Während meiner zeitweiligen Festnahme, weil ich angeblich „konspiriert“ habe, um die „öffentliche Ordnung zu stören“, was mir sehr viel Stress und Unannehmlichkeiten verursacht hat, möchte ich mich ganz herzlich bedanken bei all jenen stolzen Patrioten, die zu mir und Tommy gestanden sind. Durch dick und dünn, in guten und schlechten Zeiten haben wir unseren Kampf gegen viele Feinde fortgesetzt, seien es gewalttätige Islamisten, die Linksextremen und die sehr realen und präsenten Rechtsextremen. Wir werden weiterhin kämpfen.

Wir kämpfen, weil wir genau wissen, was auf dem Spiel steht. Es ist die Zukunft unserer Kinder, die Zukunft derer Kinder, der Kampf um Gleichheit und bürgerliche Freiheiten. Es geht darum, eine intolerante und rückwärtsgerichtete Ideologie zurückzuschlagen, die Nicht-Muslime diskriminiert, eine Ideologie, die daran glaubt, dass es gut ist, Frauen zu schlagen, Homosexuelle zu ermorden, Kinder zu vergewaltigen und alles zu hassen, was unsere westliche Kultur ausmacht und die westlichen Werte, insbesondere Demokratie und Redefreiheit.

Ich bewundere Sie alle und kann Ihnen gar nicht genug danken für Ihre Unterstützung!

Es gibt nicht genug Worte in unserem englischen Wörterbuch, die die tapferen, grundanständigen und loyalen, patriotischen EDL-Mitglieder beschreiben können. Mitglieder, die sich weiterhin gegen die systematische Zerstörung unseres Landes und unserer Kultur stellen. Dieser Kampf erfordert ein hohes Maß an persönlichen, finanziellen und emotionalen Opfern.

Ihr macht mich stolz, mit Euch in einer Reihe zu stehen, Seite an Seite, durch dick und dünn. Ihr seid meine Familie, meine Brüder und Schwestern, meine Inspiration und meine Quelle der Kraft in Zeiten der Feindschaft. Ihr seid die Retter eines großen Landes.

Die Geschichte wird zeigen, dass dies der Fall sein wird…

Original-Übersetzung von EuropeNews mit weiteren Links zur EDL

image_pdfimage_print

 

26 KOMMENTARE

  1. Offenbar kommt vor dem islamischen Gottesstaat Great Britain ein repressives United Kingdom, das selbst seine freiheitlichen Werte opfert. Adolf hätte sich 1940 gefreut, wenn das so gewesen wäre.

  2. Ich wohne in England. Die Anzahl und der Anteil an Pakistani, etc. ist beeindruckend.
    Erschreckend zudem: nach 5 Jahren Aufenthalt in U.K. kann jeder einen U.K. Passport / Citizenship erhalten, und sich innerhalb von Europa frei bewegen und niederlassen.
    „Reisefreiheit“ einmal andersherum…

  3. Das mus FETT geschrieben werden:

    „Wir kämpfen, weil wir genau wissen, was auf dem Spiel steht. Es ist die Zukunft unserer Kinder, die Zukunft derer Kinder, der Kampf um Gleichheit und bürgerliche Freiheiten. Es geht darum, eine intolerante und rückwärtsgerichtete Ideologie zurückzuschlagen, die Nicht-Muslime diskriminiert, eine Ideologie, die daran glaubt, dass es gut ist, Frauen zu schlagen, Homosexuelle zu ermorden, Kinder zu vergewaltigen und alles zu hassen, was unsere westliche Kultur ausmacht und die westlichen Werte, insbesondere Demokratie und Redefreiheit.“

    Zustimmung ohne Abstriche!

    Doch einen winzigen Einwand, der Begriff „Gleichheit“ ohne darauf herum zureiten, weil man kann ihn so und so verstehen… „Gerechtigkeit“ wäre mir persönlich lieber und nicht nur deutlicher sondern sogar eindeutiger… ist aber vermutlich ne Geschmackssache!

    Ansonsten Glück auf!

  4. Maggie Thatcher: „I want my Money back!“
    And she became her Money back.

    European Citizens: „We want our Countrys back!“

    Es ist erbärmlich und gefährlich zugleich, dass es tatsächlich in Europa wieder politische Verhaftungen gibt!

  5. Nachtrag zum Video oben

    Der Labour-Typ aus Wembley redet natürlich alles schön (erinnert haargenau an unsere Politiker):

    You claimed that those individuals your camera focused on were not British—well, I refute that. Those people are British. They are proud to be British and proud to be part of this society.

  6. Wenn du einen Feind vernichten willst, musst du ihn dir erst zum Freund machen.

    Chinesisches Sprichwort

    Das ist im Grunde die glasklare Strategie der Islamisierung. Allerdings gefördert und hofiert von zum Teil wirklich der totalen Dekadenz anheimgefallenen Politikern. Mit anderen Worten:
    Von den Opfern selbst.

    Wer sich einer rückwärtsgerichteten und bis ins Mark intoleranten Ideologie entgegenstellt verdient höchsten Respekt sowie Anerkennung.

  7. Man muss das klar sehen:
    Was zur Zeit in England stattfindet ist der bisher größte Angriff auf die islamkritische Bewegung.

  8. Solange der *Normalbürger* nicht endlich aufsteht, egal wo in Europa, war das wohl leider auch erst der Anfang.
    Wünsche der EDL ganz viel Kraft und Standfestigkeit.

  9. Ein Beitrag außerhalb der Reihe:

    http://www.derwesten.de/politik/immer-weniger-auslaender-in-nrw-lassen-sich-einbuergern-id7225923.html

    Nur zwei von 100 Menschen aus anderen Ländern wollen deutsche Staatsbürger sein. Nun will Integrationsminister Guntram Schneider sich für die doppelte Staatsangehörigkeit einsetzen. Es ist völlig indiskutabel, dass sich die Zahl der Einbürgerungen seit 2000 halbiert hat“, sagt er.

    Und wenn die Menschen keine Deutschen sein wollen, schmeißt man ihnen einfach die Staatsangehörigkeit hinterher.

    Multikulti-Politik!

  10. Erschreckend, GB ist ein islamisches Land geworden. Wahnsinn – da leben wir ja hier in Österreich noch im Paradies.

  11. #18 Niflheim

    Als Staatsbürger hätte man ja pflichten.

    Hartz 4 und Co. bekommt man auch ohne den Lappen.

  12. #17 HenriFox (25. Okt 2012 08:13)

    Was it denn mit Tommy Robinson ?
    Ist er auch wioeder frei ?

    Nein der sitzt ein bis zum 7.1. fuer Nuztung eines ungueltigen Passes zur Einreise in die USA…

  13. #10 Roger1701 (25. Okt 2012 03:26)

    Man muss das klar sehen:
    Was zur Zeit in England stattfindet ist der bisher größte Angriff auf die islamkritische Bewegung.

    korrekt.

  14. @ #17 HenriFox (25. Okt 2012 08:13)

    Was it denn mit Tommy Robinson ?
    Ist er auch wioeder frei ?

    Nein, den wollen sie ja bis mindestens Januar festhalten.

Comments are closed.