Der Handelsblatt-Medienredakteur Hans-Peter Siebenhaar geht in seinem Buch „Die Nimmersatten“ hart mit ARD und ZDF ins Gericht. Deutschland leiste sich das teuerste und ineffizienteste öffentlich-rechtliche Rundfunksystem der Welt. Politischer Filz, Skandale, kriminelle Machenschaften und Gebührenverschwendung hätten das Vertrauen in ARD und ZDF zerstört. Wir bringen ein paar Zitate und Horror-Zahlen.

Im Gastbeitrag bei MEEDIA steht:

Das System von 22 Fernsehsendern, 67 Radioprogramm und einer nicht mehr zu überblickenden Zahlen von Websites ist völlig aus dem Ruder gelaufen. 25.000 Angestellte und Zehntausende von freien Mitarbeitern halten das teuerste Rundfunksystem der Welt am Laufen. Allein zwischen 2013 und 2016 dürfen ARD, ZDF und Deutschlandradio die sagenhafte Summe von 35 Milliarden Euro ausgeben. Vom Gebührenzahler kommen davon knapp 30 Milliarden.

Und…

… die Altersversorgung hängt den Anstalten längst wie ein Mühlstein um den Hals. Allein zwischen 2013 und 2016 haben die Anstalten für die Altersversorgung ihrer Mitarbeiter gigantische Nettoaufwendungen von 1,5 Milliarden Euro. Weitere 1,3 Milliarden Euro kommen aus anderen Erträgen. Insgesamt werden in diesem Zeitraum 2,8 Milliarden Euro an die Pensionäre gezahlt.

Kein Wunder, wenn Fernseh-Intendanten mehr verdienen als die Kanzlerin. Und der wesentliche Unterschied zu Privatsendern:

Der entscheidende Unterscheid zwischen öffentlich-rechtlichem und privatem Pay-TV ist aber vor allem eines: Bei Sky kann der Kunde die Verträge kündigen, wenn ihm die Inhalte nicht gefallen. Bei ARD und ZDF ist der Kunde zum lebenslangen Zahlen verdammt worden, egal ob er deren Inhalte im Fernsehen, Radio oder Internet überhaupt nutzt.

Warum nehmen CDU, CSU und SPD nicht die Abschaffung der Gebühren ins Wahlprogramm? Sie profitieren vom linken GEZ-Fernsehen in keiner Weise, sondern werden seit Jahrzehnten nur in die Pfanne gehauen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

91 KOMMENTARE

  1. Vetternwirtschaft und Gebühren-Verschwendung
    Der große ARD-Report

    Sie ist der größte Fernsehsender Europas. Die ARD, seit 1950 die Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland. 23 000 Angestellte produzieren 16 TV- und 56 Radio-Programme, kassieren 6,3 Milliarden Euro Gebührengelder im Jahr. 😯

    Am 9. Juni wird die ARD 60 Jahre alt. Doch wie fit und rüstig ist der Sender für das nächste Jahrzehnt?

    BILD war auf Streifzug durch eine ergraute, erstarrte und angeschlagene Anstalt. Einer Anstalt, der es an Transparenz und Erneuerung fehlt…

    http://www.bild.de/politik/wirtschaft/ard/skandale-vetternwirtschaft-gebuehren-verschwendung-12350632.bild.html

  2. „Der entscheidende Unterscheid zwischen öffentlich-rechtlichem und privatem Pay-TV ist aber vor allem eines:
    Müsste ARD & ZDF sich lediglich durch Werbeeinnahmen finanzieren, wären beide schon längst Pleite.

    Und DerFreiheit kann ich nur empfehlen, das Thema GEZ ganz oben auf die Liste für den kommenden Wahlkampf zu setzten.

  3. Warum nehmen CDU, CSU und SPD nicht die Abschaffung der Gebühren ins Wahlprogramm? Sie profitieren vom linken GEZ-Fernsehen in keiner Weise, sondern werden seit Jahrzehnten nur in die Pfanne gehauen.

    SPD mit FDP verwechselt? Gerade die SPD sitzt doch am stärksten in den öffentlich rechtlichen Rundfunkgremien.

    Ansonsten: Die GEZ Zwangsgebühr, die ab 2013 nichts anderes als eine Haushaltssteuer für alle ist, wurde schon mehrfach vom Bundesverfassungsgericht bestätigt.

    Für mich ein weiterer Grund anzunehmen, dass das BVG dem Volks zwar ab und zu die ein oder andere Beruhigungspille verabreicht, bei den für das System wirklich wichtigen Fragen aber voll auf Linie ist (siehe auch „Eurorettung“).

    Und die GEZ Beiträge zur Finanzierung der eigenen Propaganda sind wichtig für das System, darum wird sich an ihnen auch nichts ändern.

  4. Also ich bin gerne bereit, für öffentlichen, medialen Funk zu zahlen. Allerdings stößt mir der Größenwahn extrem sauer auf. Wozu braucht man so viele Sender oder 11 Orchester? Hier wäre eine Gesundschrumpfung angebracht. Stattdessen hat man die letzten Jahrzehnte den Verein weiter aufgebläht.

    Aber wie so oft in der Politik, schweigt man dieses Thema einfach tot, steigert die Gebühren und verpflichtet jetzt jeden Haushalt zur Zwangsabgabe.

  5. „Warum nehmen CDU, CSU und SPD nicht die Abschaffung der Gebühren ins Wahlprogramm? Sie profitieren vom linken GEZ-Fernsehen in keiner Weise, sondern werden seit Jahrzehnten nur in die Pfanne gehauen.“

    Wenn, dann könnte man die SPD noch rausstreichen, aber ich glaube die Systemmedien und die Systempaerteien sind stark voneinander abhängig.
    Die Demokratiesimulation BRD funzt nur wenn die Apparate Hand in Hand arbeiten.

  6. @ kewil

    Warum nehmen CDU, CSU und SPD nicht die Abschaffung der Gebühren ins Wahlprogramm?

    DAS kann ich dir sagen:

    Weil es nicht um politischen, sondern um finanziellen Profit geht.

    Man kann bestimmte Leute, die sich „verdient“ gemacht haben, in unglaublich gut bezahlte Pöstchen befördern.

    Da die GEZtapo derart drastisch Gebühren einzieht, ist das ein unerschöpflicher Quell.

