Ein weiteres „Licht“ ist aufgeflammt für Tommy Robinson von der Englisch Defence League, der auch in Deutschland viele Sympathisanten hat. So kamen heute in Düsseldorf Mitglieder und Freunde der German Defence League zusammen, um seine Freilassung zu fordern.

(Von Sebastian Nobile)

Um 16 Uhr versammelten wir uns gegenüber des britischen Konsulats und wurden auch sofort von einem militanten und aggresiven Häufchen Antifanten angegangen. Eine Frau aus unserer Gruppe wurde attackiert, ihr Plakat aus der Hand gerissen. Ich selber wurde geschubst, man hat versucht, meine Kamera zu bekommen. Ich habe mich nicht provozieren lassen und so hat dann die Polizei eingegriffen und die Antifantengang wurde abgedrängt, von wo aus sie noch dumpfe Parolen brüllte. „Nazis raus!“, der übliche, gedankenlose Unsinn, plärrte uns entgegen und wir plärrten zurück, weil es ja so Spaß macht.

Die Polizei muss hier lobend erwähnt werden, denn sie hat uns gut beschützt, war ausgesprochen freundlich und hat uns sogar noch bis zur S-Bahn begleitet, da uns ja auch nach Abschluss immer noch Ärger von den möglicherweise lauernden roten Rotten drohte, wie man es gewohnt ist.

Ebenfalls lobend und fairerweise erwähnen muss man aber einen Fotograf, der laut eigener Aussage ebenfalls der Antifa angehört, und seine Mitstreiterin. Mit ihnen entwickelte sich noch ein vernünftiges Gespräch, sie distanzierten sich vom Mob, der uns angegangen hatte. Wir unterhielten uns über Inhalte, über falsche „Nazi“- und „Rassismus“-Vorwürfe und auch die unnötige Eskalation, die durch Gewalt entsteht. Ein erfreulicher Gedanke, der mir nun seit vielen Demonstrationen und Kundgebungen nicht mehr gekommen war, drängte sich mir auf: Wären nur viel mehr Menschen von unseren Gegnern so wie dieser Fotograf in der Lage zu einer sachlichen Auseinandersetzung, dann könnten wir alle ein normales Leben führen und würden zu vernünftigen Lösungen kommen, statt uns zu bekämpfen, was niemandem dient, sondern nur Energien bindet und zu einer aufgeheizten Stimmung führt.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

31 KOMMENTARE

  1. Intern-OT!!!

    Hallo Sebastian, ignoriere Pb !!!

    Das sind nur 4-5 Leute um ihn und wollen nur Energie von uns abziehen!

    „Er“ (Pb) wird auch das für sich ausschlachten, vermutlich hat er sich in Dich verliebt, wäre wirklich gut möglich und weil er dich nicht für sich bekommen kann, da wettert er dann gegen dich… (so sind sie halt manchmal…)

    Und wettere auch nicht weiter gegen ihn, er war vor kurzem im Krankenhaus und das nicht nur wegen einer Kleinigkeit…

    Also bleib ruhig! Ignorier den einfach. Alte Säcke sind eh nicht mehr zu heilen… 😉

    P.S. Ich bin ja auch nicht mehr heilbar… :mrgreen:

  2. #1 Freya- (17. Nov 2012 22:43)

    Hunderte müssten für diesen Anlass auf die Strasse, …

    Viele sind noch uninformiert und vielen geht es noch zu gut.

    Aber die Zeiten werden sich ändern.

  3. @WSD.: Ja ich ignoriere den schon , denn das bringt ja nichts. Lusti.gerweise habe ich vor kurzem eine email bekommen, in der stand ,dass ich in seinem forum wieder freigeschaltet bin 😉 Aber diesen persönlichen schwachsinn, den der da schreibt ,kommentiere ich nicht mehr.

  4. erstmal ein großes lob für diese aktion 🙂

    ich unterhalte mich sehr oft mit linken und man soll es nicht glauben,auch diese sehen die gefahren die wir sehen.es gibt bei den linken soviele strömungen,von daher muessten meine gesprächspartner eher rechte linke sein….

    paradox die welt 😉

  5. #7 KoffeinJunkie (17. Nov 2012 23:24)

    Die Mehrheit der Islamkritiker sind eh olle „Linke“!

    Wir haben uns halt nur befreit und kämpfen parallel gegen die ollen „Rechten“!

    Und gegen die „Ollen“ so oder so!

    Wie blöd und absurd!

  6. #4 Haremhab (17. Nov 2012 22:52)

    Bei SPON ist wieder was zum Nationalstolz.

    Ausgerechnet Sybille Berg erwähnt – natürlich in einem negativen Kontext – Thea Dorn und Guttenberg.

    Dabei war sie es selbst, die während einer Sendung mit Thea weder ihre Griffel noch ihre Augen von einem Guttenberg-Bild lassen konnte und in Folge Theas Fragen zunehmend unkonzentrierter beantwortete. Bis es Thea schliesslich zu bunt wurde und sie ihr das Guttenberg-Bild schlicht und einfach abnahm.

