Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, erhielten zum Jahresende 2011 rund 7,3 Millionen Menschen und damit 8,9 % der Bevölkerung Transferleistungen zur Sicherung ihres Lebensunterhalts. Das sei der niedrigste Wert seit der erstmaligen Berechnung im Jahr 2006. Seit 1970 z.B. ist er dagegen bestimmt gestiegen. Der Rückgang betrifft vor allem Hartz IV. Andere Leistungen, die nicht alle extra aufgeführt werden, sind mit Sicherheit gestiegen. Unter 5% liegen natürlich Bayern und Baden-Württemberg, an der Spitze Berlin mit 18,9%, und ausgerechnet die haben das größte Maul und wissen alles besser!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

38 KOMMENTARE

  1. Da sind aber ein paar Prozent durch die Maschen geschlüpft. Man braucht nur mal nach Köln-Kalk in die Arcaden zu fahren, da sieht man jede Menge Menschen bestimmter Nationalität, die wohl permanent Spätschicht haben und sich den Tag über dort in den Sesseln flätzen.

  2. Und der warme Wowereit meint noch, Berlin wäre aber „sexy“. Stell ich mir was anderes drunter vor.

  3. Ausländer in deutschen Gefängnissen kosten jährlich 600 Mio. Euro

    http://www.welt.de/print-wams/article601647/Auslaender-in-deutschen-Gefaengnissen-kosten-jaehrlich-600-Mio-Euro.html

    Ich würde mal sagen das die 600 Mio wohl nicht mehr reichen werden.. Da kommen gut 1 Mrd Euro zusammen.. Hinzu noch die Milliarden Euros an die Integrationsindustrie.

    Aber wie heißt es so schön von den dämlichen Politikern: Sie sichern unseren Wohlstand u. Rente und sind eine Bereicherung.. Kotz!

  4. Eine Buchempfehlung von mir für die kalten Tage:

    Wilfried Scharnagl
    Bayern kann es auch allein
    Ein Plädoyer für den eigenen Staat

    Gauweiler hat das Vorwort geschrieben und der gute FJS im Himmel hat es auch schon gelesen.

    Der Freistaat wäre dann wieder ein freier Staat und könnte ja mit der Schweiz und Österreich eine kleine EU gründen….

  5. @ unrein

    Und weil das mit den Libanesen so hoch ist, und es wohl anscheinend einige Aufregungen gab, weil diese Quote über 100% gestiegen ist (das kam daher, weil die Libanesen in mehren Bundesländern gleichzeitig Sozialhilfe kassierten), hat man diese Gruppe nach der Tabelle einfach entfernt.

    http://www.bild.de/geld/wirtschaft/arbeitslosenzahlen/hartz-iv-hohe-qouten-bei-auslaendern-22083758.bild.html

    Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast. 😉

  6. Zur Ehrenrettung der Berliner muss man natürlich folgendes wissen:

    1. In den Zeiten vor 1990 kamen zig tausende Bürger aus „Westdeutschland“, die den Dienst bei der Bundeswehr ablehnten und nach Westberlin umsiedelten (Viermächtestatus und deshalb Wehrdienst verboten). Gleichzeitig zogen doch so einige Berliner nach „Westdeutschland“ und wurden Zeitsoldaten bei der BW weil ihr politisches Bewustsein doch durch den „real existierenden Sozialismus“ vor der Haustür geprägt waren (viele Familien verloren Familienmitglieder und Freunde).

    2. Nach 1990 kamen die (anfangs) stillen und nun immer schriller schreienden, alten (und neu indoktrinierte) Mitglieder der alten SED zu Amt und Ehren. Die s. g. demokratischen Parteien wurden systematisch auch von Mitgliedern von KPD/ML, DKP, KBW, SEW, und vielen Anderen Kader Pareien/Organisationen durchsetzt.

    Diverse Personen dieser sozialistischen Kampforganisationen bekleideten auch Bundesämter wie Aussenminister, Gesunheitsmin., Wagonwechselminister, etc.

    Auf Landesebene genauso … (Letzes schlimmes Beispiel in BW (Pol Pot Genosse).

    Was sich da also in Berlin konzentriert, hat weniger mit den „Berlinern“ zu tun (viele sind sowieso ausgewandert und sind heute z. B. stolze Bayern).

    Diese Leute sind vom Wesen her den „Parteigenossen“ der NAZIS, den Stalinisten, den Islamisten, Sklaven-/Menschenhändlern zuzuordnen.

    In den anderen europäischen Ländern läuft es genauso.

