UPDATE: Der Bayernkurier hat heute um 13:24 Uhr gegenüber PI verlauten lassen, dass es sich bei der Nachricht um den Rücktritt von Imam Idriz als ZIE-M-Vorsitzenden um eine Falschmeldung handelt. Das CSU-Blatt hatte in seinem Artikel „Streit um Islamzentrum“ geschrieben: „Der Initiator, der Penzberger Imam Benjamin Idriz, der nicht nur wegen seiner Kontakte zu Islamisten, sondern auch wegen eines von ihm angegebenen, aber nicht existenten Magistertitels in die Kritik geraten ist, hat die ZIEM-Leitung mittlerweile abgegeben.“ Der Bayernkurier-Beitrag wurde inzwischen gelöscht.

» Blu News: Idriz per sms: „So eine Freude werde ich den Islamhassern nicht bereiten!“

Hier die ursprüngliche PI-Meldung:

Imam Idriz tritt als ZIEM-Vorsitzender zurück!

Imam Idriz tritt als ZIEM-Vorsitzender zurück! Der Bayernkurier meldet, dass Imam Idriz als Vorsitzender des ZIE-M e.V. zurückgetreten ist. Damit scheint er die Konsequenz aus seinen vielen Skandalen gezogen zu haben, die ihn auch mitten ins Fadenkreuz des Bürgerbegehrens der FREIHEIT gebracht haben. Der erfundene Magistertitel, seine brandgefährlichen muslimischen „Vorbilder“, die intensiven Kontakte zu verfassungsfeindlichen Islamverbänden und zuletzt der terrorunterstützende Finanzier aus Katar haben ihm jetzt wohl endgültig das Genick gebrochen.

(Von Michael Stürzenberger)

Der Bayernkurier schreibt:

Ein Bürgerbegehren gegen das geplante Islamzentrum ZIEM in München sorgt derzeit für Aufregung. Islamkritiker, die von Linken auch dann als Nazis bezichtigt werden, wenn sie bei ihrer Kundgebung „Nazis raus“ rufen, sowie einige echte braune Wiedergänger sammeln dafür Unterschriften – begleitet von Gegendemonstrationen. Das Projekt ZIEM soll eine Großmoschee, ein Gemeindezentrum, eine Bibliothek, ein Museum über die Geschichte des Islam in Europa und eine Akademie zur Ausbildung deutschsprachiger Imame umfassen.

Der Initiator, der Penzberger Imam Benjamin Idriz, der nicht nur wegen seiner Kontakte zu Islamisten, sondern auch wegen eines von ihm angegebenen, aber nicht existenten Magistertitels in die Kritik geraten ist, hat die ZIEM-Leitung mittlerweile abgegeben. Auch seine Idee eines europäischen Islams ist fragwürdig, da der Koran unter islamischen Theologen als nicht auslegungsfähig gilt.

Update: Ich habe mich telefonisch beim Bayernkurier erkundigt, wer die „echten braunen Wiedergänger“ sein sollen, die Unterschriften sammeln. Redakteur Andreas von Delhaes gab an, gelesen zu haben, dass BIA-Stadtrat Karl Richter dies angekündigt habe. Ich habe ihm entgegnet, dass außer Mitgliedern der FREIHEIT nur autorisierte zuverlässige Demokraten ohne jegliche braune Schattierung unsere Unterschriftenlisten zum Sammeln ausgehändigt bekommen. Wir würden sofort juristisch dagegen vorgehen, wenn ein „Brauner“ oder „braun Angehauchter“ für unser Bürgerbegehren aktiv wäre. Redakteur Delhaes sicherte mir telefonisch zu, eine entsprechende Gegendarstellung beim Bayernkurier zu veröffentlichen.

Hier der gesamte Artikel des Bayernkuriers, der auch darstellt, dass die CSU diese Zentralmoschee weiterhin haben will. DIE FREIHEIT sammelt daher die Unterschriften für ihr Bürgerbegehren unverdrossen weiter, denn das Mega-Moschee-Projekt ist schließlich auch von allen Stadtratsfraktionen im Münchner Rathaus abgesegnet worden. Oberbürgermeister Ude erklärte vor einer Woche das Projekt zudem zur „Chefsache“. Die spannende Frage, die sich jetzt stellt: Unter wessen Leitung? Wir warten in freudiger Erregung auf den nächsten „modernen und „moderaten“ Imam..

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

116 KOMMENTARE

  1. Der nächste Imam wird wahrscheinlich reingewaschen und steht pünktlich mit Persilschein auf der Matte.

    Wenn die Moschee dann gebaut ist läuft es wie in Duisburg: die radikalen sitzen am Hebel und drinnen wird gepredigt Deutschland zu islamisieren und das Ungläubige Affen und Schweine sind.

  2. Das ZIE-M ist nicht nur als Moschee gedacht, sondern soll auch ein Ausbildungszentrum für fundamentalistische Imame werden, was die Imam-Ausbildung an deutschen Universitäten konterkariert.
    Dieser Fakt sollte häufiger betont werden.

  3. Der Typ hat doch nicht etwas Fracksausen gekriegt wegen der über 15.000 Unterschriften gegen ihn und sein Lieblingsspielzeug.
    Egal, ob im Frack abgesaust oder Flott geottot… Aber wer weiß: Schlimmer kommts nimmer?
    Was niemals aufhört, es sei denn bei uns in Deutschland ist: AlaHuSchiebtMesserRein

  4. Oberbürgermeister Ude erklärte vor einer Woche das Projekt zudem zur “Chefsache”. Die spannende Frage, die sich jetzt stellt: Unter wessen Leitung? Wir warten in freudiger Erregung auf den nächsten “modernen und “moderaten” Imam..

    Vielleicht macht es Imam Ude ja selbst.

  5. Glückwunsch zu diesem Erfolg, der auch der Hartnäckigkeit der unermüdlichen Unterschriftensammler der Freiheit in Bayern zu verdanken ist. Und eine starke Motivation, weiterzumachen, bis das Thema ZIE-M vom Tisch ist. Weiter so!

