Heute um 22.45 Uhr lohnt es sich womöglich, bei Anne Will im Ersten vorbeizuschauen. Das Thema lautet: „Allah statt Grundgesetz – Warum werden junge Muslime radikal?“. Gesprächsgäste sind Wolfgang Bosbach, Heinz Buschkowsky, Comedian Serdar Somuncu, Betül Durmaz (Autorin des Buches „Döner, Machos und Migranten – Mein zartbitteres Lehrerleben“) und der unvermeidliche Umvolker Beck. Blu News hat sich ausführlich mit den Studigästen befasst und schreibt, dass „die Statthalter der politischen Korrektheit in dieser Gesprächsrunde ausnahmsweise nicht die Mehrheit stellen.“ Na dann sind wir ja mal gespannt…

» Video der Sendung in der ARD-Mediathek (73 min)
» Schon jetzt mitdiskutieren im Anne Will-Blog
» Kontakt zur Anne Will-Redaktion

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

330 KOMMENTARE

  1. Allah statt Grundgesetz
    Dieser Titel ist falsch,richtig muss es heissen:
    Grundgesetz statt Allah!!!

  2. Man braucht sich nicht zu wundern wenn Moslems auf unsere freiheitliche, weltoffene und liberale Demokratie spucken, wenn schon sozialdemokratische Innenminister mit unserer Demokratie nichts anfangen können.

    Was sagte Herr Jäger von der SPD in NRW zu dem Versuch der Moslems die Meinungs-, die Kunst- und die Religionsfreiheit für uns Ungläubige abzuschaffen:

    “Demokratie ja, aber nicht um jeden Preis!”

    Man könnte meinen dieser durchgeknallte sozialdemokratische Innenminister ist auf die Scharia und nicht auf unser Grundgesetz vereidigt!

    Und genau das wollen auch unsere Moslems:

    Mehr Scharia und keine Demokratie.

  3. Mit Volker Beck sitzt einer der Schreibtischtäter mit in der Diskussionsrunde, die u.a. den Mord am Alexanderplatz und die schwere Körperverletzung des Arztes an der Chariteé zu verantworten haben.

    Der Mann sollte besser an die ausgebüchsten Nazis denken, die auch später vor Gericht mussten – und das wird auch mit ihm passieren, wenn er Glück hat.

    Entweder wir bringen ihn vor Gericht, denn denn die Muslime hängen ihn zuerst auf.

  4. Noch sagt man „Anne Will“, doch wenn der Islam zu Deutschland gehört, dann hat Anne zu wollen!

  5. Eine ganz einfache Frage, die dem Thema auf Anhieb näher kommt, wenn wieder islamisches Gewinde und relativiere kommt, wäre auch: Warum werden Islamkonvertiten aus der westlichen Welt und gutem Hause als einzige Konvertitengruppe innerhalb der Massen an sonstigen Konvertiten zu sonstigen Religionen so problemlos radikal, schmeißen ihre gesamte alte Festplatte weg und folgen dem Program Islam? Na? Was ist da wohl in der Doktrin, das sie sie tupfengleich befolgen, egal ob sie nun Deutscher, Amerikaner, Engländer, Ire oder Schwede waren, Atheist, evangelisch, katholisch oder neuheidnisch, kaum daß sie Mohammedaner und Teil der Umma sind?

  6. Junge Muslime werden radikal wegen einem extrem radikalen Buch, das zuviel Einfluss auf ihr Denken und Handeln hat.
    Wenn dieser, eigentlich nicht sehr komplexe Zusammenhang, auch nur einmal im Laufe der Sendung erwähnt wird, freu ich mich.
    Bitte berichtet dann davon Nochfernsehgucker.
    Danke.

  7. Der Titel trifft voll ins Schwarze:

    Allah oder Grundgesetz.

    Beides zusammen geht nicht. Der Islam ist unvereinbar mit dem Grundgesetz.

  8. Die Diskussionsbeiträge im Will-Blog sind bisher erschreckt naiv, gutmütig, allverzeihend und relativierend („aber das Christentum…“, „in allen Religionen…“ „gesellschaftliche Gründe….“) Von islamischen Texten und ihren Inhalten, von zentralen Dogmen des Islam, von denen sich der Islam nicht trennen kann, ohne weiterhin der Islam zu sein, hat keiner eine Ahnung. Altes Problem: Es läuft auf Religionsrelativierung raus. Der Islam ist aber keine Religion, er ist viel, viel mehr. Er ist alles, totalitär, regelt jeden kleinen und großen Bereich aller menschen vom Hintern Abputzen bis zum Krieg und zur Selbstjustiz.

    Das wird wahrscheinlich trotz der Gäste ein Trauerspiel.

  9. #2 Antidote (24. Okt 2012 18:19)
    „denn denn die Muslime hängen ihn zuerst auf.“

    Da haben wir nichts davon.
    Die Herrenmenschen wüten ohne ihn weiter.

    Wie Peter Stern von Labach über die Gräuel der Türken 1529 vor Wien berichtete:

    „Vñ was vnm?schlicher grausamkhait Sy die Tuerkhen sonnst mit d? Cristenlichen volkh gebraucht ist nit mueglich zuoschreiben / Wie man dan alleñthalbn in den Waelden / pergn / vñ auf den Strassen / auch im gantzn Leger / erslagn leutt / die kind von einander gehawn oder auf den Spissen stekhendt / den Swangern weibern die frücht aus dem leib geschnittn vñ nebn den muottern des erbarmkhlich zuosehen ist vor augen ligen siecht vñ funden werd?.“

  10. Ich hoffe, diese Sendung wird morgen als Video eingestellt. Denn 22.45 h ist mir eindeutig zu spät.

    Es gibt ja auch noch Leute, die anderes zu tun haben, als noch spät abends in die „Röhre“ zu gucken… 😆

  11. Erst mal Hallo!
    Ich lese hier seit weiss Gott wie lange. Ich glaube ursprünglich war es ein Bericht über Timo(RIP). Ist Jahre her – und ich bin hängen geblieben.

    Heute ist mir der Kessel geplatzt. Grad seh ich noch den Jäger im TV und dann lese ich zum x-ten Mal diesen unsäglich dummen und Menschen verachtenden Satz:

    “Demokratie ja, aber nicht um jeden Preis!”
    (#3 Powerboy)

    Überall, wo Demokratie herrscht, wurde von vielen der höchste Preis bezahlt, den man zahlen kann. Dass jemand, der (nota bene dank genau dieser Demokratie) in Amt und Würden steht, sich dermassen vergreifen kann, ohne medial geteert und gefedert zu werden, ist mir mehr als ein Rätsel.

    Doch! Demokratie um jeden Preis! Was sonst!

    Mal schauen, was diesbezüglich heute abend bei Panne Will rauskommt.

    Sic transit …

  12. Selbst wenn ich ein TV-Gerät hätte, würde ich mir den Mist nicht ansehen.
    Was sollen schon solche Sendungen bringen?
    Da sitzen irgendwelche Gäste, die von Einzelfällen reden, die Integrationsanstrengungen der Mohammedaner beklatschen und mehr Geld für Integrationsprojekte fordern, damit in Zukunft alles noch viel reibungsloser abläuft.

    Solche Sendung dienen nicht der Information sondern der Volksverblödung.

  13. OT
    Niederländische Kinder haben bald mehr als zwei Eltern

    Gehört das Modell Mutter-Vater-Kind in den Niederlanden bald der Vergangenheit an?
    Bahnbrechende Entwicklung in den Niederlanden: Das Justizministerium prüft die Möglichkeit, drei oder mehr Mütter oder Väter als Eltern desselben Kindes anzuerkennen. Damit sollen die Rechte homosexueller Eltern gestärkt werden.
    Das niederländische Justizministerium werde eine entsprechende Untersuchung einleiten, sagte eine Ministeriumssprecherin am Mittwoch. Für eine solche Untersuchung hatten sich die Umweltpartei GroenLinks, aber auch liberale Partei VVD und die sozialdemokratische PvdA ausgesprochen, die derzeit über eine Regierungskoalition verhandeln.
    http://www.focus.de/politik/ausland/mutter-mutter-vater-kind-niederlaendische-kinder-haben-bald-mehr-als-zwei-eltern_aid_845703.html
    ——————–
    Europa wird zum Tollhaus!!!

  14. habt ihr am Montag auf RTLinks gesehen. Das dass Medikament Tilidin schuld sei, an die Gewaltexesse unserer Kulturbereicherer. Ich hätte am liebsten gek….

  15. OT

    Polizei sprengt Mädchenhändler-Ring

    Die Polizei hat einen mutmaßlichen europaweit agierenden Mädchenhändler-Ring ausgehoben.

    Rund 150 Einsatzkräfte durchsuchten zeitgleich 14 Wohnungen in Baden-Württemberg, Hessen und Niedersachsen, teilte das Landeskriminalamt in Stuttgart mit. Auch in Frankreich und in Belgien gab es Durchsuchungen.

    Drahtzieher aus dem Kosovo

    Bereits im September war die Polizei auf einen aus dem Kosovo stammenden Familienclan aufmerksam geworden.

    Bei der Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten ein 15-jähriges Mädchen, das zunächst berichtete, dass es sich freiwillig bei der Familie aufhält. Im Zuge der Ermittlungen fand die Polizei jedoch heraus, dass die Jugendliche gegen ihren Willen dort festgehalten wurde, körperlich misshandelt, bedroht sowie mehrfach zum Geschlechtsverkehr gezwungen wurde.

    http://nachrichten.t-online.de/polizei-sprengt-maedchenhaendler-ring/id_60599528/index

  16. #7 Babieca (24. Okt 2012 18:24)

    Eine ganz einfache Frage, die dem Thema auf Anhieb näher kommt, wenn wieder islamisches Gewinde und relativiere kommt, wäre auch: Warum werden Islamkonvertiten aus der westlichen Welt und gutem Hause als einzige Konvertitengruppe innerhalb der Massen an sonstigen Konvertiten zu sonstigen Religionen so problemlos radikal, schmeißen ihre gesamte alte Festplatte weg und folgen dem Program Islam?

    Ja. Wobei schon die religiös-ideologisch motivierte Gewalt von der kulturell tradierten Gewalt der Räubergesellschaft zu trennen ist.

    Ich denke mal nicht, dass sich Pierre Vogel als Kopftreter auf dem Alexanderplatz betätigen würde, selbst wenn er die Gelegenheit dazu bekäme.

    Das hat dann eher mit einer interessanten Tradition der Gök-Türken zu tun, wie selbst Wikipedia zu berichten weiss:

    Die politische Struktur des Göktürken-Reiches war weit komplexer als die einer primitiven „Stammesdemokratie“. Um eine Schicht von militärischen Führern sammelten sich junge Männer, die unter der Führung des Kagans Beutezüge unternahmen. Dadurch war die föderal-demokratische Struktur eines Stammeszusammenschlusses unterlaufen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6kt%C3%BCrken

    Warum eine föderale Stammesdemokratie „primitiver“ gewesen wäre als die Herrschaft jugendlicher Räuber bleibt allerdings das Geheimnis von wikipedia.

  17. OT Drei Idioten aus dem Abendland

    Wenn jemand eine Reise tut, dann kann er was erzählen, so heißt es. Bijan Djir-Sarai hingegen, FDP-Abgeordneter im Bundestag, kann schon eine Menge erzählen, bevor er überhaupt den Koffer gepackt hat. Der Grund: Der Liberale ist Vorsitzender der deutsch-iranischen Parlamentariergruppe und plant vom 27. Oktober 2012 bis zum 2. November eine Reise nach Iran, wie das Büros des Abgeordneten Handelsblatt Online bestätigte.

    Begleitet wird der Parlamentarier auf dem Nahost-Trip zudem von den Abgeordneten Thomas Feist (CDU) und Angelika Graf (SPD). Das Ziel der geplanten Reise sei die Vertiefung der bilateralen Kontakte zu anderen nationalen Parlamenten, in diesem Fall dem Majlis, dem iranischen Parlament. Der inhaltliche Fokus liege dabei auf den Themen Menschenrechte und Kultur, so Djir-Sarai.

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/streit-um-nahost-trip-abgeordnete-ernten-kritik-fuer-geplanten-iran-besuch/7297224.html?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

  18. Warum sollte man die Sendung gucken? Die Antwort ist doch schon klar: Es liegt an den Islamkritikern und an den Rechten! Dadurch werden die jungen Menschen – quasi in einer Art Notwehr – radikalisiert! Man muss mehr auf sie „zugehen“, sie „mitnehmen“. Basta!

  19. #18 Wilhelmine (24. Okt 2012 19:05)

    Warte erst mal ab, wenn Bosbach wieder mal anfängt, sich von den „Rechtsdikalen“ bei Pro abzugrenzen. Oder gar von PI…

  20. *lach*

    Da macht einer im Anne-Will-Blog Negativ-Werbung für PI (# 92) und dadurch bin ich darauf aufmerksam geworden, daß ihr hier auf den Blog hinweist.

  21. Umvolker Beck, der Beste der Guten, diesmal in der Minderheitenposition der MultikulturalistInnen!

    Gegen den Frontkämpfer Buschkowski kann er argumentativ nichts vorweisen, der Gauche Caviar aus dem Kölner Rotweingürtel, der niemals richtig arbeiten musste!

    Sogar Anne Will nennt ihn einen StudienabbrecherIn:

    http://daserste.ndr.de/annewill/archiv/gaesteliste673.html

    Kurzbiografie: Geboren am 12. Dezember 1960 in Stuttgart, Studium der Geschichte, Germanistik und Kunstgeschichte ohne Abschluss in Stuttgart. 1985 tritt er den Grünen bei, wird dort bald Schwulenreferent. 1994 wird Beck in den Deutschen Bundestag gewählt, wo er sich in erster Linie um Rechtspolitik kümmert. Seit 2002 ist Beck Erster parlamentarischer Geschäftsführer seiner Fraktion.

  22. Seit Wochen brennen in Magdeburg die Gartenlauben der dummen deutschen Michel ab.
    Gefasst wurde keiner. Was solls?!

    ABER: Gestern Nacht brannte eine türkische Laube ab. Und sofort heißt es: „Der Staatsschutz ist eingeschaltet. Wir prüfen also sehr intensiv auch jene Spuren, die auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund hinweisen.“

    Eine derartige Arschkriecherei hat es ja nicht mal mit den Russen gegeben. Unglaublich – solange es den deutschen alleszahlenden „Gastgeber“ trifft, passiert nichts. Aber wehe – ein Türke…..

  23. Also dass es radikale Moslems gibt wird ja auch von unseren „Experten“ nicht bestritten. Das ist ja geradezu der Beweis dafür, dass der Islam mißbraucht wird und selbst Frieden ist.

    Aber die Frage wieso Moslems radikal werden, ist auch unter diesem Aspekt natürlich, ketzerisch. Insofern weiß ich überhaupt nicht, ob diese Frage denn überhaupt schon mal offiziell gestellt wurde.

    Und es ist eigentlich klar wie die Antworten aussehen werden.

    Auf den Islam wird es in dieser Sendung von niemandem auch nur ansatzweise zurückgeführt werden. Nein die Hauptantwort wird lauten, dass die Radikalisierung junger Muslime (wenn das denn überhaupt die richtige Fragestellung sei) durch radikale Moslems erfolgt, die den grundsätzlich friedlichen Islam mißbrauchen.

    Konkreter und mit etwas zusätzlichem BlaBla aufgefüllt, wird dann folgendes eruiert werden;

    – junge Muslime werden durch das Internet radikalisiert und durch Moschee-Hinterhöfe, vor allem also durch radikale Moslems, (wo die nun wieder herkommen wird wie gesagt im Dunkeln bleiben, es sei denn man spricht soziale Konflikte an; da Todenhöfer nicht dabei ist wird es wohl nicht in die Kolonisation- und Kreuzzugsthese gehen.),

    – mangelnde Willkommenskultur, fühlen sich nicht angenommen,
    – allgemein gesellschaftliches Phänomen: mangelnde Orientierung

    Und diese 3 Punkte werden dann noch ein wenig aufgebläht.
    Dass irgendein realistischer Aspekt der die Radikalisierung fördert zur Sprache kommt, ist extrem unwahrscheinlich, denn dann gäbe es ja Anlaß zu politisch inkorrektem Handeln.

  24. #22 Hundewache

    warum sollten die USA diese ausgerechnet in einem unsicheren Land lagern? Zweitens kann die US Armee Atomwaffen mittels Flugzeugen, Flugeugträger, U-Booten und Raketen nahe an den Zielort transportieren lassen.

  25. #19 Stefan Cel Mare (24. Okt 2012 19:07)

    Gök-Türken, interessant. Dschinghis-Khan reloaded und Mordhorden-Romantik! Nicht schlecht. Als ich als Kind Abenteuerbücher verschlang, konnte ich von wilden Steppenabenteuern und Reitervölkern nicht genug kriegen… viel interessanter als langweilige Bauern und Städter. 😉

    Ich dachte bei meinem Konvertiten-Post aber nicht an Kopftreter, sondern eher an Leute wie John Walker Lind, Schuhbomber Reid, dieses irische Tussi, die Hedegaard ermorden wollte, unsere Horden von deutschen Konvertiten, die über die IMU nach Afpak reisen – eben lauter Leute, die plötzlich partout im Jihad morden, sprengen, töten wollen, weil Allah das so sagt.

    Und die reichen, um klarzumachen: Der Islam hat ein massives Gewalt- und Massenmordproblem.

  26. #31 Stoerenfried
    Die Meldung ist ohne Gewähr, aber nicht ganz abwegig. Im Zuge des Arabischen Frühlings der zu einem islamischen Winter mutierte kann ich mir mittlerweile alles vorstellen.

    #33 LupusLotarius
    Denkbar ist heutzutage alles. Falls jemand dies bestätigen oder dementieren kann, wäre ich sehr dankbar. Die Meldung hat mir nir vorhin ein Kumpel geschickt.

  27. #35

    verbreitet wird dies von einer iranischen und einer russischen quelle. Beides unterstützer Assads. Das kannst du jetzt glauben oder nicht oder Obama anrufen.

  28. mein beitrag #17 steht bzw. stand unter moderation – was wohl am eingefügten zitat liegt. anscheinend wurde dieser beitrag nun entsorgt.

    und mein beitrag #34, in dem ich das zitat nicht mehr nannte, aber auf die quelle verwiesen habe, ist verschwunden.

    so macht das hier keinen spaß 🙁

  29. #22 Hundewache (24. Okt 2012 19:10)

    Hey Leute, was haltet ihr von dieser Meldung? USA stationieren 70 Atombomben in der Türkei

    Gar nix. Denn die einzige Quelle ist der iranische Propagandasender IRIB. Er beruft sich auf die „türkische Nachrichtenagentur Khabar Turk“, die es aber leider nicht gibt. Das Gerücht „Ami-Atombomben nach Incirlik“ geistert mindestens seit 2005 durch irgendwelche Atom-Hysterie-Seiten; da kommt auch die Zahl 70 bis 90 her. Hier einer der wesentlichen Seiten und Quellen für diese Dauermeldung (mindestens dreimal pro Jahr meldet irgendwer im Nahen Osten, daß die Amerikaner „jetzt“ 70 bis 90 Atombomben in Incirlik stationieren):

    http://www.nukestrat.com/us/afn/nato.htm

    Kommt mir etwas so vor wie „Ärzte gegen den Atomkrieg“, nennen sich Federation of American Scientists. Stramm weltverbesserisch:

    http://www.fas.org/about/index.html

  30. Ich habe keinen Bock mehr auf diese Schwafelrunden. Meine Zeit ist mir mittlerweile zu schade für dieses öffentlich-rechtliche Schönreden und Relativieren, das Vertrauen in Medien (Ausnahmen bestätigen die Regel) und Politik ist dahin. Ende der Vorstellung.