  7. #3 unrein (08. Nov 2012 16:28)

    Bei in D lebenden Libanesen sind es etwas mehr, nämlich 90% (!)“

    Das Schlimme ist, dass man heute schon als „Rechtspopulist“ oder gar „Nazi“ diffamiert wird, wenn man es nur erwähnt.

  8. „Unter 5% liegen natürlich Bayern und Baden-Württemberg, an der Spitze Berlin mit 18,9%, und ausgerechnet die haben das größte Maul und wissen alles besser!“

    Eine klare Aussage, der man nichts mehr hinzufügen muss!

    Mit freiheitlichen und grinsenden Grüßen
    g.witter

  9. 7 Kleinzschachwitzer ()
    #6 SidFK
    #3 unrein
    ——————-

    Diese ganze Thematik fällt unter die Rubrik Agitation und Propaganda und da ist ,wie wir wissen,alles erlaubt!!!

  10. Neben den zunehmenden Strömen von zukünftigen AlgII-Beziehern (ach ich meine ausländischen Fachkräften!) aus dem „frühlingshaften Arabien“, der Türkei und den Rotationseuropäern, ist es jedoch in diesem Staat auch so, dass den Jugendlichen ganz klar ist, dass sie mit dem Schulabschluss in Bundesländern wie Berlin und Bremen, oder Städten wie Offenbach eh keine Chance haben einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Und man braucht auch keine 1 in Mathe, um zu verstehen, dass man als junge Frau ganz einfach 2 bis 3 Kinder braucht, um ohne Schulabschluss oder Arbeit das Netto zu haben, was studierte Leute nach jahrelangem Lernen und Arbeiten nach Hause schaffen.
    Wer da meint dies sei nicht so, dem empfehle ich ein AlgII-Berechnungsprogramm zu nutzen und zu dem Betrag noch die Vergünstigungen für Essen, kostenlose Kinderbetreuung, freier Sportverein, Kleiderkammer, bezahlte Klassenfahrten, etc. hinzuzurechnen.
    Handyverkäufer wissen, dass ein Großteil der teuersten Spitzengeräte nicht an arbeitende Kunden geht.
    Der steuerzahlende Dummie zahlt für Politiker, „gerettete Banken“ und steuerbefreite Firmen wie Vodaphone (die Kosten für die Übernahme von D2-Mannesmann konnten geltend gemacht werden!!!) auf der einen Seite und für eine stetig wachsende Schar von Konsumdrohnen, mitsamt der rasant wachsende Betreuungs- und Integrationsindustrie.
    (hierbei meine ich nicht wirklich kranke oder alte Menschen, die unverschuldet keiner Beschäftigung nachgehen, oder vom Arbeitsmarkt z.T. altersbedingt ausgeschlossen wurden! Für die ist AlgII ein Albtraum)

  11. OT

    Welt: Seit heute können offensichtlich nur noch angemeldete Nutzer kommentieren; als Gast ist es nicht mehr möglich. Und zu allen heutigen Islamthemen (6-Jährige in PAK verheiraten; Kurdenkinderwurfmaschinen in der Türkei; Ausländer auf Hartz4) wurde die Kommentarfunktion gar nicht erst angeboten. Bei allen anderen „kritischen“ Themen wurde sie zackzack geschlossen.

  12. Das ist nur die eine Seite! Da müssen noch die ganzen Angestellten in den Jobcentern und die parasitären Bildungsträger und die Maßnahmeindustrie hinzugerechnet werden. Unter 50 % des Gesamtetats geht für die Arbeitslosenverwaltung sowie die Sinnlosmaßnahmen drauf. Da kommt man locker auf 25 % an Leuten die am produktiven Prozess nicht mehr teilnehmen(können).

  13. #14 PIng (08. Nov 2012 16:57)

    Unser Staat vera–scht halt den arbeitenden Michel.

    Lebt man z.B. von Hartz in MUC sind ca. 1000 Oiro monatlich fällig. Macht 12000 Oiro in Jahr. Das sollte doch das Minimum sein.

    Der Satz ab dem Einkommensteuer zu zahlen ist, liegt aber derzeit bei 8000 Oiro.

    Fazit: wer arbeitet ist ein Depp….

