„Nach der tödlichen Prügelattacke auf einen 20-Jährigen am Alexanderplatz sind am Donnerstagabend zwei Tatverdächtige, die sich selbst gestellt hatten, wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Ein Richter habe in beiden Fällen keine Untersuchungshaft angeordnet, sagte ein Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft. Zwar habe ein 21-Jähriger wegen des Verdachts auf Körperverletzung mit Todesfolge einen Haftbefehl erhalten, er sei jedoch wegen seines Geständnisses und seiner sozialen Bindungen freigelassen worden.“ Das steht so in der WELT!

In BILD kann man lesen, daß alle Täter, die bisher festgenommen wurden, die Tat auf ihren Kumpel Ferit A. (19) schieben. Der habe angefangen und am härtesten zugeschlagen. Doch er habe sich in einer S-Klasse in die Türkei abgesetzt. Der hat dort seine „sozialen Bindungen“. Wir sind gespannt, was Mihigru-freundlichen Berliner Richtern als nächstes einfällt.

image_pdfimage_print

 

170 KOMMENTARE

  1. Ich habe es gerade in den 3Sat-Nachrichten gehört. Die zwei der türkischen Totschläger sind von der rotgrünen Gutmenschen-Justiz wieder freigelassen worden.

    Man stelle sich mal vor einheimische Deutsche hätten einen Türken oder anderen Moslem zu Tode getreten! Da würde die Gutmenschen-Propaganda absolut aufdrehen.

    Sondersendungen, massenhafte Blumenniederlegungen rotgrüner dauerempörter Berufspolitiker unserer Blockparteien und organisierte Lichterketten, die vom Weltraum aus beobachtbar wären.

    Und natürlich würde die rotgrüne Gutmenschen mal wieder Härte demonstrieren und keine Milde im Kampf gegen Rechts zeigen.

    Diese einseitige Gutmenschen-Justiz und die extrem einseitige Berichterstattung, die aus ideologischen Gründen zwischen Opfer erster und Opfer zweiter Klasse unterscheidet kotzt mich so an!

  2. Jonni wird nur mehrfach, ohne äußere Gewaltanwendung, so unglücklich gestürzt sein, daß er an den Unfallfolgen verstarb.
    Ok, vielleicht haben die auch ein bißchen gerangelt zuvor.

  3. #1 Arminius (26. Okt 2012 07:20) Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude darf man doch nicht einfach einsperren.

    Nein, diese Menschen haben die Lizenz zum Töten und unsere Kinder sind rechtloses Freiwild. Solange Eltern Blockparteien wählen sind ihre Kinder in tödlicher Gefahr.

    Der Staat schützt und hätschelt die Täter und sieht gelassen zu wie Wehrlose, die sich nicht selbst schützen können umgebracht werden.

  4. Auch Welt-Online berichtet über diesen Justiz-Skandal!

    Allerdings ist wie in einer gelenkten Schein-Demokratie üblich der Kommentarbereich erst gar nicht geöffnet worden. Das zeigt doch wieder mal, unsere Systemmedien wollen nicht dass man sich zu diesem extremen Skandal der Gutmenschen-Justiz äußert.

    Wir haben langsam Zustände wie in der ehemaligen DDR. Meinungsfreiheit war mal. Und das haben wir nur der gescheiterten Multi-Kulti-Masseneinwanderung-Politik und der Herrschaft rotgrüner Realitätsverweigerer zu verdanken! Antidemokratische Zustände wie in Weißrussland!

    http://www.welt.de/regionales/berlin/article110261617/Nach-Alex-Attacke-zwei-Verdaechtige-wieder-frei.html

  5. Das ist eine totale Sauerei! Allein der Haftgrund „Verdachts auf Körperverletzung mit Todesfolge“ ist ein Witz.

    Es war gemeinschaftlich begangener Mord aus Mordlust!

    Das Ganze wird wohl mit Bewährungstrafen und Sozialstunden „Im Namen des Volkes“ ausgehen.

    Nebenbei: „Die Kommentarfunktion dieser Seite (Artikel auf Welt) wurde deaktiviert.“

  6. Sorry!
    Dringender schariabedingter Verkehrshinweis:

    Auf der B8 (Buchholzer Straße) zwischen Hennef und Uckerath, Fahrtrichtung Uckerath, kurz vor dem Ortsteil Lichtenberg, kommt es während des Opferfestes zu hohem Verkehrsaufkommen. Durch den massenhaften Abtransport von frisch geschächtetem Halalfleisch in blutigen Beuteln und Kunststoffwannen kann es zu Behinderung kommen. Parkplätze sind ausgeschildert.

  7. #7

    Wurde hier bei PI ja auch schon vor einem Tag behandelt, warum es so ist:

    http://www.pi-news.net/2012/10/staat-der-gewalt/

    Ich schließe mich Ihnen 100% an.
    Wie war das? Wissenschaftlich gilt eine These solange, bis sie widerlegt ist?
    Da dürften unsere Bschöniger und Beschwichtiger der politischen Kaste hier in Erklärungsnot geraten.
    Ich würde mir politische Stimmen – gerade auch vom Mainstream – wünschen, die solche Entscheidungen rügen und anprangern. Sonst kocht die WUt der Wehrlosen (Wähler) immer weiter hoch.
    Manchmal habe ich das Gefühl, die Politiker möchten das Schiff unserer Republik unbedingt in den nächten 10 Jahren in einem Bürgerkrieg versenken. Falls es überhaupt noch so lange dauert.
    Mderkt denn niemand, dass Wahlen, so wie die Landtagswahl in NRW oder die Bürgermeisterwahl in Stuttgart, an der sich sehr wenige nur noch beteiligt haben (aus Mangel an Interesse oder Mangel an Alternativen fragt sich da der Beobachter), als große Siege gefeiert werden? Und de facto haben die Minderzahl der Anwohner überhaupt gewählt. Und von der Minderzahl die knappe Mehrheit hat die Wahl entschieden?
    Das siind keine großen Siege, meine DAmen und Herren Politiker, das sind weitere Warnrufe, die wieder ungehört verhallen.
    Politiker, nehmt die Themen in eure Diskussion auf, die das Volk betreffen!!!!!

  8. Ist doch richtig, dass die freigelassen werden:

    1. Der Islam gehört zu Deutschland
    2. Dann gehört auch der Konran zu Deutschland
    3. Dann gehört auch Sure 9 Vers 5 zu Deutschland
    4. Dann gehört das Töten von Ungläubigen ebenfalls zu Deutschland!
    5. Ihr könntet die nächsten sein!

    –> ich kann nur empfehlen, sich zur Selbstverteidigung zu bewaffnen.

  9. Das Gewaltmonopol liegt beim Islam. Nur die Umformulierung des Gesetzes fehlt noch. Hier ein Vorschlag:

    § 1 UZwG Rechtliche Grundlagen

    (1) Die Anhänger des Islam haben bei der in rechtmäßiger Ausübung ihres Jihads Allah-gefälligen Anwendung unmittelbaren Zwanges nach den Vorschriften der Scharia zu verfahren.

    (2) Soweit andere Fatwen Vorschriften über die Art der Anwendung unmittelbaren Zwanges enthalten, bleiben sie unberührt.

  10. Ich kann garnicht soviel essen wie ich kotzen muss!! Langsam finde ich keine Worte mehr für diese linke Skandaljustiz. Würg….

  11. Der Richter gibt den Hinrichtern die Chance sich abzusetzen oder die wissen schon das ein sanftes Urteil gefällt wird.

  12. Man wird ihnen nicht mit Sicherheit nachweisen können, dass der Junge aufgrund ihrer Rempeleien ums Leben gekommen ist.
    Man erinnere sich an Dominik Brunner in München, bei dem sein angeblich angeschlagenes Herz Schuld war.

  13. Zu schreiben wie man die Täter bestrafen sollte, verbietet die Rücksicht auf PI.

    Es ist mein innigster Wunsch, dass einmal die Hoch- und Vaterlandsverräter aus dem Rotweingürtel derartig bereichert werden.

    Und dann ergötze ich mich an den fassungslosen Gesichtern der betroffenen Gutmenschen.

    Ihr habt Wind gesät und erntet Sturm!

  14. „…..mit S-Klasse in die Türkei abgesetzt“? Hat der vorher noch ein Auto geklaut, oder hat das die deutsche Justiz zur Verfügung gestellt?

  15. Friede den TäterInnen,
    Krieg den Opfern!

    Am Mahnmal des unbekannten 68er!

    In ihre Heymatländer dürfen gewalttätige MohammedanerInnen nicht abgeschoben werden, aber immerhin gibt ihr der 68erInnen-Staat immer genug Zeit, um sich dorthin absetzen und somit der Bestrafung entziehen zu können.

    Die 68erInnen hassen dieses Volk und wollen es demütigen, durch hohe Strompreise, hohe Steuern und Gewalt im öffentlichen Raum!

    Die 68erInnen sind genährte WohlstandskinderInnen, die niemals Verantwortung unternehmen mussten und das Zersetzungswerk der Nazis fortsetzen, diesmal mit BAT-II, Rotwein und Toskana-Häuschen!

    Volker Beck als StudienabbrecherIn erklärte uns doch vorgestern bei Anne Will allen Ernstes unser Bildungssystem, der Blinde redet von der Farbe!

    Claudia Fatima Roth, StudienabbrecherIn, kann gerade einmal Zeeohhzwei buchstabieren, versteht aber von Atmosphärenphysik soviel wie ein Migrationsforscher von CNC-Fräsmaschinen!

    Bei den 68erInnen paaren sich Inkompetenz mit arroganter Macht!

  16. ^nders rum wie in diesem Fall , sindDie Kulturtäter SOFORT wieder Frei

    Widerlich Dämonisch und gegen jedes Menschengesetz

  17. Wer beschützt uns nur vor diesen gewissenlosen, sich zu Handlangern der Täter machenden Richtern?

  18. Wenn es nicht um die USA ginge, könnte man meinen, der Artikel handele von Doitschelan:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article110253346/Weisse-Arbeiter-sind-die-neue-Unterschicht.html

    „Weiße Arbeiter sind die neue Unterschicht“

    ….

    Die Welt: Was ist in Amerika schiefgelaufen?

    Charles Murray: Was schiefgelaufen ist, ist die eine Frage, die andere ist das Warum. Meiner Meinung nach waren bereits die Sechzigerjahre eine Katastrophe. Damals wurden Programme eingeführt, die die sozialen Spielregeln drastisch verändert haben. Für alle Amerikaner, aber vor allem für junge, arme und schwarze Amerikaner.

