Für Masochisten: Ab 9 Uhr überträgt Phoenix live die x-te Griechen-Rettung durch die Einheitsparteien im Bundestag (Livestream). Weitere Milliarden nach Athen. Eigentlich nichts Neues, nur ein Punkt. Die jetzige „Rettung“ kommt direkt in den Bundeshaushalt, bisher war ja nur von Krediten die Rede. Die gehen aber natürlich auch alle hopps, Schäuble und Merkel hoffen da auf die Zeit nach der Bundestagswahl. Zwei Links:

» Schäubles unerklärbare Euro-Kosten!
» Vergessene Versprechen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

47 KOMMENTARE

  1. War da nicht irgendwie ein Urteil von den Rotroben, dass es eine Obergrenze gibt? Wenn ich das jetzt richtig verstehe gibt es mal wieder eine neue Masche das Gleiche juristisch anders zu machen.

  2. Der Kommunist Jürgen Trittin-Dosenpfand geht gerichtlich gegen jedermann vor, der:

    http://www.trittin.de/trittin/zur-person/index.php

    In eigener Sache

    Jürgen Trittin wird in einigen Internetforen folgende Aussage zugeschrieben: „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr und das finde ich großartig.“ Jürgen Trittin hat diesen Satz nie gesagt. Es handelt sich um ein frei erfundenes Zitat. Jürgen Trittin behält sich rechtliche Schritte gegen jeden vor, der diese falsche Behauptung weiterverbreitet.

    So, dann wollen wir aber diese deutschfeindliche Äußerung archivieren, da wird er es schwer haben, dagegen zu klagen:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/11/28/spd-knickt-ein-und-will-nach-kurzer-beratung-fuer-griechen-rettung-stimmen/

    Euro-Rettung: SPD knickt ein, Trittin freut sich über deutsche Verluste

    Die Grünen freuen sich, dass die Griechenland-Rettung Deutschland endlich reale Verluste beschert.

    ….

    Extremer in dieser Hinsicht sind nur die Grünen: Sie gaben am Mittwoch an, auf jeden Fall für die Rettung der griechischen Banken zu stimmen (um nichts anderes geht es nämlich – hier). Die Begründung war geradezu apokalyptisch-befreiend: Nun können man guten Gewissens für Milliarden-Hilfen stimmen, weil Deutschland endlich wirklich zahle. Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin sagte einer Reuters-Meldung zufolge: “Deutschland hört auf, an der Hilfe für Griechenland zu verdienen.” Nach Angaben von Bundesfinnazminister Schäuble wird der Bundeshaushalt durch den neuen Deal mit 730 Millionen Euro belastet. Schäuble hofft, das Geld aus den Bundesbank-Gewinnen zu bekommen.

  3. Ich kann garnicht soviel essen wie ich kotzen könnte.
    Habe den Fehler gemacht und heute morgen Nachrichten gehört.

    Die Horror-Top News:

    1.) Palästina wird UN-Mitglied „light“ – Deutschland enthält sich.

    2.) Griechenland Rettung „reloaded“

    3.) Wind-Strom wird für Kunden sehr teuer (ach nee…)

  4. Da bleibt nur noch „Rette sich wer kann“ und wer nicht kann, dem sei empfohlen möglichst schnell sein Geld auszugeben (Altersrücklagen werden ebenso aufgefressen), denn nur ausgegebenes Geld kann nicht kaputt gehen! Und wenn nix mehr geht, dann bleibt noch der Strick. – Ich empfehle Manila-Hanf: besonders weich und anschmiegsam – man gönnt sich ja sonst nix (mehr).

  5. Wieso spricht der Schäuble so lange ?
    Wo doch ja im vornherein schon klar ist, wie die Abstimmung ausgeht :mrgreen:

    Pro forma Demokratie kann man da nur noch sagen.

  6. Bah, ich schäme mich nur noch für unsere Regierung… Warum tut sich nichts???

    Habe eben im Radio das Veto der LINKEN gegen den Ausverkauf unserer Kohle gehört. Wenn die nicht so unwählbar wären, für DIESEN Einwurf möchte ich aber dennoch Danke sagen!!!

    Auch wenn die Linken eine ganz andere Strategie verfolgen…

  7. #9 Altenburg (30. Nov 2012 09:46)

    Deutschland sollte sich erstmal um die eigenen Pleitestädte kümmern. Da gibt es viel zu retten.