    Wer die Links-Rot-Grünen Gutmenschen (dazu zähle ich mittlerweile auch die ausgemerkelte CDU) noch wählt, wählt die Zustände wie wir sie jetzt haben. Das ist das Grundproblem! Neukölln ist eben doch überall, am letzten Wochenende halt am Berliner Alexanderplatz.

    Im Übrigen wäre der geladene Gast Volker Beck schon allein ein Grund für mich, mir dies nicht anzutun. In der Vergangenheit waren solche Auftritte stets an der „Schmerzgrenze“, das schreibt hier ein bekennender Schwuler…

  31. Mein Eintrag im Anne Will Blog

    „Die ich rief, die Geister,
    werd´ich nie mehr los“

    wurde wegen Meinungsfreiheit nach 90 Sekunden entfernt (zensiert).

    Sind die Geister nun Autobahn? Oder ist etwa mein Name Schweinchen Babe Nazi?

  32. Nachtrag zu den Incirlik Atombomben: Bereits während des Kalten Krieges wurde für Incirlik die Zahl von 90 (breits dort vorhandenen Bomben) auf dem amerikanischen Stützpunkt gehandelt. Nach dem Zusammenbruch des Warschauer Paktes gab es dann hin und her, ob die jetzt da bleiben oder abgezogen werden; nix genaues haben weder die Türkei noch die USA rausgelassen. Macht keiner, der mit diesen Dingern hantiert. Also: cool bleiben, nix besonderes.

  33. “Allah statt Grundgesetz?“ Nie im Leben, denn wir haben die Steinzeit bereits weit hinter uns gelassen. Allah ist eine Fiktion weiter nichts.

    Das Asyl- und jeweilige Gastland, das den Mohammedanern einst großzügig Aufnahme geboten und Schutz vor Verfolgung gewährt hat, zählt aus der Sicht der Koranhörigen wenig. Es ist allenfalls ein austauschbares Teilglied in ihrem strategischen Kalkül. Im Gegenteil. Es wird immer öfter zum Gegenstand ihres Hasses, da es in ihren Augen die Welt der Versuchung und des Unglaubens darstellt, an dem sie zwar partizipieren möchten, aber gleichzeitig verkörpert es all das, was sogenannte Gläubige meiden sollten.

    Fakt ist, dass nicht wenige muslimische Migranten der zweiten, dritten oder vierten Generation sich unverblümt dem militanten Islamismus zuwenden und in ihrem Hass gegen den Westen und seine Kultur sogar so weit gehen, dass sie die Aufnahmegesellschaft, ihre Jugendlichen und ihre Einrichtungen gewaltsam angreifen.

    Die Schuld für diese albtraumhaften Zustände tragen jedoch nicht allein die Mohammedaner. Es sind die gewählten Volksvertreter (Volkstreter) allen voran die GrünInnen. Ihre Wähler sind systemangepasste unverbesserliche Gutmenschen mit Tunnelblick, welche nicht in der Lage sind über den Tellerrand hinauszublicken. Was die Zukunft für unsere Kinder bringt, wenn es so weiter geht mit der Islamisierung, ist denen einfach egal.

    Claudia Roth sieht endlich ihren kranken Traum in Erfüllung gehen. Eine multikulturelle und multireligiöse Gesellschaft, in welcher der Einheimische gerade noch ein Nichtmigrant sein darf. So etwas nenne ich ein Verbrechen.

  34. #34 Babieca (24. Okt 2012 19:51)

    Klar. Es gibt halt das eine und das andere. Und beide hängen zwar miteinander zusammen (im Islam hat der Topf der Räubergesellschaft seinen religiös-ideologischen Deckel gefunden), sind aber nicht miteinander identisch.

    Die gök-türkische Räubergesellschaft befördert natürlich ein Vermehrungsverhalten, das später als Geburtenjihad bekannt werden sollte. Obwohl sich natürlich auch da die Henne-Ei-Frage stellt.

  35. #22 Hundewache (24. Okt 2012 19:10)

    Hey Leute, was haltet ihr von dieser Meldung?
    USA stationieren 70 Atombomben in der Türkei
    http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/212414-usa-stationieren-70-atombomben-in-der-t%C3%BCrkei

    Nun ja, das klingt so, als ob die Bomben erst kürzlich dort stationiert wurden.
    Die Aussage im verlinkten Artikel „Die B-61-Bomben gehören zur Haupaustrüstung der strategischen US-Kräfte.“ steht allerdings im Widerspruch zu dieser Aussage: „Die Bomben des Typs B61 sind einerseits das älteste Grund-Design, andererseits die einzige Waffe, von der es taktische und strategische Versionen gibt – also auch Versionen für den Einsatz auf regionalen Kriegsschauplätzen. Die Existenz der taktischen Versionen macht die B61 einzigartig innerhalb des U.S.-Arsenals.“.

    Quelle:
    http://www.atomwaffena-z.info/atomwaffen-glossar/b/b-texte/artikel/1082/0b4047deb2/index.html

    Taktische Atomwaffen gibt es möglichweise schon länger in der Türkei:
    http://de.rian.ru/security_and_military/20101202/257797931.html

  36. #38 Babieca ist schlecht informiert!
    „„Hey Leute, was haltet ihr von dieser Meldung? USA stationieren 70 Atombomben in der Türkei““
    „Gar nix. Denn die einzige Quelle ist der iranische Propagandasender IRIB…. mindestens dreimal pro Jahr meldet irgendwer im Nahen Osten, daß die Amerikaner “jetzt” 70 bis 90 Atombomben in Incirlik stationieren“

    Die Atombomben sind schon seit über 50 Jahren in der Türkei! Seit 1959 sind es 15 Atomraketen, nahe der UdSSR. Im April 1962 sind sie(Thor- und Jupiter-Atomraketen) einsatzbereit.

    Sie sind Auslöser der Kubakrise! Denn daraufhin bringen die Russen Raketen nach Cuba.

  37. Ein gar nicht erst freigeschalteter Kommentar bei Anne Will:

    „Die Jugendlichen, die sich dank der Indoktrination in den Moscheen und bei Stars wie Pierre Vogel radikalisieren, haben zuvor hauptsächlich Unterlegenheitserfahrungen gemacht. Schon im Kindergarten sind Kinder aus dem mohammedanischen Kreis auffällig, was motorische Mängel und Grundkenntnisse im Sprechen,Basteln, Malen und Bewegen anbelangt. Oft bekommen sie als einzige Werte von zuhause vermittelt, sie seien wegen ihrer Herkunft als Türken den Deutschen überlegen, was nicht nur eindeutiger Nationalismus sondern Rassismus ist. Gleichfalls beziehen sie ihr Überlegenheitsgefühl aus dem Islam, der sie lehrt sich als die Besten aller Menschen zu betrachten. Dass man vor Deutschen, Afrikanern oder Asiaten keinerlei Respekt zu haben braucht und diese als minderwertige Ungläubige betrachten soll, folgt ebenfalls aus der mohammedanischen Lehre. Der arabische Begriff Kufar bedeutet „Lebensunwerte“. Für erste sexuelle Erfahrungen sind aber deutsche Mädchen gut genug, werden jedoch später gegen „ehrbare“ Jungfrauen aus dem Heimatland getauscht, wenn es ans Heiraten und Familiengründen geht. Deutschland wird gerne als Land gesehen, dass in mohammedanischer Tradition von Allah für seine Gläubigen als Beute vorgesehen ist und deshalb ganz rechtmäßig und ohne Skrupel in Besitz genommen wird. Die zu errichtenden Protzmoscheen sollen diesen Anspruch untermauern. Nach letzten Umfragen sind die Hälfte der in Deutschland lebenden türkischen Einwanderer dafür, dass Deutschland ein mohammedanisches Land wird. Die Hälfte der türkischen Hartz IV Bezieher würden allerdings sofort das Land verlassen, wenn die Zahlungen wegfielen. Die jungen Gewalttäter, die aus Mordlust treten und töten, als Opfer der Gastgesellschaft darzustellen, ist angesichts der weltweiten Probleme, die hauptsächlich von Mohammedanern verursacht werden, absurd. In Deutschland werden sie von Staat und Behörden sogar positiv diskriminert, d.h. es gibt Anweisungen an Staatsanwaltschaften und Gerichte, Arbeitsagenturen und Jobcenter, Menschen mohammedanischer Herkunft besonders zu schonen, indem Verfahren eingestellt werden, Strafen moderat ausfallen und Arbeitsmaßnahmen nicht zugemutet werden. Deutsche oder Menschen mit dem „falschen“ Migrationshintergrund werden damit zu Menschen zweiter Klasse.“

    Die erwähnten Fakten werden u.a. in den Büchern von Necla Kelek, Henryk Broder,Kirsten Heisig, Thilo Sarrazin und Heinz Buschkosky beschrieben. Grund für die Zensur ist wahrscheinlich, dass von Mohammedanern statt von Muslimen geschrieben wurde. Das beleidigt möglicherweise den Islam. 😉

  38. #38 Babieca (24. Okt 2012 20:07)

    Gar nix. Denn die einzige Quelle ist der iranische Propagandasender IRIB. Er beruft sich auf die “türkische Nachrichtenagentur Khabar Turk”, die es aber leider nicht gibt.

    Du hast recht. Ich habe mal nach „Khabar Turk“ gegoogelt, zur Sicherheit noch: In den ersten Treffern wird nicht auf eine Nachrichtenagentur dieses Namens verwiesen, ich habe dann die weiteren Treffer gar nicht mehr untersucht.

  39. #3 Powerboy

    Ich bin zwar kein Jurist, möchte aber dennoch aus meinem begrenzten juristischen Wissen heraus einwerfen, dasz es sich um eine Äußerung handelt, die den Verfassungsschutz doch, wenn nicht gleich alarmieren, so dennoch im Ansatz interssieren sollte.

    …also: auf geht’s Jungs!

  40. #48 Stoerenfried (24. Okt 2012 21:14)

    Siehe auch meinen #44 Babieca (24. Okt 2012 20:36); sozusagen ein Nachtrag. Das eine sind die pausenlosen Neugerüchte um Neustationierung der Bomben, das andere die seit langem vorhanden Bomben.

  41. #48 Stoerenfried (24. Okt 2012 21:14)

    #38 Babieca ist schlecht informiert!
    „„Hey Leute, was haltet ihr von dieser Meldung? USA stationieren 70 Atombomben in der Türkei““
    „Gar nix. Denn die einzige Quelle ist der iranische Propagandasender IRIB…. mindestens dreimal pro Jahr meldet irgendwer im Nahen Osten, daß die Amerikaner “jetzt” 70 bis 90 Atombomben in Incirlik stationieren“

    Das wichtigste an der Aussage von Babieca fehlt hier aber: Die ominöse türkische Nachrichtenagentur „Khabar Turk“ gibt es nicht.

    Die Atombomben sind schon seit über 50 Jahren in der Türkei! Seit 1959 sind es 15 Atomraketen, nahe der UdSSR. Im April 1962 sind sie(Thor- und Jupiter-Atomraketen) einsatzbereit.
    Sie sind Auslöser der Kubakrise! Denn daraufhin bringen die Russen Raketen nach Cuba.

    Als Ergebnis der Kubakrise haben die Amerikaner ihre Atomwaffen aus der Türkei (nach Abzug der russischen von Kuba) abgezogen.

  42. Noch mal, da war ich etwas zu schnell:

    Andrea Dernbach aus Berlin erfindet die „korankonforme Schwimmkleidung“, aus Elastan übrigens:
    Mehrfach hat die Justiz in den vergangenen Jahren Bescheide von Schulen bestätigt, mit denen Anträge auf Befreiung vom Schwimmunterricht aus religiösen Gründen abgelehnt worden waren. Bislang hat aber noch kein Kläger ein Verfahren bis zum Bundesverwaltungsgericht getrieben. Wie dies nun entscheiden wird, ist offen. In einem Grundsatzurteil von 1993 allerdings hatte es noch eine liberale Linie vertreten: Sei objektiv nachvollziehbar ein Gewissenskonflikt dargelegt, bestehe einen Anspruch auf Befreiung. In dem Fall ging es allerdings um zwei bereits 12 und 13 Jahre alten Mädchen, und korankonforme Schwimmkleidung aus Elastan war noch unbekannt….(…)

    http://www.tagesspiegel.de/politik/justiz-bundesrichter-urteilen-ueber-burkini/7296752.html

  43. Die Mohammedaner sagen ja immer gerne der Westen hätte gar keine Werte. Hier nur ein kleines Beispiel warum das nicht stimmt.

    Nehmen wir nur den Untergang der Titanic. Als es in die Rettungsboote ging hatten Frauen und Kinder absoluten Vorrang. Sogar mit gezogener Pistole hat ein Offizier diese Regelung durchgesetzt.

    Bei den Mohammedanern wäre das aber mit Sicherheit umgekehrt gewesen. Zuerst die edlen Männer und dann die minderwertigen Frauen und Kinder.

    Der Unterschied ist eben, wir Abendländer lieben unsere Frauen und Kinder. Bei den Mohammedanern hingegen sind Frauen und Kinder bestenfalls nur Handelsware.

  44. “ Entweder kommen bald Allahs‘-Gesetze, oder wir * kaufen * keine 3er-BMWs‘, Benzen und Audis‘, etc. !

    Wetten, Mutti kommt von hinten und schreit:

    “ Mommet, da können wir was am Grundgesetzt a‘ bissele rumschrauben ! “

    Wetten?!

  45. #55 Abu Iblis
    „Als Ergebnis der Kubakrise haben die Amerikaner ihre Atomwaffen aus der Türkei (nach Abzug der russischen von Kuba) abgezogen.“

    Willst du mich verarschen?
    Eine solch unqualifizierte Antwort ist etwas für die Sonderschule.

  46. #53 Let’s Rock (24. Okt 2012 21:26)

    #49 Abu Sheitan
    An dem Wort “Mohammedaner” liegt es sicher nicht, wie man lesen kann.

    Richtig. Der Beitrag des Kollegen Sheitan wäre auch bei Ersatz des Wortes „Mohammedaner“ durch die politisch korrekte Vokabel „Muslim“ nicht durchgegangen, denn er benennt die wahren Ursachen der Probleme.

    Guter Beitrag, Herr Kollege Sheitan!

  47. #49 Abu Sheitan:

    Ich würde den Beitrag auf zwanzig Zeilen eindampfen und dann nochmal nach Hamburg schicken, kurz und knackig auf den Punkt gebracht, man muss nicht jedesmal ausufernd bei Adam und Eva anfangen.

  48. #60 Stoerenfried (24. Okt 2012 21:55)

    #55 Abu Iblis
    “Als Ergebnis der Kubakrise haben die Amerikaner ihre Atomwaffen aus der Türkei (nach Abzug der russischen von Kuba) abgezogen.”
    Willst du mich verarschen?
    Eine solch unqualifizierte Antwort ist etwas für die Sonderschule.

    Nein, ich will Dich nicht verarschen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kubakrise

    Falls Dir die deutsche Wikipedia generell suspekt ist, in der englischen Wikipedia wird der von mir behauptete Sachverhalt bestätigt.

    Ansonsten finden sich bei Google unter „Kubakrise Türkei“ genügend Treffer, die meine Aussage untermauern.

    Nicht für ungut, es war ja explizit Bestandteil des Deals, dass die Russen den Abzug der US-Atomwaffen aus der Türkei nicht an die große Glocke hängen durften, damit das Image Kennedys als Gewinner der Krise nicht beschädigt wurde.

  49. Somuncu: „Wir“ sind schuld!!!!!!!! Weil arrogant gegenüber der 3. Welt, machen falsche Politik! Pro Köln: „Provokation, maßlose Schweinerei“.

    Anne Will: „Genau!!!!“

    *Würg*

  50. Beck: „Der Islam gehört zu Deutschland“.

    Merkt ihr was? Die Debatte driftet in Richtung: Pro-Köln ist schuld.

  51. Beck ist der große Islamaufklärer: Nachdem er mit Mohammedanern redete, waren die alle ganz begeistert, daß er ihnen den deutschen Staat erklärte. Behauptet er. Beck an die Front und der ganze Islam geht weg. Ächz!

  52. Hab mir schon gedacht, dass man auf de Somuncu nicht bauen kann. Eine scheinbar intelligente Persönlichkeit die auch scheinbar intelligent redet, aber in Wahrheit ist auch nur ein einseitiges, naives Weltbild dahinter.

  53. Und warum sind junge Muslime radikal?

    Ob da noch was zu kommt, außer „wir“ war es?

    Und warum sind überhaupt alte Moslems radikal?
    Ist radikal nicht eigentlich normal beim Islam?
    Eigentlich schon un uneigentlich auch.

  54. Betül Durmaz: „Renaissance des Islams hat soziale Ursachen, wenn man aus gesellschaftlichen Bereichen ausgeschlossen ist“

    Na klar, die böse ausgrenzende Gesellschaft hat Schuld..

  55. Betül Durmaz: Renaissance des Islam hat gesellschaftliche Ursachen, weil die Mohammedaner-Kinder „ausgeschlossen sind“

    Gut: „Der Islam hat humorlose Züge“.

  56. Mir völlig unverständlich ist, wie es die anderen Polizisten fertigbringen sich wegzudrehen, obwohl der Irre mit einem Messer in der Hand durch die Gegend läuft.

    Und was ich gar nicht nachvollziehen kann, warum der Beamte der schwer verletzt wurde auch noch auf den Irren zugeht, und versucht ihn zu überwältigen, ohne dabei auf die Eigensicherung zu achten. In Amerika hätte man da anders gehandelt. Nämlich richtig.

  57. Durmaz: Muslimische Jugendliche „aus der Gesellschaft ausgeschlossen“……
    tatsächlich? Und warum wollen alle hierhin, notfalls mit Zwangsheirat etc…

  58. ach Herr Beck, sie sind also von Christen verprügelt worden? mein Mitleid hält sich in Grenzen! Aber die Leute von pro NRW sind also Idioten!
    mein Tipp: gehen sie doch mal nach Saudi Arabien und veranstalten dort einen CSD oder eine Demo! outen sie sich als Homo und ich garantiere ihnen sie werden „Spaß“ haben!

  59. und Herr Beck freut sich auch das wir den Islam in unsere „Demokratie“ immer mehr integrieren und Unterricht anbieten…. Ironie aus….

    wo soll dieses scheiss Gesülze noch hinführen, ich habe den Fernseher ausgeschaltet sonst kommt mir mein vor 3 Stunden gegessenes SCHWEINESCHNITZEL wieder hoch….

  60. ha, ha, „eine Dorfschule in Münster“, die Frau ist aus NRW, da sollte sie sich schon besser auskennen.

  61. Dürmaz: Pauschalisierungen sind nicht sinnvoll, wenn wir Lösungen finden wollen.

    Und wieder reitet sie auf der „Perspektivlosigkeit“ und „ausgeschlossen“, „keine Partzipation“, „Ursache im Sozialen Bereich“ als Grund für mehr Islam rum. Die einzigen Floskeln, die beim Islam-Problem zulässig sind. So wird das nix.

  62. @ Babieca

    Das was Serdar Somuncu da von sich gibt hat nichts mit Einfalt zu tun, das nennt man Taqyyia.

  63. Die Zahlen von Somuncu stimmen nicht. Ich kann schon noch die Zahlen heraussuchen. Es sind rund die Hälfte der Türken streng gläubig. Hächstens 10-20% sind weniger gläubig.

    Von einem Türken muss man sich nicht eine imperiale Politik vorwerfen lassen. Wer über Jahrhunderte andere kolonisiert hat, der sollte in diesem Punkt den Mund halten.

