlichen Hoffnungsträger der CSU – erst Friedrich, jetzt Herrmann – outen sich als die Speerspitze der Islamisierung und des Abbaus der Freiheitsrechte.

    Soviel zum Thema „kleineres Übel“ – ein für allemal.

  97. #95 Lasker (19. Sep 2012 11:50)

    Flugverbotszonen ,zunächst über Berlin

    Das kriegen die Berliner doch schon alleine hin. Wegen dem Lärm und so…

  98. #104 HeidjerXXL (19. Sep 2012 11:57)

    „Apropos NSU- Ohne Verfassungsschutz hätte es die NSU vielleicht nie gegeben.“

    „Die NSU“ hat es auch mit Verfassungsschutz nie gegeben.
    Wer dieses Märchen glaubt,schreibt auch dem Weihnachtsmann.

  99. #78 Kartoffelstaerke (19. Sep 2012 11:34)
    #6 Aktivposten (19. Sep 2012 10:05)
    … „die DEP (Deutsche Einheits Partei CDUCSUSPDFDPB90GrüneDieLinkePiraten)…
    Oder auch Deutsche Etablierten Partei
    DEP!“—————
    Schon gut, das hat mir heute Morgen schon mal
    ein breites Lächeln auf die Lippen gezaubert.
    Ein recht schönes Gefühl in dieser doch recht verkommenen Welt. Mir ist nämlich dabei sofort eingefallen, dass ja die Leute bei der CDU, auch CDUler, andere SPDler oder einfach auch nur Grüne gerufen werden. Wenn die aber in ihren vermählten Gemeinsamkeiten auftreten, dann heißen sie neudeutsch DEP?
    Ja wie nennt man denn nun die Mitmacher bei dieser Vereinigung der Beförderer des Untergangs Deutschlands in diesem Sinne?: Die Roten? Nein!, Die Gelben? Nein!, Die Grünen? Nein! Das sind doch alles nur Teile der Täterschaft. Die Gesamtheit der DEPs fangen doch mit D an, also rufen sie sich wohl sogar delbst, wir sind die DEPP..!? Oder wie nun?

  100. #120 Stefan Cel Mare (19. Sep 2012 12:43)

    „die vermeintlichen Hoffnungsträger der CSU – erst Friedrich, jetzt Herrmann – outen sich als die Speerspitze der Islamisierung und des Abbaus der Freiheitsrechte.“

    Wahrscheinlich wissen bestimmte Gruppen, wo deren Haus wohnt.

    Im Übrigen war die CSU schon immer DAS Musterbeispiel für Rechts blinken, links abbiegen.
    Unwählbar für denkende Menschen.

  101. Vielleicht sollte man in der öffentlichen Diskussion mehr darauf eingehen, dass ISLAMFREUNDLICHKEIT etwas ist, das diese Leute mit HITLER und GOEBBELS gemeinsam haben. Man sollte isch vielleicht fragen, was es bedeutet, wenn jemand FÜR den Islam ist. Der ist dann natürlich auch DAFÜR, dass Filmemacher ermordet werdet.

  102. #122 weanabua1683

    „wir sind die DEPP..!?“

    Super, wie die Wahrheit oder Tatsachen doch entlarvend sind!

    Deshalb wollen die obigen Herren auch das Thematisieren desselbigen verhindern. Diese Vorbilddemokraten.

  103. #73 nicht die mama (19. Sep 2012 11:28)

    Interessant ist dabei auch die Frage, ob von Nazis zweckentfremdete und missbrauchte Runen dann noch weiterhin mit einem Verbot belegt werden können.
    Auch das Heidentum von Kelten und Germanen ist eine Religion, die nach diesem Gesetz weder beleidigt noch verunglimpft werden darf.

    Nazis, Germanen, Kelten.. das ist doch alles nix Halbes und nix Ganzes.

    Ich werde mich dann von meinem Agnostikerdasein verabschieden und den heiligen Opferkult der Azteken annehmen

    Jährlich sollen 10.000 bis 20.000 Gefangene von den Azteken geopfert worden sein. Täglich soll Huitzilopochtli ein Menschenopfer zur Unterstützung der Sonne bei ihrem Aufgang dargebracht worden sein. Opferte man Huitzilopochtli, so der aztekische Glaube, kein Menschenblut, so würde die Welt vernichtet.