    (Aber wahrscheinlich bin ich jetzt, da ich die unverschämt hohe Bezahlung kritisiere, auch nur ein böser Neidhammel. Denn wer viel verdient, hat auch viel geleistet – so der ständige Tenor hier.)

  7. @ kewil

    ….Warum nehmen CDU, CSU und SPD nicht die Abschaffung der Gebühren ins Wahlprogramm? Sie profitieren vom linken GEZ-Fernsehen in keiner Weise…

    Na, die Anstalten sind doch voller Parteigänger. Kein wesentlicher Posten dort wird ohne entsprechendes Parteibuch vergeben. Beide Seiten bedingen sich also gegenseitig, genau wie Presse und Parteien.
    Die Abhängigkeit voneinander und die Verfilzung nimmt ständig zu.
    Auch Versicherungswirtschaft und Parteien stehen in einem Abhängigkeitsverhältnis. Aber das ist ein anderes Thema.
    Demokratie also: Alle 4 Jahre nur ankreuzen; wem das zu wenig ist, muß den Marsch durch die Institutionen antreten.

  8. Jeder Politiker der den Status des Parasitenfunks gefährdet, würde mit dessen geballter medialer Macht, politisch und auch als Mensch zerstört werden.
    Das was die mit Eva Herman veranstaltet haben wäre dagegen ein Wellnessprogramm.

  9. Was kann man eigentlich gegen diese Krake GEZ noch tun, nachdem das bis auf höchstrichterliche Ebene durchgelaufen ist? Gibtes da eine „Protes-Bewegung“ dagegen?
    Hat jemand eine Idee?

  10. „Warum nehmen CDU, CSU und SPD nicht die Abschaffung der Gebühren ins Wahlprogramm?

    ARD & ZDF = GEZ Mafia Vereine!

    Wie auch Muhammad’s/Allah’s jizyah Q.9:29 p.166 „… das ist wie die Mafia operiert“ (Ali Sina, ex-Muslim)

  11. Herr Gottschalk geht also wieder zur ARD, hat er dort nicht erst viel Geld in den Sand gesetzt nun schon wieder ein neues Risiko, wieviel darf das den wieder kosten. Wer erkennt hier nicht das seine Zeit hier abgelaufen ist, denn sonst würden viele Sender um ihn buhlen, aber das ist nun
    nicht so.
    Wir sehen nur die ARD!!!!!!!!!!!
    Welche Rolle spielt Frau Piehl?
    Wer kontrolliert eigentlich diese Vorgänge und die Finanzierung?
    Seit Monaten geht es in der ARD um die Talksendungen, das soll sich etwas ändern, aber das System ist viel zu schwerfällig und kann sich nicht aussichheraus, selbst ändern.
    So erhält Herr Beckmann ein neues Studio, wo er doch auf dem Abschuß steht, nun moderiert er Sportsendungen auch noch da ist er auch unfähig.
    Gibt keine Instition die solche Machenschaften und Geldverschwendungen kann?????????????

  12. Warum nehmen CDU, CSU und SPD nicht die Abschaffung der Gebühren ins Wahlprogramm?

    Das würde ihnen schlecht bekommen.

    Führende Politiker haben mir gesagt: „Sie haben Recht, aber ich lege mich mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk nicht mehr an.“ Bei jeder kritischen Frage würden Politiker sofort mit kritischer Berichterstattung in ganz anderen Punkten überzogen. Im Landtag von Nordrhein-Westfalen wurde Abgeordneten gedroht, wenn Sie gegen die Mediengebühr stimmten, würde das in der WDR-Berichterstattung Folgen haben.

    Es ist nicht so, dass die Politik die Rundfunkanstalten beeinflusst. Riesige Heerscharen von Lobbyisten, Beamten und Juristen aus den Rundfunkanstalten beeinflussen die Politik.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/waz-geschaeftsfuehrer-christian-nienhaus-eine-grosse-ignoranz-und-auch-angst-der-politik-11125722.html

  13. #8 PSI (22. Nov 2012 16:00)

    Na, da wächst zusammen was (ohnehin) zusammen gehört! – Bei Restmüll gibt’s ja auch keine Trennung! 😆

    OT Ifo-Chef Sinn warnt erneut vor dem Crash in der Euro-Krise

    Hans-Werner Sinn schießt wieder quer: Während die europäische Politik um die Rettung von Griechenland kämpft, rät der Präsident des Münchner Ifo-Institutes von einer Fortsetzung der derzeitigen Linie ab. Sinn warnt vor dem Kollaps – der könnte die Deutschen Milliarden kosten.

    http://wirtschaft.t-online.de/ifo-chef-sinn-warnt-erneut-vor-crash-in-der-euro-krise/id_61019782/index

  14. Den öffentlich-rechtlichen Sumpf sollte man schleunigst trocken legen. 1/10 der GEZ-Gebühren ohne jegliche Zuschussfinanzierung muss reichen.

    Schon reduziert sich dieser korrupte Geldverplemperungs-Moloch automatisch auf eine halbwegs erträgliche Größe.

  15. #17 AlterQuerulant (22. Nov 2012 16:18)

    Moslems wollen aus Belgien einen islamischen Staat machen
    Belgien soll ein islamischer Staat werden:::

    Glaub ich nicht. 🙄

  16. Ich finde deren „Argumentation“ mehr als lächerlich, wenn sie einem erzählen, ich müßte die Rundfunkgebühr bezahlen, denn ich hätte ja die Möglichkeit, die Angebote zu nutzen und es reiche völlig, ein Gerät zum Empfang bereitzuhalten…

    Wenn das so ist, dann will ich jetzt auf der Stelle Kindergeld haben. Ich hab zwar keine Kinder, könnte aber durchaus welche in die Welt setzen, das „Gerät“ dazu halte ich jedenfalls vor und funktionstüchtig ist es auch…

  17. #12 UelleGuel (22. Nov 2012 16:11)

    Bernd Höcker ist ein ganz tapferer Streiter gegen die GEZ.

    Aber er steht ALLEINE auf weiter Flur.

    Niemand unterstützt ihn.

