Die „Muslimische Studierenden-gruppe Heidelberg“ veranstaltet vom 26.11.2012 bis zum 12.12.2012 eine Vortragsreihe unter dem Titel „Islam unverhüllt“ in Heidelberg. Der Eintritt zu den Veranstaltungen, die überwiegend in der neuen Uni am Universitätsplatz stattfinden, ist frei. Es verspricht unterhaltsam zu werden…

Die Termine:

Mo, 26.11. Der Koran – Entstehung und Tragweite

Muhammad Siddiq Borgfeldt Neue Uni HS 13, 18.00 Uhr

Das heilige Buch der Muslime bewegt seit Jahrhunderten die
Herzen von Millionen von Menschen. Wie verlief seine
Entstehungsgeschichte? Welche zivilisatorischen Impulse gab
und gibt er? Was ist seine Botschaft? Und welche Bedeutung
hat er für den einzelnen Muslim?

Mo, 26.11. Leben mit der Scharia

PD Dr. Jasmin Pacic Neue Uni HS 13, 20.00 Uhr

Am Beispiel des islamischen Ehe? und Familienrechts soll
gezeigt werden, wie und warum verschiedene Gelehrte zu
unterschiedlichen Rechtsfindungen kommen und welche
Bedeutung dies für das Leben der Muslime sowie für die
internationale Gemeinschaft hat.

Di, 27.11. Der Prophet Muhammad – Ein Segen für
die Menschheit?

Nadir Moubarrid Neue Uni HS 1, 18.30 Uhr

Warum wird der Prophet Muhammad von vielen geliebt und
von anderen gehasst? Warum haben Muslime eine so starke
Beziehung zu ihrem Propheten? Und warum reagieren sie so
empfindlich, wenn er verunglimpft wird?

Fr, 30.11. Moscheeführung

Nach einer Führung durch die Yavuz Sultan Selim Moschee gibt
es die Möglichkeit, dem Freitagsgebet beizuwohnen.
Treffpunkt: Haltestelle Rohrbach Süd, 11 Uhr

Mo, 03.12. Al-Andalus – Geschichte einer muslimischeuropäischen
Tradition

Bacem Dziri, MA Neue Uni HS 4, 18.30 Uhr

800 Jahre wirkten Muslime in Europa auf der iberischen
Halbinsel und brachten eine einzigartige Kultur hervor. Die
Geschichte dieses Islams ist jedoch relativ unbekannt. Dabei
bietet ein Rückblick etliche Antworten auf Fragen der
Gegenwart.

Fr, 07.12. Muslime im säkularen Rechtsstaat
Dr. Cefli Ademi Neue Uni HS 4, 18.30 Uhr

Steht der Islam grundsätzlich im Gegensatz zu den Zielen des
säkularen demokratischen Rechtsstaats? Oder sind es die
Menschen aus unterschiedlichem sozialen und historischen
Kontext, die ein solches Bild vermitteln?

Sa, 08.12. Moscheeführung

Besichtigung der Yavuz Sultan Selim Moschee.
Treffpunkt: Haltestelle Rohrbach Süd, 11 Uhr

Mi, 12.12. Interreligiöse Podiumsdiskussion
zum Thema Religionsfreiheit

Plöck 66, 20.00 Uhr

Mit einem Vertreter einer christlichen, jüdischen und
muslimischen Gemeinde wollen wir gemeinsam über das
Thema Religionsfreiheit sprechen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

61 KOMMENTARE

  1. 800 Jahre wirkten Muslime in Europa auf der iberischen Halbinsel und brachten eine einzigartige Kultur hervor.

    Waren das wirklich Muslime oder versklavte Einheimische?

    Mit einem Vertreter einer christlichen, jüdischen und muslimischen Gemeinde wollen wir gemeinsam über das Thema Religionsfreiheit sprechen.