  14. BILD klärt wichtige Fragen:

    Ausländer-Statistik Die bittere Wahrheit über Ausländer und Hartz IV
    90 Prozent der Libanesen kriegen Hartz IV

    Drei von vier arbeitslosen Ausländern (76,5 %) haben keine abgeschlossene Berufsausbildung,…

    Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen: „Es kommt nicht darauf an, woher jemand kommt, sondern was er kann und will. Deswegen müssen wir umsteuern – hin zu qualifizierter Zuwanderung, damit diejenigen, die zu uns kommen, eine gute Ausbildung haben, zu uns passen und das Land voranbringen. Einwanderung in unsere Sozialsysteme wollen wir nicht.“

    http://www.bild.de/politik/2010/politik/statistik-90-prozent-der-libanesen-kriegen-geld-vom-amt-14746178.bild.html

  15. Zitat:“an der Spitze Berlin mit 18,9%“

    Ich kanns nur wiederholen: Bitte Berlin an Polen verschenken, danke!

  16. #5 Woolloo…

    Der Freistaat wäre dann wieder ein freier Staat…

    Da würde ich noch auf meine alten Tage hier im untergehenden NRW die Zelte abbrechen und mit Kind und Kegel in den Freien Staat Bayern ziehen.
    Aber mit der Schweiz und Österreich sogleich eine Gemeinschaft eingehen? Die Entwicklung dort ist der hiesigen auch nicht unähnlich.

  17. #20 HKS (08. Nov 2012 18:12)

    Sie werden es wahrscheinlich nicht wissen im hohen Norden, aber die Idee ist nicht neu und kommt (Achtung!!!) aus Italien

    Die Lega Nord hat sogar schon einen neuen Namen für das Gebilde: Padanien.

    Hier ein kleiner Ausschnitt aus der SZ:

    Ideen zur Abspaltung des florierenden italienischen Nordens hatte die Lega Nord schon immer. Nun präsentiert sie gar eine neue Landkarte. Mit der Schweiz, Österreich, Bayern und Savoyen soll der Staat Padanien gebildet werden. Reine Folklore ist das nicht. In Italien finden abstruse Vorschläge mehr Zuspruch, als man gemeinhin denkt.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/italienische-lega-nord-will-abspaltung-traeumen-von-einem-neuen-staat-1.1267475

  18. Allein in berlin ist es jeder 5., der stütze kassiert. die herkunft dürfte jedem klar sein.

    Aber wenn es deutsche trifft, dann werden die taschen zugehalten.

    In halle/saale wurden im vorigen jahr drillinge geboren. Der mp haseloff wurde ehrenpate.
    Da die kinder unterschiedlich entwickelt sind, blieb die mutti nach einem jahr noch zu hause, weil die kinder noch nicht in eine kita können. Sie waren 10 wochen zu früh geboren worden.
    Ergebnis: Elterngeld nur für ein jahr gezahlt. Jetzt fehlt es an allen ecken udn enden bei sogar drei kindern.

    Die eltern stellten einen antrag auf unterstützung. Sie erhielten einen bewilligungsbescheid zur „Sicherung des Lebensunterhaltes“ nach behördenmarathon.

    Sie erhalten sage und schreibe: 3,63 euro.

    ***gelölscht***

  19. @ #5 Woolloomooloo (08. Nov 2012 16:33)

    Gauweiler hat das Vorwort geschrieben und der gute FJS im Himmel hat es auch schon gelesen.
    Der Freistaat wäre dann wieder ein freier Staat und könnte ja mit der Schweiz und Österreich eine kleine EU gründen….

    Ich möchte mich Ihrer Buchempfehlung ausdrücklich anschließen!
    Nicht nur FJS im Himmel hat das Buch gelesen, sondern auch ich. Und ich bin noch hier unten…
    Einen besseren und kompakteren Überblick über die bayerische Geschichte seit Beginn des 19. Jahrhunderts habe ich noch nirgends gelesen. Zudem ist es eine klare Absage an den despotischen Zentralismus der sich immer deutlicher formierenden EUdSSR.
    Und die Idee, eine Art ‚Alpenallianz‘ und idealer Weise letztlich einen gemeinsamen Staat(-enbund) aus der Schweiz, Österreich, Bayern – und bitte auch Südtirol! – zu installieren…, diese Idee hat schon was und bringt mich ein wenig ins Träumen.
    Vor zwei Jahren hätte ich noch dafür plädiert, auch Baden-Württemberg zu beteiligen. Seit die dortigen Wähler und vor allem die Nicht-Wähler die grünen Ökofaschisten ans Ruder gelassen haben, nehme ich reumütig Abstand von meinem damaligen Plädoyer.
    Zum Schluß:
    Herr Scharnagel ist ein alter CSUler Strauss’ scher Prägung und mir schon deshalb ein Wohlgefallen. Die CSU unter Seehofer ist jedoch weiter links als es die Jungsozialisten unter Gerhard Schröder je waren. In München beispielsweise plädieren die städtischen CSU-Stadträte tatsächlich für den Bau einer Katar-finanzierten Monster-Moschee (wobei für mich alle Moscheen abartige Kultur- und Zivilisations-‚Monster‘ darstellen…)
    Für ein selbständiges und unabhängiges Bayern steht seit über 60 Jahren die Bayernpartei. Ich habe als Bayer diese Partei noch nie gewählt. Nur: Der CSU werde ich nächstes Jahr und auf absehbare Zeit meine Stimme als konservativer Mensch nicht mehr geben! Da könnte ich ja gleich der fetten Nahles oder dem noch fetteren Klippschullehrer Gabriel in den roten Hintern kriechen (sorry für die unappetitliche Metapher).
    Zurück zum Thema:
    Scharnagel-Buch lesen!! Auch die Nicht-Bayern!

