Sehr geehrte Frau Dr. Merkel, auf der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) haben Sie richtig gesagt, keine Glaubensgemeinschaft werde weltweit stärker verfolgt als Christen. Die Frage ist, welche Konsequenzen Sie aus dieser an sich korrekten Feststellung ziehen. Von Nordkorea abgesehen werden die Christen durch die Moslems blutig verfolgt.

(Offener Brief von Dr. Hans Penner, Linkenheim-Hochstetten, an Frau Bundeskanzler Dr. Angela Merkel)

Mit Ihrer historisch falschen Behauptung, der Islam würde zu Deutschland gehören, öffnen Sie der Islamisierung Deutschlands Tür und Tor. Der Islam ist ein Fremdkörper in Deutschland und den Prinzipien des freiheitlichen Rechtsstaates diametral entgegengesetzt. Der Islam verbietet die Trennung von Staat und Religion, die Freiheit der Religionswahl und der Meinungsäußerung sowie die Gleichberechtigung von Mann und Frau. Die islamischen Führungskräfte streben die Durchsetzung der menschenrechtswidrigen islamischen Gesetzgebung in Deutschland an.

Ihnen ist vorzuwerfen, daß sich unter Ihrer Regierung in Deutschland eine islamische Subkultur entwickelt, an Schulen und Universitäten der christenfeindliche Islam gelehrt wird und daß Sie der Bevölkerung die Gewalttaten der Moslems verheimlichen.

Unter diesen Umständen muß davor gewarnt werden, Sie im nächsten Jahr wiederum zu wählen.

Eine Verbreitung dieses Schreibens ist erwünscht.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Penner

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

57 KOMMENTARE

  1. Merkel und Co. aber auch alle anderen Parteien sorgen dafür, dass es eines Tages heißen könnte: „Deutschland gehört zum Islam.“

    Dann heißt es nicht mehr:
    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  2. Ich könnte hier noch hundert weitere Gründe anführen, Frau Merkel nicht zu wählen. Und das ist auch jedem anderen PI-Leser klar, solch ein harmloses Schreiben wird bei PI nicht benötigt. Das große Problem ist, dass es in Deutschland keine große (damit meine ich Potential, über 10 % zu holen) Rechtspartei gibt.

  3. Ein sehr guter Brief.
    Angela Merkel, Innenminister Friedrich, die Justiz-Schnarre und die Böhmer sind in der Regierungsverantwortung und tragen die Schuld an den gegenwärtigen Zuständen. Und nicht die Schrulle Claudia Roth, die im Bundestag nur eine einzige Stimme hat und nicht in der Regierung sitzt.

  4. Die konkrete Bereicherung durch Zuwanderung der „Orhans“ und wie sie alle heissen,
    kann man täglich besser erkennen.
    Z.b.:
    „Kopf abschneiden, arrangierte Ehe, sechs Kinder, das Abtrennen weitere Körperteile wie im Rausch, das Werfen mit Köpfen…“

    Alles von Allah befohlen, und somit zu 1000% nicht religiös motiviert.
    Ehrlich!
    Da gibt es auch nichts zu bereuen.

    Von dem Brustabschneider, Vaginazerstecher und Gesichtsverstümmler hört man in Berlin plötzlich nichts mehr.
    Die verbrecherische Systempresse möchte das Dummvolk nicht mit zu viel konkreter Kulturbereicherung beunruhigen.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/prozess-in-berlin-frau-gekoepft-orhan-s-gesteht-unfassbare-tat-in-kreuzberg/7342918.html

    „Seine Brutalität war unfassbar: Orhan S. tötete seine Ehefrau und schnitt ihr anschließend den Kopf ab. Fünf Monate später muss sich der 32-Jährige nun wegen Totschlags vor Gericht verantworten – und gibt ein religiöses Motiv vor.

    Der Beschuldigte und seine Frau waren 14 Jahre verheiratet und bekamen sechs Kinder. Glücklich aber wurde die von den Familien arrangierte Ehe nicht.

    Auf der Dachterrasse im fünften Stock stand Orhan S. und wetzte zwei Messer. Er hatte seine Frau niedergeschlagen und getreten. „Hör auf, hör auf!“, riefen Nachbarn. Doch Orhan S. stach zu und enthauptete dann seine Frau. Den Kopf warf er in den Innenhof. Er trennte wie im Rausch weitere Körperteile von der Leiche ab.

    Orhan S. hat laut Ermittler ein Geständnis abgelegt, doch nichts bereut. Er habe erklärt, die Tötung sei ihm „von Allah befohlen“ worden, „das Böse“ zu vernichten, könne nichts Verbotenes sein.“

    Was sagt man denn dazu?