    Opferungen für Huitzilopochtli sollen wie folgt vor sich gegangen sein: Das Opfer wurde von vier Priestern auf einem hohen Steinblock ausgestreckt. Ein fünfter Priester öffnete die Brust des Opfers mit einem schnellen Schnitt eines Steinmessers unterhalb der Rippen. Das schlagende Herz wurde herausgerissen, der Sonne entgegengehalten und anschließend in der Adlerschale verbrannt.

    Es kann wohl keinesfalls von mir verlangt werden mich damit abfinden zu müssen, dass die Welt vernichtet wird.
    Und wer Kritik an meiner neuen Religion (Die einzig Wahre !) übt wird gleich der Nächste !! Damit das klar ist !!

  104. Gleiches Recht für alle: Wir müssen uns doch nur provoziert fühlen! Dann hört diese unsagbare Berichterstattung wieder auf, wird sogar verboten. Und wir hätten einen Freibrief zum Randalieren.

  105. Okay, dem obigen Wutausbruch sollte eine Konkretisierung folgen. Es geht ja hier nicht nur um den Islam, aber auf diesen bezogen erst mal soviel: Ich hasse den Islam nicht, er ist verfassungsfeindlich. Das erste wäre eine emotionale Einstellung, das zweite ist eine Tatsache. Und diese weiß ich aus erster Hand, da ich nicht wie unsere Beamten im Elfenbeinturm hause, sondern viele Monate im Ausland (v.a. islamische Länder Südostasiens) verbracht habe und man dort von den Leuten freundlich, aber unverblümt hören kann, was sie von „westlichen Werten“ halten und wie in ihrer Weltsicht die Zukunft aussieht. Demokratie und Menschenrechte kommen darin jedenfalls nicht vor. Sie sind da auch ganz optimistisch, da die Bevölkerungsentwicklung und unsere systemimmanente Wehrlosigkeit eindeutig in die Richtung zeigen. Daß unsere Regierung, öffentliche (d.h. die zwangsfinanzierten Staats-)Medien und die ganze staatliche Erziehungsmaschinerie über diese Fakten mit voller Absicht lügen, um irgendwelche wolkigen Visionen einer „bunten Gesellschaft“ gegen den erklärten Willen der Mehrheit (man lese nur mal die Kommentarspalten in weitaus größeren Nachrichtenmedien als diesem Blog hier, soweit man Leserbeiträge überhaupt zuläßt) zu installieren, ist eine traurige Realität, und wird in einen gewaltsamen Konflikt münden, wenn sich daran nicht bald etwas ändert. Der Koran und die Hadithen sind Haßschriften und Ausdruck einer zutiefst antisemitischen, faschistischen Ideologie, die auf deutschem Boden, gerade nach unserer eigenen Erfahrung, nichts, aber auch gar nichts zu suchen hat.

  106. Ich hab Baring lange nicht gesehen….,Talkshows in denen er dabei ist, sind die einzigen die ich überstehe ohne ins Wachkoma zu fallen.

  107. #79 unermuedlich (19. Sep 2012 11:35)
    Bremer sagt: “Im Internet, Herr Metzger, gibt es seit mehreren Jahren schon eine Plattform – die heißt glaube ich Politically Incorrect –”……………………………

    Natürlich kennen die alle PI. Das ist wie mit Pornographie, als diese verboten war. Alle gucken rein und keiner gibt es zu. Der Herr Bremer ist mir schon bei einer Schwäzrunde über den Euro negativ aufgefallen, völlig überhitzt und frei von jeder Sachkenntnis.

  108. Appeasement ist eine wunderbare Idee zur Integration Deutschlands in die Schwertreligion. Einfach mal alle Kritik von Religionen strafrechtlich verbieten. Wir sind ein freies Land und die Religionen sind so frei.