    Don Andres

  20. Ich wette diese Zahl ist geschönt. Mal abwarten wie es in BaWü bald aussehen wird, wenn die Autoindustrie vor den GrünRoten flieht.

  21. „ausgerechnet die haben das größte Maul und wissen alles besser“
    Na du musst es ja wissen, kewil, du großer Berlinkenner.

  22. Es wäre mal interessant, aufzuzählen, wer alles seien Lebensunterhalt vom Staat durch Umverteilung erhält. Die Rentner haben in den meisten Fällen dafür gearbeitet, aber auch Sie erhalten Geld, das die Arbeitnehmer und Arbeitgeber in die Rentenkasse zahlen und die Steuerzahler über den Bundeszuschuss erwirtschaften müssen. Dann gibt es doch noch die „Aufstocker“ oder sind die bei den 8,9% dabei? Und die, die im Knast sitzen bekommen ja besonders umfangreiche staatliche „Leistungen“.

  23. @Freya-
    Die Autoindustrie wird nicht vor unseren Hanseln und Hanselinnen in der Landesregierung fliehen. Die werden ihre Produktion in billigere Länder verlagern. Allen voran Daimler, denn denen geht’s nur um das Geld.

  24. @RNX
    Jetzt hab‘ ich’s auch verstanden, ich dachte wir uns ein neues Land. Also ergibt mein obiger Kommentar keinen Sinn.

  25. Unter 5% liegen natürlich Bayern und Baden-Württemberg, an der Spitze Berlin mit 18,9%, und ausgerechnet die haben das größte Maul und wissen alles besser!

    Wer? Die Transferleistungs-Empfänger?

    Was wollt Ihr, Ihr Berlin-Hasser? Berlin ist eben einfach nur am sozialsten!!! 😀

  26. #23 Woolloo…
    Vielen Dank für die Infos, diese kannte ich noch nicht! Allerdings muss es nicht eine Mini-EU sein, denn bei der Bezeichnung EU allein krampft sich mir schon der Magen zusammen. Besser wäre imho ein Staatenbund. Auf jeden Fall besser als alles, was sich derzeit so in Europa abspielt.

  27. Wenn man davon ausgeht das 7,3 Mil Sozialhilfe beziehen und dazu ca. 1 Mil aus Scham oder anderen Gründen auf diese Hilfe verzichten dazu in den Kindergärten ca 45 % muslimische Kinder heranwachsen …dann sollte man sich doch langsam fragen wie sich dieses Land eine Zukunft vorstellt zumal noch Griechenland Spanien ,Zypern ,Italien usw auf weitere Zahlungen aus Deutschland hoffen …

  28. wieder wandert eine Firma ab und hinterläßt auf ein Schlag 240 Arbeitslose.

    >>Jeden Tag ein paar Arbeitslose mehr, aber immer noch nicht genug, immer noch nicht schlimm genug, deshalb werden massig Sozialhilfempfänger aus allen Herren Länder dazugeholt. Das ganze Land soll zusätzlich noch extra aufgefüllt werden mit Hartz4 und Sozialhilfeempfänger aller Art.

    http://www.badische-zeitung.de/loerrach/elmex-hersteller-gaba-streicht-142-stellen-in-loerrach

    Sorry, aber völlig falsche Sichtweise.Wenn 1 Mio. Bereicherer kommen steigt die Nachfrage nach Elmexkram wieder und die Arbeitsplätze wären (vielleicht) gesichert.

Comments are closed.