  64. Bosbach ist ein Ass. Jetzt muss er nur noch sagen, dass die Salafisten den reinen, puren und wahren Islam ausüben

  65. Ich schenk jedem Islamisten 72 nicht vorhandene deutsche Goldbarren, die muss er sich als Ersatz für den Sprengstoffgürtel umschnallen und im heiligen Köln durch den Rhein schwimmen! Und wenn er auf der anderen Seite lebend ankommt, inshallah, dann sollte es so sein…

  66. Absolut dummes seichtes Gelabere! Die türkische Lehrerin macht wieder mal den Arbeitsmarkt verantwortlich für die Radikalisierung der Moslems.

    Der Türke schaut absolut gestört in die Kamera und labert nur Scheiße und leere Phrasen!

    Anne Will läuft mal wieder neben der Kappe wie immer!

    Man kann umschalten. Man versäumt absolut nichts!

    Zuschauer-Verdummung vom Feinsten!

  67. Somuncu, der sich gar nicht einkriegen kann mit seinen „Mein-Kampf-Lesungen“, keilt schon wieder gegen Pro Köln! Er versucht verzweifelt, vom Moslem-Problem abzulenken. Typisch linke Masche.

  68. Nach nicht einmal 120 Sekunden habe ich entnervt wieder weggeschaltet ; alles hat selbstverständlich nur soziale Ursachen und es fehlen Sozialarbeiter und Sozialpädagogen an allen Ecken.
    Sozial, sozial, sozial.
    Er ist sozial, sie ist sozial, es ist sozial.

  69. Serdar Somuncu:

    – es muss differenziert werden
    – es muss relativiert werden
    – mehr rechte als islamische Gewalt
    – …

  70. #69 Westgermane (24. Okt 2012 22:55)

    Wie weit geht die Meinungsfreiheit ?

    Die Meinungsfreiheit endet dort, wo der Islam beginnt.

  71. Somuncu: „Wie reden viel zu selten darüber, wie wir mit Gewalt von Rechtsradikalen umgehen sollen“.

    Danke, keine weiteren Fragen mehr. Ein Türkenlobbyist erster Güte.
    Wenigsten gibt Bosbach gleich Kontra.

  72. Somuncu relativiert weiter: „Rechtsextrem genau so ein Problem“! Würg!

    Bosbach genialer Konter: Beim Kampf gegen Rächtz sind wir uns alle einig. Uneinig sind wir uns, wenn wir (beim Islam, ed.) die Dinge beim Namen nennen.

    Genial!

  73. jetzt plappern alle wie ein aufgeregter Hühnerhaufen durcheinander beim Thema „Tabuisierung“ von Migrantengewalt

  74. Ich mag den Bosbach. Eigentlich achte ich nie auf die Kleidung anderer. Seine rote Hose ist mir seltsamerweise aber aufgefallen.

    Leider gibt es zu wenige Politiker wie Bosbach bei CDU/CSU, die die moslemische Gefahr richtig einschätzen. Von keinem anderen wird sonst an den Terroranschlag am Frankfurter Flughafen erinnert.

  75. Beck will wieder relativieren. Das Thema heißt „Allah oder Grundgesetz“ und alle Relativerer versuchen dauernd, über das Thema „Was tun gegen Rächtz“ zu reden und das zum Thema zu machen.

    Somuncu und Beck sind unerträglich.

  76. Was redet der Buschkowsky da von „Grenzen der Meinungsfreiheit“? Meinungsfreiheit hat keine Grenzen. Niemand hat das Recht, Jemand anderem vorzuschreiben, was er zu sagen hat.

  77. So so Herr Beck:

    Islam hat nichts mit Islam zu tun!

    Wieso irgnorieren diese Spinner einfach die vielen Tötungsbefehle, die vielen Schmäh-Suren und die vielen Hass-Suren im Koran gegen uns minderwertigen und unreinen Ungläubige!

  78. Als wären nur die Salafisten ein Problem und auch von denen nur die Radikalen.
    Als würde der Dschihad nur mit Bomben geführt.

    Der Islam ist die einzige Religion, wo man schon als gemäßigt gilt, wenn man sich nicht selber in einer Gruppe von „Ungläubigen“ in die Luft sprengen will.

  79. es ist überhaupt nicht zu ertragen was für ein antideutsches Gesülze Volker Beck von sich gibt…. da kann man nur den Ton abschalten oder ausschalten….
    immer wieder die gleichen Querverweise: Pro NRW ist jetzt gleich rechtsradikal und nicht mehr rechtsgerichtet… und rechtsradikal heißt dann gleich automatisch immer wieder Querverweis auf die NSU usw….
    armes DEutschland

  80. „Mit Menschen, die ideologisch getrieben sind, brauchen Sie nicht diskutieren“

    Buschkowsky über Imame..

  81. #110 byzanz (24. Okt 2012 23:18)
    “Die Koranschule macht mir Sorgen”

    Klasse, Buschkowsky!

    GENAU das wollte ich auch schreiben!
    Aber es stand schon da… 😉

  82. Neee, Buschkowsky. In allen islamischen Ländern, in denen es nur Mohammedaner gibt, wird kein Mohammedaner von der Gesellschaft diskriminiert. Und da rennen die Koranbomben massenhaft rum. Ganz ohne Harz 4.

  83. Da wird es schon einen intellektuell-bezogenen Grund gegeben haben, dass sie den Somuncu nicht aufs Gymnasium gelassen haben..

  84. Somuncu jammert. Übrigens ist das eine neue Lügenerzählung von seiner Kindheit ihm. Vor sechs Jahren hat er das noch nicht erzählt. Auch nicht in seinen Kabarettkaspereien.

  85. Ausgrenzung ???
    Kämpfen um mit Deutschen auf eine Schule zu gehen ???

    Was erzählt der Kerl (Somuncu)

    Wir sollen Sie fragen wie man sie eingliedern sollen. ???

  86. @#109 johann

    Hat Beck tatsächlich die NSU-Leute als Christen bezeichnet?

    Naja, er hat sich eher beschwert, dass Moslems mit Dschihadisten in Verbindung gebracht werden. Man beschuldigt ja auch nicht das Christentum wegen der NSU.

    Insofern hat er die NSU eben doch indirekt als „Christen“ bezeichnet.

    Der Islam habe mit den Salafisten nix zu tun und mit den Dschihadisten erst recht nicht.

    Um im Bilde zu bleiben: Wenn der Islam etwas mit Islamisten zu tun hat, dann wäre die NSU so etwas wie „Christianisten“. (hab den Begriff gerade erfunden)

    Nebenbei bemerkt: Ich wüsste nicht, dass sich die NSU auf´s Christentum berufen hätte.
    Salafisten berufen sich auf den Islam. (Sie sagen ja auch, dass sie Moslems sind und keine Salafisten – meiner Meinung nach zu recht)

  87. Also Bosbach war für mich ohnehin auch in anderen Zusammenhängen immer mehr oder weniger der einzige deutsche Politiker der klar und deutlich redet. Man merkt einfach, dass etwas dahinter ist, im Gegensatz z. B. zum lispelnden, linkischen Gewäsch einer Merkel. Aber ob er direkt was zum Islam zu sagen hat?
    Buschkowsky ist vielleicht halbwegs ehrlich, aber eben auch halb naiv.

    Ansonsten ist es natürlich richtig, dass die ökonomische Katastrophe die Problematik der Radikalisierung verschärft. Aber dafür gab es auch in der Vergangenheit nicht unbedingt eine ökonomische Lösung. Eine Lösung wäre gewesen, niemand Unqualifiziertes mehr einwandern zu lassen, also keine Familienzusammenführung oder Arbeitslose Migranten auszuweisen. Insofern ist dass ökonomische Argument eben kein Argument.
    Dass die in der Diskussion darauf nicht kommen??

  88. Dieser Domuncu schaut absolut gestört! Der hat einen Blick wie ein Psychopath! Ich glaube er will seine Gesprächspartner und Fernsehzuschauer hypnotisieren.

    Absolut unsympathisch dieser Typ!

    Jetzt kommen die Schuldzuweisungen an die deutsche Nazi-Gesellschaft.

    Man kann gar nicht so viel essen wie man kotzen könnte wenn man dem komischen Türken zuhören muss!

  89. Sümlümlü:

    „Nicht jeder in Deutschland lebende „Muslim“ ist Salasfist.

    Aber jeder „Salafist“ ist Muslim, Efendi „Kabarettist“.

  90. @#88 byzanz
    Bosbach ist gart nicht so schlecht, aber…
    …er wird niemals sagen, dass der Islam das Problem ist. Das wird nie über seine Lippen kommen.
    In keiner Blockpartei ist der Islam die Ursache vom sogenannten „Islamismus“. Und vom „sogenannten Islamismus“ wird dort erst recht keiner sprechen.

  91. Dieser türkische Komödiant war aber gerade besonders humorlos und kriegerisch gegenüber Deutsche…

    Und ich denke, wenn er Abends seine Show macht und besonders Deutsche lachen, holt er sich ungekonnt (da beschnitten) einen runter…

  92. Durmaz: Frühförderung.

    Wie befürchtet: Mehr Geld, mehr Förderung, mehr tüddeln, mehr kümmern, alle Ressourcen einer Gesellschaft, die ohne Moslems mal all diese Probleme nicht hatte, auf dauerproblematische Moslems zu konzentrieren.

    Die sind noch nicht mal im stinkreichehn Saudi zu irgendwas in der Lage.

  93. das „Betreungsgeld“ muß jetzt herhalten, wie absurd. Und überhaupt: Verantwortungsbewußte Eltern meiden manche „Kitas“ aus guten Gründen…..

  94. Was hat das Betreuungsgeld mit moslemsichen Deutschhasser, Selbmordattentäter, Frauensteiniger, Handabhacker, Christenhasser, Djschidadisten, usw. zu tun!

    Was?

  95. @#127 Powerboy
    Ich dachte von seinem Blick her am Anfang, dass sie eben auch einen „Salafisten“ eingeladen haben, damit die Talkshow auch „ausgewogen“ wird. So ähnlich wie mit der Burkatussi neulich bei Maischberger.
    Alles so schön bunt hier…
    …haaah

  96. Hallo Will! Das Thema heißt „Allah oder Grundgesetz?“

    Hol doch mal die Schwätzer von Kitas, Schulen, Betreuungsgeld, Klassengrößen runter!

  97. Habe gerade gesehen, dass Volker Beck „menschenrechtspolitischer Sprecher“ ist.
    Ganz nett ist er ja, aber ein menschenrechtspolitischer Sprecher, der nichts gegen den Islam hat?!

  98. Und immer wieder diese getürkte Legende:

    Beck: „Wir brauchen mehr Einwanderung!“

    Wenn überhaupt brauchen wir mehr eigene Kinder und dafür brauchen wir neue Frauen! Aber bestimmt keine Homos, egal ob alt oder neu!

  99. Warscheinlich werden sie jetzt noch behaupten der Urknall sei schuld an den vielen menschenverachtenden Verbrechen der Anhänger der Friedensreligion!

  100. Beck ist ein Ar**************!!!!!!!! Als Schüler hätte der zwei fette rote Worte unter seinem Aufsatz: Thema verfehlt.

  101. Homo-Beck mahnt die Verwendung von politisch korrekten Wörter und Ausdrücke an!

    Anne Will sagt sofort zu keine politisch unkorrekte Wörter mehr zu benutzen!

  102. Wenn inzwischen Typen wie Volker Beck politisch und öffentlich Teil der Elite in Deutschland geworden sind, dann ist das Endgericht nicht mehr weit.

    Unfassbar, wie weit wir in Deutschland gesunken sind.

  103. Volker Beck auf die Aussage von Buschkowsky, dass Leute, die hier her kommen nicht Deutsche werden wollen:

    „Das liegt auch daran, dass es Ihnen hier viel schwerer gemacht wird Deutsche zu werden“.

    Ich hoffe, der Herr findet seine lockeren Schrauben wieder, damit er sie festziehen kann. Wenn sich jemand gar nicht integrieren will, dann kann man sich noch so sehr bemühen.

  104. Man kann in dieser Sendung auch etwas Positives sehen. Die Streitkräfte der Sozialromantiker und Realitätsverweigerer werden immer unglaubwürdiger und konfuser. Die Liga der wahrheitsliebenden Kritiker wächst.

  105. # 140

    So ist es. Neue Frauen braucht das Land, ich schreib es auf jede Wand!

    Der bestehende Markt in Osteuropa sollte dafür erschlöseen werden!

  106. Interessant, wie FEUDAL Abdullahs Eltern eingerichtet sind. Donnerwetter, so etwas sieht man selten bei der deutschen Mittelschicht.

  107. Also es ist ja ein berufsmäßiger Comedian in der Sendung. Aber die eigentlich komödiantische Aspekt wird neben Anne Will durch Volker Beck eingebracht. Der verschafft jetzt allen Migranten ohne Sprachkenntnisse einen Arbeitsplatz. Gerade hat er doch tatsächlich darüber reflektiert, dass es ein Widerspruch sei, dass wir einerseits Einwanderung propagieren und andererseits keine Arbeit für die bereits Anwesenden haben. Ja wie kommt denn so was? Wenn die Wirtschaft wollte, dann würde das sicher einfach so gehen. Ja Wirtschaft, dann will mal! Wenn nicht, dann macht der Volker das.

  108. Vor etwa 10 Minuten reingezappt. Dieser schmierige Türke zog seine Leier ab. Fordern, Jammern, Anklagen. Die Deutschen sind schuld, immer und an allem. Niemals nur der geringste Ansatz von Selbstkritik. Dann diese Frau links neben Will: Es gibt auch deutsche Kinder, die keinen Stift halten können. Das kann ich mir nicht mehr antun.

  109. Das einzige was mich bei dieser erbärmlichen Desinformations-Show noch interessieren würde, wäre, wie die ohnehin schon miserabele Einschaltquote im weiteren Verlauf ins bodenlose einbricht.

    Ich bin ziemlich sicher, ausser der kleinen, hier kommentierenden, PI-Gemeinde haben die anderen ca. zwölfeinhalb Zuschauer schon längst ab/umgeschaltet! 🙂

    Ahhh, jetzt kommt grad wieder meine Lieblingsszene mit der €3.000-(pro_monat)-bettelarmen H4-Familie aus Passschmeisswegistan…

  110. Abdullah, 13. Kind, hat also ein Mädchen geschlagen und sagt: „Ich liebe Dich!“
    Häh?!

    Aber er ist kein Einzelfall.
    Was für eine kranke Scheiße!

    Hahaha und der Bruder, den die Lehrerin angezeigt hat ist für den stolzenb Papa: „Das liebste Kind“
    LOOOOL, kann der seine 13 Kinder überhaupt auseinander halten?

    Herr Buschkowski, fragen Sie bitte, ob die Familie den Familienunterhalt selbst bestreitet.

    Herr Sarrazi: Bitte vorrechnen, was die Steuerkartofffel für diese Familie hinlegt im Monat.

  111. zum Thema: Vor einigen Jahren hat der Präsident des OVG Münster und oberste Verfassungsrichter Michael Bertrams bereits festgestellt:

    http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft.html?&news%5Bid%5D=2381&news%5Bimage%5D=1&news%5Baction%5D=detail

    Scharia nicht mit Grundgesetz vereinbar

    Der Islam und das islamische Recht, die Scharia, seien dagegen in manchen Teilen nicht mit den Grundwerten der deutschen Verfassung vereinbar, so Bertrams weiter: „Sie weisen der Frau in nahezu allen Lebensbereichen einen niedrigeren Rang zu als dem Mann.“Dies widerspreche sowohl dem Gleichheitsgebot als auch der Menschenwürde, dem höchsten Wert des Grundgesetzes. „Eine muslimische Lehrerin, die auf dem Tragen des islamischen Kopftuchs beharrt, bekennt sich deshalb nicht ohne Vorbehalt und widerspruchsfrei zu unserer Verfassung und unseren Werten“, so der Verfassungsrichter laut einer Mitteilung der Evangelischen Kirche Westfalen. Wenn eine muslimische Frau darauf beharre, ein Kopftuch zu tragen, schließe dies ihre Eignung für den Beruf der Lehrerin an einer staatlichen Schule aus.

  112. Wenn überhaupt, ist es ne halbwegs gute Sympton-Diskussion…

    …keine einzige Ursache kommt wirklich ausgesprochen zur Sprache!

    Am Ende kommen wohl noch mal die Aufrufe:

    „Mehr Differenzierung ausser bei Rechts“
    „Mehr Einwanderung wagen“
    „Mehr Geld für Bildung“
    „Mehr Geld für Soziales!
    „Mehr Geld im „Kampf gegen Rechts“!“

  113. Wer hat die türkischen Gastarbeiter gerufen, Somuncu? Die Türkei hat darum gebettelt, ihre Arbeitslosen aus Anatolien abschieben zu können..

  114. Somuncu ist überhaupt kein Moslem.
    Der hat am Anfang gestänkert, von wegen seiner Beschneidung, aber richtig distanzieren tut er sich trotzdem nicht, obwohl er nicht an Allah glaubt. Kann er doch keinem erzählen.

    Huch Somuncu: „Keine einseitigen Schuldzuweisungen an die Deutschen“

    Wasn da los?

  115. Ich sehe diesen Laberverein trotzdem positiv. Trotz dem späten Sendetermin ist es doch erstaunlich dass unsere Systemmedien sich Tabu-Themen annehmen.

    Noch vor einem Jahr wäre so eine Sendung nicht möglich gewesen.

    Aber nur seichtes Gelabere und extrem viele leeren nichtsagenden Phrasen und die üblichen Schuldzuweisungen den Deutschen und der Gesellschaft gegenüber.

    Der Türke ist ein absoluter Dummschätzer. Der versucht die Zuschauer einzulullen und einzuschläfern!

  116. @ #171 Babieca
    Das hat ihm auch beim Vorlesen von Mein Kampf geholfen, dass er eigentlich humorlos ist.

  117. Buschkowski: „Ich hatte ja schon Herrn Beck angeboten, ich gehe gerne mal einen Kaffee trinken, bis er fertig ist.“ Hihi.

  118. Und der Buschkowski will alle Probleme mit Bildung lösen.
    Damit die Mörder eine Boeing fliegen lernen können und noch ein bisschen effizienter explodieren.

  119. #162 Biloxi (24. Okt 2012 23:38)

    …Dieser schmierige Türke zog seine Leier ab. Fordern, Jammern, Anklagen. Die Deutschen sind schuld, immer und an allem. Niemals nur der geringste Ansatz von Selbstkritik. Dann diese Frau links neben Will: Es gibt auch deutsche Kinder, die keinen Stift halten können…

    Man achte auch auf die Körpersprache und die Sprache der Augen bei den Beiden. Ist mir selten so aufgefallen wie hier. Ich empfinde den Vortrag dieser Menschen als ausgesprochen FRECH!

  120. „Das Geld kommt doch vom Amt“, da geht einem doch echt das Messer in der Hose auf. Der Sozialstaat muss für diese Schmarotzer radikal runtergefahren werden, sonst strengt sich in diesem Klientel keiner mehr an, sich zu bilden und einen guten Beruf zu erlernen.

  121. Es gab mal ein Deutschland ohne Moslems und totreformierte Schulen, da brauchte es keine Vorschul- und Ganztagsschulen.

    Ganz Deutschland kümmert sich nur noch um Mohammedaner! Grrr!

  122. Sürümcü:

    „Mit den Ausländerbeiräten ist UNS etwas vorgegaukelt worden, blablabla…..