  6. Na und, er wird weiterhin die Fäden im Hintergrund ziehen. Man wird jetzt einen „Vorzeigeimam“ präsentieren, den man nach Baufertigstellung in die Wüste schickt.
    so hat man das in Köln und Duisburg schließlich auch gemacht.

    MFG, ^v^

  7. Und jetzt der nächste bitte ! Es gibt ja noch
    mindest tausend weitere Sozialschmarotzer von
    dieser Sorte !

  8. Ich kann nicht das geringste, Positive an dieser Meldung -sofern sie stimmt- erkennen !

    Im Gegenteil, ich kann als Beweggrund für diesen evtl. Abtritt des idriz höchstens vermuten, daß er durch einen NOCH windschnittigeren, verschlageneren und „weichgespülteren“ taqqiya-Lügner ersetzt wird.
    Einen, dem man mangels Hintergrundrecherche (zunächst) nichts „Rufschädigendes“ oder Skandalöses und keinerlei Normübertretungen, usw. vorhalten kann !

    Ist nur ein Schritt mehr um der Widerstandsbewegung und der Unterschriftensammlung möglichst viel Wind aus den Segeln zu nehmen!

    Gut möglich, wenn nicht sogar wahrscheinlich, daß die roten Machthaber in München oder die schwarzen im Freistaat das im Hinterzimmer von den Initiatoren verlangt, bzw. gegen diese durchgesetzt haben.
    Motto: Wir brauchen jetzt ein „frisches“ Gesicht für das Projekt… – eines, daß nicht bereits 5 Jahre hintereinander im VS-Bericht stand.

    ALLES ist denkbar…

    Also:

    WEITERSAMMELN !!!

  9. Wir warten in freudiger Erregung auf den nächsten “modernen und “moderaten” Imam..

    gibt es auch schwarze Schimmel?

  10. Idriz war wenigstens das wahre, verlogene Gesicht. Ob dessen Rücktritt daher so positiv ist, wird sich zeigen.
    Die Sache bleibt ja im Kern bestehen und bekommt künftig lediglich ein anderes Marketing übergestülpt.
    Auf zweimal denselben Fehler darf man wohl nicht einmal bei zurückgebliebenen Fanatikern hoffen.

  11. Deus lo vult!

    Die erste Schlacht ist geschlagen – doch der Kampf geht weiter bis das ZIE-M gestoppt ist.

    Wer letzten Samstag in München am Mira war konnte den friedlichen Euro-Islam live erleben. Allah-u-Akbar und wir wären ohne Polizei schon längst tot.

    Deshalb: Keine Großmoschee in München. Egal ob mit oder ohne Idriz.

    MilitesChristi

  12. OT

    Beate Z. auf allen Kanälen!
    Gestern wieder in der Tagessau und Spiegel TV, heute auf WON.
    Hier ein Kommentar eine Lesers ( Name: Land der Idioten !) :
    „Ein mos. Marok. ermordet in Essen eine junge Angestellte,ein paar mos. Tür. ermorden in Berlin den jungen Jonny,ein mos. Marok. entführt eine 15j Französin,zwei mos. Bosn. ermordet eine Juvelierin…Alltägliche Untaten in diesem Land, über die nicht oder nur verschleiert berichtet wird !
    Stattdessen bekommen wir alltäglich Märchen über eine „NSU“ aufgetischt und Legenden über eine „Terrorzelle“ und eine Frau die trotz fehlendem Schuldbeweis permanent unverpixelt und mit vollem Namen gezeigt wird…Göbbels wäre stolz auf die verlogenen und manipulierten Medien von heute !!

  13. Irrtum Herr Ude!
    Dies ist Chefsache der Bürger!
    Nun erst recht noch mehr Dampf machen. Im Dezember folgt wieder eine Spende von mir aus NRW an dich! Auch Ude muß fühlen wenn er aus den Hintergründen zum ZIM nicht lernen will.

  14. Jetzt zündet die nächste Stufe der Taqqiya- Rakete. Da die braunen Fecken an der Pluderhose des „ZIEM“ nicht mehr kaschiert werden können, versuchen es die Mozzlembrüüda jetzt mit einem neuen Schneider_in. Jetzt wird es für iSSlam Kritiker schwerer werden, weil das Augenmerk bis jetzt auf den Handschar- Rekruten Idriz viel. Ab jetzt werden die Brüüda sofort auf Beleidigung und „unberechtigten“ Angriff auf den iSSlam (weh)klagen. :mrgreen:

  15. Strike, gute Nachricht!

    Wir warten in freudiger Erregung auf den nächsten “modernen und “moderaten” Imam..

    Bin beruhigt, dass die Freiheit wachsam ist!

  16. Bin mal auf die Überschriften der MSM gespannt:
    „Nazis zwingen Idriz zum Rücktritt“
    oder
    „Dem Druck der Rechtsextremen nicht gewachsen“
    oder
    „Nazi-Opfer Idriz: erfolgreiche Kampagne der Islamhasser gegen den beliebten Imam“,
    so was sollte schon drin sein. Garniert mit Lügen und Verdrehungen und geschmückt mit empörten Zitaten der Gutmenschen.
    Könnte den Niedergang des SZ entscheidend beschleunigen :mrgreen:

  17. Nicht wirklich gut. Mit diesem „Rücktritt“ entfernt die ZIEM-Lobby eine wichtige Zielscheibe aus dem Schußfeld berechtigter Kritik. Es ist kaum anzunehmen, daß die Hintermänner des ZIEM-Projektes plötzlich andere Interessen als bisher verfolgen.
    Allerdings zeigt dieser „Rücktritt“, daß eben diese Hintermänner aufgrund der bisher erfolgreich verlaufenden und öffentlichkeitswirksamen Unterschriftensammlung mehr als nur nervös werden.

  18. Der nächste Taqiyya-Meister steht schon in den Startlöchern. Und diesmal wird sorgsam darauf geachtet werden, dass ihm keine Verbindungen zu irgendwelchen Funtamentalisten oder Terrororganisationen nachgewiesen werden kann.

