In Gaza haben die Mohammedaner heute sechs der eigenen Landsleute gelyncht. Mindestens eine Leiche wurde anschließend von Motorradfahrern durch die Stadt geschleift. Der Vorwurf: Kooperation mit Israel. Ob uns die ZEIT diese Leichen in der morgigen Fortsetzung ihrer Hamas-Propagandashow als zivile Opfer israelischer Angriffe präsentieren wird? Die ZEIT: “Wir beteten, als die Rakete explodierte“. (Video dazu auf Quotenqueen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

106 KOMMENTARE

  1. Dieses Pack verhält sich schlimmer als ein Rudel Raubtiere. Ich glaube, mit unseren für Menschen gemachten Gesetzen und der Genfer Konvention kommen wir da nicht weiter.
    Ich kann es kaum erwarten, dass Herr Mazyek und alle anderen mohammedanischen Funktionäre sich öffentlich für diese Barbarei entschuldigen und in den nächsten Tagen 4 Millionen Glaubensbrüder aktivieren, die unsere Städte mit endlosen Lichterketten durchziehen.

  2. RTL Videotext Seite 121 ist von 6 „Hingerichteten“ die Rede.
    Als ob es kein Mord oder Abschlachten war?
    Am Schluß muss natürlich erwähnt werden,dass Israel über viele Spitzel im Gazastreifen verfügen müsse, weil die Ziele der Luftangriffe genau ausgewählt wurden…
    Abgeschmackt.
    Wer dazu was schreiben will:
    webmaster@rtlinteractive.de

  3. Ich mag die Mohammedaner nicht…aber so ein Ende hat niemand verdient.
    Und die Meute hält schön mit dem Handy drauf, damit die einige schöne Erinnerungen für einen gemütlichen Abend haben.

    Natürlich wird die gleichgeschaltete Presse nichts darüber berichten…es ist doch Frühling(die Vögel singen, die Bärte sprießen…irgendwo knistert ein Feuerchen einer abgebrannten Kirche).

  4. Was für ein widerliches Volk. Es ärgert mich immer mehr, dass gegen meinen Willen Geld an die gespendet wird, das ich im Schweiße meines Angesichtes erschuftet habe. Irgendwann muss auch mal Volkes Geduld platzen, meine ist schon lange zu Ende.

  5. Mosab Hassan Yousef hat in seinem Buch „Sohn der Hamas: Mein Leben als Terrorist“ mehr als deutlich beschrieben, wie die Hamas ihre eigenen Leute foltert und „Geständnisse“ rauspresst.

  6. #2 WahrerSozialDemokrat (20. Nov 2012 21:27)
    Ich finde es ekelhaft wie die Schaulustigen mit ihren Handys da Rumfuchteln. Respektlos, erbärmlich, zu verachten solche Menschen!

    “Allahu Akbar” wird immer mehr zur “Handy-Kultur”

    Wobei keiner von diesen Kretins innerhalb der nächsten 5.000 Jahren in der Lage gewesen wäre auch nur den kleinsten Chip zu entwickeln.

  7. #10 Chopin (20. Nov 2012 21:33)
    Mosab Hassan Yousef hat in seinem Buch “Sohn der Hamas: Mein Leben als Terrorist” mehr als deutlich beschrieben, wie die Hamas ihre eigenen Leute foltert und “Geständnisse” rauspresst.

    Das können aber unsere Gutmenschen alles mit den Kreuzzügen und den Hexenverbrennungen entschuldigen.

  8. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“

    Maria Böhmer

  9. Die schlachten ihre Frauen, Schwestern und Mütter. Ihre Väter und Brüder. Ihre Kinder.

    Da müsste es doch dem Dümmsten in den Sinn kommen, dass man sich irgendwann gegenseitig ausrottet.

    Ich weiß … dank der hohen Wurfquote reine Utopie.

    Aber irgendwann ist die Inzucht so fortgeschritten, dass die sich wieder auf allen Vieren fortbewegen.

    Und die Habsburger sie auslachen werden 😉

  10. Die linksextreme ZEIT und die kommentierenden linksextremen ZEITlinge (von wenigen Ausnahmen abgesehen) haben wieder einmal ihre hässliche Fr… gezeigt.

    Hoffentlich verreckt die ZEIT beizeiten.