  109. NB: Ich hasse auch den ESM nicht, er ist und bleibt verfassungswidrig. Ich hasse auch den Euro nicht, aber die Art und Weise, wie er installiert wurde, ist verfassungswidrig. Selbst danach, der komplette Bruch aller einst geschlossenen Verträge ist verfassungswidrig. Jetzt verstanden? Das einzige, was ich wirklich hasse, sind diejenigen, die gewählt und bezahlt sind, unser Grundgesetz zu schützen, aber das Gegenteil tun. Und dabei werde ich durchaus emotional.

  110. Bei jedem gefaßten Schwerverbrecher befassen sich unzählige „Gutachter“ und „Psychologen“ über die eventuellen Auslöser seiner Tat, z.B. schlimme Kindheit, Traumata oder mentale Verwahrlosung. Das ist in der regel auch richtig so.
    Bei dem großen Thema Islam, konkret beim Propheten Mohammed, den alle Gläubigen als Vorbild und Nacheiferer fundamental in ihren Herzen resp. Köpfen tragen, wird diese „Vorbildfunktion“ nicht hinterfragt und analysiert und somit die Ursachen kenntlich gemacht, weshalb das alles so ist. Nein, die Ursachen werden diesbezüglich nicht hinterfragt, weil der Sturm zu mächtig wäre für kleinkarierte Opportunisten, denen die Angst vor der Wahrheit ins Gesicht geschrieben steht, Angst vor Karriereverlust und Angst vor der offensichtlichen Bedrohung!

  111. Was heisst hier,(Islam)-feindlichkeit,wenn man etwas ablehnt?
    Als Atheist habe ich mit Religion nichts am Hut.Das Christentum ist für mich Glockenläuten und ältere Menschen,welche in die Kirche gehen,sie bedrohen mich nicht,es ist für mich eher eine heile Welt,Geschichte eben.
    Nun kommen Menschen in unser Land,fordernd,laut und nicht meine Sprache sprechend.Ihre Religion ist ähnlich und nach oberflächlichem Studium ihrer Bibel,den Koran,fühle ich eine Bedrohung,wenn diese Menschen irgendwann eine zahlenmässige Überlegenheit haben.Mein Selbsterhaltungstrieb fordert mich auf,auch im Interesse meiner Nachkommen dagegen etwas zu tun.

  112. Hier liest nicht nur der verfassungsschutz mit sonder auch ein gehöriger Anteil Journalisten aller Couleur. Wäre es nicht so, dann wäre die Erwähnungen von PI in den Medien an einem Finger abzählbar. PI ist mit Sicherheit eine einzigartige Informationsquelle für die Medienlandschaft. Der VS weiss mit Sicherheit, dass hier wirklich redliche Islamkritik stattfindet und nicht dar unterstellte braune Sumpf das sagen hat. Die Journalisten nutzen PI um aus unseren Aussagen und Fakten hier ihre Gegen“argumente“ abzuleiten und um den MSM-verblödeten, unkritischen, unweitsichtigen und gleichgeschalteten Nachrichten- und Meinungskonsumenten ein quasi „Feindbild“ liefern zu können, dass langsam aber sicher die (kritische und mitdenkende) Mitte der Gesellschaft an den rechten Rand rücken soll.

  113. Wir bei PI haben keine Lobby im Gegensatz zu den:
    – Islamisten
    – Linken
    – Reichen
    – Bankern
    – Homosexuellen

    Aber wir sind wie David und kämpfen gegen Goliath. Da komme ich mir vor wie in der Bibel in 1. Kor 1, 27

    Gott hat sich vielmehr in der Welt die Einfältigen und Machtlosen ausgesucht, um die Klugen und Mächtigen zu demütigen.

  114. ich schaue mir solche Schundsendungen erst gar nicht mehr an.Jeder weiß wie solche sogenannten Talkshows ablaufen, die Pro-Islam-Anhänger sind immer in der Überzahl und lassen keine Antwort der Contra-Islam-Anhäger gelten, da können die Beweise und Fakten noch so gut sein.Die Presse und der deutsche Staat dürfen vor diesen gewaltätigen Islamisten nicht in die Knie gehen, dafür sollte jeder deutsche Bürger kämpfen.