  19. Der Nachfolger wird (wenn die Moslems blöd genug sind) ein Hardliner sein, der erstmal alle vor den Kopf schlägt. Oder, wenn sie schlau genug sind, ein Saubermann, den keiner kennt und der keine Leichen im Keller liegen hat.

  20. „Auch seine Idee eines europäischen Islams ist fragwürdig, da der Koran unter islamischen Theologen als nicht auslegungsfähig gilt“

    …der für mich interessanteste Satz… wo die Qualitätsjournalisten den wohl her haben…???

  21. Bitte beim Kontakt mit dem Bayernkurier darauf hinweisen, dass Idriz „Bajrambejamin“ mit Vornamen heißt und nicht „Benjamin“. Den hebräischen Namen „Benjamin“ trägt er nur als Tankappe für die Appeaser.

  22. Oberbürgermeister Ude erklärte vor einer Woche das Projekt zudem zur “Chefsache”.

    Dieser Vorgang ist ohne angemessene finanzielle Motivation nicht plausibel darstellbar. Natürlich werden Zahlungen und/oder Sachleistungen in „Projekten“ oder wie auch immer versteckt, um einzelne Politgrößen nicht durch allzu offensichtliche Korruption angreifbar zu machen.

  23. #25 Achot (19. Nov 2012 12:00)
    #24 DK24 (19. Nov 2012 11:58)
    Bei solchen Kriterien dürfte die Suche nach einem Saubermann aber schwierig werden. Schließliich sind sie alle irgendwie in dem Laden verstrickt.

  24. #3 Koeniglich-D

    Da geht der erste Zipfelklatscher und weitere werden folgen.
    —————————–
    Ich befürchte stark, für jeden wachsen sieben neue nach.

    Und die medien trommeln das rund um die uhr in die gehirne.

    Heute morgen im dlf wieder so eine übelste gehirnwäsche mit ganz üblen hetzern:

    „Braune Gedanken – Ist der Rechtsextremismus auf dem Vormarsch?

    Studiogäste:
    – Kerstin Köditz – sed-pds-linke! *
    – Volker Bandmann
    – Prof. Hajo Funke – *

    * Köditz (45) hat in der ddr das mathe-studium abgebrochen…. wurde dann fdj-funktionärin und studierte dann marx.-leninistmus. Und erst 89 in die sed eingetreten. Also eine knallharte kommunistische propagandistin, die heute im sächs. landtag sitzt und über öff.-recht. medien weiter lügen und auch gegen das christntum hetzen darf.

    ** Funke genauso ein linker hetzer und lügner. In der sendung log er den zeitpunkt des aufstandes der anständigen nach vorne, um nicht auf den wahren grund zu kommen (arabischer anschlag auf synagoge).

    Der in der runde sitzende volker bandmann, cdu, abgeordneter im sächs. lt. liess sich unterbuttern.

    Wer anrufen will, hört, dass alle leitungen besetzt sind.
    Die anrufer schlugen in die gleichen kerben.

  25. Ich fürchte auch, dass dies nur wieder ein Takkyia Bauernopfer ist.

    Bei der, nach wie vor, berechtigten und begründeten Kritik wird man jetzt als erstes hören „Aber der Idriz ist doch deswegen schon zuürckgetreten“ und gut ist.

    Mir wäre es lieber dieser Faschist behält seine erlogenden Würden und Ämter und verkündet, der Bau der Moschee ist gestoppt.

  26. Offenbar werden die Herrschaften im Münchener Rathaus nervös. Imam Idris wäre mit Sicherheit nicht zurückgetreten, wenn es nicht einen starken öffentlichen Druck gegeben hätte. Da muss auch breiter Protest aus der Münchener Bürgerschaft gekommen sein. Das widerlegt die Versuche des „Establishments“, die Unterschriftensammlung gegen das ZIEM als isolierte Aktion einiger weniger „Rechtsextremisten“ hinzustellen.

  27. Wir würden sofort juristisch dagegen vorgehen, wenn ein “Brauner” oder “braun Angehauchter” für unser Bürgerbegehren aktiv wäre. Redakteur Delhaes sicherte mir telefonisch zu, eine entsprechende Gegendarstellung beim Bayernkurier zu veröffentlichen.

    Sehr gut!

  28. #24 DK24

    Und diesmal wird sorgsam darauf geachtet werden, dass ihm keine Verbindungen zu irgendwelchen Funtamentalisten oder Terrororganisationen nachgewiesen werden kann.

    #25 Achot

    Oder, wenn sie schlau genug sind, ein Saubermann, den keiner kennt und der keine Leichen im Keller liegen hat.

    Dann wird es aber sehr schwer werden, einen Nachfolger für Idris zu finden. So gut wie alle islamischen Theologen, die im „eigenen“ Lager die für die Leitung eines islamischen Zentrums erforderliche Reputation geniessen, haben Kontakte ins terroristische Milieu.

  29. 1. Ziem weiter beobachten. Mal sehen, was der wimmerige Stefan Jakob Wimmer (Stellv. von Idriz) jetzt tut. Starke türkisch-bosnische Achse

    Vorstand:

    – Gönül Yerli, Stellvertretende Vorsitzende, Vizedirektorin des Islamischen Forums Penzberg
    – Recep Dereli, Schriftführer, 2009-2010 Vorsitzender der DITIB in München.
    – Husein Durmi?, Schatzmeister
    – Nermina Idriz, Vorstandsmitglied (dem Idriz sein Acker), Referentin für Soziales und Bildung im Islamischen Forum Penzberg
    – Memduh Kapiçiba?i, Vorstandsmitglied, 1. Vorsitzender des Muslimrats München.

    http://www.zie-m.de/index.php?option=com_content&view=article&id=444&Itemid=2&lang=de

    2. Islamische Gemeinde/Forum Penzberg, alle auf dem Schirm behalten. Starke-türkisch-bosnische Achse:

    1. Vorsitzender
    Bayram Yerli (jahrelang Mitglied in der Tölzer Milli-Görüs-Gemeinde)

    2. Vorsitzender
    Muharem Dugonjic

    Vorstand
    Asim Okanadzic
    Aydin Verep
    Kazim Ayvaz
    Ahmet Husic
    Nihad Djulic
    Benjamin Idriz

    http://www.islam-penzberg.de/125422.html

  30. „Redakteur Delhaes sicherte mir telefonisch zu, eine entsprechende Gegendarstellung beim Bayernkurier zu veröffentlichen.“

    Klar.