    Durch diese veränderten Spielregeln wurde verschleiert, welche schmerzlichen Folgen es hat, wenn man zum Beispiel keinen Schulabschluss macht, mit dem Gesetz in Konflikt gerät, mit Drogen zu tun hat oder vielleicht Mutter wird, ohne verheiratet zu sein. Und um auf das Was einzugehen: Wir haben Gesellschaftsschichten herausgebildet, die sich in ihrer Art von allem unterscheiden, was wir bisher kannten.

    ….

    Was auch nicht hätte passieren dürfen, ist die Feminisierung des Schulsystems. Wettbewerb wird zumeist als negativ aufgefasst und möglichst verhindert, jeder soll belohnt werden, dem Selbstvertrauen wird eine übersteigerte Bedeutung beigemessen. Für Männer ist der Wettbewerb ja gerade förderlich, er ist Antrieb dafür, andere zu überflügeln.

    Das gilt in der akademischen Welt genauso wie anderswo. Jungen tut Wettbewerb gut. In jeder erdenklichen Weise wird versucht, die machistischen Elemente zu verbannen, an denen Frauen sich stören. Manchmal durchaus mit gutem Grund. Doch den Jungen wird der zum Siegen anreizende Wettbewerb genommen, der sie erst richtig aufblühen lässt.

    Ich glaube, dass wir kein so großes Problem haben wie Europa. In Europa hat man es eigentlich schon geschafft, wenn man mal drinnen ist (er lacht), ob man nun aus Nordafrika kommt oder von wer weiß wo. Der Versorgungsstaat ist so offen und so großzügig, dass auch viele kommen, die das missbrauchen.

    ….

  19. Wenn ich morgen einen Menschen, der NICHT dem islamischem Glauben angehört, mit Vorsatz töte, wird dann auch „nur“ wegen Körperverletzung ermittelt? Da ich soziale Bindungen in Thailand habe, darf ich dann auch wieder den Knast verlassen? Bestimmt. Oder wird da etwa ein Unterschied gemacht?!

  20. Ich verstehe die ganze Aufregung nicht.
    So eine „Lappalie“ ist nun wirklich kein Grund, dringend benötigte Fachkräfte wegzusperren.

    1. Würde dann, jeweils ein Platz im Gefängnis fehlen, der für Leute mit unbezahlten Knöllchen sicher besser genutzt ist.

    2. Ich bin mir fast sicher, dass sie nur aus Versehen gegen den Kopf des armen Pechvogels getreten sind, weil er, betrunken im Dunkeln, einfach im Weg lag.

  21. #22 1123 (26. Okt 2012 08:33)

    Wenn ich morgen einen Menschen, der NICHT dem islamischem Glauben angehört, mit Vorsatz töte, wird dann auch “nur” wegen Körperverletzung ermittelt?

    Kommt auf die Fläche Ihrer Vorhaut an!

  22. Zum x-ten Male:

    U-Haft ist keine „Sofortstrafe“. U-Haft ist nur dazu da, zu verhindern dass ein Verdächtiger abhaut oder Spuren verwischt.

    Uns unterscheidet vom Musel, dass wir versuchen, einen Rechtsstaat zu betreiben.

    Mit „wir“ meine ich natürlich nicht Linke.

  23. Man vergleiche diese Sache mit dem Fall, bei dem vor Jahren ein betrunkener, pöbelnder Schwarzafrikaner mit einem Faustschlag niedergestreckt wurde, unglücklich hinfiel und (wenn ich mich richtig erinnere) ein deutscher Tatverdächtiger mit verbundenen Augen von der GSG 9 zur Vernehmung nach Karlsruhe geflogen wurde.

    Und jetzt einfach noch einmal an die auch hier auf PI kürzlich geäußerte Vermutung denken, nach der die BRD (ausländische) Kriminelle als Waffe gegen das eigene Volk einsetzt und Widerstand dagegen erbarmungslos bestraft.

  24. Durch solche Entscheidungen werden die Ressentiments gegen „unsere Bereicherer“ganz sicher nicht abgebaut!!!

  25. Das ist ein abgekartetes Spiel. Mich würde nicht wundern, wenn die Flucht eines der Täter in die Türkei mit Wissen oder sogar auf Betreiben der Berliner Behörden erfolgt wäre. Klar, daß man den jetzt als den Haupt- oder gar Alleintäter hinstellt – den sieht man vermutlich nie wieder in Deutschland, jedenfalls nicht unter seinem richtigen Namen.

    So jedenfalls spart man sich einen Prozess mit hoher Öffentlichkeitswirkung, in dem jedes „kültürsensible“ Urteil zu einem Aufstand der Anständigen führen würde und jedes juristisch einwandfreie Urteil zu weiteren Gewaltexzessen der Religion des Friedens.

  26. Ja, so ist das in Deutschland!

    Ein Menschenleben ist nichts wert!

    Aber bezahl mal Deine Steuern oder Krankenkassenbeiträge nicht pünktlich, da drohen die Geldeintreiber gleich mit Haftbefehl.

  27. #28 WutImBauch (26. Okt 2012 08:43)

    Warum sitzt Beate Zschäpe dann eigentlich noch in U-Haft ?

    1. Weil sie keine Türkin ist. Es fehlen die notwendigen sozialen Bindungen zu ihren „Blüdähn“.
    2. Weil sie niemand kopfgetreten hat.

  28. Man vergleiche die Geschehnisse vor etwa 5 Jahren mit dem N… Erimias M. in Potsdam. Die „Tatverdächtigen“ damals wurden mit Augenbinden, Hand- und Fussschellen nach Karlsruhe geflogen und dort verhört. Es gab Wellen der Empörungen, zumindest will uns das die MSM immer weis machen.(Jeder weis ja das Presse und TV lügen und betrügen) Das komplette Betroffenheitsprogramm, die Tatverdächtigen waren in den Augen der Schweinejournaille schuldig ohne Prozess. Der N. wurde noch nichtmal totgeschlagen, so wie Jonny, der hatte nur in bißchen Kopfaua. Hier sieht man wie mit zweierlei Maß gemessen wird. Es gibt nur Südländische oder dunkel Pigmentierte Opfer alle anderen gehören zum Tätervolk. Heia Safari, Abdula

  29. Wie kann denn sowas vom Gesetz gedeckt sein? Die gehen durch die Stadt, morden sinnlos ohne das Opfer zu kennen und dann werden die freigelassen? Das sind doch hirnlose tickende Zeitbomben. Hoffentlich treffen die mal auf die Kinder der Richter oder besser noch, auf die Richter.

  30. Wann wird der Alexanderplatz in Jonny-K-Platz umbenannt und ein Gedenkstein dort angebracht? Wann wird endlich mit der Einweihung des Platzes und der Enthüllung eines Gedenksteins ein deutlich sichtbares Zeichen gesetzt?

    Ich würde gerne einer Bürgerinitiative oder sonstigen Organisation die sich darum kümmert € 50,- spenden!

    Wie wärs mit PI-Berlin? oder DF? oder Pro? Wo kann ich überweisen?

  31. Innenminister Friedrich hat aus dem Vorfall von Berlin, bei dem eine Horde Zuwanderer einen 20jährigen grundlos zu Tode geprügelt hat, Konsequenzen gezogen: Er möchte mehr Überwachungskameras aufstellen. Auf diese Weise bekommt die Polizei wenigstens schöne Videos, wenn die nächste Migrantenhorde mordlüstern über Deutsche Bürger herfällt. Bis die Videos ausgewertet sind, haben sich die Gewaltverbrecher längst verdünnisiert und sind unauffindbar in ihre türkische Heimat verschwunden. Aber wir alle werden dadurch wenigstens lückenlos überwacht und ausgespäht. Was würde ein starker Innenminister tun? Einer, der seine Landsleute beschützen, nicht terrorisieren möchte? Er würde die Ursache bekämpfen, die Zuwanderer disziplinieren. Ausweisung bei der geringsten Verfehlung, Sippenhaftung, wenn Eltern ihre Kinder nicht erziehen können, Strafverschärfung bei Mißbrauch des Gastrechts und natürlich Entzug des BRD-Zweitpasses, wenn sich die Paßdeutschen als dessen unwürdig erweisen sollten. Und natürlich eine allgemeine Belehrung an die Polizei, daß sie für den Schutz der Einheimischen zuständig sei, nicht für das Übersehen der Übertretungen der so genannten Migranten. Aber, wie gesagt, dafür benötigten wir einen anständigen Innenminister, nicht diesen Herrn Friedrich.

  32. In „Deutschland schafft sich ab“ von Thilo Sarrazin steht alles beschrieben.

    Dann weiß man ja woran man ist.

  33. In der Deutschen Justiz und Politik sitzen die eigentlichen Verbrecher, die solchen Vorgängen Vorschub leisten!

    Es ist eine Schande, wie viel Spielraum den Richtern bei ihren skandalösen Entscheidungen eingeräumt wird.

    Die Opfer sind den Regierenden wohl eine zu kleine Minderheit, als dass sie mit Ihren Wählerstimmen interessant genug wären, Beachtung und Mitleid bei unseren Gesetzgebern zu finden.

    Die Politiker begnügen sich damit heuchlerische Reden zu halten, wo immer sie auftauchen.

  34. @#30

    Ein Menschenleben ist nichts wert!

    Oh doch, das ist es. Ich erinnere mich an den Fall in Israel, als 1000 Bereicherer gegen einen einzigen Juden getauscht wurden! So steht der Kurs!

  35. Irgendetwas macht „die Rechte“ falsch, daß sie den latenten Unmut in der Bevölkerung
    nicht auffangen kann. Alle bisherigen Wahlergebnisse zeigen den deutlichen Trend zu
    einem weiteren dahinvegetieren um 1-2% Stimmenanteil. Mir ist das unbegreiflich.
    Für die BTW 2013 erwarte ich ein ähnliches Debakel. Was läuft falsch ???

  36. #17 Borgfelde

    gestern abend im TV gabs eine Doku über Zollkontrollen am Düsseldorfer Flughafen.
    Dort landen viele Maschinen aus der Türkei.
    Die Türken bringen massenhaft Gold und Schmuck mit, ohne es anzugeben, und große Mengen Bargeld. Fragt der Zöllner nach oder kontrolliert, wird gelogen, was das Zeug hält.Allerdings sind die Zöllner noch anders drauf als so mancher Polizist, die lassen sich kein X für ein U vormachen und haken immer wieder nach und bleiben hart, kann der Türke kein Beleg vorweisen, wird das Schmuckstück beschlagnahmt und von einem unabhängigen Experten gechätzt.

  37. An die Juristen hier:

    Gibt es keine Möglichkeit den Richter, der die U-Haft als unnötig ansah, zu verklagen?

  38. Trauerfeier für Getöteten!

    Am kommenden Sonntag können Familie, Freunde und Berliner Abschied von Jonny K. nehmen.