  11. Lynchmorde…demnächst auch in Ihrer Stadt.

    Mein ganz besonderer Dank dafür an:

    Merkel, Schäuble, Friedrich, Böhmer, Gauck, Wulff, Westerwelle

    Special thanks to
    -den Richtern die den 20 Cent Mörder zur Bewährung laufen lassen,
    -den Richtern die dafür gesorgt haben, dass die Mörder von Jonnie K. in Freiheit sind
    -Richter Riehe, der den Intensivtäter und Komaschläger von Köln wiederholt freiließ
    -den Richter von Berlin, der die U-Bahn-Jäger und Mörder freiließ.

  12. OT

    Jugendlicher in S-Bahn attackiert

    Ein Jugendlicher ist in einer S-Bahn in Charlottenburg von einem Mann brutal attackiert worden. Der 25-Jährige habe den 14-Jährigen am Dienstag ins Gesicht geschlagen und getreten, weil dieser sein Bein nicht rechtzeitig aus dem Mittelgang der S-Bahn entfernt habe, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei auf dapd-Anfrage.

    Der Jugendliche habe jedoch keine sichtbaren Verletzungen davon getragen und eine ärztliche Behandlung abgelehnt. Er war den Angaben zufolge mit seiner Schulklasse unterwegs.

    Der 25-Jährige wurde festgenommen und sieht nun einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung entgegen. Der Mann sei der Polizei bereits einschlägig bekannt, sagte die Sprecherin. Infolge der Auseinandersetzung fielen sechs S-Bahnen aus, bei sechs weiteren Zügen kam es zu erheblichen Verspätungen.

    http://regionales.t-online.de/jugendlicher-in-s-bahn-attackiert/id_60993756/index

  13. OT
    Manchmal ist es wirklich erheiternd taz zu lesen!

    Mit Bioläden, Latte Macchiato-Lounges und ehemals besetzten Häusern gilt „das Viertel“, wie es in Bremen heißt, als Szene-Perle. StudentInnen, LehrerInnen und AkademikerInnen haben es sich hier eingerichtet. 60 AsylbewerberInnen sollen nun hinzukommen, in einem Übergangswohnheim in der Eduard-Grunow-Straße.

    Wie tolerant diese Leute dann sind kann man hier nachlesen.
    Muhaha
    http://www.taz.de/Bremer-Viertel/!105908/

  14. #21 WahrerSozialDemokrat

    Ist doch klar: Eine 25jährige rechte(!) Terrorzelle hat eine barmherzige und friedliebende mohammedanische Molekulargenetikerfachkraft brutal attakiert. Passiert doch praktisch andauernd!
    Stimmt doch, ne Wilhelmine?

  15. #20 Toytone

    Wenn ich in so manches „südländische“ Gesicht sehe, würde ich den Bonobos hier im Zoo eine höhere Intelligenz bescheinigen *wegschleich*

  16. #21 WahrerSozialDemokrat (20. Nov 2012 21:45)

    #18 Wilhelmine (20. Nov 2012 21:43)

    ??? Was wollen Sie uns mitteilen???

    Vielleicht das!?

    Die Polizei St. Georgen sucht nach Zeugenhinweisen, nachdem ein 16-Jähriger von mehreren Personen angegriffen und verletzt wurde.
    Der Vorfall ereignete sich bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Ein 16-Jähriger wurde nach Polizeiangaben in der Weidenbächlestraße von mehreren unbekannten Personen hinterrücks angegriffen und niedergeschlagen. Der Vorfall ereignete sich vermutlich im Bereich der Einmündung zur Hebelstraße. Das Opfer konnte noch keine genaueren Angaben machen. Die genaue Uhrzeit sowie das Tatmotiv sind noch unbekannt. Der 16-Jährige erlitt durch den Angriff erhebliche Verletzungen im Gesicht und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier St. Georgen unter 07724/94 95 00 entgegen.

    http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/st-georgen/Unbekannte-pruegeln-auf-16-Jaehrigen-ein;art410944,5780464