    Ach ja und warum ekeln diese mafiösen Ausländerbeiräte jeden Nichttürken oder Nichtaraber raus ?
    Warum haben Italiener, Spanier, Griechen etc. keine Chance gegen diese verschworenen, iSSlamischen (Omerta) Kreise. :mrgreen:

  123. Serdar Somuncu: Debatten nicht vermischen (also Bildung nicht mit Hartz IV), aber vorhin schön einen erzählen von Kolonialismus und Imperialismus als es drum ging, warum der Isla(mist) die Polizisten gemessert hat.

    Immerhin mal gut: Die ausgebildeten Türken wandern ab, die die nix auf die Reihe kriegen bleiben hier. Da könnte man anknüpfen…

    Bosbach Treffer versenkt!
    😉

  124. „Immer mehr Arbeitsplätze werden von Türken in D geschaffen“

    Dumm nur, dass diese i. d. R. nicht sozialversicherungspflichtig sind, und nicht zum Steueraufkommen beitragen.

  125. Was für ein buntes Papier hat sich Somuncu denn da ausgedruckt? Kommt das von der Gewerkschaft linker Türkfanatiker?

    Super Konter von Bosbach!

  126. Der Türckenfutzi meint:
    Wir sollen uns schämen wenn Türcken wieder nach Hause gehen.
    Geht doch bitte nach Hause – ich hab nix dagegen und würde mich freuen.

  127. Wolfgang Bosbach ist klasse!

    Jetzt hat der den komischen Türken mundtot gemacht!

    Einfach super!

    Einfach Logik und der Moslem ist ruhig!

    🙂

  128. Da sagt der Türke, Buschkowsky wäre ein Demagoge und er (H.B.) hört weiter interessant zu!!!

    Genau da schon wieder verloren!

    Arschlöcher dürfen halt nicht ausreden!

    Jetzt noch als Nazi betitelt…

    Abscheulich!!!

    Ein Deutscher der zunickt und applaudiert ist schon ein Türke!

    Eine Moderation die nicht einschreitet ist türkisch!

    Ein „Clown“ ist dieser Türke bestimmt nicht!

  129. @#183 byzanz
    „Somuncu will, dass die Wahrheit verschwiegen wird, weil sie sonst von PRO benutzt werden könnte..“

    stimmt, gut beobachtet, hätt ich fast übersehen.

  130. Bosbach wieder volle Breitseite gegen Somuncu: „Warum sagen Sie eigentlich „ablassen“ und nicht „sagen?“

    🙂

  131. Jetzt will ich ausnahmsweise böser sein, als normal. Volker Beck weiß ja womöglich nicht, dass der Islam für ihn den Baukran vorsieht, bzw. er wird davon ausgehen, dass diese Gefahr nur durch den Vatikan droht. Ich denke aber, dass Volker Beck wegen mangelnder Schuldfähigkeit selbst von der erbarmungslosen Scharia verschont und lediglich ausgepeitscht werden würde.

  132. Bosbach hat’s auf den Punkt gebracht:

    Die einzige Mission dieses „Kulturschaffenden“ Sümlümlü, seit Anfang der Sendung war es, Heinz Buschkowski zu diskreditieren.

  133. Somuncu hat übrigens pausenlos beim Sprechen seine Finger vor dem Mund. Wenig souverän, nur mühsam gebändigter Haß.

  134. „Scheisse“, um den türkischen Mitbürger zu zitieren, finde ich, dass das Versagen der türkischen Migranten unzulässig auf alle Einwanderergruppen ausgedehnt wird. 🙂

    Der Türke sieht nur sich selbst und hört sich gerne reden.

    Bosbach wie immer sehr gut, Buschkowsky auch, die türkische Lehrerin ebenso. Beck überflüssig wie ein Kropf, war klar..

  135. Ich finde gut, wie Bosbach die Eltern verteidigt. Warum sollten deutsche Eltern leiden, weil Migranten zu dumm sind, ihre Kinder zu erziehen.

  136. Umvolker Beck zeigt Symptome erweiterter Schnappatmung aus Mangel an vernünftigen Gedanken.

  137. Beck wird sich bei seinem Gefuchtel nochmal einen seiner langen Finger durch die Nase ins Gehirn rammen.

  138. So gut mir Bosbach im Moment gefällt –
    er soll mal differenzieren zwischen Ausländern und Ausländern die Moslems sind.

    Die Integration hat sich nämlich bei
    nicht-Moslems wie von selbst ergeben.
    Nicht wirklich von selbst, weil die Eltern von Nicht-Moslems tatsächlich für die Integration ihrer Kinder was getan haben, allerdings ohne Islam und ohne einen Erdogan im Hintergrund, der Assimilation für ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit hält.

  139. Das wurde nicht freigeschaltt:

    Liebe Frau Will,

    es gibt zu viele Menschen in „verantwortlichen“ Positionen, die ein ideologisch verzerrtes, idealistisches aber keine realistisches Menschenbild verinnerlicht haben. Diese Personen sind extrem gefährlich, da deren Denkhaltung und Denkweise nicht einmal durch eindeutige empirische Daten erschüttert werden kann. Sie sind vollkommen verblendet, wollen und können die Wirklichkeit nicht sehen. Sie sind der Ansicht, dass mehr vom Gleichen (Integrationsbeauftragt,-kurse,-förderungen…) zu einer besseren Integration… führt. Für mich ist das die Definition von Irrsinn: Man wendet immer und immer wieder die gleichen Maßnahmen an und erwartet dabei aber ein anderes Ergebnis. Deshalb gibt es auch zu viele Integrationsmythen. Dies wiederum verstärkt die Problematik. In Deutschland lässt sich das inzwischen stündlich mal mehr oder weniger schmerzhaft erfahren. Speziell Muslime sind eine tickende Zeitbombe für unserer Wohlfahrtsgesellschaft. Durch islamische Einwanderung gibt es in Deutschland eine Einwanderungskriminalität. Wir stecken immer mehr Ressourcen in diese Gruppe (Sozialarbeit, Sprachkurse, Integrationskurs, Ausnahmen hier, Ausnahmen da, Ausnahmen dort….). Letztlich sind diese Maßnahmen reine Verschwendung wertvoller Ressourcen, die effektiver und effizienter investiert werden könnten. Vielen Menschen (verfolgte Christen, Schwule, Lesben, Juden und unterdrückte Frauen in islamischen Ländern), die wirklich unserer Hilfe bräuchten, wird deshalb nicht mehr geholfen (zu wenig Mittel, zu wenig Aufmerksamkeit, weil viele aufpassen müssen, dass die Muslime nicht wieder beleidigt sind und ausrasten – Beispiele gibt es ja genügend.
    Hier die Mythen:
    1. Es gibt keine Unterschiede zwischen Einwandergruppen. Doch es gibt enorme Unterschiede. Menschen, die aus Frankreich, Norwegen, Österreich oder Australien einwandern, fallen in ihrem Verhalten längst nicht negativ auf, selbst dann nicht wenn sie den selben sozialen, bildungsfernen Hintergrund haben. Es gibt enorme kulturelle Unterschiede zwischen muslimischen Einwanderern und Einwanderern aus Japan, der Schweiz oder Finnland. Und mit diesen kulturellen Unterschieden existieren auch Unterschiede in der Denkfähigkeit. Muslime verstehen deshalb die Deutsche Pädagogik nicht. Sie wachsen in einer strengen, autoritären Kultur auf.
    2. Einwanderungskriminalität ist durch den sozialen Hintergrund und nicht durch den kulturellen Hintergrund zu erklären. Das ist auch falsch! In erster Linie ist es der kulturelle Hintergrund. In islamische Kultur herrscht eine große Akzeptanz in Bezug auf Aggression vor. Aggressives Verhalten wird oft sogar noch positiv verstärkt. Es ist eine sozial akzeptierte Verhaltensform. Unsere Schulen sind hier ein „schönes“ Untersuchungsfeld mit reichlich Anschauungsmaterial.
    3. Extremismus gibt es nur in einem sehr kleinen Kreis der Muslime – bei den sogenannten Islamisten. Auch das ist falsch. Und der Glaube wider besseren Wissens ist extrem gefährlich. Die meisten Muslime nehmen Ihren Glauben sehr ernst, das lässt sich leicht belegen. Muslime haben meist eine sehr stark verinnerlichte islamische Identität, auch wenn Sie den Koran nicht wörtlich leben. Sie existieren kaum als ICH, sondern überproportional im WIR. Sinn und Bedeutung im Leben wie im Tod erhält die Mehrzahl der Muslime nicht durch ihre eigene individuelle Leistung, sondern allein aus ihrer Gruppe. Individuelle und kollektives Versagen existiert nicht, Selbstreflexion Fehlanzeige, schuld an der eigenen Lage und der Lage ihres muslimischen Kollektives sind der Westen, die Juden, immer die Anderen. Der Muslim ist immer das Opfer. Dementsprechend einfach sind Muslime als Masse manipulierbar. Masse und Macht liegen im Islam eng beisammen. Laut einer Studie (Quelle weiß ich gerade nicht) werden 6% der Muslime als extrem radikal eingestuft. Das sind ungefähr 200.000 Menschen.
    4. Kulturelle und religiöse Faktoren spielen für die wirtschaftlich und soziale Lage der Muslime keine Rolle. Falsch! Einwanderer sind nicht deswegen arm, weil sie im Kindergarten, in der Schule, in den Unternehmen, auf den Universitäten, auf der Straße, beim Einkaufen, in Behörden, vor Gericht… benachteiligt werden würden, so wie es uns die Integrations“forscher“ und –beauftragten weiß machen wollen. Nein muslimische Einwanderer sind in der Regel deswegen arm, weil sie zu wenig soziale, kognitive, reflexive, emotionale oder anders ausgedrückt zu geringe fachliche wie überfachliche Kompetenzen besitzen. Muslime sind oftmals der Informations-, Wissen- und Netzgesellschaft nicht gewachsen. Sie sind meist nicht Arbeitsmarkttauglich. Natürlich gibt es eine hohe Korrelation zwischen Armut, sozialen Problemen und gesellschaftlicher Teilhabe. Wichtig wäre es jedoch, nach den Ursachen zu fragen. Meine Antwort lautet: die Kultur des Islams. Den Bildung im Allgemeinen und humanistische Bildung im Besonderen werden nicht wertgeschätzt. Motive wie Erkenntnisstreben und wissenschaftliche Neugier wird man kaum in islamisch geprägten Kulturen finden.
    Der dänische Psychologe Nicolai Sennels hat im Rahmen seiner Dissertation diese Mythen vor einigen Jahren sehr anschaulich herausgearbeitet.

  140. Das Irre kann sein, dass sich irgendwann auch noch die Somuncu-Arie: wir müssen die islamische Reaktion aushalten, weil wir früher kolonisiert haben, offiziell durchsetzen wird.

  141. Bosbach konnte sich nur 3 Kinder leisten, weil seine Frau mitarbeitete, Moslems können sich drei Kinder deshalb leisten, weil sie nicht arbeiten!

    Keiner springt darauf an!

  142. Bosbach ist bei Becks Gelaber fassungslos. Übrigens sind wir wieder meilenweit vom Thema der Sendung weg.

  143. Beck ist auch ein Dummschätzer. Wir Deutsche seinen Schuld weil wir den Türken kein deutsch beigebracht haben.

    Franz Josef Strauß hat mal gefordert dass Ausländer in Deutschland deutsch lernen müssen.

    Die Grünen und die SPD haben einen Aufstand gemacht und F.J.S. einen ganz bösen bösen Nazi genannt!

  144. @#198 RDX

    Ich finde gut, wie Bosbach die Eltern verteidigt. Warum sollten deutsche Eltern leiden, weil Migranten zu dumm sind, ihre Kinder zu erziehen.

    Die deutschen Kindergartenkinder sollen doch nicht einfach Kinder sein. Sie haben die Verantwortung für die Integration der Moslem-Kinder. Das ist die Vorstellung.

  145. Der Reporter-Typ ist einfach klasse; Fistelstimme und kein Rückgrat – ein echter Deutscher halt!

  146. „Jeder, der was erreichen möchte, der schafft das auch“

    Das war doch mal ein klarer Satz eines Neuköllners. Und nicht dieser ganze Benachteilungs-Quark von Somuncu und Beck

  147. Betül Durmaz:

    Wir müssen die Potentiale von allen Kindern fördern!

    Klingt immer so, als ob bei uns „alle“ Kinder dumm sind.

  148. Anne Will läßt sich belügen und an der Nase rumführen, sie schweigt bei sowas einfach still. DAS ist verwerflich und nicht zielführend und schon ganz und gar nicht alternativlos! Die Alternative kann immer sein: Isafer statt AluHacktAbBart!

  149. Buschkowsky – eigentlich sympathisch und mit seinem Buch richtig liegend – ist in der Runde leider zu wenig „kämpferisch“ und zu wenig unterstützend für Bosbach. Er denkt offenbar schon an seine ohnehin gut dotierte Pension und das Extra-Zuckerl durch seinen Buchverkauf. Er wird sich in Zukunft solche Sendungen gemütlich vor dem Fernsehen mit ein paar Feierabend-Bierchen anschauen. Wenn er keine Kinder und Enkel hat, die die Islamisierung zu erleiden haben werden, dann ist das menschlich verständlich: nach ihm die Sintflut.

  150. Eine mir bekannte rotgrüne Gutmenschen-Frau macht in der Volkshochschule diese Integrationskurse für Migranten.

    Sie hat mir erzählt, dass regelmäßig Moslems aufstehen und den Raum verlassen wenn sie mitbekommen dass eine Frau den Integrationskurs hält.

    Und die ausgegebenen Bücher kommen teilweise noch in Folie verschweißt wieder zurück. Viele Teilnehmer der Integrationskurse machen sich nicht mal die Mühe in die Bücher zu schauen.

    Die meisten scheißen auf Deutschland, auf unser Kultur und auf alles was uns wichtig ist!

    Das ist Migranten-Realität in Gutmenschen-Deutschland im Jahre 2012!

  151. #208 Powerboy (24. Okt 2012 23:59)

    Beck ist auch ein Dummschätzer. Wir Deutsche seinen Schuld weil wir den Türken kein deutsch beigebracht haben.

    Franz Josef Strauß hat mal gefordert dass Ausländer in Deutschland deutsch lernen müssen.

    Die Grünen und die SPD haben einen Aufstand gemacht und F.J.S. einen ganz bösen bösen Nazi genannt!

    So ist das.

  152. Persönliches Fazit zu den Teilnehmern: Somuncu (bösartig-fanatisch) und Beck (dumm und maniriert) ganz unten in der Tonne, Bosbach großartig, Buschkowsky vorsichtig-tarierend, Durmaz (harmlos) soll weiter an ihrer Schule unterrichten.

  153. Leider ist die Diskussionsrunde – mit Ausnahme der Herren Bosbach und Buschkowski sowie der Frau Durmaz, der ich ihr Engagement durchaus abnehme – von den üblichen Islamverharmlosern in Gestalt des sich in geschickter Rabulistik betätigenden Serdar Somuncu und teilweisem Christenhaß in Gestalt des Herrn Beck geprägt. Wenn der offen christophobe Beck behauptet, daß die Mitglieder der so genannten NSU „Christen“ (gewesen) seien, verbreitet er Lügen, was nicht dadurch besser wird, daß er dies vorgeblich „nicht auf alle Christen“ bezogen wissen will. Ob er dies mit Vorsatz tut, sei dahingestellt. Die „NSU“ und andere einschlägige braune Truppen haben mit dem christlichen Glauben so viel zu tun wie ihr ideelles Vorbild mit dem kurzen Schnäuzer, der die Christen, die wirklich Christen sind, nach den Juden alle hätte mit-vergasen lassen, wenn er nur dazu gekommen wäre. Der christliche Glaube wiederum ist mit Gewalt gegen Andersdenkende oder Andersgläubige unvereinbar. Dasselbe ist im Hinblick auf die von ihm allerdings im Vorfeld provozierten Leute in Moskau zu sagen, von denen er offensichtlich Schläge erhalten hat.

    Es gibt allerdings auch einen Mord mit Worten. Man bezeichnet diesen Mord auch als Rufmord. Beck scheint hierin mittlerweile besonders geübt zu sein.

  154. # 217 Wahrer Sozialdemokrat

    Die innere Aufregung! Ich denke mal, der hatte schon einen fetten Elefantenknödel in der Hose, weil er in Neukölln gleich eine rein bekommt, wenn er die herrschende Klasse anspricht

  155. #208 Powerboy (24. Okt 2012 23:59)

    Bis Strauß muß man gar nicht zurück. Als noch 2006 die Forderung gestellt wurde, Türken sollten endlich Deutsch lernen (Stichwort Leitkultur), war das sofort Zwang, Nahtzi, rassistisch, beleidigend, imperialistisch und kulturunsensibel.

  156. #224 Babieca (25. Okt 2012 00:07)
    —————
    Einverstanden, sehr treffend analysiert von Babieca.

  157. @#206 weizengelb

    Bosbach konnte sich nur 3 Kinder leisten, weil seine Frau mitarbeitete, Moslems können sich drei Kinder deshalb leisten, weil sie nicht arbeiten!

    Keiner springt darauf an!

    Auf die andere, dysfunktionale Familie (Religion sag ich jetzt nicht) mit ihren 13(!) Kindern ist ja auch keiner eingegangen.
    Jedenfalls wollte keiner wissen, wie diese Familie sich ihre 13 Kinder leisten konnte.

    siehe:
    #166 Roger1701

    Um auf 50:50 zu kommen müssen gegen so eine Familie bei 1,3 Kindern im Schnitt schon 10 deutsche Familien anstinken. Und da sind wir nur nominal bei 50:50. Für die nötigen Transfers reicht das lange nicht. Und wenn´s um die Straße geht, da sind die 10 deutschen Familien als Vereinzelte unterwegs, die Libanesenfamilie telefoniert in 5 Minuten ihren Clan zusammen.

  158. #232 weanabua1683
    Ist alles schon wieder gerutscht. Ich meinte:
    #227 Babieca (25. Okt 2012 00:07)

  159. Sie meinten doch, es gäbe keine Arbeit mehr für jene, keine low-budget Arbeit etc…wieso holt man sie dann dennoch hierher, wenn wir mit ihnen nichts anfangen können?

  160. #224 von Starhemberg 1683
    „Buschkowsky ist in der Runde leider zu wenig “kämpferisch” und zu wenig unterstützend für Bosbach.
    nach ihm die Sintflut.“

    So denken sie ALLE. Jeder will mit dem Po an die Wand. Dafür kennen sie nicht mal mehr Verwandte, geschweige denn Landsleute.

  161. Der Deutsch-Türke hat Buschkowsky doch glatt vorgeworfen in seinem Buch lässt er die gleichen Sprüche ab wie PRO-DEUTSCHLAND.

    „Wenn Pro behauptet die Erde ist eine Kugel, dann werde ich nicht widersprechen“, hätte die Antwort lauten können (Zitat-Sarrazin), aber er wirkte sehr behäbig und schläfrig.

  162. Wurde auch nicht veröffentlicht im Blog:

    @ 147 Sahra

    „In der Schule lehrt man über Werte wie Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Gerechtigkeit […] “
    „Menschenrechte gelten nur für einen ausgewählten Kreis von Menschen. Sie gelten nicht für Muslime, deren Länder werden basierend auf Lügen angegriffen.“

    Sie meinen hier deutsche Schulen, nicht wahr? Wo gelten bei uns keine Menschenrechte für Mohammedaner?

    Der Krieg gegen Afghanistan und die dort lebenden Taliban wurde als Vergeltung für den Massenmord vom 11.9.2001 (WTC) von den USA geführt. Daß dabei Zivilisten getötet wurden, können sich beide Seiten auf die Fahne schreiben.

    Wer verseucht hier was mit Uran?

    Belege bitte.

    „Muslime werden in allen Ländern gekidnappt“

    Belege bitte.