  115. Noch ein Letztes an dieser Stelle — kann allen, auch (oder gerade!) den Gegnern von PI, die hier mitlesen, nur aufs Wärmste ein Buch empfehlen von jemandem, der sich wirklich auskennt, weil er eine multiethnische Gesellschaft praktisch eigenhändig geformt und zum Funktionieren gebracht hat. Aber um einen Preis, den wir hier im Westen nicht akzeptieren würden. Die Rede ist natürlich von Lee Kuan Yew und Singapur. Hier nur der kurze Pressetext zur Veröffentlichung; wer sucht, der findet auch was Lee insbesondere zum Islam zu sagen hat.

    http://www.stpressbooks.com.sg/Lee-Kuan-Yew-Hard-Truths-to-Keep-Singapore-Going.html

  116. #111 aj41:

    … die französische Regierung verbietet eine in Paris geplante Demonstration gegen das islamfeindliche Video aus den USA.

    Die Demo letzten Samstag reichte doch, mit dem Schlachtruf „Egorgez les juifs“, Tod den Juden, inclusive und dieser widerlichen öffentlichen Beterei auf den Champs Elysées, 3:32:

    http://ripostelaique.com/

  117. Die Töten das sind wohl die Heiligen? Was is das für ein Glauben? Da treibts mich gleich in die Kirche wieder.

  118. Herr Herrmann scheint ganz offensichtlich die Angst vor dem Machtverlust bei den kommenden Landtagswahlen im Nacken zu sitzen . Natürlich wissen die Vertreter der etablierten Parteien das es gewaltig gärt im Volk . Man muß sich nur die Leserkommentare in den Staatsmedien anschauen , die den Kommentaren auf PI in nichts nachstehen .

  119. Bei dem ganzen „Schutzgeld“, das wir an die islamischen Verbände überweisen, dürfte es keine großen Proteste oder Ausschreitungen in D geben.

  120. Metzger: … Die beleidigen Leute eben nicht so, dass man sie verbieten kann. … Also, das sind gerissenere Provokateure natürlich.

    Und das sagt der stellvertretende Chefredakteur von taz, also von einem Blatt, das alles und jeden beleidigt, was ihm nicht passt.
    Z.B. die ganze deutsche weibliche Fußballmnnschaft als Schlampen zu bezeichnen oder Sarrazin als Hure – das macht taz ohne mit der Wimper zu zucken.

    Aber in taz sitzen keine „gerisseneren Provokateure“, sondern ganz primitive und dämmliche.

    Was Herrn Herrmann anbelangt – von ihm kann man nicht viel erwarten. Er ist der typische Vertreter der heutigen CSU, ener Partei, die weder Fisch noch Fleisch ist und die keine klaren Antworten auf die aktuellen Probleme hat.
    Die Basis ist noch konservativ, die Führung ist jedoch schon längst zu 90% auf Merkels Linie.

  121. Über das Thema ISLAM wird in solchen Sendungen immer geschwätzt, doch keiner von denen las je den Koran, wetten? Ströbele gab das mal stolz zu, direkt in die Kamera.

  122. Bremer: Eine Plattform die heißt, glaube ich…
    Es ist doch einfach schön zu sehen, wie sich einer nach dem anderen lächerlich macht.

  123. #141 Heta   (19. Sep 2012 14:07)
     
    Die Demo letzten Samstag reichte doch, mit dem Schlachtruf „Egorgez les juifs“, Tod den Juden,

    ***************
    Ergänzung dazu:

    Eine regelmässige Leserin von „Riposte Laïque“ aus dem Maghreb, Nedaa-Amal Zohra, schickte der Redaktion einen Text mit der historischen Erklärung des Rufes „Khaybar! Khaybar! ya Yahoud!“, der am letzten Samstag 6 mal auf den Champs-Elysées ertönte: es handelt sich somit um einen öffentlichen Aufruf zum Massaker an den Juden! (Was in Frankreich unter Strafe steht.)

    http://ripostelaique.com/khaybar-ya-yahoud-scande-sur-les-champs-elysees-legitime-le-massacre-des-juifs.html

  124. Das beste ist ja die Einstellung: „He, die revoltieren! Lasst uns mal sehen, was wir falsch gemacht haben!“

  125. Der Bremer, ich schmeiße mich weg.

    „ähhhhhhhh,ich glaube, Politically Incorrect“

    Das die Tieflieger von der Taz, sich überhaupt über andere beschweren, geht gar nicht. Wie oft beleidigen die und hetzen gegen andere!? Immer und immer wieder.