    Hier wendet die Polizei des Villingen-Schwenninger Präsidiums schulbuchmäßig einen Trick zur Vertuschung einer Kulturbereicherung an. Die Angaben des Opfers zu den Tätern werden als zu ungenau qualifiziert, um sie veröffentlichen. Oftmals wird auch gesagt, eine genaue Täterbeschreibung habe das Opfer nicht geben können, um dann ebenfalls sich davor drücken zu können zu sagen, dass es sich zweifelsfrei um Kulturbereicherer handelte. Wenn Kulturbereicherungen erst nach mehreren Tagen überhaupt von der Polizei gemeldet werden, liegt es meist daran, dass die Polizei erst auf Druck der Angehörigen des Opfers sich dazu bereit findet. Hier bei vielen PPs in BW gilt, je massiver ein Roheitsdelikt ist, desto unwilliger ist die Polizei es zu melden. Bei eher harmlosen Prügeleien zwischen zwei Kontrahenten zeigt sich die hiesige Polizei hingegen sehr auskunftsfreudig. Was man in diesem Fall auch annehmen kann, ist, dass die Verletzungen und das Tatgeschehen verharmlost werden. Eine solche Kulturbereicherung folgt ja meist dem im Koran vorgegebenen Muster, zu dem es gehört, auf den Kopf des zu Boden Geschlagenen einzutreten. Da diese Kulturbereicherungen ja koranisch motiviert sind, gibt sich die Polizei auch wieder schulbuchmäßig ahnungslos, was das Motiv anbelangt.

    Quelle: #2 talkingkraut (20. Nov 2012 18:22) http://www.pi-news.net/2012/11/jakob-augstein-im-zweifel-antisemit/

  17. #23 Ikarus69

    Na na na! Immerhin sind sie in der Lage „Werkzeuge“ zu benutzen. Also die Bonobos. 🙂

  18. #19 Wueterich (20. Nov 2012 21:43)

    Ist zwar schon zuviel OT hier, aber da muss man wirklich lächeln:

    Gegen Flüchtlinge hätten sie nichts, das wurde von den 150 NachbarInnen auf der Beiratssitzung oft betont. Da gebe es kein Aber. Aber: Einmal seien dem Enkel einer Anwohnerin von einem „Schwarzafrikaner“ Drogen angeboten worden. Einen anderen Nachbarn sorgte, dass die Flüchtlinge sich womöglich draußen aufhielten, es somit zu Ruhestörungen kommen könnte.

    Multi-Kulti-Bomben schlagen immer näher ein!

    :mrgreen:

    P.S. Besonders ärgerlich, wenn man sich zuvor geflüchtet hat um dem zu entgehen…

  19. Der Krieg ist die Freiheit gewisser Barbaren, darum ist es kein Wunder, daß sie ihn lieben.

    Christian Friedrich Hebbel, (1813 – 1863), deutscher Dramatiker und Lyriker

  20. #30 Wilhelmine

    Nichts, was sich im Ernstfalle nicht „rückabwickeln“ ließe. Auch der Informationsgewinn ist mit nicht allzu großer Sorge zu betrachten. Aber das hat mit pöser Genetik zu tun. 😉

  21. #19 Wueterich (20. Nov 2012 21:43) …

    Köstlich, ich musste gleich ein paar Zeilen dazu schreiben. Mal sehen wie weit die zensiert werden.

  22. O.T. Syrien

    Islamistische Gruppierungen von Aleppo befürworten Gründung eines islamischen Staates in Syrien…

    http://www.europapress.es/internacional/noticia-siria-grupos-islamistas-aleppo-rechazan-cnfors-abogan-crear-estado-islamico-siria-20121120050859.html

    Syrische Islamisten lehnen Oppositions-Koalition ab…

    http://elvocerous.com/el-mundo/81784-islamistas-sirios-rechazan-coalicion-opositora

    Während Italien die „Nationale Koalition“ als „legitimen Vertreter des Volkes“ Syriens anerkennt…

    http://www.losandes.com.ar/notas/2012/11/20/grupos-islamistas-armados-rechazan-union-opositora-siria-680881.asp

    http://de.pons.eu/textuebersetzung/

  23. Operation Wolkensäule – Israel unter Beschuss

    Mehr als 1.200 Raketen wurden seit dem 10. November auf israelisches Gebiet abgefeuert, allein 1.000 davon seit dem Beginn der Operation Wolkensäule am 14. November.
    Dies ist der Stand am Abend des 20.11.2012, als in Kairo von der Hamas eine Waffenruhe ab 24Uhr in Aussicht gestellt wurde, während weiterhin Raketen in Wohnhäusern von Ashkelon und Rishon le Zion einschlagen.

    http://israelkompetenzkollektion.wordpress.com/2012/11/16/operation-wolkensaule-israel-unter-beschuss/

  24. #8 r2d2 (20. Nov 2012 21:30)

    Und die Meute hält schön mit dem Handy drauf, damit die einige schöne Erinnerungen für einen gemütlichen Abend haben.
    ———————–
    Würde mich nicht wundern, wenn solche Fotos auch vom toten Jonny gemacht wurden. Man kann sie dann herumzeigen wie einen Skalp im wilden Westen!