    Da bin ich mal gespannt, was für eine sich „christlich“ nennende Gemeinde da dann antritt. Wenn es sich um eine katholische oder evangelische Gemeinde handelt, was ich befürchte, ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich gering, dass da tatsächlich viel christliches gesagt wird…

  2. Das klingt ja richtig weichgespült. Aldous Huxley`s „Schöne Neue Welt“ lässt grüßen. Bei Huxley gabs die Droge Soma, damit die Menschen nichts mehr merkten. Allen Kasten bei Huxley gemeinsam ist die Konditionierung auf eine permanente Befriedigung durch Konsum, Sex und die Droge Soma, die den Mitgliedern dieser Gesellschaft das Bedürfnis zum kritischen Denken und Hinterfragen ihrer Weltordnung nimmt.
    Irgendwie sollen wir auch eingelullt werden bis wir glauben, dass Bin Laden ein Friedenapostel war, im Iran kein klerikaler Faschismus existiert und Frauenverachtung usw. nur eine Einbildung ist…..

  3. Das sieht nach einer Werbeveranstaltung für den Islam aus (Dawa = Einladung zum Islam). Es dürfte nach der Taqiya-Leitlinie schöngeredet und gelogen werden, daß sich sogar Eisenträger verbiegen.

  4. Verarschung pur. Und das in der altehrwürdigen Universitätsstadt Heidelberg. Denen ist auch nichts heilig. Auch noch gerade jetzt wo gerade Weihnachtsmarkt an der Heiligengeistkirche und später auf dem Schloss ist.

    Leider werden die Islamversteher sich wider einlullen lassen ohne etwas zu hinterfragen. Die machen halt immer noch den Fehler, an den Islam wie an das Christentum und das Judentum heran zu gehen.

  5. Schon das Logo, s.o., dieses moslemischen Studentenvereins spricht Bände: links und rechts zwei Bajonette, äh Minarette! 🙁

  6. Ich denke es ist interessant dem mal beizuwohnen, wer Zeit und Lust hat, um mal zu sehen wie sie ticken. Was die Quellen sind etc.

    Wenn es nach einer Veranstaltung nicht zu einer Diskussion zum Vortrag kommt, kann man es als Vorlesung abhaken.

  7. Takkya vom Feinsten.

    Während die Schönredner und Heuchler den ahnungslosen, ungebildeten Besuchern und Gutmenschen das Bild vom friedfertigen, säkularen, toleraten, pluralistischen, säkularen Islam vorgaukeln, beginnt die Islam-SS immer unverschämter ihre brutale Gewalt an unschuldigen Opfern auszutoben und so den Weg des Islam durch die Instanzen hin zum totalitären „Gottestaat“ auf der Straße mit ungesünter Blutgier zu flankieren.

    Solange sich die Jünger des ersten echten Massenmörders der Geschichte und bekennden Pädophilen, des ersten bekannten Systemrassisten der Geschichte und leidenschaftlichen Frauenschläger, offen zu ihrem Terror-Idol und zu dessen faschistischen Thesen (Suren) im Koran bekennen, wird es niemals ein friedliches Miteinander zwischen säkular lebenden Menschen in einer Demokratie mit einer anschwellenden Muslim-Bevölkerung geben.

  8. Di, 27.11.
    Der Prophet Muhammad – Ein Segen für die Menschheit?
    Nadir Moubarrid Neue Uni HS 1, 18.30 Uhr

    Zur selben Zeit läuft im HS 2 der Vortrag
    Bettnässer mit 30 – Fluch oder Segen?

    Da weiß man wieder nicht, wo man hingehen soll…..

  9. … und zur Moschee – Führung alle bitte gut sichtbar Kreuze umhängen, da wird sich die so viel gepriesene TOLERANZ der Muslime dann zeigen oder auch nicht !!!!