    Die Trauerfeier, die zunächst dem engen Familien- und Freundeskreis des gebürtigen Thailänders vorbehalten ist, wird als buddhistische Zeremonie gestaltet.

    Diese Freilassung ist ein richtiger Skandal!

    Im Gegensatz zu dem lächerlich Telefonanruf des CSU-Spreches beim ZDF.

    So werden bei uns in diesem Land die Dinge bewertet.

    Wo sind die Schreihälse der Roten und Grünen bei so einem Verbrechen, da wird Stillschweigen bewahrt,

    Warum eigentlich ?

    Weil die Täter keine Deutschen sind ?????

  39. #31 Wilhelmine (26. Okt 2012 08:52)

    Ja, so ist das in Deutschland!

    Ein Menschenleben ist nichts wert!

    Aber bezahl mal Deine Steuern oder Krankenkassenbeiträge nicht pünktlich, da drohen die Geldeintreiber gleich mit Haftbefehl.
    ——————————–
    —und Knast, medialer Rufmord sowie Inkaufnahme wirtschaftlicher Zerstörung wie z.B. bei Herrn Kachelmann.

  40. #6 Powerboy (26. Okt 2012 07:47)

    Antidemokratische Zustände wie in Weißrussland!

    Antidemokratische Zustände wie in Weißrussland?

    Hier mal Klartext:

    1. Anders als fast alle Länder Westeuropas betreibt Weissrussland KEINE Masseneinwanderung (und schon gar nicht von Türken und Arabaern!). Mit anderen Worten: Weissrussland schafft sich NICHT ab!
    2. Käme ein ähnlich gelagerter Fall in Minsk vor, würde auf die Täter die Todesstrafe warten! Und Lukaschenko würde vor der Exekution, wie schon im Fall der U-Bahn-Attentäter, durch die Meute der weltweiten Gutmenschen bekniet werden, die Ärmsten der Armen doch zu begnadigen – schliesslich sei die Gesellschaft schuld und die Ärmsten seien doch zuvor sicherlich „diskriminiert“ worden.

    Lukaschenko würde im Zweifel ähnlich antworten, wie im Fall der U-Bahn-Attentäter: er sähe keinerlei Aspekte in diesem Fall, die eine Begnadigung rechtfertigen würden.

    Ja, was glaubt ihr denn, warum unsere Qualitätspolitiker und unsere Qualitätspresse Weissrussland im allgemeinen und Lukaschenko im besonderen so sehr hassen?

  41. @ #39 nepali (26. Okt 2012 09:03)

    Weil 70 % der Medien der SPD gehören, GEZ eine Mafia ist, und weil jede neue „rechte“ Partei gleich negativ bewertet und geoutet wird. Viele die neuen Parteien somit gar nicht kennen, weil sie in den medien nicht präsent sind, und wenn dann negativ, siehe Rufmord / PRO.

    Und es will ja KEINER abgestempelte „Nazis“ wählen.

  42. #37 BorderLine (26. Okt 2012 08:59)

    @#30

    Ein Menschenleben ist nichts wert!

    Oh doch, das ist es. Ich erinnere mich an den Fall in Israel, als 1000 Bereicherer gegen einen einzigen Juden getauscht wurden! So steht der Kurs!
    —–
    Der Wechselkurs sagt aber nix über die Kaufkraft 😉

  43. Leute, welche den Uwes nur mal die Hand geschüttelt haben, werden gleich per Heli nach Karlsruhe geflogen, und schmoren minimum ein halbes Jahr in U-Haft.
    Hinterher heißt es dann kleinlaut, war doch nur ein Verdacht, nichts zu beweisen.
    Was das für den Betroffenen bedeutet, muss man sich mal klarmachen.
    Job weg und ggf. auch die Wohnung, als Nazi von den Medien geächtet.

  44. Die entlassenen Täter werden ihre soziale Bindung in der Türkei pflegen – und ausgeliefert oder gar bestraft werden die Kulturbereicherer dann nicht.

  45. Erinnert mich an alte, „inkorrekte“ Witze aus Südafrika: Zwei Polizisten bei einem toten Schwarzen, der mit 23 Messerstichen übersät ist, sagt der eine „So einen grausamen Selbstmord habe ich noch nie gesehen.“ Wenn es nicht so traurig wäre… Die Angehörigen von Johnny müssen sich zu allem Überfluß noch geradezu verhöhnt vorkommen.

  46. #6 Powerboy

    Nun, bei weltonline wundert mich GAR NICHTS mehr…. Die machen den Kommentarbereich dicht, sobald sie mit Kommentaren rechnen müssen, die PI sind :mrgreen: Und das ist bei solchen Themen je länger je öfter der Fall.

    Nun zum Thema: warum wundert es mich nicht, dass 2 diese Tottreter von Jonny schon wieder auf freiem Fuss sind ? Das war ja schon von Anfang an klar.

    Ich nehme einmal an, dass einer der Totschläger, der wahrscheinlich in die Türkei geflüchtet ist, als einziger Schuldiger ausgemacht wird.
    Und alle anderen, die an dieser schrecklichen Tat beteiligt waren, freikommen werden.
    Und alle Gutmenschen und MSM werden diese Theorie unterstützen :mrgreen:

    Dafür darf man dann wieder einmal die Morde, die von den 3 (drei) mutmasslichen Anhängern des NSU begangen wurden (es liegt noch kein Gerichtsurteil vor) zum Top-Thema machen.

  47. Mal langsam Freunde! Was immer ein Moslem tut, ist halal, also edel, rein und gut. Es dürfte doch eher so sein, daß die drei Mordbuben dem Johnny K. einen großen Gefallen erwiesen, indem sie ihm ersparten, weiter ein Haram-Dasein, also ein lebensunwertes Leben, führen und deshalb harte Strafe bei Allah entgegensehen zu müssen.
    Außerdem wußte Johnny K. doch, daß der Islam zu Deutschand gehört und deshalb mit kulturbereichernden Taten der Moslems zu rechnen ist. Wie konnte er sich nur so auf die Straße stellen?
    Den Mordbuben, so weit sie sich nicht unter Erdogans Fittiche begeben haben, wird unsere Gesellschaft sicher gerne schon bald ein paar Integrations- und Sprachkurse, eine Berufsausbildung und auch wonnige Reha-Maßnahmmen, z.B. am Amazonas, angedeihen lassen. Das spart uns sogar Geld, denn solange sie dort „aufgräumt“ sind, können sie keinen weiteren Schaden anrichten.

  48. Langsam reicht’s! Wollt ihr hier auf PI wohl endlich mal das mühsam aufgebaute Bild vom Rassisten aus der Mitte der Gesellschaft abgeben und euch gefälligst freuen über einen toten Fidschi?!
    Was soll denn nun die Entifa denken?
    Ihr habt schließlich einen Ruf zu verlieren!
    Muss man euch denn ständig daran erinnern, welche Rolle ihr zu spielen habt?
    Wenn das so weiter geht, wird sich die Diktatur des Proletariats einen anderen rechtsradikalen Block suchen und euch links (jawoll!) liegen lassen in Zukunft!

  49. Das mußte ja so kommen. Deutschland kann schon mal mit Glockengeläute oder besser Muezzinrufen
    seinen Untergang ankündigen. Sollen Sie Ihnen doch gleich einen Freibrief austellen…..

  50. Gnadenlose Medienmanipulation heute morgen auf N24:

    Friedrichs will ja den Zigeunerstrom vom Balkan nach Deutschland stoppen. Wie lautet die Schlagzeile: „Sturm der Entrüstung gegen Friedrichs Pläne“.

    Nein. Das suggeriert, daß alle gegen ihn sind. Korrekt hätte es heißen müssen: „Deutsche Asylindustrie entfesselt Sturm der Entrüstung.“ Denn der Steuermichel, das Volk, der Souverän, wünscht sich nichts sehnlicher, als daß einmal auch nur andeutungsweise deutsche, seine Interessen durchgesetzt werden. Der muß nämlich die Politkatastrophe der letzten Jahrzehnte ausbaden, die systematisch aus rein ideologischen (!) Gründen alles zerstört (was es in Deutschland etwa bis zur Wende einmal gab):

    Ungezügelte Einwanderung, Verslummung, Abschaffen von Engergiesicherheit und bezahlbarem Strom immer und überall; gezielte Schaffung vollkommen neuer, verwahrloster Schichten (Hartz 4), Ökowahn, Eurokrise, Steuern bis zum Abwinken, horrende Staatsverschuldung, krakenhafte Planwirtschaft, bevormundener Staat, EUdSSR und ihr Regulierungswahn, Verlust des Gewaltmonopols des Staates, Verlust der Rechtssicherheit, pausenlose Beschimpfung der eigenen Bürger und Leser, und und und.

    Es gibt nichts, gar nichts an Vorstellungen der ideologisch-linken Dressurelite (Parteien, Kirchen, Medien, Gewerkschaften, Naturschutzverbände etc.) mehr, dem ich zustimme.

  51. Ich kann mich nur wiederholen:

    jeder von uns könnte der nächste sein, der tot getreten wird! Und es wird dann ebenso keinen interessieren. Und es wird ebenso unter den Teppich gekehrt werden, damit die Bio-deutschen Hühner nicht aufgeschreckt werden. Es wird für uns keine Lichterkette geben, weil wir nicht als Mätyrer sterben werden, sondern als korankonforme ungläubige Beute.

  52. #54 Wilhelmine (26. Okt 2012 09:27)

    Was muss man eigentlich tun, um in den Knast zu kommen?

    Och… zum Beispiel ein Mitglied der Familie Al Thani mit einem zuvor im Haar versteckten Mini-Dolch (klassische Waffe der altgriechischen Prostituierten) mit einem kunstvollen Stich in den Nacken zu ermorden…

    Da gibt es dann sogar die Rudolf-Hess-Sonderbehandlung…

  53. #58 Stefan Cel Mare (26. Okt 2012 09:36)

    #54 Wilhelmine (26. Okt 2012 09:27)

    Upps, vergessen – während des Sexualakts, natürlich.

  54. Was haben wir den anderes erwasrten können? Die Täter sind Migranten bzw. Kinder von MIgranten, das Opfer nur „Halbdeutscher“ also gar kein Mensch. klar muss da der Richter die Täter wiedr auf freien Fuss stezen. Und der verbliebene 19 Jährige wird mit einer Verwarnung und 2 Woche Heimarest wieder entlassen werden.
    Ist halt kein Entnisch Deutscher Täter/ bzw mehrere Täter gewesen. Da wäre keiner wieder entlassen worden, auch gäbe des Bonus, Familiäres Umfeld nicht und die Anklage hätte Mord plädiert!Volker Beck von den Grünen, oder Herr Wowereit höchstpersönlich dann Zeuge der Anklage geworden

    Und wie reagieren die Berliner?
    Nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Es gibt keinerlei Demos gegen die korrupten Köpfe der Justitz!!!!!!!!!!
    Das ist die eigentliche Schweinerrei hier!