  5. „…muß davor gewarnt werden, Sie im nächsten Jahr wiederum zu wählen.“

    …und WAS soll die „Wahlalternative“ sein???

  6. Die Konsequenz wird wohl heissen:

    Das Christentum verbieten, wir wollen schließlich nicht unsere „Bereicherer“ beleidigen.
    Wenn die beleidigt sind werden sie nicht wie sonst in die Sozialkassen einzahlen und unsere Renten sichern, sondern sich dem verweigern.
    Und das wäre dann eindeutig unsere Schuld.

    Es kann also nur ein Verbot des Christentums der einzig sinnvolle und gangbare Weg sein, der Herr Jäger aus NRW ist da sicher voll auf der gleichen Linie..

    Wer Ironie findet darf sie behalten

  7. Herr Penner hat ja recht.

    Aber wer glaubt, dieser und seine anderen Offenen Briefe würden von den „Betroffenen“
    Wahrgenommen, geschweige denn gelesen?

    Dazu sind die viel zu abgehoben…

  8. JA, dann wählen sich unsere Puppenspieler im Hintergrund halt eine/einen anderen, der den Islam hier einbürgert! Bitte verzeihen Sie, aber es ist vollkommen egal, welche Großpartei gewählt wird. Die sind korrupt. Es gibt keine echte Demokratie in diesem Land.

  9. Yep, viel zu harmlos, ohne jegliches Schmackes und stichhaltige Argumente, dieser Brief. Wird an unserer Tante Emma runterlaufen wie ein Tropfen am öligen Stein – wenn Merkel dieses Schreiben jemals zu Gesicht bekommt…

    Mein nächstes Kreuz trägt daher drei Buchstaben: R.E.P. (schade, dass es kein RIP gibt; RIP CDU…)

  10. #5 lorbas (06. Nov 2012 13:03)

    Damit es bei der nächsten Wahl eine Wahl gibt!

    http://www.wa2013.de/index.php?id=198

    hier wird wieder einmal sichtbar, daß zwar einige bzw. sogar viele die probleme erkannt haben – es diesen aber nicht gelingt, ihre kräfte hin zu einer „einzigen konservativen alternative“ zu bündeln.

    konservative bürgerinitiativen, wahlalternativen sowie „rechte“ splittergruppen und -parteien kommen an fast allen ecken und kanten zum vorschein.
    nur … soviele verträgt der wähler gar nicht!

    eine konzentrierte kraft ware meines erachtens erfolgversprechender.

  11. Wenn es nicht mal die Reps, die Freiheit und die Pro Gruppen es schaffen eine Front gegen unsere faktisch gleichgeschalteten Blockparteien mit ihrer Islamisierungspolitik und ihren Verkauf unserer Interessen an die Pleite-EU zu bilden, wie kann man dann nach einer starken Anit-Block-Partei rufen?

    Meines Wissens haben die es nicht mal geschafft auf einer gemeinsamen Veranstaltung gemeinsam Redner aufzustellen.

    Und die rotgrünen Islamversteher und Realitätsverweigerer lachen sich über diese wie kleine Kinder streitende rechten Polit-Deppen tot. Dabei steht die Mehrheit der einheimischen Bevölkerung dem Islam und dem Pleite-Euro extrem kritisch gegenüber!

    Die Fünf-Prozent-Klausel wäre gemeinsam locker zu schaffen!

  12. #8 Nomatterwhat (06. Nov 2012 13:16)

    #5 lorbas (06. Nov 2012 13:03)

    eine konzentrierte kraft ware meines erachtens erfolgversprechender.

    Die eine hätten viele und auch ich gerne.

  13. #6 FreiesEuropa1683

    von den Blockparteien kannste keinen mehr wählen. Die interessieren sich nicht für die Zukunft der Deutschen. Linke Politik und Wirtschaft planen längst für eine Zukunft ohne Deutsche in Deutschland! Lies mal den Artikel,

    „Inder lernen Deutsch“

    und jetzt die Begründung dafür:

    Bis 2017 muss das Goethe-Institut nun vor Ort um die 1000 Deutschlehrer finden oder selber ausbilden, um den selbst geweck-ten Bedarf zu decken. …. … Doch sollte dem Goethe-Institut die Umsetzung des vom Auswärtigen Amt unterstützten Projektes gelingen, dann würden in zehn Jahren gut eine Million indische Schulkinder zumindest Grundkenntnisse der deutschen Sprache erlangt haben. Dies würde deutschen Firmen helfen, in dem aufstrebenden Land Ansprechpartner zu finden, aber auch die Chance bieten, (indische) Facharbeiter, die bereits ein wenig Deutsch beherrschen, nach Deutschland zu holen.

    so siehst aus, überall im Ausland schon heute die Fachkräfte für Deutschland (wird echt Zeit für eine Umbenennung, kommt sicher noch) ab 2020 ausbilden. Du kannst davon ausgehen, dass man auch in den Ländern des Arabischen Winters Millionen Fachkräfte anwerben wird. Gute Nacht Deutschland, 2000 Jahre das wars!