  10. So ist die Meinung von Türken über ihre Freunde, ihre Gegner können damit nicht gemeint sein.

    Donnerstag, 9. August 2012

    „Selam Berlin“ – schlage wahllos eine Seite des Buches der Autorin Yadé Kara auf und lese die wütende Rede des türkischen Familienvaters Baba: „Die drehen doch alle durch. Schau sie dir doch an! Wie diese Homos, Kiffer und Penner herumlaufen. Hier ist alles kaputt! Keine Familien! Kein Respekt! Keine Kultur! Ein Volk ohne Wurzeln, ohne Kultur ist ein verlorenes Stück Dreck!“.

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M57b3a77bf2f.0.html

  11. Mo, 26.11. Leben mit der Scharia
    PD Dr. Jasmin Pacic Neue Uni HS 13, 20.00 Uhr

    Am Beispiel des islamischen Ehe? und Familienrechts soll gezeigt werden, wie und warum verschiedene Gelehrte zu unterschiedlichen Rechtsfindungen kommen und welche Bedeutung dies für das Leben der Muslime sowie für die internationale Gemeinschaft hat.

    Was für eine internationale Gemeinschaft denn bitte?
    Soll das heißen, daß man das Projekt „Euroislam“ getrost entsorgen kann?

    Ich rechne auch fest damit, daß sich viele viele linksfeministische Kravallschachteln einfinden werden, um dieser reaktionär-patriarchaischen und heterosexistischen Propaganda Einhalt gebieten werden…..War nur Spaß 😀 😀 😀 Sind ja keine Katholiken 🙂

  12. #1 Q (25. Nov 2012 20:35)

    800 Jahre wirkten Muslime in Europa auf der iberischen Halbinsel und brachten eine einzigartige Kultur hervor.

    Waren das wirklich Muslime oder versklavte Einheimische?
    ——————————–
    Außerdem: Die maurischen Eroberer aus Nordafrika kamen (ca 700 n Chr.) bekanntlich ohne Frauen auf die iberische Halbinsel. – Wieviele Generationen der Vermischung und Verdünnung „moslemischen Blutes“ hat es wohl gebraucht bis das entstehen konnte, was sie heute als kulturelle Leistung des Islam verkaufen wollen?

  13. ….warum so negativ, liebe Kommentatoren?

    Dies ist doch eine EINZIGARTIGE Möglichkeit zur „Begegnung“ mit Islamkritikern…

    …richtig aufgezogen (also mit überregionaler Ankündigung der Konfrontation…) wäre das doch eine SUPER Gelegenheit für PI…

  14. Man muss nicht unbedingt zu solchen Vorlesungen gehen um sich ein Bild zu machen. Ein Beispiel:

    Anlässlich des Tages der offenen Moschee trifft Michel seinen Mitschüler Ali und es entwickelt sich folgende „Grundsatzdiskussion“:

    Michel: Was eigentlich ist der Islam?
    Ali: Islam ist Frieden!
    Michel: Ich dachte Islam ist Unterwerfung?
    Ali: Stimmt auch! Wo ist das Problem?
    Michel: Das passt nicht zusammen!
    Ali: Doch, Islam ist friedliche Unterwerfung.
    Michel: Und wie soll das funktionieren?
    Ali: Ganz einfach, Du tust was ich Dir sage.
    Michel: Und dann habe ich Ruhe für immer?
    Ali: Nicht ganz, denn der Frieden ist ständig gefährdet.
    Michel: Und was kann man tun?
    Ali : Zum Schutz des Friedens brauchen wir Geld!
    Michel: Mein Geld?
    Ali: Genau, jetzt hast Du den Islam verstanden!

    PS: „Grundsatzdiskussion“ ist ein eingetragenes Warenzeichen der 68er.

  15. #20 poeton (25. Nov 2012 21:31)

    #18 PSI

    Die Ehrlichkeit von Ali ist einfach verblüffend 🙂
    ———————
    Die Tumbheit von Michel aber auch!

  16. …eine Vortragsreihe unter dem Titel „Islam unverhüllt“…

    Dürfen da nur Frauen ohne Kopftuch oder Nigaq als Zuhörer daran teilnehmen oder wie darf man das verstehen ?