  25. #13 Faxendicke76

    Hallo,
    finde ich echt gut diesen Spruch von Maria B.
    Ich habe ihn kopiert und eine Email direkt an die Bundesregierung geschickt, mit der Bitte Maria B. sofort zu entlassen. Wozu soll der Steuerzahler diese Person noch bezahlen. Eine Frechheit sondergleichen ist das!

  26. Die Hamas ist keine widerständige Wohlfahrtsorganisation.

    Der wirtschaftliche und wissenschaftliche Fortschritt im Gazastreifen interessiert sie nicht – ganz im Gegenteil, die eigene Bevölkerung wird auf den Tod als erstrebenswertes Ziel eingeschworen, und als menschliches Schutzschild missbraucht.

  27. OK,…; hat mit diesem Beitrag nichts zutun!

    Um 22:45 Uhr, in der ARD, Beitrag Bla, bla..

    mit Claudia Roth, über Sinti und Roma !!!!!

  28. Der kommunistische Dummschwätzer Benjamin Hämmerle nennt uns „hysterisch“

    http://politblog.tagesanzeiger.ch/blog/index.php/14474/bernehmen-islamisten-bald-die-macht-in-der-schweiz/?lang=de

    Typisch für rote Lügenschreiber: Immer feste die Augen vor der Wirklichkeit bzw. den Fakten verschließen, ja nicht zugeben, daß die längst gescheiterte Multikulti-Ideologie einer der größten Irrtümer der Menschheitsgeschichte ist.

    Wie viele Menschen müssen noch leiden und sterben, bevor die roten Bonzen ihren Fehler endlich einsehen und korrigieren?

  29. @#36 amenschwuiibleim (20. Nov 2012 22:16)

    Wilhelmine !!
    Was soll Ihr erster Beitrag?? Sind Sie besoffen ??

    Spriteule; weiblich; G-Town; spricht Deutsch 🙂

  30. OT – Unfall mit 5 Toten unter Migranten (Grieche und Mazedonier) auf der A5

    http://www.bild.de/news/inland/geisterfahrt/das-ist-der-geisterfahrer-der-5-menschen-totraste-27269270.bild.html

    Woher hat ein 20-Jähriger Grieche mit deutschem Pass, dessen Beruf als Jobber und Berufsschüler angegeben wird, über 65.000 Euro für einen BMW E46 M3 mit 321 PS und optional 280 km/h Spitze? Das wird man doch wohl mal fragen dürfen.

    Der Focus wiegelt schon wieder mit einer familiären Notsituation ab. Unglaublich!

    http://www.focus.de/panorama/welt/ein-20-jaehriger-horror-crash-auf-der-a5-kommentar_4844517.html

  31. #1 Wilhelmine (20. Nov 2012 21:14)

    Diese Pallywood nimmt auch keiner mehr ernst.

    Das ist kein Pallywood sondern blutiger Ernst. Und damit erhöht sich die Zahl der Opfer diesr Auseinandersetzung zwischen Israel und Hamas um weitere vier.

    In unseren Medien werden sie vermutlich Israel zugerechnet. Man kennt das Spielchen ja bereits zu genüge.

  32. #43 Uohmi (20. Nov 2012 22:31)

    OT – Unfall mit 5 Toten unter Migranten (Grieche und Mazedonier) auf der A5

    Woher hat ein 20-Jähriger Grieche mit deutschem Pass, dessen Beruf als Jobber und Berufsschüler angegeben wird, über 65.000 Euro für einen BMW E46 M3 mit 321 PS und optional 280 km/h Spitze? Das wird man doch wohl mal fragen dürfen.

    ***Einzelfall***Einzelfall***

    Schweiz 2: “Mit dem Ferrari aufs Sozialamt” http://www.pi-news.net/2011/06/schweiz-2-mit-dem-ferrari-aufs-sozialamt/

    Schweiz 1: Asylant Ali X und sein Mercedes http://www.pi-news.net/2011/06/schweiz-1-asylant-ali-x-und-sein-mercedes/

  33. #43 Uohmi (20. Nov 2012 22:31)

    ***Einzelfall***Einzelfall******Einzelfall***Einzelfall***

    Ein Hartz-IV-Empfänger fuhr mit AMG-Mercedes (2700 Euro Miete) 😯 einen Studenten tot – Prozessbeginn.

    Er lümmelt auf der Anklagebank im Amtsgericht Tiergarten: Omid S. (24) aus Kreuzberg. Kein Beruf.