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/inder-lernen-deutsch.html

  14. Genaugenommen kann jemand mit gesundem Menschenverstand keine der etablierten Parteien wählen, da alle mehr oder weniger islamhörig sind und vor den Moslems einen Bückling nach dem anderen machen.

    Eine Partei, die die Interessen der Deutschen vertritt, sich für Sicherheit und Bestrafung von Kriminellen einsetzt, gibt es leider nicht.

    Es ist schon traurig genug, daß die CDU sich überhaupt nicht mehr von den ROt / Grünen Spinnern unterscheidet.

  15. Ich bin gerne bereit, auf gewisse Ausländer zuzugehen: mit meiner 48er. Ich bin auch anpassungsfähig: ich kann vor das Haus scheißen, meinen Müll auf die Straße werfen, ein paar Bullen klatschen. Aber vorher hätte ich bitte einen Migranten-Freibrief, mindestens zwei Sozialarbeiter in Vollzeit, freies Wohnen samt Nahrung und mindestens 1000 EUR im Monat vom Staat. Als Rechtsbeistand im Fall der Fälle mindestens Bossi und Kollegen.

  16. #17 Bernd Baumgras (06. Nov 2012 13:39)

    In etwa so?

    Ein Hartz-IV-Empfänger fuhr mit AMG-Mercedes (2700 Euro Miete) einen Studenten tot – Prozessbeginn.

    Er lümmelt auf der Anklagebank im Amtsgericht Tiergarten: Omid S. (24) aus Kreuzberg. Kein Beruf.

    Teilzeitpfleger. Hartz-IV-Empfänger, lebt bei den Eltern. Nackentolle. Markenklamotten. Diverse Jugendverfahren, drei Verurteilungen als Erwachsener, auch wegen Fahrens ohne Führerschein. Er sagt hier gar nichts. Das erledigen für ihn zwei der besten (und teuersten) Anwälte Berlins.

    Kaum anderthalb Monate, nachdem er den Führerschein wieder bekommen hatte, mietete er ein Auto. Mercedes-Benz C 63 AMG, V 8 Motor, 457 PS, von Null auf 100 km/h in 4,5 Sekunden. Ein Angeber-Geschoss…

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/gericht/prozess-gegen-todes-fahrer-vom-kudamm-article707493.html

  17. Um mehr Demokratie in Deutschland zu bekommen, müsste man eine Partei wählen, die den korrupten Bundestag mit seinen Lobbygruppen abschaffen will.

    Die nur die direkte Demokratie will.

    Die das Wirtschaftsystem an die Österreichische Schule der Ökonomie anlehnt.

    Gibt es, diese Partei. Darf aber hier nicht genannt werden. Die will es wohl auch nicht.

    Ich werde wohl wie die letzten Jahre wählen:
    Wahlzettel durchstreichen und drunter schreiben : Keiner wählbar.

  18. #9 Powerboy

    Total einverstanden. Die kleinen Parteien sollten sich endlich mal zusammenraufen, damit sie Gewicht erhalten.
    Und zwar stelle ich mir vor, dass sie sich in folgenden Punkten einig werden:

    1) Gegen die EUdSSR und den EURO
    2) Gegen die Islamisierung westlicher Staaten
    3) Mehr direkte Demokratie, d.h.
    Volksabstimmungen.
    4 Einwanderung nur noch für Leute, die für
    ihr Leben aufkommen können (Beispiel
    Kanada)
    5) Asylanten nur noch für wirklich politisch
    Verfolgte
    6) No bail-out Klausel sollte Gültigkeit haben
    für alle EU-Mitgliedstaaten
    7) Keine Kuscheljustiz mehr gegenüber
    Migranten.

    Es sollte doch nicht so schwierig sein, sich bei diesen wichtigen Punkten zu einigen.

    Denn eine NPD braucht es nicht.

    Im übrigen möchte ich Dr. Hans Penner wieder einmal zu seinem offenen Brief gratulieren und ihm dafür danken.

    PS: der Marokkaner (von Frankreich herkommend in der Schweiz einen Polizisten zum Krüppel gefahren hat), ist zu einer Haftstrafe von 5 Jahren verurteilt worden. PI berichtete darüber.
    Und die sog. Raserinitiative (Schweiz) wurde zurückgezogen, weil das Gesetz geändert wird.

    Ab 1. Januar 2013 gilt: Raser können mit Gefängnis von bis zu 4 Jahren bestraft werden auch wenn sie keinen tödlichen Unfall verursacht haben. Das gilt für alle die innerorts 100 km/h, ausserorts 140 km/h und auf Autobahnen 200 km/h überschreiten.