    ———————

    Wenn es denn so wäre,allein meine Befürchtung ist,je mehr Geld zur Verfügung steht um so mehr wird dies in die Migrationsindustrie gepumpt.
    Sollen es die Griechen ruhig haben, diese Option ist das kleinere Übel!!!
    (Wohlstand und Reichtum sind für unser Land,langfristig eben nicht vorgesehen)

  8. #3 Eurabier (30. Nov 2012 09:04)

    Der Kommunist Jürgen Trittin-Dosenpfand geht gerichtlich gegen jedermann vor, der:

    Michael Mannheimer scheint aber genaue Angaben zu haben. Laut seiner Site ist das ein Zitat aus der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 02.01.2005

    http://michael-mannheimer.info/2012/01/27/die-feinde-deutschlands-trittin-%E2%80%9Edeutschland-verschwindet-jeden-tag-immer-mehr-und-das-finde-ich-einfach-grosartig/

    Eventuell hat ja jemand die Möglichkeit das zu verifizieren?

  9. OT – Restrukturierung des Berliner Verlag
    Die vorläufige Insolvenz der Frankfurter Rundschau und die angespannte wirtschaftliche Lage wirken sich jetzt auch auf den Berliner Verlag aus, der zur Kölner Mediengruppe M. DuMont Schauberg und dem Heinen Verlag gehört. Bis Ende 2012 sollen 40 Stellen abgebaut werden.
    http://www.ksta.de/medien/stellenabbau-restrukturierung-des-berliner-verlag,15189656,20993720.html

    Juhu, das nächste Schmierenblatt des DuMont Verlags auf dem absteigenden Ast.

  10. #3 Eurabier

    “Deutschland hört auf, an der Hilfe für Griechenland zu verdienen.”

    Trittin hat Recht! Es ist ja wohl an Niederträchtigkeit unserer IM Erika kam zu überbieten, dass sie dem deutschen Volk auch noch erzählt, man könne Geld mit dem Leid anderer machen. Aber offensichtlich honoriert es sich ja…

  11. „Die Zahl der gebrochenen Euro-Versprechen ist gar nicht mehr zu zählen. Und die Halbwertzeit der Verlautbarungen von Angela Merkel und Wolfgang Schäuble wird immer kürzer.“
    http://www.zitelmanns-finanzkolumnen.de/gehebelte-luegen-und-gebrochene-versprechen/

    Wer soll dieser Bande noch irgendetwas glauben? Und dann muß man sich von dieser Bande auch noch verarschen lassen! Sie besitzen die Frechheit, sich hinzustellen und zu sagen, sie müßten mir irgendetwas „erklären“! Schwätzer Gauck gehört auch dazu!

    Bevor es zu einer Volksabstimmung komme, müssten Politiker Europa erklären, um die „Verunsicherung zu minimieren“.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/das-waere-zu-frueh-gauck-gegen-baldige-volksabstimmung-ueber-europa-11909341.html

  12. OT:
    http://presse.polizei-bwl.de/_layouts/Pressemitteilungen/DisplayPressRelease.aspx?List=7fba1b0b-2ee1-4630-8ac3-37b4deea650e&Id=47774

    Täterbeschreibung:

    Männlich, 16 bis 19 Jahre, ca. 165 bis 70 cm groß, kräftige Statur, 3-Tage-Bart, vermutlich türkischer Herkunft, bekleidet mit weißem Pulli, blaue Jeans, helle Sportschuhe und eine schwarze Daunenjacke mit Kapuze in Lackfarbe.

    Zweite Person, männlich, 16 bis 19 Jahre, 176 cm, schlanke Statur, 3-Tage-Bart und Kinnbart, vermutlich türkischer Herkunft, bekleidet mit dunkelgrünem Pulli, dunkle Jeans, Sportschuhe, schwarze Daunenjacke mit Kapuze in Lackfarbe.

  13. Ich habe dem Steinmeier kurz zugehört. Da war eine Menge Wahrheit bei.
    Das Problem ist, dass seine Partei die gleiche Schiene wie Merkel, Schäuble und Konsorten fahren würde, wäre sie Regierungspartei.

  14. Ist diese Insolvenzverschleppung (bezüglich Griechenland) eigentlich strafrechtlich relevant? Welche Strafe haben die verantwortlichen Politiker zu erwarten?

  15. #16 Midsummer

    Nein, ist sie nicht.
    Die Strafe wird kommen. Aber nicht für die Politiker. Die wird solidarisch von uns übernommen werden.

  16. Heute nacht, in irgend einem Nachrichtenmagazin!

    Achtung!

    Grichenanleihen wurden von der amerikanischen Bank “ X „, für einen Stückpreis von 15 Eurocent gekauft. Grichenland kann diese Anleihen jetzt für 32 Eurocent zurück kaufen!

    Schaut man sich unseren Bundestag an, wer da die neuen Grichenlandskredite verteitigt?!

    Ein Schelm der dabei “ Böses „, denkt!!!

  17. Der Euro geht vor die Hunde. Also raus aus dem Euro, rein in die Edelmetallwährung. Bis Ende Dezember ist die MwSt. auf Silber-Kursmünzen nur 7 %, danach 19 %

  18. Es sagte der Bogen zum Indianer:
    Jetzt bin ich aber gespannt!!

    Ob die Griechen neben unserer Deutschen Nationalflagge auch die Geldscheine der Deutschen Steuernazis verbrennen.