  55. #56 Babieca

    Der renommierte Demograph Prof. Herwig Birg rechnete für die Bundesrepublik Deutschland vor: Wollte man den Anstieg des sog Altersquotienten durch Einwanderung verhindern, müssten rechnerisch bis 2050 188 Millionen Menschen netto zuwandern (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.02.2005). Auf Österreich herunter gebrochen, wären dies rund 19 Millionen Zuwanderer im gleichen Zeitraum: Utopisch. Darüber hinaus gibt Professor Birg zu bedenken: „Einwanderungen haben volkswirtschaftlich eine miserable Rendite, sind fiskalisch ein Verlustgeschäft und haben unkalkulierbare gesellschaftliche Nebenwirkungen, die unsere Demokratie gefährden können“. Es gibt zu einer vernünftigen Familienpolitik keine Alternative.
    http://www.zurueckzurvernunft.at/archives/98-Die-Einwanderungslobby-ist-auf-dem-Holzweg.html

    So, ich feier jetzt unseren Nationalfeiertag und bin dann mal weg.

  56. @#54 Wilhelmine 

    Was muss man eigentlich tun, um in den Knast zu kommen?

    Keinen „orientalischen“ Migrationshintergrund besitzen reicht da meistens schon aus.

  57. same procedure as every time. bei den überwiegend linksdrehenden richtern der bunten republik muss man nur den richtigen „mihigru“ bzw. die richtige gesinnung haben. dann klappt das auch mit dem laufenlassen selbst nach einem barbarischen mord wie dem an jonny k.

    man kann gar nicht genug fressen, soviel möchte man kotzen.

  58. die Angst von Richtern , Staatsanwälten , Lehrern , Ärzten usw. vor dem Zorn/der Rache der Migranten ist leider sehr begründet. — Diese Angst wird unseren Staat schneller vernichten als die Migranten selbst. —

  59. Was muss man eigentlich tun, um in den Knast zu kommen?

    z.B. von einer fremden Internet-Seite ein Bild „klauen“ oder ne Raubkopie anfertigen oder gar, was besonders schlimm ist, kein richtiges Impressum in der eigenen website zu haben. Um diese Verbrecher herauszufinden, wird eine Armada von Rechtsanwälten beschäftigt, die nichts anderes tun, als den ganzen Tag im Netz herumzuschnüffeln. Damit man abmahnen und anklagen kann.

  60. #26 Bundesfinanzminister (26. Okt 2012 08:37)

    Das milde Urteil begründete der Richter damit, dass der Rumäne besonders haftempfindlich sei, da er die deutsche Sprache nicht beherrscht.
    ************************************************

    ähnlicher Fall neulich auf der A7, auf einen Rastplatz wollen zwei Zivilfahnder einen Autofahrer kontrollieren. Der sticht sofort mit einem Messer auf die Beamten ein.

    Unglaubliches Urteil: Notwehr, da er als Rumäne die Sprache nicht verstanden hat und die Polizisten nicht als solche erkannt hat.

  61. Das war doch zu erwarten. Aber bei Rot mal über die Ampel fahren, nicht weil Rot war, sondern weil die Sonne geblendet hatte. Es ist schlichtweg nur noch zum K…. hier.

  62. @#54 Wilhelmine

    Was muss man eigentlich tun, um in den Knast zu kommen?

    Ick denke, hier in meener Heimatstadt öffentlich zu sagen, dass ick det Scheiße finde, wat da mit den Mördern von Jonny passiert is …….

  63. Wenn die zwei Freigelassenen nur zugeschaut haben,dann sind sie der unterlassenen Hilfeleistung schuldig! Was steht denn für Strafe darauf?

  64. Wenn die zwei Freigelassenen nur zugeschaut haben,dann sind sie der unterlassenen Hilfeleistung schuldig! Was steht denn für Strafe darauf?

  65. Achtung, Sondermeldung – Berliner bitte hingehen!
    In Berlin ist nachher vor dem Amtssitz des Richters in Moabit eine Spontan-Demo angesetzt. Selbst die Taxen fahren nicht!

  66. Ist ja immer bemerkenswert, wie solche Stützen der Gesellschaft in der Lage sind Autos der Oberklasse zu kaufen.

  67. Der Alexanderplatz ist schuld!

    Wer obigem Link auf WON folgt und Bericht liest, stößt am Ende auf eine Bilderserie, die die Geschichte des Alexanderplatzes zeigt – und da gab’s schön öfter Gewalt . . .

    Hirnwäsche pur!
    Ich halt das hier nicht mehr aus!
    Ich bitte um Entschuldigung wegen meinem Gejammer, aber was kann man tun – was soll ich tun?

  68. Wie heißt der schmerzfreie Tölpel eigentlich, gibt es keine Infos über ihn?

  69. Die Berliner können direkt was tun!
    Achtung, Sondermeldung

    In Berlin ist nachher vor dem Amtssitz des Richters in Moabit eine Spontan-Demo angesetzt. Selbst die Taxen fahren nicht!

  70. Das Vorgehen der Justiz ist vollkommen verständlich!

    1. Die in den bedauerlichen Vorfall involvierten“Täter“ werden von der Deutschen Mehrheitsgesellschaft unterdrückt und diskriminiert.
    2.Es liegt aller wahrscheinlichkeit ein Verbotsirrtum vor

    3.Diese Jugendlichen hatten nie eine Chance auf Selbstverwirklichung und Lebensperspektive.

    4.Das vermeindliche „Opfer“ Hat die Jugendlichen durch falsches anblicken aufs äusserste Provoziert.

    5.Das „Opfer“hat durch den Missbrauch von Alkohol gegen das Gesetz der Scharia verstoßen. Die muslimischen Jugendlichen waren gezwungen so zu handeln.

    6.Überhaupt Wäre es falsch diesen Jugendlichen( eigendlich die waren Opfer)den Weg in dieser Gesellschaft zu verbauen,duch vollkommen contraproduktive Haftstrafen .

    Ich plädiere daher für ein Antigewaltseminar ,einen Töpferkursus auf Sylt ,der selbstverständlich zur Bewährung ausgesetzt wird.
    Weiterhin für ein Denkmal für benachteiligte mohamedanische Jugendliche, mindestens aber für die umbenennung einer Straße mit den Namen der Eigenlichen Opfer.

  71. Die Menschen sind doch selber schuld.
    Wer grün oder links wählt, der soll auch grün oder links regiert werden und sich nicht über die Konsequenzen beschweren.

    Aus meinem eigenen Bekanntenkreis kann ich nur sagen: Die Menschen sind dumm und Beratungs-resistent. Ja nicht von der eigenen Meinung abweichen, auch wenn sie noch so wirklichkeitsfremd ist.

    Ich wünsche mir, daß das Leben in Berlin für die normalen Menschen unerträglich wird, damit sie endlich aufwachen.

  72. Aus Neugierde wollte ich mal schauen wie in ähnlich gelagerten Fällen geurteit wurde, nur mit dem Unterschied das es sich um ein ausländisches Opfer handelt.

    Allein die Suche gestaltete sich schon schwierig, weil die ersten Seiten der Suchergebnisse immer nur von Opfern Türkischer Gewalt handelten.
    Zum zweiten konnte ich keinen Beitrag finden, indem es sich scheinbar nicht um „Rechte“ Gewalt gegen Ausländer handelte.
    Zumindest kann man sich ja anhand des Urteils ein Bild machen was man als Deutscher in so einem Fall zu erwarten hat.
    Ob die gleiche Härte auch den Mördern von Jonny zuteil wird möchte ich allerdings stark bezweifeln.

    Ein Iraker wird von einem Nazi in der Leipziger Innenstadt erstochen. Nach langem Zögern erkennt das Gericht ein ausländerfeindliches Motiv an – und fällt ein hartes Urteil: 13 Jahre Haft und Sicherungsverwahrung für den rassistischen Mord. Der Mut dieser Richter ist selten in Ostdeutschland.

    Nach offizieller Statistik geschah der letzte ausländerfeindliche Mord am 1. Juli 2009 im Dresdner Landgericht, als der rechtsradikale Alex W. auf die Ägypterin Marwa El-Sherbini einstach. Jetzt führt die Statistik einen weiteren Fall: Der Iraker Kamal Kilade wurde von Marcus E. in der Nacht zum 24. Oktober 2010 erstochen, mitten in der Leipziger Innenstadt. Das Leipziger Landgericht hat ein ausländerfeindliches Motiv anerkannt. Damit gibt es nun offiziell 48 Tote durch rechte Gewalt – Studien von Opferverbänden kommen allerdings auf die dreifache Zahl von Opfern.

    Marcus E. ist rechts, da gibt es augenscheinlich keinen Zweifel: Sein Körper ist von Tattoos überzogen. Hakenkreuze, NS-Sprüche und sogar ein Adolf-Hitler-Konterfei sind in seine Haut gehackt. Rassistische Bücher wurden bei der Durchsuchung seiner Wohnung gefunden.

    Er hat sich das Wort «Skin» auf seine Finger tätowiert, in seiner Wohnung fanden Beamte rassistische Schriften: Marcus E. hat dem Iraker Kamal Kilade mitten in der Leipziger Innenstadt nach einem Streit ein Messer in den Bauch gerammt. Doch ein rechtes Motiv wollte die Staatsanwaltschaft nicht anerkennen …

    Doch nach dem Tod des Irakers Kamal Kilade hatte die Staatsanwaltschaft so ihre Zweifel, ob der 33-jährige Marcus E. tatsächlich wegen Hasses auf Ausländer das Messer in den Bauch des Opfers rammte. Der Haftbefehl lautete noch auf Mord aus rassistischem Motiv – doch in der Anklageschrift stand davon nichts mehr. Plötzlich sollte nur noch wegen Totschlags verhandelt werden, weil sich der Tatverdacht nicht erhärtet habe.

    Opferanwalt kritisiert: Viele Gerichte sind auf dem rechten Auge blind

    Das Leipziger Landgericht war nun mutig – und fällte ein hartes Urteil. Am Freitag verurteilten die Richter Marcus E. wegen Mordes aus Ausländerfeindlichkeit zu 13 Jahren Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung. «Marcus E. hat das Messer eingesetzt, weil sein Opfer Ausländer war. Dieses Menschenleben wurde sinnlos ausgelöscht», sagt der Vorsitzende Richter Hans Jagenlauf in der Urteilsbegründung.

