Die HJB Verlag KG veröffentlicht am 27. November 2012 die deutsche Ausgabe des Buches „Marked for Death“ von Geert Wilders unter dem Titel: „Zum Abschuss freigegeben – Die Wahrheit über den Krieg des Islam gegen den Westen“. In seinem Buch beschreibt Geert Wilders, dass nicht nur seine Person „zum Abschuss freigegeben“ wurde, sondern vielleicht unsere gesamte westliche Lebensweise. Das Buch ist im Hardcover mit Schutzumschlag und 336 Seiten am 27.11.2012 für EUR 19,90 überall im Buchhandel erhältlich.

(Auszug einer Pressemitteilung des HJB-Verlags)

image_pdfimage_print

 

41 KOMMENTARE

  1. Kommt zur rechten Zeit,bis dahin bin ich mit dem
    Buschkowskybuch“Neukölln ist überall“ fertig.Ist
    heute als Spiegelbestseller durch die Decke!
    (Von o auf 1 )

  2. Auch wenn ich hier dafür wahrscheinlich „gesteinigt“ werde:
    „Unsere gesamte westliche Lebensweise“, die möglicherweise zum Abschuss freigegeben wird, kotzt mich manchmal ganz schön an, wenn man bedenkt, dass dazu heutzutage offenbar vor allem Unterdrückung der Meinungsfreiheit, Egalisierungsdenken, Sozialismus, politische Korrektheit etc. gehören, vom sittlichen Verfall mal ganz zu schweigen. Irgendwie hat der Islam nicht mit Allem Unrecht …

  3. Ich als Holländer kan dieses Buch nur empfehlen ! Ich habe die US version schon
    gelesen ! Dieses Buch ist übergreifend für
    ganz Europa !

  4. Das Buchcover finde ich etwas unglücklich gewählt. Ich hätte die Worte „Zum Abschuss freigegeben“ weggelassen.
    Die können als Überschrift zu einem Hauptkapitel im Buch verwendet werden.

  5. #3 Helen (01. Okt 2012 21:31)

    Auch wenn ich hier dafür wahrscheinlich “gesteinigt” werde:…

    Nö. Warum? Hier herrscht noch Meinungsfreiheit.

  6. Es ist ja nicht nur ein Krieg gegen den Westen, wir dürfen nicht vergessen, dass der heiligen Krieg sich gegen alle „Ungläubige“ richtet und dies weltweit wie z. B. am letzten Wochenende in Bangladesch gegen die Buddhisten. In Israel dann halt korangerecht gegen die Juden, in Nordindien gegen die Hindus, in Indonesien gegen die Naturvölker, in Aegypten gegen die Kopten, in Mali gegen „gemässigte“ Moslems und gegen Russland, Christen und das böse Amiland sowieso.

  7. #3 Helen (01. Okt 2012 21:31)

    Auch wenn ich hier dafür wahrscheinlich “gesteinigt” werde:
    “Unsere gesamte westliche Lebensweise”, die möglicherweise zum Abschuss freigegeben wird, kotzt mich manchmal ganz schön an, wenn man bedenkt, dass dazu heutzutage offenbar vor allem Unterdrückung der Meinungsfreiheit, Egalisierungsdenken, Sozialismus, politische Korrektheit etc. gehören, vom sittlichen Verfall mal ganz zu schweigen. Irgendwie hat der Islam nicht mit Allem Unrecht …

    Die Religionen kamen um die Naturgesetze in Erinnerung zu bringen, jeweils auf verschiedene Art. Brahma, Shiva, Vishnu – Erschaffer, Erhalter, Zerstörer. Buddha – kennt keinen Gott, der Gründer wollte einen Weg finden, das Leiden zu verringern. Christus rettet dich vor deiner Steinigung und fragt die die grade Gott spielen: Wer von euch ist ohne Schuld? Ed fragt nicht, er ist knallhart und eventuell kannst du noch falls du schwanger bist vorher dein Kind auf die Welt bringen (falls es ein Mädchen ist) bevor Ed die Rolling Stones auflegt.