    Man sieht, es geht wenn man den Willen hat…

  19. Gutes und richtiges Statement, Herr Dr. Penner, nur anstelle der Wahlempfehlung wäre vielleicht besser eine Aufforderung, diese verfassungswidrigen Zustände umgehend zu beseitigen. Die Wahlalternativen Rot-Grün oder Dunkelrot (für den Mainstream die einzigen Alternativen) sind ja noch viel schlimmer und werden die Islamisierung nur noch schneller vorantreiben. Ich fürchte, auf demokratische Weise werden wir das gar nicht lösen. Wir werden um unsere Verfassung kämpfen müssen.

  20. Die Frau hat die Medien in der Hand, das ist das Gefährlichste an ihr.

    Merkel ist eng vernetzt mit den Spitzen der Medienkonzerne (Liz Mohn, Friede Springer) und den Redaktionen der öffentlich-rechtlichen Sender, die sie ancheinend dazu verdonnert hat, ihren verlogenen Gedankenmüll im Stile von: „Der Islam gehört zu Deutschland“ ständig wiederzukauen und die Hirne der Bürger damit zu infiltrieren.

  21. Man darf nicht nur die CDU/CSU, sondern alle „Linkshändler“ nicht mehr wählen! Das muss man konsequent seinen Freunden und Bekannten ebenfalls sagen und allen mit denen man sich politisch austauscht.
    Die genannten Parteien haben doch auf der ganzen Linie versagt. Diese Parteien sind uns fremd und haben niemals unser Wohl im Auge. Verräter muss man disqualifizieren, d.h. abwählen. Also, wir dürfen uns alle diese gewollten Taten nicht länger gefallen lassen. Diese Sozialisten sind eine Kombination von NS und DDR auf höchstem Niveau!

  22. #20 norbert.gehrig (06. Nov 2012 13:51)

    Ich werde wohl wie die letzten Jahre wählen:
    Wahlzettel durchstreichen und drunter schreiben : Keiner wählbar.

    Damit spielst du ihnen in die Hände.

    Irgendeiner Partei kannst du deine Stimme geben.

    Rentner- oder Tierschutzpartei

  23. BRD-Blockparteien:

    Wie sie den Deutschen die Rente klauen

    einfach mal den Artikel lesen und sacken lassen. Und sich dann fragen, warum schenken die BRD-Blockparteien trotzdem jedem Fremden der in Deutschland auftaucht oder irgendwo im Südland den Finger hebt, und nur dreister u. frecher fordert, und vor allem lauter schreit als deutsche Rentner Billionen Euro deutsches Volksvermögen.

    http://www.wiwo.de/finanzen/vorsorge/nachgerechnet-wie-der-staat-heimlich-bei-der-rente-klaut/7347344.html

  24. wie die meisten hier, fühle auch ich mich äußerst ohnmächtig, weshalb ich am 31.10. mit Kreide „Roland Weißelberg“ vor 2 Kirchen meiner Stadt auf den Boden malte und am WE erstmals einen der Islam-Flyer von nebenan vervielfältigt und in meinem Stadtbezirk in die Briefkästen geworfen habe; auch spreche ich viele Bekannte darauf an, nenne ihnen pi-homepage und alternative Parteien zur Wahl (FW, DF). Leider wollen sich die wenigsten damit auseinandersetzen und sich eher gegen die friedlichen GDL-Aufmärsche mit linker Gewalt ein gutes Gewissen einreden. Aufgewacht sind wir schon, nun müssen wir handeln, aktiv werden, uns vernetzen, die einfachen Leute ansprechen etc. Hoffe, ich steh mit meinem Ansinnen nicht gänzlich alleine da. Nur Mut!

  25. „Die Frage ist, welche Konsequenzen Sie aus dieser an sich korrekten Feststellung ziehen.“

    Gar keine, denn es würde im „System Merkel“ keine Wählerstimmen bringen, würde man mit dem Islam-Kuschelkurs aufhören.

  26. #28 Frankoberta

    siehe mein Link #29, es wird jetzt rapide bergab gehen da die Kaufkraft schwindet. 2030 können wir froh sein, wenn wir noch unter den ersten 30 sind!

    siehe auch hier, deutsche Industrie sieht lanfristig Zukunft in Asien:

    http://www.focus.de/finanzen/news/industrie-deutsche-wirtschaft-will-in-asien-auch-innovationen-entwickeln_aid_852488.html

    Interessant in deinem Artikel ist das Deutschland nur Platz 21. bei der öffentlichen Sicherheit einnimmt. Damit werden alle diese heuchlerischen Politiker als Lügner entlarvt die immer behaupten Deutschland sein sicher! Multikulti macht sich immer negativer bemerkbar in der BRD-Stastik.