    Und wenn er es nicht macht, anzeigen wegen Falscher Verdächtigung § 164 StGB.

  31. Idriz ist nur die Spitze des Eisbergs

    Die Fäden laufen hier zusammen ….

    http://www.zie-m.de/index.php?option=com_content&view=article&id=404&Itemid=&lang=en

    Verfassungs-schutz bitte übernehmen und wenn nötig die politische Immunität so genannter Volks-ver-treter aufheben:!:

    Mufti Mustafa Ceric

    Ceric machte es in einem neuen Interview klar, dass er das Vereinigte Königreich als eine der ersten ‚Trophäen‘ in der Islamisierung von Europa betrachtet.

    http://www.militantislammonitor.org/article/id/455

    http://de.pons.eu/textuebersetzung/

  32. #45 Wilhelmine

    Ude ist nicht religiös genug.

    Als neuer Leiter des Projekts Zie-M und Mittelsmann für Katar kommt niemand anders in Frage… als der evangelische Landesbischof Bedford-Strohm! Am besten mit Assistentin Käßmann…

    @ Michael, saubere Arbeit! Den Rest schaffst du auch noch!

  33. Es ist schon naiv zu glauben, daß damit das Problem vom Tisch ist. Idriz wird sich einen Nachfolger suchen ein „unbeschriebenes Blatt“ und wird im Hintergrund die Strippen ziehen. Nein, in wirklichkeit ist gar nichts erreicht. Das einzige, was als Erfolg zu bezeichnen wäre. wenn der Bau des Zentrums verhindert würde. Alles andere sind nur faule Kompromisse.

  34. Technischer K.O. Imam Idriz.

    Wenn das stimmt, dann haben wir diese super Nachricht einzig und alleine Michael Stürtzenberger zu verdanken, der sich jedes Wochende für unsere Freiheit und Demokratie in München auf die Strasse stellt und das bei Wind und Regen, bei Anfeindungen und sogar Morddrohungen.

    Es macht mich stolz Mitglied einer Partei wie DIE FREIHEIT zu sein, in der auch Michael Stürtzenberger Mitglied ist. Wir alle haben Michael viel viel zu verdanken.

  35. Wer auch immer sein Nachfolger wird- und sollte seine Weste nicht nur weiß, sondern durchsichtig sein – die Argumente gegen das ZIEM sind derer auch ohne ihn genug.

    Allerdings ein riesen Erfolg, die Fresse dieses verlogenen Indriz nicht mehr sehen zu müssen. Hoffentlich.

  36. Der eigentliche Skandal ist doch, dass die Blockparteienpolitiker, Kirchen und viele Systemmedien bis zum Schluß zu ihm gehalten haben.

    07.11.2012 – Idriz Solidatitätsdemo !!

    SPD, CSU, Grüne, FDP, Linke, Weihbischof Engelbert Sieber, Stadtdekanin Barbara Kittelberger und OB Christian Ude.
    Sie alle solidarisierten sich gestern mit dem Penzberger Imam Benjamin Idriz, der in München ein Zentrum für Islam (Ziem) gründen möchte.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.gegen-demo-muenchen-wehrt-sich-gegen-rechtsextreme.2012cb37-43a9-4cbe-8b46-7e574ab306dd.html

    14.11.10: Ude stellt sich hinter Imam Idriz
    http://www.merkur-online.de/lokales/stadt-muenchen/stellt-sich-hinter-imam-idriz-1006001.html

    Süddeutsche Zeitung feiert Einsteig des Terroristenuntertsützers u. Hardcore-Islamstaates u. Katar ins ZIEM-Projekt.

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/repraesentativer-bau-in-muenchen-katar-soll-muenchner-moschee-finanzieren-1.1398290

  37. Da ist es wieder-unser Problem in Deutschland.
    Die Politik nach dem Motto „Peace with the Beast“.
    Klappte ja schon teilweise mit den APO/RAF/Putzgruppe Mitgliedern.
    Unsinnig darauf hinzuweisen, daß genau aus der Ecke die größte Unterstützung für den Islam kommt.
    Gleich & Gleich gesellt sich gern und wer sich galant an die Macht geprügelt-gebrandschatzt & gebrandstiftet hat, der unterstützt natürlich gerne Gleichgesinnte.

    Der Rest versucht sich dann als zahlender Kontrolleur & Dompteur mit stetig schielendem Blick auf Wählerstimmen und Regierungsmehrheit.

    Das Volk darf dabei zusehen und alle Menschen sämtlicher NICHT-Muslimischer/Islamischer Religionszugehörigkeit & Grüner Gesinnung sind dann auch die einzigen, die hier einfach blos friedlich und gesittet innerhalb einer ZIVILISATION & WERTEGEMEINSCHAFT ohne Rassismus und Antisemitismus leben möchten, aber nicht dürfen.

    ^^

  38. #33 DK24 (19. Nov 2012 11:58)

    Der nächste Taqiyya-Meister steht schon in den Startlöchern.

    Vermutlich wird der bisherige stv. Vorsitzende des ZIEM e.V, Stefan Jakob Wimmer, zumindest provisiorisch den Vorsitz übernehmen. Von selbigem stammt die Forderung, neben Rechts- und Linksextremisten auch Islamkritiker durch den bayerischen Verfassungsschutz beobachten zu lassen: „Denn speziell Islam-feindliche Hetze nimmt inzwischen Formen und Ausmaße an, vor denen uns allen Angst werden muss.