  18. Propagandasender ARD/ZDF
    Ich habe diesen Beitrag schon mehrfach gepostet,
    da aber immer neue Freunde diesen Blog besuchen, setze ich ihn nochmal ein. Daten und Vorgänge zur Zeit des dritten Reiches entstammen den Tagebüchern des Dr. Josef Goebbels. Auf gehts:
    Vielleicht noch was zum “öffentlich rechtlichen Rundfunk”.
    In Kenntnis der Mentalität der deutschen Zipfelmütze (hündisch der Obrigkeit unterwürfig und ihren Anweisungen und Aussagen tiefgläubig ergeben) hat Dr. Josef Goebbels unmittelbar nach Machtantritt (1933, 30. Jan.) zusammen mit dem damals neuen Reichspropagandaministerium und dem ihm zutiefst ergebenen Reichssendeleiters Eugen Hadamovsky dieses System (Reichsrundfunk)- einschliesslich Gebühreneinzug- installiert und die Entwicklung des Volksempfängers befohlen. Dieser wurde im August 1933 zur Funkausstellung der Öffentlichkeit vorgestellt und am ersten Tag mehr als 100.000 mal verkauft (manche sprechen von 160.000 Geräten). Bei diesem Erfolg wollten auch andere etwas vom Kuchen abhaben, z. B. ein Konsortium von fünf Lautsprecherherstellern, geführt von „Grawor“, einem Berliner Hersteller.
    Der Verkaufsslogan war: “Ganz Deutschland hört den Führer mit dem Volksempfänger”.
    1936 zur Olympiade begannen die ersten gut brauchbaren Fernsehübertragungen. Ein Gerätestandart für die Empfänger war ebenfalls entwickelt und „Volksfernseher“ übertrugen die Spiele in Fernsehstuben in Berlin, Leipzig, etc.
    Da ja alles schlimm war, was von den Nazis kam, hat man es (dieses Propagandasystem) wunderbarerweise (einschliesslich Gebühreneinzug) bis auf den heutigen Tag beibehalten und setzte sich so fein ins gemachte Netz.
    Logisch, dass diese Reichsrundfunkanstalten nur das zu senden und so zu kommentieren haben (und hatten), wie das Herrschende es verlangt(e)! Ansonsten ist es aus mit Pfründen, siehe Eva Herrmann. (und seinerzeit Eugen Hadamovsky, der 1942 in Ungnade fiel und an der Ostfront verschwand- 1944 verlor sich seine Spur)
    Mit freiem Journalismus hat das soviel zu tun wie ein Dackel mit einem Briefkasten.
    Motto: Politiker befiehl, wir schmieren (und schwatzen)!!
    Das “Grüne” ist übrigens eines der besten Beispiele, wie man der deutschen Zipfelmütze
    etwas unterjubelt: zum Beispiel, dass diese Zusammenrottung von Pädophilen für sie (die deutsche Zipfelmütze) eine wähl- und regierungsfähige, die Umwelt schützende Partei zu sein hat. Und das klappt vorzüglich, siehe Kommunalwahl Stuttgart und neuerdings auch NRW!!
    PS: Obama musste für die Übertragung seiner Wahlreden ca.8 Mio. Dollar löhnen.
    Man stelle sich das Grauen für “unsere” Politoligarchie vor, wenn sie das Gleiche tun
    müsste: Für die Verbreitung des eigenen, dumpfen Geschwafels auch noch selbst zahlen zu müssen. Aber dafür hat man eben die GEZ und unterwürfige Zipfelmützen (siehe oben), die das mitmachen und gezwungenermassen ihnen das Bezahlen abnehmen!!!
    Gruss von einem total stinkigen
    Yogi
    Nochwas: Ich kann mich an eine Sendung von SAT 1 erinnern. Dort wurde ein Rechner innerhalb des Rechenzentrums des Berliner Bundesmelderegisters gezeigt, der direkt mit der GEZ in Köln verbunden war und jede Veränderung dieser sofort mitteilte (Umzug, Wiedereinstieg ins Berufsleben, etc., kurzum jeden Zustand,der eine Relevanz für das Eintreiben der Gebühren hat). Leider konnte ich es damals nicht aufnehmen, deshalb meine Bitte: Weiss einer mehr?

  19. Diese unsere DDR-Sender sind abgrundtief altbacken und langweilig!

    Der „Stasi-Sumpf“ dort muss ausgetrocknet werden.

  20. Dazu noch Filme Marke Asbach Uralt!

    Politsendungen im 50er-Jahre Stil!

    In welche Kanäle fließen unsere GEZ-Milliarden?

  21. Auch diese „Nachrichtenagenturen“ müssen endlich verschwinden. Jedes Blatt schreibt bei denen ab. Und morgen heißt es dann wieder:
    Nach der tödlichen Prügelattacke

    Nach der tödlichen Prügelattacke vom Berliner Alexanderplatz hat sich am Donnerstagvormittag der mutmaßlich tatbeteiligte 21-jährige Hüseyin I. im Beisein seines Verteidigers bei der Mordkommission gestellt.
    http://www.derNewsticker.de/news.php?id=251727&i=sfkfnm
    dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

  22. ARD und ZDF fusionieren?

    Geil, endlich gibts wieder ein Reichsministerium für Volksaufklärung.

  23. OT: Erdogan als Befehlshaber der Bundeswehr

    Nato-Einsatz an Syriens Grenze
    Türkei will volle Kontrolle über „Patriot“-Raketen

    Noch hat die Nato nicht zugestimmt, Luftabwehrraketen an der türkisch-syrischen Grenze einzusetzen – die Regierung in Ankara zeigt sich trotzdem selbstbewusst. Die „Patriots“ würden da aufgestellt, wo es das Land wolle. Die Regierungspartei geht weiter: „Der Drücker wird bei unserer Armee liegen.“
    (…)

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-will-volle-kontrolle-ueber-nato-patriot-raketen-a-868743.html

    Wenn alles so beschlossen wird, wie Erdogan es will wird folgendes passieren:
    Deutsche Patriot-Soldaten werden ein russisches Frachtflugzeug über syrischen Luftraum abschießen !!!

    weil:
    Die Patriot PAC-3 hat eine Reichweite von 45 km !!
    Und wenn die an der türk-syr-Grenze steht, kann sie weit in Syrien reinballern!

  24. ARD und ZDF fusionieren?

    Geil, endlich gibts wieder ein D-EU-Reichsministerium für Volksaufklärung.

  25. Besonders die Tagesschau und die Tagesthemen sind scheiße gemacht.

    9 min Nachrichten, dann 6 min Sport und Wetter!
    Das ist zur Verblödung der Massen bewusst so gewählt.