    (Verbrennen unter Grantie,aber nicht in einem Feuerchen vor der Akropolis)

  19. Ich hab mit einen Teil der Reden heute morgen angesehen.
    Ganz im Ernst: Die einzige, die halbwegs mit ausgesprochenen/abgelesenen Fakten glänzte, war – ausgerechnet – Sahra Wagenknecht von den Linken.
    Eine Aussage blieb bei mir besonders hängen: Hedge-Fonds kauften griechische Anleihen zu Dumpingpreisen und verkaufen diese nun mit 43% Gewinn an den Rettungsschirm…

  20. #28 zuhause (30. Nov 2012 13:38)

    Ganz im Ernst: Die einzige, die halbwegs mit ausgesprochenen/abgelesenen Fakten glänzte, war – ausgerechnet – Sahra Wagenknecht von den Linken.
    ———————————
    „Her master’s voice“ – und der hat in Wirtschafts- und Finanzfragen schon immer durchgeblickt!

  21. #29 exKomapatient (30. Nov 2012 13:57)

    BUNDESTAG ?? WAR GESTERN
    HEUTE HEIßT ES: STUHLKEIS XXL
    ————————
    Bundestag? – Die Bundesnacht ist angebrochen!

  22. Eine überwältigende Mehrheit des Volkes ist gegen diesen „Rettungs“-Beschluss. Das interessiert die Parteien aber nicht. Sie regieren am Volk vorbei und nennen das noch „Demokratie“.

    Die LINKE stimmte lediglich deshalb gegen das „Rettungs“-Paket, weil sie ihre kommunistischen Forderungen nicht umgesetzt sehen. Auch die LINKE argumentiert, dass der Sparkurs tödlich sei. Auch die LINKE ist für mehr Geld zum Fenster rauswerfen, auf Schuldenbasis, versteht sich!

    Somit sind alle Parteien dafür, Geld auf Pump zu vernichten.

    Schade, schade, hier hätte die FDP mal liberal denken und handeln können. Hier hätte sie mal Profil zeigen können. Hier hätte sie geschlossen dagegen stimmen müssen, wenn sie noch einen Hauch von liberalem Denken in sich führen würde. Dafür wäre sie auch reich vom Wähler belohnt worden!

    Dem ist jedoch nicht der Fall.

    Es ist eine Schande, was wir für „Volksvertreter“ haben, wie die uns verraten und verkaufen! Und leider, leider, gibt es keine politische Partei, die eine echte, chancenfähige Alternative darstellt. Also über 5 Prozent käme.

    Jammerschade!

  23. Dazu passend:

    Siemens-Tochter
    Osram streicht noch mehr Stellen
    Fertigungsband in einem Osram-Werk: Acht Standorte in Deutschland
    Osram verschärft seine Sparmaßnahmen. Die Siemens-Tochter streicht weltweit 4700 Jobs, allein in Deutschland trifft es 1400 Beschäftigte. Im Ausland will das Unternehmen zudem ganze Werke verkaufen.
    Spiegel- Link weil am Bequemsten:
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/osram-streicht-noch-mehr-stellen-a-870184.html#ref=rss
    Die Energiewende (und das EU- Geschwätz) wirken!!

  24. #23 Prussia

    Das ganze Desaster zusammengefasst in einem Satz!

    Unsere Regierung hat vor einigen Tagen einen gefälschten bzw. geschönten Armutsbericht vorgelegt, um diese Zustände zu verschleiern und unbehelligt mit Euro-und Griechenlandrettung fortzufahren.

  25. Die Wahlalternative 2013
    Eurokritiker planen den Aufstand

    Als Wahlalternative für 2013 bezeichnet sich eine neue politische Gruppierung, die nur ein Ziel hat: der Eurorettungspolitik der Bundesregierung einen Riegel vorzuschieben. Auf dem richtigen Weg in die deutschen Parlamente gehen die Aufständischen eine hoffnungsvolle Partnerschaft ein.