    Nachzulesen dort: S.J Wimmer, Islamisches Forum Penzberg

  39. Ich denke, dass sich Benjamin Idriz bei vielen Muslimen wegen seines Briefs an die iranische Regierung für Pastor Youcef Nadarkhani unbeliebt gemacht hat.

    Vielleicht lernt der Imam noch den wahren Gott kennen.

  40. Wenn Ude dieses Ding zur Chefsache macht ist das ein gutes Omen. Denn alles was sein Parteifreund Schröder einst zur Chefsache machte ging auch daneben!

  41. Ich gratuliere zu diesem Erfolg, Michael Stürzenberger! Ein Sieg für die FREIHEIT, eine Frucht Eurer Bemühungen in München! Vielen, vielen Dank!

  42. Ein wunderbarer Erolg! Glückwunsch, Michael, PI-München und Die Freiheit!
    Allerdings wird man nicht lange auf die nächste Marionette von Katars Gnaden warten müssen…

  43. Falschmeldung?

    Auch wenn Idris noch nicht zurückgetreten sein sollte, soll durch derartige „Meldungen“ seitens der CSU offenbar beabsichtigt werden, Idris den Rücktritt nahezulegen oder ein Klima zu schaffen, in dem dann ein tatsächlicher Rücktritt nicht mehr überraschend ist.

    Ziel ist es, Idris gegen jemand auszuwechseln, der unbelastet ist und keine Angriffsfläche bietet.

  44. Ein reines Bauernopfer, Idris war doch nichts weiter als eine von kathar gesteuerte Marionette.

    Ein taktischer Schachzug um die Gemüter zu beruhigen.
    Es geht doch nur darum den Gegnern des ZIEM die Argumente zu nehmen.

    Als Sieg kann ich das leider nicht sehen, im gegenteil, es wird die Arbeit von Herrn Stürzenberger und seinen Unterstützern erschweren, da man ja jetzt behaupten kann das man ja bereits auf die Vorwürfe reagiert hat.

  45. WENN DIE MADEN IM SPECK SIND….
    ist es nicht so leicht, sie herauszulocken.

    was soll der imam denn sonst machen?

    für mc donalds ist er zu alt.
    okay. IKEA käme noch in frage, aber nur mit kopftuch.

  46. Ob der nun zurückgetreten ist oder nicht: Fakt ist, dass der nächste Haßprediger nachkommt – ob er nun Idriz oder sonstwie heißt – und diese Leute in ganz Europa ihr Unwesen treiben, solange wir das zulassen.

  47. @ PI

    „“Der Bayernkurier meldet, dass Imam Idriz als Vorsitzender des ZIE-M e.V. zurückgetreten ist.““ PI, s.o.

    Ob er nun zurückgetreten ist oder nicht, hier muß man – indirekte Rede – den Konjunktiv I benutzen!!!

    Also:

    Der Bayernkurier meldet, dass Imam Idriz als Vorsitzender des ZIE-M e.V. zurückgetreten SEI.

  48. Was nicht ist, kann ja noch werden 🙂

    Die sollen die alle zum Teufel jagen, auch seine Nachfolger!

  49. Zitatanfang: Imam Idriz teilte per SMS gegenüber blu-News mit: “Ich bitte Sie in Zukunft, die Fragen über die Berichterstattungen über meine Person über meinen Anwalt zu erkundigen. Nur kurz über die lächerliche Nachricht vom Bayernkurier: Sie ist völlig falsch! So eine Freude werde ich den Islamhassern nicht bereiten! Mit freundlichen Grüßen!”Zitatende.

    Die Tatsache, dass sich Herr Idriz per SMS äußert ist schon bemerkenswert. Interessanter ist doch der restliche Teil der SMS, die natürlich sehr stark emotional geprägt ist: „So eine Freude werde ich den Islamhassern nicht bereiten“ Man merkt, dass Herr Idriz nicht mehr die Situation gelassen und emotionslos einschätzen kann, gerade diese Aussage zeigt sein agressives Auftreten, und im Endeffekt reiht er sich in eine Schlange von Vertretern ein, die in öffentlichen Positionen überhaupt nichts verloren haben.

  50. Die Speichellecker diese Lügenheinis halten sich wohl vorerst bedeckt. Bin gespannt wie die sich drehen und wenden werden. Und wenn es zur Volksabstimmung kommt und eine große Mehrheit gehen diesen Eroberungstempel sein wird, waren die ja schon immer gegen das Projekt.

  51. Dito, Idriz. Christenhasser haben auch bei uns keine Chance. Und wenn es Ihnen nicht passt, dann gehen sie doch nach Katar oder Skopje (frei nach Eskandari-Grünberg).

  52. Ei, da freut er sich aber jetzt, daß sich ein paar „Islamhasser“ zu früh gefreut haben. Ich gönne ihm das sogar aufrichtig, denn — je höher der Flug, desto tiefer der Fall. Die Vorfreude darauf darf ausgiebig genossen werden. Die Ausbreitung des Islams ist in Wirklichkeit nur ein Symptom, das Demokratiedefizit ist das eigentliche Problem. Sobald der Druck groß genug wird, daß sich auch der träge Michel endlich zu einer echten Bürgerbewegung formiert, ist diese Pseudoreligion die erste, die gründlich den A… aufgerissen bekommt. Dann ist das dunkelrote Gesocks dran, und das wird der viel härtere Brocken, weil der genuin aus unserer Mitte kommt.

  53. Puuh, da fällt mir ja ein Stein vom Herzen.
    Wäre doch auch schade um die vielen Pöakate und Flyer gewesen, die Herrn Bajrambejamin Idriz als das entlarven, was er ist: Ein Männlein mit langer Pinocchio-Nase. Als Vorzeige-Imam (gefälschter Name, gefälschter Lebenslauf, gefälschter Titel) ist er nahezu unersetzlich für den EURO-Islam.

  54. #82 1123 (19. Nov 2012 14:54)

    Schade! Es wäre doch eigentlich nur legitim, wenn ein Verbrecher seinen Hut nimmt……

    Ja, aber was würde es denn nützen. Der Islam ist wie ein Haifischgebiß, bricht ein Zahn ab rückt sofort ein neuer nach, und das ad infinitum. Das Problem kann man nur „ganzheitlich“ angehen. Oder das hier verdeutlicht es noch besser.