  73. Und wer haftet, wenn diese Totschläger jetzt wieder einen Zusammen- oder Totschlagen??

    Da haben doch 5 Familien zusammengelegt und dem Auto neueste S-Klasse und Geld gegeben, dass der gut in der Türkei leben kann.

    Das kommt vom Doppelpass den es eigentlich gar nicht geben darf. JEDER Türke mit deutschem Pass hat auch einen türkischen Pass und kann sich jederzeit dorthin absetzen..

  74. Ich weiß nicht, was ihr alle habt. Der Richter hält es doch genau mit Mao Tse-Tung: “Bestrafe einen, erziehe hundert.”

  75. Deutschland ist zu einem Idiotenland verkommen. Die Mörder mit Migrationshintergrund sind wieder frei, die lachen doch nur noch und haben einen erneuten Freibrief für das Schädeltreten bekommen.

    Als Deutscher wird man für falschen Parken härter bestraft.

  76. @ #3 Powerboy

    Schweigeminuten und ganze Schulklassen mit Lehrern und Kindergartengruppen mit Erzieherinnen zu Demos schicken.

    Die linksverblödeten würden schreien: „Wann sagt der Papst endlich was? Der Papst sagt nichts!“

  77. #6 Powerboy (26. Okt 2012 07:47)
    Wir haben langsam Zustände wie in der ehemaligen DDR.

    Falsch, wir haben Zustände wie in einem islamisierten Land – alles ist islam- /schariakonform ausgerichtet und ganz schariakonform gibt es eine Zweiklassen-Justiz bei der unterschieden wird zwischen den Rechten der Moslems und denen der Nichtmuslime.
    Wir werden nicht mehr islamisiert, wir sind es bereits! Wenn es Richter gibt, diie die deutsche Rechtsprechung zugunsten der Scharia brechen, dann kann man nur hoffen, dass es irgendwann Bürger gibt, die dieses Unrecht wieder in Recht umkehren.

  78. auf GMX ist ein Kommentarbereich offen, seit heute früh über 700 posts, komplett alle mit eindeutiger Meinung, und das alles ohne nennenswerte Zensur! Die Stimmung in der Bevölkerung wird immer deutlicher, ich verstehe einfach nicht, warum sich das in den Wahlergebnissen nicht niederschlägt?! Ich denke, die entsprechenden Parteien sind der breiten Öffentlickeit einfach nicht bekannt.

  79. und noch was: könnten Pro, Freiheit, GDL nicht eine Demo vor der Staatsanwaltschaft in Berlin organisieren?

  80. Es ist einfach nur noch traurig wie die Politiker unser Land verheizen und es in Kauf nehmen das das eigene Volk abwandert. Hier dürfen Muslime einfach töten und werden entlassen und sind auf freien Fuß.

  81. DIE BERLINER ISLAMOPHILE POSSE

    „“Memet E. (19,l.) und Melih Y. (21) müssen nicht in Untersuchungshaft…

    Begründung: Melih Y. hätte sich ja schließlich freiwillig nach zwischenzeitlicher Flucht in die Türkei gestellt…

    Memet E. ist ein Cousin des am Dienstag festgenommen Osman A. (19), der bereits Haftbefehl erhielt.

    „Nach bisherigen Ermittlungsstand war er nicht unmittelbar an dem tödlichen Angriff beteiligt, sondern hatte auf einen Begleiter des Opfers eingeschlagen“…

    Drei Verdächtige sind noch auf der Flucht. Der 19-jährige Haupttäter(Ferit A.) ist offenbar in die Türkei geflüchtet.

    Wie die B.Z. erfuhr, soll es sich um einen polizeibekannten Intensivtäter handeln. „Er ist wegen einer Vielzahl von Gewaltdelikten aktenkundig“, bestätigt ein Ermittler…““
    http://www.bz-berlin.de/tatorte/zwei-alex-schlaeger-wieder-auf-freiem-fuss-article1570306.html

  82. Vielleicht bringt der Mord an Jonny endlich die Wende, die die Bürger zum Aufbegehren gegen eine Inländer-feindliche Obrigkeit veranlasst.

  83. Zuerst wird das Opfer von 7 ehrenvollen testosterongeladenen Jungmännern totgetreten und angespuckt, was natürlich Mord und Verhöhung ist. Tage später wird von Presseseite berichtet, dass es eine Schlägerei war, was für mich eine weitere Verhöhung des Opfers ist.

    Die Täter werden gefasst und, ich kann es nicht glauben, wieder frei gelassen, was eine weitere Verhöhung des Opfers aber auch der Hinterbliebenen ist.

    Ich bin mir heute fast sicher, dass das Urteil keine Sozialstunden sein wird, aber eine brutalst mögliche Bewährungsstrafe oder gar Freispruch, denn der wahre Schuldige wird nicht ermittelt werden können.

    OT.
    Erinnert mich sofort wieder an „Eurabia-Code“ mit dem Bevölkerungsaustausch und vielem mehr….
    Habe es zur Hälfte gelesen und verstehe heute den Ausspruch der Kanzlerin Merkel zu Sarrazin´s Buch: „Ist nicht hilfreich“.

    Bei den Plänen wahrlich nicht……

    Eurabia-Code! Unbedingt lesen.
    http://sioede.wordpress.com/2010/05/24/der-eurabia-code-wie-europa-von-seinen-politikern-verkauft-wird/

    Sehr hilfreich!

  84. #87 jopi (26. Okt 2012 10:52)

    Bei uns heißt das eher:

    „Bestrafe keinen musl.Zuwanderer,schockiere damit Millionen Einheimische.“
    oder:
    „Bestrafe ja keinen musl. Zuwanderer und zeige damit den Einheimischen, was sie tatsächlich im Vergleich wert sind.“

  85. #36 Abdula (26. Okt 2012 08:52)
    Man vergleiche die Geschehnisse vor etwa 5 Jahren mit dem N… Erimias M. in Potsdam. Die “Tatverdächtigen” damals wurden mit Augenbinden, Hand- und Fussschellen nach Karlsruhe geflogen und dort verhört. Es gab Wellen der Empörungen, zumindest will uns das die MSM immer weis machen.(Jeder weis ja das Presse und TV lügen und betrügen) Das komplette Betroffenheitsprogramm, die Tatverdächtigen waren in den Augen der Schweinejournaille schuldig ohne Prozess.

    Damals wurde wenigstens noch im Spiegel hinter vorgehaltener Hand erwähnt, dass Erimias M. in Potsdamer Discos und anderen Lokalitäten Hausverbot hatte, weil er unter Alkoholeinfluss sein Testosteron nicht mehr richtig unter Kontrolle hatte und dass er am gleichen Abend vor der Tat aus einer Kneipe flog und auch von einem Busfahrer wieder nach draussen befördert wurde, weil er im Bus randalierte.
    Die angebliche Hetzjagd auf zwei Inder von einem angeblichen Neonazi-Mob durch das sächsische Mügeln entstand, nachdem die Inder in einem Festzelt randalierten und eine Band-Sängerin mit Geldstücken bewarfen und randalierten.

  86. das läuft nach genau dem gleichen Schema ab wie bei den sog. Ehr**morden.
    Der Jüngste stellt sich und übernimmt die Haupt-Schuld, wird nach sog. Jugendrecht bestraft, wenn überhaupt,die Anderen kriegen nur eine geringe Strafe oder gar keine.

    Eingespieltes Verfahren, und alle ( Staatsanwalt, Richter, Anwälte) machen munter mit.

  87. Das ist einfach unglaublich. Und in dem Artikel bei welt.de kann man unter diesem Artikel nun keine Kommentare mehr schreiben. Dafür bekommt man aber eine Geschichtslehrstunde angeboten. Eine Bilderstrecke mit dem Titel „Berlins Alexanderplatz – Lärm, Revolte und Gewalt“. Einfach unfassbar.

  88. #93 Kleinzschachwitzer (26. Okt 2012 11:09)
    Vielleicht bringt der Mord an Jonny endlich die Wende, die die Bürger zum Aufbegehren gegen eine Inländer-feindliche Obrigkeit veranlasst.

    Man merkt förmlich, wie sich die politisch verantwortlichen unter Schmerzen winden, klar Stellung zu beziehen, weil im Fall Jonny K. alles anders ist als sonst.
    Das Opfer war kein Biodeutscher und die gesamte Clique von Jonny K. bestand aus Kindern von Zuwanderern.

  89. #95 Das sanfte Lamm

    Dann gibts da noch den Fall des Dealers Oury Jalloh, der sich in seiner Zelle selbst verbrannt hat:

    „Vorurteile sind schwarz-weiß, die Wirklichkeit ist grau.Der Tod eines Dealers, das Schweigen der Polizei und die Schwierigkeiten der WahrheitsfindungEin Mann liegt auf einer brennenden Matratze.Er ist an die Wand einer Zelle gekettet, er kann nicht entkommen. Der Feueralarm geht los, verstummt, geht wieder los.“

    Die beteiligten Polizisten wurden wieder und wieder vor Gericht gestellt, eine große Schar Gutmenschen setzte sich für den durch eigene Schuld ums Leben gekommenen Verbrecher ein.

    http://www.welt.de/welt_print/politik/article5792720/In-der-Zelle-verbrannt-Der-Fall-Oury-Jalloh.html

  90. #93 Kleinzschachwitzer (26. Okt 2012 11:09)

    Vielleicht bringt der Mord an Jonny endlich die Wende, die die Bürger zum Aufbegehren gegen eine Inländer-feindliche Obrigkeit veranlasst.
    ************************************************

    das hat man aber auch schon bei der tödlichen Hetzjagd auf Giuseppe M. gedacht, aber solche Fälle verschwinden relativ schnell wieder aus den Hauptstrom -Medien.Passiert ist seitens der Politik gar nichts.

    „Zwei der U-Bahn-Prügler, die seinen Sohn zu Tode gehetzt haben sollen, stellten sich noch am Sonnabend auf einer Polizeidienststelle in Neukölln. Genugtuung darüber empfindet Antonio M. (54) nicht. Immer wieder kehrt er an die Stelle zurück, an der Giuseppe starb. Antonio M. hat Blumen hingelegt und ordnet die Gebinde, die andere Menschen für seinen Sohn an die Todeskreuzung am Kaiserdamm gebracht haben.

    „Ich kann den Tätern nur wünschen, dass sie zur Vernunft kommen. Die Justiz hat nun über ihre Bestrafung zu entscheiden.“ Tränen laufen dem grauhaarigen, schmalen Mann über das Gesicht. Er sieht müde aus, seine Augen sind rot vom Weinen. Bisher kannte er die schlimmen Geschichten über Gewalttaten in Berliner U-Bahnen nur aus der Zeitung. „Jetzt betrifft es mich selbst“, sagt der gebürtige Italiener verbittert.