    Teilzeitpfleger. Hartz-IV-Empfänger, lebt bei den Eltern. Nackentolle. Markenklamotten. Diverse Jugendverfahren, drei Verurteilungen als Erwachsener, auch wegen Fahrens ohne Führerschein.><b Er sagt hier gar nichts. Das erledigen für ihn zwei der besten (und teuersten) Anwälte Berlins. 😯

    Kaum anderthalb Monate, nachdem er den Führerschein wieder bekommen hatte, mietete er ein Auto. Mercedes-Benz C 63 AMG, V 8 Motor, 457 PS, von Null auf 100 km/h in 4,5 Sekunden. Ein Angeber-Geschoss.

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/gericht/prozess-gegen-todes-fahrer-vom-kudamm-article707493.html

  34. Der Iran ist es , der Hamas, Hisbollah und Assad bewaffnet, die Region destabilisiert und daran interessiert ist, dass die Welt auf Gaza schaut, anstatt auf das iranische Atomprogramm.

    Und doch ist es Israel, dass am Pranger der Weltöffentlichkeit steht!

    Es wird nicht gerne gesehen, dass sich der jüdische Staat wehrt. Es scheint, als wäre es den europäischen „Friedensmahnern“ lieber, die Juden ergäben sich tatenlos ihren Mördern.

  35. @ Wueterich

    Echt lieblich diese Linken. Danke für das Lächeln in meinem Gesicht. Und an die Linken: Passt euch an. „Multikulti“ übernimmt eure Kultur.

  36. #43 Uohmi (20. Nov 2012 22:31)

    Amtsgericht Tiergarten. Angeklagt: Tamer T. (30) aus Reinickendorf. Bezieht Hartz IV. Fährt Mercedes (E 280 CDI, 190 PS, 240 km/h Spitze, 42.000 Euro aufwärts, getönte Scheiben). Behauptet: „Der gehört aber meiner Frau!“

    Am 28. Juli 2011 kam er um 2 Uhr nachts nach Hause. Erspähte eine Parklücke vor seinem Haus. Wendete. Erwischte einen Motorrad-Fahrer (38). Stieg aus. Rief einem Passanten zu, dieser möge doch Polizei und Krankenwagen rufen. Stieg ein und fuhr davon. Der Biker starb noch am Unfallort, hinterließ Frau und zwei Kinder. (…)

    http://www.pi-news.net/2012/04/berlin-bewahrung-fur-todfahrer-tamer-t/

    Standesgemäß in einem Audi A5 Coupé unterwegs und selbstverständlich wieder auf freiem Fuß, hat ein Eingedeutschter türkischer Herkunft in Berlin einen 37 Jahre alten Radfahrer überfahren und einfach liegen lassen. Skrupellos stieg er nach dem Unfall aus, entfernte das Rad aus seinem Auto und fuhr davon.

    http://www.pi-news.net/2011/08/berlin-turke-uberfahrt-radfahrer/

    Noch Fragen?

  37. Franz Josef Strauss würde völlig zu Recht von Ratten und Schmeißfliegen sprechen. Diese Leute kotzen mich nur an. ***Gelöscht!***!

    ***Moderiert! Ist in diesem Fall ziemlich unglücklich formuliert! Mod.***

  38. #52 lorbas (20. Nov 2012 22:50)

    #43 Uohmi (20. Nov 2012 22:31)

    Standesgemäß in einem Audi A5 Coupé unterwegs und selbstverständlich wieder auf freiem Fuß, hat ein Eingedeutschter türkischer Herkunft in Berlin einen 37 Jahre alten Radfahrer überfahren und einfach liegen lassen. Skrupellos stieg er nach dem Unfall aus, entfernte das Rad aus seinem Auto und fuhr davon.

    http://www.pi-news.net/2011/08/berlin-turke-uberfahrt-radfahrer/
    —————————
    Da der nicht-moslemische Radfahrer als Affe oder Schwein zu betrachten ist, handelt es sich hier um einen klassischen Wildschaden am Audi A5 des türkischen Fahrzeughalters. Dem sollte man die Daumen drücken, dass die Versicherung den Schaden übernimmt und er künftig vor solchen Unfällen verschont bleibt!

  39. #1 Wilhelmine (20. Nov 2012 21:14)
    Diese Pallywood nimmt auch keiner mehr ernst.

    Nun ja, es sind nunmal Orientalen, so wie wir sie hier, bei uns, klennengelernt haben.

  40. Mittlerweile schockieren mich diese Bilder nicht mehr. Leichen in einer Blutlache und rundherum Menschen mit Smartphone und Badelatschen.