  27. “ Na, Angela, Butter bei de Fische !“

    Zeigen sie mal, was sie können!!!

    Immerhin sind sie Volks-Volks-gewählte!
    Sie, nur sie, wolten die Macht, nicht wahr?!

  28. #6 munumu07 (06. Nov 2012 13:00)

    Was sagt man denn dazu?

    Die Frage war wohl nicht ernst gefragt, oder?!

    Aber falls doch:
    Das ist Islam live und hat eine Bewährungsstrafe zur folge!

  29. Der derzeitige Protestantismus mit seiner Beliebigkeit und seiner Dhimmitude ist ohnehin der Tod des Christentums. Es ist eben eine konsequente Fortführung der Häresie der Päpste Roms. Immerhin hat sie sich noch mal aufgerafft auf den Elefanten im Raum zu deuten. Dabei wird es wohl bleiben. Auch unter ihrer Regierung werden bundesweit 115 Milliarden EUR für Integration und Gewaltprävention ausgegeben werden. Ein Großteil davon natürlich wegen der Probleme mit Muslimen.

  30. #33 Ekel Alfred
    Besser Merkel als Rot-Grün!

    Merkel hat sich erfolgreich als kleineres Übel etabliert.

    ABER ÜBEL BLEIBT ÜBEL.

  31. #9 Powerboy

    „Total einverstanden. Die kleinen Parteien sollten sich endlich mal zusammenraufen, damit sie Gewicht erhalten.
    Und zwar stelle ich mir vor, dass sie sich in folgenden Punkten einig werden: ….“

    In diesen Punkten sind sich weitgehend einig: PRO-Bewegung, Reps, DIE FREIHEIT, ferner die Herren Sarrazin, Buschkowsky, Bosbach und sein Häuflein der enttäuschten Konservativen, die aber noch ergebenst Frau Merkel hinterher kriechen, Schachtschneider, Henkel, Sinn, Otte und und und … Einziges Problem: Sie alle leiden (bis auf die Pro-Bewegung, die haben nix und sind noch nix und sind in alle Richtungen offen) alle an einigen unheilbaren Krankheiten: Machtgelüste, Geldgier, Feigheit, schlechtes Gewissen und natürlich der Igittigitt-Distanzeritis. Man ist ja schon für Deutschland, aber eben nur insgeheim und nur ein bißchen. Sieht schlecht aus für Patria. Wenn nur einer dieser Promis mal Gesicht zeigen würde für die Freiheitlichen, wären wir ein gutes Stück weiter. Aber Helden gibt es ja nicht mehr in diesem Land. Daher: Jugend voran! Wir humpeln gerne hinterher mit Fahnen und Gesängen …

  32. #36 Ekel Alfred (06. Nov 2012 15:49)

    „Solange
    Die Freiheit, Pro Deutschland oder die Freien Wähler keine Chance haben,
    über die 5%-Hürde zu springen,
    bleibt einem ja kaum etwas anderes übrig, als die Merkel-Kuh zu wählen!
    Besser Merkel als Rot-Grün! :-(“

    Sind Sie verrückt? Wenn alle so denken wie Sie, kommen wir ja nie weiter. Eine Kuh, die keine Milch gibt, muss geschlachtet werden!

  33. Frage:

    Weiß jemand, ob Dr. Penner noch Mitglied der FDP ist? Stand früher immer hinter seinem Namen. Hatte er vielleicht ein Problem mit Herrn Mazyek?

  34. #36 Ekel Alfred (06. Nov 2012 15:49)
    Solange Die Freiheit, Pro Deutschland oder die Freien Wähler keine Chance haben,
    über die 5%-Hürde zu springen,
    bleibt einem ja kaum etwas anderes übrig, als die Merkel-Kuh zu wählen!
    Besser Merkel als Rot-Grün!
    ————————-
    NEIN, NEIN. NEIN, Ekel Alfred, bitte gib hier nicht so undurchdachte Weisheiten weiter.
    Man muß nicht CDUFDP wählen um GRÜNELINKESPD zu vemeiden.

    Das Kriterium sind die ABGEGEBENEN STIMMEN!
    Wenn also mehr und mehr gültige Stimmen nicht für die Etablierten abgegeben werden, desto niedriger wird deren Prozent-Anteil.
    Man kann alle diese Volksabschaffer auch dadurch runterkriegen, dass man irgendeine zugelassene Gruppierung aus dem Rechten Sprktrum wählt, auch wenn die nicht über die 5% kommen sollten.

    Wichtig ist allein, die Stimme nicht ungültig zu machen. Sowas freut die LinksGRünen ganz besonders.