  7. Advent, Advent, ein Lichtlein brennt!

    Und nun waren es schon vier – dann steht ja Weihnachten wirklich vor der Tür 🙂

  8. #12 Rosinenbomber (18. Nov 2012 00:02)

    Aber mitnichten! Die muss man weiterführen, damit jeder weiss, wofür man hier eintritt.

  9. wann es uns mit unseren mahnwachen reicht haben nicht sie zu bestimmen,sondern das entscheiden wir selber!!!

  10. #12 Rosinenbomber

    Na ja, Tommy ist sicher kein Heiliger. Gott-Sei-Dank. Andere Wange hinhalten hilft nämlich nicht weiterer. Er lebt schließlich in einer gewalttätigen Welt, und da muss man sich eben auch mal zur Wehr setzen können. Körperverletzungsdelikte sowie die Benützung eines anderen Passes, wer weiß, er wird schon seine Gründe gehabt haben. Es gibt jedenfalls Schlimmeres.

    Außerdem, was ist den mit dem Steinewerfer Joschka Fischer. Der Typ ist sogar noch deutscher Außenminister geworden. So was ist schlichtweg eine Bankroterklärung des Staates.
    Eines ist sicher: als Sesselfurzer kann man nichts bewegen.

  11. @Rosinenbomber

    Wikipedia?

    Na, dann wird es wohl alles stimmen 🙂 Vor allem über eine kontroverse Figur wie Robinson. Da stimmt ja bekanntlich im Internet alles, wenn es um „Nazis“, „Rechte“ und ähnliche Leute geht, die keine Vergangenheit haben dürfen, weil sie sonst für immer an irgendwas, was es in dieser Vergangenheit gab, gemessen werden. Der Typ war ein Hooligan, klar hatte er öfter Stress mit der Polizei. Aber die Betonung liegt auf „HATTE“. Wenn nun z.B. jemand drei Mal wegen Diebstahl verurteilt wird dann wegen einem Bankraub eingeknastet wird, den er nicht begangen hat, dann muss man ihn doch trotzdem verteidigen…Es wurden in einer regelrechten Kampagne mehrere EDL-Führungsfiguren verhaftet. Das ist politisch.

  12. http://german.ruvr.ru/2012_07_11/81134578/

    Am 17. Jahrestag des Massakers von Srebrenica sieht die Expertin Jelena Guskowa keine Beweise für einen Völkermord an Muslimen durch bosnische Serben. […]
    Das Thema Srebrenica ist heute Gegenstand politischer Spekulationen, obwohl es immer mehr Hinweise darauf gibt, dass es sich um eine durchgeplante Operation muslimischer Geheimdienste gehandelt hat.
    Srebrenica gilt derzeit als Synonym für Völkermord an Muslimen. Diesen Völkermord sollen serbische Militärkräfte im Juli 1995 begangen haben. Schon damals hatten Manipulationen mit den Opferzahlen begonnen. Im Jahr 2009 erklärte das Europaparlament den 11. Juli zum „europäischen Gedenktag für die Opfer des Völkermords von Srebrenica“, wo rund 8.000 Zivilisten von bosnischen Serben ermordet worden seien. Diese Opferzahl lässt sich aber durch keine Fakten bestätigen.
    […]

    Aber Fischer und Scharping haben doch die KZs genau gesehen! Oder etwa doch nicht? Da hat doch nicht etwa einer geflunkert?

    http://www.youtube.com/watch?v=9XcN5lBMOko

  13. OT – Prozess um Beate Zschäpe – Tagesschau am 17.11.2012

    Es wird immer verrückter, um nicht zu sagen krude und bizzar. Jetzt hat man der Zeugin in Nürnberg, die Zschäpe vor 7 (!) Jahren an der Kasse bei einem Supermarkt gesehen haben will, ein in der JVA mit Zschäpe angefertigtes Video vorgespielt, damit diese Zeugin Zschäpe auch wieder erkennt. Auch Zschäpes Anwalt kommt hier zu Wort und stellt klar dass die Beklagte nie an einem Tatort war und dass die Hypothese der Mittäterschaft der Bundesanwaltschaft sehr gewagt sei und dass man davon ausgeht, dass diese Hypothese nicht bestätigt werden wird.

    http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/3914_tagesthemen/12485458_tagesthemen

  14. #11 Hans Wurstus

    Gratuliere :mrgreen:

    Du nimmst wirklich jede Gelegenheit wahr, um die Advents- und Weihnachtszeit zu verunglimpfen. Geht es Dir wirklich nicht in den Kopf, dass die Adventszeit für sehr viele Menschen auch eine Zeit der Besinnlichkeit bedeutet ??

    Übrigens, das Reimen bekommst Du noch nicht ganz hin.
    Also: üben, üben, üben….
    Dann gibts nicht Kraut und Rüben

  15. #16 FreiesEuropa1683 (18. Nov 2012 01:02)

    Ach. Dietmar Näher aka Politblogger nimmt dich aufs Korn? Da kannst du doch ja geehrt fühlen 🙂
    Herr Näher schreibt auf PI unter dem Namen „Rosinenbomber“.
    Wusstest du das nicht?