    Kack-Themen wie NSU, die Grünen, Frau Roth und irgendein Myanmar, ein Land, das uns nichts angeht.
    Die wichtigen, wichtigeren Themen werden nicht oder nur unzureichend dargestellt.

    Warum berichten sie nicht über Erdogan, welchen verbalen Ausfall er schon wieder hatte?

    Die Türken haben schon eine heftige Debatte gehabt im Parlament, nur weil Obama mit Baseballschläger mit der Türkei telefoniert hat!

    Warum sagen sie nicht in der Tagesschau, dass Erdogan die Türken bei uns aufruft, hier so zahlreich zu sein wie nur möglich und auf das Jubiläum der Eroberung von Konstantinopel hingewiesen hat?

    KEIN WORT!

    Was wäre nur in den türkischen Medien los gewesen!

    Brennende Fahnen vor der Botschaft wären da ein Kindergeburtstag gewesen.

    Außerdem von morgens bis nachts nur Krimis, hallo?!

    Und nur Rentner-Sendungen?

    Nein danke.

  26. ARD und ZDF verschmelzen?

    Das ist genau so unmöglich wie die Reduzierung der Zahl der BT-Abnicker oder der Zahl der Bundesländer und dem ganzen Rattenschwanz von daran hängenden Behörden und Institutionen.

    Deutschland ist eine Beute der Parteien geworden. Und deren Funktionäre und Anhänger wollen versorgt sein.

    Der dumme Bürger zahlt ja…

  27. #39 Böllerman (22. Nov 2012 16:55)

    genau…und der TATORT ist eh überbewertet und seit „Schimanski“ und „Zollfahnder Kressin“ auch LANGWEILIG

  28. #35 Denker

    Wenn alles so beschlossen wird, wie Erdogan es will wird folgendes passieren:
    Deutsche Patriot-Soldaten werden ein russisches Frachtflugzeug über syrischen Luftraum abschießen !!!

    Ein absolutes Horrorszenario, wer weiß, das ist von den Eliten vlt. schon alles geplant. Bleibt zu hoffen dass der Antrag der Türkei abgeschmettert wird. Keiner kann mir erzählen dass Syrien so lebensmüde wäre die Türkei anzugreifen.

  29. Staatsparasitenfunk ist genau das richtige Wort. Ich kenne mich da außer mit Deutschland nur noch etwas mit GB (BBC) und Norwegen (NRK) aus, beides Länder, die ebenfalls eine Rundfunk-Zwangsgebühr haben. Und auf den Staatssendern bei allen Polit-Themen grauenvolle linke Agitprop liefern. Am teuersten in Europa ist allerdings nicht Deutschland, sondern Norwegen – laßt das bloß nicht die GEZ wissen:

    Norwegen (NRK):

    Jährlich 2013: (umgerechnet) 350,20 Euro.
    2014 steigt der Beitrag auf 441,49 Euro!!!

    Norwegen Einwohner: 4,9 Mio.

    Hier ein sehr interessanter Bericht über Norwegens Staatsmedien von Islamkritiker Bruce Bawer dazu – ein Amerikaner, der nach Norwegen ausgewandert ist:

    http://frontpagemag.com/2012/bruce-bawer/a-new-attack-on-islams-critics/

    GB (BBC)

    Farbfernseher: 145 Pfund/Jahr = 180,10 Euro.

    GB-Einwohner: 62,6 Mio.

    Deutschland

    17,98 Euro/Monat = 215,76 Euro/Jahr

    D-Einwohner: 82 Mio.

    Parallel zum Staatshaushalt (Steuern) über zusätzliche Zwangsabgaben finanzierte Staatsmedien, die immerin Parteienhand geraten, sind grundsätzlich abzulehnen, da sie dem Wesen nach breits von der Idee her totalitär sind.

  30. Warum nehmen CDU, CSU und SPD nicht die Abschaffung der Gebühren ins Wahlprogramm? Sie profitieren vom linken GEZ-Fernsehen in keiner Weise, sondern werden seit Jahrzehnten nur in die Pfanne gehauen.

    Das ist ein Irrtum der beabsichtigt ist.
    Beim gesamten Staatsapparat kommt es nur darauf an uns zu unterhalten, damit wir nicht dahinter schauen. Für die Funktion des Staatsapparates (und dazu zählen auch Staatsmedien, Bahn, Post, Justiz usw.) brauchen diese sich in Verwaltungsfragen nicht einig zu sein. Im Gegenteil, je mehr Streiterei und je lauter, je mehr Show und Feuerwerk, umso besser für sie. Das einzige wo sie sich einig sind und zusammenstehen wie ein Mann, daß der Zurgriff des Staates auf unsere Vermögen und damit auf unsere Freiheit, stets ausgeweitet werden muß. Und das sollen wir nicht merken, desswegen laufen ständig Diskussionen, bei denen sich Teile des Volkes mit einer Position Identifizieren, gegen die Anderen, und nicht merken, das eigentlich der Staat Krieg führt gegen das Volk. Und am Ende der Laberschow bleibt alles beim alten, doch es gibt wieder ein neues Gesetz, ein Verbot, eine Vorschrift oder eine neue Abgabe. Teile und Herrsche.

  31. Der Hingucker – das besondere Bild

    Mit Burka kann schon das Essen einer Schokokugel eine Herausforderung sein. Nach Wunsch des Künstlers Naneci Yurdagül sollen Besucher seiner Ausstellung „Burquoi“ in Wiesbaden eine Burka tragen und dabei nachempfinden wie es sich darunter lebt.