  17. Gibt’s eigentlich inzwischen in Ba-Wü mehr türkische Azubi?
    Allein im Jahr 2010 gab’s dafür 1.3Mio € öffentliche Gelder:

    Baden-Württemberg: Mehr türk. Azubi: Gewährte Beträge in €, Jahr 2010
    AFB-Arbeitsförderungsbetriebe gGmbH: 53.847,39€
    Berufliche Bildung gGmbH (BBQ): 69.254,33€
    Diakonische Jugendhilfe Region Heilbronn e.V.: 138.159,10€
    Gesellschaft für Beschäftigung + berufliche Eingliederung mbH: 153.925,18€
    Handwerkskammer Mannheim: 74.331,58€
    InterKulturelles Bildungszentrum Projekt Mannheim gGmbH: 159.070,78€
    Jugendagentur Heidelberg – Bildung, Kultur und Qualifizierung für junge Menschen eG: 140.043,44€
    Jugendhilfe Land Ruppertshofen e.V.: 152.313,51€
    Kreisjugendring Esslingen e.V.: 98.996,77€
    Stadt Weinheim: 81.915,32€
    Turkish Round Table Club e.V.: 173.853,41€

  18. „…Fr, 07.12. Muslime im säkularen Rechtsstaat

    Dr. Cefli Ademi Neue Uni HS 4, 18.30 Uhr
    Steht der Islam grundsätzlich im Gegensatz zu den Zielen des
    säkularen demokratischen Rechtsstaats?….“

    61:9 “…that He (Muhammad) may make it conqueror of ALL religion however much idolaters may be averse” + 48:28 “…to proclaim it over ALL religion” + 9:33 “…to make it superior over ALL religions even though the Kafirun (disbelievers) hate (it).” (9:32 Allah „won’t allow“ Jews & Christians to spread their false believes through preaching) 8:39 + 2:193 “…and religion should be only for Allah” + 3:189 “And Allah”s is the kingdom of the heavens and the earth….”

    ALLAH & his terrorist organization Islam
    WILL CONQUER & DOMINATE THE WORLD

    Allah, Qur’an letzte Kapitel #9, eine fortwährende Kriegserklärung an den Ungläubigen

    p.67 „… created later by Mulsim philosophers and mystics who gave esoteric interpretations to Muhammad’s asinine words (dummen Worte)“

    Islam Does Not Mean Peace (Islam meint nicht Frieden)

  19. Di, 27.11. Der Prophet Muhammad – Ein Segen für
    die Menschheit?
    Nadir Moubarrid Neue Uni HS 1, 18.30 Uhr

    Warum wird der Prophet Muhammad von vielen geliebt und
    von anderen gehasst? Warum haben Muslime eine so starke
    Beziehung zu ihrem Propheten? Und warum reagieren sie so
    empfindlich, wenn er verunglimpft wird?

    Wer das Leben und Wirken Mohammeds und Christus kennt, studiert und analysiert und dabei ist es egal ob er glaubt oder nicht, wird nicht umhin kommen, bei einem Menschen der sagt, ich will wie Jesus sein, diesem viel Glück zu wünschen und bei einem Menschen der sagt, ich will wie Mohammed sein, ihn für einen potentiellen Straftäter nach unserem (noch) Rechtsempfinden zu bewerten…

    Und selbst das, weiß jeder gebürtige Mohammedaner, denn das Mensch-Gen schlummert in ihnen und schreit nach Befreiung!

  20. #22 Eduard (25. Nov 2012 21:44)

    …eine Vortragsreihe unter dem Titel „Islam unverhüllt“…

    Dürfen da nur Frauen ohne Kopftuch oder Nigaq als Zuhörer daran teilnehmen oder wie darf man das verstehen ?
    ——————–
    Handschuhe sind nicht erforderlich, aber oben ohne ist unerwünscht!