    Ungültige Stimmzettel erhöhen den %-Anteil der ABGEGEBENEN GÜLTIGEN STIMMEN für die Etablierten, weil dadurch der Gesamtpool der gültigen abgegebenen Stimmen schrumpft.
    Verstanden?

    Helfen kann nur:
    1. WÄHLEN GEHEN!
    2. Einen GÜLTIGEN Stimmzettel in die Urne tun
    3. Rechts wählen, auch Splittergruppen mindern den Einfluss und die Prozente der Etablierten.

    4. Überall wo es nur geht, über diese Zusammenhänge reden!
    5. Immer schön locker bleiben, aber klug.

  35. Herr Penner warnt in seinem „Offenen Brief“ davor, Frau Merkel (sprich CDU/CSU) zu wählen.
    Wen aber dann ?? Wegbleiben???
    Wenn es stimmt, dass sich weit über 70% der Journalisten in Deutschland als „Linksstehend“ bezeichnen, dann hat Schwarz/Gelb sowieso keine Chance im nächsten Jahr!
    Bei Präident Obama kann man es ja sehen. Über 90% der Deutschen würden ihn wählen, obwohl er eigentlich politisch nichts weiter gebracht hat. Woher kommt wohl diese hohe Zustimmung wie in der DDR?? Dreimal dürft ihr raten! Bei Bush war fast täglich im Fernsehen das Thema des Gefängnisses auf Cuba im Gespräch?? Und bei Obama?? Total in der Versenkung verschwunden. Und da gibt es noch viel mehr; z.B. auch die Drohnenangriffe in Pakistan. Ein Thema in den Medien??? Friedensnobelpreis! Wofür eigentlich???

  36. Und endlich haben sie zu nächtlicher Stunde, als die Aufmerksamkeit schon beträchtlich nachließ, Ja zum Betreuungsgeld gesagt. Die Stimmen der innerparteilichen Gegner sind verstummt, wie immer, wenn die Chefin ihre Meinung kund tut. Die FDP war schon eingenickt, anders kann man es nicht erklären.

    Die traditionell kinderreichen Mohammedaner haben nun eine Riesenfreude. Ein Grund mehr, viele „Kopftuchmädchen“ und männliche Bereicherer zu produzieren. Ein Grund mehr, die Kinder zu Hause zu lassen und den türkischen Dialekt der Mutter zu üben, statt in Kinderkrippe/Kindergarten mühsam die überflüssige Sprache der ohnehin auf die Hölle zusteuernden Kuffar zu lernen.
    Welche Frau mit hochwertiger Ausbildung wird jetzt ihrer zurückgestellten Kinderwunsch wieder aufleben lassen?
    Keine!
    Welche türkische Analphabetin wird sich vom Geld motivieren lassen, wie oben beschrieben? Viele, viele!

    Aus rein wahltaktischen Gründen wird in diesem Land Unterschicht gezüchtet. Die einst konservative CDU/CSU will da schon den Links-Grünen und den Roten zuvorkommen, bevor die die Kurve kriegen. Was für die deutsche Bevölkerungsmehrheit gut wäre, interessiert doch nicht. Die werden doch eh immer weniger!

  37. #8 lorbas (06. Nov 2012 13:03)

    Wenn ich mir den Gründungsaufruf der Wahlalternative 2013 so durchlese, geht es hier in erster Linie um den Euro, also eigentlich nur ums Geld.
    Dabei sollte die Islamisierung und auch die massenhafte Zuwanderung von angeblichen Asylbewerbern(Wirtschaftsflüchtlingen) nicht außer acht gelassen werden. Denn die Probleme und Kosten mit dieser ungezügelten Zuwanderung gehen genauso ins Geld und das nicht zu knapp!
    Davon steht aber leider nichts im Gründungsaufruf. 🙁

  38. #27 lorbas (06. Nov 2012 14:25)

    #20 norbert.gehrig (06. Nov 2012 13:51)

    Ich werde wohl wie die letzten Jahre wählen:
    Wahlzettel durchstreichen und drunter schreiben : Keiner wählbar.

    Damit spielst du ihnen in die Hände.

    Irgendeiner Partei kannst du deine Stimme geben.

    Rentner- oder Tierschutzpartei
    —–
    Hast recht.

    Die Linkspartei wäre aber auch ein paar Gedanken wert.

    Gründe die dafür sprechen:

    1. Die fahren den Karren noch schneller an die Wand.

    2.Gysi hat sich letzte Woche auf der Demo gegen einen Angriffskrieg auf Syrien ausgesprochen.

    3. Gysi hat Erdogan angegriffen

    4. Oskar Lafontaine: Fremdarbeiter nehmen deutschen Familienvätern die Arbeitsplätze weg.

    Und Sozialisten halten ihre Länder relativ Migrantenfrei. Siehe DDR….