    Und der Herrmann, naja, einer von den CSU Einheitspolitikern die ich mal gut fand.

    Nichts desto trotz. Das war gute Werbung für PI. Heiner, weiter so. 🙂

  126. „Gerissenere Provokateure“

    Liebes PI-Team. Das nenne ich bei dieser Betroffenheitsquasselrunde doch mal gebremsten Schaum vor dem Mund.

    Da habt ihr alles richtig gemacht,um die Ohren gehauene Wahrheiten tun schon weh und im Internet-Zeitalter sind sie eben auch nicht mehr politisch korrekt zu unterdrücken.

    Viel Feind-viel Ehr, so sagt man ja wohl.

    Bezeichnend ist, dass diese Journalisten nur mit Diffamierung und Zuordnung zu Rechtsextremismus arbeiten. Mehr kommt da nie.
    Sie haben eben inhaltlich nichts entgegenzusetzen.

  127. Es ist zum schreien, da sitzen drei Blinde und erklären den Halblinden, dass es keinen Regenbogen gibt. Und woran man ihn erkennt. 💡

  128. #152 1. Advent 2009:

    „Khaybar Khaybar, o juifs, l’armée de Mahomet est de retour”, Mohammeds Armee ist wieder da, kriegen auch die Juden in Tunis regelmäßig zu hören, Kampfruf auch der Hamas. Khaibar, letztes Massaker an den Juden, 629 n.Chr., Männer, die nicht starben, wurde vertrieben, die Frauen und Kinder wurden versklavt, Safiya, die Frau eines Enthaupteten, hat der Prophet geheiratet.

  129. hat jemand schon mal darüber nachgedacht, das das alles auch einen gänzlich anderen Hintergrund haben könnte?

    Ich halte das ganze mittlerweile für eine abgekartete Sache um nicht zu sagen für eine Operation unter falscher Flagge.
    Das passt unseren Dressureliten doch SUPER ins Konzept.

    Es wird ein Film prodzuiert, von leuten, die beim mainstream eh auf der abschussliste stehen.

    Er wird gezeigt und die Reakton der Koranderthals konnte jeder im voraus berechnen.

    Überall ticken die aus, töten Menschen usw. und bei uns wird überlegt, die Meinungsfreiheit und damit auch, was noch viel, viel wichtiger ist, die Informationsfreiheit einzuschränken, und das GG zu „ändern“.

    Als nächstes wird das Verbot des Films folgen.

    Dann werden Sie den § verschärfen, gegen Leute, die den öffentlichen Frieden gefährden (wovor die Moslems natürlich ausgenommen sind, denn der § richtet sich ja gegen uns)

    Dann erfolgen Verbote von PI, der jungen Freiheit, oder ähnlichen kritischen medien mit exact der o.g. Begründung.#

    Am Schluss werden die freiheitlichen Parteien (die Freiheit, Pro usw.) und sonstigen Organisationen wie z.B. die GDL etc. verboten.

    Und das alles in einem Moment, wo die Deutsche Justiz sich zur Hure der Politik gemacht hat und dem ESM, also faktisch der Enteignung Deutschlands zugestimmt hat.

    Woher sollen zukünftig Islam- geschweige denn Eurokritische Stimmen kommen, wenn die paar Mahner und Warner auch noch wegfallen und die MSM ohne jegliche kritische Reaktion ihren Sermon vom friedlichen Islam und der alternativlsoen EU verbreiten können?

    Wer hier noch an Zufall glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen.

  130. Diese ganze Bande in Berlin ist drauf und dran unsere ganze Existenz
    an den Islam zu verraten !
    Wie ist es möglich geworden das solche Figuren wie diese 3 Tatsachenlügner Sendezeit erhalten?

  131. Der bayrische JUSO-Vorsitzenden Florian Pronold, Deggendorf, der bei einem Gerichtsstreit ums Kruzifix in Schulräumen den gekreuzigten Jesus abfällig als „Lattengustl“ verhöhnte.