  55. ot, Erdogan bezeichnet Israel als terroristischen Staat

    http://www.welt.de/politik/ausland/article111272349/Erdogan-bezeichnet-Israel-als-terroristischen-Staat.html

    Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan greift Israel wegen der Angriffe auf den Gazastreifen so scharf wie nie zuvor an: „Israel ist ein terroristischer Staat“, zitieren türkische Medien den Regierungschef bei einer Konferenz der als islamistisch geltenden Eurasischen Islam-Schura in Istanbul. Die Welt verschließe die Augen vor an Zivilisten und Kindern im Gazastreifen begangenen Massakern, sagt Erdogan demnach.

  56. Hat auch seine Vorteile, wenn Idriz noch ein bisschen bleibt. So kann er noch länger politischen Schaden anrichten, was ja auch nicht verkehrt ist 😉

  57. Imam Benjamin Idriz wird am Buß- und Bettag,

    Mittwoch, 21.11. 2012 um 19 Uhr

    die Kanzelrede in der Ev.-reformierten Hugenottenkirche halten.

    Herzliche Einladung zu diesem sicher ungewöhnlichen Gottesdienst.

    Veranstalter: Evangelisch reformierte Kirchengemeinde Erlangen

    http://www.islam-penzberg.de/

  58. Der Penzberger Imam Benjamin Idriz ist eine zentrale Figur im bayerischen interreligiösen Dialog mit dem Islam. Mit der fortschrittlich-aufgeschlossenen Moschee von Penzberg ist offenstlich eine „oberbayerisch-muslimische Erfolgsgeschichte“ gelungen. Idriz wirbt in seinem Buch zu dem Thema für einen „Euro-Islam“, der die Glaubens- und Moralgrundsätze bewahrt und zugleich mit den europäischen Werten vereinbart ist. Erfahrungsgrundlage ist für ihn der bosnische Islam und seine „Nähe zur europäischen Mentalität“.
    Referent: Benjamin Idriz, Imam der Moschee Penzberg

    Dienstag, 20. November, 19.30 Uhr, Haus der Katholischen Stadtkirche Ingolstadt, Hiernoymusgasse 3, Nähe Altes Rathaus/St. Moritz, Eintritt frei

    Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung Ingolstadt e. V. (KEB)

    http://www.keb-in.de/termine/november/

  59. Idriz Arroganz macht ihn blind.

    Er ist verbrannt und wird alle deutschen Politiker, die sich mit ihm solidarisieren, in die Tiefe reißen. Ohne seine deutschen Steigbügelhalter ist er aber auch nichts.

    Es ist so oder so aus für ihn!

  60. #89 Moderater Taliban (19. Nov 2012 15:22)

    Schön, daß Israel genau weiß, wie die Route läuft. Diese Waffen werden Gaza nicht errreichen. 😀

  61. #74 icq556 (19. Nov 2012 14:25)

    wer hasst hier wen
    “So eine Freude werde ich den Islamhassern nicht bereiten”

  62. „Wir Moslems können nicht gleichzeitig mit euch existieren“

    Warum die Christenverfolgung in der islamischen Welt zunimmt: Wo die Scharia regiert, haben Nichtmuslime alles Recht verloren.

    Lesebefehl!!! Warum, weil der Autor des Artikel dem Leser die Wahrheit über den Islam knallhart an den Kopf knallt, so was liest man in BRD-Mainstreammedien nicht.

    http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/1314126/Wir-Moslems-koennen-nicht-gleichzeitig-mit-euch-existieren

  63. Ganz ehrlich finde ich es sehr gut, dass Idriz seinen Posten behält.

    Einen Nachfolger muss man erst blossstellen, während über Lügenimam Idriz bereits hinreichend Material existiert, man denke nur an das Telefonat mit dem Mohammedanerbruderschaftler El Zayat.

    Im Mai 2010 urteilt das Verwaltungsgericht, die Islamische Gemeinde Penzberg werde zu Recht im Verfassungsschutzbericht 2008 erwähnt. Die Verbindungen zur Islamischen Gemeinde Milli Görü? seien unbestreitbar. Kurz darauf findet jenes Treffen im Innenministerium statt, in dessen Anschluss Imam Idriz die IGMG als verfassungsfeindlich bezeichnet. Ibrahim el-Zayat, der umstrittene Strippenzieher, der Idriz zuvor am Telefon genau davor gewarnt hat, ist erbost. In einem Gespräch mit einem hohen Funktionär von Milli Görü? bezeichnet er Imam Idriz als »Schwachkopf« und »Idioten«. »Das ist ja nur noch peinlich«, sagt el-Zayat. »Ich werde ihm jetzt drei bis vier Geldquellen schließen.«

    http://www.zeit.de/2011/20/DOS-Penzberg/seite-5

    Idrizens Hals ist dermassen dreckig, da hilft Wasser und Seife nicht zum Reinwaschen. 😉

  64. Das ist eine gute Nachricht! Denn mit Idriz an der Spitze läßt sich das ZIEM-Projekt noch viel leichter verhindern. Wenn die jetzt einen aalglatten Nachfolger eingesetzt hätten, dann böte das ZIEM-Projejt weniger Angeriffsfläche.

    Deshalb:

    Danke Idriz, dass sie ZIEM-Vorsitzender bleiben!

  65. Bei solchen Leuten kann man nur von Rücktritt sprechen, ***Gelöscht!***!!

    ***Moderiert! Der nächste derartige Kommentar führt zur Löschung des Accounts! Bitte an die „Policy“ halten! Mod.***

  66. Als Sieg kann ich das leider nicht sehen, im gegenteil, es wird die Arbeit von Herrn Stürzenberger und seinen Unterstützern erschweren, da man ja jetzt behaupten kann das man ja bereits auf die Vorwürfe reagiert hat.
    #68 Galaga (19. Nov 2012 14:14)

    Sehe ich ganz anders, wie zahlreiche andere Leser ja auch.