  41. Südländisches Temperament.

    Was mich bloß wundert ist, dass diese traumatisierten Palis, die doch täglich mit so unsäglichem Leid konfrontiert sind, dieses auch noch als Trophäe mit dem Handy aufnehmen. Man könnte glatt denken, die hätten noch nie einen Toten gesehen (außer der Omma).

    Wie kommt das?

  42. Die Geister, die sie riefen, werden sie nicht mehr los: Zigeunerterror in Duisburg

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/diskussion-ums-roma-haus-dann-muessen-wir-eben-wegziehen-id7305277.html

    Anstatt die Interessen der einheimischen Bevölkerung zu verteidigen und das kriminelle Gesindel konsequent in die Heimatländer zurückzuschicken kommt von den Vertretern des Regimes nur hilfloses Achselzucken, absurde Vorschläge (v.a. noch mehr Steuergeld für nutzlose Integrationsprojekte verschwenden) und natürlich die obligatorische Beschimpfung von Bürgern, die gegen die Zerstörung ihrer Heimat durch kriminelle Einwanderer protestieren.

  43. OT

    gerade bei Maischberger: ein Schweizer Journalist gegen Rose, Roth.

    Hr. Herrmann aus Bayern ist relativ still.

  44. Um die Anzahl der zivilen Opfer zu beschränken, entwickelte die israelische Luftwaffe die sogenannte „Dach-klopf“-Methode. Um die Bevölkerung vor einem bevorstehenden Angriff zu warnen, feuert sie zunächst Raketen ohne Sprengstoff in die betroffenen Wohngebiete. Bewohner klagen jedoch, dass diese Warnungen meist erst sehr kurz vor dem Angriff kämen, manchmal nur ein bis zwei Minuten vorher. Das sei für die meisten Menschen zu spät, um sich noch in Sicherheit zu bringen.

    Wahrscheinlich brauchen sie 5 Minuten, um ihre Kassam-Stellungen abzubauen. Das ist hier wohl gemeint.

    Die Israelis sind in 30 Sek. im Bunker. Das ist schon sportlich, aber die sind auch nicht so verfettet und träge wie die Pali-Muttis nach der 14. Schwangerschaft. 2 Min. sollte aber zu schaffen sein.

  45. Es ist göttlich zu sehen wie die israelische Luftwaffe und Artillerie die Stellungen und Häuser der Terror-Hamas pulveriesiert. Es könnte immer und immer so weiter gehen.

    Wünsche den Israelis viel Glück und Geschick.. Macht weiter so..!
    Ihr habt das Recht auf eurer Seite.

  46. #61 Wilhelmine (20. Nov 2012 23:16)

    @#58 Fischelner (20. Nov 2012 23:11)

    Foto grad frisch reingekommen, Freizeitspaß unter Palästinensern auf dem Roller!
    —————————–
    Toll, was der kleine Roller so alles schleppen kann – wieviel PS hat der?

  47. Für Moslems und Linke sind 20.000 abgeschlachtete Menschen in Syrien lediglich Statistik!

    Wenn 10 Hamas Terroristen umgebracht werden, ist es eine Tragödie…. Verkehrte Welt.

  48. Romani Rose bei Menschen bei Maischberger behauptet, es gibt bei der Polizei ein Problem mit Mitglieder des Ku-Klux-Klan.

    Endlich mal ein kreativer Rassimusvorwurf 😉

  49. Der junge Roma aus Begrad mit den vier Kindern macht bei Maischberger ja einen patenten Eindruck. Wenn die meisten der Roma-„Neubürger“ aus dem Balkan so wären, hätte ich nicht so ein Problem mit dem Hierbleiben. Aber die Mehrzahl ist es eben nicht, s. Duisburg, Dortmund usw…

  50. Sendung Maischberger

    Claudia ist wieder einmal in Höchstform. Ihr widerlicher Betroffenheitswahn will die Realitäten einfach nicht zur Kenntnis nehmen.

    Hermann erstaunlich ehrlich.

  51. Maischberger machts schlecht.
    Sie bietet diesem Rose nicht Paroli und lässt den Schweizer nicht reden.

    C. Roth interessiert sich vehement nur für ausländische vergewaltigte Frauen.

    Die inländischen sind ihr wohl eher egal.

    Der Serbe mit den 4 Kindern scheint zu denken, dass 4 Kinder gemacht zu haben ein Bleibegrund sein muss.