    Die mutmaßlichen Täter sind polizeibekannt
    Am späten Sonnabend, als immer neue Details über den sinnlosen Tod von Giuseppe M. (†23) bekannt wurden, stellten sich zwei der mutmaßlichen Täter auf dem Abschnitt 55 in der Neuköllner Rollbergstraße. Sie kamen in Begleitung eines Anwalts. „Beide gaben an, etwas mit der Sache zu tun zu haben, und wurden festgenommen“, sagt ein Polizeisprecher.

    http://www.bz-berlin.de/bezirk/charlottenburg/mutter-spricht-nach-der-todes-jagd-article1275011.html

  91. Diese unsere Justiz ist ein Skandal ohnegleichen. Hier werden Mörder noch belohnt, wenn sie einen Wehrlosen niedertrampeln. Muslime dürfen hier alles. Sogar morden, ohne strafrechtliche Folgen. Wo gab es das schon einmal? Geht auf die Straße, jetzt ist die Zeit gekommen.

  92. Warum werden Täter eigentlich verhaftet, wenn sie nach Verhör bei solch einer Tat sofort wieder frei gelassen werden?

    Polizisten könnten den Täter vor der Gerichtsverhandlung anschreiben und ihn höflich auffordern, zum gewissen Zeitpunkt im Gericht zu erscheinen, wenn es ihm möglich ist. Falls nicht, solle er einen Terminvorschlag machen.
    Unter diesen Umständen könnte man noch viel mehr Einsparungen machen und noch mehr Polizisten vom Dienst befreien.

    Ich gestehe: War ein bisschen Sarkasmus drin.

    Warum bleiben die Türken nicht in Untersuchungshaft, immerhin besteht Fluchtgefahr, denn es kann doch sein, dass einer sich zwischenzeitlich die Hosen voll macht und in die Türkei verdünnisiert….

    Ich verstehe das nicht.

    Vielleicht ist hier ein Jurist, der mich aufklärt.

  93. Ein Demo vor dem Gerichtsgebäude ist super !
    Leider komme ich nicht aus Berlin ich wäre sofort dabei.

  94. Und Innenminister Friedrich, Angela Merkel oder Außenminister Westerwelle können nicht die Türkei-Botschaft anrufen wegen der Auslieferung eines Mörders aus der Türkei?
    Anrufen könnten die sicher…aber ob sie auch wollen?
    Das zwei Mörder wieder frei sind besagt doch, dass der Politik und der Justiz das Leben der Bio-Deutschen egal ist.

  95. Unter den Talaren der Mief von 50 Jahren.
    „Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine Räuberbande….“

  96. Wir brauchen für die Zukunft eine eigene Presseabteilung.

    Wir brauchen bundesweit Leute die vor Ort berichten.

    Wir brauchen einen eigenen TV-Kanal.

    Wir brauchen eine eigene Zeitung.

    Wir brauchen Leute mit einem Presseausweis die vor Ort tätig werden können.

    Fakten schaffen und die Wahrheit öffentlich machen.

    Wenn nicht jetzt wann dann !

  97. Tschuldigung Leute, aber wo bleibt Euer Sinn für Tradition? Wenn dann mal ein paar Schläger der SA doch von der Polizei verhaftet worden sind, weil es dann doch gar nicht mehr anders ging, dann sind die auch mal für 5 minuten mit zur Wache genommen worden.

    Merkel! Vielen Dank für den neuen Faschismus in Deutschland!

  98. Die Täter müssen beim Namen genannt und abgelichtet werden.

    Solche Gewalttäter dürfen keine ruhige Minute mehr haben.

    Wir reden hier von „gemeinschaftlichen Mord“ !

  99. #54 Wilhelmine (26. Okt 2012 09:11)
    In Deutschland zählt anscheinend nur noch Täterschutz statt Opferschutz!

    Es kommt drauf an, wer der Täter und wer das Opfer ist.
    Für manche Täter gibt es mit verbundenen Augen Helikopter-Freiflüge nach Karlsruhe, auch wenn Sie keine Taten begangen haben, für andere Täter gibt es selbst für Tötungsdelikte noch Belohnung.

  100. @ #105 habsburger: Zustimmung!
    Wir müssen aber auch dazu übergehen, uns zu separieren. Es wird von uns Deutschen bzw. allen Nichtmuslimen in Deutschland und Europa nicht viel mehr als ein jämmerliches, nicht mehr wehrhaftes Häufchen Elend übrigbleiben, wenn wir uns nicht auf uns besinnen und unsere Werte und Kultur stärken. Wir dürfen nicht als verstreute Minderheit in einer muslimischen Mehrheit aufgehen.

  101. Da die Politik nicht handelt und der sogenannte „Rechtsstaat“ in Form von eingelullten „Richtern“ nur noch bewusst bei „Rechts“ härte zeigt, ist die freiheitliche Grundordnung nicht mehr vorhanden.

    Wir sind dafür da um das „Gleichgewicht“ wieder herzustellen.

    Richter, Medien und Politiker die bewusst „Täuschen“ gehören zur Verantwortung gezogen und vor ein „demokratisches Gericht“ gestellt.

  102. #101 UP36 (26. Okt 2012 11:33)

    Muslime dürfen hier alles. Sogar morden, ohne strafrechtliche Folgen. Wo gab es das schon einmal?

    Schon in den ersten Gebieten, die die Mohammedaner eroberten, durften sie nach mohammedanischem „Recht“ „Ungläubige“ straflos töten, auch ohne Grund. Dies ist bis heute so geblieben. Einer der Vor-Kommentatoren hat es ja schon richtig angemerkt, bei der Freilassung der Mörder wird lupenrein mohammedanisches „Recht“ angewandt.

  103. Als morgens die Meldung des zusammgeschlagenen Chefs der Gynäkologie im Rudolf-Virchow-Krankenhaus in den Nachrichten lief, kurze Zeit später sich zwei der Schläger vom Alex meldeten, wurde der Fall des Arztes sofort unter den Teppich gekehrt. Denn auch im Virchow waren es Südländer, die mit Dachlatten bewaffnet durch das Krankenhaus marschierten. Das war wohl den Medien zuviel „Südländerkriminalität“ an einem Tag. Der Zuschauer soll auf keinen Fall merken, wie gehäuft zugeschlagen und totgetreten wird, die eingetretene Augenhöhle eines Opfers in München einige Tage zuvor, schaffte es nur in die lokalen Nachrichten. Dafür tritt ein Torsten Krauel die gefährlichen rechtsradikalen PIler breit. Treten Südländer einen Menschen tot und wird bundesweit darüber berichtet kann man Wetten abschließen, daß sofort auch über die Gefahr von rechts berichtet wird, nach dem Motto: was regt ihr euch über die Zugewanderten auf, ihr habt doch in den eigenen Reihen das gleiche Gesindel und deren Gefährlichkeit ist ungleich größer.

  104. der NSU sitzt seit einem Jahr in Haft und diese Mörder laufen wieder frei durch dir Gegend….
    >>“soziale Bindung“, das ich nicht lache….

    Hoffe Sie treffen auf Jonny´s Familie am Alex oder Umgebung.

  105. #112 mvh (26. Okt 2012 11:58)

    Im Falle des verstorbenen Frühchen habe ich meine Zweifel an Keimen als Todesursache.

  106. #105 habsburger

    ganz Deiner Meinung, das größte Übel ist die Steuerung der öffentlichen Meinung durch die Medien. Dieses Bollwerk aufzubrechen wäre fundamental wichtig.

  107. #116 tomixx (26. Okt 2012 12:14)

    ganz Deiner Meinung, das größte Übel ist die Steuerung der öffentlichen Meinung durch die Medien. Dieses Bollwerk aufzubrechen wäre fundamental wichtig.

    An den Schalthebeln der Meinungsmache sitzen heute die wohlstandverwahrloste Generation der Ostermarsch-, Startbahn-West-, Brokdorf- und Anti-Pershingdemostranten.

  108. Kachelmann wurde auf bloßem Verdacht monatelang von der Justiz gegrillt, er war in Haft.
    Das muss man mal überlegen, auf bloßem Verdacht, aber der muslimische Schädeltreter dafr frei herumlaufen, so wie dieser 20 Cent Schädeltreter.

  109. … und eine Schlagzeile weiter: „Politiker kifft in Talkshow“. Ich hoffe nur, daß der Vater des Opfers, heute keine Zeitung liest.

  110. Sich hier auszutauschen ist das eine.
    Wichtiger ist es jedoch auf der Straße „Flagge“ zu zeigen.
    Nur mails zu schreiben und seinen Unmut in Blogs zu äußern ist auf Dauer zu wenig.

    Wie lange sollen wir uns das noch gefallen lassen. Bis vielleicht unsere eigenen Kinder betroffen sind. Ich sage nein.

    Jedes Opfer von Gewalt ist schlimm und stimmt mich traurig. Gewalttaten können auch niemals zu 100% verhindert werden.

    Es ist jedoch Fakt das immerwährend mehr junge „Männer“ in Deutschland ohne jegliche Form von Skrupel oder Hemmungen oder Mitgefühl andere einfach so zu Tote treten oder schlagen.

    Es reicht !!!

    Es ist für die Tat erst mal unwichtig wer Sie begangen hat.

    Es ist für die Aufklärung, die Ursachenforschung und vor allem für die Prävention für zukünftige Taten jedoch zwingend notwendig alle Details zu Wissen und zu benennen !!!

    Liebe Mitbürger im Land – es ist Fakt das zumeist junge „Südländer“ so werden Sie von der offiziellen „Presse“ genannt, männlich, jung und in Gruppen auftretend für die „Gewaltzunahme“ verantwortlich sind.
    Dies ist keine „Phrase“ sondern die bittere Wahrheit und kann im Netz recherchiert werden.

    Ich verlange vom Deutschen Staat, dass er mich und meine Familie schützt !!!

    Schützen heißt auch seine Bürger aufzuklären und vor Gefahren zu warnen.
    Die Politik und ganze vorne weg „Die Grünen“ verhindern dies jedoch unter Einflussnahme auf die Medien.

    Das hat mit Demokratie nichts mehr zu tun.

    Wir Bürger haben das Recht zu wissen:

    1. Woher der Täter stammt.
    2. Ist der Täter illegal im Land.
    3. Lebt der Täter (seine Familie) vom Staat.
    4. Rassistischen Hintergrund (das kann aber nicht nur Fremdenhass sein sondern auch Inländerhass).
    5. Staatsbürgerschaft

    Der Staat hat die Pflicht die Täter zu bestrafen und den Opfern zu helfen und präventiv Taten zu verhindern.