    Geht Idriz, ist es gut; bleibt er, ist es auch gut.
    Eine win-win-Situation für Michael Stürzenberger und die FREIHEIT.

    Im ersten Fall kann man sagen: Seht her, Ude hat sich lange für diese zwielichtige Figur mit Terroristenkontakten stark gemacht. Jetzt kann er ihn nicht mehr halten, und das ist unser Verdienst! Ein großer politischer Erfolg!

    Im zweiten Fall kann man Ude und dem islamkuschenden Münchner Allparteienklüngel immer wieder diesen Idriz mit seinen Terroristenkontakten unter die Nase reiben * (schiefe Bilder sind doch was Schönes 😉 ) oder aufs Butterbrot schmieren (noch besser!). – Was ist jetzt eigentlich besser, Fall 1 oder Fall 2?

    * Leichte Enttäuschung. Wollte jetzt eigentlich sagen: „Was ihnen bei so einem schmierigen Zausel besonders stinken wird“,
    weil ich dachte, Idriz sei einer dieser Fusselbartfuzzies. Stelle aber beim Bildergugeln fest, daß er äußerlich eigentlich einen ganz gewinnenden Eindruck macht. Macht aber nichts, hinter dieser Fassade wird er sich nicht mehr lange verstecken können, dieser gerissene Hund! an!

  67. #99 nicht die mama (19. Nov 2012 16:29)
    #100 BePe (19. Nov 2012 16:31)

    Da wurde das ja auch schon gesagt.
    Man sollte doch besser alle Vorkommentare lesen, bevor man was abschickt. Sorry.

  68. #108 Biloxi

    Weiß ich, aber man kann es in diesem Fall nicht oft genug sagen, dass wir „Freunde“ des Islam des ZIEM uns darüber freuen das Idriz weitermacht. 🙂 Vielleicht liest Idriz ja hier mit, oder der PI-„Freund“ ZIEM-Freund Ude sagt es ihm.

  69. Wie auch immer: Idriz wackelt! Er erinnert an einen angeschlagenen Boxer, der sich mit Mühe und Not mittels des Pausengong in die nächste Runde retten kann.

    In der schlägt es dann allerdings erst so richtig ein!

  70. #109 BePe (19. Nov 2012 17:38)

    Mißverständnis! Das war ein Selbstvorwurf! 😉
    Sozusagen eine Entschuldigung meinerseits an #109 und #110.

  71. #5 weanabua1683 (19. Nov 2012 11:22)
    Update: Idriz per sms: “So eine Freude werde ich den Islamhassern nicht bereiten!”
    ——————-
    Da hat doch der Bayernkurier versucht, den aufgeweckten deutschen Michel zu foppen? Oder hat etwa der Imam schon selbst mit dem Foppen angefangen und den Bayernkurier vorgeführt?
    Aber Idris täuscht sich auch damit: Ich freute mich nicht über seinen Rückzug und ich werde keine Freude entwickeln, wenn er bleibt.

    Und zwar deshalb:
    #98 BePe (19. Nov 2012 16:27)
    “Wir Moslems können nicht gleichzeitig mit euch existieren”
    Aber nun, Herr Idriz, wie sollen wir denn auf vernünftiger Ebene miteinander reden? Bleiben, nicht bleiben, ätsch, ich gehe doch nicht…
    Sehr unergiebig so!

    Sehr geehrter Herr Idriz, diese obige Aussage, die doch sicher auch ihrem inneren Befinden entspricht, ist zur Erbauung all der Deutschen, die den Türken ihre Türkei nicht wegnehmen wollen, zur Kenntnis genommen worden.

    So sind wir uns dann also einig?:
    Ihr Moslems wollt gar nicht gleichzeitig mit uns Nichtmoslems in Europa leben!
    Na schön, das trifft sich gut damit, dass wir Nichtmoslems auch keine große Affinität dazu entwickeln konnten, gerne mit euch zu leben. Diese von euch früher einmal vehement vertretene Ansich: Europa gehört bald uns Moslems allein!, konnte sich bei uns wegen der Bereicherung, z.B. durch blutrünstige Angehörige eurer Jugendbewegung nicht so recht durchsetzen.

    Zur Lösung dieses sogenannten neuen UnwilligenProblems UP, scheinen mir nur noch zwei kampflose Wege zu existieren:
    1. Wir überlassen euch trotz allem unser schönes, altes Christenland Europa und trollen uns.
    2. Ihr trollt euch, am besten dahin, woher ihr gekommen seid.
    Da bleibt nur noch zu klären, ob ihr beim Packen eurer Koffer geholfen werden wollt, oder ob ihr endlich einmal etwas für euch Vorteilhaftes selbst auf die Reihe kriegt.
    Wenn ihr dann endlich geht, sollten mit euch auch solche gehen, die eigentlich immer uns vorgelogen haben, es hier bei uns recht schön zu finden.

    Herr Ozkommtmier und einige andere aus der Grünbemäntelten Gruppierung sind sicherlich in eurer alten Heimat als Gutpolitiker sehr gut zu gebrauchen für den Wiederaufbau, den wir dann nicht mehr allein durch unsere Hilfsgelder in Milliardenhöhe befördern müssen.

    Wie lange werden Sie brauchen abzurücken, ohne dass wir Ihnen dabei zu Hilfen kommen müssten?
    Herr Celente sprach von etwa fünf Jahren, die es dauern könnte, bis sie alle ihre Trägheit überwunden haben werden um in hellen Scharen zurückkehren.

    Nur zu, wir helfen gern, auf der Basis der Bergpredigt unseres Herrn Jesus Christus.
    Aber im Gegensatz zum Koran, ist das Neue Testament sehr wohl fähig zur Auslegung. Wir haben z.B. gerade einen neuen Vertrag mit Jesus geschlossen. Er will nicht mehr darauf bestehen, dass wir immer beide Backen hinhalten sollen, damit das Mütchen eurer tolldreist blutrünstigen
    Jugendbewegten sich kühle.
    Wir dürfen jetzt inzwischen auch schon mal streng kucken, wenn eure Dummdreisten nicht den Blick senken wollen, vor unseren christlichen Helden.