  52. Herrn Rose gefällt die Wahrheit nicht und findet, Deutsche sollen die Wahrheit dann auch nicht zu sehen bekommen.

  53. Wer wie C. Roth Betroffenheit und Mitgefühl zum ehernen und einzigen Maßstab von Politik erhebt, hätte lieber Seelsorgerin werden sollen. Die kinderlose, ehelose, berufslose und hirnlose Möchtegern-Mutter-Theresa hat einfach nur ein Knuddeldefizit. Darum will sie der ganzen Welt helfen, das ist so was von krank…

  54. Nicht mal Tiere machen sowas. Wie man dabei keine „gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ entwickeln soll, wenn man vorher noch keine hatte, das soll mir von den linken islambesoffenen Heiligen mal einer erzählen. Man erinnert sich noch an die Amerikaner in Somalia, die die gleiche Form der Totenehrung erfahren durften, also erzähle keiner was von Einzelfällen. Ich brauche eine solche „Kultur“ auf dem Antlitz der Erde nicht.

  55. Romani Rose ist ein weiterer Stachel im deutschen Pelz.

    Haben wir nicht schon genug davon ?

    Diese Juristin strotzt vor Selbstverstrauen.

    Wir brauchen sie nicht, soll sie doch in ihrer Heimat arbeiten.
    Mich ekelt das an. Es ist geheime Landnahme.

    Und dieser Rose scheint ein besonders aggressiver Landnehmer zu sein, der von seinen moslemischen ( natürlich feindlichen) Brüdern gut gelernt hat.
    Was für eine miese Maischberger !!!

  56. Aber zum eigentlichen Beitrag…Wie soll man denn mit solch unzivilisierten W***** Frieden schliessen?

    Denen reicht doch schon der blosse Verdacht, einen Judenfreund vor sich zu haben, dass sie ihre Mitmenschen bestialisch und unzivilisiert abschlachten.

    Heute sinds Judenfreunde, die ihnen nicht gefallen, morgen Christenfreunde und übermorgen gefällt ihnen nicht, dass Allah nicht auf Erden herrscht.

    ********

  57. Maischberger:

    Im Einspieler sagte eine Anwohnerin: Die (Zigeuner) spucken uns einfach an, müssen wir uns da gefallen lassen?

    Na klar, in Buntland bekommt jeder sein Fett weg oder eben Spucke. Kopfzertreten ist aber noch unschöner, da kann sie ja noch froh sein. Diese Frau ist bestimmt chronische Nichtwählerin, aber jammern.

  58. #90 WahrerSozialDemokrat

    Schließe mich an und erweitere um die doppelten Ausführungszeichen in Sachen „“Kultur““! 😉

  59. OT – Die Maischberger Sendung gehört Morgen auf pi

    Es wäre schade, wenn hier in mehrere Trheads über die Probleme mit den Sinti und Roma in Einzel- oder Gruppenkommentaren diskutiert wird, aber eine solch heftig- und kontrovers geführte Sendung nicht als Titel eingebracht würde. Insbesondre unter dem Aspekt, dass Herr Rose zum Schluss Frau Maischberger sinngemäß eine rassistisch tendenziöse Diskussion vorwarf, Presseberichte ausklammern wollte und sie wegen Ihrer Einspielfilme deutlich angegriffen hat und den Schweizer Gast-Journalisten Gut als Rassist beschimpfte. Ich könnte mir auch vorstellen, dass wegen der späten Sendezeit, der eine oder andere die Sendung noch einmal ansehen will.

    http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/menschen-bei-maischberger/sendung/2012/feindbild-sinti-roma-100.html

  60. Zentralrat der Armenier in Deutschland
    Zentralrat der Ex-Muslime
    Zentralrat der Muslime in Deutschland
    Zentralrat Deutscher Sinti und Roma

    Vielleicht sollten wie Deutsche auch einen „Zentralrat der benachteilgten Deutschen“ gründen..
    Dann könnten wir auch gegen die Moslems und Zigeuner fordern und fordern und fordern…

  61. # 94 Uohmi

    Ja, dafür bin ich auch. Jeder soll sehen können, wie aggressiv dieser nächste Zentralrater hier bei uns in meinem Land bereits auftritt. Der Herr Gut von der WW wurde von Maischberger nie geschützt, der Rose durfte ihm ständig laut dazwischenreden.

    Ist das der Anfang der Zigeunerkultur im TV ?

    Mir reichts jetzt langsam mit dieser Art von Sendungen.

    Ich will mein Deutschland zurück !!

    Das war keine Gesprächskultur, sondern Propaganda wie zu Zeiten der Aktuellen Kamera.

