» PI: Idstein: “Hurra, hurra, die GDL ist da!”

image_pdfimage_print

 

34 KOMMENTARE

  1. Ich wollt schon immer mal gefragt haben, ob es nicht ein Gesetz gibt, das wer eine genehmigte Demonstration stört und zwar so dass das Demonstrationsrecht unterbunden wird, indem die freie Teinahme von freien Bürgern unmöglich wird bzw. das Rederecht kaum möglich ausgeübt werden kann, dass der nicht auch ganz bestimmt bestraft werden muss?

    Und warum Demokraten (egal ob mitte, links, rechts) dieses hohe Gut egal erscheint? Und warum denen das nicht peinlich ist?

    Tatsächlich war mir es, wo ich noch SPD-ler war, so peinlich, da war ich noch gar nicht richtig PI, das ich deswegen ausgetreten bin…

  2. Als sie gemerkt haben, dass Du gute Argumente bringst, haben sie die Sirene angeschmissen…traurig traurig traurig…

  3. @ WSD

    genehmigte Demonstration

    Gibt es hierzulande nicht, da andernfalls sich der Staat anmaßen würde, darüber zu befinden, was an Demonstrationen „erlaubt“ und was „nicht erlaubt“ ist. Es kann in Deutschland nur eine Demonstration verboten werden, wenn von den Teilnehmern Gewalt ausgeht oder der NS bzw. NS-Persönlichkeiten glorifiziert werden.

  4. Es ist doch so bequem sich hinter dem breiten Mainstream zu verstecken und das Gehirn auszuschalten.
    Links ist „In“ links ist „Schick“, man hat ja die Regierung und die Medien auf seiner seite.
    Da lässt es sich natürlich komfortabel Demonstrieren.
    Wozu das Gehirn einschalten wenn einem doch täglich von der „Bild“ oder „RTL“ vorgekaut wird wie man zu denken hat?
    Und nach der Demo erstmal zum Dönermann, gelebtes Multikulti halt.

    Wollt ihr die totale Islamisierung? jaaaaaa!
    Wollt ihr die abschaffung von Meinungsfreiheit? jaaaa!
    Wollt ihr die Unterwerfung des Rechtstaates vor religiösen Minderheiten? jaaaaaa!
    Wollt ihr alle demnächst die Unterwäsche auf dem kopf tragen als zeichen der Unterwerfung? Jaaaaaa!
    Wollt ihr den totalen Krie… ups, jetzt geht es wohl mit mir durch!

  5. Ich habe heute PI in die google suche eingegeben. Und gegen alle bisherigen google Ergebnisse, war unter PI nicht mehr pi.news zu finden. Jetzt steht da, politically incorrect Netz gegen Nazis. Keine Spur mehr von pi.news.net

    Zensur bei GOOGLE?

  6. GDL – Ihr seid einfach nur großartig!
    Wenn ich diese ,,Gegendemonstranten“ sehe und vor allem höre, fallen mir nur folgende Worte von Albert Einstein ein:
    ,,Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ : Mrgreen:

  7. #6 leesegel (15. Okt 2012 22:16)

    Tatsächlich!!!

    Nicht nur „PI“, sondern auch „politically incorrect“ und sogar „pi-news“ führt nicht zu pi-news.net, sondern zu vielen anderen Freunden und besonders Gegner von PI und wenigstens noch zum Notfallblog.

    Klarer Fall von Zensur bei google!

  8. @ #6 leesegel und #8 WahrerSozialDemokrat

    Bei mir dasselbe, ich glaubs ja nicht….

    Jetzt fängt sogar schon google in Deutschland an zu zensieren. Dabei haben doch gerade die nur ihre Kohle im Kopf…
    Ich würde mal gerne wissen wer zu dieser unglaublichen Zensur Anreize geboten hat?!

  9. Bravo, GDL.

    Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man über diese „Anti“Faschisten und Pseudo-Bunten lachen, die sich an die Seite der sudanesischen Botschaft stellen und damit ein Zeichen der Akzeptanz für Sklaventreiberei, Völkermord und Faschismus im Sudan setzen.