    Sind dann ja nur noch fünf Jahre, das ist auszuhalten. Und Alahuhakbart nehmt ihr auch mit, bitte!
    Bei uns wohnt nämlich JahweHuAkhbar mit seinem Sohn Jesus und dem allen gemeinsamen Heiligen Geist. Und die Drei vertragen sich auch nicht so richtig mit eurem Ala.

    Gute Idee, dass ihr nicht mehr mit uns sein wollt!!!
    Jetzt kommt DOCH gerade mit einem Lächeln ein wenig Freude auf, Herr Idriz. Danke dafür.

  72. „Der Bayernkurier hat heute um 13:24 Uhr gegenüber PI verlauten lassen, dass es sich bei der Nachricht um den Rücktritt von Imam Idriz als ZIE-M-Vorsitzenden um eine Falschmeldung handelt…“

    Aha, von wem haben sie denn die Falschmeldung erhalten? Das wäre noch interessant herauszufinden.

    „Ein Bürgerbegehren gegen das geplante Islamzentrum ZIEM in München sorgt derzeit für Aufregung. Islamkritiker, die von Linken auch dann als Nazis bezichtigt werden, wenn sie bei ihrer Kundgebung „Nazis raus“ rufen, sowie einige echte braune Wiedergänger sammeln dafür Unterschriften – begleitet von Gegendemonstrationen…“

    Das bedeutet, dass das Bürgerbegehren innerhalb der CSU für Aufregung sorgt. Ferner ist man wohl zu der Ansicht gelangt, dass die Islamkritiker überwiegend keine Nazis sind. Die Dämonisierungstaktik verfängt nicht mehr.

    „Der Initiator, der Penzberger Imam Benjamin Idriz, der nicht nur wegen seiner Kontakte zu Islamisten, sondern auch wegen eines von ihm angegebenen, aber nicht existenten Magistertitels in die Kritik geraten ist, hat die ZIEM-Leitung mittlerweile abgegeben. Auch seine Idee eines europäischen Islams ist fragwürdig, da der Koran unter islamischen Theologen als nicht auslegungsfähig gilt…“

    Hiermit werden die Argumente der Freiheit übernommen. Die Kritik an dem Imam scheint also zu verfangen. Interessanterweise wird der Geldgeber Katar hier nicht unter die Lupe genommen!?

    Mir scheint, dass der Bayernkurier, also die CSU, das Bürgerbegehren verhindern will, weil sie eine Niederlage befürchtet. Welche Argumente hätte man für so eine Moschee mit diesem Imam und diesem Geldgeber? Keine!Das könnte der Startschuss für eine ernstzunehmende Opposition von Rechts geben. Der absolute Horror für die CSU in Bayern.

    Die Falschmeldung kann zweierlei Bedeuten:
    a) Entweder der Imam hat seine Entscheidung Zurückzutreten bereut und wiederrufen. Dann steht Herr Idriz jetzt mächtig unter Druck.
    b) Oder die CSU wollte damit den Druck auf Idriz erhöhen und die Reaktionen des Parteivolkes antesten.

    Für die CSU wird es darum gehen, das Bürgerbegehren zu verhindern ohne Ihr Gesicht zu verlieren. Dazu werden jetzt die ersten Bauernopfer vorbereitet. Vielleicht könnte man das Islamzentrum retten, wenn der anrüchige Imam abgetreten wird. Das soll wohl die vorläufige Strategie sein.

    Falls es doch zu einem Bürgerbegehren kommt, dann darf es aus CSU-Sicht nicht verloren gehen. Wenn Idriz Rücktritt nicht ausreicht, wird man im nächsten Schritt versuchen, den Geldgeber Katar auszubremsen. Denn Idriz und Katar sind die Haupteinwände gegen das Islamzentrum.

    Egal, was jetzt passiert, es zeigt, dass bereits jetzt mächtig Dampf im Kessel ist.

  73. Tatsache ist, wenn dieses Ding in München gebaut wird, dann kommt der Landeshauptstadt eine ganz neue Bedeutung zu. Denn es handelt sich bei diesem Projekt nicht etwa um irgendeine belanglose Popel-Moschee. Nein, weit gefehlt. Wie der Name bereits verrät, das ZIE-M soll das neue Europäische Zentrum des Islam werden. Mit anderen Worten: ein europäisches Mekka. Schreck lass nach…

    Aus aller Welt wird es dann für jeden Moslem zur Pflicht werden, wenigstens einmal in seinem Leben diese wichtige Wallfahrtsstätte besucht zu haben. Und Ungläubige dürfen dann das ZIE-M wahrscheinlich gar nicht erst betreten. In Mekka wird das schließlich auch so gehandhabt.

    In München wird es in Zukunft also von schwarz verschleierten Frauen (Islamische Stoffkäfighaltung) nur so wimmeln. Dahoam is dann nimma Dahoam.

  74. Das ZIE-M Projekt könnte zum Stalingrad für die Islamisierungs-Lobby Deutschlands werden.

    Die Frage, ob die Falschmeldung in Sachen Rücktritt Idriz ein normaler Recherche-Fehler der Redaktion war oder aber ob mehr dahinter steckt, mag dahin gestellt sein.

    Falls die Bürger Münchens zur Abstimmung über das ZIE-M Projekt aufgerufen werden, so dürfte das Ergebnis eindeutig mit „Nein“ ausfallen.

    Dies ist dem Kartell der Altparteien im Münchner Stadtrat bekannt, anderenfalls wäre der Mummenschanz, den sie auf gerade zu infantile Weise betreiben, nicht erforderlich.

    Die Planungsstäbe im Münchner Stadtrat arbeiten vermutlich intensiv an der Frage, wie sie das Bürgerbegehren gegen ZIE-M stoppen können.

    Ein Königreich für eine Idee … 🙂

Comments are closed.