    Die Burka zählt unter anderem in Afghanistan und Pakistan zur alltäglichen Frauenkleidung. Yurdagül thematisiert in der Ausstellung auch das islamische Bilderverbot, sie ist noch bis zum 16. Dezember im Kunstverein Wiesbaden zu sehen.

    http://www.tagesspiegel.de/mediacenter/fotostrecken/weltspiegel/fotogalerie-der-hingucker-das-besondere-bild/1808800.html

  32. Die öffentlich-rechtlichen haben ein Problem: Sie können nicht unbeschränkt Finanzmittel akquirieren. Deswegen müssen sie einerseits sparen, sich aber auch andererseits halbwegs modern halten. Und das führte zu dem bescheuertsten, was man in dieser Situation überhaupt machen könnte: In Spießer-Manier Trash präsentieren. Im Fußball hat man etwa mit Welke und Obdenhövel zwar beliebte Mods von den privaten geholt, aber die Kommentatoren bleiben nervig und langweilig. Mit Phönix und Tagesschau 24 baut man sich eigene Newssender auf, doch das Profil kann nicht annähernd mit NTV und N24 mithalten. Noch dazu wird die Tagesschau-App beklagt, weil sie zu viel Text enthält; stattdessen ist der Videoanteil zu gering. Dazu kommen dann noch schwere inhaltliche Patzer, etwa sehr linkslastige Berichterstattungen über Muslime, bei denen teilweise demokratisch orientierte Islamkritiker als „Rechtsradikale“ beschimpft werden, Talkshows auf dem Niveau von Sandra Maischberger, Reinhold Beckmann oder Markus Lanz und dergleichen mehr. Warum macht man nicht zur Abwechslung mal das Gegenteil und bringt qualitativ hochwertige Berichterstattung, die aber jüngere Leute interessiert, und verstärkt die Redaktionen mit neuen, jungen, gut ausgebildeten und talentierten Leuten? Und wenn man schon, so wie die ARD eine Unmenge von polittalks anbietet, dann sollte man wenigstens die Gästelisten ausgewogen gestalten. Und statt auf langweilige Dauergäste mal zur Abwechslung auf junge Leute setzen, die vielleicht gerade eine wichtige Publikation zu Thema geschrieben haben oder in einer Jugendorganisation einer Partei für ein Thema der/die Experte/in sind. Ich halte die öffentlich-rechtlichen nicht für überflüssig, aber für deutlich stärker zu modernisieren, damit sie von jungen Leuten in Zukunft noch geguckt werden können.

  33. #12 UelleGuel (22. Nov 2012 16:11)

    Was kann man eigentlich gegen diese Krake GEZ noch tun, nachdem das bis auf höchstrichterliche Ebene durchgelaufen ist? Gibtes da eine “Protes-Bewegung” dagegen?
    Hat jemand eine Idee?

    Ob das folgende ein sinnvoller Ansatz ist, kann ich nicht beurteilen, hört sich aber nicht schlecht an:
    http://online-boykott.de/de/klagen-statt-zahlen

    Ansonsten wird es auch ab 2013 bestimmte Befreiungstatbestände geben, das ist natürlich nicht für jeden möglich, außerdem sind Anträge auf Befreiung wahrscheinlich regelmäßig wieder zu stellen.

  34. Das System von 22 Fernsehsendern, 67 Radioprogramm und einer nicht mehr zu überblickenden Zahlen von Websites ist völlig aus dem Ruder gelaufen. 25.000 Angestellte und Zehntausende von freien Mitarbeitern halten das teuerste Rundfunksystem der Welt am Laufen.

    Zustimmung.
    Wir machen das dann wie der Bundestag.
    Im Zuge des Sparzwanges dann Erhöhung der Abgeordneten auf 670 Abgeordnete.

    Da können doch dann 27500 Angestellte auch nicht so schlimm sein…

  35. #30 Lady Bess (22. Nov 2012 16:35)
    Dazu noch Filme Marke Asbach Uralt!

    Politsendungen im 50er-Jahre Stil!

    In welche Kanäle fließen unsere GEZ-Milliarden?
    ———-
    Haben sich Goebbels GEZ- Erben nicht seinerzeit dank des Ungefärbten Gazprom- Mitarbeiters, der damals dank GEZ- Propaganda Kanzlerlein spielen durfte, das Archiv des Leo Kirch eingesackt, nachdem man diesen (mit Beteiligung der Deutschen Bank(?)) in die Pleite trieb. Die Aktion musste sich ja schliesslich lohnen. Heue kann man wunderbar davon zehren- und man tut es auch bis zum Erbrechen..
    Dazu auch:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14019846.html
    Weiss da jemand noch mehr???

  36. Warum nehmen CDU, CSU und SPD nicht die Abschaffung der Gebühren ins Wahlprogramm? Sie profitieren vom linken GEZ-Fernsehen in keiner Weise, sondern werden seit Jahrzehnten nur in die Pfanne gehauen.

    LOL! Die haben doch haufenweise Leute in den Aufsichtsräten. Ausserdem liefern ARD und ZDF Staatspropaganda pur.

  37. Gestern hab ich bei https://www.facebook.com/goetterwiewir meinen Kommenar und einen Petitions-Link hinterlassen: Tja, so ist’s halt mit dem ZDF, über ein „Schmähvideo“ herziehen, aber dafür eine ganze „Schmäh-Serie“ produzieren! Wie nannten das die alten Indianer: „Bleichgesicht redet mit gespaltener Zunge!“ http://cxflyer.com/petition-gegen-die-zdf-sendung_goetter-wie-wir

    Jetzt ist das natürlich gelöscht und ich bin gesperrt!

    Recht betrachtet eine unglaubliche Sauerei: Man wird gezwungen GEZ-Gebühren zu zahlen aber kritische Bemerkungen zu dem ungefragt- mitfinanzierten Schund werden nicht geduldet und Kritiker werden zwangsvermaulkorbt!

  38. Die Lufthoheit im Kriege ist wie die Medienhoheit im Frieden,in beiden ist es möglich die Leute unten zu halten! (kommt von Unterhaltung)
    Kritisches Denken findet quasi nicht mehr statt.Alles und jedes,von den Medien propagiert, wird für bare Münze genommen.
    Die Volksverblödung hat solche Ausmasse angenommen,dass die“Rindviecher“ ihre Schlächter selber wählen!!!

  39. Kommentar #51, antilinker
    ….Warum macht man nicht zur Abwechslung mal das Gegenteil und bringt qualitativ hochwertige Berichterstattung, die aber jüngere Leute interessiert, und verstärkt die Redaktionen mit neuen, jungen, gut ausgebildeten und talentierten Leuten?……
    ……….
    Antwort: Weil man es nicht nötig hat! Der Rubel rollt auch so- warum soll man sich ausgerechnet für die zuschauende Zipfelmütze ein Bein aussreissen. Die hat ohnehin zu zahlen und zudem das Maul zu halten, da sie sonst Natzieh ist. Kosten entstehen den GEZ- Staatsmedien an anderer Stelle- siehe Intendantengehälter.
    Wichtig ist als Einziges, dass die Propaganda im Sinne der (wie üblich grünlinken) Polit- Auftraggeber abgesetzt und ungefiltert an die andächtig lauschende Zipfelmütze weitergereicht und von dieser demütig und kritiklos hingenommen wird…..