  21. #14 Faxendicke76 (25. Nov 2012 21:04)

    Das ist “Euroislam”:

    Tariq Ramadan [der als Vertreter des Euro-Islam bekannt ist] setzt sich für die da’wa ein, die islamische Mission in Europa. Ihr Ziel sei, dass die Europäer den Islam freiwillig annähmen, ohne jedoch ihre Sprache oder Sitten ablegen zu sollen, solange diese mit der Scharia vereinbar seien.

    (Wikipedia)

  22. #25 WahrerSozialDemokrat (25. Nov 2012 21:51)

    …und bei einem Menschen der sagt, ich will wie Mohammed sein, ihn für einen potentiellen Straftäter nach unserem (noch) Rechtsempfinden zu bewerten…
    —————————–
    Der Koran selbst ist eine Straftat, da er massenweise Aufforderungen zu Straftaten enthält: arglistig täuschen, lügen, stehlen, rauben, plündern, vergewaltigen, totschlagen, morden …

  23. Mi, 12.12. Interreligiöse Podiumsdiskussion
    zum Thema Religionsfreiheit

    Plöck 66, 20.00 Uhr
    Mit einem Vertreter einer christlichen, jüdischen und
    muslimischen Gemeinde wollen wir gemeinsam über das
    Thema Religionsfreiheit sprechen.

    Allah hat sich selbst in sein „Knie geschossen“, da viele Quran Verse (9:29, 5:33, 5:38, 24:2, …) MASSIV gegen das Grundgestz verstoßen, gibt es für den Islam KEINE Religionsfreiheit!

    Allah, 5:38 „(Dieben) AMUTIERT ihre HÄNDE“, 24:2,4,13 „peitscht Ehebrecher (Vergewaltigungsopfer) mit 100(80) Peitschenhieben aus“
    vs. German Constiution Article 2, Paragraph 2 „Recht auf körperliche Unversertheit“

  24. OT:
    Westerwelle bei Günther Jauch

    spricht deutliche Worte für Israel und gegen die Hamas.
    Lange nicht mehr so vernünftige Äußerungen gehört.

    Wenn er so weiter macht, bringt er mich glatt zum Zweifeln, ob nicht unter bestimmten Bedingungen doch FDP gewählt werden kann …

  25. ot, war die Story schon dran?

    Eine Million Euro für fast leeren Abschiebeknast

    http://www.welt.de/regionales/berlin/article111488968/Eine-Million-Euro-fuer-fast-leeren-Abschiebeknast.html

    Im Abschiebegefängnis in Berlin-Köpenick sitzen manchmal nur zwei Insassen ein. Aber es arbeiten 166 Beamte dort…

    Alleine die 166 Beamten dürften wohl schon eher 10 Mio. (in Worten: zehn Millionen) als 1 Mio. kosten – pro Jahr! Alterversorgung noch nichtmal mitgerechnet…

  26. OT

    Zur Günther Jauch Sendung:

    Alle reden wieder um den heißen Brei. Keiner spricht aus, dass die Araber deshalb niemals eine friedliche Koexistenz mit Israel akzeptieren werden, da der Koran dieses einfach nicht zulässt.

    Es liegt nur am Koran ergo ist es in Wahrheit ein Religionskonflikt.

  27. OT

    Der Westerwelle redet sich bei Günther Jauch um Kopf und Kragen!

    Politisch Inkorrekt bis dorthinaus, der ist wohl nicht gebrieft worden!

  28. @ #34 poeton (25. Nov 2012 22:26)

    OT

    Zur Günther Jauch Sendung:

    Alle reden wieder um den heißen Brei. Keiner spricht aus, dass die Araber deshalb niemals eine friedliche Koexistenz mit Israel akzeptieren werden, da der Koran dieses einfach nicht zulässt.

    Es liegt nur am Koran ergo ist es in Wahrheit ein Religionskonflikt.

    Stimmt, das ist nicht so angesprochen, aber Westerwelle hat ganz klar gesagt, dass das Existenzrecht Israels vor den Verhandlungen von den Palästinensern anerkannt werden muss.

    Taquija ist natürlich nie ausgeschlossen, aber ich habe mich gefreut, das so zu hören!