    Aber solange keine Partei explizit ein Islamverbot fordert, bleibe ich meiner Wahltaktik wohl treu: Durchstreichen des Wahlzettels. Denn von den Parteien die antreten, ist keine wählbar. Und von denen die wählbar wären, wird es wohl kaum eine auf den Wahlzettel schaffen.

  39. #38 Schüfeli (06. Nov 2012 16:15)
    #33 Ekel Alfred
    Besser Merkel als Rot-Grün!

    Merkel hat sich erfolgreich als kleineres Übel etabliert.

    ABER ÜBEL BLEIBT ÜBEL.

    Sehr richtig! Und wie übel dieses Miststück ist! So übel, dass es mir übel wird, wenn ich nur ihre heruntergezogenen Mundwinkel und ihr tumbes Herumgehampele bei Fußballänderspielen sehen muss.
    Ich war lange genug in der schmierigen CDU und bin da inzwischen völlig illusionslos und absolut kuriert. Selbst für 10.000 Euro bar auf die Kralle würde ich kein Kreuz mehr bei dieser Frau und ihrer feigen, hinterhältigen Einknicker-Truppe machen.
    Und wer sagt denn eigentlich, dass echte Oppositionelle nicht über 5 % kommen können? Ich schätze die Freien Wähler bundesweit auf ein Potenzial zwischen 8 und 15 %. Es gilt nur, dieses Potenzial auch auszuschöpfen. Und ich werde sie wählen, auch wenn sie mir nicht konservativ genug sind. Eine politische Kraft im Bundestag, die die Prinzipien der Merkel-Demokratur ablehnt, ist ein Segen. Wenn die feiste Scharteke aus der Uckermark erst mal offenen Gegenwind bekommt, wird auch einiges andere bröckeln, auch das linke und Merkelsche Mulitikulti-Dogma.

  40. #48 norbert.gehrig (06. Nov 2012 18:57)
    Und von denen die wählbar wären, wird es wohl kaum eine auf den Wahlzettel schaffen.

    Das stimmt so nicht, die alternativ wählbaren Parteien stehen auf dem Wahlzettel!
    Nur, wenn alle die Wähler, für die die Altparteien nicht wählbar sind, so denken wie Sie, werden die alternativen Parteien nie über die 5%-Hürde kommen.
    Und das ist leider unser Problem!

  41. Warum ist es nicht möglich Islamkritiker aller Splitterparteien zusammen zu bekommen. Noch nicht einmal auf Demos.
    Entweder sind es persönliche Befindlichkeiten.OderAngst z.B. bei Pro-Demos gesehen und als Rechtsextreme abgestempelt zu werden.
    Es wäre aber auch nicht auszuschließen, daß hier oder dort „Vielleicht“ ein U-Boot sitzt und keine Einigung zuläßt. Wäre das zu weit hergeholt?
    Mir kommen solche Gedanken.Wie sonst ist es möglich, daß sich erwachsene Menschen, die im Grunde für das Wohlergehen des Volkes nur das Beste wollen.Nämlich keine Islamisierung.Wie ist es dann möglich, daß sich diese Kräfte nicht bündeln können oder wollen.
    Gibt es einzelne Personen, die eine Verständigung vehement boykottieren? Wenn ja warum?
    Wenn ich hinter einer Sache stehe und dafür auf die Strasse gehe und meinen Kopf hinhalte.Wäre es doch nur normal soviele wie möglich Gleichgesinnte hinter mich zu bringen.

    Doch Splittergruppen alleine bringen nichts. Sie sind angreifbarer und man kann sie auf ewig klein halten.

    Vielleicht liest ja der Ein oder Andere Verantwortliche meine Meinung und denkt mal darüber nach.
    Persönliche Befindlichkeiten haben bei einer so großen und wichtigen Sache für das Land keinen Platz.

    Eine ungeahnte Zahl von Wählern würde es geben für solch eine Partei.

  42. #51 mieke:

    Wir hätten schon längst eine bundesweite Partei mit Islamkritik, jedoch sträubt sich beharrlich Die Freiheit einseitig dagegen, mit der Pro-Bewegung zusammenzukommen. Soviel zu „Gibt es einzelne Personen, die eine Verständigung vehement boykottieren?“

    Da aber auch noch einige andere Grüppchen lieber ihr eigenes fades Süppchen kochen wollen, werden wir uns wohl ab nächsten Sommer -sobald Rot-Grün die beschleunigte Abschaffung startet- wirklich bewaffnen müssen, bevor wir aus dem Haus gehen. Gesünder wird das…

  43. #52 Hildesheimer

    Danke für die Antwort.
    Scheinbar sind es dann doch eher „Persönliche Befindlichkeiten“. Trotzdem hab ich ein flaues Gefühl im Magen.Warum dann nicht wenigstens vereint auf den Demos?
    Einem normal denkenden Menschen muß doch klar sein.Auch eine Partei „Die Freiheit“ wird es nicht alleine schaffen.Oder liebäugeln Einige einfach nur mit einem Sitz im EU-Parlament? Dann hätte man ja quasi ausgesorgt.
    Langsam kommt es mir so vor.
    Der kleine Haufen Patrioten von Pro tut mir schon leid.