  40. Liza hat anläßlich der jüngsten Angriffe gegen Israel auch gewohnt scharf was zur Verkommenheit der zwangsgebührenfinanzierten Propagandasender von ARD und ZDF zu sagen:

    Hier zeigt sich am deutlichsten, wie verkommen ARD und ZDF sind. Einen Terroristen, der schon allein durch seine Mitgliedschaft in einer einen Völkermord anstrebenden Terrororganisation wie der Hamas eine Mitverantwortung für unzählige gezielte Morde an Zivilisten trägt, lassen sie reden, worüber er will. Sie fragen ihn nicht: »Warum morden Sie?« oder »Warum schießen Sie Raketen und Mörsergranaten auf israelische Dörfer und Städte, in denen es keinerlei militärische Ziele gibt?«. Sie schenken ihm Sendezeit, für die jeder Waschmittelkonzern zigtausend Euro würde bezahlen müssen, um Werbung für seine Terrororganisation und deren menschenfeindliche Ziele zu machen.

    http://lizaswelt.net/2012/11/22/propaganda-mit-gebuehr/

  41. #45 Babieca (22. Nov 2012 17:03)

    FYI: In den Niederlanden (ca. 17 Millionen Einwohner) wurde im Jahre 2000 die Zwangs-Rundfunkgebühr abgeschafft, dazu wurde die Einkommensteuer in der ersten Scheibe um 1,1% erhöht. Weiter muss man den Kabelgeschäften monatlich zahlen. Auch in NL auf den 3 Staatssendern linke Agitprop und hauptsächlich grenzdebile Programme.

  42. Hallo, stekel
    welche drei Staatssender? Die ehemaligen „Staatssender“ NOS und NOB sind privatisiert, NOS für Programme, NOB als technischer Dienstleister. Ansonsten werden die Programme doch von „gesellschaftlichen Gruppen“ geliefert (Stichwort: Kroos) und anteilmässig von diesen finanziert (da ich mir nicht ganz sicher bin, were ich mich allerdings noch mal schlau machen- notfalls Telefonat mit alten Kollegen in Hilversum..

  43. Es gibt keinen einzigen Tag, an dem DDR1, DDR2, WDDR und NDDR nicht die Nazikeule aus dem Sack holen, um den Michel zu prügeln.

    Phönix angeschaltet und was läuft? Die übliche Nazikeule, diesmal als Wiederholung aus dem Bayrischen Rotfunk.

    Der wesentliche Unterschied zwischen privaten und ÖR-Anbietern ist die Agenda. Die privaten Anbieter wollen erfolgreich sein. Die öffentlich-rechtlichen wollen/sollen erziehen und indoktrinieren.

  44. #63 Babieca (22. Nov 2012 18:34)

    Offiziell gibt es in NL keine Staatssender, sondern etwa 20 Rundfunkgesellschaften, d.h. allgemeine Nachrichten & „Kultur“, dazu sozialistische/katholische/evangelische/neutrale/protestantische/jüdische/buddhistische/ moslemische/hinduistische, usw. usw.), aber generell linke Einerlei, daher in NL „Staatssender“ genannt.

  45. #64 Yogi.Baer (22. Nov 2012 18:41)

    Sie haben recht, deshalbe meine Ergänzung unter Nr. 66. Die 3 Sender werden hier verspottet als „Staatssender“. Jetzt wird geredet über Verschmelzung der „gesellschaftlichen Gruppen“ und weitere Ersparungen.

  46. Dafür gibt es aber Stimmen neue links-sozialistische Jobs zu schaffen.

    Wer garantiert die Meinungsvielfalt?
    „Frankfurter Rundschau“, „Financial Times Deutschland“ – immer mehr Zeitungen stehen vor dem Aus. Die Diskussion um staatliche Maßnahmen zum Erhalt der Pressevielfalt nimmt Fahrt auf. In Frankreich vergibt der Staat Subventionen.

    http://www.ksta.de/medien/zeitungssterben-wer-garantiert-die-meinungsvielfalt-,15189656,20932966.html

    Allein die Schlagzeile ist schon ein Witz.

  47. Da hilft nur eines jeden Bundestagsabgeordneten mit Mails belegen, irgendwann werden einige reagieren.
    Adressen unter Bundestagsradar nach Namen.

  48. Habe soeben fünf Abgeordnete mit folgender Frage konfrontiert:
    Wann tun Sie etwas gegen die Geldverschwendung beim ÖRF? Beschäftigen Sie sich mal damit!!!!!!!!!!!!!!!!

  49. EXORBITANTE BASARÖKONOMIE . . . .

    Niemandem bei der GEZ wird das schlechter gehen, aber vielen geht`s besser. Freiheit ist, wenn die GEZ-Bürokratie endlich Pause macht! Der Begriff der Kostendämpfung macht nur klar worum das in der Bürokratie geht , sei es im Gesundheitswesen, auf dem Arbeitsamt ,im Straßenverkehr oder die GEZ. Überall passiert das selbe, eda macht die Leute wahnsinnig vor Wut. Wo immer Bürokratie herrscht, verwaltet sie einen Mangel, indem sie Vorschriften macht. Sie schafft aus dem Mangel heraus also Unfreiheit.
    Glaubt irgend jemand ernsthaft, dass Mangel und Unfreiheit Gerechtigkeit erzeugen können?
    Das Gegenteil ist richtig. Die Hervorbringung von Bürokratie ist nur ein Ausdruck der Absurdität einer Gesellschaft, in der die Freiheit des einen die Unfreiheit des anderen bedeutet. Sie transformiert den Mangel in ihre Herrschaft über die Menschen. Als Jemand, der über 30 Länder auf diesem Globus betreten hat, sind mir ein paar Dinge in diesem Ausmaß nur in Deutschland vorgekommen:
    -Neid
    -Geiz
    -Schadenfreude
    -Denunziantentum
    -Scheinheiligkeit
    Die hier anwesenden Kommentatoren und die GEZ owie deutsche linke Politikt bestättigen meine Eindrücke und manifestiert diese Untugenden als neue deutsche Leit(d)kultur.