    „Muslime werden weltweit OHNE PROZESS, OHNE URTEIL per Drohne getötet […]
    In israelischen Gefängnissen befinden sich TAUSENDE Menschen seit Jahren in Administrativhaft OHNE Anklage und OHNE Beweise[…]“

    Belege bitte.

    „MILLIONEN Muslime wurden während der Kolonialisierung massakriert!“

    *lach* Welche Kolonialisierung?

    „Muslime werden über mehrere Jahre hinweg inmitten von Deutschland ermordet […]“

    Soweit bekannt ist, waren das in 10 Jahren 9 Opfer. Allein im ersten Halbjahr 2012 gibt es 85 ! belegbare Fälle von Mohammedaner-Gewalt incl. Morden an Deutschen!

    Niemand sucht krampfhaft in einem Buch, sondern dieses Buch wird von den Imamen als Handlungsgrundlage verbreitet!

  163. @ #224 von Starhemberg 1683
    @ #230 Westgermane
    Buschkowski sagt einiges zur Integration, was richtig ist. Er ist ein Mann mit Herz und er legt auch einen Finger auf die Wunde und spricht Klartext.
    ABER vom Islam hat er keine Ahnung. Das hat er in der Talkshow annähernd auch selbst gesagt.
    Zum Islamismus fällt ihm nix ein, da hat er geschwiegen. Vom islamischen Terrorismus versteht er nichts, „da hört er interessiert zu“. Kann natürlich sein, dass da etwas Untderstatement dabei war.
    Aber ich glaube, er ist im wesentlichen ein Provinzpolitiker, durchaus ehrlich und er sagt wie es ist. Aber er kennt eben nur die Integrationsprobleme. Die Zusammenhänge zum Islam, die stellt er nicht her.
    Buschkowsky ist kein Islamkritiker.
    (Sarrazin übrigens auch nicht)

  164. # 234 Roger1701

    Wenn allen Dikutierenden doch klar ist, dass das die Zukunft längst verloren ist, fragt man nicht meht nach, wie jemand ohne festes Einkommen und Job 13 Kinder ernähren kann. Man fragt schließlich auch nicht mehr, wie ein überschuldeter Staat mit weit über 2.000 Mrd. € Schulden locker weitere 190 Mrd. schultern kann, um den angeblich wichtigsten Verbündeten zu retten!

  165. Je mehr ich von diesem verlogenen und substanzlosen Geschwafel höre, desdo mehr steigt meine Abneigung und der Wille, zu anlysieren und differenzieren. Irgendwann werde ich nur noch pauschal über alle muslimischen Migranten denken und urteilen.

    Die Gutmenschen richten einen enormen Schaden an.

  166. Die letzte Einspielung mit den grinsenden Türkarab- Ghetto- Ganngsta_innen machte es noch einmal deutlich:
    Warum soll man denn den mühsamen, entbehrungsreichen Weg der Bildungsanstrengung gehen (vorausgesetzt der IQ reicht dafür aus), der wiederum ein gerüttelt Maß an Integration/Assimilation voraussetzt; wenn man hingegen über den bequemen Weg der iSSlamischen „Sitten“, Jihad/Ghazwa alles in kürzestem Zeitraum erreicht, und dabei noch jede Menge „Funfaktor“ einheimst. :mrgreen:

  167. #238 Stoerenfried

    Leider ist es doch so, daß wer zu deutllich öffentlich die Wahrheit sagt, Angst um seine Existenz haben muß.

  168. Welch eine Farce! Das eigentliche Thema, Allah statt Grundgesetz, wurde nur oberflächlich gestreift,stattdessen mit vielen bekannten Forderungen seitens Beck und Samunco abgelenkt, denn ginge man dem Thema wirklich auf den Grund, müßte eingestanden werden, dass da nichts zu machen ist. Der Koran, als eigentliche Quelle und Ursache, wurde so gut wie garnicht erwähnt. Das Thema wurde (absichtlich) verwischt und wieder viel Sand in die Augen gutgläubigen Zuschauer gestreut.Das einzige, was mir unbehaglich war, war der Hass in den Augen Samuncos und der Wortschwall im feinsten Taquia! Und immer wieder der Verweis auf die „kleine Zahl der Salafisten“ und dass der große Rest so friedlich ist. Die Märchenstunde ist vorbei, in Neukölln, Stuttgart, Bremen, Hamburg und in vielen anderen Städten kann man wieder zur Tagesordnung übergehen! Welch eine Vergeudung der Fernsehgebühren! Es kann noch tausend solcher Talk-Shows geben, nicht wird sich ändern, man will einfach nicht die Grundtatsache sehen, dass der Islam das Problem ist und nicht ein paar Salafisten! Das alles ist eine Verhöhnung derer, die jeden Tag eine andere, eine brutale Wirklichkeit sehen und erleben müssen!

  169. wer vor die Tür geht, muss wissen, dass er Feindesland betritt.

    Klingt im ersten Moment schräg, ist aber in Großstädten so. Das hätten sich die Jugendlichen am Alex und in MUC mit Bedacht vorher überlegen müssen…

  170. #201 Babieca (24. Okt 2012 23:53)

    Somuncu hat übrigens pausenlos beim Sprechen seine Finger vor dem Mund. Wenig souverän, nur mühsam gebändigter Haß.
    ………………………………………………………………………………………………

    Samy Molcho würde sagen: Er hat was zu verbergen. 😆

  171. Man muß eigentlich nichts analysieren. Der Umstand, dass ein Volker Beck seine Deutsch-Beschimpfung überhaupt im Fernsehen darstellen kann, spricht Bände. Bände, die nur auf den Niedergang verweisen. Der Türke assestierte bereitwillig, beide sind ein Symbol einer aggressiven, vor nichts zurückschreckenden Minderheit, die die Nochmehrheit verächtlich machen will im Bewußtsein einer totalitären Ideologie.

  172. @ #241 weizengelb
    Wenn allen Dikutierenden doch klar ist, dass die Zukunft längst verloren ist, fragt man nicht meht nach, wie jemand ohne festes Einkommen und Job 13 Kinder ernähren kann.

    Glaub ich nicht, dass das jemand von denen glaubt. Die glauben, man kann immer so weiterwurschteln. OK, Buschkowsky nicht, aber de glaubt mit ein paar Kindergartenplätzen usw. kann man da schon hinkommen. Für seine Rente reichts allemal.
    Und Bosbach? Der hat eher den Standpunkt wie ein Innenminister: Terrorismus ist gefährlich, muss man drauf aufpassen, aber sonst? Ich glaube nicht, dass der generelle oder strukturelle, unlösbare Probleme sieht. Und die sieht nach meiner Vermutung keiner der Diskutanten. Und schon gar nicht ist der Islam so ein Problem.

    Man fragt schließlich auch nicht mehr, wie ein überschuldeter Staat mit weit über 2.000 Mrd. € Schulden locker weitere 190 Mrd. schultern kann, um den angeblich wichtigsten Verbündeten zu retten!

    Meinst du jetzt Griechenland oder das Gold in den USA? Bin da nicht auf dem aktuellen Nachrichtenstand, was Zahlungen für Griechenland angeht.
    Interessant fand ich neulich den Vorschlag von einem Ökonomen, dass am besten Deutschland aus dem Euro austreten sollte.
    Es braucht ein Land ja nicht aus der EU austreten, wenn es aus dem Euro-Raum austritt oder ausgeschlossen wird.

    Das sehe ich aber schon als ein anderes Problem wie das Integrations- und Islamproblem. Im günstigsten Fall sind das bei den Schulden eh blos Luftbuchungen und virtuelle Zahlen. Da blickt doch kein Mensch durch, was da real sein soll und was was zur Folge hat/haben könnte.

  173. #134 Roger1701 (24. Okt 2012 23:27)

    @#88 byzanz
    Bosbach ist gart nicht so schlecht, aber…
    …er wird niemals sagen, dass der Islam das Problem ist. Das wird nie über seine Lippen kommen.
    In keiner Blockpartei ist der Islam die Ursache vom sogenannten “Islamismus”. Und vom “sogenannten Islamismus” wird dort erst recht keiner sprechen.

    Da ist tatsächlich was dran, doch eventuell steckt eine Strategie dahinter, nicht angreifbar zu sein und die anderen sich selbst entlarven zu lassen, was auch zum Teil gelang. Nach dem Motto „Wer anderen eine Grube gräbt fällt selbst hinein“ bzw. „Wer anderen den Koran vorliest merkt selbst dass da was nicht stimmt“.

  174. @ #226 von Starhemberg 1683 (25. Okt 2012 00:06)

    Ergänzung:

    Übrigens kennne ich auch einige, die keine Kinder und Enkel haben, und die trotzdem energisch und aufopfernd gegen die Islamisierung und ihre Schrecken kämpfen. Ihnen gebührt Respekt, Anerkennung und Dank.

  175. #156 Melchisedek (24. Okt 2012 23:35)

    Wenn inzwischen Typen wie Volker Beck politisch und öffentlich Teil der Elite in Deutschland geworden sind, dann ist das Endgericht nicht mehr weit.

    Unfassbar, wie weit wir in Deutschland gesunken sind.

    Das Land kann nichts dafür, es ist wunderschön. Typen wie dieser Beck gehören nach Riyadh, der gehört nicht zu Deutschland.

  176. byzanz: Der Somuncu schaut wie ein Selbstmordattentäter kurz vor dem Drücken des Knopfes..

    😛 Das grenzt ja fast an Diffamierung!

    Dieser Somuncu ist mir nur als jammernder Türke hinter dem Steuer eines Autos bekannt, der versucht durch sein Wehklagen witzig zu sein.

  177. #157 Magnum P.I. (24. Okt 2012 23:35)

    Volker Beck auf die Aussage von Buschkowsky, dass Leute, die hier her kommen nicht Deutsche werden wollen:

    “Das liegt auch daran, dass es Ihnen hier viel schwerer gemacht wird Deutsche zu werden”.

    Ich hoffe, der Herr findet seine lockeren Schrauben wieder, damit er sie festziehen kann. Wenn sich jemand gar nicht integrieren will, dann kann man sich noch so sehr bemühen.

    Dem seine Schrauben kannste noch nicht mal mit ’nem Akkuschrauber bei arretierter Rutschkuppelung festziehen, die brechen vorher ab.

  178. #160 TheNormalbuerger (24. Okt 2012 23:35)

    Man kann in dieser Sendung auch etwas Positives sehen. Die Streitkräfte der Sozialromantiker und Realitätsverweigerer werden immer unglaubwürdiger und konfuser. Die Liga der wahrheitsliebenden Kritiker wächst.

    Stimmt. Beachtlich außerdem ist daß ein Lösungsansatz lediglich kam von Herrn Buschkowsky und andere Stimmen versagt haben zu erwähnen die Lösung sein wird wie.

  179. Ich treibe mich gerade bei den Kommentaren zur Sendung herum, der hier fiel mir auf:


    379
    walter white:
    25. Oktober 2012 um 00:24 Uhr

    Serdar ist der am besten und intelligensten argumentiert hat. Keiner der Anwesenden kommt ihm das Wasser reichen.

    Serdar hat mit bestem Hochdeutsch die Wahrheit ans Licht gebracht. Das kann der Bosbach nicht abhaben und zum Schluß fallen ihm keine Gegenargumente ein.

    Serdar, genialer Typ ….Anne Will ,Sie können ihn öfters einladen.

    Das war er bestimmt selbst. Wirkt fast wie unterschrieben, mit Anmerkung.

    Sehr interessant war dieser Kommentar:


    376
    Seidel:
    25. Oktober 2012 um 00:23 Uhr

    Ich habe bei einem Bildungsträger Hartz IV Empfänger betreut, die auf dem Arbeitsmarkt integriert werden sollten. Die Kundschaft bestand zu 60 % aus Migranten, darunter Frauen und Männer jeden Alters. Mittlerweile bin ich der Ansicht, dass jeder, der Verstehen möchte, auch verstehen kann. Wir haben teilweise Zeichnungen gemalt, um uns zu verstehen. Ich habe immer verdeutlicht, dass ich nichts Böses, sondern Helfen möchte, solange mir der Respekt gespiegelt wurde.
    Mein schlichtes Ergebnis, nachdem ich die Arbeit nach 3 Jahren aufgegeben habe, um nicht selbst gesundheitlichen Schaden zu erleiden:
    1. Es gibt tausende an Ausreden. Der Erfindungsreichtum ist groß, die Menschen haben Ideen und daher aus meiner Sicht ausreichendes Potential.
    2. Den Menschen fehlt aber die Motivation für die “richtigen” Dinge. Die Motivation Arbeit aufzunehmen beispielsweise. Finanzielle Anreize fehlen, da zumindest im ungelernten Bereich tatsächlich kaum mehr verdient werden kann, als mit Hartz IV… Zeitarbeit sei Dank.
    3. Die einzige Motivation, die etwas bringt, ist meiner Ansicht knallharter finanzieller Druck. Wer Geld vom Amt erhält, muss dafür Arbeiten…. notfalls für den Staat. Wer eine andere Arbeit möchte, wird sich darum bemühen.
    Genauso muss ich nämlich in meinem täglichen Alltag auch kämpfen. Meine Arbeit ist nicht diejenige, die ich mir erträume… jeden Tag knipse ich mir Geld ab, um mich fortzubilden und hoffe auf ein Fortkommen. Einen Urlaub spar ich mir zusammen… wenigstens alle 2 Jahre. Kinder konnte ich mir bisher nicht leisten (ich bin 35 Jahre)… schade, aber ich arbeite daran. Ich fordere den Kampf ums Überleben, den ich jeden Tag antrete, auch von Hartz IV – Empfängern. Es ist nicht das schlechteste, denn ich liebe trotz allem das Leben und mir geht es mit Sicherheit besser, als dem Durchschnittsbürger in Ägypten.

  180. #108 byzanz (24. Okt 2012 23:16)

    Beck hat vom Islam NULLKOMMANULL Ahnung

    Was für eine Fehleinschätzung. Beck hat beruflich nix anderes zu tun, als Politiker zu sein. Das heißt, er hat die ganze Misere nicht als Freizeitbeschäftigung auf dem Tisch, er weiß Bescheid.

    Er ist aber ein Grüner, ein sowieso erklärter Volksfeind. Was also kann man ihm übelnehmen?

    Was ist schlimmer, ein Feind, der offen als solcher agiert, oder ein vermeintlich Verbündeteter, der einen verrät?

  181. #165 Biloxi (24. Okt 2012 23:38)

    Vor etwa 10 Minuten reingezappt. Dieser schmierige Türke zog seine Leier ab. Fordern, Jammern, Anklagen. Die Deutschen sind schuld, immer und an allem. Niemals nur der geringste Ansatz von Selbstkritik. Dann diese Frau links neben Will: Es gibt auch deutsche Kinder, die keinen Stift halten können. Das kann ich mir nicht mehr antun.

    Die interessante Aussage zu der „Leier“ dann es auch gab daß es gibt viele türkische Unternehmer in Deutschland die Arbeitsplätze schaffen. Sie doch dann grade sollten haben ein Herz für die die keine Stifte halten können.

  182. Es war, ausser Bosbach, eine Sendung zum abschalten. Die Lehrerin und auch Buschkowski haben zwar die Probleme benannt, wirklich dran getraut hat sich niemand.

    Warum wurde nicht ein Vergleich zu anderenn Herkunftsländern gezogen?

    Warum wurde nicht der einzig richtige Schluss gezogen, wer hier nicht will, der soll gehen.

    Wenn man dann noch einen geistig verwirrten Beck hört, mit der Mär vom H4 Anatolier zum Rentenzahler von morgen, dann läuft einem die Galle über. Seine so schön umchriebene Situation mit den Jugendlichen, die er ja vor der Bekennung zum Islam abgehalten hat, werden an der nächsten Ecke wieder „äh, bischt du schwul oder was“ zum besten geben.

    Realität ausblenden, dann kommt man in Becks beschränkter Welt an.

    Unterm Strich war es wie immer, die Staatsfeinde -und dazu zähle ich Beck- bekommen eine Bühne für ihren populistischen Scheiss.

    Serdar Somuncu ist im übrigen, Türke auf intellektuellen Niveau.. vergleichbar mit Cem Özdemir. Im Herzen nach wie vor türkisch. (ein Deutscher wäre ein Nazi)

  183. #245 Let’s Rock (25. Okt 2012 00:29)
    Leider ist es doch so, daß wer zu deutllich öffentlich die Wahrheit sagt, Angst um seine Existenz haben muß.
    —————–
    Da bin ich ja in einer guten Position, die Rente streichen dürfen mir die Gutmenschen wohl noch nicht.
    Aber Existenz verlieren ist ja noch gelinder, als gleich sein Leben zu verlieren. Was hatten die türkischen Ermittler noch zu den Dönermorden gesagt? (Was jetzt totgeschwiegen werden muß.) Sie sagten, das seien Ritual-Morde gewesen aus dem türkischen Drogenmillieu. Das nur zur Erinnerung!
    Ansonsten gilt:
    Isafer statt AllaeHackenKopfAb

  184. #180 Gmender (24. Okt 2012 23:45)

    Und der Buschkowski will alle Probleme mit Bildung lösen.
    Damit die Mörder eine Boeing fliegen lernen können und noch ein bisschen effizienter explodieren.

    Der einzige Lösungsansatz der Runde, dass er dran glaubt dass die Lösung durch die Betroffenen umsetzbar ist hat er ja nicht gesagt (und an seinem Lächeln interpretiert auch nicht geglaubt).

    Eine Boeing kann ja auch nur geflogen werden wenn diese zuvor flugfähig konstruiert, gefertigt und einsatzfähig gemacht wird. Im Vergleich zum Hinduismus fällt mir beim Islam nur der Zerstörer ein, Vishnu.

  185. #167 byzanz (24. Okt 2012 23:38)

    Der Somuncu schaut wie ein Selbstmordattentäter kurz vor dem Drücken des Knopfes..

    Da bin ich anderer Meinung, er schaut nicht so aus aber er wirkt so.

  186. @#254 el ? cid
    „Da ist tatsächlich was dran, doch eventuell steckt eine Strategie dahinter, nicht angreifbar zu sein und die anderen sich selbst entlarven zu lassen, was auch zum Teil gelang.“

    Das hieße zu viel Intelligenz und Wissen unterstellen. Es kommt doch von den Politikern keiner dazu so etwas wie den Koran selbst zu lesen. Die Hassschwarte sperrt sich sowieso dagegen, verstanden zu werden. Man braucht dazu wenigstens noch die Mohammedbiographie von Ibn Ishaq und ein zwei Sammlungen Hadithe oder einen Tafsir wie den von Ibn Kathir. Wer hat dazu Zeit und Nerven?
    Oder umgekehrt – wer von den Verantwortungsträgern schnappt sich ein islamkritisches Buch und geht von daaus den Weg? Könnte man auch machen, sich von da aus den Koran erschließen, aber zu den Kritikern hat keiner Vertrauen und die Zeit auch wiederum nicht.
    Sogar die eher skeptischen Politiker wie Buschkowsky oder auch Bosbach glauben noch, die „Salafisten“ (die eigentlich gar keine Salafisten sind, sondern Moslems) würden den Islam missverstehen.

    Du schriebst:
    “Wer anderen eine Grube gräbt fällt selbst hinein” bzw. “Wer anderen den Koran vorliest merkt selbst dass da was nicht stimmt”.

    Tja, schön wär´s. Aus dem Koran wurde nichts zitiert, gar nichts. Um die Fundamente des Islam ging es an keiner Stelle. Das war eher eine Sendung, die nahelegen wollte, dass der Radikalismus seine Ursache in Integrationsproblemen hat. DIe gibt es auch, aber die kommen nicht nur von der bösen und nachlässigen Aufnahmegesellschaft sondern auch aus dem Islam selbst.