    :mrgreen:

  16. @ #22 Cedrick Winkleburger

    Herr Näher schreibt auf PI unter dem Namen “Rosinenbomber”. Wusstest du das nicht?

    Wusste ich auch nicht. Jedenfalls auf seiner Facebookseite verlinkt Dietmar Näher zu den türkischen Nazis der Türkisch-Press. Das sind die Nationalisten der Gülen-Fans, Graue Wölfe etc. bei Türkisch Press. Im übrigen, den Näher könnte ich verklagen vor Gericht. Was er mich in einem Artikel mit meinem Klarnamen beschuldigte, das wäre für ihn finanziell sehr teuer. Aber der arbeitet vermutlich nicht, sondern bezieht HartzVI, anders ist seine viele Zeit nicht zu erklären.

  17. Es ist immer wieder interessant zu sehen, kaum wird eine Demo von „Rechten“ angemeldet, ist auch schon die AntiFA-SA anwesend. Was nichts anderes heisst, als dass die zuständigen Behörden umgehend Meldung an ihre Bluthunde machen, und diese dann ausrückt.

  18. Falls jemand aus dem Ruhrgebiet kommt:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nord/asylbewerber-spaniel-informiert-id7300187.html

    Asylbewerber: Spaniel informiert

    Die Rufnummern der Redaktion wurden in den vergangenen Wochen oft zum Sorgentelefon in Sachen Roma-Zuzug aus Serbien und Mazedonien.

    „Kommen tatsächlich noch mehr von denen?“, „Dürfen die überhaupt nach Deutschland rein?“, „Sollen die tatsächlich in Marxloh bleiben?“ waren da noch die freundlichsten Fragen.

    Über diese Pläne informiert die Stadt Duisburg bei einer Sondersitzung des Runden Tisches Marxloh am Montag, 19. November, 19 Uhr. Veranstaltungsort ist der Saal des Schützenhofes Marxloh, Egonstraße 10, Duisburg-Marxloh. Sozialdezernent Reinhold Spaniel stellt die Planungen vor und beantwortet Fragen der Bürger.

  19. Obwohl die Antifanten zuerst an den beiden Jungs vorbei kamen, griffen sie die Frau an.
    War leichteres Ziel.“Sehr mutig“ von denen, hast du gestern richtig erfasst, M.

  20. „Schuld ist, der nicht protestiert, wo er kann.“ (Sophie Scholl)

    100000 Dank für euer Engagement!

  21. Hände weg von Schwarz!

    Farblehre, Farbpsychologie

    Für Leute, die sich so kleiden(nonverbale Sprache!) – in Schwarz – wie Nazis, Autonome, Anarchos, Antifa und Tschadorträgerinnen mache ich keinen Finger krumm, sorry!

    Die ganzen Defence League werden ein kleiner isolierter Haufen bleiben und sind selber schuld, weil sie sich nicht bürgerlich kleiden, sondern in Totengräberfarbe selbst isolieren.

    Farben haben positive und negative Eigenschaften,

    Schwarz (und Violett) hat die extremsten. Schwarz bedeutet auch Abgrenzung, Abweisung und, man denkt auch – bewußt und vor allem unbewußt – an alles Negative: Schwarze Kasse, Schwarze Weste, dunkle Machenschaften, Schwarze/dunkle Wolken(Gewitter, Krieg), Unheil, Schwarzer Tod(Pest), Schwarze Seele, Schwarzmarkt, Schwarzes Schaf, Schwarzer Peter, Schwarze Kanäle, Schwarze Zahlen, Schwarze Listen, Tod, Beerdigung, verwüstetes Land nach Feuer und Krieg, Teufel, Heimlichkeiten, Schwarze Magie, Schwarze Messen, sexuelle Versprechungen und Geheimnisse…

    Mein Tip: Türkis für Selbstbewußtsein und Seriosität.

    „“Türkis: Zwischen Redegewandtheit und Rechhaberei Phantasievoll. Türkis-liebende Menschen haben eine Neigung zu außergewöhnlichen und extravaganten Aktionen, sie sind gute Selbstdarsteller. Zu ihren größten Stärken zählen Redegewandtheit und Kontaktfreude. Manchmal versteckt sich aber hinter der augenscheinlichen Sicherheit Unzufriedenheit und Nervosität.““
    http://www.sueddeutsche.de/leben/farbpsychologie-alles-so-schoen-bunt-hier-1.585837-8

    Tür­kis ist – in der Fach­spra­che auch Ci­an ge­nannt – ei­ne fri­sche Far­be… An ei­nem schö­nen Tag ist sie die Far­be des Meers in hel­lem Sand. Sie ver­mit­telt Wach­heit, Be­wußt­heit, Klar­heit, geis­ti­ge Of­fen­heit und Frei­heit. (nach malernotter.ch)

    Türkis für Phantasiereichtum, Originalität, Komplexität, Sicherheit, Gelassenheit und Aufruhr, Selbstbewußtsein, Arbeitseifer, Schutz.(nach Muths Farbtherapie)

Comments are closed.