    P.S: Bitte nehmt das nächste Mal ein Schreibbrett mit, das Gewedel mit den Zetteln ist ja schlimm und stört den Redefluss.

  10. @ WSD

    Das Gericht hat lediglich die Verbotsverfügung des Bürgermeisters von Idstein aufgehoben, da diese rechtsstaatlich nicht haltbar gewesen ist. Ein förmliches „Genehmigungsverfahren“ hat es nicht gegeben.

  11. Es ist einfach nur krank wie dises linke Gesindel die jungen Männer ausbuht und anschreit – OBWOHL nur Fakten gesagt worden sind! Da sieht man mal wie verblendet Tobias und Sophie-Charlotte sind…

  12. Zensur (lateinisch censura) ist ein restriktives Verfahren,[1] um durch Massenmedien oder im persönlichen Informationsverkehr (etwa per Briefpost) vermittelte Inhalte zu kontrollieren, unerwünschte beziehungsweise Gesetzen zuwiderlaufende Inhalte zu unterdrücken und auf diese Weise dafür zu sorgen, dass nur erwünschte Inhalte veröffentlicht oder ausgetauscht werden. Oftmals wenden insbesondere TOTALITÄRE Staaten Zensur an.[2]

  13. Eine gute und mutige aktion. Allen meine hochachtung, die das pöbelnde pack ertragen mussten. Der/die mit der sirene wird hoffentlich bald unter tinitus leiden. Verfluchte dummheit…

  14. #14 nicht die mama (15. Okt 2012 22:42)
    #6 leesegel (15. Okt 2012 22:16)

    Zumindest Notfallblog newpi wird noch angezeigt.
    Aber das ist wirklich eine weitere Maßnahme der Gedankenpolizei!

  15. @ 11 Walez (15. Okt 2012 22:32)
    „Schöne Aktion! Sieht fast so aus als hättet ihr dabei Spass gehabt“

    Nicht nur „fast“.
    Wir hatten viel Spaß.
    Über so viel Dummheit auf einmal kann man nur lachen.

  16. Ich plane eine Lesung mit Texten über das Gebaren der Moslems in Deutschland. Die Leute gehören wachgerütteln, damit NOCH mehr beginnen abzuwehren, was auf uns zukommt(Jobcenter, Vietnamese, Massenvergewaltigungen durch Moslemshorden, Gottesdienststörungen durch dazwischenkreischende Moslemweiber…). Mit geschickter Formulierung der Meldung im Programmheft erscheinen hoffentlich viele derer, die ich damit erreichen WILL. Meine Textsammlung umfasst abendfüllende 36 Seiten. Wer eine ähnliche Lesung an seinem Wohnort abhalten will, kann die Textsammlung bei mir kostenfrei ordern.

  17. Rosa Luxemburg: „Freiheit ist immer nur die Freiheit der Andersdenkenden!“

    GG: “ Zensur findet nicht statt.“

    Alles nur graue Theorie???

  18. Die Gegenseite hat aufgerüstet. Ihr Argument ist nicht mehr nur das übliche
    „NAAZIsraus+Trillerpfeife“,
    sondern jetzt
    „NAAZIsraus+Trillerpfeife+Megaphonsirene“.
    (Quasi Antifa plus X).
    Top!
    Ein so agierender Mob überzeugt selbst den dümmsten Beobachter nicht mehr, er duldet keine Andersdenkenden, lässt nicht den Ansatz von Diskussion mit dem politischen Gegner zu.
    Das ist undemokratisch, das ist totalitär.

  19. Schreit doch demnächst einfach mit, wenn die „Nazis raus!“ plärren. So lange, bis sie sich vollends bescheuert vorkommen.
    Mit „Nazis raus!“ als Aussage hat kein vernünftiger Mensch ein Problem.