  44. Fünf Monate später muss sich der 32-Jährige nun wegen Totschlags vor Gericht verantworten

    Nur Totschlag bei diesem blutigen Mord?

    Das stinkt nach grundgesetzwidrigen Migrantenbonus. Vielleicht bekommt der Killer sogar noch mildernde Umstände und eine Bewährungsstrafe.

  45. #45 heiresta

    „Wenn es stimmt, dass sich weit über 70% der Journalisten in Deutschland als “Linksstehend” bezeichnen, dann hat Schwarz/Gelb sowieso keine Chance im nächsten Jahr!“

    Wer sagt denn, dass die CDU nicht bereits links ist? Frau Merkel hat mittels diverser Tricks die Parteigrenzen längst verwischen lassen! Es gibt nur nur noch einheitliche Blockparteien, links oder rechts spielt kaum noch eine Rolle. Die Medien sind nahezu komplett auf Regierungskurs geschaltet, kritisieren Merkel so gut wie nie und jubeln sie hoch, beste Chancen für Merkel im nächsten Jahre wiedergewählt zu werden.

  46. Sehr geehrter Herr Dr. Penner, Sie glauben doch wohl nicht allen Ernstes, dass eine alternative Regierung mit diesen grüngefärbten roten Phantasten und Weltverbesserern eine bessere Politik betreiben würde, als die derzeitige. Nein, ann wird alles noch viel, viel schlimmer! Claudia Roth als Bundesbeauftragte für Integration? Trittin als Finanz- oder Wirtschaftsminister? Ströbele als Innenminister? Na dann aber gute Nacht, Deutschland! Überlegen Sie sich das bitte noch einmal ganz genau, welche Empfehlungen Sie hier abgeben!

  47. #56 stehezudeutschland

    Rot-Grün-Schwarz-Gelb sind im Jahre 2012 nahezu identisch!
    Das ist vorwiegend das Werk von Merkel, die keinerlei politische Werte kennt.

    Jetzt geht es um das Personal. Da Merkel, die ihr Handwerk in einer Diktatur gelernt hat, antidemokratische und diktatorische Allüren hat, wäre eine noch längere Amtszeit ein Fiasko für Deutschland. Wir brauchen endlich eine gewissenhafte Staatsführung, die ihren Amtseid ernst nimmt und zum Wohle des Volkes arbeitet.

  48. @46 Silvester42

    Und endlich haben sie zu nächtlicher Stunde, als die Aufmerksamkeit schon beträchtlich nachließ, Ja zum Betreuungsgeld gesagt.

    Die traditionell kinderreichen Mohammedaner haben nun eine Riesenfreude. Ein Grund mehr, viele “Kopftuchmädchen” und männliche Bereicherer zu produzieren. Ein Grund mehr, die Kinder zu Hause zu lassen und den türkischen Dialekt der Mutter zu üben, statt in Kinderkrippe/Kindergarten mühsam die überflüssige Sprache der ohnehin auf die Hölle zusteuernden Kuffar zu lernen.
    Welche Frau mit hochwertiger Ausbildung wird jetzt ihrer zurückgestellten Kinderwunsch wieder aufleben lassen?
    Keine!
    Welche türkische Analphabetin wird sich vom Geld motivieren lassen, wie oben beschrieben? Viele, viele!

    Na super! Weil es diese Bundesregierung (wie ihre Vorgänger-Regierungen) nicht hinkriegt, schon bei der Einwanderung auf die Beherrschung der deutschen Sprache zu bestehen, sollen auch alle deutschen Mütter darunter leiden, die ihre unter 3-jährigen Kinder selbst betreuen wollen und können.

    Warum sprechen eigentlich alle Betreuungsgeld-Gegner Müttern per se ab, ihre Klein(!)kinder erziehen zu können? Das kann doch echt nicht wahr sein! Sind jetzt also alle Mütter zu doof zum Kindererziehen? Warum fordern Sie nicht gleich, allen Müttern die Kinder sofort nach der Geburt zu entreißen und sie in die „Qualitäts-Einrichtungen“ zu stecken?

    Also so aggressiv ist man nicht mal in der DDR gegenüber den Müttern aufgetreten. Echt ekelhaft.

Comments are closed.