    Der salafistische Messerstecher soll „irrsinnig“ sein. Ob er islamisch korrekt gehandelt haben könnte wird gar nicht gefragt.
    Er ist auch irrsinnig, aber trotzdem hat seine Argumentation Hand und Fuß. Ich habe genug von diesem ganzen Mist gelesen um zu sagen, dass man das sehr wohl islamkonform begründen kann, was er gemacht hat. Viel leichter als das Gegenteil.

    Die meisten Moslems sind zum Glück nicht so. Ein Glück nehmen die den Islam nicht ernst genug. Trotzdem fliegt uns der ganze Kram um die Ohren, weil auch noch die Moslems, die nicht den Buchstaben von Koran und Sunna folgen, diese „Kultur“ trotzdem zumindest zum Teil verinnerlicht haben, ohne dass sie das ganze Zeug gelesen haben müssten. (über Tradition, Familie, Imame, Fernsehen etc.)

    Der Islam an sich war eigentlich nicht Thema in dieser Show.

    mfg
    Roger

  187. Volker Beck. Studienabbrecher. Berufslos. Schwulenbeauftragter der Grünen. Mitglied des deutschen Bundestages.

    Man glaubt es nicht. Jeder Satiriker rauft sich angesichts der realen Absurditäten in diesem Land verzweifelt die Haare.

    Was fällt einem dazu ein? Drei Dinge:

    a) Negativauslese

    b) Die Worte eines des wenigen Weisen in diesem Lande. Herr Hans Peter Raddatz hat derartige „Politiker“ treffend als Systemparasiten bezeichnet.

    c) Frau Elena Ceausescu, die Frau des ehemaligen Staatspräsidenten und Generalsekretärs der Kommunistischen Partei von Rumänien. Obwohl sie die Schule im Alter von 14 Jahren verlassen hatte und lediglich im Fach „Nähen“ gute Zensuren vorweisen konnte, war sie Vorsitzende der rumänischen Akademie der Wissenschaften und galt in Rumänien offiziell als „Gelehrte von Weltrum“. Ohne je studiert zu haben, trug sie später einen unberechtigten Doktortitel im Fach „Technische Chemie“.

    Leider ist dieser Herr Volker Beck nicht die einzige „Elena“ in diesem Land und in diesem Bundestag.

  188. #181 Stoerenfried (24. Okt 2012 23:45)

    Schon wieder das ewige Türkengesabber!

    Und schuld sind wir Deutschen!
    An ALLEM!

    Ja gell, dabei wäre es doch so einfach. Bleib in der Türkei, geh zurück in die Türkei, oder nerv einfach die Deutschen nicht mit den ewigen Vorwürfen und Forderungen. Oder bringt konkrete Beispiele wie die Türkei solche Probleme löst. Bringt doch mal eure Super Ideen wie ihr das Kurden und/oder Armenier Problem gelöst habt, wir sind ganz Ohr.

  189. #187 Tirola (24. Okt 2012 23:49)

    Somuncu:

    Türkische Fachkräfte und Unternehmer tragen kräftig zum Bruttosozialprodukt bei.

    …und stellen vorbildlich Analphabeten die noch nicht mal ’nen Stift halten können ein – und haben anscheinend Erfolg – , wo dann ist Probläm?

    Und wenn sie nicht gestorben sind, dann flunkern sie noch heute.

  190. der Herr Bosbach war gut, der arme Herr Beck wurde in Moskau von den Christen verprügelt, er war wohl noch nicht in Afganistan und der Herr Sumuncu, ich weiß nicht, der hatte so einen bösen Blick.

  191. Tüterütüüüüt!
    Anne Wills Kollaboration mit den Deutschlandabschaffern wird wiederholt.
    Toll, da kann man noch einmal abgleichen mit den bisherigen 269 Kommentaren!!!
    Oder sollte doch statt dessen gelten:
    ISAFER statt ALAHUCHABBART ?

  192. @#261 Saejerlaenner

    „Er ist aber ein Grüner, ein sowieso erklärter Volksfeind. Was also kann man ihm übelnehmen?

    Was ist schlimmer, ein Feind, der offen als solcher agiert, oder ein vermeintlich Verbündeteter, der einen verrät?“

    Mein Eindruck ist, die Verräter sind eher dünn gesät. Ich wüßte nicht mal einen zu nennen. Die meisten Politiker haben vom Islam schlichtweg keinen Dunst. Die meisten Normalos auch nicht. Das kann man immer mal wieder feststellen, wenn man sich mit Leuten über den Islam unterhält, mit denen man sonst nicht so viel zu tun hat.
    Zum Beispiel wurde ein entfernter Bekannter von mir schon fast sauer auf mich, als ich ihm erzählt habe, dass kein „Ungläubiger“ nach Mekka reindarf. „Das wäre doch rassistisch, wenn das so wäre und ich würde da was verwechseln…“ Ich hab dann gesagt nach einigem hin und her, „dann google doch mal morgen nach Bildern zu Mekka + Highway. Gelaubt hat er´s mir nicht.
    Das ist ein Beispiel.

    Ein anderes wäre Ströbele – sogar der meint es noch gut (so gut wie das, was er für gut hält) – aber der hatte vor ein paar Jahren (4 oder 5) großartig den Islam zu verteidigen versuch und in der Diskussion eingeräumt, dass er im Koran noch keine einzige Zeile gelesen hatte. Man stelle sich das vor!

    Mitlerweile bin ich mir zu 100% sicher, dass das keine Ausnahme ist, sondern eher die Regel.
    Ich meine wir hier auf PI haben wirklich schon alles mögliche gehört und gelesen, die anderen Leute nicht. Achte mal auf die unzähligen Insiderwitze, die hier immer wieder auftauchen- die verstehen die meisen Leute überhaupt nicht.

    Meinetwegen Zitate von Böhmer oder Erdogan (Raketen – Minarette etc).

    Die Leute werden schon kritischer gegenüber dem Islam, aber insgesamt wollen die meisten Leute tolerant sein. Daran wäre gar nichts falsch, wenn sich herumgesprochen hätte, dass und WARUM der Islam an sich intolerant bis ins Mark ist. Aber stattdessen machen sich viele Menschen immernoch keine Vorstellung davon, was Sache ist. Trotz der Nachrichten über alle Möglichen Schandtaten haben sie im Hinterkopf, „das ist nicht der wirkliche Islam“, „der wirkliche Islam ist die“ (angebliche) „Toleranz von Andalusien, der wissenschaftliche Fortschritt“.
    „Und das Christentum erst mit den Kreuzzügen, Hexenverbrennung…“

    So läuft das ab. Das Problem ist nicht Bösartigkeit, es ist Uninformiertheit, möglichst Gutes unterstellen, ohne dass man hinterfragt usw.
    Das gilt für viele sogenannte „Einfache Leute“ und genauso für Politiker. Besonders schlimm ist es bei zahlreichen Linken, die immernoch mit Kolonialismus, Imperialismus und was weiß ich zur Stelle sind, die aber vom muslimischen Imperialismus nichts wissen und zum Teil auch nichts wissen wollen.
    Preisfrage: Wie kam der Islam nach Nordafrika, Andalusien und vor die Tore von Wien?
    Einfach mal fragen und staunen wie blöd solche Leute zum Teil aus der Wäsche gucken.

    Nicht Bösartigkeit, die Gutmütigkeit und nicht wissen wollen – das sind nach meiner Erfahrung die Probleme.

    Es kommt dazu, dass eine ganze Reihe an islamkritischen Seiten wenig einladend auf solche Leute wirken. Und auch PI ist da keineswegs unproblematisch, habe einige male darauf hingewiesen.
    gruß
    roger

  193. @75 Isley Constantine

    Hab mir schon gedacht, dass man auf de Somuncu nicht bauen kann. Eine scheinbar intelligente Persönlichkeit die auch scheinbar intelligent redet, aber in Wahrheit ist auch nur ein einseitiges, naives Weltbild dahinter.

    Ich fürchte, dass er eine intelligente Persönlichkeit ist. Genau das macht ihn so gefährlich. Denn das weniger intelligente Publikum hat sich noch mit Klatschen bei ihm bedankt, wenn er die größten Unverschämtheiten vom Stapel gelassen hat.

    @80 Babieca

    Somuncu ist so einfältig, daß es kracht!

    Es wäre schön, wenn Sie Recht hätten. Aber ich habe den Eindruck, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Er weiß leider genau, was er sagt und warum er es sagt.

    @82 Thorvolk

    ach Herr Beck, sie sind also von Christen verprügelt worden? mein Mitleid hält sich in Grenzen! Aber die Leute von pro NRW sind also Idioten!

    Ja, der Irrsinn ist, dass Beck dieselbe Masche reitet wie die Muslime: Jeder Mensch in Deutschland ist Christ, weil sich die Muslime einfach nicht vorstellen können, dass man auch als Atheist geboren werden kann. Bei Muslimen kommt das ja überhaupt nicht vor, dass man sich freiwillig für eine Religion entscheidet oder eben auch dagegen.

    Noch viel schlimmer ist, dass ihm weder Bosbach noch Buschkowsky widersprochen haben.

    @91 byzanz

    Bosbach ist ein Ass. Jetzt muss er nur noch sagen, dass die Salafisten den reinen, puren und wahren Islam ausüben

    Das war dann doch zuviel verlangt…

  194. @98 Roger1701

    Statistikexperte Sumuncu: “Wir reden zu wenig über Rechtsradikale”.

    Korrekt. Wir sollten endlich anfangen, über die NSU zu reden, Konzerte „Rock gegen Rechts“ zu veranstalten, Interessenvertretungen für Aussteiger aus der rechten Szene zu etablieren, Vereine für Opfer rechter Gewalt zu gründen…

    Wo lebt Herr Somuncu bitte eigentlich?

    @108 byzanz

    Beck hat vom Islam NULLKOMMANULL Ahnung

    Das Schlimme ist: Er weiß es nicht.
    Und ich vermute, diesen Gedanken hatte Frau Durmaz permanent, wenn sie so süffisant grinste.

  195. Roger1701 (25. Okt 2012 02:09)
    Die Leute werden schon kritischer gegenüber dem Islam, aber insgesamt wollen die meisten Leute tolerant sein.

    ——————————
    Der gleiche Menschenschlag (Gutmenschen)
    war 1933 auch gut zu Hitler, es tut sich eben alles wiederholen bei den Deutschen.
    Ein großer Anteil der Zugezogenen kann nicht Deutsch und ein großer Teil der Deutschen kann nicht real denken, was man besonders an den Immobilienkäufen und Kaffeefahrten bemerkt, da ist es schon eine kleine Sensation das es da diesen stillen Protest mit den Bio-Sprit gab.

  196. @116 7berjer

    Beck:

    “Nur ein Teil der Salafisten ist jihadistisch.”

    GrrrrroooooAAARRRRRRRR !!!

    Ja, das haben ihm die jungen Leute erzählt, mit denen er sich am Rande der Demo gegen Pro NRW unterhalten hatte, und die müssen es schließlich wissen.

    @133 Powerboy

    Dieser Domuncu schaut absolut gestört! Der hat einen Blick wie ein Psychopath! Ich glaube er will seine Gesprächspartner und Fernsehzuschauer hypnotisieren.

    Absolut unsympathisch dieser Typ!

    Jetzt kommen die Schuldzuweisungen an die deutsche Nazi-Gesellschaft.

    Man kann gar nicht so viel essen wie man kotzen könnte wenn man dem komischen Türken zuhören muss!

    Können Sie Gedanken lesen? Das war exakt was mit durch den Kopf ging beim Anschauen dieser Sendung.

    @140 johann

    das “Betreungsgeld” muß jetzt herhalten, wie absurd. Und überhaupt: Verantwortungsbewußte Eltern meiden manche “Kitas” aus guten Gründen…..

    Ich frage mich auch immer, weshalb sich da noch keine Moslem-Mama beschwert hat, dass pauschal allen Müttern, die ihre Kinder selbst erziehen, absolute Blödheit vorgeworfen wird.

    @157 Magnum P.I.

    Volker Beck auf die Aussage von Buschkowsky, dass Leute, die hier her kommen nicht Deutsche werden wollen:

    “Das liegt auch daran, dass es Ihnen hier viel schwerer gemacht wird Deutsche zu werden”.

    Ich hoffe, der Herr findet seine lockeren Schrauben wieder, damit er sie festziehen kann. Wenn sich jemand gar nicht integrieren will, dann kann man sich noch so sehr bemühen.

    Eben. Es gibt auch Ausländer (anderer Nationalitäten), die sich Deutsch selbst beigebracht haben oder (kostenpflichtige) Kurse an der VHS besucht haben. Auch das ist möglich – wenn man möchte.

  197. @239 poeton

    Der Deutsch-Türke hat Buschkowsky doch glatt vorgeworfen in seinem Buch lässt er die gleichen Sprüche ab wie PRO-DEUTSCHLAND.

    Nee, ich meine mich erinnern zu können, dass PRO Deutschland Sprüche aus Buschkowskys Buch zitiert hatte.
    Und daraus sei dann wahrscheinlich nach Logik von Somuncu zu schlussfolgern, dass Herr Buschkowsky eine „rechtsextreme“ Gesinnung hat.

    @241 Roger1701

    Die Zusammenhänge zum Islam, die stellt er nicht her.
    Buschkowsky ist kein Islamkritiker.

    Ja und genau deshalb wird er mit seinem Versuch, durch den Ausbau der Kita-Plätze, Kita-Pflicht usw. die Integration zu befördern, jämmerlich scheitern – leider.

  198. @246 UP36

    Welch eine Farce! Das eigentliche Thema, Allah statt Grundgesetz, wurde nur oberflächlich gestreift,stattdessen mit vielen bekannten Forderungen seitens Beck und Samunco abgelenkt, denn ginge man dem Thema wirklich auf den Grund, müßte eingestanden werden, dass da nichts zu machen ist. Der Koran, als eigentliche Quelle und Ursache, wurde so gut wie garnicht erwähnt. Das Thema wurde (absichtlich) verwischt und wieder viel Sand in die Augen gutgläubigen Zuschauer gestreut.Das einzige, was mir unbehaglich war, war der Hass in den Augen Samuncos und der Wortschwall im feinsten Taquia! Und immer wieder der Verweis auf die “kleine Zahl der Salafisten” und dass der große Rest so friedlich ist. Die Märchenstunde ist vorbei, in Neukölln, Stuttgart, Bremen, Hamburg und in vielen anderen Städten kann man wieder zur Tagesordnung übergehen! Welch eine Vergeudung der Fernsehgebühren! Es kann noch tausend solcher Talk-Shows geben, nicht wird sich ändern, man will einfach nicht die Grundtatsache sehen, dass der Islam das Problem ist und nicht ein paar Salafisten! Das alles ist eine Verhöhnung derer, die jeden Tag eine andere, eine brutale Wirklichkeit sehen und erleben müssen!

    Leider haben Sie sowas von Recht. Ganz schön deprmierende Erkenntnis.

    @273 Roger1701
    <blockquote
    Das Problem ist nicht Bösartigkeit, es ist Uninformiertheit, möglichst Gutes unterstellen, ohne dass man hinterfragt usw.

    Es ist aber schon Bösartigkeit gegenüber den Menschen, die versuchen, Aufklärungsarbeit zu betreiben. Denn denen unterstellen ja die „Gutmenschen“ indirekt, dass sie lügen.
    Sonst müsste man Tatsachen, die nicht zu leugnen sind, ja endlich mal zur Kenntnis nehmen.

  199. #244 7berjer (25. Okt 2012 00:28)

    Die letzte Einspielung mit den grinsenden Türkarab- Ghetto- Ganngsta_innen machte es noch einmal deutlich:
    Warum soll man denn den mühsamen, entbehrungsreichen Weg der Bildungsanstrengung gehen (vorausgesetzt der IQ reicht dafür aus), der wiederum ein gerüttelt Maß an Integration/Assimilation voraussetzt; wenn man hingegen über den bequemen Weg der iSSlamischen “Sitten”, Jihad/Ghazwa alles in kürzestem Zeitraum erreicht, und dabei noch jede Menge “Funfaktor” einheimst.

    Das war der beste Kommentar innerhalb dieses Strangs und knüpft nahtlos an das an, was ich ganz oben mit dem Göktürken-Thema anschneiden wollte. Der Islam ist dabei(!) tatsächlich sekundär; er liefert nur den ideologisch passenden Deckel für den Topf.

    Und der Punkt ist: diese Jugendlichen haben einfach nur Recht!

    Kein wie auch immer gearteter „Bildungsweg“ erlaubt ihnen, im Alter von 18 Jahren mit dem Maserati vor der Disco vorzufahren, im Schlepptau die blonde deutsche Schlampe mit Kleidchen bis zum Bauchnabel und drunter der „Unten-ohne“-Look von Paris Hilton.

    Und – um der unangenehmen Wahrheit die Ehre zu geben – auch in der „guten alten Zeit“, also „früher“, hätten sich genügend 12jährige bio-deutsche „Jugendliche“ gefunden, die einen solchen Weg liebend gern einem „Bildungsweg“ vorgezogen hätten.

    Nur: einen solchen Weg gab es damsls eben nicht. Damals landete „man“ für etliche Jahre im Jugendgefängnis bevor „man“ überhaupt erst die Chance hatte, „Intensivtäter“ zu werden – und diente anderen „Jugendlichen“ somit als abschreckendes Beispiel.

    DAS ist eben der entscheidende Unterschied.

  200. #243 TheNormalbuerger

    Genau dasselbe habe ich auch schon gesagt.
    Wenn es irgendwann richtig knallt, sind die Leute so satt, dass es kein Differenzieren mehr geben wird…

    Das ist eines der grössten Verbrechen dieser Realitätsleugner.

    lg

  201. Insgesamt ein traurige Debatte.

    Sie spiegelt alles wider, was in unserer Gesellschaft schiefläuft.
    Immer schön differenzieren bis keine Aussage mehr stehen darf.
    Und von welcher Bildung sprechen ein Beck und Konsorten?
    Nein meine Damen und Herren diese Art von Bildung führt zur Verblödung der gesamten Gesellschaft.
    Sie führt dazu logisches Denken und Zusammenhänge nicht mehr sehen zu können.
    Gebildet ist man dann, wenn man es schafft jedes Unterfangen von freiem Denken mit einem Wortschwall zu unterbinden.
    Mittelfristig führt uns dieser staatlicherseits gefo(ö)rdertes Mindset dazu die im Menschen innewohnende Intuition und den gesunden Menschenverstand (Bauernschläue)auszuschalten.
    Bildungseinrichtungen können das freie Denken nur begrenzt fördern, da es immer vom Engagement und der Liebe der Lehrer den Schülern gegenüber abhängt.
    Aber es gibt keine größere Liebe als die der Eltern ihrem Nachwuchs gegenüber.
    Und der Einfluss der Eltern muss anscheinend immer weiter eingedämmt werden. Ab in die Kita von 1Jahr bis zum Uniabschluss mit mind. 25Jahren.
    Qui bono?
    Die Menschen sollen zu seelenlosen Robotern erzogen werden um möglichst gut dem Staat und der Wirtschaft zu dienen.
    Wie hängt das jetzt zusammen mit den nicht integrierwilligen Muslimen zusammen?
    Wenn eine Gesellschaft keine zu verteidigenden Werte mehr formulieren kann, will oder darf, dann werden fremde Werte und ein fremdes Menschenbild nicht nur nicht hinterfragt sondern auch zum Teil adaptiert.
    Wenn eine Gesellschaft keine Spielregeln aufstellen kann, dann kann sie auch nicht verlangen dass diese eingehalten werden.