    Pfui ARD !

  62. #4 Islamischer Mehrtuerer (20. Nov 2012 21:26)

    RTL Videotext Seite 121 ist von 6 “Hingerichteten” die Rede.
    Als ob es kein Mord oder
    —————-

    An ihren „Worten“ werdet ihr sie erkennen!

    Linke Verbrecher werden zu Aktivisten,
    rechte sind generell Neonazis und wenn es nur zehn Mann sind ,spricht man allemal von einem Aufmarsch……..!Diese propagandistische Wertung(en) mit dem Wort hat Methode und dient einzig und allein den politischen Durchschnittsbürger auf die politisch korrekte Seite zu ziehen!!!

  63. webmaster@rtlinteractive.de
    #5 WahrerSozialDemokrat (20. Nov 2012 21:27)

    Ich finde es ekelhaft wie die Schaulustigen mit ihren Handys da Rumfuchteln.

    —————–

    Diese „Unart“ ist leider auch bei uns (viel zu oft) zu beobachten(in vielen Zusammenhängen).
    Die Emotionslosigkeit vieler Menschen zeigt ihren Werteverfall und macht mir Angst!!!

  64. Das ist doch die große Kunst der Friedvollen. Wenn viele auf einen oder 2 draufhauen. Wenn sie ganz sicher sind, das Ihnen nichts passiert, dann sind sie wirklich stark.

  65. Vielleicht sollten wie Deutsche auch einen “Zentralrat der benachteilgten Deutschen” gründen..

    Scheint es schon zu geben 😉

    http://www.zdd.se/

    Zur Maischberger Sendung:

    Offenkundig wurde: Ausser Polemik und Zerstörungsversuchen des Gesprächsfadens hatten die Sinti und Roma Vertreter nichts anzubieten. Ja ich würde sagen, sie haben sich selbst demontiert, Claudia -ich zeig´s euch allen- Roth inbegriffen. Letztere versuchte in Ermangelung von Argumenten die Runde dann auch niederzuschreien. Hatte schon Angst, die Warze fällt ab.
    Der junge Sinti (wie heisst eigentlich der Singular … Sinto?) glaubte, mit der Zeugung von 4 Kindern auch am Ziel angekommen zu sein und in Verbindung mit ein paar Polizei – Ohrfeigen in Serbien ein Recht auf Asyl gepachtet zu haben.

    Und als der Herr Romani Rose dann zum Schluss nochmals zur Pressezensur ansetzte, weil ihm der Bericht nicht gefiel, WEIL ER WAHR WAR, spätestens dann war´s bei mir mit der anschliessenden Nachtruhe vorbei …

    Danke für diese Sendung, die gewollt, oder ungewollt doch sehr informativ war.
    Diese Leute haben sich einen Bärendienst erwiesen, wer hier nicht erkannt hat, wie diese ticken und welches Aggressionspotential selbst in deren „gebildeter“ Schicht vorhanden ist, für den ist die Erde nach wie vor eine Scheibe.

  66. im letzten Spiegel Heft war auch eine herzzerreißende Story über die Elendslager der Zigeuner in Mazedonien.
    Autorin war Özlem Gezer, die schon öfter mit ähnlichen Storys aufgefallen war, wahrscheinlich auch Absolventin der Henry-Nannen Schule.
    Hoffentlich hat sie fleißig ihre Visitenkarten dort verteilt, damit die Leute auch wissen, wo sie sich zu melden haben, sobald sie in D sind.

  67. Mental auf dem Stand von Urmenschen – aber ein neues Smartphone mit Touchscreen.

    Ich möchte nicht sagen, dass es sowas nicht auch bei uns gibt (so ist der Mensch leider) – in vielen islamischen Kulturkreisen ist sowas aber gesellschaftlich durchaus vereinbar und akzeptiert.

  68. …immerhin könnten die Bilder auch Anregung für die Werbeabteilungen von Handyfirmen innerhalb des mohammedanischen Kulturkreises sein.
    Werbung mit nackten Frauen lassen die Mu$els ja auf Ehre nicht zu. Doch nun ist man endlich der Richtung nahe gekommen welcher Art die Photomotive gestrickt sein müssen, die Allah-Hu-Akbar-Telefonierer besonders positiv ansprechen.

    mit dem das Handygewerbe

  69. Hat sich Amnesty schon eingeschaltet? Oder bleiben die arabischen Gebiete und Untaten der „Friedensreligion“ weiterhin tabu?

Comments are closed.