    Der Vertreter der Palästinenser ist ganz schön in Erklärungsnot!

  29. Heidelberg ist nicht weit von mir, sollte ich das beruflich vereinbaren können werde ich mal dort hinfahren und so es nicht unterdrückt wird kritische Fragen stellen, mal schauen was daraus wird.
    Vieleicht kommen ja auch andere hin hier aus dem Rhein-Neckarraum

  30. #36 Don Quichote

    Die Position von Westerwelle ist für mich nichts Neues. Nur die Intensität wie er sie vorträgt. Anscheinend wurde er doch gebrieft 🙂

    Aber es liegt nur am Koran, aber das darf man ja nicht ansprechen. Nicht um sonst hat der Großmufti Amin al-Husseini mit Hitler paktiert.

  31. OT

    … und jetzt hat der Westerwelle alles in die Tonne gekloppt.

    Verhandlungen müssen ohne Vorbedingungen geführt werden!

    Mit anderen Worten: Das Existenzrecht Israels ist keine Bedingung mehr für die Aufnahme von Verhanlungen!

    Ausserdem hat Günther Jauch die kleine Araberin abgewürgt, weil sie offensichtlich einen Vorschlag machen wollte, der nicht politisch korrekt war.

    So ein S**kopp.

  32. @ #38 poeton (25. Nov 2012 22:41)

    #36 Don Quichote

    Die Position von Westerwelle ist für mich nichts Neues. Nur die Intensität wie er sie vorträgt. Anscheinend wurde er doch gebrieft 🙂

    Aber es liegt nur am Koran, aber das darf man ja nicht ansprechen. Nicht um sonst hat der Großmufti Amin al-Husseini mit Hitler paktiert.

    Hast mal wieder Recht gehabt! Schande und Asche auf mein Haupt!

  33. Muuuaaahahahaa….nach diesem Veranstaltungskalender soll noch jemand behaupten, Mohammedaner hätten keinen Sinn für Humor.

    😀 😀 😀

  34. #32 rotgold (25. Nov 2012 22:23)

    OT:
    Westerwelle bei Günther Jauch

    spricht deutliche Worte für Israel und gegen die Hamas.
    Lange nicht mehr so vernünftige Äußerungen gehört.

    Wenn er so weiter macht, bringt er mich glatt zum Zweifeln, ob nicht unter bestimmten Bedingungen doch FDP gewählt werden kann …
    ————————
    Die FDP wäre klug beraten, wenn … Programmatisch müsste sie sich nicht mal sonderlich verbiegen. Sie ist den Wählern als halbwegs seriös bekannt. Die Nazi-Keule könnte auch nicht ausgepackt werden und die Leute hätten somit keine implantierte Wahlhemmung. Nur einige personelle Altlasten müssten entsorgt werden! Als islamkritische Partei hätte sie eine echte Überlebenschance. Allerdings wäre dabei zu befürchten, dass das nicht ernst gemeint ist, sondern nur Wahltaktik.

  35. Auch die Abkürzung MSG spricht durchaus für einen ausgeprägten Sinn für Situationskomik…

    Glutamat, MSG

    Der Geschmacksverstärker Glutamat steht im Verdacht neurotoxisch zu wirken. Das in den Nervenzellen selbst gebildete Glutamat ist ein wichtiger Neurotransmitter, der eine erregende Wirkung auf die Reizweiterleitung im Nervensystem ausübt. Übersteigt jedoch die Glutamatkonzentration im Gehirn den normalen Wert, kann es die nervenzellen irreparabel schädigen und wirkt als Erregungsgift.