    „… Es bleiben die Freien Wähler, mit denen die Wahlalternative nun tatsächlich ein Bündnis eingegangen ist. Denn auch die Freien Wähler lehnen die Euro-Rettungsschirme ab, auch die Freien Wähler wollen 2013, zum ersten Mal auch auf Bundesebene, den etablierten Parteien in Berlin das Fürchten lehren. Für die Landtagswahl in Niedersachsen gibt es schon eine Zusammenarbeit, Bernd Lucke hat es auf Listenplatz 3 der Freien Wähler geschafft, ohne Mitglied der Partei zu sein. Nun wollen die beiden Organisationen auch bei der Bundestagswahl gemeinsam antreten.“

    Quelle:
    http://www.n-tv.de/politik/Eurokritiker-planen-den-Aufstand-article9626296.html

  26. Eurokritiker planen den Aufstand

    Die „Wahlalternative 2013“

    „…Es bleiben die Freien Wähler, mit denen die Wahlalternative nun tatsächlich ein Bündnis eingegangen ist. Denn auch die Freien Wähler lehnen die Euro-Rettungsschirme ab, auch die Freien Wähler wollen 2013, zum ersten Mal auch auf Bundesebene, den etablierten Parteien in Berlin das Fürchten lehren. Für die Landtagswahl in Niedersachsen gibt es schon eine Zusammenarbeit, Bernd Lucke hat es auf Listenplatz 3 der Freien Wähler geschafft, ohne Mitglied der Partei zu sein. Nun wollen die beiden Organisationen auch bei der Bundestagswahl gemeinsam antreten.“

  27. Ja klar. Schließlich sollen die Griechen auch weiterhin gute Kunden bei Krauss-Maffei und Howaldswerke Deutsche Werft sein, und nicht gezwungen werden, all die schönen Leopards, die sie haben, an den Iran zu verkaufen, um zu Geld zu kommen.

  28. #31 PSI (30. Nov 2012 14:28)

    “Her master’s voice” – und der hat in Wirtschafts- und Finanzfragen schon immer durchgeblickt!

    Yup.

  29. Gute Nachrichten für Europa und Deutschland, das bekanntlich ein nicht unwesentlicher Teil Europas ist. Geht es Europa schlecht, kann es auch Deutschland langfristig nicht gut gehen, daher sind die Hilfen „alternativlos“. Leider begründet die Regierung dies nur sehr halbherzig und ungeschickt – kein Wunder, solange die Umfragen für Merkel und Co so günstig sind, gibt es für große Erklärungen und Informationen keinen Grund! Da hält man sich an Bismarck, der sinngemäß sagte, dass die Leute halt sehr viel ruhiger schlafen, je weniger sie über Politik und die Produktion von Würsten wissen!

    Dass eine übermäßig große Mehrheit gegen die Rettungspackete sein soll, stimmt übrigens nicht. Wenn überhaupt, ist es eine knappe Mehrheit, nachdem es auch schon Mehrheiten für die Rettung gegeben hat. So eindeutig ist die Ablehung eben nicht, was z.T. auch die Umfragen erklärt.

    Letzendlich sollte man im eigenen Interesse alle Kräfte für Europa bündeln, statt permanent auf den eigenen Untergang zu hoffen, der keinem Europäer nützen würde. Zumal Deutschland ja selbst an der Krise noch jahrelang VERDIENT hat!
    Schäuble, Merkel und Co. haben ja recht, dass die Insolvenz GRs die Euro-Zone gefährdet und Europa allen Kredit verspielt, wenn so ein kleines Land (0,2 europäisches BIP) nicht aus eigener Kraft „gerettet“ werden kann. Es gibt wirklich keine seriöse Alternative!!

  30. Der Armutsbericht wurde gerade, objektiv nachweisbar, gefälscht, und keinen interessiert es. Wie Umfragen manipuliert werden, kann auch jeder nachvollziehen. Und Wahlergebnisse? Wer glaubt denn noch an deren Korrektheit? Sage mir EIN Land, wo es nicht zu „Unregelmäßigkeiten“ gekommen ist! Wir werden von einer NICHT LEGITIMIERTEN Regierung beherrscht, und die Politik sieht genau so aus!

  31. #43 Herr Mueller (30. Nov 2012 19:52)

    Der Armutsbericht wurde gerade, objektiv nachweisbar, gefälscht, und keinen interessiert es.

    Nicht ganz, einige interessieren sich schon dafür.
    So ist es durchaus erwähnenswert, daß wir jährlich etwa 400.000 Einwanderer in unsere Sozialsystem haben und die ausgebildeten, erwerbsfähigen Deutschen auswandern.
    Dadurch steigt selbstverständlich die „Armut“.

  32. Und eingewanderte wenn eingewanderte HartzIV-Empfänger ihren 6 Kindern die deutsche Sprache nicht lehren/beibringen, wächst die nächste Generation „Armer“ heran. Das diese dann mitunter im nagelneuen 3er-Cabrio durch die Gegend fahren ändert nix an der Armut. 😉

  33. #43 Herr Mueller

    Klar, muss die Regierung den Armutsbericht schönen: Wie soll sie sonst vor uns Bürgern rechtfertigen, dass Milliarden Euro unserer Steuergelder als Weihnachtsgeschenk an Banken in Griechenland gehen, sich deutsche Hartz-IV-Bezieher aber nicht einmal einen Weihnachtsbaum leisten können.

Comments are closed.