    Kolumnist Hannes Burger in der ‚Welt am Sonntag‘ v. 31.3.2002:

    „Man kann sich gut ausmalen, wie linke Atheisten dieses Typs bei jeder Gelegenheit die Christen Toleranz lehren und etwa bei einer ähnlich abfälligen Bemerkung über andere Religionen schäumend vor scheinheiliger Empörung ganze Lichterprozessionen anführen.“

    ( die bayrische SPD hat Pronold hernach mit einem Platz auf der Bundestagsliste belohnt. )

  132. #30 Babieca (19. Sep 2012 10:44)
    Ich war früher bei und Grünen. Bis ich tiefe Einblicke in schwerste Migrantenkriminalität erhielt, die von SPD und Grünen, RichterInnen und AnwältInnen und NotarInnen geschützt und gehätschelt werden.
    All das beschreibt Herr Buschkowsky morgen in der Bild. Hass und Verachtung und Abzocke gehen von diesen arabisch-kurdischen – oftmals auch moslemischen – Lebenswelten aus.
    Der Verfassungsschutz darf für die Parteien „beide Seiten“ beobachten. Pi und Moslems etc.
    Auf welche Seite sich die Auftraggeber des Verfassungsschutzes schlagen werden, also SPD, Grüne, Teile der CDU, FDP usw. ist derzeit noch offen.

  133. # 162 deltagolf

    Der Pronold , dieser Milchreisbubi, würde sich schon in die Hose nässen , wenn ein Türke oder Araber ihn nur in die Augen gucken würde .

  134. #167 Wilhelmine:

    Der Polizeichef von Sydney war entsetzt: „Ein kleines Kind zu sehen, das ein Plakat trägt, auf dem das Enthaupten einer Person gefordert wird, ist schlicht etwas, was ich nicht begreifen kann“, sagte er. „Es ist nicht das, was wir unseren Kindern beibringen.” Die Moslemdemo in Sydney endete mit 23 Verletzten, darunter sechs Polizisten, zwei Polizisten wurden mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht.

    http://www.smh.com.au/nsw/children-with-beheading-signs-an-outrage-says-scipione-20120916-2602v.html#ixzz26jZ6qd7P

  135. Es ist vollkommen gleichgülig, ob der Film gezeigt wird oder das eine oder andere Gesetz geändert wird, die kultur-marxistische Phase mit all ihren Projekten wird sich in den nächsten Monaten selbst vernichten, un ihre Protagonisten mit.

    Multi-Kulti ist als Kultur_Mar. genauso gescheitert, wie die ökonomische Variante des Marxismus.

    Leider wird diese Scheitern noch mit viel Blut in Europas Straßen verbunden sein, wenn wir die aktuellen welteiten Ereignisse zum Maßstab nehmen.

    Bei aller Rabulisik zur angeblichen „Friedfertigkeit des Islam“ ist doch festzuhalten, dass die islamischen Protagonisten nicht dialogfähig sind und ihr Mob an Perversion und Bestialität denen der Franz. Revolution gleichkommt.

    Der Islam ist mit keiner Kultur weltweit kompatibel, weil sein Inhalt totalitärer Theismus ist.

    Aus meiner Sicht sind die hauptsächlich Schuldigen an dieser Situation die sogenannten Volksparteien und ihre Propaganda-Medien.

    Hier muss angesetzt werden.

    Warum dürfen z.B. Friede Springer, Liz Mohn, Augstein, DuMont, et al, die Bürger der BRD, teilweise per Gesetz geschützt, in einen blutigen Bürgerkrieg propagandieren?

    Haben wir da nicht ein Recht auf Notwehr?

    Gleiches gilt in Richtung der sognannten „Anchor Persons“ in den News Formaten und „Talk Shows“.

    De Reden viel von Verantwortung und Qualität.

    Wo aber bleiben sie?

    Wir müssen sie zum Offenbarungseid zwingen.

    Entwickeln wir intelligente Widerstandsformen und holen wir sie aus den „Wohlfühlinseln ihrer Rotwein-Refugien“.