  50. Hallo,
    das staatliche Radio und Fernsehen hat einen Auftrag.
    Muss dieser Auftrag von tausenden überversorgten Mittätern und von zig Sendern ausgeführt werden. Ist die Masse an lebendswichtigen Nachrichten so groß das diese erforderlich sind? Wer am Morgen das Verblödungsfernsehen über alle Kanäle einschließlich ARD und ZDF sehen will kann das auch „kostenlos“ bei SAT RTL und Co. dafür muss nicht die der Bürger über ARD und ZDF zur Kasse gebeten werden!
    Der Müll der den Gebührtenzahlern vorgesetzt wird hat einen Verblödungsinhalt der den Vergleich mit der Propagander der Nazis nicht scheuen braucht.

  51. #71 der Esel – Symbol der Unterwerfung (22. Nov 2012 19:44)

    Überall passiert das selbe, eda macht die Leute wahnsinnig vor Wut. Wo immer Bürokratie herrscht, verwaltet sie einen Mangel, indem sie Vorschriften macht. Sie schafft aus dem Mangel heraus also Unfreiheit. Glaubt irgend jemand ernsthaft, dass Mangel und Unfreiheit Gerechtigkeit erzeugen können?

    Richtig. Ich hatte diesen Sommer viel Zeit zum Lesen – und habe mir Lyrik, Balladen, Erzählungen aus der deutschen Freiheitsbewegung des 19. Jhds. vorgenommen, eben Klassiker, die heute keiner mehr kennt oder „igitt“ schreit. Dazu natürlich Gottfried August Bürger – eine sehr lohnende Wiederentdeckung, voller Witz, Wut, Tatendrang. Vielleicht kennen ihn einige noch als Verfasser von „Eleonore“. In der DDR wurde er systematisch zum antikapitalistischen Arbeiter- und Bauerndichter umgelogen.

    In allen Texten war die Freiheit unauflöslich mit dem Kampf gegen die Bürokratie verwoben, die schon damals die Leute rasend machte.

  52. Na ja
    #73 Babieca,
    die berühmte Ballade heißt „Lenore“ (nicht „Eleonore“). Habe ich als Schüler noch auswendig gelernt, vor über 50 Jahren.
    „In der DDR wurde er systematisch zum antikapitalistischen Arbeiter- und Bauerndichter umgelogen.“ Unsinn. Ich besitze alle DDR-Bürger-Ausgaben, so etwas findet sich nirgendwo in den Kommentaren. Wäre auch schwierig gewesen, da er im Vorkapitalismus lebte. – Sonst stimme ich Ihnen aber zu.

  53. Ein Musterstück der Volkserziehung in ARD bei Maischberger:
    Feindbild Sinti und Roma: Sind wir zu intolerant?

    3 Zigeuner + Dauerempörte Claudia Roth
    gegen den politkorrekten bayerischen Innenminister und einen kritischen Journalisten.

    Die ganze politkorrekte Klaviatur durchgespielt: deutsche Geschichte, Nazikeule (NSU inklusive), Rassismusvorwürfe, herzzerreißende Geschichte über armen Zigeuner usw.
    Der Zigeuner-Funktionär Rose noch unverschämter und frecher als moslemische Funktionäre.

    http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/311210_menschen-bei-maischberger

    Wiederholung Sa 24.11.2012, 3sat, 23:30

    PS Vorsicht, Brechreizfaktor sehr groß. KotzEIMER nicht vergessen.

  54. Heute ist der „Tag Mölln“ bei den ÖR.

    Im SH-Magazin, bei HEUTE, in der TAGESSCHAU, selbstverständlich bei Frau Slomka.
    Also parallele Gehirnwäsche überall.

    Man kann garnicht schnell genug den Ton entfernen oder umschalten.

    Umerziehungsfernsehen vom Feinsten nach dem Motto: Diese Zuschaueridioten müssen ja zahlen und uns gehts supergut, also manipulieren wir, wie wir wollen. Niemand wird uns was anhaben können, denn den machen wir medial sofort zur Schnecke.

    Mein Ekel vor diesem völlig aus dem Ruder gelaufenen System wird größer und größer.

  55. Gez ärgern?

    Bei google Bildersuche „Trollface“ ausdrucken oder sonstige dummen Bilder, vielleicht eine Mohammedkarikatur.

    In einen Umschlag packen.

    Und „Porto zahlt Empfänger“ draufschreiben.

    ohne Absender an die GEZstapo senden.


    2013 nicht zahlen. Was macht die GEZ dann? Zwangspfändung?

  56. #74 Schneeleib (22. Nov 2012 21:27)

    Danke für die Rückmeldung!

    Die berühmte Ballade heißt “Lenore” (nicht “Eleonore”). Habe ich als Schüler noch auswendig gelernt, vor über 50 Jahren.

    Stimmt! Ich Schaf! 😳

    Zu DDR-Umdeutung: Einspruch. Habe DDR- und BRD-Ausgaben. Mich hat genau deshalb das Vorwort der DDR-Ausgabe fasziniert, insbesondere die „antifeudalistische Deutung“ von „Der Raubgraf“. Da ich im Moment aber leider 800 Kilometer von dem Druck entfernt bin, kann ich auf die Schnelle keine Jahresangabe, Verlag, Druck und Vorwort-Autor machen. Hole das nach.

    An alle: Bürger ist der Mensch, der u.a. Baron Münchhausen erfand.

  57. # 75 Schüfeli

    Ich habe die Sendung gesehen und habe von Romani Rose einen sehr schlechten Eindruck bekommen.

    Fordern, fordern, fordern und beleidigen und bleidigt sein ist auch seine Strategie. Der Gute hat gelernt, wie es hier läuft. Er hat ja massenhaft Vorbilder.

    Mag sein, dass die NWO ein Ziel gewisser Kreise ist, aber diese Kreise und die, die am Bilderbergertreffen teilnehmen und diese Theorie bezaubert aufnehmen, sind nicht mehr bei Verstand.

    Bilderberger und NWO, das ist wie eine Zuchtanstalt von neuen Hitlers, Stalins, Pol Pots, Castros, Kim Jongs usw.