    😀

  20. „Schreit doch demnächst einfach mit, wenn die “Nazis raus!” plärren.“

    Der ist gut! Vor allem, weil er auf die Linken so gut passt. Wenn beide Gegner das gleiche plärren, das hat schon fast was.

  21. @ GDL

    Leute tragt doch – Um Himmelswillen! – kein Schwarz, wie SS, Antifa, Neonazis oder Tschadorfrauen!

    In der abendländischen Farbwirkung bedeutet Schwarz:

    Abstand wahren, unzugänglich, keinen Kontakt wünschen, Bedrohung, Unheil, dunkle Mächte, Trauer, Tod, Abschottung, Schattenseiten, Untergrund, Hintergrund, Abgründe, finstere und illegale Machenschaften usw.

    Wir kennen alle in Deutsch bestimmte Redewendungen, die in unserem Volk bewußt und unbewußt wirken und verstanden werden:

    Schwarze Weste, Schwarzmarkt, Schwarze Kassen, Schwarzgeld, Schwarzarbeit, Schwarze Wolken/Gewitterwand, Schwarzer Tod(Pest), Schwarzer Fleck(auf der Seele), Schwarzes Loch, Schwarzes Schaf, Schwarzer Peter, Schwarze Magie, Schwarze Witwe usw.

  22. Schöne Aktion!

    Nur was ich als einer, der sich auch außerhalb des Schreibtischs beteiligen und etwas unternehmen möchte äußerst schade finde ist die Tatsache, dass man die GDL anschreiben kann ohne Ende, aber KEINE Antwort bekommt.

    Entweder haben sie schon so viele Mitglieder, dass sie keine neuen Mitstreiter brauchen, oder so wenige, dass sie mit den Zuschriften nicht hinterher kommen…schade, eigentlich dachte ich man kann über jeden Mitstreiter (u ich kenne min. noch 2 die dabei wären), der sich auf dem Boden des GG bewegt, froh sein…

    Gerne würde ich hierzu mal ein Feedback bekommen. Ich denke doch es ist an der Zeit, mehr Menschen für diese Sache zu gewinnen…

  23. #29 Schweinsbraten (16. Okt 2012 13:27)

    hat recht, blaue Kleidung z.B. hätte eine viel bessere Wirkung.

    Blau ist nicht nur die beliebteste Farbe, sondern EU-weit die Farbe der Polizei.

  24. Die futuristische Jugend aus dem Schwarzen Block(gabs schon in den frühen 1970ern und versauten einem jede Demo oder Veranstaltung) der Sorte Antifa, Autonome, Anarchos, Grufties, Gothic oder Black Metal war wohl wieder am Werk:

    http://www.gn-online.de/de/lokales/aktuelles/artikel.html?artikelid=3962&n=Darstellung+des+Teufels+aus+Heiligenbild+geschnitten

    GDL optisch kaum vom Schwarzen Block zu unterscheiden!
    16 Sekunden hat man, um vom Gegenüber für sympathisch oder unsympathisch beurteilt zu werden. Egal was man sagt!

    „“Der Schwarze Block (auch Black Block bzw. Black Bloc) ist eine Demonstrationstaktik von Gruppierungen, die nach außen hin aufgrund von Verhalten und meist schwarzer Kleidung und Vermummung homogen wirken. Die einheitliche Kleidung dient zur Vermeidung von Identifikation durch Behörden und soll Solidarität vermitteln. Zu den Taktiken des Schwarzen Blocks gehören die Androhung und Ausübung von Massenmilitanz zur Durchsetzung politischer Ziele. Er setzt sich meist aus Gruppen und Einzelpersonen des linken, autonomen und linksextremen[1] Spektrums zusammen. Aber auch die rechtsextremen Autonomen Nationalisten (AN) nutzen die Methode des Schwarzen Blocks zunehmend und sind im äußerlichen Erscheinungsbild kaum von linken Gruppierungen zu unterscheiden…““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzer_Block

Comments are closed.