    http://www.naturgarten.com/contents/de/d461.html

    Totaler Islam also. 😀

  36. OT: Vorhin beim ARD „Weltspiegel“ gab es einen interessanten Bericht über Frauen in Ägypten. 4/5 der (sogar verschleierten) Frauen werden im Bus, in der Metro, auf öffentlichen Plätzen etc. unsittlich von Männern angegrapscht. Interessante Filmausschnitte gab es auch noch dazu. Dieses Gegrapsche erinnert mich eher an pubertierende Kinder, deren erstes Interesse für’s andere Geschlecht geweckt wird. Aber für erwachsene Männer ist das ja so was von peinlich, da fehlen einem glatt die Worte. Andererseits konnte ich mir auch nie wirklich vorstellen, daß die Mohammedaner ihren Sexualtrieb tatsächlich mit Tieren (Esel, Schafe, Hühner etc.) befriedigen.
    Ich komme halt aus dem ländlichen niedersächsischen Flachland…

  37. Ein Besuch duerfte nicht lohnenswert sein, da sicherlich streng kontrolliert wird, wer sprechen darf und was er sagt.

    Eine Gruppe „Stoerer“ die sich Wort verschaffen und auf die Unterdrueckung der Frau und des Individiums in dieser kollektivistisch geregelten Zwangsgemeinschaft die auf Brainwash ab Kindsbeinen beruht, waere die einzig lohnenswerte die man investiert.

  38. @ #47 rock

    Nein, es wird nicht kontrolliert. Da sind die Veranstalter liberal. Wir möchten auch Veranstaltungen nicht „stören“, da wir selbst es verurteilen wenn unsere Veranstaltungen gestört werden. Was wir suchen ist eine normale sachlich, kritische Auseinandersetzung. Meiner persönlichen Erfahrung nach kannst mit denen bei allen vollkommenen gegensätzlichen Standpunkten mit denen wenigstens reden und argumentativ auseinandersetzen. Nützen dass sie westlich aufgeklärt denken wird es natürlich nichts.

  39. #46 Zwiebel (25. Nov 2012 23:14)

    Ein verbreitetes Phänomen in Ägypten. Es gibt dazu eine Studie. Demnach wurden 83% der Einheimischen und 98% der Ausländerinnen in Ägypten schon Opfer sexueller Belästigung:

    A study was recently conducted by the Egyptian Center for Women’s Rights in 2008, covering some 1,010 women, both foreigners and native Egyptians. According to the results it appears that 98% of foreign women and 83% of Egyptian women were subjected to some form of sexual harassment.

    Read more: http://www.al-monitor.com/pulse/culture/2012/11/sexual-harassment-in-egypt-are-women-people-too.html#ixzz2DHjk2nWo

  40. SONNTAG 19.30 ZDF BIBELRÄTSEL mit Käßmann – sie spricht unheimlich schnell!

    Eben in der Wiederholung

    Was mich stört, daß der Auftakt der Sendung mit einer Lüge beginnt,

    Juden schrieben das Alte Testament, das Neue erkennten sie nicht an – und jetzt kommt´s: Moslems sähen die Bibel als Vorläufer des Koran.

    Das ist gelogen, denn Moslems betrachten die Bibel als Fälschung des Korans, also eine Rückwärtsprojektion, denn nach dieser Vorstellung hätte es den Koran und damit Islam vor der Bibel geben müssen.
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/1777668/Bibelr%C3%A4tsel-1:-Die-Karriere-Gottes
    Über ein Erdbeben werden geschickt Medina und Islam eingeflochten.
    Thomas Bellut und seiner Türkenfrau sei Dank?
    Ist er eigentlich konvertiert, wie es sich gehört für einen Kuffar, um eine Moslemin heiraten zu dürfen?

  41. Bei dieser Veranstaltung wird Meinungsaustauschauf arabisch praktiziert :
    „du kommst mit deiner Meinung und gehst dann mit meiner“
    Aber das kann auch lustig werden 😉

  42. #46 Zwiebel (25. Nov 2012 23:14)