    Die Leute, die auch heute noch ein vereintes Europa propagieren ohne besondere Identitäten sind wohl eher Soziopathen und wer will die schon ……

    27 Länder, 23 Sprachen — Irrsinn.

    Liebe Grüße rasmus

  58. Das ansonsten blinde ZDF findet auch mal ein Korn:

    Detuschland kein souveräner Staat?

    Nicht nur Schäuble hat das ja nun öffentlich zugegeben (8.11.2011: 21. Europäischer Bankenkongress Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble bestätigte? in seiner Rede in den letzten Sätzen: Wir in Deutschland waren seit dem 8.5.1945 nicht mehr voll souverän), jetzt wundert sich sogar das ZDF, siehe hier Frontal 21:

    http://www.youtube.com/watch?v=yzC2d4gQgrk

    Frontal 21 vom 20.11.2012 – Bei genauerer Betrachtung der Sachlage wird einem schnell klar, dass an der Souveränität der BRD echte Zweifel bestehen, auch die Frontal 21 Redakteure haben dies zum Schluss festgestellt. Bei Fragen an die Behörden, oder gar direkter Widerstand, wird einfach nicht mehr geantwortet oder mit den Zwangsmaßnahmen weiter gemacht. Wir werden schlichtweg für dumm verkauft!

    Carlo Schmid, renommierter Staatsrechtler der SPD, hatte 1948 in einer Rede, Grundsatzrede über das Grundgesetz im parlamentarischen Rat, schon festgestellt:

    „Wir haben keinen Staat zu errichten“

    „Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen“
    Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 – 1805)

  59. #74 Schneeleib (22. Nov 2012 21:27)

    Nachtrag: Nehmen Sie es mir bitte nicht übel: „Vorkapitalismus“ – bei diesem ausschließlich im Marxismus-Lenismus und seiner Weltanschauung üblichen Wort mußte ich ganz breit grinsen. Aber vielleicht können wir darüber mal separat diskutieren, ohne einen Faden hier zu besetzen…

  60. #2 DK24 (22. Nov 2012 15:42)

    ,,Und DerFreiheit kann ich nur empfehlen, das Thema GEZ ganz oben auf die Liste für den kommenden Wahlkampf zu setzten.“
    @Dem kann ich mich nur anschließen. Bei diesem Thema kann man bei allen Alters- und Sozialgruppen punkten!

  61. In einer wahren Demokratie sollte jeder Bürger entscheiden dürfen, ob er Gebühren zahlen will oder nicht. Bei diesem Sauhaufen ist es eine Zumutung, dafür noch zahlen zu müssen. Aber das Wort Demokratie steht nur noch auf dem Papier, aber selbst da wird es weiter eingeengt und mit Zusatzparagraphen umschmückt, sodass der einstige Inhalt immer mehr verloren geht. Die Mehrheit der Menschen bekommt das garnicht mit!

  62. In den USA gibt es PBS, eine durch Spenden finanzierte öffentlich-rechtliche Senderkette. Doch diese Senderkette entstand, anders als in Deutschland, erst nach privaten Rundfunksendern/Netzwerken wie CBS, NBC oder ABC. Somit wurde die Frage der Notwendigkeit von öffentlich rechtlichen Rundfunk garnicht erst gestellt.

    Für viele Deutsche ein Ritual: Sonntags Tatort schauen. Diese Filmreihe kopiert aber andauernd Hollywoodfilme. Manchmal ist es die Story und oft sogar der Filmtitel. Es ist einfach billiger, wenn man die Filme nachdreht, als die Senderechte für das Original einzukaufen. Außerdem kann man den Schinken dann beliebig oft auf den 3. Programmen wiederholen. Bald ist wieder Weihnachten und anstatt dem Märchenfilm aus den 50er Jahren, wird es sicher wieder die ARD-Märchenstunde geben. Mit Maria Furtwängler als Märchenfee.

  63. der NDR Moderator Carlo von Tiedemann hat es geschafft, durch übermäßigen Konsum und mit Hilfe willfähriger Banken ca. 1 Mio. Schulden anzuhäufen.
    Aus der Misere kam er durch einen strikten Sparkurs und durch die Kontrolle seiner Finanzen durch seinen Schwiegervater.

    Jetzt ist er Schuldenfrei.

    Wieviel verdient so ein Moderator, das er mit Zinsen 1 Mio. zurückzahlen kann?

  64. beim NDR lassen sie jetzt kleine Einspielfilmchen laufen, in welchen der Intendant Herr Marmor erklärt, wie toll die neue Gebühren Ordnung für den Bürger ist. Es laufen dann noch kleine Erklärbär Filme für die ganz Doofen.
    Dann wird noch gesagt, wie wichtig der NDR für die objektiven und umfangreichen Informtionen ist.
    Das war in der gleichen Woche, in welcher die Türken Gang den jungen Mann vor die S-Bahn geschubst hat, und er nur mit viel Glück überlebt hat. Im NDR wurde nur von „Jugendlichen“ gefaselt. Letzte Woche wurde der „Natsie-Brandstifter“ ( BILD)von Hamburg Horn verhaftet. Es wurde seitens des NDR ausdrücklich darauf hingewiesen, das es sich um einen Deutschen handelt.
    So sieht die objektive Information durch den NDR aus.

  65. Beim staatskontrollierten Zwangsgebührenfunk „EinsLive“ des WDR kommt ein jugendlicher Sprücheaufsager schon auf knapp 1000 Euro am Tag. Zwar „darf“ er als Freier nur zwei Wochen im Monat arbeiten, aber, naja…Und das ist RADIO, nicht Fernsehen! Verständlich, daß die Mitarbeiter dieser „Anstalten“ gerne möchten, daß alles so bleibt, wie es ist.

  66. #73 Babieca (22. Nov 2012 20:01)

    Die deutschen Klassiker wiederzuentdecken bin ich auch gerade erst im Begriff, bzw. überhaupt erst eine Auswahl zu treffen. Danke daher für die Hinweise. Ich gebe zu, deren Präsentation in der Schule (Gymnasium ’76-83) hatte mir das Interesse daran für lange Zeit gründlich verleidet. Ich bezweifle, daß das heute viel besser ist, und das ist tragisch.

  67. #89 byrdland (23. Nov 2012 10:26)

    Warum das Anstalten in „“??? Es sind Anstalten… und was für welche. Die Bekloppten dort halten uns für irre, weil wir normal sind…..

Comments are closed.