    Zu erkennen dass zum Teil erhebliche kulturelle Unterschiede zwischen Ethnien existieren, und dass andere Kulturen ein gänzlich anderes Menschenbild haben können ja sogar auch haben dürfen, setzt keinen Akademikertitel, sondern lediglich ein Mindestmaß an Auffassungsgabe voraus.

    Die Islamdebatte mit den Auswüchsen des Islamismus, Salafismus, Terrorismus… leidet vorallem darunter dass ihnen niemand mehr entschieden widerspricht.
    HALT!STOP!DAS ist lächerlich!
    Das zu sagen haben wir uns abtrainiert bzw. aus der Hand nehmen lassen.

  202. Die Sendung war furchtbar.
    Nebenbei:
    Kann mir bitte mal jemand erklären, warum wir keine Volksentscheide haben und was man tun kann, um das zu ändern? Ich bin sicher, das ganze Geschwafel der Politiker würde sich erledigen, wenn man uns mal befragen würde. Die meisten Menschen sind nämlich gegen unkontrollierte Zuwanderung.
    Was bedeutet es, dass Leute fordern, Volksentscheide ins Grundgesetz zu schreiben? Hier ist so eine Petition, ist die sinnvoll??:
    https://www.openpetition.de/petition/online/leipziger-aufruf-volksentscheid-ins-grundgesetz

  203. #2 UltraorthodoxerUnglaeubiger (24. Okt 2012 18:07)

    Danke für den TV-Tipp, aber bei solchen Sendungen raste ich immer aus.
    —–
    Geht mir genauso – deshalb bin ich vorher zu Bett!

  204. Einigen Argumenten konnte ich zustimmen, anderen wieder nicht, was mir besonders auffällt in diesen Debatten ist, kein Mensch verlangt, dass sich all die friedlichen Muslime von den radikalen Ansichten und Gewaltakten distanzieren, keine Lichterkette von Muslimen, keine Protestkundgebungen auf deutschen Plätzen gegen muslimische Gewalt, dabei diskreditieren die Gewalttätigen doch alle Muslime in Deutschland. Heisst dies im Umkehrschluss, dass diese damit einverstanden sind und tatsächlich eine latente Sympathie für muslimische Gewalt und einhergehende Herrschaftsansprüche in der muslimischen Bevölkerung vorhanden ist?
    Des Weiteren hat mich irritiert, dass Somuncu sagte „wir Türken“ und keiner fragte ihn, ob er denn nicht Deutscher ist. Anne Will hätte ihn sofort zur Rede stellen müssen, dass wenn die Integration bei ihm nicht angekommen ist, der in Deutschland gutes Geld verdient, wie soll sie dann bei all den HArtz 4 Beziehern ankommen, es ist somit keine soziale Frage, sondern eine Frage des Kopfes, eine Entscheidung nicht Deutscher sein zu wollen.
    So einfach ist für mich die Argumentation mit Muslimen.

  205. 250 UP36 (25. Okt 2012 00:44)
    Man muß eigentlich nichts analysieren. Der Umstand, dass ein Volker Beck seine Deutsch-Beschimpfung überhaupt im Fernsehen darstellen kann, spricht Bände.“
    ——————————————–

    So einer wie der Beck hätte hier vor 30J. an jeder Ecke Prügel bezogen.Nich unbedingt weil Homo aber als arroganter Dummschwätzer!
    So einer war unbeliebt.
    Die Russen haben das schon richtig gemacht mit ihm bei seinem Besuch dort.

  206. Volker Beck klebt schon wie ein Hundehaufen an der Schuhsohle des Türken und verteidigt immer noch den Islam.

    In der arabischen Welt und der Türkei gilt das Zeigen der Schuhsohle als große Beleidigung, deshalb auch die Protestform der Schuhwürfe. (Schuhe = Haram = Unrein)

    Dieser grüne Masochist hat für solche Feinheiten keine Antenne, lernfähig ist der nur auf die robuste Moskauer Art:

    http://d1.stern.de/bilder/politik/2006/22/beck2_fitwidth_420.jpg

  207. @ 199 ingres

    Volker Beck weiß ja womöglich nicht, dass der Islam für ihn den Baukran vorsieht, bzw. er wird davon ausgehen, dass diese Gefahr nur durch den Vatikan droht. Ich denke aber, dass Volker Beck wegen mangelnder Schuldfähigkeit selbst von der erbarmungslosen Scharia verschont und lediglich ausgepeitscht werden würde.

    Sein drohendes Schicksal kennt Beck sehr genau. Aber er ist nun mal eine psychisch gestörte Persönlichkeit, die neben allen offensichtlichen Symptomen auch noch den Wunsch nach Selbstbestrafung für sein verwerfliches Tun hegt.

    Die Scharia macht keinen Unterschied zwischen gesund und krank. Beck wird also genau da hin kommen, wo er hin will – an den Baukran.

  208. #185 Babieca (24. Okt 2012 23:47)

    „Ganz Deutschland kümmert sich nur noch um Mohammedaner! Grrr!“

    Das Traurige dabei ist, dass unser eigenes Prekariat immer mehr verwahrlost, weil es von der Politik sträflich vernachässigt wird. Ohne die Zuwanderung von Leuten, die sich dermaßen renitent verhalten, dass sie alle Aufmerksamkeit und alle öffentliche Gelder auf sich ziehen, hätte ein reiches Land wie Deutschand heute kein abgehängtes Prekariat, sondern allenfalls eine relativ intakte und fleißige „Arbeiterschicht“, wie in früheren Zeiten.

  209. So farblos, wie Buschkowski hier oft dargestellt wird, fand ich ihn nicht. Er hat in seiner eigenen, ruhigen Art Einiges auf den Punkt gebracht. Man muss nicht einmal leise Töne verstehen um seine Aussage, „sie (die Türken) wurden damals in Deutschland gebraucht, um im Niedriglohnsektor als ungelernte Kräfte an den Bändern zu arbeiten. Diese stehen nun in Asien und der Niedriglohnsektor/ungelernte Arbeiter wird nicht mehr gebraucht“.
    Buschkowski führt Fakten auf und wer zuhört erkennt, welche Brisanz diese haben. Der mitdiskutierende Hasstürke Somuncu hat seiner Sache eine Bärendienst erwiesen, ein intelligentes Publikum vorausgesetzt (damit meine ich nicht das Studiopublikum, die Kameraschwenks enthüllten ein Panoptikum). Vermeintlich gut gebrieft, versuchte er mit Statistiknebelkerzen das Problem, das seine Glaubensbrüder machen, ins Lächerliche zu ziehen. Jeder, JEDER, der mit diesen Menschen zu tun hat weiss, dass das Problem nicht eines von Neukölln, oder anderer bekannter „Brennpunkte“ ist. Dieses Problem stellt sich überall, wo Moslems vertreten sind: Ungezügelter Hass auf alles Deutsche, wüste Beschimpfungen, sobald nur der Hauch einer Grenze aufgezeigt wird.
    Mir hat die Diskussion wieder einmal gezeigt, dass dieses Problem friedlich nicht mehr gelöst werden kann. Neu ist die Tatsache, wie fanatische türkische Unsympathen wie Somuncu oder „gutmenschliche“ Dummköpfe wie Beck sich eigentlich selbst im Fernsehen vorführen und entlarven.
    Doch was nützt´s? Die Presse hämmert weiter ihr Toleranzgelabere gleich irgendwelcher längst obsoleten Endsiegparolen in die Köpfe der Leute und will es nicht wahrhaben, dass der Zug längst abgefahren ist.
    Mit hasserfüllten Dummköpfen kann man halt nicht diskutieren.

  210. #280 Stefan Cel Mare (25. Okt 2012 04:18)

    Das ist ja nicht auf die Göktürken beschränkt. Die Zeit, in der der Islam ideologisch konsolidiert wurde – also in der Zeit unter und nach Uthman, der Zeit Ibn Ishaks – war seine Raub- und Kriegshochzeit, als die wilden Raubhorden aus Arabien hervorbrachen. Diese Räuberbanden und vor allem ihre „Kalifen“ brauchten eine auf ihr Raub- und Kriegsdasein zugeschnittene Ideologie, die sie lenkbar machte (egal, was da jetzt noch an theologischen Vorstellungen der Zeit einfloß) Hans Jansen hat das mal schön gesagt; sinngemäß, finde die Stelle gerade nicht: „Wesentliche Teile des Islam stammen aus den Erzähltraditionen von Kriegern am Lagerfeuer. Wie anders wäre der Islam geworden und die Geschichte verlaufen, stammten sie aus der Erzähltradition von Bauern.“

    Der Islam ist ja gerade deshalb so irre, weil er auf Gier; auf Raub-, Sex- und Herrschaftsgelüste, auf Gewalt und mühelosen Reichtum maßgenau zugeschnitten wurde – also all das, was in einer Zivilisation verpönt ist. Also die dunkle Seite der Macht.

  211. Nachtrag zu meinem #291: Deshalb ist der Islam ja auch in Knästen so ungemein erfolgreich und hat da eines seiner größten Rekrutierungsfelder: Kriminalität ist dann keine Krimininalität merh, wenn sie sich gegen „Ungläubige“ richtet. Dann ist sie sowas wie Gottesdienst. Raubmörder, Vergewaltiger, Schläger, Diebe und Betrüger sind plötzlich keine Raubmörder, Vergewaltiger, Schläger, Diebe und Betrüger mehr, sondern respektable Mitglieder der Umma, die nur nehmen, was ihnen zusteht und die das tun, was Allah ihnen aufgetragen hat.

    Gibt ja Millionen Serien und Dokus über amerikanische Gefängnisse und die Gangs in ihnen. Genau diese brutale Männer-Mentalität (samt unbedingte Loyalität bis in den Tod, gnadenlose Hierarchien, vollkommene Gleichgültigkeit gegenüber Leid, irrwitziges Machtgefühl, Rachepflicht), bildet der Islam ab und bedient sie.

    Islam: Die perfekte Ideologie für den Bodensatz der Menschheit. Freundlich ausgedrückt: Angewandte Verhaltensforschung, die für das Böse im Menschen ein perfektes Produkt liefert.

  212. #284: So einfach ist für mich die Argumentation mit Muslimen

    Die Argumentation wäre sehr einfach. Problem ist die Tatsache, dass Diskussionen zwar geführt werden, ein Ergebnis jedoch obsolet, scheissegal ist.
    Keiner kann so blöd sein und nicht erkennen, in welcher aussichtslosen, verfahrenen Situation sich alles befindet.
    Man versucht die Probleme immer noch „wegzustreicheln“, zu „waschen ohne nass zu machen“.
    Aber es wird darauf hinauslaufen, dass eine leistungsfähgige Bevölkerungsgruppe künftig eine nicht – leistungsfähige und auch zum grossen Teil nicht willige Bevölkerungsgruppe alimentieren muss.
    Und das wird böse enden.

  213. Ganz schnell hatte der Beck und der Türke in der Runde das Thema in Richtung rechts gekippt. Hilflos saß Bosbach herun und Buschkowsky wäre bald eingechlafen. Die Grünen und Gutmenchen bestimmen die Debatte. Da habe ich dann ausgeschaltet.

    Alles was heute nicht politisch korrekt ist, wird diffamiert. Islam ist keine Gefahr nur eine Bereicherung. So sind die Grünen erfolgreich und die anderen zu feige und zu schwach.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2012/10/24/biedermeier-in-der-bildzeitung-angekommen/

  214. Klar, alles nur Einzelfälle, böse Jungs haben mit dem Islam nichts zu tun, pööses PI, pööse Rechte, alles nur soziales Problem kein ethnisches, Großmaul-Türke sabbelnd bis es qualmte, Buschkowsky schwieg meist zu Boden blickend.

    Kriminalität und weichgespülte „Richter“ kein Thema, Hass gegen Deutsche kein Thema.

    Einziges „Ergebnis“: Migranten samt Nachwuchs bleiben im Ghetto, weil der Staat ihnen ja ausreichend Stütze zahlt, Arbeitengehen sich also nicht lohnt.

    Man sah in dieser Sendung unseren Staat vorgeführt in seiner ganzen Schwäche und Dummheit.

  215. Achja, Buschkowsky erzählte noch, daß ihm die Schüler der Salafisten-Koranschule in Neukölln nicht mitteilen wollen, was sie da so eingetrichtert bekommen.

    Tja, die sagen ihm da darüber nichts.

    Na dann is das wohl so, kann man nichts machen, da ist der Rechtsstaat ein wehrloser, zahnloser, verwesender alter Tiger.

    Passend zu einem Volk, das sich selbst verachtet.

  216. #237 Handwerker (25. Okt 2012 00:19)

    >>Sie meinten doch, es gäbe keine Arbeit mehr für jene, keine low-budget Arbeit etc…wieso holt man sie dann dennoch hierher, wenn wir mit ihnen nichts anfangen können?<<

    Solche Dinge kann auch ein Bosbach nicht auf den Punkt bringen. In dieser Hinsicht gehört auch ein Bosbach zu den Schwätzern, so sehr man seine klaren Ausführungen ansonsten durchaus anerkennen kann. Man könnte einfach logisch eine vollständige Disjunktion möglicher Lösungen aufführen und dann die Lösung überlegen. Wenn man wenigstens ehrlich sagen würde, warum die einzige Lösung nicht machbar ist. Dann wüßte man wenigstens, dass der entsprechende Politiker in der Realität lebt. So fühlt man sich entweder lächerlich, wenn man ernsthaft gegen die Politik diskutiert oder muß auf Verschwörungstheorien zurückgreifen. Allenfalls kann man noch unterstellen, dass die Politik und Medien einfach nur ein pragmatisches Schauspiel abliefern. Wenn dieses Schauspiel nur nicht so teuer wäre und nicht von Handwerkern und anderen seriös Tätigen finanziert werden müßte.

  217. #290 Midsummer (25. Okt 2012 09:12)
    „Das Traurige dabei ist, dass unser eigenes Prekariat immer mehr verwahrlost, weil es von der Politik sträflich vernachässigt wird.“

    Das soll so sein.

    Was glaubst du, was wäre, wenn alle diese Abgehängten ihr Schicksal erkennen würden? Wenn sie merken, wer sie arm gemacht und gedemütigt hat?
    Die Wucherer und Schacherer lassen Sklaven in Asien produzieren und kassieren hier die dicken Gewinne. Trotz Niedrigpreisen.

    Die „Verlierer“ sind das arbeitslos gewordene Prekariat. Das lässt man derweil in Alkohol und Porno-Tv versinken.

  218. #273 Roger1701

    Buschkowsky hat mal gesagt, dass der Leidensdruck noch nicht genug hoch sei, um dass man reagieren würde. Und ich denke das trifft hier zu.
    Ich bin kein Berliner, aber ich war mehrere mal schon da und muss sagen, die Stadt ist so riesig, man kann sich problemlos dem ganzen Zirkus aus Neukölln und ähnlichen Gegenden enziehen. Weite Teile der Stadt sind rein deutsch geprägt. Das hat Bosbach indirekt auch erwähnt, als er den viel höheren Ausländeranteil in Stuttgart und München ansprach.
    Zudem hat der Staat immer noch genug Geld, um all die unproduktiven Migranten zu finanzieren und zusätzlich noch eine Sozialindustrie aufzustellen, die nicht nur nichts bringt, sondern noch schadet.

    Die Menschen können sich deshalb bequem zurücklehnen und abwarten, während Schichten, die sich dem ganzen nicht entziehen können, weiter leiden müssen.

  219. #291 Babieca (25. Okt 2012 09:33)
    #280 Stefan Cel Mare (25. Okt 2012 04:18)

    Das ist ja nicht auf die Göktürken beschränkt.

    Unbestritten.

    Die Geschichte der Göktürken ist bei uns allerdings (noch) weniger bekannt als die der Araber.

    Insbesondere die jahrhundertelangen Raubzüge, Überfälle und Plünderungen auf chinesischem Boden, ja der Versuch, sich mittels Landnahme dauerhaft grosse Teile des chinesischen Reiches einzuverleiben (weswegen Chinesen auch nie Freunde der Türken werden!), sind hier komplett unbekannt.

    Die Türken sind auf diese Geschichte natürlich stolz wie Bolle.

    Der Mythos des grauen Wolfes (boz kurt) stammt aus göktürkischer Zeit.

  220. Neben tausend Worten Schwachsinn, die dieser seinen Hass kaum verhehlen könnende türkische „Kabarettist“ ausgesprochen (oder sollte ich sagen: abgelassen?) hat, ist mir eins besonders in Erinnerung geblieben: dass die Salafisten in unserem Land nur lumpige 30.000 bis 40.000 Mann sind. Ich bin alt genug, um mich an die Zeiten erinnern zu können, in denen die RAF mit lumpigen 38 bis 40 Mann dieses Land ins Chaos stürzen konnte. Was LERNT uns das, Herr Kabarettist?

  221. Der Serdar Somuncu ist einfach ein Blödmann. Der Meinung war ich schon, seit er mir im Fernsehen aufgefallen ist. Er ist mir aufgefallen, WEIL er so ein Blödmann ist.
    „Ich bin Moslem weil ich beschnitten bin. Das kann man ja nicht mehr annähen “ Ja,ja, wenn Blödheit weh täte!, dann ….!

  222. Buschkowski glaubt, wie ein Linker eben glaubt, dass alle Menschen gleich sein könnten, wenn sie nur die gleichen Voraussetzungen hätten. Das aber genau ist ein Irrtum. Sicher kann man einiges mit Bildung erreichen, vielleicht sogar viel erreichen. Dennoch bleiben bestimmte Eigenschaften, die in einem Volk mehr oder weniger manifest sind, (aus welchem Grund auch immer) über lange Zeit erhalten. Ich glaube deshalb nicht daran, dass junge Menschen, die aus einem bestimmten Teil der Welt mit einer bestimmten Kultur kommen, so einzugliedern sind, dass sie für die Renten unserer Älteren einmal aufkommen können. Wenn sie dann auch noch weiter in dieser Kultur aufwachsen, wie das ja in weiten Teilen geschieht, dann hilft Bildung, Bildung, Bildung auch nicht sehr viel.

  223. Eigentlich wieder eine typische Sendung.
    Ich fand es korrekt, wie die Lehrerin der Förderschule klar und deutlich sagte, was Sache ist. Auch Bosbach hat es auf den Punkt gebracht. Buschkowsky sagte: Da kommt man nicht ran, die lassen sich nicht auf Diskussionen ein. Wenn ich schon diesen Serdar schnaufen gehört habe und dieser Blick – als fühlten sich Muslime ständig beleidigt und schuldig. Diese elendige Mitleidstour. Ich kann solche Typen nicht ab. Wir Deutschen wären ja schuld, dass sich die Muslims nicht integrieren. Ja – die Frau Betül hat doch bewiesen, dass man sich integrieren kann, wenn man denn will. Und sie erzählte auch davon, wie oft muslimische Eltern sie vereinnahmen wollte, „Sie sind doch eine von uns“ u.a. Ich finds richtig, dass sie klar sagt: Sie ist Vertreterin der deutschen Schule. Und der Beck – es wird mir wie bei dem Serdal schlecht – immer am Hetzen, immer so tun, als wären Muslime die unschuldig an allem.

  224. #246 UP36 (25. Okt 2012 00:30)
    (ähnlich auch 133 Powerboy)

    (…) Das einzige, was mir unbehaglich war, war der Hass in den Augen Samuncos…

    Den hab ich auch gesehen, und der Kameramann/Regisseur scheinbar auch, so wie der immer wieder auf das Gesicht dieses, was ist der noch – Comedian? (seinem YT-Video nach eher ein nichtreligiöser Hassprediger) – schwenkte. Analogie übrigens zu einer ähnlichen Diskussion – auch mit Will und Buschkowsky vor einiger Zeit, da war der „deutsch-türkische“ Schauspieler Tayfun Bademsoy dabei, der munter drauflos- und dazwischenbrüllte, die Türken würden jeden Tag immer wieder aufs Neue von den Deutschen beleidigt. Dieser Mann ist top-erfolgreich, sollte „den Deutschen“ also eigentlich doch sehr positiv gegenüberstehen, zumal er ja angeblich selber einer von ihnen ist (und auch sein sollte). Die Diskussion zeigte als was er sich wirklich fühlt.