    OT: Vorhin beim ARD “Weltspiegel” gab es einen interessanten Bericht über Frauen in Ägypten. 4/5 der (sogar verschleierten) Frauen werden im Bus, in der Metro, auf öffentlichen Plätzen etc. unsittlich von Männern angegrapscht. Interessante Filmausschnitte gab es auch noch dazu. Dieses Gegrapsche erinnert mich eher an pubertierende Kinder, deren erstes Interesse für’s andere Geschlecht geweckt wird. Aber für erwachsene Männer ist das ja so was von peinlich, da fehlen einem glatt die Worte. Andererseits konnte ich mir auch nie wirklich vorstellen, daß die Mohammedaner ihren Sexualtrieb tatsächlich mit Tieren (Esel, Schafe, Hühner etc.) befriedigen.
    Ich komme halt aus dem ländlichen niedersächsischen Flachland…
    ——————————–
    Keine Aufregung – das Ganze hat eine natürliche Erklärung: Im Gegensatz zu ihren Kamelen haben die Mohammedaner eine ganzjährige Brunftzeit!

  43. Wo kann man nachlesen, ob da auch jeweils eine Diskussionsrunde geplant ist? Sich den Unsinn nur anhören, ohne nachfragen zu dürfen, nützt nichts.

  44. Die MSG teilt mit: „Inzwischen konnte das Programm noch deutlich erweitert werden. Es ist uns gelungen, weitere hochkarätige Referenten zu gewinnen.“ Hier die zusätzlichen Veranstaltungen:

    Mi, 28.11. Taqiyya – eine ehrliche Analyse. Ganz ehrlich.
    Aiman Mazyek Neue Uni HS 2, 18.30 Uhr

    Do, 29.11. Da lacht der Imam – Humor im Islam
    Benjamin („Benny“) Idriz Neue Uni HS 4, 20.00 Uhr

    Sa, 01.12. Warum Terror unislamisch ist
    N.N. (noch keinen Referenten gefunden; notfalls Aiman Mazyek) Neue Uni HS 1, 18.30 Uhr

    So, 02.12. Die lustigsten Fatwas – Highlights der letzten drei Jahre
    Salman Rushdie Neue Uni HS 2, 15.00 Uhr

    So, 02.12. Das Steinigen – Pro und Contra
    Bruder Murad Hoffmann Neue Uni HS 4, 20.00 Uhr

    Di, 04.12. Der Islam und seine Auswirkungen auf das Gehirn
    Muhammad Ali, vormals Cassius Clay Neue Uni HS 1, 18.30 Uhr

    Do, 06.12. Das Schächten – Tiere wissen, was gut für sie ist
    Yusuf Islam, vormals Cat Stevens („I love my dog“) Schlachthof Heidelberg, 10.00 Uhr

  45. #54 Biloxi (26. Nov 2012 08:47)

    Die MSG teilt mit: „Inzwischen konnte das Programm noch deutlich erweitert werden. Es ist uns gelungen, weitere hochkarätige Referenten zu gewinnen.“ Hier die zusätzlichen Veranstaltungen:
    —————————
    Köstlich, ein weiterer Vortrag wurde avisiert:

    Inzucht – stärkt die familiären Bindungen.
    Gastredner Volker Beck, Die Grünen

  46. „Ladet sie(Juden und Christen) nicht ein zum Frieden, während ihr die Oberhand habt.“
    Sure Mohammed 47,35

  47. Sieht sich jemand in der Lage dort Tonbandaufnahmen zu machen? Es wäre sicherlich lohnenswert, der Universitätsleitung mal vorzulegen was dort an Lügen verzapft wird.

  48. Muhammad Siddiq verhüllte ca. 1 1/2 Stunden lang mit einem wunderschönen, bunten Taqyia-Schleier die Entstehung des Koran.
    Für Fragen blieb nicht viel Zeit. Der Hinweis auf Christoph Luxenbergs Forschungen wurde kurz damit beantwortet, er habe sich ausschließlich auf den schriflich fixierten Koran beschränkt, die mündliche Überlieferung aber „vergessen“. 😈

  49. OT: Wann werden wir die „Wahrheit“ erfahren, dass der NSU immer noch aktiv ist und heute 14 Behinderte im Schwarzwald ermordete?

Comments are closed.