  136. Prima, wieder Werbung für uns!
    Wir seien schlau und wüßten, was rechtsstaatlich sei!
    Was soll man von solch einem Ritterschlag der MSM halten? Ich bin verunsichert…

  137. Ich als Staatsdiener fühle mich von derartigen Politikern wie Herrmann nicht mehr repräsentiert.

    Wie erbärmlich dieses feige Dummgequasche von unserem Innenminister ist, da kann man als wahrer Demokrat gar nicht mehr hinhören…

    Von der TAZ brauchen wir nicht reden, die machen halt auch nur ihren Job als linke Zeitung. Aber dass Politiker aller Couleur jetzt ins gleiche Horn blasen, ist schon beängstigend.

  138. „Aber in den allermeisten Fällen ist es in der Tat so wie Herr Metzger sagt: Die wissen juristisch sehr genau, sozusagen, wo die Hantkante ist und deshalb ist dem sehr schwer beizukommen,…“

    – Auf die Idee, dass wir viel weniger radikal sind, als sie es gerne hätten, kommen die wohl nicht, was? Muss schon ziemlich ärgerlich sein festzustellen, dass der Feind freundlicher ist, als der Freund (Islam).

  139. Warum der Herr Herrmann PI für unerträglich hält, kann ich mir schon vorstellen.
    Damals beim Mannichl-Theater wurde u.a. bei PI eifrig Detektiv gespielt, mit dem glasklaren Ergebnis, dass der gejagte Schlangen-Tattoo-Nazi mit dem Lebkuchenmesser wohl nie existiert hat.
    Und im Unterschied zur staatlichen 150-Mann-Soko durfte das bei PI auch gesagt werden.

    So was konnte der Herr Innenminister natürlich gar nicht brauchen, nachdem ganz unübersehbar dieses „Attentat“ ein hochwillkommener Anlass zum Nazijagen war.
    Auch wenn es naturgemäß dann gründlich in die Hose ging.

  140. #141 Heta

    Die Demo letzten Samstag reichte doch, mit dem Schlachtruf „Egorgez les juifs“, Tod den Juden, inclusive und dieser widerlichen öffentlichen Beterei auf den Champs Elysées, 3:32:

    http://ripostelaique.com/

    —–
    „Egorgez les juifs“ würde ich aber nicht mit „Tod den Juden“ übersetzen.

  141. #100 Wonderland (19. Sep 2012 11:55)

    #91 nicht die mama (19. Sep 2012 11:46) “Sie sind ja ein schäbiger Provokateur!!”

    Hm, kommt mir irgendwie bekannt vor, auf einigen Friedhöfen soll es auch schon sehr unruhig sein, es wird gemunkelt, daß sich die Gründerväter unserer Demokratie im Grabe drehen.

    Nichts genaues weiß man nicht 😉

    Die steigen bald wieder aus ihren Gräbern um uns beizustehen und recken und strecken sich nur mal vorher, wie eben vor dem Aufstehen üblich.

  142. Am 17. September 2012 hat François Hollande eine neue Kunstsammlung im Louvre eingeweiht: „Arts de l’Islam“. Das Projekt kostet 100 Mio Euros, die freundlicherweise zur Verfügung gestellt werden vom König von Marokko, vom Emir von Koweit, vom Sultan von Oman, vom Präsidenten von Aserbaidschan und von Prinz Al-Waleed von Saudi-Arabien.
    Bei dieser Gelegenheit schämt sich der französische Dhimmi-Präsident nicht, die europäische Geschichte massiv zu verfälschen! Jetzt wird er von Maxime Lépante auf „Riposte Laïque“ in 6 Punkten nach Strich und Faden auseinandergenommen:

    http://ripostelaique.com/islam-les-six-mensonges-de-francois-hollande-grand-falsificateur-de-lhistoire.html

    Am schlimmsten ist wohl die Bemerkung, der Islam sei die beste Waffe im Kampf gegen den muslimischen Fanatismus… Und so jemand ist Präsident eines grossen europäischen Landes, dessen Kultur weltweit bewundert wird.

    Honte à vous, Monsieur le Président! (Schämen Sie sich, Herr Präsident!)

Comments are closed.