    Ließe sich noch ein türkischer Kommentator zu dem Video der entzückenden (vielleicht etwas zu ehrlichen) 19jährigen Arzu bei YT („Fakten über uns Türken“)anführen, der schreibt:

    Halt die Fresse und viele? Deutsche haben ein Vergewaltiger Gruppen die sogar dafür bezahlt werden
    Ethem ?ener

    War übrigens die Antwort auf den eigentlich doch harmlosen Kommentar eines Deutschen, in dem darauf hingewiesen wurde, „viele Türken“ würden Kioske betreiben.

    Drei Meinungen von Türken über die Deutschen, dreimal Hass. Was wohl die Mehrheit von denen denkt? Vielleicht: Deutschland ist toll, nur die Deutschen stören immens?

    Gibt es eine Lösung? Vielleicht. Volksentscheide auf Bundesebene. Und dann sofort Abstimmungen über Familiennachzug aus Anatolien/Importbräute und Asyleinwanderung.
    Nur leider lieben die Deutschen es ja, gegen eine sichere Zukunft für sich selbst und ihre Nachkommen zu stimmen. Vielleicht doch besser auswandern.

  225. Achja der Blick des Serdals war kalt und als wenn er angegriffen wurde. Schaue in die Augen eines Menschens und du erkennst einiges.

    Apropos Talkshow: Weiss jemand, warum in KEINER einzigen Talkshow das Thema „Jugendgewalt“ (gerade jetzt der Mord in Berlin….) thematisiert wird ?

  226. Wie idiotisch der Serdal ist, bewies er mit seiner Bemerkung: Wir müssen mehr über Rechtsradikale reden – ja wo lebt denn der Mann ? Der Kampf gegen rechts ist doch allgegenwärtig. Und die Aufzählung der Zahlen hat mich auch erschüttert. Tausende Islamisten/ Salafisten leben hier: Jeder weiss, dass nur eine Handvoll davon ausreicht, um Terror zu machen. Ich schätze Herrn Bosbach (er hätte Innenminister werden sollen) aber er sollte darauf dringen, diese Leute auszuweisen. Wir wollen hier keine Islamisten. Punkt aus.

  227. Das, was Beck blubbert kann gerne ausgeblendet werden. Da ist ohnehin nichts vernünftig bei. Beck übersieht man am besten.

  228. Es ist geradezu lächerlich.

    Wer das sieht, kann doch nur glauben, daß vor Deutschland die Hölle liegt.

    Die deutsche Gesellschaft war noch nicht reif für die erzwungene staatliche „frühkindliche Förderung“ ab der Geburt.

    Die Leute rätseln, warum die Kinder keinen Leistungswillen mehr haben und fordern mehr Sozialismus.

    Oftmals, wenn ich Diskussionen sehe, regt sich in mir der Wunsch, doch auch etwas zu dem Thema sagen zu dürfen. Das war hier nicht der Fall.

    Paralleluniversen scheint es viele zu geben.

  229. #311 Ein Fremder aus Elea (25. Okt 2012 13:07)
    „Oftmals, wenn ich Diskussionen sehe, regt sich in mir der Wunsch, doch auch etwas zu dem Thema sagen zu dürfen. Das war hier nicht der Fall.“
    ——————————————–

    Das macht gar keinen Sinn mit dem Beck oder dem Türken zu reden.
    Ich habe einen klaren Verstand und bin extrem pragmatisch.
    Die verstehen nur eine Sprache:
    Streichung jedweden Einkommens und völliges Ignorieren und bei weiterem Jammern Eins auf die Zwölf.

  230. Normalerweise bleib ich bis zum Ende bei diesem Thema vor dem Fernseher aber diesmal mußte ich vorzeitig abschalten, weil ich es echt nicht mehr ausgehalten habe. Dieser „Komiker“ mit ernster osmanischer Mine ( Somuncu) war einfach unerträglich in seinem Redeschwall ( Monolog) indem er ständig die bösen bösen Deutschen/Einheimischen Christen verantwortlich machte für die Radikalisierung einiger weniger Moslems.

    Nach einer gewissen Zeit konnte ich mir weder seine Fresse, noch seine Stimme weiter antun.

    Ich habe dementsprechend angenehmer geschlafen….

  231. Gute Sendung !!! Die Apologeten von Multi – Kulti haben sich wunderbar demaskiert . Somuncu und Beck gerieten relativ schnell in die Defensive und versuchten es damit zu kompensieren , dass sie permanent Buschkowsky und Bosbach ins Wort fielen . Zwischendurch versuchte die berufslose und verkrachte Existenz Beck sogar die Moderation der Sendung an sich zu reißen . Man hat offenbar einiges auf den „Anti“ FA – Lehrtagungen gelernt . Die Multi – Kulti Gesellschaft ist gescheitert , nicht nur in Neukölln . Bosbach wird es wissen , Buschkowsky ahnt es . Die engagierte Lehrerin will sich das Scheitern – noch – nicht eingestehen , Somuncu glaubt an die eigenen Lügen und Beck ist in seiner Dümmlichkeit ein Fall für sich .

  232. Serdar Somuncu ist aus meiner Sicht ein Unsympaht allererste Güte,bei dem man sofort beim ersten Satz in Art und Weise weiss, welches Geistes Kind er tatsächlich ist. Nicht mal für viel Geld würde ich seine Auftritte besuchen. Nicht nur, das er Kritik an Zuwanderern seiner Ursprungskultur und offensichtlicher Prägung per se dahingehend unterbinden will, das sie Rechtradikalen „in die Hände spielen würde“ ist absurd, sondern auch wie er inflationär jeden zum Rechtradikalen stempelt,der zu Recht an Zuwanderern Kritik übt,mit der er argumentativ offensichtlich am Ende ist, sein starrer Blick, seine Geestik sagen alles.
    Wie Volker Beck überhaupt jemals in die Öffentlichkeit gekommen ist, ist mir anhand des gestern wieder Gesehenen völlig schleierhaft.Erst nehmen kann den doch wirklich niemand.

  233. #305 Demokedes

    Buschkowski glaubt, wie ein Linker eben glaubt, dass alle Menschen gleich sein könnten, wenn sie nur die gleichen Voraussetzungen hätten. Das aber genau ist ein Irrtum. Sicher kann man einiges mit Bildung erreichen, vielleicht sogar viel erreichen.

    Ich glaube, Sie meinen das Richtige, aber:

    Momentan haben ja eben nicht alle Menschen (in Deutschland) die gleichen Voraussetzungen. Genau das ist ja der Grund, weshalb ein „Ali“ oder eine „Aishe“, die mit ihren Eltern zu Hause nur Türkisch gesprochen haben, bei der Einschulung in eine deutsche Schule total versagen werden. Dann kann der beste Lehrer mit der teuersten Bildung einfach nichts mehr reissen. Dieses Defizit ist nicht mehr aufzuholen, denn die Sprachkompetenz erwirbt der Mensch VOR der Einschulung.

    Dennoch bleiben bestimmte Eigenschaften, die in einem Volk mehr oder weniger manifest sind, (aus welchem Grund auch immer) über lange Zeit erhalten.

    Ui. Damit könnte man auch „beweisen“, dass die Deutschen immer „Nazis“ bleiben werden.
    Putzig ist natürlich in diesem Zusammenhang, dass es den Deutschen immer unterstellt wird, bei den Moslems aber bei bestimmten Verhaltensweisen ein Zusammenhang mit ihrem kulturellen Hintergrund stets geleugnet wird.

  234. Ich habe nur kurz in die Sendung reingeschaut, Beck war unterirdisch, Buschkowsky wirkte teilnahmslos und der aggressive Türke wirkte irgendwie vorprogrammiert.

    Anscheinend hatten einige in der Runde den Buchtitel „Neukölln ist überall“ nicht verstanden.

    Buschkowski sagte einmal sinngemäß: In einem Diplomatenviertel ist der Ausländeranteil am größten, trotzdem ist das kein Problembezirk.

    Auch der Vergleich von Bosbach, Stuttgart hat einen höheren Migrantenanteil als Berlin aber weniger Arbeitslose, hinkt natürlich.

    Den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg kann man nicht mit Berlin vergleichen. Außerdem wird bei solchen Statistiken immer gerne verschwiegen, wie viele Mihigrus Leiharbeiter, Niedriglöhner, Scheinselbständige usw. sind.

    Der Begriff Migration dient nur der Verschleierung. Nach heutiger Sichtweise sind z.B. Buschkowsky und Sarrazin (siehe Nachname) auch Migranten.

    Das eigentliche Problem, Allah oder Grundgesetz, wurde gar nicht beleuchtet.
    Dann müssen nämlich Fragen nach der Kairoer Erklärung, nach der Scharia oder der immanenten Gewalt bei türkisch/arabischen Jugendlichen in Deutschland gestellt werden.

    Die Vertreter des Islam gehen in solchen Diskussionen immer nach dem gleichen Schema vor:

    Der Islam ist friedlich, der Muslim ist ein feiner Mensch und der Deutsche das Problem.
    Dann kommt die NSU, der Nazi, die Kolonialzeit und die Diskriminierung.

    Warum man immer wieder auf diesen simplen rhetorischen Trick hereinfällt, verstehe ich nicht.

    Für einen „Ungläubigen“ gibt es keinen Allah. Deshalb muß er auch nicht über etwas diskutieren, was es für ihn nicht existiert.
    Diskutieren muß man über eine Ideologie, die massenhaft Terror, Gewalt und Unterdrückung erzeugt.

  235. @315 Lechfeld

    Die Vertreter des Islam gehen in solchen Diskussionen immer nach dem gleichen Schema vor:

    Der Islam ist friedlich, der Muslim ist ein feiner Mensch und der Deutsche das Problem.
    Dann kommt die NSU, der Nazi, die Kolonialzeit und die Diskriminierung.

    Warum man immer wieder auf diesen simplen rhetorischen Trick hereinfällt, verstehe ich nicht.

    Ganz einfach. Weil er funktioniert. Kann man ja mehrfach im Anne Will-Blog „bestaunen“.

  236. #315 NoGenderin

    Sie unterschätzen die Lernfähigkeit von Kindern und schaffen durch ihre verständnisvolle Herangehensweise Alibis für das „Versagen“.
    Ich bin im ehemaligen Jugoslawien aufgewachsen und habe dort die ersten beiden Grundschulkassen hinter mich gebracht ehe mein Vater(Gastarbeiter) beschloss u.a. mich zu sich nach Deutschland zu holen.
    Ich durfte glücklicherweise sofort in die dritte Klasse ohne auch nur ein Wort deutsch zu können.
    Meine Eltern sprachen bzw. sprechen nur gebrochens deutsch und zuhause wurde immer kroatisch gesprochen.
    Und trotzdem konnte ich binnen drei Monaten besser deutsch sprechen als die meisten türkischen Klassenkameraden.
    Bin ich nun ein Superbrain oder entstammen meine Eltern einer Bildungselite?
    Weder noch.
    Das einzige was sie mir beigebracht haben war der Wille anzukommen und ein hohes Maß an Respekt dem Gastgeberland gegenüber.
    Eine Sprache, die Grammatik und Ausdrucksvermögen können Kinder dermaßen schnell lernen, wie es für Erwachsene nie möglich wäre.
    Und die Moral von der G´schicht?
    Ohne Respekt und Liebe dem Gastgeberland gegenüber funktioniert Integration nicht.

  237. Leider hat der Schwulenverbands-Vorsitzende Volker Beck wieder einmal viel dummes Zeug dahersabbeln können und war kaum zu bremsen.

    Schwach war diesmal leider auch Wolfgang Bosbach, der doch viel Material zur Islamisierung Deutschlands kennt und ein paar deutliche Worte hätte sagen müssen.

    Vor allem muss einmal geklärt werden, dass die Salafisten nichts anderes sind als ganz normale Muslime, die den Koran wörtlich nehmen und danach handeln. Jeder wahre Moslem ist ein Salafist – das beschreibt auch der ehemalige deutsche Botschafter der Jurist Dr. Wilfried „Murad“ Hofmann schwarz auf Weiß in seinen Büchern „Islam als Alternative“ und „Islam“ (München). Das bestätigen auch Barino und Sabatina James („Sterben sollst du für dein Glück“), die den Islam am eigenen Leibe durchlitten haben. Warum werden gerade auch diese Zeugen von den Politikern und Kirchenleuten einfach totgeschwiegen?

  238. @ Nitro218: Danke für dieses Statement. Und in diesem Sinne müssen wir alle, Deutsche und anständige Deutsche mit MiHiGru zusammenhalten, dass uns die Heimat nicht von diesen bildungsresistenten, aggressiven Abgreifern und deren Helfershelfern in der Politik in den Abgrund gezogen wird.

  239. ÜBERALL IN EUROPA, aber auch in Kanada, Australien gibt es ein massives Moslem-Problem, siehe auch London und Paris. Die Talk-Show Dummköpfe verwässern dieses Multi-Kulti. Immer schön ablenken, besonders auf die Salafistenheinis, Islam ist das Problem.
    Wir wissen doch: Alle anderen „Ausländer“ ob aus Europa oder Fernost, sind minimal störend und gefährlich. Das „Deutschland hat zuwenig dies und das“, ist VÖLLIG AUS DER LUFT GEGRIFFEN!

    Wir müssen keine Suren vorlegen, die Tatsachen in Europa sprechen für sich selbst.
    Intergrieren kann sich nur eine Gruppe nicht, bei GLEICHER VORRAUSSETZUNG der Mittel und Wege. Der Korrelations-Ko-Effizient der Moslems (nicht alle aber zuviel) ist Negativ, und heißt Islam. Solange dieser Chip aktiv ist, ist Gefahr in Verzug, mal abgesehen von den jährlich NEU hinzu kommenden Moslems, die sind „erwachen“, da ist der Zug abgefahren, das wird leider selten erwähnt. Gar nicht zu denken an die Verbände und Geldgeber aus deren Länder. Es genügen 10% Radikale um das Zepter zu übernehmen. Siehe 1933.

    P.S. Buschkowski ist ein Stümper, der kann auch Zuhause bleiben wenn er nichts zu sagen hat.

  240. @pellworm
    “ Die Multi – Kulti Gesellschaft ist gescheitert , nicht nur in Neukölln“

    Nein, nein, nein!
    Das wollen die Propaganda-Musels gerne hören, weil es ihnen den Rücken stärkt.

    Islam ist nicht Synonym von Multi-Kulti.
    Ohne Islam (und speziel generell Afrika)
    hätte wir in der Beziehung kein lebensbedrohliche Umstände.

  241. Es bedarf nur WENIGE Argumente um jeden Talk-Show MöchtegernAdolf den Wind aus den Segeln zu blasen.
    Das ist wie im Boxen, wer sicher gehen will, verpasst seinem Gegner ein Knock-Out. Basta!

    P.S. HIer sollte mal FÜR ALLE ein Anti-Islam-Konzept, komprimiert und einfach, auf Din-A4- Seitenmenge zu verfügung stehen.
    Zuviel Bäume im Wald verstellen die Sicht.
    Und so eine „Schriftliche A-Bombe“, ist nicht nur effektiver sondern auch gut zum Aufklären.
    Welcher „Laie“ findet denn z.B. zu Fjordman etc.? Um darauf zu stoßen braucht man erstmal eine „Positive Gehirnwäsche“.

  242. @322 nitro2018

    Sie unterschätzen die Lernfähigkeit von Kindern und schaffen durch ihre verständnisvolle Herangehensweise Alibis für das “Versagen”.

    Wenn das so rübergekommen sein sollte, dann habe ich mich ungeschickt ausgedrückt. Ich habe kein Verständnis dafür, dass sich Eltern wie von mir geschildert verhalten. Die „fehlenden Voraussetzungen“ bezogen sich auf die (noch unmündigen) Kinder. Denn wie Ihr Fall zeigt, waren es auch Ihre Eltern, die für Ihre Chancen in Deutschland gesorgt hatten.

    Dazu müssen Sie auch kein „Superbrain“ sein oder Ihre Eltern einer „Bildungselite“ entstammen.

    Aber ich würde mich insoweit korrigieren, als dass „Ali“ und „Aishe“ dann noch eine Chance hätten, wenn die Eltern wenigstens mit der Schule kooperieren würden, wie es bei vielen türkischen Eltern leider nicht der Fall ist.

  243. Und immer wieder wird das Soziale als Hinterungsgrund genannt wegen der fehlenden Integration. Was für eine Dummheit setzt man hier dem Publikum vor! Selbst wenn man ihnen den Arsch vergolden würde, käme immer nur der Hass und das Herrentum zum Vorschein, der fest gemeißelt steht im Koran, seit 1400 Jahren! Solange der Koran die Richtschnur eines jeden Moslems ist, bleibt diese Tatsache bestehen. Unabänderlich, denn auf ein Grundgesetz pfeifen sie, außer sie brauchen es für ihre endlosen Forderungen. Warum integrieren sich andere Ethnien so problemlos? Warum gibt es da keinen Hass und keine Übermachtsfantasien? Warum immer nur bei den Moslems und nur da ganz allein? Weil es im Koran steht! Es wäre eine prima MultiKulti-Welt, eine wahre Bereicherung – ohne den Islam!

  244. @329 UP36

    Und immer wieder wird das Soziale als Hinterungsgrund genannt wegen der fehlenden Integration. Was für eine Dummheit setzt man hier dem Publikum vor! Selbst wenn man ihnen den Arsch vergolden würde, käme immer nur der Hass und das Herrentum zum Vorschein, der fest gemeißelt steht im Koran, seit 1400 Jahren! Solange der Koran die Richtschnur eines jeden Moslems ist, bleibt diese Tatsache bestehen. Unabänderlich, denn auf ein Grundgesetz pfeifen sie, außer sie brauchen es für ihre endlosen Forderungen. Warum integrieren sich andere Ethnien so problemlos? Warum gibt es da keinen Hass und keine Übermachtsfantasien? Warum immer nur bei den Moslems und nur da ganz allein? Weil es im Koran steht!

    Ja, das „soziale“ Problem eignet sich eben besonders gut dafür
    – mehr Geld zu fordern
    – sich als Gutmensch zu positionieren, denn „sozial“ zu sein ist moralisch, ehrenwert
    – Politik für die „sozial Benachteiligten“ zu machen
    – als „Alibi“ herzuhalten für die eigene Unfähigkeit, Probleme zu lösen, denn „soziale Unterschiede“ lassen sich ja nicht beseitigen, wenn die „bösen Reichen“ es nicht wollen

    Würde man dagegen erkennen und benennen, dass der Islam das eigentliche Problem ist, stünde man vor einem solchen: Da das GG die „ungestörte Religionsausübung“ garantiert, gerät man als bekennender „Rechtsstaat“ aus falsch verstandener Toleranz permanent in Konflikt mit den Grundrechten, welche der Islam nicht gewährt. Da der Islam jedoch keine Religion wie die übrigen ist, sondern sich als Ideologie darstellt, welche kein übergeordnetes Gesetz akzeptiert, ist eine „grundgesetzkonforme“ Religionsausübung überhaupt nicht möglich. Einen „Islam light“ gibt es jedoch nicht, so dass eine Umsetzung desselben für die Muslime einem Verbot gleichkäme. Den Aufschrei kann man sich denken.

Comments are closed.