    Warum aber haben alle auf die Frage von Jesus hin ihre Steine fallen lassen???

    Doch: Beten wenn der Wecker klingelt hat nicht wirklich was mit Naturgesetzen zu tun. Und: Wieso hat man Jesus ans Kreuz genagelt und Buddha nicht? Weil es in Indien keine Römer gab? Wieso ist Alexander vor Indien umgekehrt? Wieso soll’s erst richtig los gehen wenn man tot ist? Stimmt es dass der Schatten eines Baumes im Paradies so groß ist, daß ein Pferd hunderte von Jahren reiten müsste, bevor es aus dem Schatten austräte? Ist diese islamische Vorstellung des Paradieses nicht sehr behaftet mit irdischen Vorstellungen? Schatten? Sonne? Und wieso gibt es im Paradies Pferde? Tiere könne doch nicht sündigen laut Islam, wieso leben dann aber Tiere mit den Menschen auf der Erde? Im gleichen Raum? Ist das Paradies wirklich ein Ort?

  8. Ich habe nicht mehr mit der deutschen Version gerechnet und mir in den USA ein Exemplar bestellt.Liefertermin 7.11.
    Egal, wenn ich nicht damit klarkomme bestelle ich mir die deutsche Version.
    Eine Pflichtlektüre für „echte“ pi-ler.
    Finde auch, das der Verlag des Buches sehr mutig ist in dieser schwierigen Zeit.
    Lese gerade Buschkowsky, auch lesenswert.
    Geert Wilders ist mein großer Held, habe ihn auch schon live erlebt, einfach überzeugend !

  9. Das Buch sollte auch über die PI-Gemeinschaft hinausgehen. Nur so erfüllt es seinen Zweck!
    Wir müssen ja nicht mehr überzeugt werden, aber die große schweigende Mehrheit hat großen Bedarf!

  10. Soll das das Original deutsch Cover sein?

    Das Original finde ich wesentlich besser und „freundlicher“

    Da wird bestimmt die MSM sofort über das Photo (wie die Photographin von „Adolf Nazi“, von unten nach schräg oben aufgenommen) herfallen, wegen „rechtsradikal“ (und blond gefärbt)

  11. mal was zum Lachen: „Nazi-Fliesen“ mit „Hakenkreuzmuster“ in einer Villa im Münsterland (Baujahr 1820, Umbau 1898) provozieren Debatte um „braune Flecken im Münsterland“:

    ….Karl-Heinz Reinartz, der jeden noch verbliebenen „braunen Flecken im Münsterland“ ausmerzen möchte, sind auch diese Fliesen ein Gräuel. „Wieso kann man sich heute noch erdreisten, irgendetwas im öffentlichen Raum mit Hakenkreuzen verzieren zu wollen?“, fragt sich der Politiklehrer am Arnold-Janssen-Gymnasium….

    Schon das Foto dieser „belasteten“ Fliesen auf der Infotafel sei ein Skandal:

    …Zwar steht nichts explizit von den Fliesen auf der Tafel, aber die Fliesen sind auf einem Foto abgebildet worden. Für Karl-Heinz Reinartz ist es ein Skandal, auf diese „Verzierung noch extra aufmerksam zu machen“. Allerdings ist das Foto um 1900 gemacht worden, zu einer Zeit also, die mit dem Nationalsozialismus nichts zu tun hat….

    http://www.muensterlandzeitung.de/lokales/neuenkirchen/Fliesen-mit-Hakenkreuzmuster-irritieren;art997,1770415

    http://www.emsdettenervolkszeitung.de/lokales/neuenkirchen/Fliesen-Experte-wehrt-sich-gegen-Nazi-Debatte;art997,1772827

  12. Ich komme zur Zeit kaum noch nach mit Bücher kaufen oder lesen.

    Auch das ist eins, das in meinem Bücherregal nicht fehlen darf!

Comments are closed.