    1. Unabhängige Richter.
    2. Keine Täterorientierte Verhandlung.
    3. Zeugen schützen.
    4. Ausländische Täter ab einem bestimmten Strafmaß für immer ausweisen.
    5. Schnelle Verfahren.
    6. Jugendliche Gewalt einzudämmen.
    7. Keine Gewalttäter einreisen lassen.

    Seit der Wiedervereinigung gab es mindestens 7.500 deutsche Opfer von Migrantengewalt. Dazu kommen sonstige körperliche Attacken, Übergriffe, Vergewaltigungen und Diebstähle in einem immensen Ausmaß.

    Hier ist nun die Politik gefragt !

    Wie viele Taten hätten verhindert werden können hätte die Politik gehandelt?

    Ich sage die meisten. Ich sage es könnten noch viele Opfer am Leben sein !!!

    Die Hauptursache ist das Versagen in der Einwanderungspolitik. Genau genommen gab es gar keine.

    Asyl für jede/n.
    Freizügigkeit in der EU.
    Familienzusammenführungen durch Heirat

    Es ist von essentieller Bedeutung wer und aus welchem Grund nach Deutschland kommen möchte.
    Der Staat muss klare Regeln für einen Zuzug schaffen. Eine Einreise wegen Armut ist kein Asylgrund.

    So nun habe ich vorerst genug „Dampf“ abgelassen. Das musste sein.

    Passt auf Euch auf.

  111. Das Schädelzertreten Unschuldiger ist für bestimmte zugewanderte Gruppen ein Gewohnheitsrecht geworden und wird als Teil angestammter Folklore betrachtet. Unter Miteibeziehung des Verbotsirrtums sollen sich alle Opfer langsam an ihre Rechtlosigkeit
    gewöhnen. Justiz und Gesetzgeber unterstützen die Pogrome gegen Restdeutsche mit allen zur Verfügung stehenden Mittel. Das eigene Ausdünnen ist alternativloses Staatsziel.

  112. #90 tomixx (26. Okt 2012 10:57)

    auf GMX ist ein Kommentarbereich offen, seit heute früh über 700 posts, komplett alle mit eindeutiger Meinung, und das alles ohne nennenswerte Zensur! Die Stimmung in der Bevölkerung wird immer deutlicher

    Mittlerweile sind es über 1300 Beiträge und die Forenaufsicht hat angekündigt, den Thread demnächst zu schliessen – nachdem die im Forum zahlenmässig hoffnungslos unterlegenen Linksradikalen nur noch kreischend die Schliessung und die Zensur gefordert haben. Und natürlich, die zahllosen „Rassisten am Besten mal länger zu sperren“.

    http://www.gmx.net/themen/nachrichten/panorama/229txom-toedliche-attacke-alex-festnahmen

    Dafür taucht der Artikel auf der Startseite nicht mehr auf. Und aus der Liste der meistgelesenen Artikel ist er ebenfalls verschwunden – stattdessen wir dort alarmierende Nachrichten wie

    Ekel-Keime auf dem Handy

    und

    FDP-Vize als Testkiffer im TV.

  113. „10 Wasteland

    „Sonst kocht die Wut der Wehrlosen (Wähler) immer weiter hoch.“

    Wieso „immer weiter“? Ich hab vom dt. Wahlbürger nichts, aber auch gar nichts „hochkochen“ sehen.

    Hier Hoffmann von Fallersleben, der trifft den Nagel auf den Kopf:

    Nicht Mord, nicht Bann, noch Kerker,
    nicht Standrecht obendrein,
    es muss noch stärker kommen,
    soll es von Wirkung sein:

    Ihr müsst zu Bettlern werden,
    müsst hungern allesamt,
    zu Mühsal und Beschwerden
    verflucht sein und verdammt.

    Euch muss das bisschen Leben
    so gründlich sein verhasst,
    dass ihr es fort wollt geben
    wie eine Qual und Last.

    Erst dann vielleicht erwacht noch
    in euch ein andrer Geist,
    ein Geist, der über Nacht noch
    euch hin zur Freiheit heisst!

    Geschichte wiederholt sich.

  114. „123 Habsburger

    Es könnte kommen wie bei den „Regulatoren von Arkansas“:

    Umfangreich autorisierte Vollstreckergruppen würden über Land ziehen mit einem vom Staat bestellten Anführer, ausgestattet mit Befugnissen als Ankläger, Richter und Exekutor gleichzeitig. Die Gruppenzugehörigkeit zu vermuteten oder „hinlänglich bekannten“ Straftätern reichte für eine Verurteilung mit anschliessendem Vollzug aus. Eine Menge von zufällig Hineingeratenen würde dabei dran glauben müssen. (Ich würde dann weit, weit weg sein wollen!) Aber der Zweck wäre erfüllt; 10 Jahre später würde kein Hahn mehr danach krähen.

  115. Netter Kommentar auf GMX:

    Die könnten selbst Angela Merkel auf offener Straße tottreten, da würde denen immer noch nichts passieren.

    Interessantes Gedankenspiel…

  116. Und mal wieder der übliche Gang der Dinge, wenn unsere lieber Bereicherer eine Straftat mit Todesfolge verübt haben. Man stellt sich wenn klar ist, das eine Verhaftung kurz bevorsteht. Selbstverständlich nicht ohne vorher mit dem Anwalt und allen anderen noch einmal den Tathergang durchzugehen. Damit sich auch jeder daran richtig erinnert, und zwar dass der jüngste Bereicher der Haupttäter ist und den Mord begangen hat.

  117. Meine sozialen Bindungen sind auch nicht zu verachten. Kann ich jetzt mit Freunden auf die Straße gehen und Moslems tottreten?
    Eigentlich logisch oder?
    Werde ich doch nicht eingesperrt und bekomme danach bestimmt Bewährung. Doch nur wenn ich nicht abhaue aus Deutschland.

    Diese abartigen Zustände sind politisch gewollt. Niemand kann das mehr leugnen.

  118. #99

    Das kann nicht sein, dann Menschen mit Migrationshintergrund stellen doch einen hohen Prozentsatz der Gefängnisinsassen.

    Was ich aber nicht verstehe, wenn einige noch auf freiem Fuss sind und gesucht werden, ebenso wie der der jetzt in der Türkei ist, dann kennt man doch ihre Identität und man weiss auch wie sie aussehen.
    Normalerweise werden immer Phantombilder angefertigt, damit die Bevölkerung hinweise geben kann. Wieso setzt man nicht einfach Fotos und Klarnamen in die Zeitung. Wie soll die Bevölkerung denn sonst Hinweise liefern?

    Klar, wahrscheinlich hat man Angst vor Lynchjustiz, aber auch in dem Punkt finde ich ein derartiges Schützen von Tätern, vor Allem wenn es zur Verminderung der Ergreifungschancen beiträgt, nicht gut.
    Wird in anderen Fällen doch auch nicht gemacht.

  119. Unsere Kuscheljustiz
    wird bei einem irgendwann einmal -vielleicht- stattfindenden Prozeß das geringsmögliche Strafmaß festsetzen….

    …. und die Täter und das Umfeld einer gewaltverherrlichenden Religion wird sich ins Fäustchen lachen!

  120. Ausserdem, auch wenn der 19 Jährige angeblich am dollsten zugetreten hat, woher weiss man, dass durch ihn auch der Tod verursacht wurde. Ich fände die Strategie „Mitgehangen Mitgefangen“ in solchen Fällen viel besser und auch abschreckender.
    Wenn das in nur einem Fall dazu führen würde, dass man seine Kumpels zurückhält, wäre schon viel gewonnen.

    Und wenn einige nur zugeschaut haben, wieso haben sie hinterher nicht Erste Hilfe geleistet und einen Krankenwagen gerufen bzw. sich gleich gestellt und ihre „Kumpels“ verpetzt? Unterlassene Hilfeleistung und Flucht vom Tatort ist auch eine Straftat oder nicht?

  121. Das hilft alles nicht mehr.
    Man müsste eine Sammelklage gegen den deutschen Staat geben wegen Unterlassung der Schutzpflicht seiner Bürger gegen kriminelle und rassistische Übergriffe fremdländischer und nationalisierter Straftäter.
    Ich bin gerne bereit für so eine Klage zu spenden.

  122. Wir haben eine drei-Klassen-Justiz.

    Bürger Erster Klasse sind systemrelevante Regierungsteilnehmer, die, siehe Nazi-Jäger, Schäuble, Merkel, gesetzesresistente Richter und Konsorten, wiederholt und damit vorsätzlich Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen begehen können, ohne übehaupt angeklagt zu werden.

    Bürger Zweiter Klasse sind Spezialmigranten, die, da spezial-ausländisches Recht auch von deutschen Bütteln der Multi-Kulti-Verschiedenheits-Justiz Buntdeutschlands berücksichtigt wird, nach der Scharia bekuschelt werden.

    Und die Bürger der Dritten Klasse setzen sich aus Deutschen und integrierten Ex-Ausländern zusammen, für die dieses „deutsche“ Diversitäts-Strafrecht vollumfänglich gilt und welche den Unterhalt für die Bürger der Ersten und Zweiten Klasse zu erarbeiten haben.

  123. Mitgefangen, mitgehangen. Anders geht es bei sowas auch gar nicht. Wenn alle Angeklagten den Mund halten kann man die tödlichen Tritte keiner Person zuordnen und schon bleibt so gut wie nichts mehr übrig.Keiner von denen hat versucht die Tat zu verhindern, also bitte alle wegen Mordes anklagen.
    Davon abgesehen, ich hätte jetzt keine S-klasse, auch nicht geliehen, zur Verfügung um durchs ganze Land zu fahren.

  124. #139 FddWa (26. Okt 2012 16:08)

    Der Grundsatz „mitgegangen, mitgehangen“ gilt in Deutschland schon lange nicht mehr.

    Die Schuld bzw. die „Verteilung“ der Schuld muss eindeutig möglich sein, „im Zweifel“ muss für den Angeklagten entschieden werden.

    Ein schönes Beispiel für den Zustand des deutschen Rechtsstaats liefern die Zwillinge Omeirat, die im KaDeWe eingebrochen sind.

    Der Staatsanwalt hebt die Haftbefehle für Hassan und Abbas O. auf. Grund: DNS kann nicht zugeordnet werden.

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/kadewe-zwillinge-freigelassen-article400377.html

    Wenn ein Richter will, kann er in diesem Mordfall alle Beteiligten mit lächerlichen Strafen davonkommen lassen, wenn:

    *Kein aussenstehender und glaubhafter Zeuge benennen kann, wer wie oft und wie stark zugetreten hat.

    *Wenn sich die Täter im Kreis aufstellen und jeder seinen direkten Nebenmann der Tat bezichtigt.

    *Wenn kein Täter eine Aussage macht.

    In diesem Fall liegt es ganz beim Richter, wem er Glauben schenkt und wem der Richter welche Schuld zusprechen wird.

  125. Gleichzeitig in Rendsburg (gestern): Sieben „Täter mit Migrationshintergrund“ in Haft genommen, die Anfang des Jahres einen Rendsburger zusammenschlugen. Mehrere der Migrationshintergründler haben seitdem weitere Strafttaten begangen.

    Was entschuldigend erwähnt wird: Das Opfer war „aus rechtsradikalem Milieu“, was ja im Grunde das Zusammenschlagen rechtfertigt. Daß die Mihigrus in Haft – ja, auch Untersuchungshaft – sind, ist ein bedauerlicher Justizirrtum:

    Nach Informationen von KN-online soll es sich bei dem Opfer um einen Mann aus dem rechtsradikalen Milieu handeln, die Täter haben einen Migrationshintergrund.

    http://www.kn-online.de/Lokales/Rendsburg-Eckernfoerde/Mann-ueberfallen-Sieben-Haftbefehle-erlassen

  126. Festnahme nach Attacke

    Opfer fotografiert brutalen Schläger

    München – Ein Mann wird nach einem Lokalbesuch übel verprügelt und schwer verletzt. Kurz danach findet er auf seinem Handy ein Foto – und die Polizei den mutmaßlichen Schläger.

    Wie die Polizei ende September berichtete, passierte die Attacke am Freitag, 22.06.2012, gegen 1.20 Uhr: Ein 50-Jähriger wurde vor einem Lokal in Neuhausen zu Boden gestoßen und anschließend mehrmals gegen den Kopf getreten.

    Das schwer verletzte Opfer erlitt erhebliche Kopfverletzungen mit einer Gesichtsfraktur sowie einer gravierenden Verletzung am linken Auge mit andauernder Sehstörung. Der zunächst unbekannte Täter konnte unerkannt flüchten.

    Ein glücklicher Umstand sorgte aber laut Polizei für eine erfolgversprechende Spur zur Identifizierung des Täters: Der 50-Jährige hatte nach der Tat in seinem Handy ein Foto des mutmaßlichen Täters entdeckt, das er nach seinen Angaben beim Hantieren mit seinem Handy zufällig gefertigt hatte.

    Die Aufnahme stammt von einem Besuch in seinem Stammlokal, wo auch der 42-jährige Beschuldigte gelegentlich verkehrte.

    Nach der Presseveröffentlichung des Täterbildes meldete sich ein Zeuge, der Angaben zur Identität der gesuchten Person machen konnte. Bei der Überprüfung dieser Person am Freitag konnte zweifelsfrei eine Übereinstimmung mit dem Foto festgestellt werden.

    Der 42- jährige Beschuldigte verweigerte Angaben zur Sache. Er wurde nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung und freiwilligem Abgleich seiner DNA wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

    http://www.merkur-online.de/aktuelles/muenchen-zentrum/pruegel-opfer-fotografiert-taeter-seinem-handy-2574516.html

  127. „…er sei jedoch wegen seines Geständnisses und seiner sozialen Bindungen freigelassen worden.”
    ………………………………………………………………………………………………

    Aha, – soziale Bindungen – , so wird jetzt also der GroSSclan mit kriminellem HIGRU umschrieben vor deren Drohungen diese Feiglinge/Verräter bibbern.
    Ist es der pure Schiss in der Bux, der diese Richter_innen zu solchem Handeln treibt, oder sind diese ehrenwerten Herrschaften Überzeugungstäter_innen ? :mrgreen:

  128. Die Freilassung von zwei Tatverdächtigen der tödlichen Prügelattacke am Berliner Alexanderplatz stößt auf Protest. CDU-Politiker kritisierten die Entscheidung des Haftrichters, die Staatsanwaltschaft legte Beschwerde ein. Der mutmaßliche Haupttäter ist weiter flüchtig.
    Der Vorsitzende der Vereinigung Berliner Staatsanwälte, Ralph Knispel, sagte der Berliner Zeitung «B.Z.»: «Ich halte die Entscheidung genauso wie die Staatsanwaltschaft für falsch, ich bin anderer Auffassung.http://www.saarbruecker-zeitung.de/nachrichten/weltnews/Kriminalitaet;art8511,4489112#.UIq4q-8yopc

  129. #95 tomixx (26. Okt 2012 11:00)

    und noch was: könnten Pro, Freiheit, GDL nicht eine Demo vor der Staatsanwaltschaft in Berlin organisieren?
    ……………………………………………………………………………………………..

    Genau das wäre von Nöten ! 💡

  130. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article110302803/Kann-Jonnys-Peiniger-fuer-immer-untertauchen.html

    Fünf Verdächtige hat die Polizei in dem Fall, der die Berliner bewegt hat wie zuletzt kaum ein anderer, nun schon gefasst. Einer jedoch fehlt: der Haupttäter, ein 19 Jahre alter Mann offenbar türkischer Abstammung.

    Er hat einem Medienbericht zufolge erst wenige Wochen vor der Tat ein Anti-Gewalt-Seminar absolviert.

  131. #149 WutImBauch
    Wenn er ein Anti-Gewalt-Seminar gemacht hat, berechtigt ihn das sicherlich zum Hauptstudium. Da soll niemand sagen, unsere türkischen Migranten seien bildungsresistent.

  132. #15 Maja (26. Okt 2012 08:11) Man wird ihnen nicht mit Sicherheit nachweisen können, dass der Junge aufgrund ihrer Rempeleien ums Leben gekommen ist.
    Man erinnere sich an Dominik Brunner in München, bei dem sein angeblich angeschlagenes Herz Schuld war.

    Ich gehe auch davon aus, daß der 20-jährige Jonny K. eines natürlichen Todes gestorben ist. Vermutlich war es Altersschwäche. „Unser“ Staat scheint als natürlichste Todesursache für Deutsche strafloses Totschlagen durch für viel Geld ins Land geholte Fachkräfte vorgesehen zu haben.

    Wer jetzt immer noch Blockparteien wählt versündigt sich an der Zukunft seiner Kinder und bringt sich selbst in höchste Lebens- und Verarmungsgefahr.

    Dieses Land kann nur dann wieder friedlich, sicher und wohlhabend werden, wenn wir Politiker wählen, die sich für Frieden, Sicherheit und Wohlstand – und nicht nur für Selbstbereicherung und Wahnideen – einsetzen.

  133. Bei den braunen Sozialisten wurden auf den Totenscheine der Ermordeten doch auch Herzschwäche, Lungenentzündung, TBC usw. diagnostiziert. Die schwarz, rot, grünen Sozialisten beweisen nur ihre Lernfähigkeit.

  134. #45 zarizyn (26. Okt 2012 09:04)

    #17 Borgfelde

    gestern abend im TV …..

    Allerdings sind die Zöllner noch anders drauf als so mancher Polizist, die lassen sich kein X für ein U vormachen und haken immer wieder nach und bleiben hart, kann der Türke kein Beleg vorweisen, wird das Schmuckstück beschlagnahmt und von einem unabhängigen Experten gechätzt.

    Aber nur so lange das ‚Schmuckstück‘ keine Violine ist und kein Brief von ‚Schräuble‘ vorliegt.

  135. #149 WutImBauch (26. Okt 2012 18:57)

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article110302803/Kann-Jonnys-Peiniger-fuer-immer-untertauchen.html

    Fünf Verdächtige hat die Polizei in dem Fall, der die Berliner bewegt hat wie zuletzt kaum ein anderer, nun schon gefasst. Einer jedoch fehlt: der Haupttäter, ein 19 Jahre alter Mann offenbar türkischer Abstammung.

    Er hat einem Medienbericht zufolge erst wenige Wochen vor der Tat ein Anti-Gewalt-Seminar absolviert.

    Bei jemandem der aus Gehorsamsgründen gegenüber einem schwarzen Stein keinen Alkohol trinken darf ist grundsätzlich ‚Hopfen u. Malz‘ verloren.

  136. #47 Wilhelmine (26. Okt 2012 09:04)

    Trauerfeier für Getöteten!

    Am kommenden Sonntag können Familie, Freunde und Berliner Abschied von Jonny K. nehmen.

    Die Trauerfeier, die zunächst dem engen Familien- und Freundeskreis des gebürtigen Thailänders vorbehalten ist, wird als buddhistische Zeremonie gestaltet.

    Diese Freilassung ist ein richtiger Skandal!

    Im Gegensatz zu dem lächerlich Telefonanruf des CSU-Spreches beim ZDF.

    So werden bei uns in diesem Land die Dinge bewertet.

    Wo sind die Schreihälse der Roten und Grünen bei so einem Verbrechen, da wird Stillschweigen bewahrt,

    Warum eigentlich ?

    Weil die Täter keine Deutschen sind ?????

    Es ist zwar unfassbar aber ich behaupte mal: Ja!!
    Eine andere Erklärung habe ich nicht. Aber die Frage sollte an die adressiert werden die tatsächlich nur dann empört sind wenn der Täterkreis einer bestimmten Klassifikation entspricht.

  137. #81 AlterSchwabe (26. Okt 2012 10:13)

    Der Alexanderplatz ist schuld!

    Wer obigem Link auf WON folgt und Bericht liest, stößt am Ende auf eine Bilderserie, die die Geschichte des Alexanderplatzes zeigt – und da gab’s schön öfter Gewalt . . .

    Hirnwäsche pur!
    Ich halt das hier nicht mehr aus!
    Ich bitte um Entschuldigung wegen meinem Gejammer, aber was kann man tun – was soll ich tun?

    Erst mal Linsen mit Spätzle essen und dann einen kalten Hopfentee trinken, das wäre mein Tip. Ob es hilft, dafür kann ich nicht garantieren.

  138. Sagt mal Leute,hat hier wirklich jemand mit einem anderen vorgehen der Justiz gerechnet? so naiv kann man ja aufgrund der sich hier „eingebrannten“ vorgehensweise mehr sein oder?

    #32 WutImBauch (26. Okt 2012 08:43)

    Warum sitzt Beate Zschäpe dann eigentlich noch in U-Haft ?

    Antwort:
    Weil A ist sie Deutsche
    Weil B uns hier ein räächtz „Pappkamerad“ gezeigt wird !

    Nach dieser langen Zeit mit angeblich so vielen Straftaten, noch keine konkreten Anklagepunkte? Abgesehen von den fingierten „Beweismitteln“ die ein „Staranwalt“ in minuten wiederlegen könnte ,ist da wohl nur „heisse Luft“…
    Und ausserdem ist das so,weil es so ist !!!
    eben darum …..

  139. Zitat: Ich glaube eher an die Unschuld einer Hure als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz

    Dem ist nichts hinzuzufügen

Comments are closed.